Alphonse Mouzon 1948 – 2016 – Kurznachruf

Dezember 31, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7025

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

IMG_3535

.

Alphonse Mouzon, US-amerikanischer Schlagzeuger, Komponist und Produzent, geboren am 21. November 1948 in Charleston, South Carolina, ist am 25. Dezember 2016, in Los Angeles gestorben.

.

Er war seit den 1970er Jahren der gefragteste und klügste Percussionist, der sich allen Formen des Jazz widmete und mit den irresten Jazzern gemeinsam in aller Welt gespielt hat. Der bedeutende deutsche Muikologe und Jazzkritiker Joachim-Ernst Berendt war viele Jahre Alphonse Mouzons Impresario.

.

Mouzon verstarb am 25. Dezember 2016 nach einem längeren Krankenhausaufenthalt an einem seltenen Krebsleiden.

.

.

Nach seinem Schulabschluss 1966 zog Mouzon nach New York und begann kurz darauf beim Broadway-Musical Promises, Promises und im Ross Carnegie-Orchester zu spielen. Sein großer erster Durchbruch gelang ihm aber, als der Saxophonist Billy Harper, der mit Mouzon und dem Pianisten Lonnie Liston Smith bei einer Hochzeit spielte, Alphonse für eine Plattenaufnahme mit dem Komponisten, Arrangeur und Pianisten Gil Evans empfahl.

.

So kam es zu Alphonse Mouzons Plattendebüt, welches auf Gil Evans Platte Blues in Orbit von 1969 dokumentiert ist. Diese Platte und die bei Jam-Sessions kennengelernten Musiker führten zu Konzerten mit George Benson, Chubby Checker, Robin Kenyatta, Anita O‘Day, Stanley Turrentine und anderen, die teilweise auch auf Platte zu hören sind.

.

Mitte 1969 traf Mouzon den Vibraphonisten Roy Ayers, der ihn in seine Band Ubiquity holte. Es folgte eine Tournee durch die USA und Europa,, dort u.a. zum Montreux Jazz Festival.

.

Wayne Shorter und Miroslav Vitous eine Band zu gründen. Mouzon war sofort interessiert. Er kannte die drei Musiker von einem gemeinsamen Projekt. Somit entstand die Band Weather Report.

.

Anfang 1972 holte McCoy Tyner Mouzon in seine Band. Das erste Album auf Milestone Records und mit Mouzon, Sahara, wurde für einen Grammy nominiert. 1972 bekam Alphonse Mouzon auch einen Plattenvertrag bei Blue Note Records angeboten. Auf Blue Note entstanden zwischen 1972 und 1975 vier Platten unter eigenem Namen.

.

Larry Coryell, Alphonse Mouzon und der Keyboarder Mike Mandel gründeten Ende 1973 die Band The Eleventh House und holten den Trompeter Randy Brecker und den Bassisten >Danny Trifan hinzu.

.

Im Dezember 1974 brachte Mouzon Mind Transplant auf Blue Note Records heraus. Mouzon arbeitete mit 3 Gitarristen – Tommy Bolin, Lee Ritenour und Jay Graydon. Mouzon gastierte im Mai 1975 als „Special Guest“ beim Konzert der „Gitarrengötter“ Eric Clapton, Carlos Santana und John McLaughlin im Nassau Colosseum Long Island, New York, vor mehreren zehntausend Menschen.

.

Als Mouzons Vertrag mit Blue Note abgelaufen war, unterschrieb er einen Vertrag beim deutschen Label MPS (Musik Produktion Schwarzwald). Mouzons neuer Produzent wurde Joachim-Ernst Berendt. Bei den Berliner Jazztagen 1976 gastierte Mouzon mit dem deutschen Posaunisten Albert Mangelsdorff und dem Bassisten Jaco Pastorius im Trio.

.

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Heinrich Schiff 1951 – 2016 – Kurznachruf

Dezember 31, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7024

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

IMG_3535

.

Der österreichische Cellist Heinrich Schiff, geboren am 18. November 1951 in Gmunden, ist jetzt 65-jährig, am 23. Dezember 2016 in Wien gestorben.

.

Heinrich Schiff stammte aus einem musikalischen Elternhaus. Beide Eltern, waren Komponisten. Mit sechs Jahren erhielt er ersten Klavierunterricht, mit zehn Jahren begann er, an der Musikschule Linz bei Roland Rois Violoncello zu lernen. Er studierte dann bei Tobias Kühne in Wien und André Navarra an der Hochschule für Musik Detmold, 1971 debütierte er in Wien und London

.

Fortan war Schiff bei vielen Orchestern und Dirigenten in Europa, den USA und Japan zu Gast. Unter anderem arbeitete er mit den Dirigenten Claudio Abbado, Sergiu Ceilbidache, Colin Davis, Christoph von Dohnányi, Nikolaus Harnoncourt, Zubin Mehta, Guiseppe Sinopoli und Franz Welser-Most. Viele Komponisten, darunter Witold Lutoslamski, Ernst Krenek, Friedrich Gulda, Hans Zender und Otto M. Zykan schrieben Werke für Schiff, die er zur Uraufführung brachte.

.

Auf Schallplatte spielte er die wichtigsten Werke des Cello-Repertoires ein, darunter sowohl solistische Werke als auch die großen Cellokonzerte. Für seine Aufnahme der Solosuiten von J. S. Bach und der beiden Cellokonzerte von Dimitri Schostakowitsch erhielt er den Grand Prix du Disque der Akaemie Charles Cros. Für seine Einspielung des Doppelkonzerts von Brahms mit Frank Peter Zimmermann erhielt er den Deutschen Schallplattenpreis.

.

Seit etwa 1990 widmete sich Heinrich Schiff auch dem Dirigieren und stand immer wieder am Pult großer Orchester wie Los Angeles Philharmonic Orchestra, Orchester Musikkollegium Winterthur und Dresdner Staatskapelle.

.

Dietmar Moews meint: Ich habe Schiff in Hannover gehört – ein toller Musiker. Die Musiker, die ich kannte, sprachen in großer Anerkennung über das Cellospiel von Heinrich Schiff.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


KARL von OSSIETZKY bei Nazi FREISLER und OTTO KÖHLER

Dezember 31, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7023

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

img_0089

Scharfes Blättchen OSSIETZKY

.

Dem unvergessenen Karl von Ossietzy, intelligenter Publizist im Dritten Reich, der jämmerlich von den Nazis umgebracht worden war, ist Namenspatron eines kleinen Blättchens:

.

.

OSSIETZKY

.

OSSIETZKY erscheint in der Regel alle zwei Wochen und wird von aufmerksamen mutigen Publizisten gemacht und überwiegend im Abonnement verkauft und vertrieben, nur in seltenen Buchhandlungen, wie bei SAVREDA in PANKOW.

.

img_0087

Schärferes Blatt OSSIETZKY

.

OSSIETZKY bringt immer wieder fein und aufmerksam erinnerte und aktuell durchbrechende RECHTE SCHWEINEREIEN, hauptsächlich, wenn es die DIENSTKLASSE selbst ist, die der NAZISCHEISSE was abgewinnen kann, heute durch Herrschaft Menschen zu unterwerfen – und dabei Demokratie, Rechtsstaat und Humanität zur Solidarität und Treue ignorieren.

.

.

neues deutschland vom 30. Dezember 2016 hat mal einen der verdienten Autoren von OSSIETZKY, nämlich OTTO KÖHLER, zur kommentierenden Kolumne eingeladen, die dort stets die MEINUNGS-Seite 4 ziert – Otto Köhler arbeitete im Kreise der westdeutschen DKP, zusammen mit dem langjährigen Vorsitzenden der Deutschen Journalisten Union, Eckart SPOO, der auch Mitherausgeber von OSSIETZKY wurde:

.

img_0084

neues deutschland, 30. Dezember 2016, Seite 4, Kolumne von OTTO KÖHLER

.

OTTO KÖHLER SCHRIEB:

.

Der Marion wäre das nicht passiert. Otto Köhler über die Weigerung der Karlsruher Richter, eine Verfassungsbeschwerde von ehemaligen Mitarbeitern des Ministeriums für Staatssicherheit in Sachen Rente auch nur entgegenzunehmen.“

.

OTTO KÖHLER greift die Klageablehnung des BGHs auf und weist auf die Witwe des Volksgerichts-NS-Präsidenten Roland Freisler hin, die sich nach dem Krieg von der Bundesrepublik ein üppiges Witwengeld hat zahlen lassen, nachdem ihr Versorger Freisler noch anfang 1945 persönlich vom Schlag getroffen worden war. KÖHLER spielt an, dass die STASI-Klage-Antragsteller ebenfalls von der heutigen Bundesrepublik üppig versorgt werden und würden, wenn sie einfach ihre Schnauze gehalten hätten, statt nach Karlsruhe zu ziehen.

.

img_0090

.

Dieses ist von OTTO KÖHLER – typisch für das Blättchen OSSIETZKY – gut beobachtet und gleichzeitig eine aktuelle Positionierung des neuen deutschland, als wichtige deutsche Tageszeitung, wie sehr noch alte SED-Kameraden vom neuen deutschland täglich des Affen Zucker kriegen oder dem kritischen Blick unterzogen verdienen und – wie hier von OTTO KÖHLER bekommen:

.

neues deutschland verschließt sich den Alt-SEDlern, die beim KRENZ-Prozess in Moabit der neunziger Jahre keifernd und geifernd SED-Opfer verhöhnten. OTTO KÖHLER darf an MARION FREISLER erinnern:

.

Selber schuld die Herren von der Stasi, mit etwas Köpfchen wären sie längst glänzend mit hohen Pensionsgeldern versorgt. Sie hätten sich so den völlig aussichtslosen Gang nach Karlsruhe erspart. Sie wussten doch, dass sie selbst aus dem Unrechtsstaat kommen und so nichts von der höchsten Instanz des Rechtsstaates, vom Bundesverfassungsgericht, zu erwarten haben. Das Gericht weigert sich, wie es dieser Tage bekannt gab, eine Verfassungsbeschwerde von ehemaligen Mitarbeitern des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) – von Stasi-Leuten also! – auch nur entgegenzunehmen. Die gesetzlichen Regelungen, wonach die Renten von ehemaligen Mitarbeitern des Ministeriums für Staatssicherheit zu begrenzen sind, seien nicht zu beanstanden, entschied das Gericht.

.

unsere bewährte Totalitarismustheorie eröffnet dazu die schönsten Möglichkeiten: Rechts und Links berühren sich an ihren Enden – mit Marion vermählen müssen, der Witwe von Roland Freisler, dem Präsidenten vom NS-Volksgerichtshof. Eben der, der unter ausgesuchten Beschimpfungen („Sie sind ja ein ganz erbärmlicher Schuft“) Todesurteile am laufenden Band verhängte.

Seine Gattin Marion wurde – wenige Jahre nach dem Exitus ihres Angetrauten durch eine gütige US-Fliegerbombe – eine glänzende Partie. Und das nur, weil die Bundesrepublik, in der sie weiterlebte, kein Unrechtsstaat wie die DDR, sondern ein Rechtsstaat ist. 1985 wurde bekannt, dass Marion Freisler neben ihrer Witwenpension nach dem Bundesversorgungsgesetz auch noch eine ordentliche Zusatzversorgung als „Schadensausgleichsrente“ bezog.

Was nur haben die Leute von der sogenannten Staatssicherheit, die wegen ihrer versagten Rente nach Karlsruhe gezogen sind, von unserem Bundesverfassungsgericht erwartet, dessen erster Präsident ein ausgewiesener Fachmann für Vermögensfragen war: Hermann Höpler Aschoff. Bundespräsident Theodor Heuss, der 1933 die Hand für Hitler hob, hatte dem Freund die Stelle in Karlsruhe verschafft. Zuvor war der Erwählte Justitiar der Haupttreuhandstelle Ost zuständig für die „Vermögensverwaltung des ehemaligen polnischen Staates“. Noch Fragen, meine Herrn von der ehemaligen Staatssicherheit?“

.

.

Dietmar Moews meint: Zur politischen Hygiene gehört auch eine artistische Beziehung zur IRONIE.

.

Damit haben es MARXISTEN stets schwer, weil jederzeit der DIALEKTISCHE UMSCHLAG kommen kann. So auch der Herausgeber von OSSIETZKY („Unheimlich zu Diensten“), OTTO KÖHLER.

.

Genauer genommen beweisen die Entsprechungen zwischen den Enden von rechts und links wenig, zumal die sich selbst als Linke verstehenden Prekarier doch ebenfalls Rechte sind.

.

.

Ich wünsche dem gebildeten Zeitgenossen OTTO KÖHLER noch schöne weitere Ausgaben der Zweiwochenzeitschrift OSSIETZKY und werde versuchen, diese in Köln zu kaufen (schon mit dem neuen deutschland ist das schwierig).

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


EMMA resümiert Kölner Sylvesternacht mit ALICE SCHWARZER

Dezember 31, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7022

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

bildschirmfoto-vom-2016-12-30-16-09-09

.

Kölner Stadt-Anzeiger das Aushängeschild Kölner Zeitungsübermacht aus dem Hause Neven-Dumont (in Köln auch EXPRESS und Kölnische Rundschau) fummelt permanent rum, wenn es um die Themenführung zur „Kölner Sylvesternacht“ geht, will dabei aber keinerlei Verantwortung übernehmen – das heißt, der Verlag Neven-Dumont, ob Holzmedien oder K-St.de als Website kommt immer als Zweitverwerter, weil er seine machtintegrierten Netze nicht ausleiern möchte.

.

Aber an den Stammtische in Köln sagen mir die Leute – egal wo in Köln – „Stadtanzeiger? – Stadtanzeiger lese ich nicht“.

.

img_0092

.

Kölner Stadt-Anzeiger am Donnerstag, 29. Dezember 2016, Seite 30:

.

Seit Sie im Amt sind, Herr Mathies, schlafe ich besser – Mit der Kölner Sylvesternacht und ihren Folgen haben sich die Frauenrechtlerin Alive Schwarzer und Polizeipräsident Jürgen Mathies intensiv beschäftigt – Ein Gespräch über Polizeiversagen, importierte Gewalt, falsche Toleranz und den Charme eines Böller-Verbots.“ (Gespräch geführt von K St-A, Sarah Brasack und Joachim Frank).

.

Hier wird lediglich gekürzt herausgezogen, was die EMMA-Vorfrau Alice Schwarzer als Kölnerin, Gender-Marketing-Profi, Autorin und Feministin aus Sicht der LICHTGESCHWINDIGKEIT bemerkenswertes gebracht hat. Alice Schwarzer sagte:

.

img_0093

.

…dass die Mehrheit der Polizeibeamten am Hauptbahnhof weitgehend versagt hat. Sie haben insbesondere die Ängste der sexuell bedrängten Frauen nicht ernst genommen.

.

meine These, dass dieser Exzess sexueller Gewalt ein politischer Akt … initiiert und organisiert durch eine Handvoll Leute hat sich an diesem Abend ein bestimmter Typ Mann – vor allem junge Algerier und Marokkaner – mit einem sehr patriarchalischen Frauenbild, noch angeheizt vom politischen Islam, schwarmartig dazu verabredet, es den westlichen „Schlampen“ und deren Männern, diesen europäischen Schlappschwänzen, zu zeigen. Die wollten nicht einfach nur feiern oder mal ein bisschen ausgelassen sein – dafür geht Sylvester niemand auf den Bahnhofsvorplatz. Dieses zugige Eck ist ja gerade kein Ort zum feiern. Nein! Es ging ihnen um Trouble, es ging um sexuelle Gewalt gegen Frauen als „Herrenrecht“, um die Jagd auf Frauen, um ihre Vertreibung aus dem öffentlichen Raum. Deshalb wurden die Frauen nicht nur im „Höllenkreis“ eingekesselt, sondern auch – was ich noch nirgends gelesen habe – auf der Hohenzollernbrücke in einer Art „Schandreihe“ an Männern vorbeigetrieben, die sich dann an ihnen vergreifen durften. Das war hierzulande eine neue Form von Attentat.

.

Ich verstehe übrigens die ganze Polarisierung in der Flüchtlingsfrage überhaupt nicht. Es gibt ja in Wahrheit gar nicht die „guten Menschen“ auf der einen Seite, die sagen „alle sollen kommen“, und die „bösen Menschen“ auf der anderen Seite, die sagen, „das sind alles Halunken, die sollen alle wieder gehen“. Dieses Schwarz-Weiß-Denken ist ganz, ganz falsch. Wir müssen nur genau hinschauen und diejenigen, die wirklich auf der Flucht sind und unsere Hilfe brauchen, von denen unterscheiden, die hier nichts verloren haben und deshalb gehen müssen.

.

bildschirmfoto-vom-2016-12-30-16-09-40

.

…Illuminationen sind immer eine feine Sache, und der Dom ist angestrahlt bestimmt noch viel schöner, als er ohnehin ist. Aber diese Planung (Anm. Sicherheitskonzept Sylvester 2016) zeigt mir, dass diese Stadt bis heute nicht verstanden hat, warum Köln mit der Sylvesternacht weltweit – und das ist nicht untertrieben – zu einem NEGATIV-Symbol geworden ist. Doch nicht, weil 1000 Handys geklaut und Böller in die menge geschossen wurden. Sondern – ich wiederhole mich – Hunderte von Frauen auf der zentralsten Platz der Stadt und vor den Augen der Polizei angegriffen und gedemütigt wurden. Hätte man das begriffen, dann hätte man darauf eine andere Antwort gegeben … Ich habe überhaupt nicht verstanden, warum der großartige Vorschag von Opernintendantin Birgit Meyer für ein „Frauenpower-Event“ unter höhnischem Gelächter vom Tisch gefegt wurde. Dabei wäre das ein Auftritt gewesen, dessen Bilder weltweit verbreitet worden wären, der bis Kasachstan gedrungen und auch dort verstanden worden wäre …“

.

.

Dietmar Moews meint: In Köln wird man mit guten Internetzverbindungen versorgt. Mit EMMA.de findet man auch Bereitstellungen von ALICE SCHWARZER im Internetz – auch dieses Interview vom Kölner Stadt-Anzeiger. Schwieriger ist es, wenn man EMMA, als Holzausgabe im Zeitungsladen kaufen möchte. Die wenigsten haben EMMA im Sortiment. Sie ist stets so knapp vorhanden, dass sie meist vergriffen ist.

.

Ich finde die Initiative der „FRAUENPOWER-EVENT“ grundsätzlich gut – sie wurde von ALICE SCHWARZER nicht angemessen an die Frauen gebracht, wobei sicher viele Männer so eine Fraueninitiative unterstützt hätten.

.

.

Meine eigene Idee, die Kölner Karnevalsvereine „Rot-Weiß“, „Blau-Weiß“, „Orange-Weiß“ usw. uniformiert und vollständig zum Sylvesterfeiern an den DOM zum Singen zu beordern, geht in die selbe Richtung, nämlich

.

SYLVESTER 2016 / 2017 die weltweite Massen-Medienwelt mit einem KÖLNER Menschlichkeits-SIGNAL zu IMPFEN.

.

Das haben die Betonköpfe der DIENSTKLASSE versaut, weil sie blind und unkreativ orientiert sind (den Platz am Dom absperren kann man auch ohne Beleuchtung).

.

Ich wünsche EMMA im kommenden Jahr 2017 viele Leser und EMMA-Kommunikation.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

img_9885

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


The DIETMAR MOEWS WARSHIP im Internetz von YOUTUBE und WORDPRESS

Dezember 31, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7021

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

NIMG_9316

.

Ich erlebe einen ansteigenden Unwohlseins-PEGEL, den meine Partnerschaft mit GOOGLE / Youtube und WORDPRESS mit sich bringt, indem diese MAJORS die Partnerschaftsverträge fortwährend inhaltlich ohne meine Zustimmung verändern.

.

Diese Praxis ist vertragsrechtlich UNGÜLTIG.

.

In diesem Zusammenhang habe ich Ende 2014 meine VIDEO-Folge LICHTGESCHWINDIGKEIT – immerhin über 4000 täglich aktuelle Videos in ununterbrochener Folge seit dem Jahr 2009 und mit inzwischen über 1 MILLION User – abgebrochen:

.

Google versuchte mich zu zwingen, Verlinkungen mit GOOGLE + selbst zu schalten sowie meinen HOST-NAMEN zu ändern. Als dann mein Zugang nur noch durch Anerkennung solcher Zwänge offen blieb, verlor ich den Zugang zu meinem eigenen ACCOUNT. Praktisch bedeutet das, dass ich bis heute jegliche BENUTZUNG, die Youtube-Benutzer unter meinen Videos an Kommentaren und Schmähbemerkungen oder Dummheiten eintrugen, ich darauf keine Korrekturmöglichkeit habe, wäre aber zunächst dafür im presserechtlichen Sinn verantwortlich. Das wars bei Youtube / Google. Ich benutze auch keineswegs die GOOGLE-Suchmaschine direkt. Ich benutze „STARTPAGE“.

.

Neuerdings finde ich bei Youtube gegen meinen Willen eingefügte Werbe-Clips an meinen Videos, die ich nicht akzeptiere, beispielsweise Folgendes, als Zeichentrick-Video mit aufreißerisch gesprochenem Text:

.

Deutsche WARSHIP:

.

Die deutschen Zerstörer kommen.

.

Mit ihren schnellen Torpedos bilden sie eine neue Ordnung auf hoher See.

.

Deutsche Effizienz vom Feinsten. Deutsche of War Ships VIDEO-GAMES.“

.

WILLKÜR auch bei WORDPRESS: Neuerdings schaltet nun mein Blog-Partner WORDPRESS Expositionen von anderen BLOGS, mit denen ich nichts zu tun habe und nichts zu tun haben will, in großen BILD und TEXT-ANKÜNDIGUNGEN zwischen meine LICHTGESCHWINDIGKEIT-BLOG-Beiträge.

.

Ich bilde hier drei Beispiele davon ab –

.

bildschirmfoto-vom-2016-12-27-01-08-40

Screen Shot: WordPress bindet solche „Looking for Lava“ gegen meinen Willen in meinen Blog ein.

.

bildschirmfoto-vom-2016-12-27-01-08-32

oder sowas:

bildschirmfoto-vom-2016-12-27-01-08-20

 

.

damit will ich nichts zu tun haben.

.

Ich möchte hiermit nicht die Besucher des Blogs LICHTGESCHWINDIGKEIT irritieren, wo es immer wieder heißt: GLOBUS mit VORGARTEN –

.

aber diese Gewalt durch die MAJORS behagen mir nicht. Es ist sozusagen die Störung des Hausfriedens im VORGARTEN, weil der GLOBUS es so ruft; doch es besteht der GLOBUS aus lauter VORGARTEN. Der VORGARTEN ist entscheidend, ob wir einen ANALOG-Pakt verstehen oder ob wir einen DIGITAL-Pakt missverstehen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

IMG_2588

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


DIETER NUHR hatte seinen Prozess noch nicht – Teilen Teilen Teilen

Dezember 30, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7020

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

img_0055

.

Der staatliche Fernsehunterhalter Dieter NUHR hatte am 30. Dezember 2017 seine Jahresabschluss-DUMMHEIT im staatlichen 3sat-TV –

.

er redet von allen Lügen des Jahres, während er sich das ganze Jahre gegen die Kritiker der LÜGENPRESSE ausgekotzt hatte.

.

Redet gegen LYRIK von BOB DYLAN, während er in kürzester Zeit erklärt, dass er die LYRIK von BOB DYLAN nicht kennt und auch nicht für beachtlich hält. DÜMMER und NAZIMÄßIGER kann man nicht IGNORANZ MASSENTAUGLICH in die PROPAGANDA-Trichter einfüllen (NUHR kennt seine Quoteneinschalter).

.

IMG_7194

.

Behauptete er, ULI HOENESS habe seine Gefängnisstrafe abgesessen – damit solle man ihn jetzt mal zufrieden lassen. NUHR ignoriert, dass HOENESS weder einen regulären Steuerstrafrechts-Prozess, sondern einen SEEHOFER-Kurzen Prozess von vier Tagen Dauer bekommen hatte. Diese Bayerische Willkür steht gegen jedes Rechtsstaatsgebot der Gleichbehandlung und einer ordentlichen Ermittlung durch ein Gericht.

.

NUHR ignoriert, dass HOENESS weder während des Prozesses noch danach je eine gültige Steuererklärung abgegeben oder nachgreicht hat, wegen seiner Bringschuld und Säumigkeit sowie aktiver Steuerhinterziehungen, diese Straftaten – über annähernd zwanzig Jahre Dauer, Jahr für Jahr erneut – überhaupt vor Gericht gelandet waren.

.

IMG_7194

.

Wie konnte dann das Gericht HOENESS falsch, rechtswidrig und irreführend, tatsachenwidrig in den Raum stellen, für seine Mitwirkung an der Aufklärung, und dafür, dass er geständig sei, und dass er nach Selbsteinschätzung Abstandsüberweisungen getätig hatte, sei ULI HOENESS strafmildernd beurteilen? abei sind das sämtlich strafverschärfende Verhaltensweisen des Schwerkriminellen Hoeness vor Gericht.

.

– NIE und KEINESFALLS wurde der Steuerstraftäter ULI HOENESS einem ordnungsgemäßen Prozess der Bayerischen Staatskrisen-Rechtsbeugungs-Staatlichkeit unterzogen. Wie konnte ein Haft-Strafmaß, dass keine Bewährung vorsieht, dann nach Urteilsverkündung doch der Bewährung ausgesetzt und letztlich auf die Hälfte gekürzt werden.

.

IMG_7194

.

Für dreistellige Millionenbetrüge andauernd, über Zwanzig Jahre, sitzen andere schwerkriminelle Leute zehn Jahre.

.

HOENESS hat nicht gestanden, nicht aufgeklärt, bis heute ist unbekannt, um wie viel Geld HOENESS über fast ZWANZIG JAHRE unzählige Steuerverbrechen zu seinem Alltag gemacht hatte.

.

Soviel zu unserem Staatsplauderer Dieter NUHR (1960 in Wesel geboren), der Moderator, Autor und Kaberettist, der sich mit seinen Schleimereien stets nur an den Mainstream hält, keinesfalls kritische Aspekte anspricht und dabei immer gut gelaunt ist:

.

IMG_2698

.

Wirkung beim Publikum im Saal – das ist übrigens laut BOB DYLAN der entscheidende Punkt, wie jemand besonders beachtet werden kann. Es konnten die Beatles in ihren Interviews, 1964 und 1965, es konnte Bob Dylan in seinen Interviews, es konnten alle möglichen tollen Autoren und Musiker nicht, die lediglich Texte oder Songs abspielten – egal wie virtuos oder klug.

.

Dieter NUHR kommt in seinem Saal immer gut an – das ist seine Erfolgsleistung – die gilt.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

zu hohes Bein

zu hohes Bein

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


BOB DYLAN dichtet und singt – wir lesen und staunen „LICENSE TO KILL“

Dezember 30, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7019

Vom Freitag, 31. Dezember 2016

.

IMG_8442

.

Ich war erstaunt, als ich bei YOUTUBE eine Videokopie eines TV-Auftritts von BOB DYLAN bei einem US-Fernsehsender sah – er spielte mit seiner Bluesband ein Stück mit dem Titel:

.

LICENSE TO KILL“

.

Man thinks ‚cause he rules the earth he can do with it as he please And if things don’t change soon, he will Oh, man has invented his doom First step was touching the moon. Now there’s a woman on my block She just sit there as the night grows still She say who gonna take away his license to kill ?

.

Now, they take him and they teach him and they groom him for life And they set him on a path where he’s bound to get ill Then they bury him with stars Sell his body like they do used cars. Now, there’s a woman on my block She just sit there facing the hill She say who gonna take away his license to kill ?

.

Now, he’s hell-bent for destruction, he’s afraid and confused And his brain has been mismanaged with great skill All he believe are his eyes And his eyes, they just tell him lies. But there’s a woman on my block Sitting there in a cold chill She say who gonna take away his license to kill ?

.

Ya may be a noisemaker, spirit maker Heartbreaker, backbreaker Leave no stone unturned May be an actor in a plot That might be all that you got ‚Til your error you clearly learn. Now he worships at an altar of a stagnant pool And when he sees his reflection, he’s fulfilled Oh, man is opposed to fair play He wants it all and he wants it his way. Now, there’s a woman on my blocks She just sit there as the night grows still She say who gonna take away his license to kill ?

.

IMG_2929

.

Dietmar Moews meint: Ich fasse sinngemäß zusammen. Das Lied handelt davon, dass die Menschheit sich der Welt bemächtigt hat (wie die anthropozentrische alttestamentarische Ansage es nahelegt).

.

Und jeder Vers endet damit, dass ein „Recht sich mit Gewalt zu wehren“ vorhanden ist – was immer geschieht, man kann sich wie in Notwehr wehren.

.

Jeder im Krieg mit Jedem – so lautet die Lagebeschreibung bei Thomas Hobbes, der deshalb den Dauerkrieg mit seinem Konzept LEVIATHAN abzufangen versuchte:

,

Ein Staatsvertrag von Bürgern, die damit einen Friedensvertrag schließen und Konflikte einer besonderen konfliktorganisierenden unabhängigen Instanz (Gericht) übertragen – der aber auf Selbstjustiz zu verzichten nahelegt.

.

„License to Kill“ wäre, der Versfolge BOB DYLANS semantisch gefolgt, ein Recht zur Selbstjustiz – aber die Institutionalisierung der License to kill hält den Bürger im Konflikt davon ab, selbst zu handeln.

.

Bob Dylan stellt damit kein revolutionäres Konzept auf. Aber er trifft den Punkt der Kosten – wer die staatliche Befriedung will (LEVIATHAN), muss statt Gerechtigkeit und Fairness Rechtsverfahren und Missbrauch der Regularien hinnehmen.

.

567_7_0_stoff_mexicano

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein