Lothar Lange und Jorge Gomondai – ein deutsches Phänomen in Dresden

Mai 8, 2020

Lichtgeschwindigkeit 10036

am Freitag, den 8. Mai 2020

.

.

Am Jahrestag der hitlerdeutschen Kapitulation, am 8. Mai 1945, wird staatlicherseits eine Art geschichtsmoralischer Appell-Prozedur fortgesetzt, an der die deutsche Öffentlichkeit nur wenig proaktiv beteiligt ist.

.

Warum?

.

Ist es speziell DEUTSCH, dass die Leute andere Vordringlichkeiten, als die deutsche Kapitulation am 8./9. Mai 1945, öffentlich besprechen?

.

Ich möchte hier auf den Deutschen Künstlergelehrten Lothar Lange hinweisen, der als Hannoveraner kurz nach Ende der DDR nach Dresden auswanderte, um sich dort sozio-kulturell und helfend einzumischen.

.

Bis dahin war Lothar Lange bekannter Homo Faber in Hannover, Gründer und Betreiber des „GUM“ genannten ersten „Gebrauchtwaren-Kaufhauses der Welt“, in dem die wichtigsten Warenabteilungen von jeweils eigenständigen „Untermietern“ angeboten wurden. Während Lothar Lange selbst ein angesehenes Gebrauchtbücher- und Antiquitätengeschäft aufbaute. Während alte Bücher millionenfach weggeworfen wurden, fand man bei Lothar Lange einen Bücherberg, aus dem für Kleinstgeld Lesenswertes erworben werden konnte.

.

.

Im Jahr 1985 beteiligte sich Lothar Lange mit dem Raschplatz-Nachtensemble Hannover, in der Rolle des Papstes, an der Uraufführung des Lustspiels „Die HUNDE“, von Dietmar Moews.

.

Lothar Lange als Papst, Mitte, links  Karsten Sturm als Jesus, dahinter Hans Kretzschmar als Gott und angeschnittener Kopf von Job Crogier als Till Eulenspiegel, rechts Albrecht Schöne Friedensbewegung, Raschplatz 7 OPQ-Nachtensemble, Hannover

.

Columbusartig, Familie mit vier Kindern zurücklassend, unternahm Lothar Lange ab 1990, frei und auf eigene Rechnung, die Nachwendemimik Dresdens und der in Dresden Verkehrenden zu photographieren. Zehntausende von Bildern, die gerade das festhalten, was die kulturindustrielle Kommerzphotographie immer aus dem Bild rückt, hat Lothar Lange geknipst und dadurch gerettet. Seine Photos wurden inzwischen vom Kupferstichkabinett des Kunstmuseums für Zeichnung, Druckgrafik und Fotografie zum Bestandteil der Staatlichen Dresdner Kunstsammlung aufgenommen und öffentlich gepriesen. Es musste offenbar einer aus Hannover kommen, während die Dresdner Kunstphotographen auf „August Sander“ machten.

.

Dazu muss man wissen, dass die Beachtung Nichtdresdner in Dresden ein sozial sehr unwahrscheinliches Vorkommen ist – da sind sich die Dresdner Salathunde unverschworen völlig einig.

.

Lothar Lange war auch Mitinitiator der „BRD“, Bunte Republik Neustadt, sowie der Alternativ-Neustadt-Zeitschrift „das neustadt-magazin Anton“ (von „Antonstadt“).

.

ANTON – Titelblatt Nr. 22 1992

.

Heute studiert Lothar Lange das Weltgeschehen unter seinen Wertvorstellungen der Solidarität und des Pazifismus, die er auch mit YOUTUBE-Vortragsvideos und in bebilderten Webseiten bereitstellt. Lothar Lange ist seit Jahren auch Mitinitiator der montäglichen und alljährlichen Friedensdemonstrationen am „JORGE-GOMONDAI-PLATZ (am Neustädter Albertplatz von Dresden).

.

https://www.youtube.com/watch?v=zEs4EY2nXdA

.

Am Albertplatz in der Dresdner Neustadt komme ich jeden Tag vorbei, wie fast jeder, der in der Neustadt wohnt. Sein Namensgeber Albert war ein sächsischer König (1873-1902). Er integrierte Sachsen in das Deutsche Kaiserreich, söhnte das Königreich mit Preußen aus und führte um die Jahrhundertwende ein Wahlrecht ein.

.

Der Albertplatz mit seinen zwei charakteristischen Springbrunnen ist heute ein riesengroßer begrünter Kreisverkehr, zugleich Umsteigehaltestelle der Straßenbahn und er ist Treff- und Aufenthaltsort für alle Arten von Menschen. Besonders in den warmen Monaten machen Familien hier an den beiden Brunnen Rast, Geschäftsleute telefonieren, Studenten feiern, Touristen flanieren und Obdachlose halten ein Nickerchen. Außerdem bieten verschiedene Religionsgruppen, Hilfsorganisationen und Händler ihre »Waren« feil.

.

Das war schon immer so. E.T.A. Hoffmann beschreibt in seiner 1814 erschienen romantischen Novelle »Der Goldene Topf« eben dieses geschäftige Treiben am »Schwarzen Tor« an der Stadtmauer. Dort, wo sich heute der Albertplatz befindet, ließ der Schriftsteller seinen Protagonisten Anselmus in ein altes Apfelweib rennen, in einen Fluch hinein und in eine neue Welt. Das Märchen nimmt ein glückliches Ende

.

https://www.youtube.com/watch?v=g0BaaKf-DOU

. …

Weniger Glück hatte am frühen Morgen des 6. April 1991 Jorge João Gomondai. Der Mosambikaner sprang bzw. wurde in dieser Nacht aus einer fahrenden Straßenbahn gestoßen. Zuvor war er von einer Gruppe Neonazis bedroht und geschlagen worden. Er war das erste Opfer rechtsextremer Gewalt in Dresden. Die Stadt ringt bis heute mit rechten Parolen und Übergriffen von Neonazis. 1993 wurden drei Täter verurteilt, acht Tatverdächtige aber nicht angeklagt. Die jährliche Gedenkveranstaltung im April ist schon mehrfach von Rechten gestört worden oder sie ruft bei manchen Dresdnern »Unverständnis« hervor.

.

Der Dresdner Stadtrat entschied 2006 den Tatort Jorge-Gomondai-Platz zu nennen. Wirkungsvoller ist meiner Meinung der Gedenkstein an den Straßenbahnschienen am Albertplatz. Zwei Jahre nach Jorges Tod wurde er 1993 als »Stein des Anstoßes« errichtet. Er ist der wahre, schon mehrfach geschändete Ort des Gedenkens. Hier liegen regelmäßig Blumen oder es brennt eine Kerze. Und ich sehe Menschen, die stehen bleiben und die Inschrift lesen. Kein glückliches Ende. Umso wichtiger ist es, an Jorge Gomondai zu erinnern, denn an König Albert denkt Dresden ja ebenfalls.

.

.

Gut zu wissen. Jorge-Gomondai-Platz und Albertplatz, 10197 Dresden. Das Areal ist der wichtigste Verkehrsknotenpunk in der Neustadt. Jedes Jahr findet am Todestag von Jorge Joao Gomondai ein Gedenkgottesdienst mit anschließender Demonstration am Tatort statt. Organisiert wird dieser Tag vom Ausländerrat Dresden e. V. sowie von Kirche- und Menschenrechtsgruppen. Anreise: Haltestelle Albertplatz, Straßenbahn (Linien 3, 6, 7, 8. 11)

.

.

Dietmar Moews meint: Man sieht, in Dresden gibt es heute nicht nur PEGIDA – es gibt viel Privatheit, aber es gibt auch parteifernere Öffentlichkeit und Erfahrung, wofür auch LOTHAR LANGE seit 1990 aktiv arbeitet.

.

http://www.lothar-dresden-reportagen.de

.

Im Jahr 2004 wirkte Lothar Lange an einer Rezitation zur Ausstellung „ZUGINSFELD zur Ächtung des Krieges“, Malerei von Dietmar Moews, im Goethe-Institut Dresden mit.

.

ZUGINSFELD
Goethe-Institut 2004
LOTHAR LANGE, THOMAS WIPF proklamieren

.

Ich bin froh, dass Lothar Lange bis heute nicht als „Fremder in Dresden“ erschlagen wurde, denn die Fremdenfeindlichkeit, die vielen Ausländern das Alltagsleben schwer macht, zeigt, wie emanzipationsbedürftig die Dresdner sind – oder umgedreht – es kann der durchaus vorlaute Lothar Lange sein demokratisches Freiheitsrecht in der Dresdner Öffentlichkeit leben, nur weil er keine rassistischen Vorurteile erfüllt.

.

.

Dietmar Moews hat von 1997 bis 2004 in der Dresdner Neustadt, Louisenstraße 89, gelebt und gearbeitet, gemalt, über Otto Gussmann geforscht und die Geschichtsklitterung der 1945er Bombennächte aufgedeckt (s. Neue Sinnlichkeit 42).

.

Dadurch kam man schließlich „offiziell“ von angeblich 300 000 Todesopfern auf 30 000, während ich nachweisen konnte, dass nur 800 Namen getöteter Dresdner in Dresdner Dokumenten namentlich dokumentiert werden. Man spielt dazu noch mit durchreisenden Flüchtlingen – Prager Straße/Altmarkt/Neumarkt -. immerhin wäre ein Leichenberg von 800 toten Körpern nicht auf dem Altmarkt mittels Benzinschütten abzubrennen gewesen – wo sind die ganzen Knochen hingekommen?

.

Fragt man die Dresdner Augenzeugen der 300 000, diese Augenzeugen von britischen Jagdbombern (solche konnten dort gar nicht hinfliegen) angeblich im Elbtal gejagt und aus der Luft geschossen sein wollen, wissen die nichts zu antworten.

.

Man muss anerkennen, dass die britischen und us-amerikanischen Bomben-Infernos nicht auf die wertvollen Dresdner Schätze zielten – Semper-Oper, Zwinger, Schloss, Frauenkirche, Kreuzkirche, Albertinum, Sophienkirche, Kunstakademie  usw. – sondern den Innenstadtstreifen zwischen Haupt-Bahnhof und Neumarkt, etwa 1,6 km breit und Richtung Johannstadt 6 km auf der Altstadtseite. Wer also vom Elbhang den „Nero“ gab, bekam so wenig ab, wie die Dresdner Neustadt, wo in der Louisenstraße noch all die Wohnhäuser aus dem 19. Jahrhundert stehen (eine Bombenlücke in der Talstraße). Und – wir wissen heute, dass die Feindesaufklärung wusste, dass in der Semper-Oper seit Sommer 1944 Bombenzünder“ gedreht wurden – der Adolf-Hitler-Platz blieb ungebombt.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Erste Boris Johnson Nach-Brexit Peinlichkeit als “neo-poodleism“

Januar 6, 2020

Lichtgeschwindigkeit 9891

am Dienstag, 7. Januar 2020

.

.

Die Tötungsaktion im Namen des US-Präsident TRUMP in Bagdad erreichte den britischen BREXIT-PEMIER Boris Johnson in seinem Karibik-Urlaub. Seitdem hat JOHNSON lediglich heute eine peinlich magere Bemerkung als die britische Position abgegeben (noch ist GB Vollmitglied der EU, denn der Austritt erfolgt erst Ende des Monats). Er will es weder mit der EU noch mit TRUMP verderben.

.

.

nytimes.com 6. Januar 2020, by Stephen Castle and David Kirkpatrick contributed reporting from London, and Steven Erlanger contributed from Brussels; übersetzt von Dietmar Moews):

.

„Johnson’s Balancing Act With Trump and Europe on Iran  (übersetzt von Dietmar Moews)

.

„Johnson’s Balanceakt mit Trump und Europa gegen den Iran

.

Er kann es nicht riskieren, den Präsidenten zu kritisieren, dessen Unterstützung er für die Handelsverhandlungen nach Brexit braucht. Aber er könnte entlarvt werden, wenn der Iran einen ernsthaften transatlantischen Riss öffnet.

.

LONDON – Premierminister Boris Johnson war auf der Karibikinsel Mustique und sonnte sich noch immer im Glanz seines jüngsten Wahlsieges, als am vergangenen Freitag die Nachricht kam, dass Präsident Trump die Ermordung eines mächtigen iranischen Generals angeordnet hatte – ohne seinen britischen Verbündeten vorab darüber zu informieren, geschweige denn zu konsultieren.

.

Die britische Regierung war laut aktuellen und ehemaligen Beamten über die mangelnde Ankündigung wütend, insbesondere weil etwa 400 britische Truppen im Irak stationiert sind und Großbritannien historisch gesehen bei Kampfhandlungen mit den Vereinigten Staaten enger mit ihnen verbunden ist als jedes andere Land.

.

Aber Mr. Johnson hielt sich dazu bis Sonntagabend, nachdem er nach London zurückgekehrt war, im Zaum. Sogar dann gab er eine sorgfältig formulierte Vier-Punkte-Erklärung heraus, die besagte, daß er die Tötung des Generals, Qassim Suleimani, nicht „beklagen“ würde, warnte den Iran vor Repressalien und sagte nichts über Mr. Trumps Aktion.

.

Es war eine umsichtige Reaktion für einen Politiker, der nicht für seine Umsicht bekannt ist, und es unterstreicht Mr. Johnsons Dilemma, indem er sich mit der wohl ersten außenpolitischen Krise der Post-Brexit-Ära auseinandersetzte.

.

Großbritannien ist gefangen zwischen seinem traditionellen Bündnis mit Washington – eines, das Herr Johnson den Wählern versprach, er würde es mit einem Post-Brexit-Handelsabkommen vertiefen – und der neuen, noch undefinierten Beziehung zu Europa. Herr Johnson geht eine Gratwanderung, von der die Beamten sagten, dass sie noch verräterischer werden könnte, wenn Herr Trumps Showdown mit dem Iran einen neuen transatlantischen Riss öffnet.

.

„Im Grunde genommen sind wir in dieser Sache nicht mit den Amerikanern einer Meinung“, sagte Simon Fraser, ein ehemaliger Leiter des britischen Außenministeriums, der im Irak und in Syrien gedient hat. „Das Risiko ist, dass Großbritannien sich potentiell exponiert findet, wenn es zu Spannungen zwischen den EU-Europäern und den Vereinigten Staaten kommt.“

.

Bislang arbeiten auch die Europäer daran, die Spannungen in Grenzen zu halten. In einer gemeinsamen Erklärung der Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und Großbritanniens äußerten sie ihre Besorgnis über „die negative Rolle, die der Iran in der Region gespielt hat“, forderten aber beide Seiten auf, „den gegenwärtigen Kreislauf der Gewalt im Irak zu stoppen“.

.

Britische Beamte erklärten Herrn Johnson Einlassung dahingehend, mit diesen Aussagen, dem Weißen Haus gegenüber sympathischer zu sein, als die jeweiligen getrennten Aussagen der Franzosen und Deutschen. Aber es ist nicht klar, daß Mr. Johnson viel Anerkennung dafür bekommen wird, daß er sich von seinen europäischen Mitbürgern distanziert.

.

Außenminister Mike Pompeo hatte bereits seine Frustration über die Reaktion Europas ausgedrückt und gesagt, daß „die Briten, die Franzosen, die Deutschen“ nicht „so hilfreich waren, wie ich mir wünschte, daß sie es sein könnten“. Die Ermordung von General Suleimani habe die europäische Sicherheit gestärkt, da der General Attentate in Europa inszeniert habe.

.

Am Montag ging Großbritannien weiter auf einem schmalen Grat. Der Sprecher des Premierministers sagte Reportern, dass ein gezieltes Vorgehen gegen Kulturstätten im Iran, wie es Trump im Falle eines iranischen Vergeltungsschlags angedroht hatte, gegen die internationalen Kriegskonventionen verstossen würde. Aber der Beamte war vorsichtig, den Präsidenten nicht direkt zu kritisieren.

.

„Man werde Boris Johnson keine Anerkennung dafür geben, dass er versucht hat, die Differenz zu teilen, selbst wenn er sie 80/20 zu ihren Gunsten aufteilt“, sagte Jeremy Shapiro, Forschungsdirektor beim European Council on Foreign Relations in London, von der Trump-Administration. „Für sie sind Sie entweder ein Vasall oder ein Feind.“

.

Mr. Shapiro hat Mr. Johnsons „rothaarigen Umgang“ mit den Vereinigten Staaten als „Neo-Pudelismus“ bezeichnet, ein Verweis auf Premierminister Tony Blairs uneingeschränkte Unterstützung von George W. Bush während des Irak-Krieges, was Kritiker dazu veranlasste, ihn zu beschuldigen, sich wie Mr. Bushs Pudel zu verhalten. In Mr. Blairs Fall, sagte Mr. Shapiro, sei er von der aufrichtigen Überzeugung motiviert gewesen, dass der Irak-Krieg es wert war, gekämpft zu werden. In Mr. Johnsons Fall wird die Loyalität von pragmatischeren Überlegungen getragen.

.

Da Großbritannien auf dem Weg ist, die Europäische Union bis Ende dieses Monats zu verlassen, sagte er, wird Großbritannien immer abhängiger von seinen wirtschaftlichen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten werden. Angesichts der schwierigen Handelsverhandlungen mit Washington kann es sich Herr Johnson kaum leisten, Herrn Trump in Bezug auf den Iran zu verprellen.

.

Es gibt bereits Anzeichen dafür, dass Mr. Johnson seine Segel aus Respekt vor dem Präsidenten gestutzt hat. Letztes Jahr, als der Iran einen unter britischer Flagge fahrenden Öltanker im Persischen Golf beschlagnahmte, versuchte seine Vorgängerin Theresa May, eine von Europa geführte Seestreitkraft aufzustellen, um Schiffe, die die Straße von Hormuz passieren, zu schützen.

.

Als Herr Johnson sie im Juli ersetzte, brach die von Europa geführte Initiative auseinander und Großbritannien schloss sich schließlich einer von den Vereinigten Staaten geführten Seestreitkraft an, der sich Deutschland und Frankreich nicht anschließen wollten.

.

Nicht jeder glaubt, dass Mr. Johnson gezwungen sein wird, sich den Vereinigten Staaten zu unterwerfen. Einige bemerkten, dass er sich während des allgemeinen Wahlkampfes in Handelsfragen von Mr. Trump distanziert hatte.

.

„Bei der Politik von Brexit geht es mehr um den Wunsch nach mehr Souveränität als um die Bevorzugung des Atlantizismus gegenüber dem Europäismus“, sagte Malcolm Chalmers, stellvertretender Generaldirektor des Royal United Services Institute.

.

Ein Punkt, an dem Herr Johnson bei den Europäern stand, ist die Verteidigung des Atomdeals mit dem Iran. Herr Trump zog sich 2018 von dem Deal zurück und die Ankündigung des Irans am Sonntag, dass er sich nicht länger an seine Grenzen der Urananreicherung halten würde, scheint den Vertrag endgültig zu beenden.

Aber Kritiker sagten, dass die Bemühungen Europas, den Deal zu retten, zum Teil deshalb schwach waren, weil alle drei Länder – nicht nur Großbritannien – durch ihren Wunsch, gute Beziehungen zu Washington zu unterhalten, gelähmt wurden.

.

Die Europäer reagierten auf diese jüngste Krise mit einer Flut von Treffen. Am Montag fand eine Dringlichkeitssitzung der NATO-Botschafter statt. Am Freitag werden die europäischen Außenminister in Brüssel zusammenkommen. Bundesaußenminister Heiko Maas sagte, man werde eine koordinierte Antwort auf den Iran erarbeiten.

.

„Dies könnte der erste Schritt zum Ende des Atom-Abkommens sein, das ein grosser Verlust wäre“, sagte Maas im deutschen Rundfunk. „Und so werden wir sehr, sehr verantwortungsvoll abwägen.“ Er sagte auch, dass Mr. Trumps Drohung, Sanktionen gegen den Irak zu verhängen, wenn er die amerikanischen Truppen herausdränge, „nicht sehr hilfreich“ sei.

.

Befürchtungen über die Sicherheit Großbritanniens wurden am Montag nach der Times of London zitiert, dass ein unbenannter Kommandant in der Islamic Revolutionary Guard Corps geäußert habe, dass britische Soldaten Opfer von Kollateralschäden von iranischen Repressalien auf amerikanische Soldaten werden können. Der iranische Botschafter in Großbritannien, Hamid Baeidinejad, bestritt diesen Bericht als „bösartige, falsche Propaganda“.

.

Herr Johnson hat vorgeschlagen, dass er eine vermittelnde Rolle in der Region spielen möchte. Am Montag sprach er mit dem irakischen Premierminister Abdul Mahdi, um zu versuchen, eine Lösung für die ausländischen Truppen zu finden. Er hat auch mit Mr. Trump und europäischen Führern gesprochen.

.

Während Johnson davon gesprochen hat, eine Brücke über den Atlantik zu sein, sind die Diplomaten jedoch skeptisch.

.

„Offen gesagt“, sagte Mr. Fraser, „die Deutschen und Franzosen würden lieber alleine mit Washington verhandeln.“

.

.

Dietmar Moews meint: Neu-Pudelismus / neo-poodleism“ – aus dieser manifesten Rolle einer echten Arschkarte gegenüber dem verpitbullten DONALD TRUMP wird BORIS JOHNSON das Britische Königreich weder vereint noch verpudelt herausführen können.

.

Als EU-Mitglied wäre ihm das so nicht passiert.

.

Wir werden sehen, dass die USA der EU eine eigene NATO-Spielart überlassen werden. Indes kommt für das selbständige GB nur das Entweder/Oder zur Wahl:

.

Vasall oder Zero.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Kunstgenie EDVARD MUNCH

Oktober 17, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9651

am Freitag, 18. Oktober 2019

.

.

Seit ich selbst als Berufskünstler verdächtigt werde, besondere Kenntnisse in der Kunst allgemein und in der Kunst der Malerei mitzuteilen besonders vermag, darf ich auch Tipps, Ratschläge und Beispiele nennen, falls sich jemand der Kunst bemüßigen möchte.

.

Z. B. kann ich dann immer meine Lieblingsmaler nennen – begonnen mit David Hockney, den ich persönlich kannte – oder von meinen sonstigen Freunden und Helden in der Malereigeschichte,

David Hockney

Pieter Breugel d. Ä.

Georges de La Tours

Caravaggio

Piero della Francesca

Jan Vermeer

Claude Monet

Paul Cezanne

Edvard Munch

Henri Matisse

Gustav Klimt

Giovanni Segantini

Peter Janssen

Peter Grämer

.

Aktuell möchte ich auf eine sehr hervorragende Ausstellung im Düsseldorfer Staatsinstitut K 20 hinweisen, in der viele hervorragende Gemälde von dem norwegischen Genie EDVARD MUNCH sehr gut ausgestellt werden.

.

Edvard Munch – 12.10.2019 – 1.3.2020

.

K20

Grabbeplatz 5 40213 Düsseldorf

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

.

.

Diemar Moews meint: Wer hier freiwillig liest, sollte verstehen:

.

MUNCH gründlich anschauen bietet die Chance überhaupt GENIE in KUNST zu berühren (Was in der Musik für Musikalische leicht ist, weil es jederzeit verfügbar geniale Musik gibt, einzuüben). MALEREI ist nicht so leicht zugänglich, aus mehreren Ursachen:

.

EINS Geniale MALEREI wird heute so gut wie nicht mehr akademisch gelehrt, weil es keine genialen Malereiprofessoren mehr gibt und weil die heutigen Kunstgeschichtler schlicht zu blind dafür sind.

.

ZWEI EDVARD MUNCH bildet schon eine extreme Höhe der MALEREI-KUNST, die unvorbereitet zwar emotional zu empfinden ist, die aber in der totalen kunstgeschichtlichen Genialität Übung und Kenntnisse vom Konsumenten oder Kritiker verlangt.

.

DREI EDVARD MUNCHS Werke befinden sich überwiegend in Norwegen, während er in seinen wichtigen Schaffensphasen in ganz Europa tätig war sowie innerhalb den Malereiszenen, in Paris, Berlin, in Italien, gegenwärtig sowie von den zahlungskräftigen internationalen Sammlern zeitgenössisch gekauft worden ist (man sehe nur die diversen Portraits und Personenbilder).

.

VIER Momentan wird das alte bauhausartige Munch-Museum Oslos abgeschafft und an anderer Stelle ein ziemlich peinliches neues Munchmuseum in Oslo gebaut. Nebeneffekt ist, dass die Osloer Munchsammlung auf Ausstellungsreisen geschickt werden kann.

.

FÜNF Die Düsseldorfer Ausstellung zeigt eine Auswahl, die selten zu sehen ist. 138 Nummern in der Ausstellung. Und die auch in Oslo überwiegend nicht zu sehen waren – es sind also nicht die weltberühmten Motive, sondern weniger bekannte.

.

Einst vom Malerfreund Egon Neubauer auf Edvard Munch besonders hingewiesen und durch Norwegenreisen und dem Besuch des dortigen Munch-Museums aufgemischt, kann ich heute neuerlich reklamieren, dass es an ein Wunder grenzt, dass der heute ÄRMLICHKEITS-KAMPF um die Leitungsposten in der staatlichen Kultur-Dienstklasse überhaupt noch so einen EDVARD MUNCH ausstellt (zumal Munch in den USA gänzlich unbekannt bzw. nicht in den großen Sammlungen durch Werke repräsentiert wird).

.

Ich gebe kurz meine Stichworte zur Einordnung der hervorragenden Bedeutung des Malers Edvard Munch:

.

MUNCH, im norwegischen Löten geboren, in Oslo Malerei studiert, kam von seiner regionalen Malkunst durch seine Exploration nach PARIS und später nach BERLIN auf einen völlig anderen Impuls, nämlich moderner Malerei.

.

Damit beginnt auch die Schwierigkeit für die heutigen Menschen überhaupt zu sehen, was die MALEREI jener Zeit brachte, was bis heute weitgehend durch die Salonkunst zugunsten der Konzeptkunst völlig verschüttet wurde. Das geht so weit – dieser Niedergang der Kunst durch Organisation von Profit-Kunstindustrie und Staatskunst-Betrieb – dass man heute durchaus den MUNCH als Konzeptkünstler propagiert:

.

MUNCH als Hochexpressionist politischer Explikationen in Bildern aus Oslo.

.

Ich lasse aber nicht nach, sichtbare Anknüpfung zu zeigen:

.

Wenn man von der klassischen Zeichenkunst und den Renaissance-Genies herkommt, wo wirklich nicht einfach NATURNACHAHMUNG, sondern Stilwillen und Zeitstil der Malereikunst ausgeprägt wurden (z. B. Giotto konnte nicht schlechter zeichnen als die Höhlenmaler von Lascaux – Giotto hatte seinen flächigen Abstraktionsstil), kommt man über all die sakrale Belanglosigkeits-Auftragsmalerei im 19. Jahrhundert bei einem neuen Grad der „Abstraktion“ an, bei MONET im Freilichtaktionismus, bei PAUL CEZANNE dann bei der MODERNE.

.

CEZANNE wird heute unkritisiert gefeiert. Doch lernt dabei der Laie keineswegs, was da bei Cezanne außer leeren Elogen, gezeigt wird (man sieht nur was man weiß). Ich nenne für Cezanne, die geschmackvolle Farbgebung. Die klassischen Bildarchitekturen. Die Luftperspektive. Die binnenmalerischen Bezüge, die sich über das physikalische Sehen hinwegsetzen, indem Perspektiven zugunsten der Komposition der Formenbezüge stilistisch verändert werden und dennoch Sinn enthalten.

Die Maltechnologie CEZANNES, die oft ungrundierte Leinwände anmalt, anstatt farbtechnologische Untermalungen, schrittweiser Farbaufbau, keine zeichnerisch gezielten Pentimenti, eher ein individueller Farbkreis, als den man leicht CEZANNE wiedererkennen könnte. Wer Cezanne und dessen klassischen Bildthemen und Bildgattungen, etwa Landschaft, Stillleben, Figuren, hauptsächlich gegenüber der heutigen Augenreiz-Welt langweilig findet, sitzt eigener Zeitgenossenschaft auf, die den Zugang zur Malerei nicht leicht macht.

.

So kommen wir dann über den schon schwierigeren CEZANNE, während uns MONET noch einleuchten mag, zu zwei GIGANTEN in RANG und Maßgeblichkeit in der MALEREIKUNST:

.

EDVARD MUNCH

und

HENRI MATISSE

.

Während MUNCH der malerische Maler ist, ist MATISSE der zeichnerische Maler, der Bildarchitekt in diversen Darstellungstechniken, Collage, Grafik, Zeichnung. MUNCH malt auf seinen weißen Leinwänden, er untermalt die Rohleinwand oft gar nicht erst. MUNCH zeichnet nicht groß vor. Er fängt links oben an, macht Pinselstriche und Gegenstands-Umrisse, hat kaum Zeit viel zu korrigieren, während er Hintergrund und Gegenstände im Vordergrund gleichzeitig anlegt, oft Hintergrund zuletzt aufgetragen wird, oft Farbmischungen geradezu durch unsaubere Pinsel und aneinandergrenzende noch nasse Farbaufträge eine konkrete Mimesis aneinander vermischen.

.

Edvard Munch „Weiblicher Akt / Weidenstuhl“, Öl auf Leinwand, 1919, etwa lebensgroß

.

(Warum dann die Farbläufer mal senkrecht laufen – weil Munch das nasse Bild senkrecht an die Wand gestellt hatte, oder eben quer zum Motiv, weil das nasse Bild eben auf einer Seite abgestellt worden war und dann lief die nasse Sauce nur so herab).

.

Betrachtet man diese Schnellmalerei als Technologie, dann finden sich allerdings handgemachte Korrekturen da, wo diese Farbläufer die Bildwirkung nicht bedingen (sondern etwa stören können) – dann verschmiert oder verschubbert Munch diese Farbläufer, während sie an anderen Stellen im Bild gelassen werden.

.

Hier kommen wir zu dieser genialen Höhe der neuen ABSTRAKTION, die nur MUNCH, ohne Vorbild, so malerisch entwickelt hat. Jedes Bild hat einen optimalen Bildbetrachtungsabstand. Wenn der Betrachter diese Entfernung findet, kann er nur staunen, wie es möglich ist, mit so viel Sauerei und Ungenauigkeit, Geschmiere und anscheinbaren Mängeln bei Farbauftrag und fehlender Kontur, solch absolute figürliche DEFINITION seiner Bildszenerie herzustellen. Denn der Maler steht beim Malen und Kontrollieren im Abstand seines angewinkelten Malarmes – quasi mit der Nase vor der Malfläche – und hätte seine Meisterschaft nicht in der Summe der Kilometer zu beweisen, die er jeweils zur Kontrolle wie seine Malerei aus dem Meisterbild-Abstand stimmt oder eben noch weiter auszuarbeiten ist, hin- und hergelaufen ist.

.

Munch konnte auch ein Bild auf den Kopf stellen – wobei Fehler in der Darstellung leicht zu sehen sind.

.

Kurz, MUNCHS MALEREI sitzt – wie es ein naiver Nichtmaler niemals hinbekäme, wie es aber keineswegs mit „das könnte mein Kind auch“ getan wäre.

.

Deshalb, weil diese Malerei derart verwegen ist, ist sie für mich das Höchste, was ich kenne, höher – bzw. anders als MATISSE, der ein genialer Bild-Architekt war – weit höher als PICASSO der lediglich ein EPIGONE von MUNCH und MATISSE war, mit dem Schwerpunkt des Zeichnens. PICASSO war Schnellzeichner, die Bildidee im Kopf in wenigen Minuten aufgerissen und dann, je nach Lust und Tageszeit noch etwas ANGEBUNTET – PICASSO kolorierte seine Schnellzeichnungen. Während MATISSE der INNOVATOR war, machte PICASSO nur „klassische“ Bilder, Stillleben, Figur, Akt, Tiere, Landschaft. MUNCH dagegen machte meist gar keine ausgewogenen Bildkompositionen – MUNCH stellte seine Themen so weit malerisch her, bis eindeutig erkennbar war, was er da darstellen wollte, weiter malte er dann nicht (da war wenig Meditation oder Hausfrauen-Sinnlichkeit der emotionalen Heimbetätigung).

.

Man wird überrascht sein, die Bildthemen und Motive MUNCHS in unzähligen Varianten zu sehen, wobei es sich nicht um notwendige variante Bildexperimente handelt, sondern um Produktion der MUNCH-MALEREI zum Verkauf, die Nachfrage und den MUNCHSCHEN Gelderwerb zu fördern.

.

Wir sehen in Düsseldorf also nicht einen der unzähligen „SCHREIE“, keine „Pubertäre INGER MUNCH auf der Bettkante“, keine „Frauen auf der BRÜCKE“ – aber wir sehen eine sehr gut aufgehängte Präsentation von durchweg hervorragend gerahmten Tafelbildern, auf vier gebrochene Wandfarben gehängt (also keineswegs expressionistische Knatterfarben wie im LENBACH-Haus in MÜNCHEN), nämlich HELLBLAU, DUNKELGRÜN, AUBERGINE und INKARNAT-NEAPEL-GELB.

.

MUNCH malte überhaupt nicht mit SCHWARZ – seine dunkelste Farbe war stets INDIGO, also dunkelblau. Er hat lediglich mal bei einem schwarzen Anzug schwarze Konturen gemalt.

.

Ich habe bei Respekt für MUNCHS Lieblingsfarben, GRÜN, ENGLISCHROT, INDIGO, Roh-Leinwand-Ocker, meine Lieblingsbilder hier gewählt:

.

Edvard Munch: Weiblicher Akt auf Weidenstuhl. Ku…

Die seltsame Poltrone/Fauteuil/Weidenstuhl mit dem einäugigen Akt, das prachtvoll goldglänzend gerahmt ist, hat Munch in zahlreichen Versionen gemalt; das in Düsseldorf ausgestellte Exemplar habe ich nicht als Repro; hier zeige ich eine Variante.

.

Dazu „Pferdegespann beim Pflügen“, 1919/1920, die Pferde am Pflug, deren Farben sich dem landschaftlichen Hintergrund bläulich-weiß bzw. dem braunen Vordergrund mimetisch annähern. Zaumzeug, Pflug und Zügel sind nicht gemalt. Der Betrachter sieht die Pfluggruppe samt dem nachgehenden Bauer, der die Pferde führt, mit aller Zugspannung, auch ohne Geschirre und Zügel. So malt man, was gesehen wird, ohne es malen zu müssen (das hätte Picasso auch gerne gekonnt). Ich mag hier nicht streiten, ob Edvard Munch treffender Hände darstellte als Otto Mueller.

.

EDVARD MUNCH ist eine Sensation gewesen. MUNCHS BILDER-MALEREI ist eine SENSATION. Seine Grafik ist mir so weitgehend egal, wie Grafik überhaupt.

.

Wer nach OSLO kommen kann, sollte vorher vorbereiten, wo dort überall große Raummalerei von EDVARD MUNCH (1863 – 1944) in Gebäuden zu finden sind – in der Universität, im Rathaus, Parlament usw.

.

Es lohnt, die deutsche Malerei, nach MUNCH, in Berlin abzusuchen. Von Lovis Corinth bis Max Beckmann, die ganzen BRÜCKEN und BLAUEN REITER usw. keine Paula Modersohn ist ohne MUNCH denkbar.

.

Was ich bislang in den Feuilletons zur MUNCH-Ausstellung gelesen habe ist krampfhafte DERRIEREGARDISTEN-Geschreibsel – ohne Kenntnisse zur Malerei.

.

Die Ausstellungsmacher von Düsseldorf treten nicht so hervor, dass man jetzt wüsste, wer außer EDVARD MUNCH das Verdienst an der aktuellen Bereitstellung hat. Wer hat die Raumfarben bestimmt? Wer hat die Hängung auf die sehr sinnvolle Mittellinie bestimmt? Wer die Bildnachbarschaften von Elisabeth Förster-Nietzsche mit anderen? einen Nietzsche, den MUNCH mehrmals malte, sieht man im K20 nicht.

.

Also: Auf nach Düsseldorf.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Simone Biles turnt weltmeisterlich und nennt sich GOAT

Oktober 8, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9622

am Mittwoch, 9. Oktober 2019

.

.

Simone Biles ist 22 Jahre alt, geboren 1997 in Ohio, USA, 1 Meter 42 groß, und wird von den Meisterturnerinnen der Welt als „kosmisch“, „vom anderen Planeten“ gelobt.

.

Simone Biles ist bereits weltbekannt, mehrfache Olympiasiegerin, überhaupt Meisterin aller Frauen-Klassen. Sie hat jetzt bei den Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart einen bislang nur beim Männerturnen gezeigten nun auch nach ihr benannten komplizierten doppelten Schrauben-Salto beim Bodenturnen sowie auch als Abgangssprung vom Schwebebalken gesprungen und gestanden. 

.

.

Laut Wikipedia, Stand 8. Oktober 2019, turnt Biles mit Sondergenehmigung:

.

„Die Hackergruppe Fancy Bear’s oder Sofacy Group veröffentlichte gehackte Daten der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), dass bei Biles bei vier Dopingtests, die zwischen dem 11. und dem 16. August 2016 während der Olympischen Spiele durchgeführt wurden, die Substanz Methylphenidat nachgewiesen wurde. Biles darf mit Ausnahmegenehmigung (TUE) der US-Anti-Doping-Agentur wegen ADHS Methylphenidat einnehmen“

.

.

usatoday.com: in den USA wird so dargestellt (FTW! Olympics am 8. Oktober 2019):

.

„… Michael Jordan, Serena Williams, Tom Brady and Michael Phelps are among them, and for good reason.

But Simone Biles deserves to have her name mentioned not just as the greatest gymnast of all time, but also among the best athletes ever.

The five-time Olympic medalist continues breaking records and raising the bar to unprecedented heights — literally. She recently won her sixth national title, extending her win streak to 20 consecutive victories in the all-around….“

.

.

Dietmar Moews meint: Spitzen-Erwerbssport ist in allen Sportarten leistungsmäßig extrem vom Amateursport verschieden.

.

Als ich sah, wie die Mitsportlerinnen in Stuttgart aus aller Herren Ländern zu sagen wussten:

.

GOAT – das ist die Abkürzung von

.

GREATEST OF ALL TIMES

.

Frau Biles tritt teilweise mit einem Ziegenkopf-bebilderten T-Shirt zum Turnen auf. (Mir kam sofort die Idee zur Frage: Gibt es noch andere 1 Meter 42 kurze Menschen, die so kräftig und beherrscht laufen, springen und drehen können? – und wenn nicht, lässt sich aus meiner Sicht das Können der Simone Biles nicht auf ihren Kleinwuchs zurückführen).

.

Bei den männlichen Turnern gibt es heute international ein enorm hohes Leistungsniveau – doch keinen so sternenhaft herausstehenden Spitzenturner wie Biles.

.

Solange im Erwerbsspitzensport definitorisch erlaubtes und unerlaubtes Doping unterschieden wird, finde ich die Sport-Verbände-Doping-Regeln wirklichkeitsfern.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


MERKEL kennt den OST-Unterschied der HÖLLE TORGAU

Oktober 5, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9610

am Sonntag, 6. Oktober 2019

.

Bundeskanzlerin denkt an Jugendwerkhof HÖLLE TORGAU

.

„Ich wollte nicht aus einem Land kommen, in dem Alles furchtbar war“ .

.

„Die DDR bestand nur aus Anekdoten aus dem Familienleben – die Aufarbeitung der DDR hat gar nicht stattgefunden“.

.

„Die Eltern, die keine Bürgerrechtler waren, hatten selbst wenig Wissen, dass sich verallgemeinern lässt.“

.

„Wenn Du nicht artig bist, kommst Du in den Jugendwerkhof“

.

Die CDU-Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel kommentierte zum TAG DER EINHEIT die Ost-Unzufriedenheit der angeblich nicht vollendeten Angleichung zwischen Ost und West.

.

Die CDU-Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel hob aber wider besseres Wissen nicht hervor, dass in der ehemaligen DDR heute ein lügender erheblicher Bevölkerungsanteil Alt-DDR-Dienstklasse der SED sind, die den heutigen Bundesbürgern und ehemaligen DDR-Dissidenten nach wie vor ein Leben im Falschen bereiten.

.

Die CDU-Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel sprach auch nicht aus, was harte historische Wahrheit ist, dass in der ehemaligen DDR sowohl ein erheblicher Bevölkerungsanteil Alt-DDR-Bürger lebt, die NICHT Anti-DDR-Bürgerrechtler waren und auch heute nicht sein wollen.

.

Die CDU-Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel kann sich in ihrer angängigen Geschichtsfälschung auch nicht herausreden, dass sie selbst und persönlich bis Ende 1989 aktiver SED-Funktionsteil der DDR war.

.

HÖLLE TORGAU – nie gehört?

.

Die CDU-Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel wird von dem ZEIT-Chefredakteur DI LORENZO noch propagandistisch flankiert, in dem in der Wochenzeitung DIE ZEIT Nr. 41 2019 diese Woche der TITEL lautete:

.

„Die staatliche Willkür in der DDR war auch nicht schlimmer als heute“.

.

Und auf Seite 3:

.

„Jetzt hört mal zu!“

.

Die CDU-Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel vertuscht die DDR-Hinterlassenschaft, dass Millionen DDR-Bürger geschunden und unterdrückt und mit schlimmster persönlicher Folter und persönlicher Vernichtung bedroht sozio-geistig vegetieren mussten – angesichts der HÖLLE TORGAU und derartiger Jugend-Lehranstalten wie das GELBE ELEND von Bautzen und der ROTE OCHSE von Halle/Saale.

.

Diese Aufarbeitung kann nicht in Bayern von Bayern oder in Hannover von Niedersachsen betrieben werden. Was die DI LORENZO ZEIT aus Hamburg macht, ist läppisch und dumm – es ist Volksverhetzung.

.

phoenix tv history, am 06.10.19 2:14 „Fuchsbau Torgau“

.

Dietmar Moews meint: Die Zwangsmaßnahmen und Misshandlungen geschahen ohne Prozess und ohne jegliches gerichtliches Urteil. Um in Torgau zu landen, reichte es schon, die Schule zu schwänzen oder West-Musik zu hören.

.

Alle Eltern und JEDES DDR-Kind kannte die Drohphrase, „willste nach Torgau?“

.

Wer also heute Aufarbeitung wünscht, muss damit aktiv werden, gegenüber denjenigen Mitbürgern, die ihnen die Wahrheit und die Aufarbeitung schulden.

.

Doch wer will sich mit der EX-DDR-Dienstklasse INTEGRIEREN? – die zweifellos zu Tausenden mit Gefängnisstrafen zu belegen wären, anstatt heute FETTE staatliche Altersrenten von MERKEL IV zu beziehen.

.

Wer es so will, muss weiterhin CDU wählen.

.

Kanzler KOHL wollte es so. KOHL wollte sogar die ganzen DDR-Dokumente beseitigen. KOHL wollte keine MFS-Akten-Wissenschaft.

.

Die einzigen EX-DDR-Bürger, die heute seelische Balance-Möglichkeiten in Händen haben, sind die paar Fachleute, die in der STASI-Wiederaufbereitungs-Behörde in OST-BERLIN tätig sind bzw. waren: GAUCK, BIRTHLER, JAHN – Hubertus KNABE haben sie jetzt in HOHENSCHÖNHAUSEN rausgeschmissen (er kommt aus Bremen).

.

HÖLLE TORGAU – heute im Deutschlandfunk / Mediathek eine RADIO-Dokumentation mit lebenden Opfern von HÖLLE TORGAU:

.

https://www.deutschlandfunk.de/ddr-umerziehungsheime-die-kinderhoelle-von-torgau.1775.de.html?dram:article_id=460104

.

49 Minuten von MANFRED GÖTZKE im Deutschlandfunk Köln

.

DDR-UmerziehungsheimeDie Kinderhölle von Torgau

.

Tagelanger Dunkelarrest, militärischer Drill, brutale Gruppenbestrafungen: Der geschlossene Jugendwerkhof in Torgau gilt als das schlimmste Erziehungsheim der DDR. Kinder und Jugendliche wurden hier monatelang eingesperrt und gequält – um sie im Sinne der DDR-Ideologie umzuformen.

Von Manfred Götzke.“

.

Im tiefsten Dunkelkeller ohne Licht, sechs Quadtratmeter Isolationshaft, gab es noch den FUCHSBAU, ein so kleines lichtloses Loch ohne Stehhöhe und kein Ausstrecken möglich, mal so drei Tage zwischendurch und zwischendurch die Beine die Vergewaltigung durch Direktor Herr Horst Kretschmar mit seinen Fickerziehern, abends 22 Uhr im Dunkelkeller, in HÖLLE TORGAU.

.

Ich kannte Erich Loest persönlich, den ich in den 1980er Jahren, nach seiner Emigration, in Hannover und Osnabrück kennenlernte (er sang besoffen „Immer wieder HSV“). Erich Loest war in Bautzen im kalten Wasser.

.

Es ist solchen Demagogen wie der CDU-Bundeskanzlerin MERKEL und dem ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo entgegenzuhalten, dass sie entgegen den harten, unbezweifelbaren Geschichtsgeschehnisse in der DDR-System-HÖLLE TORGAU, sich mit einem lügnerischen FAZIT zum Fake-Sprachdesign aufschwingen, indem das eingeblendete.

.

BERLINER INSTITUT POLICY MATTERS

.

.

angeblich zitiert wird DIE ZEIT Nr. 41, Seite 3, am 2. Oktober 2019:

.

„Die Repressalien, die Stasi, die Mauer – alles vergessen?

.

Denn mit der Angabe von 41% für vergleichbare, heutige Willkür und 36% „Keine Veränderung“, und mit „58% „der Schutz vor staatlicher Willkür ist schlechter geworden oder hat sich kaum verändert“ zeigt DIE ZEIT selbst, dass weder sie selbst, noch das fantastische „Auftragsforschungs-Institut“ BERLINER INSTITUT POLICY MATTERS überhaupt seriös sind.

.

Nach deren völlig anders positionierten Kuckucks-Befragungen hier von „wissenschaftlicher Meinungsforschung und seriöser Interview-Methode“ zu sprechen, ist Hochstapelei. Man hätte im Funnelling nachzufragen gehabt, welche DDR-Machenschaften empirisch feststellbar mit welchen heutigen WILLKÜREN kaum unterscheidbar erlebt worden sind oder heute so erlebt werden?

.

Und dann fehlt diesem ZEIT-Institut die wissenschaftliche Qualität, zu zeigen, dass die „Aufarbeitung“ und der „Gesprächsbedarf“ ausschließlich von der Böswilligkeit und der Verstocktheit der Alt-DDR-VERSTOCKTEN ausgelöst wird – auch von MERKEL IV am 3. Oktober 2019 und von ZEIT-Redakteur di LORENZO am 2. Oktober 2019.

.

Mit TORGAU reichen konkret persönlich MARGOT HONECKER und im konkreten Sprachdesign zum Feiertag sich MERKEL und DI LORENZO die geistigen Hände („PAROLE FUCHSBAU“) – mich schaudert, dass es mich gar nicht loslässt – ähnlich wie bei Bernhard Quandt.

.

Quelle Deutschlandfunk

.

Was heißt da „Repression“ beim System HÖLLE TORGAU? – was heißt dann

.

„Die staatliche Willkür in der DDR war auch nicht schlimmer als heute“.

.

Die DDR-Kindseltern mussten ihre Kinder zu proaktiven DDR-Menschen erziehen, andernfalls wurden die Kinder ins staatliche Erziehungs-Heim übernommen. Welcher Heranwachsende da nicht spurte, kam nach HÖLLE TORGAU und wurde nachhaltig geknickt.

.

Tagelanger Dunkelarrest, unbezahlte Arbeit, gezieltes Brechen der Persönlichkeit, militärischer Drill, brutale Gruppenbestrafungen, sexuelle Vergewaltigung durch Torgau-Direktor Kretschmer über 27 Jahre, Geschändete, die das ansprachen wurden wegen LÜGE zusätzlich in die Keller-Dunkelkammer gesperrt, im Erziehungsheim mit dem maximalen Titel: Mädchen wurden vom Direktor gefickt – die „Erzieher“ wussten, was da nach 22 Uhr geschah.

.

„GESCHLOSSENER JUGENDWERKHOF TORGAU“

.

Das schöne Torgau liegt an der Elbe und es leben von etwa 20 000 Einwohnern nicht so viele Bürger, die versuchen, die HÖLLE TORGAU heute mit anderen zu integrieren. Besonders markant sind TORGAUER, die AfD propagieren und meinen, so ein JUGENDWERKHOF käme für die heutige deutsche Jugend ebenfalls in betracht. Zwischen 1964 und 1989 waren 4000 DDR-Jugendliche in der Maßnahme von Margot Honeckers Erziehungspolitik.

.

Horst Kretzschmar begann seine pädagogische Tätigkeit 1958 als unausgebildeter Erzieher. Er ist nicht identisch mit dem heutige Polizeipräsident in Dresden.

.

Horst Kretzschmar begann seine pädagogische Tätigkeit 1958 als unausgebildeter Erzieher. Nach Abschluss eines Fernstudiums als staatlich geprüfter Erzieher 1961 arbeitete er im Jugendwerkhof Groß-Leuthen und kam 1964 zunächst als stellvertretender Direktor nach Torgau. 1966 schlug ihn sein Vorgesetzter, Oberlehrer Günther Lehmann, für das Zusatzstudium Sozialpädagogik vor und bescheinigte ihm als besondere Leistung „Pionierarbeit auf dem Gebiet der Sicherheit“. Nach zweijährigem Studium an der Humboldt-Universität Berlin legte er 1972 eine Diplomarbeit mit dem Titel „Die Entwicklung des Jugendwerkhofes Torgau und die sozialpädagogische Aufgabenstellung“ vor. In dieser Diplomarbeit beschreibt Autor Kretzschmar „Brechen der Persönlichkeit dauert drei Tage“.

Bereits im August 1968 war Kretzschmar Direktor des Geschlossenen Jugendwerkhofs Torgau geworden. In dieser Funktion blieb er bis zu seiner Erkrankung im März 1989. Er starb am Tag der Maueröffnung. (Quelle http://www.jugendwerkhof-torgau.de)

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Alexa Sprachassistant von AMAZON

Oktober 1, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9600

am 2. Oktober 2019

.

.

ALEXA, der Sprachassistant von AMAZON hat neben SIRI von Apple und GOOGLE Assistant inzwischen eine weltweite Bekanntheit – durchaus aber nicht allgemeine Aufnahme bei den Konsumenten bzw. Kunden bzw. den Internetzbenutzern. Niemand braucht die Antworten von ALEXA, die allesamt bereits in anderen etablierten Medien, Uhren, Termometer, Spickzettel, Kalender, Ein- und Ausschalter von vorhandenen Elektrogeräten usw. unmittelbar im Alltag zur Verfügung stehen.

.

ALEXA promotet aktuell eine technisch-ästhetische Weiterentwicklung der konkreten Funktionen als Sprachassistant.

.

Kern der Weiterentwicklung besteht darin, dass die bisherige Mimik des Sprachassistanten eher auf einzelne Aufgaben fokussiert funktioniert: „ALEXA, wie spät ist es?“ – „Es ist 19 Uhr 55“.

.

.

Pressekonferenz auf der Gründermesse „Bits & Pretzels“ in München sagte Amazons Geräte- und Dienstechef Dave Limp:

.

„Zukünftig sollen Sprachassistenten mehr Unterhaltungen führen.“

.

Bislang wurden die Benutzer von ALEXA nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, dass einige ALEXA-Mitschnitte von AMAZON-Mitarbeitern ausgewertet werden. Das wird jetzt von Amazon klargestellt.

.

.

Dietmar Moews meint: Kommunikationspsychologisch ist es durchaus möglich, dass wenig intelligente Nutzer durch Fangfragen aus dem ALEXA-Assistant in ein redundantes Gespräch, im Sinne von Unterhaltung, eingesponnen werden können.

.

Da es sich aber um Zeitdiebstahl an dem Nutzerindividuum handelt, müsste ein Reizwert der ALEXA-Antworten nicht allein aus Redundanz, sondern auch aus individueller Innovation eines Worte-Austausches gezogen werden. Dazu müssten aber die Nutzer-Ansagen eine belastbare Rationalität bzw. Poesie enthalten, die ansprechbar sein müsste – Dieses ist ein überdeterminiertes Feld. Folglich kann dann ALEXA, das ja ein weitreichendes, auf Nutzerindividuen Datenarchiv aktiviert hat, mit bereits vorhandenen, also redundanten ANTWORTEN, die dem Nutzer mal abgewonnen worden waren, die angefangene Unterhaltung fortsetzen (mit Zwischenfragen wird es komplizierter und führt leicht zum Abbruch einer solchen „Unterhaltung“; denn belehrt werden wollen Nutzer, die konkrete Fragen stellen, durchaus nicht).

.

Internetz-Textkommunikation ist zunächst nur Bereitstellung von Texten, es ist nicht Massenkommunikation im soziologischen Sinn. Denn jeder Empfänger muss von sich eine BEREITSTELLUNG abholen. Kein Absender kann aus eigener Absicht in die Öffentlichkeit vordringen – wie z. B. eine Zeitung, eine Fernsehsendung, eine Rede am Speakers Corner Hidepark London, eine Radioverbreitung, eine Litfaßsäule, ein ausgehängtes Plakat.

.

Ein Blogtext ist wie eine Flaschenpost – der Empfänger muss diese Bereitstellung selbst aus Eigenarbeit suchen und finden.

.

Insofern ist die Behauptung „das Internetz wird zur Hassverbreitung missbraucht“ irreführend; denn der Hassempfänger müsste den HASS-Inhalt selbst aufsuchen. Wer zufällig HASS-Kommentare unter einem YOURUBE-Video liest, ist kaum monokausal zu beeinflussen – der „Nürnberger Trichter“ ist ein absurdes Kommunikationsmodell. Niemand übernimmt, was ihm mitgeteilt wird: „Spring‘ vom Dach!“ macht doch verschiedene Reaktionsweisen möglich, angefangen mit Ignoranz oder Distanz.

.

Der Datentotalitarismus der großen Massen-Volldaten-Sammler von IT-Wirtschaft, Telekommunikations-Dienstleistern und Staatlichen Sicherheits- und Überwachungs-„Diensten“ besteht aus Sicht der Kritiker aus zwei politisch wesentlichen, unterschiedlichen QUALITÄTEN:

.

EINS Alle Massendaten von individuell identifizierten Menschen, die konkrete Inhalte sowie Verkehrsdaten sind und auf ewig aufbewahrt und benutzt werden, sind historische, also Daten aus der Vergangenheit. Diese werden zur Antizipation des individuellen Verhaltens, hart gesagt „als Vorurteile“, für das damit unfreie zukünftigen Verhaltens eingesetzt. Von diesen Vorurteilsfunktionen ist kein Mensch frei, sobald man ihm individuelle Signale in „Erinnerung“ ruft, die er vielleicht von sich aus gar nicht hätte – Suggestion, Lenkung, Beeinflussung, Manipulation usw.

.

ZWEI Die technische Zukunft der IT-Kommunikation zielt auf viel höhere Rechnerleistungen, größere Durchsatzmassen und höhere Geschwindigkeiten im ECHTZEIT-Verkehr. Das soll 5 G bringen. Es soll ganz konkret in ECHTZEIT – also direkt und unverzüglich – durch Internetz-Impulse über die Massendatennutzung das individuelle und das soziale Verhalten steuern.

.

Es ist ein epochaler Qualitätsunterschied zwischen all den Massendatensammlungen, zwischen den historischen Massendaten und den Echtzeitdaten – nämlich für eine telematische Anwendung.

.

Die historischen Massendaten und deren Algorithmen werden einfach zur Entrechtung des Individuums telematisch verwendet. Das Individuum wird aus der eigenen Erinnerung und dem eigenen Vergessen gezwungen, mit dem unendlichen Speicher-„Gedächtnis“ konfrontiert zu werden.

.

Die 5G-Echtzeit-Daten-Telematik nimmt dem Individuum die individuelle Entscheidung im Echtzeitverhalten. Das hat gar nichts mit KI zu tun; es ist nicht künstliche Intelligenz, sondern VOLL-ENTMÜNDIGUNG. Man kann Langeweile mit Counter-Strike auffangen, mit Haschisch oder mit Schlaftabletten usw. usf. das Recht auf Selbstveränderung forderte Timothy Leary und er forderte ein Recht von Veränderung durch andere frei zu sein. ALEXA ist aber blankes Marketing – Konsumenten-Design zur Absatzforderung, übervorteilende  Fremdbestimmung: Der Mensch als Ware bzw. als Opfer.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Die Umerzieher der Deutschen enkeln immer noch auf ihren Erbhöfen

August 4, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9414

am Montag, 5. August 2019

.

.

Anfang der 1950er Jahre exportierten die USA den Umerziehungs-Agenten Theodor W. Adorno, den ehemaligen Nazi-Bewerber zur Aufnahme in die Reichskulturkammer, dann Immigrant, dann unter dem anmaßenden Begriff „empirische Soziologie“ (als studierter Komponist, weitgehend ohne Musikwerk) mit dem Institut für empirische Sozialforschung, mit Max Horkheimer in Frankfurt a. M., Koordinator aller Wünsche zwischen „Der Monat“ und „Sinn und Form“.

.

Heute exportieren indes die USA Handelszwänge und Waffenexporte: Deutschland muss neuerdings viele Tonnen amerikanisches Rindfleisch importieren, was Verluste für Argentinien und Uruguay bedeutet.

.

Bei der Neustrukturierung Deutschlands nach dem Zusammenbruch 1945, exportierten die USA auch „Bildung“, Gehirnwäsche und Umerziehung. Die alliierten Geheimdienste von CIA bis KGB mischen dabei maximal mit.

.

Was nach den restrukturierenden Kolonialgesetzen in Westdeutschland von den vier Alliierten durchgesetzt wurde, war weder ein Neustart für überlebende Alt-Nazis noch eine Anknüpfung an die Weimarer Republik, sondern eine Variante der liberalistischen Vorstellungen von US-Kapitalismus und europäischen republikanischem ETATISMUS der Franzosen und des erbmonarchistischen Parlamentarismus von Großbritannien – einerseits eher zentralistisch, andererseits etatistisch bzw. liberalistisch. Hauptsächlich aber auf das us-amerikanische Finanzkapital und den us-amerikanischen proaktiven Kriegs-Militarismus abgerichtet, konnten aktive Nazis 1948 von den Alliierten wegen Personalmangels unter den Nachkriegsdeutschen ENTNAZIFIZIERT werden. Bedingung war allerdings, dass diese Nazis keine neuerliche aktive und passive Nazipolitik in den drei Westzonen weiterverfolgten, was allerdings nicht steuerbar war und meist von den Entnazifizierten hintergangen worden ist.

.

Während in Europa im Sommer 1945 Kriegsende, Zusammenbruch und Neubeginn stattfand, blieben die USA bis heute (2019) ununterbrochen in konkreten Angriffskriegen, wie in militärstrategischen Weltherrschaftsaktivitäten: JAPAN, KOREA, IRAN, ISRAEL, VIETNAM, IRAK, LYBIEN, AFGHANISTAN, JUGOSLAWIEN – beinahe in allen Reichweiten und Waffenmedien sind die USA Besatzer mit eigenen hoheitlichen Militärstützpunkten rund um den Erdball stationiert.

.

Variante in gereinigter Form der Vermischung von MILITARISMUS und HANDELS-REGELUNGS-DOMINANZ ist heute der US-Präsident No 45, der unter Androhung aller zuhandenen Machtmittel EXPORT-IMPORT-Zwänge gegen den Rest der Welt anzuwenden versucht, dabei aber die eigenen Kosten evenuell falsch einschätzt.

.

Diese Umerziehungspropaganda, die im deutschen Zeitgeist und den Bildungscurricula maximal eingewoben worden ist – hauptsächlich durch Desinformation über die guten USA und die bösen Kommunisten und wesentliche Geschichtsfälschungen – drückt sich noch heute in der Personalpolitik der deutschen Kulturindustrie sowie der Dienstklassenbestallung und den „Volksparteien“ aus.

.

Allerdings beobachten wir einen systemischen Gewichtsverlust.

.

Die blinde LÜGENPRESSE deutscher Redakteure, die unfähig und unwillig sind, ihre teils plumpen Propagandalinien zu korrigieren, reicht aber immer weiter, Frage:

.

Was kann Kanzlerin Merkel mit „PILLEPALLE“ gemeint haben?

.

ADORNO-ELOGE unter Weglassung wichtiger Geschichtstatsachen – lesen Sie unten bitte „Dietmar Moews meint“:

.

.

DLF.de am 4. August 2019, Martin Saar im Gespräch mit Michael Köhler:

.

„Adornos 50. Todestag „Starkes Charisma und einnehmende Intellektualität“

,

Moralische Autorität, politische Integrität, vorführendes Denken und gelungene Performance: Theodor W. Adorno habe die Menschen in seinen Bann gezogen, sagte der Philosoph Martin Saar im Dlf. Und viele Denkansätze der von ihm vertretenen Kritischen Theorie seien auch heute aktuell.

.

Nach dem Krieg seien einige Migranten als moralische Autoritäten nach Deutschland zurückgekommen, die sich „gewissermaßen als Lehrer und Erzieher der jungen Bundesrepublik begriffen“ haben, sagte der Philosoph Martin Saar im Deutschlandfunk. Adorno sei trotzdem etwas Besonderes gewesen: Sein starkes persönliches Charisma und sein sehr persönlicher Stil des Denken habe offensichtlich nicht nur im Hörsaal, sondern auch in der Öffentlichkeit enormen Eindruck hinterlassen.

.

In Bezug auf die deutsche Kultur habe Adorno eine politische Re-Orientierung vorexerziert, die durch und durch ambivalent gewesen sei. Er habe einerseits die Größe der deutschen Geistesgeschichte, die Kultur und kulturellen Werte gewürdigt, sich andererseits aber vorbehaltlos von dem distanziert, was in der Kultur „affirmativ ist, das heißt, letztlich auch Herrschaftsverhältnisse zementieren oder sogar auch legitimieren hilft. Und diese Doppelgeste – das heißt, der deutschen Kultur nichts schenken, weil sie auch für unendliches Leid verantwortlich war, und trotzdem appellieren an die in ihr liegenden Befreiungs- und auch Emanzipationspotenziale – diese doppelte Geste war auch damals genau das, was eine bestimmte Generation gebraucht hat und was sie in den anderen akademischen Lehrern, vor allem bei denen, die in den dunklen Jahren Mitläufer, Anpasser oder sogar Mittäter waren, nicht verkörpert war.“

.

Der kleinste gemeinsame Nenner aller Kritischen Theorien im Anschluss an Adorno sei der Versuch, die oft unheilvolle Verbindung zwischen Machtherrschaft und Identität in den Griff zu bekommen, zu analysieren oder zumindest vernünftig und treffend zu beschreiben, so Martin Saar. Und Adorno habe immer wieder darauf hingewiesen, dass auch moderne Gesellschaften, die sich selbst als liberal, flexibel und fortschrittlich begriffen, „in ihrem Kern immer wieder bedroht sind vom Verfall in Identitätskonstruktionen, die in sich selber herrschaftlich und ausschließlich und ausschließend sind“.

.

Der Gedanke, dass die Faschismusgefahr auch durch liberale oder rechtsstaatliche Institutionen nicht gebannt werde, sei von zeitdiagnostischem Rang bis heute. „Ob man das jetzt einfach auf unsere Situation 2019 ungebrochen übertragen kann, ist eine andere Frage, aber die Denkrichtung und die Kritikrichtung scheint mir ganz einschlägig und dringend“, so Saar.  

.

Eine wesentliche Besonderheit im Denken Adornos und der Kritischen Theorie sieht Martin Saar in der Idee, dass „sich philosophische Theorie auch ans ganz profane Geschäft der sozialwissenschaftlichen Beschreibung von Gegenwart macht“ und auch die Methoden der Sozialforschung verwendet. Alle Theorieformen hätten zwar ihre eigene Zeit und ihren eigenen Kontexte und wiederholen oder imitieren ließen sie sich nicht. „Aber sich unter den Anspruch stellen, das Philosophie was zu sagen haben muss zu ihrer Zeit und dass sie widerständig sein muss gegenüber den Versuchungen des Konformismus, das scheint mir bleibend, gültig – und schwierig.“

.

.

Dietmar Moews meint: Nach dem Krieg seien einige Migranten als moralische Autoritäten nach Deutschland zurückgekommen, die sich „gewissermaßen als Lehrer und Erzieher der jungen Bundesrepublik begriffen“

.

Silberzüngige Irreführung über Beginn und die Einzeletappen der „Umerziehung der Deutschen“, die schon damit begann, dass sich der NAZI ADORNO, geboren 1903 von der katholischen Mutter in der Schweiz, römisch-katholisch getauft, mit Namen Theodor Ludwig Wiesengrund, der noch Aufnahme in die Reichskulturkammer gesucht hatte, dann nach New York auswanderte und dort als selbsterkannter deutscher Jude nicht ankam. Denn es waren da bereits wirklich verfolgte deutsche Juden in New York, die auf Schaumschläger, wie ADORNO, keine Lust hatten. Adorno kennzeichnete sich als „empirischer Soziologe aus Frankfurt am Main“, war aber in Wirklichkeit ein abgebrochener Musikstudent mit einer Dissertation, Ende 1924 über Edmund Husserls Phänomenologie. Wer kennt den wissenschaftlichen Ertrag dieser völlig unempirischen Doktorarbeit? (Wikipedia reklamiert dazu am 4. August 2019)“… Die Arbeit, die er im Geist seines Lehrers Cornelius abfasste, enthielt reine Schulphilosophie, die noch wenig von Adornos späterem Denken ahnen ließ….“

.

räumte rückblickend ein, dass er die politische Lage 1933 völlig falsch beurteilt hatte. Er machte sich anfangs sogar noch Hoffnung auf den Posten eines Musikkritikers bei der Vossischen Zeitung. In der Zeitschrift Europäische Revue glossierte er das von den Nationalsozialisten durchgesetzte Verbot des „Negerjazz“ dahingehend, dass das Dekret nachträglich bestätige, was sich musikalisch bereits vollzogen habe. Auch lobte er 1934 Männerchöre, die vertonte Gedichte von Hitlers Jugendführer Baldur von Schirach sangen. Im Wintersemester 1962/63 von der Frankfurter Studentenzeitung Diskus mit diesen Veröffentlichungen konfrontiert, bedauerte er in einem offenen Brief seine „dumm-taktischen Sätze“, die der Torheit dessen geschuldet seien, „dem der Entschluß zur Emigration unendlich schwer fiel…“

.

Es kann an allen diesen konkreten empirischen Windigkeiten der nicht gerade tiefbohrende aber flinke Charakter ADORNOS nachempfunden werden, der wissenschaftlich in keinem Fach und mit keiner einzigen Arbeit der Welt etwas hinzugefügt hat, außer Dummheiten und Unverschämtheiten.

.

Die Behauptung der heutigen Dienstklassen-Postenbesetzer, die die diskursrelevante Rolle ADORNOs immer noch hervorzupropagaieren versucht, endet immer da – genau wie bei der „gehypeten“ HABERMAS-Prominenz, wo man einfach fragt:

.

Was sagte oder schrieb ADORNO?

.

Was ist historisch eingetreten oder vorgekommen? – etwa die Zerstörung der Welt infolge der „marxistischen“ Ansagen (in „Dialektik der Aufklärung“?

.

Wenn wie hier die Leichtgewicht-Autoren dieser ADORNO-ELOGE im Deutschlandfunk – Martin Saar im Gespräch mit Michael Köhlerauspießen:

.

Er habe einerseits die Größe der deutschen Geistesgeschichte, die Kultur und kulturellen Werte gewürdigt, sich andererseits aber vorbehaltlos von dem distanziert, was in der Kultur „affirmativ ist, das heißt, letztlich auch Herrschaftsverhältnisse zementieren oder sogar auch legitimieren hilft. Und diese Doppelgeste – das heißt, der deutschen Kultur nichts schenken, weil sie auch für unendliches Leid verantwortlich war, und trotzdem appellieren an die in ihr liegenden Befreiungs- und auch Emanzipationspotenziale – diese doppelte Geste war auch damals genau das, was eine bestimmte