Schoki-Test mit CUBAN Willie‘s BARACOA 65 Lucious Orange

April 18, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8102

Donnerstag, 19. April 2018

 

Dietmar Moews meint:

.

Was du ererbt von deinen Vätern hast,
Erwirb es, um es zu besitzen.
Was man nicht nützt, ist eine schwere Last,
Nur was der Augenblick erschafft, das kann er nützen.

.

(Johann Wolfgang von Goethe 1749 – 1832; Faust. Der Tragödie erster Teil, 1808. Nacht, Faust mit sich allein)

.

Ich probierte eine britische CUBAN Willie‘s Cacao BARACOA 65 Lucious Orange 50 Gramm, hergestellt in UK von Willié‘s Cacao Ltd, Unit E3, Langlands Business Park, Uffculme, Devon, EX15 30A, UK.

.

www.williescacao.com

.

Kurz vorab: Es ist ein Wiederholungstest. Die Qualität wurde gut gehalten. Diese Schokolade von Willie‘s ist kostbar, „crafted from the bean to bar“, frugal derb. Sie duftet gut beim Öffnen der Packung und ist eine wunderbare Überraschung, als 65% Zartbitter mit Orangenöl, die dezent, nicht zu süß schmeckt, nicht zu süß. Man hat ein quadratisches 50 Gramm Gebinde, etwas kleiner als eine Audio-Disc. Das ist kakaoig, dunkel, doch nicht übertrieben. Kakaotrockenmasse, Rohrohrzucker, Kakaobutter, ätherisches Orangenöl 0,1%, – Salz wird nicht erwähnt, kann so sein.

.

Willié‘s teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in English, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Deutsch, Niederländisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, jeweils mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Über die Herkunft und das Anbauland des Kakaos dieser dunklen Schokolade wird mitgeteilt „Baracoa Beans dancing“ – na ja, Conchier- oder Rührzeiten werden nicht auf der Verpackung angegeben.

.

Nährwertangaben und Kalorien sind auf 100 Gramm bezogen wie folgt vermerkt:

.

Energie 2320 kj / 558 Kcal

Fett 38,5 g

davon gesättigtes Fett 23,1 g

Kohlenhydrate 40,0 g

Zucker 34,0 g

Eiweiß 8,0 g

Salz <0,1 g

Soda < 5 mg

 

Das Haltbarkeitsdatum mit Qualitätsgarantie lautet auf 02.12.2018, Herstellungsdatum ebenfalls: 14.10. 2017. Sie ist damit jedoch nicht wirklich frisch und schmeckt auch nicht frisch.

.

Die Tafel liegt in goldglänzender Vakuum-Plastikfolie, ließ sich gut brechen, knackte einwandfrei und sauber, aber nicht begeisternd frisch.

.

Die äußere Aufmachung in der quadratischen 50 Gramm-Tablette“ ist in eine orangefarbenen bedruckte Pappschachtel wiederverschließbar verpackt, hat ein dunkelbraunes kreisrundes Willie‘s-Lable vorne sowie hochglänzendgoldene, gelbe und weiße Ornamente und Schriften, so „DELICATE ORANGE WITH HONEY NOTES 50 g“.

.

Die unlesbar kleine Schrift auf der Rückseite ist etwa 7 Punkt und weiß auf dem orangefarbenen Grund. Und in bescheidener LOGO-Gestaltung des geschwungenen „W‘s“ heißt es da:

.

Das Unternehmen trat laut „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ (Seite 824-825) „Willie‘s delectable Cacao“ von Georg Bernhardini von trat „William Harcourt-Cooze im Jahr 2008 mit der ersten Schokoaldenproduktion hervor. Er hatte sich ein kleines Schokoladenmuseum zusammengestellt. Mit Maschinen, die aus der Zeit um 1920 in Uffculme, Devon, in Süd-West-England zusammengestellt wurden. Dort produziert er Schokoladen von der Bohne weg. William Harcourt-Cooze hat sich bewusst für diese alten und langsam arbeitenden Maschinen entschieden, die eine schonende Verarbeitung der Kakaobohnen garantieren sollen. Erst in 2008 begann er mit der Produktion von 100 %igen Schokoladen, im Jahr 2009 folgten die Sorten mit geringerem Kakaoanteil. Seine Kakaobohnen bezieht er direkt von den Plantagen, William Harcourt-Cooze besitzt selbst die Plantage El Tesoro in Venezuela. Bereits vor zwölf Jahren baute er dort neue Kakaopflanzen an, sodass er nun die Früchte ernten und verarbeiten kann.“

.

Damit ist die Anbauregion und Herkunft des Kakaos dieses Bean to Bar-Chocolatiers Willié‘s bekannt. Er muss reisen.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese 65 dunkle Schokolade zur Probe. Sie ist mit der besonderen Geschmacksverbindung von Orange und Kakao. nicht ungewöhnlich, aber ungewöhnlich fein und dezent.

.

Der Schokoladentester Georg Bernardini erwähnt diese Lucious Orange 65% nicht und gibt für andere Sorten von Willie’s vier von sechs Kakaobohnen.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle Produzenten die große standardisierte Stückzahlen herstellen – wo also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen aus Fließbändern kommen, die an sich nicht hochwertig sind und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount, entstehen.

.

Eine internationale Qualitäts-Marke wie Willie‘s hier, hat kein Fair-Trade-Lable, weil hier die Spielräume in Gewinnmargen umgesetzt werden, ohne dass die Kakaobauern, Handel und Transport oder die Qualität selbst, maximiert entgolten wären.

.

DIETMAR MOEWS gibt für „DELICATE ORANGE WITH HONEY NOTES 50 g“ hier knapp FÜNF von SECHS Bewertungspunkten. Mir hat sie gut gefallen. Und sie ist als Hochqualität zum Preis von 1.99 Euro im Internetz-Shop für 50 Gramm nicht zu kostspielig.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Advertisements

3 Tage in Quiberon MARIE BÄUMER PLATEAUPHASE im neuen S/W-Zweistundenfilm

April 16, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8096

Montag, 16. April 2018

.

Folder zum Film 3 Tage in Quiberon

.

Dietmar Moews meint:

Kurzbericht: Der kürzlich für deutschsprachiges Filmgeschehen MAXIMAL vorgestellte, seit vielen Jahren gerufene ROMY-Film, ist angelaufen. Ich komme jetzt gerade aus der Vorstellung, die für 8 EURO Eintrittsgeld im ODEON, in der Kölner Südstadt, angeboten wird.

.

Die zentrale Figur in diesem Kammerspiel ist MARIE BÄUMER, die hier mit Ehrgeiz und Hingabe ihr exorbitantes Darstellungskönnen in so extremen und feinsinnigen Formen als ROMY SCHNEIDER, ein Jahr vor dem Tod, aufführt, dass klar ist, für diese SCHAUSPIELERIN sollte der OLYMP der SCHAUSPIELEREI sich mal was weltweiteres Ausdenken, damit alle Welt das ansehen kann.

.

Es ist wunderbar, das eine Regisseurin, EMILY ATEF, dieses Sahnestück Filmgeschichte für sich stehlen konnte. Aber sie hat bravourös zugeschnitten und geführt, was tausendmal scheitern konnte. Der große Name ROMY ist nun mal heikel, denn eine solche Adaption muss sehr hoch hinaus. Hier ist EMILY ATEF wirklich zu loben und zu beglückwünschen. Hoffentlich schöpft sie dadurch weitere Kraft.

.

Ich bin also von der Schwarzweiß-Nummer aus vielen Gründen bereits vorher sehr überzeugt gewesen – und das zahlt sich jetzt aus (auch für diejenigen Entscheider-Nadelöhre, die hierin Umsatzhemmnisse befürchteten, wenn es dann ins Fernsehen gehen soll). Doch ich habe oft den ENGEL über BERLIN vor Augen, der dann sogar in schwarz und weiß heiratete.

.

Die Kostüme der achtziger Jahre, von der Peugeone zu DX, den Sonnenbrillen und Frisuren – Alles war gut gemacht, ohne dass hier jetzt Heinz Rühmann Heinz Rühmann spielen musste. Es ist kein Historikschinken für Voyeure, die mal sehen wollen, wie genau so eine SISSI vor die Hunde kommt, sondern es ist vielmehr der gut gemalte Rinnstein, allemal besser als die schlecht gemalte Schlosstreppe.

.

Die Kameraleistungen haben für meinen Geschmack manchmal etwas wackelig die Fragen zwischen Kinoleinwand, Fernsehbildschirm und Smartphone-Format sehr gut koordiniert. Anschlüsse und Schnittgeschwindigkeit bzw. Bildschnittdramaturgie waren so gemeistert, dass auch bei aufmerksamem Blick das an sich redundante (Romy-Thema) aktionsarme Drehbuch hervorragend und wie im Fluge ablief.

.

Es hat wenig Bedeutung hier jetzt Rosinen zu zählen oder zu picken.

.

Mein Fazit geht aber noch anders:

.

Die Galle vorweg: Der NIHILISMUS. Während wir im geistigen Niedergang unserer Tage erkennen müssen, dass die IT-Revolution erheblich und unwiderstehlich ein- und durchgreift, stehen wir doch sehr dümmlich auf den Schultern der NIHILISTEN von vor 150 Jahren. Im Theater finden wir zerhackende Übergriffe von Tankred Dorst auf Gott und die Welt, weil ihm selbst nie irgendetwas einfiel – wodurch das wichtigtuerische Regietheater zur Macht griff. Beim Film hat das über die kulturindustrielle Bande spielende Massen-Fernsehen inzwischen Dimensionen am Anteil von animierten Buntbildern mit Geräuschen gewonnen, dass echte Kunst und Künstler sehr hochbegabt und meisterlich ausgebildet sein müssen, um auch Autoren zu rufen, die nicht nur Junkfood verfertigen (ich mache einen Kurs in „Drehbuch“).

.

Seit Jahren rufe ich nach historischen Aufführungen von Lessing und Goethe, damit von ehedem historischer Höhe ein Kätchen von Heilbronn, junge Autoren anregen möge, zeitgemäße höchste Literatur zu wollen. Man hat Jakob Wassermann oder einen Hans Keilson vergessen, ich denke auch an Eckhard Henscheid, als Herausforderung anzunehmen, anstatt wird in ständiger Drehtür des Affen Tatort-Zucker rausgekotzt.

.

Ich wünsche, dass nur Meister Meisterwerke bearbeiten – für Leute, die selbst nichts zustande bringen, müssen die Türen zu Bearbeitungen leider zubleiben. Bei Aufnahmeprüfungen müssen Kandidatinnen wie Altkanzler Schröder allein diagonal über den Wittelsbacher Platz gehen. Und wer die Schultern dabei zu hoch zieht, kann in keiner Fußballmannschaft Mittelstürmer werden.

.

Mein neuestes Lebensglück ist ein gestriger Einfall, frei nach Herbert Zimmermanns Rundfunk-Reportage zum Fußball-WM-Finale 1954 in Bern:

.

„Bozsik, immer wieder Boszik, der rechte Läufer der Ungarn, am Ball. Er hat den Ball … verloren diesmal gegen Schäfer, Schäfer nach innen geflankt – Kopfball – abgewehrt – aus dem Hintergrund müsste Rahn schlafen – Rahn schläft …“

.

Der Film von EMILY ATEF, „3 Tage in Quiberon“ ist ein Glücksfall für die vier Hauptdarsteller. EMILY ATEF hat die gut ausgesucht, egal, wie ihre Akquise lief. Gratulation für die Finanziers von „3 Tage in Quiberon“.

.

,

Ein solches Kammerspiel, wo wirklich immer eine Tiefenwirkung auf der getroffenen Einzelleistung liegt – ist sie genial, gut, hat sie Macken, sinkt die Ausstrahlung insgesamt – haben es alle vier ungewöhnlichen Künstler auf die Plateauphase des heutigen Kinofilm-Schaffens gebracht.

.

Sie haben es gebracht, einzeln und die ganze Nummer im Zusammenspiel – Oh quite days in Clichy – wenn BIRGIT MINICHMAYR wartend an der Rezeption steht, wartend den Mantel abnehmen soll, ohne dass ihr der Mantel abgenommen wird, sich einmischt, sich raushält, ganz viele extrem sorgfältig und ausdrucksstark zurückgenommene Anwesenheit, in der Rolle der Nebenfigur. Besser, lebendiger, geht das nicht, wirklich großartig.

.

Alle waren immer doch so hellwach, dass die klandestine REGIE-GEWALT die MARIE BÄUMER ausstrahlungsbedingt, egal wo oder wann, mitreißend hineinbringt, wenn sie aufdreht oder ausbricht oder zusammensackt. In jeder Faser naturalistisch einschwangen alle Vier, ohne blöde Sekundenmasken oder Reaktionsverzögerungen.

.

Alle vier Darsteller hätten hiermit ein Vorspiel an der Hochschule bestanden. Auch wenn der superlative ROBERT GWISDEK, ziemlich am Anfang, zwei, drei nicht sendefähige Nuschelstellen artikulierte, die nachgearbeitet werden sollten.

.

CHARLY HÜBNER und ROBERT GWISDEK waren beide so meisterlich unentfremdet, dass keine ästhetischen Brüche entstanden, während es dabei stets auf Millisekunden ankommt. Was die alle und einzeln an langen ungeschnittenen Monologen bzw. und Dialogen hier abgezogen haben, kann sie den Rest ihres Schauspielerlebens froh machen.

.

Mit CHARLY HÜBNER war für mich die ständige Erinnerung an meinen leider längst gestorbenen Künstlerfreund, den großen Komponisten THOMAS-SCHMIDT-KOWALSKI verbunden. Es ist doch prima, wenn man schonmal vorab ein an sich sympathischer Typ ist und zu seiner Figur die passende Beweglichkeit hat. Ich sehe ihn mit BIRGIT MINICHMAYR zum Felsenufer gehen, auf der Suche nach MARIE, a tergo – beide in psychologisch so ganz auf diese heikle Szene zum Finale furioso hin, nicht gerade auf dem Catwalk und – gut.

.

Hoffentlich bekommen diese genialen Schauspieler mal Stoff, der nicht nur auf NIHILISMUS unserer heutigen Publikumsstimmung oder auf Zuckersucht zielt.

.

AUTOREN ans WERK!

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Weißes Haus sucht Verbündete gegen China

April 14, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8092

am Sonntag, 15. März 2018

.

.

Der US-Präsident No. 45 hat der Welt den Wirtschaftskrieg erklärt.

.

Erstaunlich, was man Alles machen kann, wenn man Atombomben einsatzbereit hat und nun?

.

Da soll jetzt CHINA handelspolitisch von den USA willfährig gemacht werden. Zollbeschränkungen – verteuerungen, Sanktionen, Kontingentierungen usw. bis sich jemand getraut der No. 45 zu verraten, dass die USA in Wirtschafts- und Wohlstandsfragen gar nicht überlegen sind, sondern vielfältig schwach.

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt heute, Samstag, 14. April 2018:

.

FAZ. WASHINGTON, 13. April. Der amerikanische Präsident Donald Trump sucht Bündnispartner für den Handelskonflikt mit China. Er lässt deshalb den Eintritt der Vereinigten Staaten in das Transpazifische Freihandelsbündnis (TTP) prüfen, nachdem er vor 14 Monaten in einer seiner ersten Amtshandlungen im Weißen Haus Amerikas Mitwirkung an dem Pakt aufgekündigt hatte. Die elf Pazifikanrainer, die sich im März auch ohne die Vereinigten Staaten auf das Transpazifische Freihandelsbündnis geeinigt hatten, stehen einer Rückkehr Amerikas positiv gegenüber. Eine Neuverhandlung des Vertrags, die Trump fordert, stößt aber auf Bedenken bis Ablehnung. Trump hatte über Twitter klargestellt, dass er einem Eintritt der Vereinigten Staaten nur zustimmen werde, wenn ihm bessere Bedingungen geboten würden als seinem Vorgänger Obama. Der Sinneswandel wird von wichtigen Beratern Trumps unterstützt und folgt offenbar den Bestrebungen Chinas, in Vorbereitung auf einen möglichen Handelskonflikt andere Wirtschaftsmächte auf seine Seite zu ziehen. Zuletzt hatte es versöhnliche Worte zwischen Chinas Präsident Xi Jinping und Trump gegeben, die die Börsen weltweit beruhigt hatten.

.

.

Dietmar Moews meint: Aus soziologischer Sicht ist die allgemeine Forderung an die Politik zu stellen, dass Alles, was man organisieren kann, auch der Organisation bedarf.

.

Wirtschaft und Handel u. ä. Bereiche müssen politisch geregelt und koordiniert werden. In freieren demokratischeren Staatswesen muss ständig auf mittelfristige Veränderungen hin, Bildung, Vorbereitung, Werthaltungen geprägt werden. Es gibt überall nationale und regionale Vorlieben und Stärken sowie Schwächen.

.

Politische Koordination muss auf fortlaufene Kommunikation gestellt werden. Frieden zwischen Staaten und Staatenbünden ist erwiesener Maßen die menschlichere Prägung, als isolatorische Gewalt.

.

Was No. 45 momentan in Bewegung setzt, werden die USA bezahlen – kein Zweifel. Apodiktisch rundum Drohungen auszuteilen kann Momenteffekte erregen, aber keine Weltpolitik koordinieren.

.

TRUMPS Wunsch, nachdem man ihm eröffnet hat, dass CHINA kurz davor ist, die USA kaufen zu können – während TRUMP selbst auf Mietvertägen von RUSSEN im TRUMP-TOWER angewiesen ist, wenn die alle auf einmal kündigen, ist TRUMP pleite, kurz, TRUMP ist von den Rissen erpressbar.

.

Jetzt will er also XI JINPING erpressen.

.

Ich bin der Meinung, dass die Idee TRUMPS, das multilaterale TTP, als westliches Handels-Bündnis, abzuschließen (nachdem er noch nicht lange her, sich selbst gekündigt hatte), für die Europäische Union äußerst unattraktiv ist. Auch, wenn multinationale Wirtschafts-Lobbyisten TTIP täglich herbeizureden versuchen (s. Monsanto/Bayer).

.

Es ist lachhaft, dass TRUMP zum TTP bzw. TTIP zurückkehrt und dazu auch noch Bedingungen stellen möchte:

.

Er will nur zustimmen, wenn ihm bessere Bedingungen geboten würden.

.

.

EUROPA kann weder Genfood, noch Chlorhühner oder Gyphosat gebrauchen. Das Schiedsgerichts-Unwesen des US-Rechtssystem darf auf keinen Fall gegen unsere unabhängige JUSTIZ eingetauscht werden. Auch private Gefängnisse will ich in Deutschland nicht haben,

.

Mir scheint, es würde sich lohnen, ganz ruhig die TRUMP-Wähler abzukochen. Sollen sie doch ihre TRUMP-Misswirtschaft auskosten. Die Gegenkräfte sind ja in den USA da und schlafen nicht.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit DIE GUTE BIO-SCHOKOLADE 34% Kakao

April 13, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8087

Vom Freitag, 13. April 2018

 .

Dietmar Moews meint:  

.

Ach Elslein, liebes Elselein,

Wie gern wär ich bei dir,

So sein zwei tiefe Wasser

Wohl zwischen dir und mir.“

.

„Das bringt mir große Schmerze,

Herzallerliebster Gsell,

Red ich von ganzem Herze,

Habs für groß Ungefäll.“

.

„Hoff Zeit wird es wohl enden,

Hoff Glück wird kommen drein,

Sich in alls Guts verwenden,

Herzliebstes Elselein.“

.

(Komponist Georg Rhaw 1488-1548)

.

Ich probierte eine schweizerische Bio-Vollmilchschokolade für ALNATURA, das Produkt ist nicht Bean to Bar verbrieft. Sie wird ohne die genaue schweizersche Herstellerangabe für Alnatura GmbH Darmstädter Straße 63, D-64404 Bickenbach hergestellt.

.

Kurz vorab: Diese Bio-Vollmilchschokolade tritt als klassisches Format der bekannten 100 Gramm Tafeln in Öko-Look auf und ist nicht teuer. Das Gebinde mit 100 Gramm Einwaage hat eigentlich die klassisch längliche Form, die Einteilung der Tafel ist von den üblichen Bruchrillen aufseitig strukturiert. Die Unterseite ist glatt. Die äußere Aufmachung ist mittel. Besonders die plastikartige Außenhülle und erst recht die dünnplastikmilchige Innenhülle sind bereits zum Anfassen unangenehm.

.

Diese Milchschokolade besteht aus einer puren sehr süßen Braunmasse mit mindestens 34% Kakao, der die braune Farbe macht, dessen Anbaugebiet und Sorte als BLEND nicht genannt werden, und nicht zu schmecken sind. PUR bedeutet überwiegend Rohrohrzucker, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, gemahlene Vailleschoten. Salz? wird nicht erwähnt. Alle Zutaten aus kontrolliert-biologischem Anbau.

.

.

Also – ALNATURA bringt mit dieser 100 Gramm Schweizer Bio 34 % Kakao ein überhaupt nicht gelungenes, preisgünstiges Produkt heraus, bei dem Kakao kaum zu schmecken ist. Während die talgige, sämige Masse ganz eigentlich ärgerlich macht, wenn man Lust auf Schokolade hat. Man öffnet das schlappe Umschlagpapier eines nicht wiederverschließbaren Etwas. Herauskommt dann kein feines Silberpapier, sondern eingeschweißte dünne milchige Plastikfolie. Duft? nicht nach Kakao. Abbrechen knackt nicht überzeugend, doch sauber. Der Abbruch verteilt sich nicht angenehm im Mund ohne Geist zu entfalten. Es ist hier die Erfahrung, dass billige Schokolade-Rezepte, mit oder ohne Emulgator kaum Genuss hervorrufen. Auch ist hier mit den Geschmacksanteilen von Zucker, Vanille und Kakaobutter zum Kakaopulver nicht gelungen, dass ein Kakaocharakter herauszuschmecken wäre. Ich werde diese Bio-SCHOKOLADE nicht aufessen, sondern wegschmeißen. Ob BLEND-Mischung eventuell vom Rohrohrzucker kommt?

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese Schweizer BIO-SCHOKOLADE von ALNATURA werde ich auch Billigst-Industrieschokolade nicht empfehlen. Qualitätsgarantie „bis 28.12.18“.

.

http://www.alnatura.de

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte dieser Tafelschokolade von ALNATURA mit einem BIO-Tick ist ästhetisch ärmlich ausgelegt. Das glatte Folienpapier außen weiß und eine braun verlaufende Photo-Repro-Cuvertüre Flächig in dunkelbrauner und hellgrüner Schrift sowie auf der Rückseite weißer Grund mit brauner lesbarer Schrift in deutscher Sprache sowie bunte BIO-LABLES, EU-Landwirtschaft und Plant for Planet und Fairtrade-Lable, dazu FSC für den Öko-Karton, im Offset bedruckt.

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können lautet:

.

Brennwert 2413 kj / 579 kcal

Fett 38 Gramm

davon gesättigte Fettsäurnen 23 Gramm

Kohlenhydrate 51 Gramm

davon Zucker 49 Gramm

Ballaststoffe 1,4 Gramm

Eiweiß 7,6 Gramm

Salz 0,21 Gramm

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese PURE Bio-Vollmilch 34 % angeblich Kakaogehalt von Alnatura aus der Schweiz nicht empfehlen. Sie ist gruuußßig.

.

BEWERTUNG: NULL KAKAOBOHNEN von SECHS. Das ist für BLEND-Schokolade durchgefallen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit ONE WORLD Schweizer Bio Vollmilchschokolade 37% Kakao

April 4, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8065

Vom Donnerstag, 5. April 2018

 .

Dietmar Moews meint:  

.

Moritz geht auf der Straße.

Sara schaut beim Balkon herunter.

Da ruft Moritz: „Sara, ist der Isaak zu Haus? Nein?

Soll ich heraufkommen?“

„Aber Moritz – ich bin doch ka Hur‘!“

„Aber Sara – wer redt denn vom Zohln (Zahlen)!“

.

(Salcia Landmann 1911-2002; 1963 ausgewählte „Jüdische Witze“)

.

Ich probierte eine schweizerische Vollmilchschokolade ONE WORLD Schweizer Bio Vollmilchschokolade, das Produkt ist nicht Bean to Bar verbrieft. Sie wird von Chocolats Halba in CH – 4133 Pratteln, Salinenstraße 70 hergestellt und von Aldente GmbH Soest für ALDI vertrieben.

.

Kurz vorab: Diese Schokolade Vollmilchschokolade ONE WORLD Schweizer Bio Vollmilchschokolade habe ich bei ALDI in KÖLN entdeckt. Ich habe sie gekauft und nicht einmal auf den Preis geachtet (was ich bis dahin von ALDI an SCHOKOLADE probierte, war unsäglich für mich, ungenießbar, gewissermaßen amerikanische Billigware). Hier jetzt wirklich anders:

.

Das Gebinde mit 100 Gramm Einwaage hat eigentlich die klassisch längliche Form, aber die Tafel ist dünn, ohne die sonst üblichen Bruchrillen. Die äußere Aufmachung ist sympathisch, nicht zu „biodynamisch“ und ansehnlich.

.

.

Diese Milchschokolade besteht aus einer puren sehr feinen Süßmasse mit mindestens 37% Kakao, der die braune Farbe macht, dessen Anbaugebiet und Sorte als BLEND nicht genannt werden, und nicht zu schmecken sind. PUR bedeutet überwiegend Rohrohrzucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Magermilchpulver, gemahlene Vanilleschoten. Salz? wird nicht erwähnt. Alle Zutaten aus kontrolliert-biologischem Anbau.

.

Also – ALDI bringt mit dieser 100 Gramm Schweizer Bio 37 % Kakao ein sehr gelungenes, preisgünstiges Qualitätsprodukt heraus. Man öffnet die stabile Pappschachtel. Mit Aufklappen des wiederverschließbaren Falz‘. herauskommt dann ein goldenes Silberpapier, das innen silbern aussieht und dann beim Öffnen einen angenehmen nussigen Kakaoduft verströmt. Abbrechen ist perfekt, knackt, fein und sauber. Der Abbruch verteilt sich angenehm im Mund ohne zu schleimen. Es ist die wiederholte Erfahrung, dass die Schokolade-Rezepte ohne Emulgator eine Klasse besser zu genießen sind. als alle Soja-Lecithine dieser genmanipulierten Welt. Auch ist hier mit den Geschmacksanteilen von Zucker, Vanille und Kakaobutter zum Kakaopulver so gut gelungen, dass sogar ein Kakaocharakter (nussig) herausschmeckt. Ich werde diese Chocolats Halba aus CH-Pratteln noch einmal probieren, um zu finden, ob diese Geschmacklichkeit einer BLEND-Mischung eventuell vom Rohrohrzucker kommt. Jedenfalls gewinnt diese ALDI-Bio-Schokolade nicht, wie so viele teuere Marken, durch einen hohen Fettanteil.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese ONE WORLD Schweizer Bio von ALDI würde ich jederzeit einer kostspieligeren LINDT-SPRÜNGLI-Industrieschokolade vorziehen. Hochqualitätsgarantie „bis 22/01/19“. Sie schmeckte schön frisch.

.

Eine Internetzadresse wird auf der Packung nicht angegeben, sondern auf

http://www.fairtrade-deutschland.de verwiesen.

.

Im Netz findet sich dann

http://www.chocolatshalba.ch

.

Da lese ich, dass hier ein neuer Produzent seit 2017 angetreten ist – und a la bonneur:

.

„The relocation of the Chocolats Halba and Sunray manufacturing companies to the new site at Salina Raurica has resulted in these two units being concentrated in organizational terms as of 1 September 2017. The aim is to strengthen the companies and exploit synergies. Sunray has completed the move to the new building at Salina Raurica – close to the old site. Chocolats Halba will move its factories from Wallisellen and Hinwil completely to Pratteln in the course of 2018. The manufacturing companies were grouped into a new organizational structure with effect from 1 September 2017. The renaming of Chocolats Halba/Sunray will follow.“

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte dieser Tafelschokolade von ALDI mit einem BIO-Tick ist wirklich ästhetisch perfekt ausgelegt. Es ist eine ausreichend stabile, wiederverschließbare Pappschachtel. Flächig in beige sowie schwarz geteilt, darauf weiße Schrift sowie hochwertige Photo-Repros einer Kakaopflückerin im Busch und eine wunderschöne Oberfläche der braunen Schokotafel, die ein Muster von offenen und geschlossenen Kakaonüssen sowie mit Kakaoblättern abbildet. Schrift sowie bunte BIO-LABLES, EU-Landwirtschaft und Fairtrade-Lable, dazu FSC für den Öko-Karton, im Offset bedruckt. Die technischen Angaben auf der Rückseite in lesbarer schwarzer Schrift auf einem neapelgelb rötlichen Grund, in deutscher Sprache:

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können lautet:

.

Brennwert 2362 kj / 567 kcal

Fett 37 Gramm

davon gesättigte Fettsäurnen 23 Gramm

Kohlenhydrate 50 Gramm

davon Zucker 49 Gramm

Eiweiß 7,4 Gramm

Salz 0,18 Gramm

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese PURE Vollmilch-SCHOKOLADE 37 % von Chocolats Halba aus der Schweiz freundlich begrüßen und empfehlen. Sie ist eine überdurchschnittliche, unter ökologischen Aspekten empfehlenswerte und preisgünstige Industrie-Süßigkeit von ALDI.

.

BEWERTUNG: DREI KAKAOBOHNEN von SECHS. Das ist für BLEND-Schokolade das MAXIMUM

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit MÉERT CHOCOLAT AU LAIT Coeur des Andes 39%

März 24, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8040

Vom Sonntag, 17. März 2018

 .

Dietmar Moews meint:  

.

Gut möglich, sagte er und ließ ab von den griechischen

Buchstaben, als er sah, daß Mutter in der Küche

wirtschaftete und wir allein waren, gut möglich,

daß, wenn ich nur eine Sache retten könnte,

die mir hier auf Erden begegnet ist, es die

Zeitumstellung im Frühjahr und im Herbst wäre,

die heute so gern verlacht und kritisiert wird,

weil sie keine meßbare Energieeinsparung

bewirkt, sondern ganz im Gegenteil viele

Probleme schafft, etwa im Verkehrswesen,

und nachteilig auf den menschlichen Organismus

wirkt, der an einen regelmäßigen Wechsel

von Schlafen und Wachsein gewöhnt ist,

aber gerade deshalb, sagte der alte Herr

Orkusz, zu dem meine Mutter mich schließlich

doch mitgenommen hatte, und er sprach leise,

damit sie diese für ein Kind gefährlichen

Lehren nicht hörte, so anders waren als die in der Schule,

wie die Buchstaben anders waren, die er eben noch

geschrieben hatte, gerade wegen ihrer schädlichen

Wirkung und gegen den Hang zur Gewöhnung

würde ich diese eine Sache gern retten.

.

(Michal Sobol, geb. 1970; aus dem Polnischen von Bernhard Hartmann „Über die Zeitumstellung“, „Herr Orkusz“, Gedichte, 2018 in FAZ)

.

Ich probierte eine französische Milchschokolade MÉERT CHOCOLAT AU LAIT Coeur des Andes 39% Cacao. Sie ist nicht BEAN to Bar, hergestellt in nicht bekannt gegebenem Produktionsstätten-Mix in Lille, Paris und Brüssel durch MÉERT, einer alten französischen Marke.

.

http://www.meert.fr

.

Kurz vorab: Diese Milchschokolade MÉERT Chocolat au lait 39% Kakao – wie es inzwischen eine auffällige Zeiterscheinung ist – kommt mit bedeindruckender LUXUS-Verpackung daher. Lebensmitteldesign? Schokoladendesign?

.

Diese MÉERT ist als das 90 Gramm-Gebinde für den Kaufpreis von 9 Euro 50 unglaublich teuer. – Nun, solche dekorativen Verpackungen, wie auch hier bei MÉERT, machen doch Freude – wers essen will, muss gewissermaßen ABSTRAHIEREN.

.

Die Milchschokolade besteht aus einer puren sehr feinen Süßmasse mit angeblich mindestens 39% Kakao, der die braune Farbe macht, dessen Anbaugebiet und Sorte als BLEND nicht genannt werden, und nicht zu schmecken sind. PUR bedeutet überwiegend Zucker, Kakaobutter, Magermilchpulver, Kakaobohnen, konzentrierte Butter, Emulgator: Sojlecithin, Salz? wird nicht erwähnt.

.

.

MÉERT bringt mit einer 90 Gramm Packung eine fein wirkende aber ausdruckslose Milch-Schokolade. Die Packung enthält eine stark emulgierte Cuverture-Mischung. Schaut man auf die Rezeptur, verblüfft das pure Rezept, der üppige hohe Fettanteil. Sie enthält die nicht genannte Abstimmungsprise Salz – ohne dass das geschmacklich signifikant schmeckt. Sie knackt schlaff aber sauber, duftet nach schokoladiger Süßigkeit. Aber sie schleimt beim Kauen und Lutschen.

.

Der Tester nimmt es so zur Kenntnis, ohne der Anbauregion oder Kakaosorte nachkommen zu können. Welche verortende Bedeutung steckt hinter dem Titel „Coeur des Andes“? Ich war schon mal in den Anden. Diese intransparente Herkunftsangabe ist Absicht. Zeitangaben zur Mahldauer der Kakaobohnen und des Conchierens (oder ob überhaupt conchiert wurde?) gibt MÉERT nicht – weder auf der Verpackung noch auf der Hompepage.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese MÉERT enthält 39% Cacao, enthält Mager-Milchpulver und ist eigentlich ganz meine Sache. Die in schönes feines goldenes Silberpapier eingeschlagene Konserve ist undatiert, aber mit Hochqualitätsgarantie „bis 30/11/18“.

.

Die Abbisse schleimen. Aber der Kauf-Preis laut Internetz für 90 Gramm 9 Euro 50 ist unglaublich hoch. Denn – und aber es ist die Verpackung Spitzenqualität, das artifizielle der Schokolade geht in Richtung „Eis Moritz“.

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte dieser Tafelschokolade von MÉERT ist wirklich ästhetisch perfekt ausgelegt. Es ist eine ausreichend stabile, wiederverschließbare Pappschachtel. Flächig in Lilafarbe sowie goldene Schrift sowie bunte Lack-Liebesmarken-Deko, im Offset bedruckt sowie zusätzlich geprägt. Noch innen ist die Pappschachtel currygoldbronciert, dazu das goldene Einwickelpapier (ohne Vacuum). Das ist ungewöhnlich ästhetisch angezettelt. Die technischen Angaben auf der Rückseite in lesbarer goldener Schrift auf Lila, in Französisch. Englisch und Nederlandsk.

.

Dieses Design überzeugt – die Qualität der Schokolade ist für den extremen Preis überhaupt nicht befriedigend.

.

L’histoire de Méert débute en 1761, lorsque le sieur Delcourt s’installe Confiseur chocolatier à Lille, au 27, rue Esquermoise, adresse à laquelle on retrouve les traces d’une confiserie dès 1661. Il sera bientôt suivi de son compatriote Modo de Rollez qui, grâce à ses fameuses glaces, fera de cette adresse un lieu incontournable de l’art du sucré. En cette fin du XVIIIème siècle, Lille aura donc sa révolution pâtissière !

C’est le même Modo de Rollez, qui en compagnie de ses amis artistes, de l’architecte Benvignat et d’Alphonse Alexandre Leroy, donne au lieu le visage que nous lui connaissons aujourd’hui, un incroyable décor pompéien et orientaliste au style flamboyant, riche du talent de Stalars et Huidiez, peintre et sculpteur inscrits dans l’époque.

Le belge Michael Paulus Gislinus Méert reprend l’affaire après cinq années passées aux Colonies dans les plantations de cacaoyers, canne à sucre, de vanille et de café. Riche également d’un parcours chez les plus grands confiseurs d’Europe, il développe les déjà nombreuses douceurs pâtissières et crée la fabuleuse gaufre fourrée à la vanille, laissant définitivement son nom à la célèbre Maison. L’Histoire fera le reste qui verra défiler nombre d’artistes, écrivains, chefs d’Etat, membres d’insignes familles royales régnantes, et personnalités illustres, du général de Gaulle à Marguerite Yourcenar, ou encore les familles de Bourbon de Parme, d’Orléans et de Beauffremont… qui s’enticheront de cette fantaisie sucrée à la saveur et au moelleux incomparables !

Devant le succès, le premier salon de thé « Family Tea », pur style néo Louis XVI et œuvre de l’architecte Cordonnier, est inauguré, suivi très rapidement d’un second salon art déco, puis d’un nouveau magasin dans les années 1930. Au tournant du XXIème siècle, l’ensemble des bâtiments XVIIème et XVIIIème siècle, qui abritaient les ateliers sont transformées en salon de réception, pour aboutir au lieu que nous connaissons aujourd’hui.

Enfin, forte des nombreux Prix remportés lors des expositions nationales et internationales à Roubaix, Londres, Bruxelles, Paris, la Maison Lilloise se démultiplie en ouvrant un Salon de Thé au sein du Musée La Piscine de Roubaix dès 2001, puis dans l’un des pavillons de L’Exposition Universelle de Shangaï en 2010, avant que de s’implanter à Paris dans le Marais et à Saint-Germain des Près.

En 2013, le nom de Méert renoue avec ses origines, en ouvrant boutique au 7, Galerie du Roi, au cœur du Bruxelles historique, avant d’investir demain Londres… et quelques autres capitales du goût.

Kurz übersetzt: Méert gibt es dem 18. Jahrhundert. Es ist ein belgischer Name von Brüssel. Die französische Stadt Lille wurde das Stammhaus. Aber heute werden Luxus-Lokale auch in Paris und Brüssel geführt sowie ein internationaler Internetzvertrieb angeboten: http://www.meert.fr /

.

Auf dem äußeren Umschlag hat der Hersteller die nötigen Angaben dem Konsumenten zu knapp, lesbar mitteilt:

.

Kein EU-Bio-Siegel DE ÖKO 003, kein „GLUTENFREI“ oder „SINGLE PLANTATION“, kein FSC für die Abfallpappe. Fair Trade? non.

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können – FEHLT.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese PURE Milch-SCHOKOLADE 39 % nicht bemäkeln. Sie ist eine gutmundende zu schleimige überteuerte Industriequalität.

.

BEWERTUNG: DREI KAKAOBOHNEN von SECHS ist noch ein Friedensangebot. Denn MÉERT ist industriell, nicht bio, nicht öko, nicht Fair Trade – die Soja-Lecithin-Emulsionsmittel sind ungesund und vermutlich genmanipulierter Anbau.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Schoki-Test mit HACHEZ FEINE VOLLMILCH 44% Kakao

März 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8025

Vom Sonntag, 17. März 2018

 .

Dietmar Moews meint:  

.

Tu pollerita en el aire

De la zamba te llamava

Poquito a poco en el baile

Mi vida toda te daba

Poquito a poco en el baile

Mi vida toda te daba.

.

Vida me dieron tus ojos, la muerte mis desenganos

Quiera dios que no te pague

Conforme vos me has pagado.“

.

(A. Monico-F.Sanchez; „Una Flor Colorada“)

.

Ich probierte eine deutsche Milchschokolade HACHEZ, FEINE VOLLMILCH 44% Kakao. Sie ist nicht BEAN to Bar, auch wenn HACHEZ textet, authentische Chocoladen mit authentischer feinster Manufakturqualität – von der Kakaobohne bis zur Tafel, hergestellt durch Bremer HACHEZ Chocolade MmbH & Co. KG, Westernstraße 32 28199 Bremen,

.

Kurz vorab: Diese Schokolade Milchschokolade HACHEZ, FEINE VOLLMILCH 44% Kakao kommt – wie es inzwischen eine auffällige Zeiterscheinung ist – mit überzeugender Verpackung daher. Lebensmitteldesign? Schokoladendesign? – Nun, solche dekorativen Verpackungen, wie auch hier bei HACHEZ, machen doch Freude – wers essen will, muss gewissermaßen ABSTRAHIEREN.

.

.

Diese Milchschokolade besteht aus einer puren Süßmasse mit mindestens 44% Kakao, der die braune Farbe macht, dessen Anbaugebiet und Sorte als BLEND nicht genannt werden, und nicht zu schmecken sind. PUR bedeutet Zucker, Kakaobutter, Kakaobohnen, Vollmilchpulver (21%), Emulgator: Rapslecithin, Bourbon Vanilleextrakt, relativ viel Salz.

.

HACHEZ bringt mit einer 100 Gramm Packung viel Süße und fein wirkenden aber ausdruckslosen Schokoladegeschmack. Die Packung enthält eine stark emulgierte Cuverture-Mischung. Schaut man auf die Rezeptur, verblüfft das pure Rezept, fällig der mit 42% hohe Fett- und Salzanteil. Sie enthält die Abstimmungsprise Salz von 0,21% – ohne dass das geschmacklich signifikant schmeckt. Sie knackt sauber, duftet nach Süßigkeit.

.

Der Tester nimmt es so zur Kenntnis, ohne der Anbauregion oder Kakaosorte nachkommen zu können. Diese intransparente Herkunftsangabe ist Absicht. Zeitangaben zur Mahldauer der Kakaobohnen und des Conchierens (oder ob überhaupt conchiert wurde?) gibt HACHEZ nicht auf der Verpackung.

.

http://www.hachez.de

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese HACHEZ 44% Kakao enthält Milchpulver und ist eigentlich ganz meine Sache. Die in schönes feines Silberpaier eingeschlagene Konserve ist undatiert, aber mit Haltbarkeitsangabe, „bis 15.03. 2019“.

.

Die Abbisse schleimen leicht. Aber der Kauf-Sonderpreis bei REWE, Bonner Straße Köln-Süd betrug auch nur 1,99 Euro.

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte dieser Tafelschokolade von HACHEZ ist wirklich ästhetisch perfekt ausgelegt. Es ist eine ausreichend stabile, wiederverschließbare Pappschachtel. Flächig in Taubenblau sowie weiße und schwarze Schrift und einigen Goldmetall-Flüchen im Offset bedruckt. Die technischen Angaben auf der Rückseite in lesbarer weißer Schrift auf Taubenblau.

.

Dieses Design überzeugt – die Qualität ist für den günstigen Preis überhaupt befriedigend.

.

Auf dem äußeren Umschlag hat der Hersteller die nötigen Angaben dem Konsumenten übersichtlich, aber etwas zu knapp, lesbar mitteilt:, in DEUTSCH, ENGLISCH und DÄNISCH:

.

Kein EU-Bio-Siegel DE ÖKO 003, Kein„GLUTENFREI“ oder „SINGLE PLANTATION“, kein FSC für die Abfallpappe.

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können.

.

Energie 584 kcal/ 2429 kj

Fett 42 Gramm

davon gesättigte Fettsäuren 26 Gramm

Kohlenhydrate 41 Gramm

davon Zucker 40 Gramm

Eiweiß 9,2 Gramm

Salz 0,21 Gramm

.

Der Kaufpreis in Köln betrug heute 1,99 Euro

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese PURE Milch-SCHOKOLADE 44 % nicht bemäkeln. Sie ist eine gute preisgünstige Industriequalität.

.

BEWERTUNG:

DREI KAKAOBOHNEN von SECHS ist noch ein Friedensangebot. Denn HACHEZ ist industriell, nicht bio, nicht öko, nicht Fair Trade – die Emulsionsmittel sind ungesund und vermutlich genmanipulierter Anbau.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.