Zuzana Caputova neue Präsidentin in der SLOWAKEI

Juni 15, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9291

am Sonntag, den 16. Juni 2019

.

.

Die jetzt abgeschlossenen Präsidentschaftswahlen, mit der jungen „Bürgerrechtlerin“ Zuzana Caputova (45) als Staatspräsidentin, sind nur ein Vorspiel für die kommenden Parlamentswahlen der SLOWAKEI im Jahr 2020.

.

.

DLF.de am 15. Juni 2019 von Peter Lange:

.

„Neue Präsidentin der Slowakei – Caputovas Sieg als Schub für demokratische Opposition

.

Die Bürgerrechtlerin und Umweltaktivistin Zuzana Caputova hat die Stichwahl um die Präsidentschaft in der Slowakei gewonnen. Sie freue sich nicht nur über den Sieg, sondern auch darüber, wie er zustande kam, so Caputova. Es sei jedoch nur eine Etappe auf dem Weg zu den Parlamentswahlen in einem Jahr.

.

Die Stimmung war schon den ganzen Abend glänzend in der ehemaligen Markthalle von Bratislava, dort wo sich die Anhänger von Zuzana Caputova versammelt hatten. Als dann aber die Wahlsiegerin auf das Podest trat, gab es kein Halten mehr. Zuzana Caputova, auch jetzt kontrolliert und ohne Überschwang, dankte zunächst ihren Wählern und Wählerinnen in allen Minderheitensprachen der Slowakei

.

Ich nehme diese Entscheidung mit großer Demut an und in dem Bewußtsein einer großen Verantwortung.“

.

58 Prozent hat sie bekommen und sich damit klar gegen ihren Konkurrenten Maros Sefcovic durchgesetzt, für den sich 42 Prozent entschieden haben. Caputova, das Gesicht des von vielen ersehnten politischen Wandels, hat mit ihrer klaren und sachlichen Art das Vertrauen auch von Menschen bekommen, die ihre liberalen Ansichten, etwa in der Familienpolitik, nicht teilen.

.

Mich freut nicht nur der Sieg, sondern auch die Art und Weise, wie er zustande kam. Dass es möglich ist, nicht dem Populismus zu verfallen. Dass es möglich ist, die Wahrheit zu sagen, Vertrauen auch ohne aggressives Vokabular und ohne persönliche Angriffe unter die Gürtellinie zu gewinnen.“

.

Maros Sefcovic erwies sich als ein würdiger Verlierer. Als seine Niederlage feststand, gratulierte er der Siegerin und schickte der künftigen Präsidentin einen Blumenstrauß. Er bedankte sich bei der Regierungspartei Smer für deren Unterstützung, obwohl die für ihn vermutlich eher ein Handicap war.

.

Ich bin mein ganzes politisches Leben Sozialdemokrat, mit dieser Partei haben wir die größten Erfolge erlangt bezüglich der strategischen Ausrichtung der Slowakei, den Beitritt zur Eurozone oder Schengen.“

.

Zuzana Caputova wird Mitte Juni ihr Amt antreten, als Nachfolgerin von Andrej Kiska, der nicht wieder kandidiert hatte. Bis dahin will sie mit Ministerpräsident Peter Pellegrini und Vertretern der Parlamentsparteien über die künftige Zusammenarbeit sprechen. Aber noch in der Nacht machte sie klar, dass die Präsidentschaftswahl nur eine Etappe ist auf dem Weg, die derzeitige, von Affären und Korruption belastete Regierung abzulösen:

.

Die Regional- und Kommunalwahlen haben es angedeutet, die Präsidentschaftwahl hat es bestätigt, und ich hoffe, die Europawahl wird daran anknüpfen: Die Slowakei verlangt diese Wende.“

.

Für die die demokratische Opposition nun einen ordentlichen Schub erhält, den sie aber auch braucht bis zu den entscheidenden Parlamentswahlen in einem Jahr.“

.

.

Dietmar Moews meint: Manche meinen, die SLOWAKEI, das heißt, die SLOWAKEN, stünden auch aus eigener Sicht an einem Abgrund, besser, vor einer Grundentscheidung, etwa großzügig gesagt: Entweder ziviler und westeuropäischer oder im Sinne der Visegrad und neuen nationalistisch-rechten Gesellschaftsideen.

.

Zuzana Caputova steht für eine zivilisatorisch-westeuropäisch ausgerichtete Slowakei der Zukunft. Aber erst die Parlamentswahlen im Jahr 2020 werden es zeigen.

.

Zuzana Caputova bietet für konservative Slowaken beträchtliche Angriffsflächen: Eine geschiedene Frau, die mit einem neuen Partner zusammenlebt, zwei Kinder im Teenager-Alter. Was ihrem Konkurrenten Probleme bereitet, ist die Angriffsfläche, die sie nicht hat. Zuzana Caputova ist, soweit bekannt, nicht im Geringsten verstrickt in all die Affären-getränkten Netzwerke aus Politik und Wirtschaft in der Slowakei. Im Gegenteil. Als Rechtsanwältin war sie maßgeblich daran beteiligt, eine grundwassergefährdende Müll-Deponie in Pezinok zu schließen.

.

Dietmar Moews Stilleben Öl auf Leinwand, 83 cm / 100 cm, 1974

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Neue Rechtsfraktion im EU-Parlament stellt sich vor

Juni 13, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9287

am Freitag, den 14. Juni 2019

.

.

handelsblatt.com am 13. Juni 2019, von EVA FISCHER:

.

Identität und Demokratie“

.

Skurrile Pressekonferenz:

.

Neue Rechtsfraktion im EU-Parlament stellt sich vor

.

Die AfD schließt sich im Europaparlament mit Lega, FPÖ und Rassemblement National zusammen – gegen die EU.

.

Brüssel. Normalerweise wird auf Pressekonferenzen nicht geklatscht. Doch die Pressekonferenz am Donnerstag in Brüssel, ist keine normale, sondern eine, die nach der Medienlogik der Rechtsaußen-Parteien funktioniert. Und so werden die Redebeiträge der neuen Fraktionsführer unter irritierten Blicken der Journalisten mit begeistertem Beifall bedacht.

.

Die rechtspolitischen Parteien im Europaparlament haben nach Erfolgen bei der Europawahl im Mai eine neue Fraktion gegründet. Sie trägt den Namen „Identität und Demokratie“ (ID) und besteht aus 73 Abgeordneten neun verschiedener Mitgliedsländer: Die AfD macht mit, außerdem Frankreichs Rassemblement National (vormals Front National), die italienische Lega Nord, die österreichische FPÖ und die flämische Separatistenpartei Vlaams Belang.

.

Nicht dabei sind die polnische PiS und Viktor Orbáns Partei Fidesz. „Wir sind die deutlich größte Rechtsfraktion im Parlament und könnten noch weiterwachsen“, sagte der AfD-Abgeordnete Jörg Meuthen.

.

Den Rechtspopulisten geht es bei der Veranstaltung vor allem darum, Einigkeit zu demonstrieren. Einig sind sie sich darin, eine Kompetenzerweiterung der EU abzulehnen sowie ein weiteres Zusammenwachsen zu verhindern. Stattdessen wollen sie ein „Europa der Vaterländer“.

.

Der italienische Fraktionsvertreter Marco Zanni erläutert: „Bei der Wirtschaftspolitik müssen wir anerkennen, dass es verschiedene Ansätze gibt, wie Wachstum entstehen kann.“ Im Hinblick auf Italiens Streit mit der EU soll das wohl heißen: Jeder soll so viel Schulden machen, wie er möchte, wenn er dies im Rahmen seiner Wirtschaftspolitik für sinnvoll hält. Generell sagt Zanni: „Europa sollte nichts im Detail regulieren.“

.

Die neue Fraktion hat für die eigene Vorstellung den großen Pressesaal des Europaparlaments gewählt. Es herrscht großer Andrang, schätzungsweise die Hälfte der Plätze ist von eigenen Anhängern besetzt. Die sind an den blauen Zugangskarten zu erkennen, die sie an einem Band um ihren Hals tragen. Sie haben sich zwischen diejenigen mit den gelben Karten gemischt: das eigentliche Zielpublikum, die Journalisten.

.

Die Pressekonferenz wird im Internet übertragen, dauerhaft abrufbar auf der Webseite des Europaparlaments. Für Außenstehende ist nicht ersichtlich, welchen Ausweis die Leute in den Zuschauerreihen um den Hals tragen, wer Journalist, wer Gast, wer Politiker ist. Sie sehen eine Pressekonferenz, bei der der halbe Saal begeistert klatscht.

.

Irgendwann wird es einem Journalisten zu bunt: Er steht auf, beschwert sich, es sei eine Veranstaltung für Journalisten. Das Verhalten der Delegation ginge nicht.

.

Die Reaktion der Fraktionsführer: Er solle sich gefälligst wieder hinsetzen und ruhig sein. Mache er weiterhin einen Aufstand, gehe dies von der Zeit ab, in der die Journalisten Fragen stellen dürfen – und die ist knapp bemessen. Der Pressevertreter schimpft weiter. Jemand aus der Delegation geht zu ihm hin, er wird ruhig, was die Anhänger der neuen Fraktion wiederum bejubeln.

.

Nachdem auch daraufhin immer wieder nach Redebeiträgen geklatscht wird, ergreift erneut ein Journalist aus dem Publikum das Wort: Auf Pressekonferenzen werde nicht geklatscht. Das ist die Regel, an die sich gehalten werden müsse. Gut, sagt Meuthen, sie seien mit ihrer Vorstellung jetzt ohnehin fertig.

.

Ebenfalls ungewöhnlich: Auch wenn sich eine neue Europafraktion vorstellt, sprechen die Redner strikt in ihrer Landessprache. Bei Lega-Nord-Mann Zanni ist es entsprechend Italienisch. Seine Worte dröhnen durch den Raum und übertönen die Stimme des englischen Simultanübersetzers aus dem Kopfhörer. Es gibt Beschwerden diesbezüglich, doch nichts ändert sich.

.

Dabei ist der Politiker des Englischen definitiv mächtig: Die auf Englisch gestellten Fragen der Journalisten versteht der 32-Jährige problemlos, antwortet dann aber auf Italienisch.

.

Marine Le Pen redet komplett Französisch, Jörg Meuthen Deutsch, manchmal wechselt er zu Englisch. Diese Vorgehensweise wurde wohl absichtlich gewählt, um einerseits das Nationalistische zu betonen und andererseits die Ablehnung eines gemeinsamen Europas auszudrücken. Sprache ist fundamental für ein Zusammen- und Zugehörigkeitsgefühl.

.

.

Auf eine Frage eines polnischen Journalisten, wie die Fraktion bezüglich der Sanktionen zu Russland stehe, antwortet Meuthen: „Ich sehe keinen Sinn in Sanktionen.“ Seine Argumentation: Diese werden nichts an der Annexion der Krim ändern. Stattdessen solle man lieber auf gute Beziehungen zu Russland hinarbeiten. Le Pen zeigt sich erbost über die Frage: „Sie versuchen hier Unterschiede herauszustellen, aber wir sind keine Kinder, die darauf hereinfallen.“

.

Meinungen können nicht alle gleich sein, auch auf nationaler Ebene ist das nicht so. CDU und SPD sind sich auch häufig uneinig“, sagte Meuthen im Anschluss zu deutschen Journalisten, „aber wir wollen alle den europäischen Superstaat stoppen.“ Und sei es, indem man geltende Regeln einfach ignoriert.

.

.

Dietmar Moews meint: Es hilft gar nicht, wenn man die neuen nationalistischen Blüten aus Sicht der deutschen Blockparteien runtermacht.

.

Ich wiederhole deshalb, dass meiner Einschätzung nach die AfD lediglich eine konservative, also orthodoxe Sezession der CDU ist.

.

Für die Klärung der Versprechen und vielleicht auch leeren Versprechen dieser Rechten sollte wirklich eine genauere Betrachtung dienen, einfach mal zu fragen, warum diese aufblühenden VOLKSSTIMMEN, von UKIP zu FIDESZ, von PIS zu RN gar nicht untereinander eine natitionalistische INTERNATIONALE bilden können?

.

Dann sieht man schon, dass sie selbst viel von Unklarkeit getragen sind. Allein die tatsache, dass es diejenige nationale Identität, die sie bewahren wollen, die sie schützen wollen – solche Nationen es landauf landab niemals gegeben hat. Wo man hinschaut gibt es kaum Nationen, die älter als 50 Jahren sind:

.

Die Tschechei etwa?

.

Polen von heute?

.

Die zweite Bundesrepublik Deutschland?

.

Ich bin sicher, wenn man die entscheidenden Perspektiven der deutschen Politik prüft – nämlich USA-Beziehung, NATO-Beziehung, EU-Beziehung – werden die StaMokap-Parteien im Block zu ihrer ewigen USA-Hörigkeit kommen, die anderen eher eine EU-Verselbständigung wünschen. Auch die sogenannten neuen Nazis von der AfD, von Findesz, von Lega Nord, von Rassemblement National usw. von UKIP bis zu den dänischen Rechten.

.

Man wird sich nicht über Putin streiten müssen. Denn Putin hat sich von der EU abgewendet und kümmert sich um CHINA. Man muss auch nicht die militärischen Optionen der USA gegenüber PUTIN zur Aufgabe der NATO machen.

.

Alle berechtigten Schulden PUTINS seiner Übergriffe, lassen sich

locker mit solchen der Chinesen und mit denen von USA aufrechnen – sie dürfen sich alle beim Volkstrauertag in die Kundgebung versammeln.

.

Wer die deutschen PUTIN-Freunde verteufelt – Kretschmar oder Haseloff oder Ramelow – ja, wer baut den mit den internationalen WEST-KONZERNEN die North-Stream II mit Putin in die Ostsee?

.

Das sind also die Putin-Westfreunde! Was spricht da gegen die Putin-Ostfreunde?

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Wilhelm Wieben 1935 – 2019 Kurznachruf

Juni 13, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9286

am Freitag, den 14. Juni 2019

.

.

Wilhelm Wieben wurde am 2. Juni 1935 in Hennstedt, Dithmarschen, geboren und ist jetzt 84-jährig, am 13. Juni 2019 in Hamburg gestorben.

.

Wilhelm Wieben war ein deutscher Fernsehmoderator, Schauspieler und Autor.

.

Von 1973 bis 1998 war er Sprecher der ARD-Tagesschau. In den letzten Jahren trug er in öffentlichen Lesungen eigene Plattdeutsche Texte vor.

.

Wilhelm Wieben schrieb zahlreiche Texte in „Mien Plattdütsch Leesbook“ sowie auf Tonträgern und seine brillante Sprechstimme ist als Synchron- und Off-Sprecher bekannt.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


LIU XIAOBO ein intelligenter Gesellschaftskämpfer von Tiananmen 1989

Juni 11, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9281

am Mittwoch, den 12. Juni 2019

.

.

Der legendäre OVERKILL des KOMMUNISMUS-CHINA im Sommer 1989, der unter dem Staatsführer Deng Xiaoping, auf dem PLATZ DES EWIGEN FRIEDENS, inmitten Pekings, viele tausende tote Demonstranten kostete, die bis heute von XI JINPING abgestritten und verschwiegen werden. Es gilt als chinesische Staatsräson, dass dieser Tiananmen-Platz 1989 verschwiegen werden muss.

.

Am 4. Juni 1989 spitzte sich die Lage auf dem Tiananmen-Platz zu, indem die Staatsordnungskräfte den Abzug der Demonstranten verlangten, aber die Demonstranten ihre Entmündigungs-Klagen weiter rausbrachten, um den Staat zu befreienden Reformen zu bewegen.

.

Es kam zur physischen Staatsgewalt, Polizeikräfte, dann Militär, Panzer auf dem Platz des EWIGEN FRIEDENS.

.

In der gesamten geistig-sozialen Bewegung in PEKING waren intellektuelle junge Vordenker prominent geworden, einer derer ersten war der Schriftsteller Liu Xiaobo (chinesisch 劉曉波 刘晓波; Pinyin: Liú Xiǎobō; Mandarin-Aussprache: (*28. Dezember 1955 in Changchun, Volksrepublik China; gestorben 13. Juli 2017 in Shenyang war ein chinesischer Schriftsteller, Systemkritiker und Menschenrechtler. Liu war Dozent an der Pädagogischen Universität Peking und seit 2003 Präsident des chinesischen PEN-Clubs unabhängiger Schriftsteller. Im Dezember 2008 unterstützte er mit 302 anderen Intellektuellen das im Internet veröffentlichte Bürgerrechtsmanifest Charta 08 zum Internationalen Tag der Menschenrechte und wurde wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ festgenommen. Im Juni 2009 wurde offiziell gegen ihn Anklage erhoben. Am 25. Dezember 2009 wurde er zu elf Jahren Haft verurteilt. Bis kurz vor seinem Tod war er in einem 500 Kilometer von seiner Heimatstadt Peking entfernten Gefängnis in der Provinz Liaoning inhaftiert.

.

Am 8. Oktober 2010 gab das Friedensnobelpreiskomitee bekannt, dass ihm der Friedensnobelpreis verliehen wird; die Verleihung fand am 10. Dezember 2010 in Abwesenheit Lius statt. Ab Anfang Dezember 2010 durften bekannte Regimekritiker und ihre Angehörigen die Volksrepublik China nicht verlassen, ihnen wurde die Ausreise verwehrt. Nach Schätzungen von Amnesty International waren von den Ausreiseverboten vor der Preisverleihung bis zum 8. Dezember 2010 ungefähr 200 Personen betroffen. Der Bekanntheitsgrad des Bürgerrechtlers innerhalb Chinas stieg durch die vielfältigen Abwehrmaßnahmen der chinesischen Regierung erheblich.

.

In einem zurückblickend sehr späten Stadium seines Leberkrebses wurde er am 26. Juni 2017 in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er weiter unter strenger Überwachung stand. Dem Todkranken wurde eine Behandlung außerhalb Chinas verwehrt. Er starb am 13. Juli 2017 im Alter von 61 Jahren. Sein Leichnam wurde in Shenyang eingeäschert. Entgegen den chinesischen Gepflogenheiten wurde seine Asche jedoch nicht an Land bestattet, sondern im Beisein seiner Angehörigen im Meer ausgestreut. Freunde Lius vermuten, dass Druck auf die Familie ausgeübt wurde, dieser Art der Bestattung zuzustimmen, um eine mögliche spätere Erinnerungsstätte für Liu von vornherein zu verhindern.

.

.

Dietmar Moews meint: In der deutschen Staatsfernsehen Mediathek ist derzeit ein eindrucksvoller Dokumentationsbericht im Stream abrufbar, in dem der 12. Juni 1989, der Tiananmen und der Liu Xiaobo gezeigt werden. Liu starb an Krebs, seine Frau lebt danach inzwischen in der Freiheit in Berlin.

.

Die Dokumentation vermittelt einen tiefen Eindruck von der Höhe, die heute in der politischen Szenerie des Einparteienchinas möglich ist. So gesehen wird die viel beschworene SEIDENSTRASSE keine Einbahnstraße, sondern eine Interaktion und Interdependenz hervorbringen.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Bürgerlichkeit NATO USA

Juni 9, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9277

am Montag, den 10. Juni 2019

.

.

Sprachverwirrung, Irrgarten, Reizerschöpfung in der deutschen Politiköffentlichkeit der Kulturindustrie und in der Lügenpresse.

.

Schaut man sich die Internetzdarstellung vom besten deutschen Staatssender-Programm Deutschlandfunk Köln am, dlf.de, sieht man, dass zu jedem einzelnen Titel ein Buntbild gepostet ist – immer Köpfe, immer Leute, immer zumindest im Text die versuchte Zuspitzung eines Themas auf ausgewählte Einzelmenschen, Individuen, Einzelrollen, möglichst aufgeladene Prominente.

.

Was wäre denn an der absurden Embargo- und Sanktionspolitiken gegen Russland oder gegen Iran „bürgerlich“ – es ist monopolkapitalistischer Unfug, der allen schadet.

.

Das Unfugsspiel, das hier als LÜGENPRESSE tituliert wird, weil niemals einzelne Menschen ausreichen, Verantwortung oder Entscheidungen oder Problemlösungen zu verursachen (selbst nicht, wenn Impulse oder Ideen von einer Person und deren kreativem Impuls hergekommen sein mag).

.

Wir bekommen also laufen EINZELPERSONEN aufgezäumt, die ein ganzes Problem eines gesamten Arbeitsfeldes repräsentieren soll und von den Lügenpublizisten aufgehalst bekommt.

.

Während man noch von dem Absturz der „Volksparteien“ schwadroniert, werden einzelne SCHULDIGE vorgeführt, die man beschuldigt bzw. verdächtigt. Im nächsten Schritt werden also Nachfolgepersonen hochgejazzt:

.

Wer übernimmt die Rollen von Nahles in der SPD?

.

Wer übernimmt die Zukunft der CDU von Merkel?

.

Wann verschwindet auch Karrenbauer, die sich dem Lügenpresse-Personifizieren nicht, wie verlangt, hingeben wollte, und jetzt ebenfalls abgeschossen wird?

.

Darauf, dass die Basisdistanz der ehemaligen Volksparteien durch greifbare Tatsachen bedingt ist, die allerdings tabuisiert werden – sowohl von den Parteien wie auch von der Lügenpresse:

.

Das ist ein einfacher sozialpsychologischer Befund:

.

1. Große Teile der Wählerschaft sind das ewige Herumeiern leid und die geringe Selbstbestimmung der deutschen in den internationalen Vertragsbeziehungen und auch Abhängigkeiten, bei der EU, bei der NATO, insbesondere auch gegenüber den ständig kriegerischen USA. Die Wähler mögen deshalb die regierenden Parteien nicht mehr und bevorzugen neue Adressaten, die klare Ansagen in Wahlprogrammen versprechen.

.

2. Aber diese Wähler, die diese als „bürgerliche“ Volksparteien sich selbst bezeichnenden Staatsmonopolkapitalistische Parteien, die seit Jahrzehnten als Blockparteien immer wieder die gleiche USA-hörige NATO-Politik machen, keine Lust mehr haben zu wählen, würden einem NATO-Austritt, einen EU-Austritt oder eine Konfrontation mit den USA nicht zustimmen.

.

Es ist leicht erkennbar, dass für diese widersprüchliche Werthaltung der Wähler, nicht die Auswechslung von Führungspersonal der Volksparteien die Lösung wäre (ungeachtet von Qualität und Kritikwürdigkeit des Personals).

.

Dennoch macht die Lügenpresse weiter in diesem hetzerischen Sinn: „Die Parteiprominenten seien nicht bereit, die Parteienkrise zu lösen – sie stellen sich nicht zur Kandidatur (dabei ist neues Personal nicht das Problem).

.

Was die Analysanten versäumen und was deshalb die Parteien nicht machen und die Lügenpresse nicht leistet, hierzu eine tiefe Kritik heraufzuholen, damit sinnvolle Justierungen der einzelnen Positionierungen in diesen multilateralen internationalen Fragen der deutschen Selbstbehauptung, im Sinne der unzufriedenen Wähler, möglich werden.

.

.

Dietmar Moews meint: Die anscheinende Unauflösbarkeit der oben beschriebenen Basisdistanz zwischen den deutschen Wählern und den traditionellen Positionen der StaMoKap-Parteien, CDU, SPD, FDP, CSU, zu den programmatischen Vorurteilen zu USA, EU und NATO, wird schon durch die verwendete Propagandasprache verstellt.

.

Das Framing wird extrem durchgehalten:

.

Die Bevormundung und auch völkerrechtlich nicht vollständige Souveränität Deutschlands, wird gar nicht ausgesprochen und auch verleugnet.

.

Die Staats-Monol-Kapitalistische Wirtschafts- und Finanzpolitik, stets zugunsten der Multikonzerne, der Großindustrie, des internationalen Kapitals, ohne Rücksicht auf den deutschen Mittelstand und konkrete Abweichungen zum großen Kapital zu EU-politischen Interessen. Die Bockparteien dienen den USA, selbst gegen eigene Interessen (ob swift /alle Bankdaten, TTIP mit US-Normen und Ramstein-Kriegsstützpunkt, samt völkerrechtliche Kriegseinsätze ohne UN-Mandat) werden ständig ganz leise vom Bundestag durchgeschoben, wie die Verlängerung der deutschen Kriegseinsätze in Afghanistan, in Mali usw.

.

Diese Blockparteien-Linie wird aber stets „bürgerliche Politik“ genannt, so, als seien die USA ein Staat, der seine eigene Verfassung und seine rechtsstaatlichen Qualitäten hielte – als seien die USA „bürgerlich“. Dabei ist dann das US-Establishment (Clinton) wie auch der informelle Sonderexpressionismus von Donald Trump bürgerlich.

.

Die deutschen Blockparteien nennen ihre USA-Arschkriecherei und die eigene Dünnbrettbohrerei „bürgerlich“.

.

Wer also gegenüber den USA, der NATO-Führung und auch der EU-Zersetzung nebst EURO-Überschuldung kritisch denkt und wählt, und stattdessen deutsche Initiativen erwarten, wird von den angeblich „bürgerlichen Volksparteien“ als „unbürgerlich“ bezeichnet.

.

Dabei sind monpolkapitalistische Perversitäten über Kriegsdrohungen überhaupt nicht bürgerlich, sondern dumm und verkalkt.

.

Denn man muss nicht mit den USA brechen, um sich von US-Dummheiten distanziert.

.

Man muss nicht aus der NATO austreten oder die Auflösung der NATO fordern, sondern die Linie der NATO extrem verbessern – d. h. von der amerikanischen Willkür absetzen.

.

Man muss nicht aus dem EURO austreten und auch nicht die EU verlassen, sondern konkret eigene Wertvorstellungen formulieren, die mit denjenigen EU-Partnerstaaten gemeinsam ins Werk zu setzen sind, die diese Werte teilen. Das geht auch unabhängig von der EU selbst – wir sehen es an Visegrad.

.

So lange die StaMoKap-Parteien weiterhin im Arsch der USA mitmachen, werden die deutschen Volksparteien das deutsche Volk nicht mehr begeistern können, sie zu wählen, egal wie oft die noch ihr opportunistisches Personal auswechseln.

.

Die USA sind nicht die NATO – die Kriegspolitik ist nicht bürgerlich.

.

Diesen Etikettenschwindel bezahlen die früheren Volksparteien mit ihren Lügenzwängen, die die Lügenpresse täglich prolongiert.

.

Aber es könnte eine neue Parteienwahrheit entstehen, wenn die deutsche Regierung von den GRÜNEN geführt würde , während dazu die AfD, im Kontrast, die Opposition bildet (da kann dann die CDU mit ihrer Sezession, die AfD, als Opposition koalieren; während die SPD und die LINKEN einen Rand der GRÜNEN bilden können).

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit NIEDEREGGER INGWER MARZIPAN

Juni 9, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9275

am Sonntag, den 9. Juni 2019

.

Dietmar Moews meint

.

„Trinket Brüder, laßt uns trinken

Bis wir berauscht zu Boden sinken;

Doch bittet Gott den Herren,

Daß Könige nicht trinken.

.

Denn da sie unberauscht

Die halbe Welt zerstören,

Was würden sie nicht tun,

Wenn sie betrunken wären?“

.

(Gotthold Ephraim Lessing 1729-1781; „Eine Gesundheit“ 1775)

.

Ich probierte eine NIEDEREGGER INGWER MARZIPAN, Gefüllte Zartbitter-Schokolade mit 50% Kakao und 49% Marzipan, hergestellt und verpackt von J. G. Niederegger GmbH&Co. KG in 23560 Lübeck, Germany.

.

http://www.niederegger.de

.

Kurz vorab: Diese marzipangefüllte Zartbitter-Schokolade von Niederegger ist von befriedigender Qualität und mit 2 Euro 50 Cent für 110 Gramm nicht sehr teuer. Angeblich stellt Niederegger seine „Rohmassen“ im eigenen Haus her; man wird aber nicht von „Bean-to-Bar“ sprechen; und die bekannte Spezialität des Hauses ist Marzipan, nicht Schokolade. Das Öffnen des handfesten Pappgebindes macht Spaß und die wundervolle goldfarbene Metallinnenverpackung des Riegels ist einfach hochwertig. Das Rezept ist dann jedenfalls keineswegs pur. Das bedeutet auch, sie schmeckt mit vielen Zutaten gut abgeschmeckt, auch oder gerade mit Emulgator Soja-Lecithin, die Schokoladenhülle ist schmackhaft stimmig, Zartbitter mit Milchpulver und Vanille-Extrakt, die Marzipanfüllung ist fast flüssig, glücklicherweise nicht zu süß, aber auch ohne wirkliches Mandel-Aroma, auch der Ingwer-Touch ist arm. Man hat ein längliches 110 Gramm Gebinde, den Hauptbestandteilen nach hauptsächlich: Rohrzucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Soja-Lecithin sowie Glukose-Fruktose, Invertzuckersirup, Alkohol, natürliches Ingweraroma – 0,05 Gramm Salz auf 100 Gramm Schokolade ist so erwähnt, kann so sein.

.

Das Unternehmen trat laut „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ (Seite 670 – 672) „ Im Jahre 1806 übernahm der gebürtige Ulmer Johann Georg Niederegger im Alter von 29 Jahren die konditorei Maret in Lübeck. Noch heute befindet sich der Stammsitz des Unternehmens in dem Haus gegenüber der rathaustreppe., das Niederegger 1822 erwarb. … Sohn, später dänischer Schwiegersohn übernahmen und modernisierten und begannen 1927 die herstellung von Rohmassen … Im Weltkrieg zerstört werden Söhne Mitgesellschafter, bauen neu auf und 1986 übernehmen schließlich Holger Streit und seine Frau Angelika die Firmenleitung von dem Onkel. Noch heute sind beide aktive geschäftsführer des Familienbetriebes. Niederegger ist bekannt für sein Marzipan und dürfte zu den bekanntesten Marken der deutschen Süßwarenbranche gehören. Neben Marzipan verkauft das Unternehmen auch Nougatprodukte, Konfekt und Randartikel wie zum Beispiel einen Marzipanlikör.

.

.

Niederegger teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Deutsch, Englisch und Französisch, jeweils mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Über die Herkunft und das Anbauland des Kakaos oder die Herkunft der Mandeln, des Ingwers usw. dieser dunklen gefüllten Schokolade wird nichts mitgeteilt

.

Nährwertangaben und Kalorien sind auf 100 Gramm bezogen wie folgt vermerkt:

Energie 2121 kj / 506 Kcal

Fett 32,9 g

davon gesättigtes Fett 13,0 g

Kohlenhydrate 42,3 g

Rohrzucker 39,8 g

Eiweiß 7,8 g

Salz 0,05 g

 

Das Haltbarkeitsdatum mit Qualitätsgarantie lautet auf 28.11.2019. Sie ist damit frisch und schmeckt auch frisch.

.

Die Tafel liegt in innen silbrigglänzender, außen goldglänzende Vakuum-Silberpapier. Das Abbrechen, Knacken bei Wohnungsheizungstemperatur, ist gut und lässt sich sauber knackig brechen, ohne zu kleben. Auch die Marzipanfüllung hielt sich bestens beim Abbrechen.

.

Die äußere Aufmachung in der länglichen 110 Gramm-Tablette“ ist eine neapelgelb-dunkel-lackierte bedruckte Pappschachtel, wiederverschließbar. Sie hat eine hochwertige Ausstattung mit Goldakzenten, mit einer realgroßen Foto-Dekoration dreie Abbrüche des appetitlichen Riegels mit einem Stück Ingwer getoppt, weiß stehende Schrift sowie NIEDEREGGER-Emblem zusätzlich mit feinem Rot, rechtwinklig angeordnet die weiteren weißen Schriften, so 110 g MARZIPAN WITH BITTERSWEET CHOCOLATE und INGWER mit saftigem Marzipan.

.

Die gutlesbar kleine Schrift auf der Rückseite ist etwa 7 Punkt und schwarz auf dem neapelgelben Grund. Und in bescheidener LOGO-Gestaltung von Niederegger Lübeck.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diesen Niederegger-Riegel zur Probe. Sie ist gut, nicht pur, nicht wirklich hochwertig, aber allerdings mit 2 EURO 50 für 110 Gramm nicht teuer. Das ist auch im Vergleich zu anderen Sorten marktgerecht.

.

FAZIT und BEWERTUNG: Diese NIEDEREGGER INGWER MARZIPAN erhält am 9. Juni 2019 DREI von SECHS Punkten (der Punktabzug wird gegeben, weil weder BIO noch GEN-Technologie-Freiheit, noch FAIR-TRADE und die Genmanipulationsangaben fehlen und der Emulagtor, der keinem Verdauungsmenschen guttut). Es hat dennoch die Ausstrahlung, Etwas Kostbares zu bekommen, anstatt schlampiges, überteuertes Zeug.

.

Der Schokoladentester Georg Bernardini erwähnt den Vorgänger dieser Sorte auf Seite 611 keine gute Bewertung. Bernardini findet das angegebene Aromaprofil zu schlapp und auch das Marzipan nicht naturaromatisch genug.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Bei NIEDEREGGER fehlen die Bio-, nichtgenmanipuliert und Fair Trade-Lables.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle Produzenten die große standardisierte Stückzahlen herstellen – wo also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen aus Fließbändern kommen, die an sich nicht hochwertig sind und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount, entstehen.

.

Eine internationale Qualitäts-Marke wie NIEDEREGGER hier, hat kein Fair-Trade-Lable, weil hier die Spielräume in Gewinnmargen umgesetzt werden, ohne dass die Rohstoffe-Bauern, Handel und Transport oder die Qualität selbst, maximiert entgolten wären. Das ist traurig und unfair.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Bedrückende Staatskunst durch organisierte Unfreiheit der Kunst mit Baselitz

Juni 7, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9272

am Samstag, den 8. Juni 2019

.

Der Staat baut ein Bauhaus-Museum – einen SARG – wer will das?

.

Ich zeige ein gutes Beispiel der VERIRRTEN KUNSTORGANISATION. Die erste Bundesrepublik Deutschland hat ausgehend von der alle Felder der Gesellschaft abdeckenden Verbändeorganisation, die vom Staat dirigistisch strukturiert wurde, zuletzt auch Kunst und Kultur inkorporiert, praktisch unter eine Käseglocke eines kompletten Verbändesystems gebracht, den DEUTSCHEN KULTURRAT, darin, neben vielen anderen, den DEUTSCHEN KUNSTRAT.

.

Dadurch entsteht der äußere Eindruck von Selbstbestimmung, Partizipation und Demokratie – trägt aber, ganz anders, die Fratze von Klientelisierung, Abkopplung, Marginalisierung und Majorisierung jedes einzelnen Künstlers, indem das gesamte Kunst-Verbändesystem – im Deutschen Kulturrat als Dachverband, viele Kunst- und Kulturverbände wie auch der Deutsche Kunstrat, als Zwischendach, darin von über 30 Verbänden lediglich drei Künstlerverbände, der Deutsche Künstlerbund und der Bund Bildender Künstler, alle anderen sind Nichtkünstler-Verbände, die also von Kunstkonsumenten, von Nichtkünstlern dominiert sind. Während die Kunstproduzenten eine verschwindende Minderheit in ihrem eigenen Selbstbestimmungs- und Mitbestimmungssystem sind. Diese Bündelung ist Faschismus im Sinne des Wortes.

.

Ich werde die „verirrte OKF der Bundesrepublik Deutschland“ zeigen, die in Form des hier gegenständlichen Staatsaktes in Bayern, eine sogenannten „Baselitz-Schenkung“ als Funktion gezeitigt hat, über die die Süddeutsche Zeitung völlig unkritisch und irreführend berichtete.

.

Es lohnt sich, die qualifizierenden Attributierungen zu lesen, die die Autorin der Süddeutschen Zeitung geradezu abziehbildartig in ihrem Bericht vom 6. Juni 2019 benutzt.

.

Peter Grämer 1939-2018, Acryl auf Leinwand, 2005

.

Was heißt hier Schenkung? Wer zahlt was? Wer niesbraucht was?

.

Es dürfte Jedem klar sein, dass hier Kunstqualität, ästhetische Meisterschaft oder nachvollziehbare Kunstwertigkeit im Unterschied zu Machwerk oder Pseudokunst nicht manifestiert werden. Danach wird gar nicht gefragt. Letztlich wird die Qualität einer „Kunst“, im Sinne des „Iconic Turns“, definitorisch von der selbstberufenen „hochkarätigen“ Salonpersonnage aus dem NICHTS behauptet. Das ist die Bedeutung der heute praktizierten Kunstpolitik in Deutschland, mit dem internationalen Kunstmarktwesen eng personell verbunden und für alle Künstler hermetisch abgeriegelt.

.

Keine Spur von „Freiheit der Kunst“.Es ist organiserte Kunst mit dirigistischem Durchgriff. Niemand käme daran vorbeit.

.

Und weit über das Recht des Staates zur staatlichen Kunstindienstnahme oder der höchstgerichtlich ausprozessierten Pflicht des Staates, sich von staatlichen Kunsturteilen und Kunstbewertungen enthalten zu müssen.

.

OKF heißt organisierte Kunstförderung.

.

OKF bedeutet, dass der deutsche Verfassungsstaat sich selbst das Recht zugeschrieben hat, durch ein vom Staat gesetztes AGGREGAT ein getarntes, schwer durchschaubares Organisationssystem der Kunstförderung in Gang zu setzen.

.

Diese OKF ist föderal durchorganisiert, gemäß den drei rechtsstaatlichen Kompetenzebenen, der „Kulturgestaltungsmacht des Bundes, der „Kulturhoheit der Länder“ und der „Allzuständigkeit der Gemeinden“ laut Gemeindesatzungen – als Kann- oder Pflichtaufgaben.

.

Diese OKF reicht von grundrechtlichen, wirtschaftsrechtlichen, bildungspolitischen, sozialpolitischen und föderalistischen Organisationsstrukturen und dazu passend gemachte Organisationsfunktionen, wie Budgetierungen, Personalpolitik, staatliche Bezeugung und Zertifizierung sowie zu diversen direkten Interventionen in den laufenden Kunstbetrieb.

.

Dabei agiert die OKF durch staatliche Akteure (wie Sammlung, Kustodie, Kunstwissenschaften),

.

durch intermediäre Organisationen (alle politischen Parteien und BGB-Vereine, Kunstverbände, Künstlerverbände, Künstlergewerkschaft, Künstlersozialversicherung, Urheberrechts-Agenturen wie VG-Bild-Kunst, Kunststiftungen)

.

sowie marktförmliche Kunstkonsumformen (Ausstellungen, Publikationen, Auktionen, Kunsthandlungen und Agenturen, kunstvor- und nachgelagerte Bereiche wie Speditionen, Versicherungen),

.

von Kunstproduktion, Kunstvermittlung und Kunstkonsumtion sowie Bildungsorganisation und Kunstberufs- und Sozialorganisation von Berufskünstlern und Kunst in der Kultur.

.

Süddeutsche Zeitung K18, vom 6. Juni 2019

.

Die Berichterstatterin der Süddeutschen Zeitung, Evelyn Vogel, am 6. Juni 2019, K18:

.

„Spätwerk mit Wucht – Die Schenkung von Georg Baselitz an die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen ist bedrückend und beglückend zugleich

.

… mit Wucht .. bedrückend .. beglückend .. Stolz .. Dankbarkeit .. natürlich ..Spiritus Rector .. man verehrt und liebt .. einer der bekanntesten .. unverkennbar .. anerkannt ..gehörigen Wow-Effekt .. dieses Menschen vor allem malerisch .. Kunstgeschichte durchdekliniert ..die schiere Größe .. Sogwirkung die der Raum entfaltet .. gespalten, märtyrerisch, geschunden wirkend .. Evelyn Vogel“

.

.

Dietmar Moews meint: Die Attribute im Süddeutsche Zeitung-Artikel, die hier ja als Bezeugerin der Kunst des Bayerischen Staates, der Kunst, der Kunst von Baselitz und des Produzenten aus Deutschbaselitz, durch ihre Bezeugerin Eveyn Vogel agiert, sprechen für sich.

.

Wer jetzt wissen will, was da als „malerisch“ bezeichnet wird, wie das wohl geht „malerisch“? muss sich verlassen fühlen oder ist völlig gedankenlos.

.

Wer Malerei und Werke der Malereigeschichte kennt, wer, wie ich lebenslang selbst Maler ist und mit eminenten Meistern gelernt und gemalt hat, Professoren von Weltrang, der weiß wie und was der Begriff „malerisch“ bezeichnet. Grobschlächter wie Baselitz oder Max Beckmann gehören nun wirklich nicht zu den nennenswerten Meistern des Malerischen, wie Paul Cezanne oder Giorgione, wie Peter Grämer und Peter Janssen, wie Ludwig Meidner, Hans Purrmann und Georg Meistermann, wie Karl Hofer und David Hockney.

.

Es ist eine bekannte Übung, nicht ganz vollendete Malereien, die noch unstimmig scheinen, verkehrt herum auf die Staffelei hinzustellen. Fehler und Mängel werden im Kopfstand sofort erkennbar. Da hat wohl Herr Baselitz schon als Student die Vollendung seiner immer verzeichneten Figürlichkeiten einfach kopfüber publiziert.

.

1. Salonpersonnage ist keine Theorie, sondern ein Begriff für eine empirische Tatsache, die bis zu meiner wissenschaftlichen Arbeit einfach nicht benannt wurde. Man könnte eben nicht einfach sagen „Kavaliersdelikt“ oder „Zynismus der Kleinbürgerei“, oder „Seilschaften“, „Klüngel“, Nepotismus, oder „Dienstklasse“. Alle diese Begriffe haben empirischen Bezug, aber bezeichnen eine sehr differenzierte konkrete Information. Salonpersonnage sind Begehrliche Nichtkünstler, die als Pseudo-Artmen in die Empfänger- und Verfügungsrolle der erheblichen Kunstförderungsgelder, die normativ der Freiheit der Kunst, der Kunstförderung und der Künstlerförderung zukommen müssten.

.

2. Bei der Salonpersonnage handelt es sich um den zusammenfassenden Begriff für all diejenigen Nichtkünster, die aus einem normativ als Organisierte Kunstförderung (OKF) aufgezogenen Struktursystem, mit dem normativen positiven Widmungszweck der „Freiheit der Kunst“ „Kunstförderung“ zu organisieren, die Fördermittel (Geld, Personal, Infrastrukturen, Bezeugungsapparat), nehmen, erhalten und verbrauchen, die nicht Künstler sind. Hierdurch werden nicht direkt Kunst oder Kunstförderung, Künstler oder „Freiheit der Kunst“ gefördert, sondern eine Herrschaftsform mit Personal (Salonpersonnage) hergestellt und reproduziert, ohne die sich heute der überwölbende kunstfeindliche Kunstbetrieb gar nicht machen ließe. (Ich denke nur an die angebuntete Pseudo-Tizianausstellung im Städel oder Breugel-digital in Brüssel; letztere ohne ein Originalgemälde daherkommt).

.

Diese auf die Personalverdingung abgerichtete Organisation ist eine „verirrte Kunstorganisation„. Ich habe sie in meiner Dissertation „Verirrte Kunstförderung“ so tituliert und publiziert.

.

Dabei können sich die meisten Teilnehmer gar nicht funktional verorten. Sie werfen dann einfach das „Zauberwort „Beuys“ ein, und folgen einfach ihrer Vorstellung von demokratischer freier Kunst, nämlich machen zu können, was sie so wollen. Dabei ist dieser Beuys eben ein sehr kalkuliertes JeKaMi-Label (Jeder Kann Mitmachen).

.

Da nun also aus dem von der Salonpersonnage etablierte „Iconic Turn“ inzwischen ein sinnloser Brummkreisel geworden ist, müssen sich die Beuysschülerinnen selbst bereits als „klassische Moderne“ verstehen, klassisch! und eine eigene Sonderschublade erhalten.

.

3. Nun zu Baselitz. Mein Freund Peter Grämer, geboren 1939 – gestorben 2018, kam ja aus Chemniz und wurde durch den Mauerbau ausgemauert, Westberliner; das ist für einen feinen Sachsen „ganz komisch“ (eine Redewendung von Peter Grämer).

.

Die Baselitzgruppe sind Sachsen, Böhmen, Schlesier, die als DDR-Emigranten von der Westbagage durchaus auch kaltkriegerisch gepostet wurden. Polke aus Niederschlesien, wurde dann ebenfalls mit dem Westkunst-Labeling von den beiden „jungen Wilden“ Galeristen, Michael Schulz, Westberlin und Michael Werner, Köln, promotet. Westkunst war zunächst im Jahr 1981 eine große Ausstellung, parallel zur Kunstmesse, als eine Art Sezession zur etablierten Kunstmarktkunst, als Westkunst-Überblick von Kaspar König und Lazlo Glozer bestimmt.

.

Diese WESTKUNST (West bedeutet Köln am Niederrhein) wurde dann in Köln und New York enorm vernetzt als „Teutonen“, als „Germanen“ und Postexpressionisten gemanaged und vermarktet. Rasierte Köpfe, Sicherheitsnadel im Ohr usw. deutsche Doggen. Diese Kohorte, der auch Peter Grämer, auch Meisterschüler an der HdK, aber in Berlin (wo die „Neue Prächtigkeit“ in den 1980ern reüssierte) angehört, wurde unter Vertrag genommen und also die NEUEN WILDEN (junge Wilde wurde dann als Verhohnepiepelung weiterbenutzt, nachdem die inzwischen 50-jährigen sechzig gewordenen Baselitz, Anselm Kiefer, A F Penck 1939-2017 waren) als TEUTSCH in aller Welt angedockt..

.

Wer das genau mit ansehen konnte, wie ich, sah sofort, dass Lüpertz oder Baselitz, Penck, Kiefer oder Gerhard Richter keineswegs bildnerisch neu waren, auch nicht miteinander eine Künstlergruppe waren. Das einzige, was sie wirklich verband, waren diese PR-Auftritte als nazideutsche Grobschlächter mit Doggen und die WESTKUNST-MANAGER.

.

Ich kannte Lüpertz schon aus dem Zwiebelfisch und seinen Wandmalereien in Friedhoskapelle von Berlin-Ruhleben, bevor dieses Neue Wilde-Label geschaffen wurde. Und es war sofort klar, dass es um 1980 darum ging, etwas zu designen, was sich in der ganzen Welt verkaufen lässt: Die Deutschen NAZIS kommen jetzt mit kraftstrotzenden riesigen Formaten figürlicher Schnellmalerei: „Teutonic“ heißt es in den damaligen us-amerikanischen Publikationen (als die Rolling Stones 1965 nach Deutschland kamen, hieß es: „Die Hunnen kommen“).

.

.

Peter Grämer wurde also jetzt in Bayern nicht publiziert. Er starb weithin unbekannt am 17. November 2018 in Berlin-Zehlendorf.

.

Und noch mal zur verirrten Kunstorganisation, speziell in Deutschland, weil hier der Staat so hohe Finanzanteile hineinstrickt und staatliches Personal auswählt (IFO, Hummel „Die Volkswirtschaftliche Bedeutung von Kunst und Kultur).

.

Aus einer Sicht hat die Selbstermächtigung der Pseudo-Künstler als Salonpersonnage möglich gemacht, dass das Zusammenspiel von „erstem Kunstmarkt internationaler Vertragsagenten“ mit jenen in der deutschen OKF aktiven Bolschewisten (Werner Spieß zertifizierte Beltracchi), als wäre es reines Marktgeschehen, aber leichterkennbar ein Abzocken und Entmündigen ist:

.

Die Weltkunstmessen, New York, Miami, London, Paris, Basel, mit den Biennalen und Documenta usw. werden konkret und direkt von der Salonpersonnage BESTÜCKT.

.

Eine solche Bestückung ist BASELITZ. Man muss sich das anschauen und sieht sofort:

.

Die Masse an Einzeloriginalen (eine Kunsthalle Bonn füllen) kann selbst eine große Werkstatt nicht zur rechten Zeit zusammenschustern.

.

4. Doch – aber es wurde durch Picassos „Geniestatus“ salonfähig, unfertige hingehuschte Skizzen als vollständige Werke rauszubringen, so also die begabungsarmen Lüpertz und Baselitz da sehr affirmativ mitmachen konnten (die inzwischen mit den Galeristen und deren Weibern, auf Mallorca, alle vielfältig verschwippt und gemeinsam Großväter usw.) Nun – auch die sterben aber bereits weg.

.

Was da jetzt in Bayern gemacht wird, ist die Resteverwertung.

.

Gäbe es die verirrte OKF nicht, wäre Baselitz jetzt dort, wo Peter Grämer ist. Man würde beide kaum kennen.

.

Da so ein Labeling dem Marktgesetz der Kulturindustrie unterliegt, muss jeder Name überall mit Werken vertreten sein. Gerhard Richter hat deshalb von seinen abgepinselten s/w-Fotos abgelassen, weil selbst oberflächlicher Foto-Realismus zu viel Arbeitszeit bedarf; Richter brachte also massenhaft Siebdruck von abgemalten Fotos und dann diese Massen von riesigen Informel „Farbaufträgen per Rakel“, auf dem Boden liegend, vom Hausmeister gerakelt, wenn er mit Schneeschieben fertig war. Es ist für einen Maler lächerlich – es reizt zum Lachen, aber – die Agenten brachten Gerhard Richter mit einem „ganz neuen Stil“ – und alle Museen der Welt wurden mit „Richter-Geschenken“ und zum halben Preis geschenkt, ja zugeballert. Selbst in Dresden gibt es jetzt einen Richter-Saal mit Geschenktem – hauptsächlich „informell“. Da ist ein Baselitz-Saal geradezu logisch.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein