ISRAELISIERUNG und „KLAGEMAUER“: Der Domplatz-Demonstrant von Köln ist tot

Juli 31, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6697

Vom 1. August 2016

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-09 01:00:15

.

Der Zivilist und Aktivist Walter Herrmann ist verstorben, der Jahrzehnte lang mit Einverständnis der Katholischen Kirche eine symbolische, bei Wind und Wetter ununterbrochene „KLAGEMAUER“; aus Aufstellern mit Papptafeln und mit Medienausschnitten, Pressedokumenten, Informations-Faltblätter, Plakate, auf dem Domplatz in Köln zeigte:

.

Walter Herrmann engagierte sich mittels seiner „Klagemauer“ gegen Kriege, Menschenrechtsverletzungen, Wohnungsnot, seit Jahren auch gegen die gewaltsame Annexion und israelische Bebauung und Besiedlung Palästinas und der Zerstörung palästinensischer Lebenssphären, wie die Bomben-Massaker gegen Kinder von Gaza.

.

IMG_9026

KÖLNER STADT-ANZEIGER 29. Juli 2016, Walter Herrmann vor seinen Papp-Appellen auf der Kölner Domplatte

.

Im Jahr 1998 wurde der parteilose Menschenrechtler Herrmann für seine fortlaufende „Klagemauer“ mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet.

.

Kölner Stadt-Anzeiger am 16. Juli 2016, Seite 24, schrieb:

.

„Teile der „Klagemauer“ sollen ins Stadtarchiv. DOMPLATTE Verwaltung hat bereits 2012 vereinbart, drei Kartons mit Papptafeln zu übernehmen.“

.

„…Das Stadtarchiv hat sich bereits 1998 damit befasst, die „Klagemauer“ zu übernehmen. … mit dem Friedenspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet … In späteren Jahren vollzog Herrmann mit seinem einseitigen, von vielen als antisemitisch empfundenen Protest gegen die israelische Palästinenser-Politik eine bedenkliche Wendung. Dennoch wurde 2012 mit dem Aktivisten vereinbart, dass das Archiv von dem bis zu 70.000 Papptafeln nach dem Zufallsprinzip drei Kartons übermehmen sollte. „Die Kölner Klagemauer ist zwar politisch äußerst fragwürdig, aber ein langjähriger Teil der Kölner Protestkultur“, heißt es nun in der Stellungnahme der Stadt. Es gehöre aber zu den Aufgaben des Stadtarchivs, auch diesen Aspekt von Stadtgeschichte zu überliefern … Was mit dem Rest der Klagemauer passiere, werde nach den Sommerferien mit dem „Förderkreis der Kölner Klagemauer“ geklärt.

Gegen eine Ausstellung der Papptafeln im Stadtmuseum hatten sich zuletzt neben IHK-Geschäftsführer Ulrich Soenius auch zahlreiche Politiker über die Parteigrenzen hinweg ausgesprochen. Mario Kramp, der Leiter des Museums, hatte dagegen gesagt, er überlege, einige ausgewählte Tafeln zu übernehmen.“

.

Der Annexionskrieg im Vorderen Orient, zwischen dem militaristischen Westen und den weithin moslemischen, arabischen, asiatischen und afrikanischen Menschen, wird in der deutschen Medienöffentlichkeit sowie auch offiziell tabuisiert und geschnitten. Der Umgang mit Walter Herrmanns Klagemauer zeigt es eindeutig. Dennoch haben wir in der deutschen Öffentlichkeit heute, in diesem Moment, drei AKUT-Probleme:

.

PROBLEM EINS:

.

Die völlig unsymmetrische multilaterale, geltende Staatsgrenzen ignorierende Kriegs- und Bürgerkriegsvehemenz in IRAK, SYRIEN, ISRAEL, TÜRKEI, KURDISTAN, unter Beteiligung Israels, Nato und Russlands.

.

Es sieht zweifellos aus, wie die Jahrzehnte das Zwanzigsten Jahrhunderts durchziehenden Konflikte und Verwerfungen einer „Panarabischen Union“, die zufällig – in Folge der Ermordung und Vertreibung jüdischer Menschen und gewaltsame Gründung Israels im Vorderen Orient durch den Völkerbund – ständig von Außen angezettelt und mit Waffen ausgestattet werden. Was wären denn Schiiten oder Sunniten ohne moderne Waffen?

.

PROBLEM ZWEI:

.

Die Not der Zivilbevölkerungen und die zu Millionen zählende Flüchtlingswanderung nach Schengen-EUROPA und EU-Europa, die die gescheiterte Entfaltung der Europäischen Union inzwischen in einen offenen EU-Spaltungsprozess aufmischen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-12-10 14:01:23

.

PROBLEM DREI: Der globale Machtanspruch der USA und die „herrsche und teile“ Praxis der US-High-Tech-Kriegsführung vom Gelben Meer, über Pakistan, Afghanistan, Iran, Irak, ISIS, Syrien, Libyen, GUANTANAMO u. a. sowie die diversen Interessenkonflikte zwischen EU-Mitgliedsstaaten als NATO-Mitglieder und der US-NATO-Führung.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Den Ex-Warschauer-Pakt-Staaten sind die akuten türkischen Ambitionen, Millionen Flüchtlinge auf die Balkanroute zu schicken, egal.

.

Wir erleben eine klare Abwendung von Polen, Tschechei, Slowakei, Ungarn von der Flüchtlings- und Asylnot – während in Italien, in Griechenland, in Österreich, Deutschland, Frankreich und Großbritannien das BRÜSSEL-GIFT längst wirkt. Der BREXIT-Beschluss in Großbritannien ist eine neue Tendenz der europäischen Diversifizierung und Klärung, die nüchtern verfolgt werden sollte.

.

Während eine EU-Verfassung völlig aus den Augen geraten ist.

.

IMG_7460

.

Dietmar Moews meint: Ich verlange von unseren gewählten deutschen Repräsentanten, dass sie den Überblick suchen und nüchtern einen gemeinsamen Nenner der EU initiieren. Deutschlands Europapolitik ist  nicht nur mit der heimlichen Rechnung (wie teuer darf die EU Deutschland jährlich kommen) zu beantworten. Die Bundesregierung sollte eine ganz konkrete Zielsystemorientierung aller legitimen Interessen der EU-Partner-Staaten klären und betreiben sollen und zur Lösung der DREI PROBLEM-Themen (oben)  hin befördern.

.

Deutschland muss eine europäische Friedensordnung betreiben – dazu gehört zweifellos der Rest der Welt, allerdings unbedingt die russischen Partner.

.

Die relative freie zivile Öffentlichkeit der politischen Kultur sollte akzelleriert werden, damit die Deutschen nicht aus Faulheit aufhören, ihre demokratischen Rechte zu nutzen.

.

Rückzug und Nichtwählen deutscher Wahlbürger ist wahnsinnig. Der fortschreitende Schrumpfprozess der deutschen Zivilöffentlichkeit ist verheerend und beschämend – wo bleiben ERKENNTNIS und INTERESSE? wo bleiben ÖFFENTLICHKEIT und ERFAHRUNG?

.

Die Kölner sollen sich auf die Seite des Aktivisten Walter Herrmann schlagen und mit Stolz diesen Bürger preisen und ehren und mit einer großen Ausstellung der 70.000 Tafeln im Bonner Kunstmuseum groß herausbringen.

.

Hier wird Kunst von Unten verraten, nur weil der irre Antisemitismus keine symbolische Klagemauer vertragen soll?

.

Stattdessen reden wir inzwischen öffentlich von ISRAELISIERUNG – womit die polizei- und überwachungsstaatliche Pervertierung unseres Alltagslebens gefordert wird, weil im anscheinenden Vordergrund eine nach Deutschland herübergekommene TERRORWELLE – drei Anschläge in Bayern, Würzburg, München, Arnsberg – jetzt endlich gestoppt werden müsse.

.

Dabei haben Einwanderer und Ausländer andere Ausländer und Einwanderer getötet – hauptsächlich Mosleme andere Mosleme. Und die Demonstration der ERDOGAN-Türken am 31. Juli 2016 in Köln-Deutz sowie die deutschen Regierungsspitzen zur Trauerandacht für die getöteten Moslems in München, zeigen allen, was wir in Deutschland unter Sitte, Rechtsstaat und Demokratie verstehen.

.

Es sollten doch alle nichtkindischen Türken, die ERDOGANS-Staatsreformen bevorzugen und dazu TODESSTRAFE in Deutz skandieren, erkennen, dass sie bisher die deutschen Mitbürger und die deutsche Öffentlichkeit nicht von den FEHLERN ERDOGANS überzeugen konnten.

.

Ich bin dafür, weiterhin Demonstrationsrecht wie auch Asylrecht in Köln zu leben, das Gewaltmonopol der Polizei der Polizei zu belassen, statt Militär im Inland einzusetzen.

.

Und ich habe sehr viel Verständnis für die NSU- und Sarazzin-Gepeinigten, die sich als diskriminierte Deutschländer jetzt in ihre roten türkischen Halbmondflaggen einhüllen. Hoffentlich kauft ERDOGAN mal eine starke Fußballmannschaft zusammen, damit aus Minderwertigkeitsgefühlen nicht länger lachhafter Gockelstolz, sondern mal ein gekaufter Weltmeister wird, wie alle anderen Weltmeister auch (wieso spielen die guten Türken nicht für türkisches Geld?). Stolz für Geld? solidarische Augenhöhe in Nüchternheit und sozialer Grundhaltung müsste doch auch irgendwo im Koran zu finden sein..

.

IMG_9026

Leserbriefe im KÖLNER STADT-ANZEIGER, 30. Juli 2016

Advertisements

30. 7. KÖLNER ERDOGAN-DEMO als Funktion des türkischen Spagats zwischen Fortschritt und Rückstand

Juli 30, 2016

LICHTGESCHWINDIGKEIT 6696

Von Sonntag, 31. Juli 2016

.

IMG_8331

.

In Deutschland schwimmen die politikfaulen Kleinbürger zwischen Emotionen und politischer Nüchternheit, die aktuelle Gewaltwelle in EU-Europa,

.

zwischen BLUTRUNST, Clash of Culture, Dritte-Welt-Flüchtlinge, westlichem Kriegsdespotismus in Orient und Arabien, orthodoxen Volksgruppen in rückständigen Gesellschaften und schiefen Kunststaaten, als Judaismus, Islamismus oder Kommunismus, von Militärstaaten, von Fremdenlegionären, von kranken Kriminellen und Lustmördern, von informellen Einzelterroristen, von Terrorbanden, von irregeführten Kindern und Ego-Shootern,

.

schließlich mit Gegenaggression und rechten Neuformierungen für RECHT und ORDNUNG in Parteien und Regierungen, folglich in den kulturindustriellen Massenmedien.

.

Dabei sollten Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit auf dem Weg von Aufklärung, Emanzipation und Fairness politisch repräsentativ geführt werden.

.

IMG_9018

Deutsches Staatsfernsehen gab ERDOGAN ausgiebig Raum zum Selbstausdruck. Der BR-Reporter Gottlieb hat ihm alle Eselsbrücken gebaut – und  das war so gewünscht und richtig! KRITIK und SELBSTKRITIK haben ausreichend Raum. Ob dabei die Ziegenfickerfrage hätte geklärt werden können, hätte Gottlieb sie gestellt, halte ich für aussichtslos.

.

Noch reden wir für den Rechtsstaat, die Demokratie mit Minderheitenschutz, die säkuläre Glaubensfreiheit sowie multikulturelle Freiheiten selbstbestimmter Formen, selbst im Wandel von allgemeiner Sitte und Gebrauch.

.

Der 18-jährige Münchner Amokläufer, von vergangener Woche im Olympia Einkaufs Zentrum, Olympia Pressestadt, Hanauer Straße, zunächst genannt David S., dann ergänzt zu Ali David S. ist Gegenstand eitler bayerischer Behördenverrenkungen.

.

Was hat der ALI/DAVID mit der heutigen Demonstration in Köln zu tun, wo es um ein öffentliches Signal der „Deutschlander“, Türken geht , die in Deutschland leben und arbeiten, den türkischen Staatspräsident und seine Partei AKP mehrheitlich zu unterstützen, dass und wie er einen Militärputsch nunmehr aktuell durch rechtlichen Ausnahmezustand „nacharbeitet“.

.

Dabei wird allen Nichtunterstützern des ERDOGAN-Kultes in der Türkei das freie bürgerliche Leben unmöglich gemacht.

.

Die Liste der rechtsstaatswidrigen Handstreiche, wie bei Hitlers Röhmputsch 1934, wo einfach mal politische Gegenspieler ausgemerzt wurden, abgeknallt, eingesperrt, reicht von Abschaffung der Pressefreiheit, Aufhebung der Gewaltenteilung, des Rechtsstaatsprinzips,  Volksabstimmung zur Todesstrafe, Beseitigung einer unabhängigen Justiz überhaupt, eine Zwitterform von sunnitischer Islam-Orthodoxie und anatolisch-kleinasiatischer Folklore, die sich keineswegs mit Salafismus, Wahabitismus, ISIS und auch nicht mit Scharia vereinbaren lässt.

.

Meinungsfreiheit und Glaubensfreiheit werden von den meisten Deutschländer-Türken gar nicht als ordnungs- und bildungspolitische Vorteile verstanden, denen es um den eigenen RECHTEN GLAUBEN allein geht.

.

Für Deutschland ist ERDOGAN momentan eine vielfältige Plage, weil er nicht so macht, wie die deutschen Regierungen es wollen, und weil ERDOGAN wie ein Anführer der ungebildeten Deutschländer in Deutschland gegen Deutschland Stimmung macht.

.

Nun also am 31. Juli 2016 angemeldet, am rechten Köln-Deutzer Rheinufer von Erdogan-Verbandstürken angemeldet, für ca. 30.000 Teilnehmer organisiert anreisende Türken, für die neben drei weiteren angemeldeten Demonstrationen, keine Umzüge, sondern an festen Plätzen, angemeldet sind, die nunmehr von etwa 3.000 deutschen Polizisten friedlich beaufsichtigt werden.

.

IMG_2541

.

Dietmar Moews meint: Ich bin DAFÜR, dass die Demonstranten in meinem deutschen Rechtsstaat demonstrieren. Sie dürfen das als öffentliche, legale Menschen in Deutschland. Sie dürfen es nach dem geltenden Gesetz, wie es die deutsche öffentliche Ordnung und Sicherheit das zulässt.

.

Und es liegt auf der Hand, dass es den Deutschländer-Demonstrationsaktivisten sehr daran liegt, ihre ausdrückliche Wert-Artikulation der ganzen freien Welt zu „demonstrieren“:

.

WIR haben zu über 60% ERDOGAN gewählt. Und WIR haben zahlreiche schreckliche Militärpusche und Militärregime in ANKARA erlitten. Wir sind für Demokratie durch Erdogan.

.

IMG_9035

.

Der KÖLNER STADT-ANZEIGER droht noch mit eventueller Demonstrations-Absage in letzter Minute. Doch das lässt sich nicht ohne Straßenschlacht durchziehen.

.

Die Demonstranten wollten eine GROSS-LEINWAND für REDNER aus TÜRKEI, die ebenso wie Gastauftritte von türkischen Regierungsmitgliedern polizeilich untersagt wurden.

.

SCHLUSS:

.

Die seitens der Staatsmedien übertragenen O-Töne von deutschen Straßen sind erschütternd TUMB. Nichts als RECHT und ORDNUNG, deutsches Recht, keine türkischen Wünsche erfüllen, man stelle sich vor, Deutsche würden in TÜRKEI auftreten usw.

.

IMG_9033

.

Ja, gut, stell ich mir das vor:

.

Wäre die dissidente öffentliche Meinungsäußerung in Deutschland obrigkeitlich verboten, unterdrückt und mit Folter bedroht, fände ich Demonstrationsfreiheit in ISTANBUL ganz schön.

.

Der Kölner Mitdenker JÜRGEN BECKER sagte heute im Kst-A:

.

Ich gönne den Türken die Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht. Auch wenn sie dafür demonstrieren, dass die Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht in der Türkei eingeschränkt werden. Diese Absurdität muss man aushalten. Jürgen Becker, Kabarettist““

.

IMG_9034

.

P. S.

Meine sozialpsychologische Nachbemerkung gilt:

.

Die Türken, inzwischen mehrerer Generationen als Deutschländer, haben in der deutschen Politiköffentlichkeit keine Rolle übernommen, weil sie keineLust haben als Müllleute und Unterklasse die Parier zu geben, während sie in Anatolien die Eliten ihrer mittelalterlichen Familien darstellen, eigenes Haus daheim in Antalya, studierende Kinder und Auto in Deutschland, Fortschritt durch ERDOGAN und so weiter, Fremdsprache in Deutschland.

.

Und jetzt können diese Deutschländer, von ERDOGAN hofiert, auch nal zeigen, welche sozialpolitische Ambition, welchen Ehrgeiz sie haben. Nicht Moschee und Islamismus, sondern I Me MINE ich unser wir TÜRKEN sind stark mit ERDOGAN.

.

IMG_9020

Staatspräsident ERDOGAN gibt in ANKARA dem BR-Reporter Gottlieb seine freimütige Fragestunde

.

Und das ist lebenswichtig für die NSU-Geschundenen Sarazzin-Geächteten Hilfsarbeiter, die inzwischen einen türkischen Horizont zu sehen hoffen.

.

Die dümmlichen Reden von INTEGRATION gehen an den Deutschöänder-Bedürfnissen vorbei, aber ein WIR SIND WIR, das verstehen nicht nur Oberbayern.

.

Ich hoffe, die deutschen Türken werden die Gastfreundschaft und die sozialliberale Grundtendenz schätzen und dankbar auf der morgigen Demo in KÖLN auch davon reden.

.

Freundlichkeit, Geduld und Höflichkeit, Gastfreundschaft und Toleranz, das veträgt sich nicht mit den fetten Muskelshirt-Türken, die herumpöbeln, die mit TÜRKEN-Flaggen wedeln und mit hupenden Auto-Ketten Wohnvierteln belärmen, nur weil jemand geheiratet hat.

.

Dafür könnte schon mal ein Deutschländer seinerseits freundlich sein und zu den politischen Friktionen und anstehenden Problemen, der Kindererziehung, der Frauenbefreiung, der Orthodoxie, der Toleranz und der eigenen KORAN-Kritik Stellung beziehen, ohne seine eigenen Türken völlig in die Pfanne zu hauen, ohne KURDEN oder Armenier zu diskriminieren, ohne ATATÜRK, OSMANEN und SULTANE in Elogen zu entweltlichen.

,

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln

 


DAVID als ARIER im Trainigscamp der LÜGENPRESSE für AMOKLÄUFER

Juli 29, 2016

LICHTGESCHWINDIGKEIT 6695

Von Samstag, 30. Juli 2016

.

IMG_8988

.

Der 18-jährige Münchner Amokläufer, von vergangener Woche im Olympia Einkaufs Zentrum, Olympia Pressestadt, Hanauer Straße, zunächst genannt David S., dann ergänzt zu Ali David S. ist Gegenstand eitler bayerischer Behördenverrenkungen.

.

Nachdem Blogger im Internetz die ersten Alarmmeldungen zum Amokschießen im Mc Donalds-Schnellrestaurant brachten, sprangen unverzüglich die staatlichen Fernsehsender auf und berichteten in unablässigen Live-Schaltungen bis nach Mitternacht.

.

Dabei kam sehr bald die sowhl das Gerücht der Langwaffenführer und mindestens gleichzeitig auf drei unabhängigen Tatorten im OEZ, dann auch am Stachus, am Marienplatz und am Flughafen, schließlich die Großalarmierung für den Großraum München und die Warnung an alle Münchner, in den Wohnungen zu bleiben, wie auch die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr und anscheinende Such- Hubschrauber-Einsätze.

.

Gleichzeitig wurden Dauerschleifen eines Amateurvideos gesendet, wo ein Pistoleschütze vor dem Mc Donalds auf Fliehende schießt.

.

Nach vielen Stunden der islamistsch fantasierenden Fernsehredakteure und -reporter zu ISIS-Mutmaßungen und Zahlen von Verletzten und Todesopfern wurde dann die gesamte Alarmlage unkommentiert aufgelöst, bis die Reporter so langsam mit den Neuigkeiten der Polizei rüberkamen:

.

Es hatte sich um einen einzigen Täter gehandelt, der sich auf der Flucht selbst hingerichtet habe. Weitere Täter gäbe es nicht, Jagd bzw. Suche ist beendet, die Öffentlichkeit MÜNCHENS dürfe und kann sich wieder frei bewegen.

.

Dann hieß es, der tote Täter sei im Olympischen Dorf gefunden worden, wohin es immerhin über einen Kilometer weit übers Oberwiesenfeld hingeht. Dann war es wohl nur am Rande der Olympia Pressestadt, Moosach, wo der Fliehende von einer Zivilstreife gestellt worden sei, die während der Selbsterschießung dabei gewesen sei. (Subjektive Body-Cam haben wir davon nicht).

.

Name des Täters, der ein erst 18-jähriger Münchner Schüler war, lautet David. S., er sei ein Deutscher, in München geborener Abkömmling von deutschen und iranischen Eltern, wohnhaft in München, Maxvorstadt, also ganz in der Nähe von Schwabing und vom Olympiagelände.

.

Nicht lange danach wurde dann mitgeteilt, dass alle jugendlichen Opfer mehr oder weniger Unterklassenimmigranten-Kinder waren, moslemischer Konfession (sunnitisch), während dem Täter David, als Iranerabkömmling mit seltsamer Weise einem jüdischen Vornamen, eine moslemische (schiitische) Konfession nicht zugeordnet wurde.

.

Inzwischen hat unsere deutsch-amerikanische UmerziehungsLeit-Tageszeitung FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG – sogar als EILMELDUNG aufgemacht – erklärt, dass David S. eigentlich ALI DAVID S. heißt, am 20. April, dem Geburtstag Adolf Hitlers, geboren sei, sich selbst als echten ARIER bezeichnet habe und insgesamt in seiner inzwischen journalistisch erhellten persönlichen Legende das Profil eines Rechtsextremen hatte: Ausländerfeind, Counter Strike-Spieler, Bewunderer des norwegischen Massenmörders von vor fünf Jahren, Exkursion an die Tatorte um Winnenden usw.

.

Es hieß jetzt seitens der bayerischen Innenbehörde, laut Polizei:

.

Ali David S., sei nicht ISIS-gesteuert gewesen, sondern ein NEO-Nazi mit mindestens einem Hintermann /Handykontakte und Zeugen). Der Überfall auf das OEZ sei mindestens ein Jahr lang präzise vorbereitet woren, habe aber keine konkreten Opfer verfolgt. Es bestand keine persönliche Täter-Opferbeziehung vor dem Tatzeitpunkt im McDonalds und im OEZ.

.

Nun wurden die im Parkgaragendach-Video ausgerufenen Hinweise auf psychisch-soziale Gebrechen des Ali David, der in vielfacher fachärztlicher Behandlung und möglicherweise unter Medikamenten stand.

.

IMG_8957

.

Dietmar Moews meint:

Ich habe den gesamten Medienverbund-Lauf, bis zur letzten Pressekonferenz bei PHOENIX-TV nach zwei Uhr in der Nacht, zu diesem Anschlag und der Echtzeit-Medienbereitstellung ununterbrochen an allen Medien gleichzeitig, Fernsehen, Radio, Internetz, Blogs, mitverfolgt und notiert (siehe LICHTGESCHWINDIGKEIT weiter oben).

.

Mit der Namensnennung DAVID, eines angeblich deutschen Jungmannes mit – inzwischen geklärt – Eltern iranischer Abstammung, kommen die Zuordnungen von „Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Islamismus, Rechtsradikalismus, Neo-Nazi schief und dümmlich daher.

.

Damit Motive oder Tatursachen interpretatorisch zu verbinden ist reine Willkür.

.

Dieser DAVID war selbst Betroffener und psychosoziales Opfer einer Überforderungs-Biografie.

.

Absurd sind die Argumente der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, die über Hitlers Geburtstag zu „ARIER“-Schimpf bei eindeutigem Neo-Nazi-Profil kam.#

.

IMG_9029

.

Inzwischen schreibt die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, Freitag 29. Juli 2016,  auf Seite EINS:#

.

IMG_9030

SZ Titel 29. Juli 2016

.

„Münchner Amokläufer änderte seinen Namen.

.

Und SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 29. Juli 2016, Seite Drei:

.

„Ali und David. Der Amokläufer von München wechselte seinen Namen, weil er sich selbst nicht mochte. Über einen Jungen, der zwischen Wirklichkeit und Wahn nicht mehr unterscheiden konnte“#

.

IMG_9032

SZ Seite 3, 29. Juli 2016

.

Die Zuordnung und Herkunft des etnischen Fachbegriffes ARIER in der iranisch-persischen Alltagskultur tritt hier bei der FAZ und den Abschreibern der FAZ auf das allgegenwärtige BILDUNGSLOCH:

.

Wenn ein persisches Kind, dass einen folkloristischen Herkunftsstolz erlernt haben muss, sich als echten und stolzen ARIER bezeichnet, dann entspricht das dem historischen Umstand, dass die heutigen IRANER, die die PERSISCHE SPRACHE sprechen in ihrer Volksgruppenabstammung ARIER sind und so heißen. Ganz im Unterschied zu dem im NAZI-Deutschland adoptierten ARIER-Begriff (im Sinne von nordisch-reinrassig).

.

Im HITLERISMUS haben alle, die von ARIER und ARIERTUM geredet haben, mangels Bildung gar nicht gewusst, dass ARIER Persisch sprechen, einen braunen Teint, blauschwarze Haare und braune Augen haben – ganz entsprechend dem 18-jährigen Wahntäter von der Maxvorstadt mit seinen neun Todesopfern.

.

Zu allem Überfluss kommt also heute auf der Titelseite der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG: ALI UND DAVID …

.

Der junge Amokwahnsinnige hatte sich seit Längerem eine informelle Namensergänzung, sogar Namensänderung, gewählt. Zu seinem „klassischen schiitisch-persischen Namen ALI nahm er sich selbst den jüdischen Namen DAVID an. Begründung: Als ALI sei er als Orientale gehänselt worden – mit dem jüdischen DAVID konnte er das ändern. Ohne formale Namensänderung hatte sich Ali S. den DAVID in seine amtlichen Papiere eintragen lassen: ALI DAVID S.

.

Damit sind alle Mutmaßungen zu Islamismus, Moslem, Dschihad, Isis, Islamismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit – mit dem SPITZENPRODUKT deutscher Publizisten-BLÖDHEIT der ARIER DAVID S. hiermit medienanalytisch durch skundärliterarisch-semantische Vollanalyse der Publikationen, zum 29. Juli 2016, einwandfrei von Dr. Dietmar Moews festgestellt.

.

Eine empirisch-soziologische Studie dazu, wie jetzt zwischen den Ermittlern und Polizisten, den professionellen Publizisten und Reportern, den Informanden und informellen Quellen und Kommunikanden die konkreten sozialen Interaktionen und situativen Interdependenzen diese Ermittlungs- und Bewertungscheiße semantisch zugrunde gerichtet haben,

.

NIEDER

.

während die sinnlichen Ordnungs- und Hilfskräfte in München gefährliche, wachsame und sehr umsichtige Einsätze vor aller Augen erbringen konnten.

.

HOCH, Lob, Danke.

.

Lichtgeschwindigkeit hat am 29. Juli 2016 einen absoluten NETZ-Cologne-Ausfall und ist deshalb momentan weniger ON LINE IN KÖLN, dazu technisch unabhängig davon, seit gestern, einen Absturz des LINUX-UBUNTU-Betriebssystems der ans sich bewährten LENOVO-Schnittstelle.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


BLUTRUNST mit Detjen am Donnerstag im DLF – nicht auffindbar

Juli 28, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6694

vom Freitag, 29. Juli 2016

.

IMG_1659

.

SOZIOLOGIE für ANFÄNGER: Anfang nächste Zeile

.

Herr Detjen muss, wie jede liebe Leserin und jeder liebere Leser seine persönliche anthropologische Frage selbst klären und beantworten, um dann – HIER – im nächsten Schritt zum Sozialen zu kommen sowie zum ‚Forschungsgegenstand der SOZIOLOGIE. Sie sucht, Soziales Geschehen aus Sozialem zu erfassen, zu analysieren und zu interpretieren sowie, darüber schriftlich Auskunft zu geben.

.

IMG_1897

.

Sehr geehrter Herr Detjen.

Eigentlich hatte ich Sie bereits als Loyalitäts-Dienstklassen-Mann beim DLF aufgegeben. Danke für Ihre Mail-Antwort, die ich nicht erwarte.

.

471_3_92_stoff_erholungsbild_mit_stuhl

.

Vorab zu rügen ist die Tatsache, dass die Radio-Gesprächs-Sendung, am 28. Juli 2016, Donnerstag Morgen um 2 Uhr im DLF, auch am nächsten Tag nicht in DLF.de zu finden war. Die DLF-Homepage ist eine eklige Machart, die die DLF-Personnage sicher nicht selbst benutzt – es ist zum Schreien. Man hört irgend Etwas, weiß nicht, wer wie was, welcher Titel, welche Sprecher, nicht, wie die Sendung heißt. Und das ist nicht akut vom Hörer zu finden. Man müsste dort einen Brief hinschreiben, wenn man nicht vom DLF über Google, Facbook, Twitter oder sonstige Machenschaften klientelisiert werden möchte.

.

Diese STEFAN-DETJEN-SENDUNG im DLF war und ist nicht zu finden.

.

Dietmar Moews fotografiert den Fotografen am 6.Mai 2014 in der Galerie Smend

Dietmar Moews fotografiert den Fotografen am 6.Mai 2014 in der Galerie Smend

 

Wer im Radio auftritt, sich als ein Fachmann ausgeben lässt, aber noch nie etwas vom totalen Gesellschaftsprozess gehört hat, sollte keine Frechheiten loslassen unter dem Etikett Wissenschaft oder Sozialwissenschaft, Medienwissenschaft.

.

IMG_4279

,

Dabei es geht immer um positive empirische Ausschnitte des Lebens, das jeder in seiner subjektiven Wahrnehmung miterlebt, wozu ihm außerdem seine konkrete soziale Szenerie situativ hilft und ihn bewusst und unterschwellig beeinflusst.

.

Wer wissen möchte, welches denn die Wahrheitstatsachen sind, die unter dem ständigen Mitdenken der objektiven Totalität des Gesellschaftsprozesses, als öffentliche Lage gelten sollen, muss auch die „negativen“ Abwesenheiten oder Gleichzeitigkeiten beachten. Wir dürfen nicht einfach ignorieren, dass selbst im vermeintlichen Ruhezustand einer Gesellschaft ungeheuere äußerlich möglicherweise nicht sichtbare Aufladungen vorhanden sind, die im nächsten Moment überraschende Wirkungen zeitigen, ähnlich dem Effet und Schnitt in einem fliegenden Fußball.

.

479_4_94_stoff_uniformstuhl

.

Ich weiß, um den DLF zu zitieren:

.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.“

.

Der Gesprächs-Gast, ein BILD-Redakteur von BILD.de und BILD-Holz-Redaktion behauptete in Stefan Detjens DLF-Radio-Gesprächsrunde, die heutige Medienwirklichkeit habe zwischen „den Medien“ und „sozialen Netzwerken“ zu unterscheiden. – Dagegen die ganzen Youtube-Blogs und Facebook-Apps und Internetz-Blogger seien ohne Verlässlichkeit, im Unterschied zu „den Medien“, die der Wahrheitspflicht entsprächen.

.

DLF-Moderator Detjen sprach dennoch anstatt von „die Medien“ darauf stets von den „journalistischen Medien“, und er nannte die sonstigen Nachrichten-, Neuigkeiten- und Informations-Bereitstellung in den Internetzstrukturen ebenfalls und völlig zutreffend von Medien.

.

Die sekündlich erweiterten weltweiten Internetz-Bereitstellungen von Bildern, Tönen, Texten und Videos, von dezentral aktiven Voluntaristen und Bloggern meist auf eigene Rechnung gemacht, gehören zweifellos auch zu „den Medien“. Sie lassen sich weder vom Vorsitzenden Frank Überall vom Deutschen Journalisten Verband vertreten, noch klientelisieren, noch zertifizieren. Das Internetz-Blogging ist inzwischen so schnell, dass auch die etablierten Verlage eben exakt diese Echtzeit-“Smartphone“-Quelle selbst benutzen.

.

IMG_3665

.

Und Stefan Detjens DLF-Gast vom Journalistenverband, der überall in der LÜGENPRESSE herumschwadronierende Funktionär Frank Überall, der auch noch behauptete, er sei Medien-Wissenschaftler (wie belastbar dieses Selbstetikett ist, wird jeder erkennen, wenn er mal eine wissenschaftliche Arbeit von Herrn Überall auf Herz und Nieren prüfen würde), stimmte lauthals ein, er behauptete:

.

Die Medien, das sind wir im deutschen Journalistenverband – alle anderen sind nur Netzwerker.“

.

Das ist natürlich wirklichkeitsferner BULL-SHIT –

.

Denn wie viel weniger oder mehr, als jeder Mensch, sind BILD-Redakteure weniger Netzwerker als ein Facebook-Teiler oder ein Blogger, ein Dienstklassenredakteur beim Deutschlandfunk weniger als eine Klofrau – alle sind Netzwerker, so what?.

.

Aber gerade die Internetz-Schnittstellen sind gerade besonders sozial schwache „soziale“ Medien, sind eben besondere Fernfuchtelei-Medien.

.

Der Begriff „soziale Medien“ stammt überhaupt aus der Werbeschmiede von Zuckerberg und soll dem Facebook-Marketing dienen. Der Begriff „soziale Medien“ ist aus Sicht einer der Empirie der sozialen Prozesse verpflichteten Soziologie eine absurde, irreführende Propaganda-Floskel.

.

Nur falsche Propheten erfinden derartigen Blödsinn wie diesen Begriff „soziale Medien“ für eine nicht interaktive Endschnittstelle.

.

Social Media“ ist ein Bullshit-Wort, ähnlich der „Schwarmintelligenz“, die lediglich vertuscht, dass es sich beim Schwarm in Aktion um banale Verdummungsaggregationen durch ECHTZEIT-Kurschlüsse handelt.

.

DIETMAR MOEWS "Mexikano" DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

DIETMAR MOEWS
„Mexikano“ DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

.

Es gibt keine belastbare Schwarmintelligenz. Das Trial and Error von Conditional Jumps, das nach Schwarmreflexen zwar in der Datenverarbeitung mit Ja und Nein funktioniert, ist nicht auf Lebewesen, die überleben möchten, anwendbar. Wenn die JA/NEIN-Telematik über Tod oder Leben und Lern- und Korrekturprozesse im Schwarm automatisch prozessiert, können Menschlichkeitsmenschen es nicht gebrauchen. Das bedeutet, immer, wenn der Echtzeitschwarm seine Fehlverhalten korrigiert, bleiben die Opfer auf der Strecke. Lernen tun nur die Individuen das Trial überlebenden Mitspieler am Schwarm. Die am Error zerbrochenen Mitspieler haben keine neue Meliorationschance, weil sie tot sind.

.

IMG_2541

.

Dietmar Moews meint: Betreff der Deutschlandfunk-Sendungen von und mit Stefan Detjen, zum Thema „Medien im asymmetrischen Amok-Terrorismus-Islamismus-Krieg“, bin ich natürlich unzufrieden, wenn Falsch-Behauptungen eines Studiogastes als ausgewogen stehen dürfen, weil jemand Anderes Abweichendes oder Gegenteiliges geäußert hatte.

.

IMG_1585

.

Der Redakteur Detjen wird seine Qualitätsregie nicht dadurch los, dass er BULL-SHIT gegen BULL-Shit für eine sendefähige Wahrheits-Balance hinstellt. Das widerspricht sowohl der rechtlichen Norm wie auch dem Sinnzusammenhang – denn leere Behauptungen sind zu erkennen und zu stoppen bzw. zumindest konkret und unverzüglich zu hinterfragen.

.

IMG_4688

.

Behauptet also jemand:

.

Wir kennen in der Konrad-Adenauer-Stiftung zahlreiche Studien, die die Motive und Verhalten von Gewalttätern, Amokläufern und ISIS-Terroristen herausgearbeitet und geklärt haben, sodass daran politische Konzepte zur Besserung angeknüpft werden“ – so muss Herr Detjen, in dessen Sendung dies so geschah, nachfragen, besonders da gerade ein anderer Gast zum Thema, der Regierungsberater Frankreichs, eingewendet hatte:

.

Es gäbe keine aufschlussreichen empirischen Forschungsarbeiten über das konkrete Täterverhalten.“

.

Mit der einfachen Nachfrage an die Adenauer-Propagandistin, eine solche Publikation konkret zu nennen, nach dem Autor, nach der Fragestellung, den zur Anwendung gebrachten Forschungsmethoden und den Hypothesen bzw. den Thesen, hätte sich der scheinbar wertfreie Widerspruch der einander sich ausschließenden Behauptungen geklärt, nämlich:

.

Gibt es solche Forschung und solche Erkenntnisse und Problemlösungen und welche?

.

Oder nicht?

.

Beides zugleich hält nicht die Ballance, sondern ist blanker Unfug, Herr Detjen. Da kommen Sie nicht raus mit:

.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.“

.

585.2.1

.

Nun brachte der DLF am 28. Juli 2016, mit Stefan Detjen, einem BILD-Mann, dem Herrn DJV-Überall und Herrn Kahr, eine Anknüpfung an die Gesprächssendung der Vorwoche, auf die ich hier sofort mit einem Kriterium kommen möchte.

.

Kurz noch vorab:

.

Der DLF berichtet und erörtert in diesen Tagen das gesamte Themenfeld der angängigen BLUTRUNST und der gesellschaftlichen Kommunikationsverantwortung ausreichend umfangreich, die sämtlichen Arbeitsfelder und Fachleute betreffend.

.

Das gesamte Redaktionsfeld in Echtzeit angemessen aufzuzäumen ist vielfältig heikel und spannend – und beginnt mit der Sprache. Ihre Kollegin Sandra Schulz dankte heute Morgen einer Gesprächspartnerin mit:

.

Danke, dass Sie Ihre Stellungsnahme mit uns geteilt haben. TEILEN, statt mitteilen, weils der POKEMON so will?

.

Nun also teilt der DLF ALLES, was da kommt und das Gegenteil?

.

Ich komme zum Punkt: ES GEHT um VERSTÄNDNIS des empirisch SOZIALEN

.

Bild-Redakteur, Gewerkschafts-Überall, Fachwissenschaftler und DLF-Redakteur sprechen über die anschwellende BLUTRUNST in Deutschland und über die Lehren für „die MEDIEN“, im auf Info- und Unterhaltungs-AV-Redaktionskriterien eingeschränkten Sinn:

.

Moderator Stefan Detjen in seiner DLF-Runde selbst sprach beharrlich von journalistischen Medien, während BILD-Redakteur und der DJV-Funktionär ÜBERALL von „die Medien“ im Unterschied zu „sozialen Netzwerken“ sprechen und unsere Sprache regeln zu können meinen.

.

DIE MEDIEN, das sind nach BILD und DJV (Deutscher Journalisten Verband) die KAUF-Quoten-Unternehmen und die Staatsvertrags-Anstalten, wie Deutschlandfunk, ARD und ZDF, die angeblich mit professionellen Kriterien und Qualifikation der Wahrheit (mit jeweils zwei Quellen) gemäß zu arbeiten versuchen (so sie nicht gerade alle bei dpa abschreiben).

.

Die informellen dezentralen Internetz-Publizisten, Blogger, Facebook-Teiler, SMS und TWEED-Versender usw. werden nach BILD und DJV-Überall als soziales Netzwerk bezeichnet, die für Desinformation und Verantwortungslosigkeit in Echtzeit verantwortlich sind und – ABER – von ALLEN genutzt/benutzt werden.

.

Nun das empirisch-soziale:

.

Ich verlange von selbstetikettierenden Professionals, die zunächst keinen weiteren Beleg der Professionalität vorweisen, als dass sie noch nicht rausgeflogen sind (der Staatsdiener über die Personalakte; der BILD-Mann wg. Quotenschwunds), dass sie ihr Denken so weit aufräumen und auf professionelles State of the Art abstellen, dass mehr als Sprudelköpfigkeit herauskommen kann.

.

348_1_83_stoff_kokolastros_zauberstuhl

.

MEDIEN sind beim Fußball die Eckfahnen und der Ball, beim Fischessen sind Medien der Teller, ein Fischmessser und ein Grätenteller und beim Entertainment durch Info-und Propaganda sind Medien zunächst überhaupt mal auf ein MEDIEN-ERLEBNIS zu beziehen.

.

Das MEDIEN-ERLEBNIS besteht zunächst aus den Produzenten, dem Sendeinhalt und den Konsumenten.

.

IMG_7524

DIETMAR MOEWS „Kokolastro“, Öl auf Leinwand, 152cm/170cm, 1982 in Hannover gemalt

.

Im nächsten Feedback besteht das Medienerlebnis heute weiterführend noch aus Kommunikation zwischen Produzenten und Konsumenten in einem neuen ERLEBNIS – das ist dann aber nicht mehr „Medienerlebnis“ sondern ein (spezifisches) Kommunikations- und Klientelisierungs-Erlebnis. Es endet, wo die soziale Notwendigkeit in eine Freiwilligkeit und Beliebigkeit übergeht. Und ist hier nicht mein Punkt.

.

Überhaupt ist Bedingung für seriös wissenschaftliche Sozialforschung die NOTWENDIGE Handlung, niemals die „freiwillige“ oder „willkürliche“ Aktion und Interaktion. Einen spontan willkürlichen Amokmenschen kann man nicht soziologisch antizipieren, wenn seine Tat nicht notwendig, sondern willkürlich entsteht. Überigens auch nicht nachträglich retrospektiv. So fern sind diese ständigen „Hintergründe“ einfacher BLUFF der Behörden und der Massenmedien ihre Leere anzufüllen mit für-wahr-haltbaren Bull-Shit.

.

IMG_4858

.

Ich weiß, mich hier an eher geduldige Laien und gebildete Fachleute zu wenden. Aber wie sollen ganze Heere von dilettantischen Sabine Demmers sonst denn lernen, was sie bislang nie gehört hatten?

.

IMG_4852

.

MEDIEN und MEDIEN-Erlebnis in dem Infotainment-Feld sind zunächst als eine TOTALITÄT zu denken. Totalität enthält begrifflich ALLES, auch, was der Mensch nicht weiß oder nicht wahrnehmen kann.

.

Das heißt, jedes Mitttel, das zur Übermittlung tatsächlich feststellbar (empirisch) am geistig-inhaltlichen Fluss von Neuigkeiten, sozialen Bezugnahmen und Führungskraft als Wirkungen irgendwelcher Mittel (MEDIEN) nachweislich ist, haben wir zu erkennen und zu beachten, wenn wir selbst professionell oder wissenschaftlich belastbar an diesem Geschehen organisatorisch mitwirken wollen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-06-13 18:44:00

.

Empirische Totalität erlaubt uns nicht durch eigenmächtige Sprachregelung oder Sprachselbstermächtigung solche, von der Wirklichkeit abweichende Begriffe durchzusetzen oder gar als „wissenschaftlich“ hinzustellen.

.

IMG_4801

.

Die Totalität der Info-Unterhaltungs-Welt setzt sich täglich aus den beteiligten MEDIEN zusammen. Dabei sind die marktförmigen Medien mit einem eigenen Quoten-Wirkungsschlüssel beteiligt. Die Staatsvertrags-Geistesführer hingegen meinen über sehr eigenartige Alleskönner-Kriterien zu verfügen.

.

Dagegen die informelle Kommunikation einer totalen Gesellschaft von allen aktiven sowie passiven Beteiligten im totalen Medien-Erlebnis viel stärker beeinflusst werden, als durch den Wahn und die Hybris der Herren BILD und DJV-Überall behauptet wird.

.

Litfaßsäule, Stammtischgerede, VIP-Lounch-Gewitzele beim EFFZEH, Smartphone-Videos, Twitter und so weiter, Youtube, Google, Facebook und Pokemon, sind die Führer einer selbststeuernden blinden Wahrnehmungsökonomie, die niemand beim Deutschlandfunk mit einem Nürnberger Trichter verwechseln sollte.

.

Leitmedien ? –

.

Das Staatsfernsehen etwa?

.

Die DPA?

,

Die empirischen Nachweise der DLF- Studiogäste möchte ich sehen, wo der DLF-Moderator mit dem banalen Leitmediums-Vorurteil noch irgendeinen „Straßenfeger“ hinbekäme.

.

Die Gesellschaft verlässt sich in der überlebensdringlichen Vorstellungs-Orientierung, bei Angst und Hoffen, Wünschen und SexusNexus, vielmehr auf Zufall und Instinktschwäche als auf den „Die Medienmacht“ akklamierenden Herrn Überall. Er ist eine Peinlichkeit für den professionellen deutschen Journalismus des Deutschen Journalisten Verbands.

.

Bildschirmfoto vom 2015-06-01 00:24:52

.

Soziale Tatsache der gesellschaftlichen Kommunikation rühren vom „totalen Geschehen“ her. Daraus wird das fortlaufende Medienerlebnis stimuliert, geimpft, cum grano salis „geführt“ und gefühlt, an dem alle emissonierenden Mitspieler multilateral arbeiten und bereitstellen.

.

U

.

ZULETZT:

.

Um auf Fehlerlernen und Einschwingen „der Medien“ im totalen gesellschaftlichen Kommunikationsprozess Schlüsse ziehen zu können – das war Gegenstand der zwei hier besprochenen DLF-Gesprächssendungen – dann gehören wohl die Selbstbilder jedes Mitspielers ausdrücklich, aber als solches gekennzeichnet, dazu (BILD durfte am Anfang ihrer Sendung schön selbstdarstellen).

.

Dann muss aber der totale Kommunikationsprozess unserer Gesellschaft relativiert werden. Es lässt sich nicht positiv und auf handelnde Köppe reduziert, irgendeine Kommunikationsdisposition erklären. Einfach ist gut, aber vereinfacht ist naiv und falsch.

.

Z. B. hat heute Kanzlerin Merkel in der Sommerpressekonferenz geantwortet:

.

Wer die positiven Nachteile der „Wir schaffen Das“-Linie kritisiert, verliert dabei die negativen Optionen aus dem Auge, was Alles hätte geschehen können, wenn wir die Flüchtlinge abwehren, ersaufen lassen und versuchten das „Fortress Europe“ abzuriegeln.

.

Folglich:

.

Wie viel zulänglicher könnte ein professionell-medial verstärktes Geistesleben initiiert werden?

.

Wie viel ansprechender könnte eine verbesserte sinnliche Betroffenheit und Orientierungshilfe entstehen, wenn nicht Fernfuchtelei und das Verkennen des totalen Kommunikations- und Medienprozesses, durchgelassen würde?

.

So lange Redakteure vor der Hand eitel und eigensüchtig, nicht bereit sein müssen einzusehen, längst nicht mehr die Rolle der Leitmedien innezuhaben und nicht total zu herrschen, wird weiter geschusselt.

.

Besonders die Dienstklasse-Publizisten der Staatsvertragssender heute dürften wohl einsehen, den allgemein öffentlich zugänglichen multilateralen dezentral bereitgestellten Schwall nicht mehr kontrollieren und steuern zu können. Heute kann nicht von einem zentralen Sender der impressionistische Rezipient geführt werden. Sondern die freiwilligen Konsumenten sind weniger greifbar. Und der Sender ist allerdings sehr auf Ansehen und Verlässlichkeit bzw. auf die idiotischsten Unterhaltungs- und Erleichterungs-Lieferungen angewiesen, um die Gunst des Publikums zu erreichen.

.

IMG_3320

.

 

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 


MERKEL Sommer-Presse-Konferenz: WIR SCHAFFEN DAS

Juli 28, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6693

Vom Donnerstag, 28. Juli 2016

.

Bildschirmfoto vom 2015-03-17 17:00:59

.

Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) hat heute die inzwischen alljährliche „Sommer-Presse-Konferenz“ gegeben.

.

Wenn diese Marathon-Leistung nicht vollkommen mit den Fragestellern der Pressevertreter verabredet war, komme ich hier zu einem bemerkenswerten Schluss – hinten.

.

Die aktuelle BLUTRUNST von menschenmöglichen Gewalttätern in unserem Lebenskreis, von der jeder Mensch sich bedroht fühlt, hat die Kanzlerin bewogen als Deutschland repräsentierende „Chefin“ jetzt eine Stellungnahme abzugeben.

.

Merkel hat einen mittelblauen Blazer an, eine dunkelblaue Halskette, quasi unifarbig vor der blauen Hintergrundwand der Bundespressekonferenz-Bühne in Berlin.

.

MERKEL zählte eine ganze Reihe von gesetzgeberischen und administrativen Anstrengungen auf, die weder auf bisherige staatsdienerische Lücken zeigten, noch konkrete Ursachen und Blutrunst-Taten verhindern zu können sicherstellen.

.

MERKEL erneuerte: WIR SCHAFFEN DAS.

.

MERKEL erklärte, dass WIR unser föderales deutsches Sozial-Organisations- und politisches Reproduktions-System ist. Wir ist aber auch die Europäische Union, die E U-Schengen-Grenzbewachung, aber auch alle von ISIS bedrohten Bündnispartner-Staaten, z. B. die Türkei. Wir sind alle betroffenen Menschen – dazu gehören auch die immigrierten Gäste und Asylanten.

.

MERKEL erklärt das „SCHAFFEN“. Schaffen ziele aus Merkels Sicht auf die Verwirklichung der Werte und Ziele des Deutschen Grundgesetzes (GG), besonders § 1, wo allen Menschen im Geltungsbereich die Menschenwürde, das Asylrecht usw. geschützt und gewährt werden sollen.

.

MERKEL erklärt „DAS“ in allen relevanten Einzelheiten der friedlichen Bündnispolitik Deutschlands, unter der Zwangsbeziehung mit den USA und der NATO, als Kontrolle über das staatliche Gewaltmonopol gegenüber BLUTRUNST und militärischen und asymmetrischen militanten Aktivitäten gegen die deutsche Lebensordnung, mit dem Ziel, Schutz und Sicherheit bestmöglichst zu verfolgen und zu pflegen.

.

MERKEL lehnt es ab, Zensuren an Erdogans Militärputsch-Verarbeitung oder an den US-Präsidentschafts-Wahlkämpfern zu verteilen.

.

MERKEL zeigt, dass Geheimdienste, NSU und Justizbeugungen weitergehen werden, Akten verschwinden, Spitzelführer werden geschützt, aber doch seit der Handy-Abhörangelegenheit sei die unheimliche Dienstbarkeit stets noch verbessert worden, weil wir die Geheimdienste brauchen.

.

MERKEL antwortete auf Stefan Detjen von Deutschlandfunk, auf die Frage nach den persönlichen Kräften und etwaigen Überanstrengungen, dass es bereits viele besonders fordernde Entwicklungen gab – die leben auch davon, dass man äußerst intensiv  täglich Probleme beantworten und lösen muss – dass das die Normalität hat, die sich quasi (aus  konstitutioneller psychisch-sozialer individueller Stärke Merkels) wie ein Pepetuum Mobile selbst auflädt und regeneriert. Aber sie sei gut ausgelastet.

.

IMG_2541

.

Dietmar Moews meint: Die bescheidene, ruhige politische Führung, die gewohnte Lebenskultur beharrlich zu verteidigen und täglich neu einzuspielen, hat den unvermeidlichen Preis der sozialen Störungen, sowohl in Form von internationaler Volksverhetzung wie von nach Deutschland hereingebrachte und in Deutschland ausgelöste Täterinitiativen der BLUTRUNST.

.

NEUN PUNKTE-KATALOG der Problemlösungen, wie in der Sommer-Presse-Konferenz 2015 herausgestellt worden war, wird weiterverfolgt.

.

MERKEL hat das gut gemacht. MERKEL hat sich in der Pressekonferenz anschuldigen lassen, den IRAK-Krieg befürwortet und unterstützt zu haben und ganz ruhig diesen Vorwurf zurückgewiesen:

.

MERKEL ist gegen jeden Krieg. Sie befürwortet keinen Krieg. Merkel hat so gut wie möglich die deutsche Beteiligung an den Vertragsbeziehungen in Kriegsaktivität der USA und der NATO niedrig zu halten und in den verbalen Einlassungen stets ausdrücklich auf Gewaltvermeidung und Friedensordnung zu zielen.

.

MERKEL: Wir brauchen unsere Lebensordnung nicht kaputtmachen zu lassen.

.

Ich spreche meinen Respekt dieser Kanzlerin so aus: Ich sehe momentan keine alternative Person zu Merkel, die aktuell sachlich-nüchterner sowie wacher-offen im Strom mit dem Fluss ins Meer spült.

.

Das mindert nicht meine Generaleinwände hinsichtlich der IT-Revolution und der Neuen Sinnlichkeit, ferner der deutschen Flüchtlingspolitik (Merkelburg in Vogelsang), die US-TTIP und CETA-Unterwerfung, Änderung der EU-Entwicklung in Richtung demokratische nationalstaatlicher Reproduktion De Gaulle, weg von Adenauer.

.

Ich erhoffe konkrete aussenpolitische Konzepte zur Werbung für das deutsche rechtsstaatliche, gewaltengeteilte säkuläre Organisationssystem.

.

Schließlich müssen im deutschen Alltag diejenigen Organisationen, die die Religionsfreiheit in Deutschland ausleben, ihre Werte und Aktivitäten dem Grundgesetz anheimstellen und nicht darüber, wie die islamische Scharia und auch die christlichen und jüdischen Formierungen.

.

MERKEL war heute fit und überzeugend. Sie sieht den Erfolg, in kleinen Schritten, und fühlt sich unter den herrschenden Bedingungen gut aufgestellt und fähig, hier in ihrer Art weiter zu führen.

.

Die Geistesgegenwart und Tiefgängigkeit der Art, wie MERKEL die Fragen in der Bundespressekonferenz geben und beantworten konnte, macht sie zur größten deutschen Staatsführerin. Zum Vergleich – man erinnere sich an Willy Brandt oder Helmut Kohl, an Konrad Adenauer oder die anderen Kanzler – vielleicht Ludwig Erhardt hatte den Tiefgang, allerdings ohne die automatische Diplomatie von Merkel – keiner von allen war so geistig beweglich und psychologisch stark wie diese starke große STAATSFRAU MERKEL – ein Jahrhundertereignis zweier Jahrhunderte – meint Dietmar Moews.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köl


Hundstage sind da – Sommerhitze bei Friedrich Nietzsche

Juli 27, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6692

Vom Donnerstag, 28. Juli 2016

.

IMG_4046

.

Ein Jugendfreund hatte an seiner Zimmertür eine Notiz in Augenhöhe angebracht, folgenden Wortlautes:

.

Friedlichsein ist schön.

.

Auf mich wirkte dieser Appell so, als erinnere sich der Zimmerbewohner damit selbst an den ihm betonungswerten Satz und nicht so sehr als Begrüßung eines Besuchers. Mochte seinen Eltern oder seinem Bruder gelten? Er hat ihn möglicherweise auch bei Gelegenheit memoriert, ohne dafür auf ein Türschild angewiesen zu sein.

.

Ich weiß nicht mal, ob der Freund, den ich sehr sympathisch und intelligent fand, ein Unfriedlichkeit nicht leiden mögender bzw. eigene Unfriedlichkeit oder zu oft Mühe damit habender, friedlich zu Anderen zu sein, Mensch war – egal.

.

IMG_3845

.

Wir kamen angelegentlich dieses Zettels „Friedlichsein ist schön“ auf Nietzsche bzw. er hob Friedrich Nietzsche als ihn faszinierenden Autor und Mensch bei dieser Gelegenheit hervor, und er lieh mir seinen Nietzsche-Band KRÖNER „Der Wille zur Macht“; während ich stets einen völlig zerschrundenen Reclamband „Also sprach Zarathustra“ bei mit trug.

.

IMG_3899

.

Beide Bücher habe ich heute noch in meiner Bibliothek und müsste hier eigentlich Vieles dazu sagen – andermal.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

In Nietzsches Jugendschriften und Briefen las ich erstmalig das Wort „Hundstage“. Nietzsche gebrauchte es in Verbindung mit Ferienzeiten und Schulferien, besonders, als er in Schulpforta, im Zisterzienser Kloster direkt am Saalestrand, bei Naumburg, im Internat verbrachte, schon als Kind extrem kurzsichtig und als Tutor seiner Mitschüler in Griechisch und Latein von den Professoren höchst geschätzt.

.

DIETMAR MOEWS DMW 401.2.88 "Philosoph mit Hündchen", 73 cm / 100 cm, Öl auf Kunstfaser

DIETMAR MOEWS DMW 401.2.88 „Philosoph mit Hündchen“, 73 cm / 100 cm, Öl auf Kunstfaser

.

Ich habe Nietzsche studiert, dessen sämtliche Schriften und Texte sowie den immensen Nachlass an Notaten, oft unbezeichneter Quellen und oft aus Sekundärliteratur abgeschrieben. Der Nietzscheleser muss bei Nietzsche keine Philosophiegeschichte oder große Vorkenntnisse haben – Nietzsche ist der voraussetzungslose Philosoph.

.

Und Nietzsche ist der aphoristische Autor, einfach, weil er so extrem schlechte Augen hatte, dass Lesen wie auch Schreiben schon nach kurzer Zeit unakzeptable Schmerzen – vom Hundertsten ins Tausendste – verursachten.

.

So schrieb Nietzsche selbst immer ganz kurz und prägnant – einer der großen Meister in der deutschen Sprache, neben Friedrich Hölderlin und Heinrich Heine.

.

Ich habe Nietzsche verstanden und eine eigene Nietzsche-Paraphrase, das Nietzsche Melodram „Der zarte (harte) Nietzsche“ und einen Nietzsche-Roman „FELIX MENDEL, der verspannte Ich-Tänzer“ verfasst:

.

Der zarte (harte) Nietzsche“ – das ist die sinnliche Umsetzung von Nietzsches LÜGEN-Kritik und von Nietzsches „Kunst der Lüge“.

.

Doch HUNDSTAGE?

.

Ich wusste nicht, was Hundstage bedeuteten. – Sie bedeuten noch immer die besondere Sternenhimmel-Konstellation mit dem Sternenbild des Hundes.

.

IMG_2848

.

Dietmar Moews meint: Sternbilder und Sternenhimmel kamen in meiner Schul- und Lehrzeit nicht erinnerlich vor. Die verschiedenen Sternehimmel-Abbildungen die in meinem Diercke-Atlanten jeweils doppelseitig zu betrachten waren, konnten meine Geduld nicht ansprechen. Viel mehr als Polarstern, Großer Wagen, Sirius – war nicht angekommen. Wohl, weil mich die Sterne nicht interessieren, zwar Sternschnuppen und ferne Satelliten auf ihrer Bahn einen großen Reiz ausüben. Aber ich lebe bevorzugt in der Großstadt, wo stets zu viel Licht herrscht, als dass ein klarer Nachthimmel mehr als die hellsten Himmelskörper zeigt und – ich bin fast so kurzsichtig wie Nietzsche, der mein Lebensalter und die hinzukommende Altersweitsichtigkeit ja nicht erlebte. Nietzsche wurde nur 56 Jahre alt:

.

ZUGINSFELD 33 mit Hundegast am 1. Juli 2014, Mainzer Straße

ZUGINSFELD 33 mit Hundegast am 1. Juli 2014, Mainzer Straße

.

Die Hundstage sind also da.

.

Und sie reichen bis zum 23. August. Sprachen die alten Ägypter noch von der Rückkehr des Fixsterns Sirius in das Sternbild des Hundes, sahen die alten Griechen einen Zusammenhang zwischen der Wiederkehr des Sirius und den Tagen größter Sommerhitze.

.

Dazu tragen wir – so wir lustig sind – Bauernweisheiten weiter durch die Zeiten, wie:

.

Wie das Wetter, wenn der Hundsstern aufgeht, so wird’s bleiben, bis er untergeht.“ oder:

.

Was die Hundstage gießen, muss die Traube büßen.“ Und:

.

Hundstage heiß und schwül, braucht der Bauer Hände viel.“

.

Abschließend:

.

Hundstage heiß, Winter lange weiß.“

.

Und Dietmar Moews Bonus Track:

.

Und wenn du denkst, du hast das Glück, dann zieht die Sau den Arsch zu zurück“. Zugegeben – das gilt nicht nur an Hundstagen.

.

IMG_8731

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8549

DIETMAR MOEWS „Portrait des jungen Nietzsche“

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln


Hillary CLINTON ist US-Präsidentschafts-Kandidatin der Demokraten

Juli 27, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6691

Vom Mittwoch, 27. Juli 2016

.

IMG_1323

.

Vergangene Nacht haben die demokratischen Delegierten der Vereinigten Staaten auf dem Kandidaten-Wahlkongress in Philadelphia die Gewinnerin der meisten Stimmen aus dem Vorwahlkampf, HILLARY CLINTON, mit großer Mehrheit als Präsidentschaftskandidatin bestimmt. CLINTON musste gegen den bis zuletzt selbst als demokratischer Gegenkandidat und Hoffnungsträger vieler Amerikaner angetretenen Bernie SANDERS kandidieren, der schlussendlich klein beigeben musste und  fortan CLINTON unterstützen will.

.

SANDERS hat in seiner abschließenden Rede seine Anhänger ausdrücklich aufgefordert, nunmehr ebenfalls für CLINTON einzutreten. Denn es geht am 8. November 2016 darum, mit CLINTON den Republikaner TRUMP als US-Präsidenten zu verhindern (Die Republikanische Partei wählte ihren Kandidat TRUMP vergangene Woche).

.

CLINTON ist ebenfalls bemerkenswert eigenartig. Doch völlig anderes als TRUMP. Man kann vergröbert sagen, CLINTON ist überhaupt die erste FRAU der USA-Demokratiegeschichte, die als PRÄSIDENTSCHAFTS-Bewerberin nominiert worden ist.

.

Und CLINTON ist als Ehefrau und „FIRST LADY“ des demokratischen Präsidenten BILL CLINTON Politik-Insiderin. Außerdem wurde sie zweimal selbst direkt zur State Secretary von NEW YORK State zur Senatorin gewählt. Nicht zuletzt war Hillary CLINTON US-Außenministerin in der ersten BARACK OBAMA-Regierung –

.

KURZ:

.

Mit Hillary CLINTON – so ist festzustellen – tritt eine der professionellsten und politikerfahrendsten Politiker als Kandidatin an, die in der gesamten USA-Geschichte überhaupt zu finden ist.

.

CLINTON ist hochqualifizierte US-Juristin mit sowohl parteipolitischen Fähigkeiten wie nationalen und internationalen machtpolitischen Erfahrungen.

.

CLINTON ist damit das wirkliche Gegenbild zu TRUMP, der als Präsidentschaftskandidat der US-Geschichte zu den völlig unerfahrenen Menschen gehört. TRUMP gibt dem Begriff POLITIKER, mit den an sich professionellen Qualitäten, ein einzigartiges Beispiel eines „Amateurs“ und DILETTANTEN.

.

CLINTON ist auch eine der profiliertesten Partei-Demokraten, deren persönliche Parteikarriere jetzt mit der Nominierung zur „ERSTEN US-PRÄSIDENTIN“-Kandidatin die gesamte ANTI-Republikaner-Klientel der USA zu vertreten verspricht.

.

CLINTON ist nicht wie TRUMP ihre eigene Partei in der demokratischen Partei, doch sie ist unbedingt geheimdienst-, militär-, kapital- und machthörig. Ihre Wähler können nicht CLINTONS Loyalität erwarten, wenn übermächtige Machenschaften dagegen anstehen.

.

CLINTON erhielt jetzt in Philadelphia, nach anfänglichen Versuchen, der SANDERS-Unterstützer, sie zu stoppen, eine absolute Zustimmung mit riesigem Stimmen Überschuss.

.

CLINTON ist aufgrund ihrer Lebensleistung als US-Politikerin und Amtsrägerin keine Hoffnungsträgerin – weder der naiven „sozialdemokratischen Hoffnungen“ noch für Emanzipation der Frauen gegen das Partriarchat und die organisierten christlichen und moslemischen Glaubens-Unternehmungen und Clinton steht auch nicht für Verbesserungen des grassierenden US-Rassismus‘.

.

US-Amerikaner, die eher als Nichtwähler glänzen, als das politische Establishment im Kongress von Washington zu respektieren, werden kaum von der Kandidatin CLINTON mobilisiert und inspiriert werden.

.

CLINTONS Wahlsieg-Hoffnungen können auf eine vergleichsweise schwache Wahlbeteiligung zielen. Das gilt besonders für die entscheidenden Kippstaaten VIRGINIA und FLORIDA. Wo die Frage ist, ob eher apolitische inaktive Wählergruppen am Wahltag zu hause bleiben oder es zu einer hohen Wahlbeteiligung kommt, die TRUMP mobilisieren kann und nützen würde.

.

IMG_8957

.

Dietmar Moews meint: Es stehen zwei wirklich alternative Kandidaten zur US-Präsidenten-Wahl 2016.

.

Es besteht allerdings Grund zur Sorge um die Zukunftsgestaltung der westlichen Politik, weil der machtpolitische Mainstream der USA ausdrücklich auf RÜCKSICHTSLOSIGKEIT gegenüber dem Rest der Welt steht.

.

Die in deutschen Massenmedien intensiv verbreitete, angebliche Meinung der Deutschen steht mit 90 Prozent für CLINTON, gegen zehn Prozent für TRUMP, eindeutig. Doch man weiß, wie solche Umfragen produziert werden.

.

Wir kennen den Unterschied zwischen ERKLÄRUNGS-Normen und den wirklichen VERHALTENS-Normen (ich sehe die Fans schon mit TRUMP-Perücken rumlaufen).

.

Führung und Fühlung und irrlaufender Fühlungs- und Führungsdefizite der Staatsgesellschaften werden im September, wenn der US-Wahlkampf 2016 intensiv beginnen wird, zeigen, wie der Aktivierer und Motivierer TRUMP oder die mit falschen Attributen auftretende CLINTON die Stimmung für sich günstig beeinflussen können.

.

CLINTON erinnert moralisch eher an Henry KISSINGER, während ein TRUMP an diesen Zusammenhängen wenig verderben und wenig ändern kann, außer die Nerven zu verlieren.

.

TRUMP ist nicht gefährlicher als Kennedy, Nixon, Reagan, Bush oder Obama – „Truman did it“ ist doch die schröckliche Tatsache der Weltgeschichte.

.

Die US-Administration, die internationale Großfinanz und die CIA können jeden bändigen. Wenn Wahlen etwas ändern könnten, würden sie vermutlich verboten.

.

Kein Mensch konnte den strahlenden Lach- und Witzauftritten CLINTONS zuletzt etwas abgewinnen, ob FRAUEN und Rassismus mit Michelle Obama, noch die Schreckfigur TRUMP als 74-Jähriger, mit dem CLINTON-VIZE-Kandidat CAINE, weder EX-US-Präsident Bill CLINTON, noch das Wegbleiben der BUSH-Familie bei TRUMP, machen Hillary CLINTON als 69-jährige zur Hoffnungsträgerin für die US-Wähler.

.

Sollte TRUMPs junge Frau zufällig im September schwanger sein, kann Familie CLINTON Enkelkinder ins Wahlkampffeld führen

.

Hier gilt die Meinung, dass TRUMP mit einer eigenartigen „NEW DEAL“-Konzeption fähig sein wird, die gesamte Wahl zu seinen Gunsten zu kippen. Denn, wenn die Anfangserfolge als Effekte der Stimmung erkennbar werden, wird auch das Kapital und die machtpolitischen Hinterleute ihr ganzes Gewicht darauf werfen, TRUMP zur Wahl zu hieven und ihn dafür in den eigenen Griff zu nehmen versuchen (sollte TRUMP sich sträuben, wird er beseitigt werden).

.

Die demokratische Kandidatin CLINTON muss niemand in den Griff nehmen. Für CLINTON arbeitet ein professioneller Stab, der vorauseilenden Gehorsam  stets frühzeitig einleitet.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

stuecke_hunde_b140

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln