Niki Lauda 1949 – 2019 Kurznachruf

Mai 21, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9226

am Mittwoch, den 22. Mai 2019

.

.

Andreas Nikolaus „Niki“ Lauda wurde am 22. Februar 1949 in Wien geboren und ist jetzt 70-jährig, am 20. Mai 2019 in Zürich gestorben. Lauda war ein österreichischer Automobilrennfahrer, hauptsächlich in der FORMEL 1 und wurde zwischen 1971 und 1985 in der Formel 1 dreimal Weltmeister. Er starb in Folge einer Lungen-Organstransplantation unter Intensivbehandlung in Zürich.

.

Lauda war zweimal verheiratet. Er war jahrelang mit Mariella Reininghaus verlobt, 1975 lernte er Marlene Knaus kennen, die er 1976 heiratete. Die Ehe wurde 1991 geschieden. 2008 heiratete er Birgit Wetzinger. Aus seiner ersten Ehe stammen die Söhne Lukas Lauda (* 1979) und Mathias Lauda (* 1981), aus der zweiten seine 2009 geborenen Zwillinge Max und Mia. Ferner hatte Lauda einen Sohn aus einer außerehelichen Beziehung.

.

Nach seinem schweren Rennunfall auf dem Nürburgring im Jahr 1976, als Folge der Medikamente wurden ihm nacheinander zwei Nieren (Lebendspenderorgane) transplantiert. Die erste spendete 1997 sein Bruder Florian, die zweite 2005 seine Lebensgefährtin Birgit.

.

Niki Lauda fuhr als Vertragsfahrer für March-Ford, für Ferrari, für Brabham Alfa Romeo, McLaren-Porsche + Renault und war zuletzt Mercedes-Berater des Spitzenzteams.

.

Lauda hatte selbst Flugzeug-Pilot-Lizenzen. Nach Ende seiner Rennfahrer-Verträge gründete er als Unternehmer und Pilot mehrere Fluggesellschaften, so die Lauda-Air, Niki-Luftfahrt, Laudamotion und weitere Beteiligungen bei internationalen Großunternehmen wie AIR-BERLIN und RYANAIR.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Ukraine sollte deutsche Hilfe bei HOLODOMOR PETITION bekommen

Mai 21, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9225

am Mittwoch, den 22. Mai 2019

.

.

Die Ukraine zeigt sich aus der traurigen Lage, die russischen Usurpatoren offensiv und öffentlich, aber auch subversiv und geheimdienstlich wie auch mit verkleideten und getarntem russischen Militär, nicht überzeugend abwehren zu können, inzwischen auf einem Weg der politischen Integration.

.

Sofern der neugewählte Präsident sich als verlässlich zeigen wird, könnte die Ukraine von der Zwickmühle aus Putinisten oder Oligarchen, wie Poroschenko, befreit werden und auf rechtsstaatliche und demokratische Entwicklungen hoffen. Es ist zu hoffen, dass Selenskyj kein Strohmann eines Oligarchen ist, sondern tatsächlich der kreative mutige Typ der sich uns vorgestellt hat,

.

Nach der Auflösung des ukrainischen Parlaments hat Regierungschef Groisman seinen Rücktritt angekündigt.

.

Er werde sein Gesuch nach dem nächsten Kabinettstreffen am Mittwoch einreichen, sagte Groisman in Kiew nach der Vereidigung des neuen Präsidenten Selenskyj. Der 41-jährige ehemalige Komiker hatte als erste Amtshandlung die Auflösung des Parlaments angekündigt. Zudem rief er die Regierung zum Rücktritt auf. Ob er dazu befugt ist, diesen Prozess einzuleiten, ist juristisch allerdings umstritten – die Abgeordneten können dies noch verhindern.

.

Das ukrainische Parlament, es heißt „die Werchowna Rada“, darf regulär im letzten Halbjahr der aktuellen Legislaturperiode nicht mehr aufgelöst werden. Doch jetzt ist inzwischen bereits konkret der 14. Juli 2019 als Wahltag angekündigt.

 

Der 41-jährige Schauspieler und Ex-Komiker Selenskyj hatte Mitte April die Stichwahl um das ukrainische Präsidentenamt gegen Amtsinhaber Petro Poroschenko klar gewonnen. Selenskyjs Partei „Diener des Volkes“ hat zuletzt in Umfragen angeblich um die 40% Zustimmung zu erwarten. Für die prorussische Partei „Oppositionsplattform“, der Block Poroschenko erwartet 10,6 Prozent, auch die zweimalige Ministerpräsidentin Julia Timoschenko würde mit etwa 9 Prozent ins Parlament hineinkommen.

.

Selenskyj will den Weg frei machen für Neuwahlen innerhalb von zwei Monaten. Er hat bislang keine eigene Mehrheit im Parlament. Neuwahlen sollen ihm dort eine Machtbasis verschaffen. Ursprünglich war die Wahl für Oktober vorgesehen.

.

Nach der Auflösung der Volksvertretung durch den neuen Präsidenten Wolodymir Selenskyj hat der ukrainische Ministerpräsident Wolodymyr Groisman seinen Rücktritt angekündigt. Er habe sich entschieden, am Mittwoch zurücktreten. „Ich habe angeboten, mit dem neuen Staatschef zusammenzuarbeiten, doch er hat einen anderen Weg gewählt und trägt die gesamte Verantwortung“, sagte Groisman. Sein Rücktritt muss vom Parlament noch genehmigt werden.

.

Selenskyj war am Montag als neuer Präsident vereidigt worden. In seiner Antrittsrede hatte Selenskyj die Volksvertretung aufgelöst. Zudem hatte der 41-Jährige der Regierung den Rücktritt nahegelegt und Neuwahlen in zwei Monaten angekündigt. Selenskyj verfügt im Parlament derzeit über keine eigene Mehrheit. Ursprünglich waren die Wahlen für Oktober vorgesehen.

.

Selenskyj fordert die Abgeordneten des Parlaments in Kiew auf, den Verteidigungsminister, den Generalstaatsanwalt und den Chef des Geheimdienstes SBU, alle enge Vertraute seines Vorgängers Petro Poroschenko, zu entlassen. Verteidigungsminister Stepan Potorak und SBU-Chef Wasyl Gryzak reichten darauf hin ihren Rücktritt ein.

.

Groisman war seit April 2016 ukrainischer Ministerpräsident. Er hob hervor, dass er aus eigenem Willen zurücktrete. Er lobte die Arbeit seiner Regierung: „Das Land ist gut in Form.“ Sollte sein Rücktritt vom Parlament angenommen werden, ist Groisman noch geschäftsführender Ministerpräsident bis zur Ernennung eines neuen Kabinetts nach vorgezogenen Neuwahlen.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich wünsche mir, dass neben den Künsten der Diplomatie, heikle Themen und Probleme „über Bande“ zu spielen, anstatt direkt anzugreifen – Deutschland soll mit Putin im Gespräch sein und soll mit Russland Beziehungen pflegen – durchaus auch üble Machenschaften benennen und nicht ignorieren.

.

Die Ukraine braucht direkte und konkrete Hilfen, die Deutschland leisten kann. Und hierfür fordere ich die deutsche Regierung auf, aktiver zu werden, nämlich unabhängig von dem ewigen EU-Schwarze-Peter-Spiel, nett zu reden, dann aber immer neue Gründe und Ausreden vorzubringen, warum dann doch nicht konkret geholfen wird.

.

Ich bin sicher, dass der neugewählte Staatspräsident Selenskyj und auch der bisher durchaus bewährte Regierungschef Groisman sofort deutsche Hilfen, Finanzhilfen, Beratung, Organisation, Information, nennen könnten, von denen sie sich die Gesundung der UKRAINE versprechen.

.

Ich finde, dass Deutschland sich allzu sehr hinter anderen versteckt, in all den Krisen und Missständen, die die Ukraine gegen Russland alleine stehen lässt.

.

Kanzlerin Merkel hat am Montag, 20. Mai 2019, gesagt:

.

„Deutschland werde auch in Zukunft der Ukraine auf ihrem Weg zu Reformen und zu ihrem Recht auf Souveränität und territoriale Integrität tatkräftig zu Seite stehen“

.

(Man muss sich mal das Ochotskische Meer auf der Weltkarte anschauen, wo wichtige ukrainische Hafen- und Industriestädte liegen, die zuletzt von Putin einfach durch die Krimbrücke von der Welt abgeschnitten wurden. Ebenso muss Putin auf das Minsk-Abkommen abgemahnt werden, wodurch die russische Besatzung der Ostukraine sich freiwillig in die Schranken weisen lassen muss; die Austeilung russischer Pässe an Ostukrainer ist schlicht die Organisation von Bürgerkrieg in der Ukraine durch Russland.)

.

Wir sollten uns mal mit Holodomor befassen, um eine ernsthafte Erinnerungspolitik zu unterstützen, die die stalinistischen Massenmorde aufdecken – anders als die stalinistische Putinpropaganda es bis heute verleugnet.

.

Es läuft eine Petition an den Deutschen Bundestag zu HOLODOMOR, die noch Petitenten-Unterschriften dringend benötigt. Ich habe die Petition heute persönlich mitgezeichnet.

.

.

.

ohne Mitzeichnen zurück zum Petitionsdetail. Mitzeichnen der Petition 89118. Völkerrecht – Anerkennung des Holodomor 1932-1933 in der Ukraine als Genozid …

.

.

FINE E COMPATTO,

.

Layos@2Dajatos

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Regierungszerfall in Wien mit Natipack und lupenreinen Demokraten

Mai 21, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9224

am Mittwoch, den 22. Mai 2019

.

.

Nach den Berichten über den halbseidenen österreichischen FPÖ-Vizekanzler und dessen selbsterklärten Rücktritt von allen Rollen, musste der ÖVP-Kanzler weitere Entscheidungen treffen, um sich selbst in seiner Koalitionstaktik mit österreichischen Natis zu korrigieren. Er kündigte in Abstimmung mit dem österreichischen Bundespräsident Van der Bellen Neuwahlen für den Herbst an.

.

Kanzler Kurz forderte den Nati-FPÖ-Minister Kickl ebenfalls auf, vom Innenministeramt zurückzutreten – darauf traten alle FPÖ-Minister aus der Kurz-Regierungskoalition aus, sodass nunmehr das Restkabinett Kurz, ohne die Stimmen der FPÖ, keine sichere Parlamentsmehrheit mehr hat.

.

Damit ist die österreichische Regierungsarbeit erheblich ausgesetzt, selbst wenn ad hoc, bis zu den Neuwahlen, Vertreter die Ministerien führen werden.

.

Für die EU-Parlamentswahlen, die ohnehin Fake sind, wird dieser Skandalhit kaum großen Wählerappetit erzeugen. Für die Nati sind alle anderen des Establishments ohnehin Verschwörung, und somit die Ibiza-Video eine Propagandamachenschaft aus Establishment und Geheimdienst (wie genau, weiß man ja nicht).

.

Nun wurde auch noch ein Misstrauensvotum gegen den ÖVP-Bundeskanzler Kurz angekündigt – was dann auch nur eine Formsache zur Folge hat, eben bis eine neue Regierung gebildet oder gewählt wurde; bis dahin hält Kurz die Regierung weiterhin in seinen Hädnen.

.

.

Dietmar Moews meint: Wie weit eine allgemeine nationalistische Gemütsbewegung unter den Österreichern wirklich zum historischen Machtübergriff strebt, ist nicht gewiss.

.

Tatsächlich sind die österreichischen EU-Natis weitgehend unter dem Begehren der Selbstbestimmung (BREXIT) und dem Widerstand über die eigenen Köpfe hinweg von der EU (und von Merkel) Zuwanderung hinnehmen zu sollen, die weit über asylsuchende Kriegsemigranten hinausgeht, stimuliert, Rechtspropaganda ins Feld zu führen und auch zu wählen. ÖVP-Kanzler Kurz und seine Nati-FPÖ-Personnage sind schon wirklich an der Schwelle die bürgerliche Demokratie der EU zu brechen.

.

Jedenfalls sehe ich die dringende Notwendigkeit, dass die deutschen Blockparteien aufhören müssen, weiter die Wähler zu belügen, wenn sie so tun, als hätte man als EU-Wähler eine europäische Wahl.

.

Wenn sie so tun, als hätte wir zwei Spitzenkandidaten, deren Sieger dann EU-Präsident in Brüssel würde.

.

Die Wahl des EU-Kommissionspräsidenten ist klar festgelegt. In Artikel 17 Absatz 7 des EU-Vertrags schlagen die Staats- und Regierungschefs nach er Europawahl einen Kandidat mit qualifizierter Mehrheit vor:

.

Das heißt: wir haben den kommenden EU-Präsident im Jahr 2017 bei der Bundestagswahl gewählt. Während die jetzt zur Wahl stehenden Parteien gar nicht in das Strassburger Parlament einziehen werden, sondern erst nach den Wahlen noch Fraktionen sich selbst suchen werden, die dann parlamentieren. Wer also jetzt CDU wählt, weiß nicht ob er damit Orban oder Kurz kriegt, ob Meuthen oder Kaczynski.

.

Und schließlich muss das EU-Parlament einem Präsidenten zustimmen – wählen kann es den nicht (es ist eben kein richtiges Parlament.

.

Zitat des Verfassungsrechtlers Dieter Grimm:

.

„Die Legitimationskette, die von den Wählern über die Parteien zum Parlament verläuft, ist in Europa unterbrochen“. (Grimm meint aber gar nicht Europa mit den 47 Staaten, er meint die Europäische Union mit 28).

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Manfred Burgsmüller 1949 – 2019 Kurznachruf

Mai 20, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9223

am Dienstag, den 21. Mai 2019

.

.

Manfred „Manni“ Burgsmüller wurde am 22. Dezember 1949 in Essen geboren und ist jetzt 69-jährig, am 18. Mai 2019, in Essen gestorben. Burgsmüller war ein deutscher Berufsfußballsportler. Der Stürmer spielte zwischen 1969 und 1990 in 447 Spielen für Rot-Weiß Essen, Borussia Dortmund, den 1. FC Nürnberg und Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga. Zum Abschluss seiner aktiven Sportkarriere spielte er noch sechs Jahre American Football als Penalty-Schütze.

.

Manfred Burgsmüller war nicht verheiratet und hat keine direkten Nachkommen. Sein Tod trat – was bislang bekannt ist – überraschend und spontan, zuhause in Essen, ein. Sein früherer Verein Borussia Dortmund teilte seinen Tod per TWITTER öffentlich mit.

.

Mit seinen 213 Toren steht er auf Platz 4 der Ewigen Bundesliga-Torschützenliste. Die 135 Bundesligatore für Borussia Dortmund bedeuten Vereinsrekord. Er war zwar seit 1974 immer wieder unter den zehn besten Torschützen der Liga platziert (zweimal auf Platz 2: 1980/81 mit 27 Treffern und 1981/82 mit 22 Toren), allerdings wurde er in der Bundesliga mehrfach um einen Treffer nie Torschützenkönig.

.

Manfred Burgsmüller spielte von Kindesbeinen zuerst in seinem Heimatverein

VfB Rellinghausen 08
1967–1968 Rot-Weiß Essen

Herren

Jahre Station

Spiele (Tore

1967–1971 Rot-Weiß Essen

12 (0)

1971–1974 Bayer 05 Üerdingen

101 (80)

1974–1976 Rot-Weiss Essen

64 (32)

1976 Bayer 05 Uerdingen

7 (1)

1976–1983 Borussia Dortmund

224 (135)

1983–1984 1. FC Nürnberg

34 (12)

1984– 1985 Rot-Weiß Oberhausen

50 (36)

1985–1990 Werder Bremen

115 (34)

Nationalmannschaft

Jahre Auswahl

Spiele (Tore)

1975–1978 Deutschland B

8 (8)

1977–1978 Deutschland

.

In der Nationalmannschaft spielte Burgsmüller von 1977 bis 1978 drei Mal. 1978 nahm ihn Bundestrainer Helmut Schön nicht zur Weltmeisterschaft nach Argentinien mit, weil er den knapp 29-Jährigen für zu alt hielt.

.

Als Burgsmüller 1984 vom 1. FC Nürnberg zu Rot-Weiß Oberhausen in die 2. Bundesliga wechselte, schien die Bundesliga-Karriere des damals 34-Jährigen beendet. In der folgenden Saison wurde er mit 29 Treffern Torschützenkönig der Zweiten Liga. Ende 1985 holte Otto Rehagel den fast 36-Jährigen daraufhin zu Werder Bremen zurück in die Bundesliga. Mit Werder holte Burgsmüller 1988 im Alter von 38 Jahren seinen ersten Titel und wurde Deutscher Meister. 1989 und 1990 erreichte er mit Werder jeweils das Finale des DFB-Pokals.

.

Nach seiner aktiven Karriere als Fußballspieler wurde er von 1996 bis 2002 Kicker bei Rhein Fire Düsseldorf und dadurch mit 52 Jahren der älteste aktive Footballprofi der Welt. Mit zwei gewonnenen Titeln und mehreren Vizemeisterschaften.

.

Der Verein BVB Borussia von 1909 Borussia Dortmund widmete dem toten Burgsmüller einen ehrenden Nachruf durch den Vorstand Dr. Reinhard Rauball:

.

„Manni Burgsmüller war Mitte der 70er- bis Anfang der 80er-Jahre das Gesicht von Borussia Dortmund. Er vereinte alle Facetten, über die ein Torjäger verfügen kann. Es ist schade, dass ihm bei der Nationalmannschaft nie jene Wertschätzung zuteil geworden ist, die ihm aufgrund seiner Qualität und seiner Rafinesse zustand. Persönlich war er ein sehr angenehmer, witziger und geradliniger Typ, mit dem man sich einfach gerne umgab. Die BVB-Familie wird Manni Burgsmüller sehr vermissen“, erklärte BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

.

Dietmar Moews meint: Der Fußballsportler Manfred Burgsmüller zählt zu meinen Lieblingsspielern. Ich hatte ihn noch kürzlich bei den besonderen Ehrungen durch Presse und DFB Manfred Burgsmüller und Bernd Schuster, die beide übergangen worden waren – reklamiert. Schuster erhielt inzwischen eine „Lebenswerk“Anerkennung. Eine solche hat Burgsmüller nicht erhalten – er hat die aber verdient. Ich wünsche, dass man das nachholt – „posthum“.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


DLF-Lügenpresse #Ibizavideo „Vogelschiss“ Was wir wissen – und was nicht

Mai 20, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9222

am Dienstag, den 21. Mai 2019

.

.

#Ibizavideo Was wir wissen – und was nicht

.

FAKE? – Desinformation? – Dummheit? – Täuschungsabsichten? Überspielte Argumentationslücken? – Weggelassene Fragen? – LÜGENPRESSE?

.

WEM NÜTZT ES? (CUI BONO?)

.

Dieser kulturindustrielle Hype mit der Sebastian-Kurz-Regierungskrise zum #Ibizavideo, kurz vor den EU-Parlamentswahlen, zeigt ein unausweichliches Beispiel von LÜGENPRESSE – hier vom Deutschlandfunk Köln.

.

Was wurde der weiten digital-elektronischen Kommunikationsöffentlichkeit weltweit in den vergangenen Tagen bereitgestellt?

.

Einige #Ibizavideo-Ausschnitte, kurze schlechte Audio-Schnitte, dazu dann zunächst mal rechtsgültige TV-Live-Zeugenauftritte, in zwei getrennten Pressestatements, des österreichischen FPÖ-Vizekanzlers Heinz-Christian Strache und Stunden später des regierenden österreichischen ÖVP-Bundeskanzlers Sebastian Kurz:

.

Daraus geht hervor, dass das veröffentlichte Video-Audio-Material Teildokumentation einer wahre Begebenheit aus dem Sommer 2017 wäre.

.

So wurde es dann in den „freien Medien“ öffentlich bereitgestellt und auch vielstimmig erklärt und bewertet.

.

Im Deutschlandfunk Köln erschien nun am 20. Mai 2019, unter „#Ibizavideo Was wir wissen – und was nicht“, eine weitere redaktionell-unparteiliche Einordnung dieser zur „REGIERUNGSKRISE“ gewordenen Situation vor den EU-Parlamentswahlen, am 26. Mai 2019.

.

Es wird der folgende gegliederte DLF-Text auf die momentane öffentliche Lage bezogen, in dem kritisch aufgefaltet werden sollte, wie gesicherte Tatsachverhalte zu „#Ibizavideo Was wir wissen – und was nicht“, des angeblichen Dokumentationsmaterials, der Aussagen, Bezeugungen, und weiterer offener Fragen und ungeklärten Bedingungen unseren Kommunikanten, den Redakteuren der staatlichen und der kommerziellen Medien bekannt sind und „preisgegeben“ werden?

.

Denn diese angeblich sich immer gegen LÜGENPRESSE verwehrenden Herren des Geheimwissens bei der Süddeutschen Zeitung, beim ZDF, bei SPIEGEL, bei der Wiener KRONEN-Zeitung, bei einigen Freelancers usw. gehen in SALAMI-Taktik vor. Sie bringen nur taktisch gezielte Stückchen des ihnen vorliegenden Materials (weil ja das vollständige Material die Urteilskraft der politischen Öffentlichkeit überfordern würde bzw. weil auch private Rechte geschützt werden müssten).

.

Okee Dokee – hier wird also der Vorwurf LÜGENPRESSE gegen den DLF Köln erhoben und weiter unten unterfüttert, vorab bereits die entscheidende Frage, die vom DLF gar nicht gestellt wurde, die aber jeder Bürger versteht:

.

EINS URHEBERRECHT? – wer ist oder wer sind die URHEBER des angeblich digitalen Original-Mitschnitts von Juni 2017 in IBIZA? Wer hat diese Aufnahmen technisch durchgeführt, und kann es gerichtsfest belegen, sodass er/sie das Urheber- und Folgerechte dafür innehat?

.

.

Beim DLF heißt also der publizierte Wortlaut zur Frage #Ibizavideo Was wissen wir“, ohne Nennung des DLF-Urhebers, wie folgt:

.

„Die Regierung in Österreich ist über heimlich gemachte Videoaufnahmen zerbrochen. Der damalige FPÖ-Chef Strache ist offenbar im Sommer 2017 auf Ibiza in eine Falle gelockt worden. Wer dahinter steckt und warum die verfänglichen Aufnahmen gerade jetzt veröffentlicht wurden, darüber wird viel spekuliert.

.

Die wichtigsten Fragen und Fakten zum #Ibizavideo:

.

Was ist auf dem #Ibizavideo zu sehen?

.

Die von Spiegel und Süddeutscher Zeitung verbreiteten Video-Ausschnitte stammen aus dem Jahr 2017. Sie zeigen den damaligen Oppositionspolitiker Strache im Gespräch mit der angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen. Dabei geht es unter anderem um die Idee, die Frau solle die auflagenstärkste Zeitung Österreichs, die Kronen Zeitung, erwerben, die FPÖ publizistisch fördern und im Gegenzug öffentliche Aufträge erhalten. Die Frau bietet laut SZ an, rund eine Viertelmilliarde Euro Euro in Österreich zu investieren. Heikel sind auch Straches Aussagen zu verdeckten Wahlkampfspenden und seine Aufzählung prominenter Unterstützer, die diese Praxis nutzten – wie etwa der Waffenhersteller Gaston Glock, die Kaufhaus-Erbin Heidi Horten und der Immobilienmilliardär René Benko. Alle Genannten haben allerdings inzwischen dementiert.

 

Bei dem Treffen auf Ibiza war auch der damalige Wiener Vizebürgermeister Johann Gudenus von der FPÖ anwesend, dessen Ehefrau und ein weiterer Mann. Das Treffen fand vor der österreichischen Nationalratswahl statt.

.

Was ist nicht zu sehen?

.

Spiegel und Süddeutsche Zeitung haben das ihnen zugespielte Video nur auszugsweise veröffentlicht. Insgesamt soll es sich um rund sechs Stunden Filmmaterial handeln. Wer während des Treffens noch zu sehen ist und um welche Themen es noch ging, ist nicht klar. Redakteur Wiedmann-Schmidt erklärte bei ntv, es sei eine gezielte Auswahl getroffen worden. Es sei darum gegangen, politisch brisante Vorgänge öffentlich zu machen, keine privaten Plaudereien.

.

Ist das Video echt?

.

Strache und der jetzt zurückgetretene FPÖ-Fraktionschef Johann Gudenus, der ebenfalls auf dem Video zu sehen ist, haben die Echtheit des Materials nicht bestritten. Nach Angaben der Redaktionen wurden Bild und Ton von Datenforensikern überprüft und die Echtheit bestätigt. Den Medien lagen nach eigenen Angaben auch Fotos der Rechnung über die Buchung der Villa auf Ibiza vom 22. bis 25. Juli 2017 vor. Die Süddeutsche gab an, dass die wichtigsten Passagen aus dem Video einem externen Anwalt vorgespielt worden seien. Dieser könne bezeugen, dass die abgedruckten Zitate mit dem Wortlaut der Aufnahmen übereinstimmten. Eine beeidigte Dolmetscherin habe die auf Russisch geführten Teile der Unterhaltung übersetzt.

.

Was sagen die Beteiligten zu den Aufnahmen?

.

Strache selbst nannte das Video besonders niederträchtig und sprach von einer „Schmutzkübel-Aktion“ gegen ihn, einem „geheimdienstlichen Angriff“ – einem „gezielten politischen Attentat“. Sein eigenes Verhalten bezeichnete Strache als „alkoholbedingtes Machogehabe“. Es sei „dumm“ gewesen und „unverantwortlich“, „ein Fehler“. Wie Gudenus verweist auch Strache darauf, dass „mehrmals“ auf – Zitat – die relevanten gesetzlichen Bestimmungen und die Notwendigkeit der Einhaltung der österreichischen Rechtsordnung hingewiesen werde.

.

Warum wurde das Video jetzt veröffentlich?

.

Das kurz vor der Nationalratswahl 2017 heimlich gedrehte Video wurde nach den Worten des Spiegel-Redakteurs Wolf Wiedmann-Schmidt im Laufe des Monats übergeben; die beteiligten Redakteure der Süddeutschen Zeitung erklären in einem Video, sie hätten das Material endgültig vor einer Woche erhalten. Danach habe man mit der Auswertung begonnen und die beteiligten Politiker damit konfrontiert. Anschließend wurde das Material in Ausschnitten publiziert. Die Aufnahmen seien nicht mit Absicht vor der Wahl Ende Mai platziert worden, betont der Spiegel.

.

Der Süddeutschen Zeitung sind nach eigenen Angaben schon vor mehreren Monaten angeboten worden. Die österreichische Zeitung „Falter“ wusste nach eigenen Angaben seit dem vergangenen Jahr von der Existenz des Videos.

.

Der Satiriker Jan Böhmermann hatte im April bei der Verleihung des österreichischen TV-Preises „Romy“ in einer Video-Botschaft detaillierte Andeutungen über den Inhalt des Videos gemacht.

.

Wie ging es nach dem Treffen auf Ibiza weiter?

.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hatte Gudenus auch nach dem Treffen in Ibiza offenbar wochenlang Kontakt zu der vermeintlichen russischen Investorin und ihrem Umfeld. Gudenus und Strache hätten das zuvor anders dargestellt. Die Kronen-Zeitung gehört weiterhin zu 50 Prozent der Gründer-Familie Dichand. Die andere Hälfte gehörte zur Zeit des Ibiza-Treffens über die WAZ Ausland Holding der deutschen Funke-Gruppe. Im Herbst 2018 kaufte die Signa-Gruppe des österreichischen Unternehmers René Benko 49 Prozent der WAZ Ausland Holding und wurde damit zum Miteigentümer der Zeitung.

.

Wer hat die Aufnahmen gemacht und weitergeben?

.

Das ist bislang unklar. Spiegel und Süddeutsche Zeitung wollen ihre Quellen nicht preisgeben. Laut Süddeutscher Zeitung wurde das Material in einem Hotel auf USB-Sticks übergeben. Geld soll dabei nicht geflossen sein. Die beteiligten Redaktionen lehnen es ab, das gesamte Material den Behörden zur Verfügung stellen. Die österreichische Justiz hat ein entsprechendes Interesse bekundet.

.

Österreichische Medien spekulieren inzwischen darüber, dass das Zentrum für Poltische Schönheit bei dem Ibiza-Video zumindest involviert gewesen sein könnte. Laut der ORF-Journalistin Susanne Schnabl hat das Künsterkollektiv dementiert, hinter dem Treffen zu stecken.

.

Welche Motivation steckte hinter den Aufnahmen?

.

Dazu liegen keine gesicherten Erkenntnisse vor.“

.

Später kamen die BREAKING NEWS: Drei Tage nach Bekanntwerden des sogenannten Ibiza-Skandals zerbricht Österreichs Regierung. Nachdem Bundeskanzler Kurz am Abend die Entlassung von Innenminister Kickl von der FPÖ gefordert hatte, machte dessen Partei ihre Drohung war und kündigte den Rückzug all ihrer Minister aus der Koalition mit Kurz‘ ÖVP an.

.

.

Dietmar Moews meint: LÜGENPRESSE beim Deutschlandfunk! – was soll das? außer eine SPD-Gesinnung zu formieren bei dem freien unabhängigen Staatssender in Köln?

.

Was also, um den DLF beim Wort zu nehmen, wissen wir und was nicht? – zu diesem Video-Salami-Spiel?

.

(Heute wissen wir von den Rückstrittserklärungen zweier führender FPÖ-Leute) und wir wissen von den hinhaltenden Ratlosigkeiten des österreichischen ÖVP-Bundeskanzlers Sebastian Kurz – in der letzten Woche vor den EU-Parlamentswahlen 2019- , der sich eine halbseidene Regierung aus ÖVP-FPÖ gebildet hatte und jetzt im Sumpf untergehen muss.

.

ZWEI (nach EINS oben) Heute weiß jeder, dass es den gravierenden Unterschied zwischen einem analogen Dingzusammenhang gibt, z. B. zwischen einem „Fußabdruck am Meeresstrand und Fuß“, wonach der Abdruck nachträglich beweist, dass da ein Fuß drinsteckte.

.

Der DLF und wir wissen also nicht, ob es um eine heimliche digitale VIDEO-Aufnahme oder ein digital, per Computer und Software, produziertes Werk „laufender Bilder“ ist. Der DLF prologiert die ungesicherte Vorstellung von Kameramann, Kameraposition, ungeschnittene Aufnahme von analogem Bild und Ton – also auch von potenziellen Zeugen der Produktion (es kann aber, nebst Copies und UMTS-Dateien ein Software-Grafiker, ganz allein in Köln, ohne Kamera, aber mit „montierten“ Vorlagen produziert haben).

.

Heute weiß Jeder, dass ein digitaler Fußabdruck an sich niemals am Strand gefunden wird, sondern nur in einer digitalen Bild-Datei. Der gravierende Unterschied zum analogen Sujet und einem analogen Bild-Dokuments besteht nun gerade darin, dass der digitale Bild-Datensatz ein elektronisch figuriertes Etwas ist, bei dem die Bildherstellung selbst an dem Digitalbild nicht mehr erkennbar ist:

.

Haben wir also ein Digital-„Foto“ von einem Fußabdruck, wurde der später „gepixelt“ und mit einer Grafik-Bearbeitungs-Software „bearbeitet“? – oder

.

haben wir eine „Copy and Paste“-Variante einer unbekannten digitalen BILD-DATEI? oder

.

haben wir es überhaupt mit einem „artifiziellen“ Digital-Image zu tun, für das es gar kein analoges Vorbild gab oder gibt?

.

DREI Das selbe Argument trifft auf die AUDIO-Töne (akustischen Signale der Sprache) zu, die uns vorgespielt worden sind. Es gibt digitale Sprach- und Textsimulation, deren Quelle und Ursprung, deren Entstehung nicht verifizierbar sind.

.

VIER Dafür werden nun Zeugen gefunden, die sich gegenseitig ihres alkoholisierten Zustandes zum Zeitpunkt der Video-Produktion bezeugen, wie der inkriminierte FPÖ-Mann, Vizekanzler Strache, der heute bezeugt, damals unzurechnungsfähig alkoholisiert gewesen zu sein. Die geleerten Flaschen der schärferen Getränke sind mit im Bild.

.

Jetzt stellt also DLF es so hin, als sei das, was Strache in seinem Pressestatement am vergangenen Samstag aussagte, Etwas sei, was wir durch deren Aussagen wüssten. Das ist kein Wissen – das sollte der DLF auch nicht als WISSEN hinstellen: es sind Aussagen der Beschuldigten, die auch noch von „besoffen“ reden.

.

FÜNF: CDU-Mann und Ex-Bundes-Inlandsgeheimdienstchef Hans-Georg Maaßen analysiert das Strache-Video „Die Video-Falle ist erst der erste Akt des Skandals“. Kann vielleicht mal der DLF herausfinden, was ALLES MÖGLICHE dieser deutsche FAKE-PROFI, HANS-GEORG MAASSEN, noch in dieser augenscheinlichen PROPAGANDA-Kommunikations-Kampagne stecken wird? – welche Hintermänner? welche Interessen-Pointierung hier das Zielsystem der Handelnden (Urheber) ist?

.

SECHS Wir wissen nicht wer, wo bei der Digitaldarstellung, außer den abgebildeten Personen, figuriert. Die Behauptung es seien zahlreiche weitere Personen (Zeugen) dabeigewesen – die Behauptung, die abgebildete Situation sei in einem konkret, bekannten Mietshaus auf der Balearen-Insel IBIZA aufgenommen, sind unerwiesen. Egal, wer noch alles als Zeuge hervorgebracht wird, müssen das alles potenziell Verschworene gewesen sein; denn laut Kölner Stadt-Anzeiger u. a. werden zahlreiche Personen und Institutionen genannt, die das jetzt geoutete Material, teilweise seit Wochen und Monaten, gekannt hätten, aber bisher verschwiegen waren.

.

Natürlich sind die Schutzbehauptungen der Süddeutschen zeitung und von SPIEGEL lachhaft, eine Woche vor den EU-Parlaments-Wahlen sei hier ein schicksalshafter Termin der Veröffentlichung unvermeidbar gewesen.

.

SIEBEN Die Fragen: CUI BONO? – die schließlich zu Einschätzung der parteipolitischen Kommentare Auskunft über deren Glaubhaftigkeit geben, stellt der DLF nicht: Dabei sind es die triumphierenden Sozialdemokraten, die hier die Schuldzuweisungen auf die RECHTEN betreiben; und die SPD und SPÖ dabei keineswegs nach offenen Fragen fragen.

.

ACHT DLF schreibt: „…Der damalige FPÖ-Chef Strache ist offenbar im Sommer 2017 auf Ibiza in eine Falle gelockt worden.…“.

.

Was da OFFENBAR genannt wird ist eine Bullshit-Formulierung. Richtig müsste es heißen ANGEBLICH. Denn wir wissen wirklich nicht wo? nicht wann? und nicht, ob nicht Strache und die anderen gemeiname sache gemacht hatten, von er wir noch gar nichts wissen. Das wissen wir nicht – aber der DLF erkennt dieses Nichtwissen anscheinend oder „interessiert“ nicht.

.

NEUN „…Die von Spiegel und Süddeutscher Zeitung verbreiteten Video-Ausschnitte stammen aus dem Jahr 2017….“ Diese DLF-Darstellung ist unzutreffend, weil unerwiesen, wie es auch aus diesem Text an anderer Stelle hervorgeht. Denn laut DLF zitiert man lediglich eine USB-Stick-Datei, die erst seit etwa zwei Wochen vorliegt – die Datierung 2017 ist eine unerwiesene Hypothese.

.

ZEHN Es wird insinuiert, was hier als halbseidene Parteipolitik des ÖVP-Kanzers Kurz auffällt, ist zunächst nichts Strafbares, weil „besoffenes Gerede“ ohne Konkretionen lediglich das spektakuläre Scheitern es schlechten Geschmacks von Populisten in Regierungsverantwortung indiziert. Anzeigepflichtige Straftaten liegen nach bisherigem Wissen nicht vor. Es sei denn, es stellt sich eine geheimdienstlich gestellte Lockfalle, gegen Strache und seinen Parteifreund, der Wiener Vizebürgermeister Gudenus, heraus, der aber 2017 noch kein Regierungsamt innehatte.

.

ELF „…Nach Angaben der Redaktionen wurden Bild und Ton von Datenforensikern überprüft und die Echtheit bestätigt. …“ Es ist unmöglich eine digitale Datei auf ihre analoge Vorlage hin zu verifizieren: UNMÖGLICH.

.

Die Behauptung von DLF ist blanker BULLSHIT, sofern die analoge Vorlage nicht der Verifizierung zugrunde gelegt werden kann.

.

ZWÖLF „… Die Süddeutsche gab an, dass die wichtigsten Passagen aus dem Video einem externen Anwalt vorgespielt worden seien. Dieser könne bezeugen, dass die abgedruckten Zitate mit dem Wortlaut der Aufnahmen übereinstimmten. Eine beeidigte Dolmetscherin habe die auf Russisch geführten Teile der Unterhaltung übersetzt….“

.

Auch dieser Vortrag ist reine Augenwischerei der Süddeutschen Zeitung (LÜGENPRESSE) – wie kann denn ein Rechtsanwalt das Digital-Dokument ohne die analoge Vorlage verifizieren? – kann er nicht. Dass ein unerwiesener Text von einer Dolmetscherin korrekt vom Russischen ins Deutsche übersetzt worden sein mag, kann gut sein. Doch auch diese Dame kennt nicht die wirklichen Vorlagen für die Audio-Ausschnitte, von denen niemand weiß, wie und wo, wer die angefertigt und da hineingebracht hat.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Australien wählte erneut den Konservativen Scott Morrison zum Premierminister

Mai 19, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9219

am Montag, den 20. Mai 2019

.

DIETMAR MOEWS
Sportflagge
AUSTRALIEN / Drachenfliegen

.

dpa.de berichtet am 18. Mai 2019:

.

„Das Bündnis von Australiens Premierminister Scott Morrison hat die Wahl gewonnen.

.

In Australien liegt das Bündnis von Premierminister Morrison bei der Parlamentswahl überraschend deutlich in Führung.

.

Nach Auszählung von drei Vierteln aller Stimmen scheint auch eine absolute Mehrheit der Sitze greifbar.
.
In Umfragen hatte die oppositionelle Labor-Partei vorn gelegen. Der Vorsitzende Shorten gestand seine Niederlage bereits ein und gratulierte Morrison.
.
Wichtigste Themen im Wahlkampf waren der Klimawandel, die Wirtschaftslage sowie der Umgang mit Flüchtlingen.
.
Insgesamt waren mehr als 16 Millionen Bürger aufgerufen, über die Sitze im Unterhaus und die Hälfte der Sitze im Senat zu entscheiden. In Australien herrscht Wahlpflicht…“

.

.

theguardian.com am 19. Mai 2019, von Brigide Delaney:

.

„Arbeit beginnt Wahlniederlage postmortal mit internem Schuldzuweisungsspiel. Bill Shorten und Schlüsselpersonen im nationalen Sekretariat werden kritisiert, da die Positionierung der Parteiführung beginnt. …“

.

„… Eine Reihe von Labour-Figuren haben Guardian Australia mitgeteilt, dass sie glauben, dass die Kombination aus Verkürzung der Unpopularität und der umstrittenen Steueragenda der Partei für ihre Wahlaussichten am Samstagabend tödlich war. Die Reichen gewinnen und die Arbeiter verlieren: Wie die viktorianische Stimme der ArbeiterInnen die viktorianische Stimme veränderte.

.

Einige kritisieren den Mangel an schlagkräftigen Kämpfen gegen die Panikmache der Koalition über Maßnahmen wie die Dividendenzuweisung, die für Labor in marginalen Sitzen ein großes Problem war, und über die Werbekampagne, die durch die Ausgaben des umstrittenen Geschäftsmannes Clive Palmer in den Schatten gestellt wurde.

.

Die Koalition beschloss zu Beginn des Jahres, den Haushalt zur Stabilisierung des politischen Vermögens der Regierung zu verwenden, und nutzte die Erklärung vom April, um ihre Kernkampagne Botschaften zu Wirtschaft und Steuern aufzustellen.

.

Liberale Quellen sagen, dass der Etat den konzeptionellen Ausgangspunkt für die negativen Argumente lieferte, die die Koalitionskampagne über die Arbeit konstruierte, die mehr Steuern anheben muss, um für große Ausgabenversprechungen zu zahlen…“

.

.

Am 19. Mai 2019 lautete der Zwischenstand der Stimmauszählung:

.

  • Labor party 63
  • Liberal party 39
  • Liberal National party 23
  • National party 10
  • seats
  • Independent 3
  • Katter party 1
  • Greens 1
  • Centre Alliance 1

Wann das Endergebnis ausgezählt ist, ist noch nicht bekannt.

.

Inzwischen schieben sich die LABOR-Akteure gegenseitig die Schuld für den schlechten Erfolg, der so gar nicht auf den politischen Gegner, Scott Morrison, zielt.

.

.

Dietmar Moews meint: Labor hat dem liberal-konservativen Koalitions-Premier Scott Morrison mit dem widersinnigen Treiben und durch Werbung der Finanz- und Ausgabenpolitik die Vorlagen zum Angriff und zum Punkten geliefert.

.

Hochrangige Persönlichkeiten sagen, dass es in der Wählerschaft eine Stimmung für einen Wandel gab – aber nicht unbedingt eine Stimmung für einen Regierungswechsel.

.

Die Wähler wollten eine Rückkehr zu der stabileren Politik, die vor 2007 existierte, und danach trat die Bundespolitik in ein Jahrzehnt der Instabilität der Führung ein.

.

Mit dieser Nuance im Hinterkopf arbeitete Morrison daran, Shorten and Labor als riskanten und nicht als produktiven Wandel zu hinzustellen, und entfernte sich von Kollegen, um Spaltungen der Koalition weitgehend vor der Öffentlichkeit unter der Decke zu halten.

.

Mit Arbeitszahlen, die durch das schlechte Ergebnis zerbrochen sind, der Positionierung für die Parteiführung, die jetzt im Gange ist, nachdem Shorten bekannt gegeben hat, dass er das Feld verlassen.

.

Australien ist zwar immer noch (sehr) weit von Europa und (weniger) weit von den USA entfernt, aber das hält in einer globalisierten Welt diesen Geist natürlich nicht auf, verzögert sein Erscheinen höchstens ein wenig.

.

Ausgehend von den zahlreichen sozial- und geisteswissenschaftlichen Fakultäten des Landes, verstärkt durch einen beachtlichen medialen Resonanzraum – mit vorneweg der öffentlich-rechtliche Sender ABC –, geht es mittlerweile auch in Australien verschärft um den Themenkatalog der Politischen Korrektheit. Dabei hält sich die immer noch recht eng mit den Gewerkschaften verbundene Labour Party – etwa im Vergleich zu den Grünen – bei der Identitätspolitik etwas zurück, plant aber gleichwohl nach einem Wahlsieg die Installierung eines LGBTQ-Beauftragten. 

.

Auf der anderen Seite des politischen Spektrums thematisieren die Liberal-Konservativen in diesem Wahlkampf kaum den vielleicht wesentlichsten Kollateralschaden der Politischen Korrektheit, nämlich die auch in Australien voranschreitende Bedrohung von bestimmten demokratischen Grundrechten. Drei Beispiele aus diesem Jahr mögen diese bedenkliche Entwicklung verdeutlichen: 

.

EINS: Eine von der Regierung eingesetzte Kommission zum Stand von Freiheit der Rede und Wissenschaft an den australischen Universitäten kommt zum Resümee, dass diese Freiheiten gefährdet seien und stärkeren Schutz bräuchten. Zweitens: Ein Bundesgericht bescheinigt einer führenden Universität nach dem Rauswurf eines langjährig dort lehrenden Physikprofessors – der seinen klimaschützenden Kollegen öffentlich Schummeleien nachgewiesen hatte – ein völlig verfehltes Verständnis von Wissenschaftsfreiheit.

.

DREI: Aktuell bewegt Australien ein Fall, in dem es um die Religionsfreiheit eines evangelikalen Christen geht. Ein von den südpazifischen Inseln stammender, äußerst populärer und tief gläubiger Rugbyprofi hat in einem Tweet eine in der Tat drastische Stelle aus der Bibel zitiert, in der u.a. Dieben, Alkoholikern und Homosexuellen die Hölle angedroht wird. Aber zum Glück gebe es ja Jesus Christus, der bereit sei, allen Sündern zu vergeben. Es sieht so aus, als sollte der Spieler – auch auf Druck der Sponsoren – nicht nur aus dem Nationalteam verbannt werden, sondern auch seinen hoch dotierten Clubvertrag verlieren. 

.

„Das sich abzeichnende Ergebnis für Labor ist enttäuschend und die Partei hat die Verantwortung, das Ergebnis zu analysieren und reif zu reagieren“, sagte Swan am Sonntag. „Die Schuldzuweisung an eine bestimmte Person oder Politik ist nicht der richtige Weg. Jede politische Partei, die eine Niederlage erleidet, lernt eine Lektion, und zwar, noch aufmerksamer zuzuhören. Angesichts dieses Ergebnisses müssen wir unseren politischen Rahmen und unsere Kampagnenstrategien überprüfen.“

.

„Wir haben nicht genug Stimmen bekommen“, sagte er, dass er die nationale Exekutive der Partei einberufen würde, um die Obduktion und den Prozess der Führungswahl zu beginnen.

.

Man mutmaßt sogar, dass es das Land ist und ob diese Wahl Australiens Trumpf oder sogar ein Brexit Moment ist, Labor zu strafen?

.

Einige Abgeordnete schlugen auch vor, dass, während die Entscheidungen auf der Grundlage von Daten getroffen wurden, ein Großteil der gesammelten Informationen fehlerhaft war, vor allem wegen der Ermüdung der Wähler mit der telefonischen Informationsbeschaffung.

.

Es wird geschätzt, dass in der letzten Woche der Kampagne bis zu 75.000 Anrufe von beiden Seiten und Dritten in Schlüsselpositionen getätigt wurden.

.

Derzeit sind 72 Sitze der liberal-konservativen Regierungskoalition in den 63 Sitzen der Arbeitspartei entgegengesetzt.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


EUROPA Demos in der EU in Köln Leipzig Berlin München Hamburg Stuttgart

Mai 19, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9218

am Montag, den 20. Mai 2019

.

.

Unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ demonstrieren in mehreren deutschen Städten Zehntausende Menschen für Europa.

.

Allein in Berlin und Köln war zum Auftakt der Großdemo unter dem Motto „Ein Europa für alle“ jeweils von mehreren Tausend Teilnehmern die Rede. Sie trugen Europaflaggen und zeigten Transparente mit Aufschriften wie „Solidarisches Europa statt Europa der Vaterländer“ und „Eint Europa!“. Allein in Berlin wurden insgesamt 50.000 Teilnehmer erwartet. Demonstriert wird auch in Frankfurt am Main, Köln, Leipzig, München, Stuttgart und Hamburg.

.

Zu den Demonstrationen eine Woche vor der Europawahl hatte ein Bündnis aus Initiativen und Verbänden aufgerufen, darunter Greenpeace, Attac und Pro Asyl. Bei der Kundgebung in Köln warf die SPD-Vorsitzende Nahles den konservativen Parteien vor, den Aufstieg rechter Parteien ermöglicht zu haben. Mit Blick auf den Bruch der Regierungskoalition in Österreich kritisierte Nahles, dass sich die ÖVP nicht klar von den Rechtspopulisten abgegrenzt habe. Sie hoffe nun auf einen „pro-europäischen Push“ in ganz Europa.

.

Insgesamt finden heute Demonstrationen in mehr als 40 europäischen Städten in zwölf Ländern statt, darunter Polen, Rumänien, Ungarn, Österreich, Spanien und Schweden.

.

.

Dietmar Moews meint: Diese groß und auch in anderen EU-Staaten beworbenen Demonstrationen sind vermutlich auch Friedensappelle. Während man dann aber Russland nicht berücksichtigt und in Russland selbst auch keiner einem der reklamierten Motive in Demonstrationen besonderen Ausdruck verlieh.

.

Auch in Großbritannien war wenig EUROPA und noch weniger EU-Demo-Betrieb auf Straßen und Plätzen (vgl. theguardian.com und bbc.com).

.

Auch larepubblica.it berichtet keine EU-Demonstrationen.

.

In Frankreich stellt das Fernsehen und auch lemonde.fr die EU-Parlamenrs-Kandidaten vor – aber von Großdemonstrationen ist nichts zu sehen.

.

Bon. Will sagen – wir haben es hier heute mit einer verkappten (sozialdemokratischen) „Pulse of Europe“-Aktion zu tun, die eine Woche vor den EU-Parlamentswahlen erneut den Etikettenschwindel fortsetzt, dass EUROPA – 47 Staaten) genannt wird, was Europäische Union sein soll (28 Staaten), was sich selbst als ein Brüsseler EU-Zentralismus-Kommissariat aufspielt, aber kein echtes Parlament zulässt, während alle, die hierfür so nicht sind, als rechte Nationalisten hingestellt werden.

.

Ich bin der Meinung, dass diese EU-Brüssel unverzüglich umstrukturiert werden muss.

.

Das EU-Parlament in Strassburg muss sofort Parlamentskompetenzen erhalten – erst dann darf man ein solches Parlament wählen. Ansonsten wurde die EU-Brüssel bereits bei der letzten Bundestagswahl und der daraus hervorgegangenen Großen Koalition in Berlin an die Wahlbürger angekoppelt bzw. leider eben abgekoppelt.

.

EUROPA sollte aus allen 47 Staaten bestehen – die den EUROPARAT bilden. Die EU ist dagegen eine Wirtschaftsgemeinschaft, bei der tüchtige EU-Staaten mit untüchtigen EU-Staaten Geschäfte und Gemeinschaftswährung EURO spielen. Was natürlich nur unbefriedigend gelingt.

.

Ich trete für eine EUROPA der VATERLÄNDER ein, einen Föderalismus mit einer EU-Verfassung, anschließender Konstitution für eine repräsentative parlamentarische Demokratie (ähnlich der USA-Konstitution), einem vollkompetenten EU-Parlament, das eine Regierung und eine Opposition hat und einen EU-Präsidenten wählt.

.

Dann soll jede Einzelnation nach ihren Wünschen und Eigendünkeln selig werden und auch den eigenen Wohlstand sich erwerben. Man wird eine unabhängige EUROPA-Gerichtsbarkeit und eine unabhängige EURO-Notenback haben sowie eine FÜNFTE GEWALT in Form von Kommunikationsmedien und Information, die auf Pluralität, Transparenz, Aufklärung und Bildung der Bürger hinarbeitet.

.

Eine Einheits-EU dagegen, ist nicht mal eine Utopie, es ist ein dummer Unfug, der mit dem Selbst- und Geschichtsverständnis der europäischen Völker gar nicht vereinbar wäre.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein