Kofi Annan 1938 – 2018 Kurznachruf

August 18, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8378

am Sonntag, 19. August 2018

.

.

Kofi Atta Annan wurde am 8. April 1938 in Kumasi, Goldküste, geboren und ist 80-jährig, am 18. August 2018 in Bern, in der Schweiz gestorben. Annan war ein ghanaischer Diplomat, der von 1997 bis 2006 als der siebte Generalsekretär der Vereinten Nationen eine weltbewegende Rolle innehatte.

.

1965 heiratete er Titilola Alakija. Aus dieser Ehe hatte Annan zwei Kinder; Sohn Kojo und Tochter Ama. Sie trennten sich in den 1970er Jahren, ließen sich aber erst 1983 scheiden. In zweiter Ehe war Annan ab 1984 mit der schwedischen Anwältin und Künstlerin Nane Maria Annan verheiratet.

.

Von 1954 bis 1957 besuchte Annan die Mfantsipim School, ein methodistisches Internat in Cape Coast, Ghana. 1958 begann er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften am Kumasi College of Science and Technology. Mit Hilfe eines Stipendiums der Ford-Stiftung setzte er seine Studien in den USA am Macalester College in Saint Paul (Minnesota) fort und erlangte dort 1961 einen Bachelor-Abschluss. Anschließend studierte Annan für ein Jahr am Genfer Hochschulinstitut für internationale Studien der Universität Genf. 1972 erlangte er außerdem noch einen Master of Business Administration von der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology.

.

1962 trat Kofi Annan in die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen ein. Von 1974 bis 1976 arbeitete er als Tourismusdirektor in Ghana. Darauf kehrte er wieder zu den Vereinten Nationen zurück und arbeitete als Beigeordneter Generalsekretär in drei aufeinander folgenden Positionen: Sicherheitskoordinator Personalmanagement von 1987 bis 1990, Program Planning, Budget and Finance, and Controller von 1990 bis 1992 – unter anderem verhandelte Annan auch über die Freilassung westlicher Geiseln im Irak während des Zweiten Golfkriegs – und Friedenssicherungseinsätze von März 1993 bis Februar 1994. 1997 wurde Kofi Annan zum UN-Generalsekretär.

.

Im Jahr 2001 erhielt Kofi Annan, gemeinsam mit den Vereinten Nationen (UN), den Friedensnobelpreis: „… für seinen „Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt“. Eine Einzelwürdigung bzw. Einzelkritik muss jeweils auf die oft fragwürdige UN bezogen werden während einem Generalsekretär im Konflikt stets nur der eigene Rücktritt bleibt.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Advertisements

MERKEL-PUTIN treffen am 18. August 2018 in Meseberg

August 18, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8377

am Sonntag, 19. August 2018

.

.

Ich hatte bereits dazu aufgerufen, dass die Proklamationen des US-Präsidenten zum HANDELSKRIEG und dem Anspruch auf WELTDOMINANZ, ohne Rücksichten, mit einer intensivierten Kommunikation der G20 und einem Dauer-Konvent der G20 beantwortet werden sollte.

.

Die Konstruktion der angängigen Macht-Kontroverse lautet US-MONOKRATIE gegen G20-POLYKRATIE.

.

Auf dem Weg dahin sind auch bilaterale persönliche Begegnungen äußerst wertvoll – auch weil jeder eigene Intelligenz und Erkenntnisse über die Gegenseite hat. Was MERKEL weiß, weiß möglicherweise PUTIN nicht, wie auch, was PUTIN wissen mag, kann MERKEL nicht wissen.

.

.

dpa berichtet heute, am 18. August 2018:

.

„Zwei Treffen innerhalb von gut drei Monaten – das hat es zwischen Merkel und Putin seit langer Zeit nicht mehr gegeben. Für das wieder wachsende Interesse zwischen Deutschland und Russland gibt es drei Gründe: Syrien, die Ukraine – und Donald Trump.

.

Seit der Vereidigung Merkels für eine vierte Amtszeit und der Wiederwahl Putins im Frühjahr scheint nun aber wieder etwas in Gang zu kommen zwischen den beiden: Im Mai reiste Merkel in den Badeort Sotschi am Schwarzen Meer, um Putin zu treffen. Anschließend empfing sie Außenminister Sergej Lawrow und Generalstabschef Waleri Gerassimow im Berliner Kanzleramt – ein ungewöhnlicher Vorgang.

.

Heiko Maas hatte dazu vor wenigen Wochen zum ersten Außenministertreffen seit mehr als einem Jahr nach Berlin eingeladen – aber zunächst einmal ohne zählbaren Erfolg.

.

Auf jeden Fall führt die ganz auf nationale Interessen ausgerichtete Außenpolitik Trumps dazu, dass sich Merkel wieder mehr um die Gesprächskanäle zu international maßgeblichen Ländern wie Russland oder China kümmert.

.

Deutschland setzt sich – wie auch Russland – für die bestehende, auf internationalen Abkommen und Organisationen basierende Weltordnung ein, die durch Trump gefährdet wird.

.

Ja, vor allem die umstrittene Gas-Pipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee zwischen Russland und Deutschland. Beide Länder halten an dem Milliarden-Projekt fest – gegen Kritik aus den osteuropäischen EU-Staaten und trotz drohender Sanktionen der USA.

.

Deshalb dringt Berlin darauf, dass Moskau Erdgas weiterhin auch durch die Ukraine leitet und dem Nachbarland Einnahmen aus dem Transit verschafft.

.

Darüber sprachen Merkel und Putin schon bei ihrem Treffen in Sotschi, doch Verträge zwischen dem russischen Gasriesen Gazprom und der ukrainischen Naftogaz gibt es noch nicht.

.

Der Besuchsreigen wird weitergehen: Mitte September wird der russische Außenminister Lawrow in Berlin erwartet. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Merkel und Putin zudem zu einem Syrien-Gipfel in die Türkei eingeladen, von dem man aber noch nicht weiß, ob und wann er stattfindet.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich traue MERKEL und PUTIN zu, die eigenen Interessen auch systemisch und analytisch zu verstehen und aufeinander zuführen zu können.

.

Entscheidend scheint die Verlässlichkeit. MERKEL hat inzwischen Defizite gegen PUTIN angehäuft – während Putin mit Ostukraine, Krim, Ossetien und auch in Syrien eine variante Differenz zwischen dem russischen Krieg und den beschönigenden Propaganda-Verlautbarungen fortwährend aufführt, sodass ihm niemand vertrauen darf..

.

Ich gehe davon aus, dass Merkel und Putin durchaus die jeweilige Propaganda-Lage mit den berechenbaren politischen Verortungen wirklichkeitsnah einzuordnen wissen.

.

Frage ist weitergeführt, wie verbindlich kann Deutschland – also NATO-Staat und als nichtsouveräner Staat unter USA-Bevormundung – mit dem Rest der Welt, z. B. Russland, China, Türkei, Iran weltpolitische Synergien aufbauen kann, die die UNO-Werte anerkennen, womit auch die Tür für die USA prinzipiell offen bleibt:

.

Was von der Restwelt kaum mit Unterwerfung beantworten werden wird, ist das jüdische Konzept des „auserwählten Volkes“ Israel oder das Motto von US-Präsident No. 45 „American First“.

.

Ich hoffe, Merkel begreift, dass deutsche Politik auch mit Blick auf die EU Außenpolitik sein muss, die auf die G20 reflektiert. Ich sehe wenig Hoffnung auf EU-Integration durch Aushandlung, wie wir derzeit bei BREXIT erleben.

.

Was soll das?

.

Und was soll das histerische SEEHOFER-GEDÖNS, ob mit Kreuzaufhängen in Behörden oder Anker-Konzentrationslager im Bayernwahlkampf, der sich nach dem 14. Oktober 2018 ohnehin erledigt haben wird.

.

Der Folklore-Nationalismus ist einfach dumm – Deutschland braucht Auskömmlichkeit an den Staatsgrenzen, immer auf Gegenseitigkeit. Man muss schon den anderen überlassen, was die wünschen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Klaus Wildenhahn 1930 – 2018 Kurznachruf

August 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8377

am Samstag, 18. August 2018

.

.

Klaus Wildenhahn wurde am 19. Juni 1930 in Bonn geboren, und ist jetzt achtundachtzig-jährig am 9. August 2018 in Hamburg gestorben. Er war ein deutscher Staatsdienst-Dokumentarfilmer.

.

Wildenhahn, der mit seinen modernen multiperspektivischen, sinnlichen Autoren-Dokumentarfilm-Projekten eine ganz eigene auktoriale Machart entwickelte, die – so, zunächst unfokussiert – nur durch die staatliche Vorhaltung der technischen und personellen Ressourcen möglich war. Wildenhahn gilt mit seinen Arbeiten und seiner Lehrtätigkeit als einer der einflussreichsten deutschen Dokumentarfilmregisseure des 20. Jahrhunderts.

.

Wildenhahn war das späte und einzige Kind des Tischlers, Tapezierers und späteren kaufmännischen Direktors einer Möbelfabrik Max Wildenhahn und seiner Frau Nora, geb. von Sochatzki, einer ausgebildeten Krankenschwester. Nach dem Studium der Soziologie, Publizistik und Politologie an der Freien Universität Berlin erhielt er ein Austauschstipendium für die Colgate University in Hamilton, USA. Er brach das Studium nach einem Jahr wieder ab und war von 1954 bis 1958 als Krankenpfleger in der Nervenheilanstalt Banstead Hospital in Sutton, Surrey bei London tätig. Er heiratete eine Japanerin und sie bekamen zwei Kinder. Eine Begegnung mit dem britischen Dokumentarfilmer Richard Leacock inspirierte ihn dazu, als Dokumentarfilmer mit der Methode des Direct Cinema zu arbeiten.

.

1959 begann er beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). Er erlernte als Regie-Assistent beim NWDR das Filmhandwerk bei der Herstellung von Werbespots für die ARD-Fernsehlotterie.

.

Von 1960 bis 1964 arbeitete er als Realisator bei dem von Rüdiger Proske entwickelten politischen Fernsehmagazin Panorama.

.

Klaus Wildenhahn arbeitete von 1968 bis 1972 als Regie-Dozent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb). 1972 erschien sein Buch Über synthetischen und dokumentarischen Film, eine „einflussreiche theoretische Reflexion über Methode und Technik des Dokumentarfilms“. Der zweite Teil einer 1970/71 entstandenen Dokumentation über die Berliner Tageszeitung Der Tagesspiegel wurde auf Einspruch des Verlegers hin nicht gesendet und vernichtet. Ein vierteiliger Dokumentarfilm über die Schließung eines VW-Werkes in Emden (Emden geht nach USA, 1975/76), den er mit Landschaftsaufnahmen von Norddeutschland und Porträts ihrer Einwohner erweiterte, stieß auf ablehnende Reaktionen der Regionalpresse. Der erste Teil wurde 1978 mit dem Adolf-Grimme-Preis mit Gold ausgezeichnet.

.

Klaus Wildenhahn hinterlässt ein sehenswertes Dokumentarfilm-Ouevre (man sehe den „Heiligabend in St. Pauli“ 1968; und „Die Liebe zum Land“ 1974)

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


MERKEL lässt offiziell LÜGEN-Propaganda von Regierungssprecher Steffen Seibert am 16. August 2018 fortsetzen

August 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8376

am Samstag, 18. August 2018

.

.

Boston Globe-Appell am 14. August 2018

.

Public discussion is a political duty,” the Supreme Court said in 1964. That discussion must be “uninhibited, robust, and wide-open,” and “may well include vehement, caustic and sometimes unpleasantly sharp attacks on government and public officials.”

.

„Öffentliche Diskussion ist eine politische Pflicht“, sagte der Oberste Gerichtshof 1964. Diese Diskussion muss „hemmungslos, robust und weit offen“ sein und „kann durchaus heftige, ätzende und manchmal unangenehm scharfe Angriffe auf Regierungs- und Staatsbeamte beinhalten“.

.

Das Lügen und Abstreiten, notfalls einfach die Verweigerung gegenüber der Öffentlichkeit Fragen zu beantworten, ist das Alltagstun der Regierungssprecher aus dem Bundeskanzleramt. So traten vor einigen Tagen Merkels Regierungssprecher Steffen Seibert und Ulrike Demmer vor die akkreditierten interessierten Presse-Korrespondenten und stellten sich den angefallenen Fragen der in der Bundespressekonferenz zugelassenen Berufsjournalisten – nicht.

.

FRAGE eines akkreditiierten Journalisten an den Regierungssprecher SEIBERT:

.

Gibt es eine Korrektur der voreiligen deutschen Parteinahme für Theresa Mays Beschuldigung gegen Putin? –

.

Die Bundesregierung hatte den Sanktionen gegen Russland wegen des Giftanschlages in Salisburg/England zugestimmt, so wie es die Britische Regierungschefin Theresa May der Weltöffentlichkeit erklärt hatte, dass der Giftanschlag mit russischem Giftgas von Putin verursacht worden sei.

.

Bald, nachdem die Briten den Giftfall untersucht hatten, konnte zwar die Giftchemie bestätigt werden. Jedoch Beweise dafür, dass Putin oder der russische Staat oder ein russischer Geheimdienst hier den Anschlag auf den in England privatisierenden Doppelagenten durchführte wurde ausdrücklich nicht erbracht.

.

Die britischen Untersuchungen fanden auch keinerlei Hinweise oder Indizien auf russische Täter – damit wäre es an der Zeit, dass die deutsche Regierung von der unerwiesenen Beschuldigung und von den damit verbundenen Sanktionen zurücktritt.

.

Regierungssprecher Seibert verweigerte überhaupt zu dieser feindlichen Merkel-Politik gegen Putin Stellung zu nehmen – „er habe dazu nichts hinzuzufügen“.

.

Auf die Gegenfrage des Regierungssprechers Steffen Seibert, „ob weitere Pressevertreter dazu weitere Fragen hätten?“ meldete sich niemand sonst (gewissermaßen den einzigen Frager zu unterstützen). Damit war der Punkt der unerwiesenen Giftbeschuldigung gegen Russland für die deutsche Lügenpresse erledigt.

.

.

Dietmar Moews meint: Man kann sich die Angelegenheit bei Youtube anschauen.

.

https://youtu.be/rVcQhH8rQk8

.

Wäre es Kabarett, könnte man sagen:

.

Lachen ist die beste Medizin.

.

Nur – es ist bitter Ernst der deutsche LÜGENPRESSE und der MERKEL-Propaganda.

.

Mit welchem moralischen oder pragmatischen Recht betreibt diese Blockparteien-Regierung Volksverhetzung gegen Russland?

.

Ich danke dem aufmerksamen Absender des youtube-Links an die LICHTGESCHWINDIGKEIT.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


NRW-Ministerpräsident Armin Laschet bricht Amtseid – Opposition versagt

August 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8375

am Samstag, 18. August 2018

.

.

Der CDU-Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen muss sofort zurücktreten.

.

Laschet hat gestern, am 16. August 2018, ausdrücklich, klar und kurz wie auch mit vielen blumigen falschen Spurenlegversuchen, eindeutig und klar erwiesen, dass er den wesentlichen Verfassungswert, der TRENNUNG und UNTERSCHEIDUNG zwischen EXEKUTIVE und JUDIKATIVE nicht verstanden hat.

.

Die Opposition scheint keine eigene politische Geschäftsführung mehr zu haben. Ein NRW-Landtag ohne unverzügliche klare Positionierung der Oppositio? – welch ein Bettel.

.

ARMIN LASCHET hat, auch als Regierungschef des NRW-Landesinnenminister der CDU-FDP-Koalition, Herbert Reul, die Fehler bei der Behandlung des inzwischen prominenten Bochumer-Häftlings SAMI. A., tunesischer Staatsangehörigkeit nicht verstanden. LASCHET redet nach wie vor den DEMOKRATIE-BLACKOUT seiner CDU-Leute, EXEKUTIVE (die Abschiebungsbehörden) und JUDIKATIVE (die rechtskräftigen Gerichtssprüche zu SAMI. A.) nicht unterscheiden zu können und nicht respektieren zu wollen.

.

Durch diese EXEKUTIV-Anmaßung, die einem reformbedürftigen türkischen „STAATSPRÄSIDENT ERDOGAN“ anstehen mag, aber keiner föderalen, rechtsstaatlichen Demokratie heutiger Verfassungslage entspricht, hat sich dieses NRW-EXEKUTIV-Personal, MP LASCHET, Innenminister REUL (beide CDU) sowie Integrationsminister STAMP (FDP, Landesvorsitzender), unausweichlich disqualifiziert.

.

.

Kölner Stadt-Anzeiger, Seite 3, Freitag, 17. August 2018 von Peter Berger und Gerhard Voogt:

.

„Es war ein Fehler, dass ich nicht nachgefragt habe“ – NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) räumt Panne bei der Abschiebung ein – Kritik an Bundesinnenminister Horst Seehofer“

.

Kölner Stadt-Anzeiger, Seite 3, Freitag, 17. August 2018 Interview von Joachim Frank mit Ex-Präsident des Oberverwaltungsgerichts Münster:

.

„“Stamp täuscht und Verunglimpft die Gerichte – Ex-Verfassungsrichter Bertrams kritisiert „Stimmungsmache“

.

.

DLF am 17. August 2018:

.

„Bundeskanzlerin Merkel hat sich von Äußerungen des nordrhein-westfälischen Innenministers Reul zum Fall Sami A. distanziert.

.

Die CDU-Vorsitzende sagte in Berlin, Entscheidungen unabhängiger Gerichte seien zu akzeptieren und müssten auch umgesetzt werden. Reul, ebenfalls CDU, erklärte, ihm sei inzwischen klar geworden, dass seine Äußerung missverstanden werden konnte – das bedauere er.

.

Der Minister hatte das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster kritisiert, wonach der abgeschobene Islamist Sami A. nach Deutschland zurückgeholt werden muss. Auf vielfältige Kritik stieß dabei Reuls Äußerung, Richter sollten das – so wörtlich – „Rechtsempfinden der Bevölkerung“ berücksichtigen.“

.

.

Dietmar Moews meint: Da ist nun gar nicht dran zu deuteln. Der CDU-Ministerpräsident Armin Laschet und seine beiden Blindfische, Herbert Reuls und Joachim Stamp, müssen sofort ihre verantwortungsvollen Regierungs-Ämter verlassen.

.

Denn, wer so einen politischen Wert, wie – so wörtlich – „Rechtsempfinden der Bevölkerung“ berücksichtigen.“ gegen eine allerhöchste Verfassungsnorm stellen zu dürfen glaubt und stellt, der noch mit solchen absurden Witzkommentaren wie „drei Juristen, drei Meinungen“, nicht versteht, dass es sich nicht um Meinungen handelt, sondern die oberste, unschränkbare Instanzialität der JUDIKATIVE, von der EXEKUTIVE getrennt, der muss ans Juridicum entsendet werden, aber der hat sich für Regierungsämter völlig disqualifiziert.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


ZEITUMSTELLUNG Online-Umfrage täuscht Demokratie vor

August 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8374

am Freitag, 17. August 2018

.

.

Die EU-Bürger waren aufgerufen, über ein umstrittenes Thema abzustimmen – die mögliche Abschaffung der Sommerzeit.

.

Dabei wurden die Bedingungen gar nicht wirklich veröffentlicht.

.

Es ist also die unverfrorene Vortäuschung von Bürgerbeteiligung, die nur der Datenabschöpfung und der Einführung der Wahlcomputer-Programme bei den „Hackern“, die IT-Wahltechnologie knacken, dient.

.

Während bei einer IT-Wahlmaschine das Ergebnis sofort sichtbar ist, sowie ein Abstimmungsteilnehmer seine Knöpfe gedrückt hat, tut die EU hier so, als benötige sie für die Feststellung des Abstimmungsergebnisses zur ZEITUMSTELLUNG per Wahlmaschine Wochen oder gar Monate Zeit.

.

Weder wo, welche sehr unterschiedlichen Tageslichtzeiten, zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, in Europa herrschen, wurde genauso wenig mitgeteilt, wie der Unterschied zwischen einer UMFRAGE, einer ONLINE-UMFRAGE (mit Datendiebstahl), einer MEINUNGSUMFRAGE einer geltenden VOLKSABSTIMMUNG.

.

Wir wissen auch nicht, wie die Mindestbeteiligung und die Stimmenverhältnisse sein müssten, damit die EU daraus Hinweise für etwaige EU-parlamentarische Schritte zu einer Gesetzesänderung oder einer Dekretierung durch EU-Rat oder EU-Kommission ziehen würde oder wollte.

.

Die Online-Erhebung endet am Donnerstag, 16. August 2018, um 23:00 Uhr, das mit Spannung erwartete ZEITUMSTELLUNG Ergebnis lässt aber noch länger auf sich warten als erwartet. Am Freitag bekommen wir es jedenfalls nicht.

.

Mit einem Online-Fragebogen erhob die EU-Kommission die Meinung ihrer Bürger zum Thema Zeitumstellung, also Sommerzeit und Winterzeit. Der Link war seit 5. Juli 2018 aktiv und erlaubte es den Einwohnern der EU, bis zum 16. August zu erklären, was sie von der jährlichen Zeitumstellung halten. Neben der grundsätzlichen Meinung zur Zeitumstellung wurde dabei auch erhoben, ob die Menschen Sommer- oder Winterzeit bevorzugen.

.

Das Interesse an der Umfrage war seit Anfang Juli derart groß, dass in den ersten Tagen die Server unter dem Ansturm ausfielen. Einem Sprecher zufolge waren in jener Zeit mehr als 500.000 Online-Fragebögen ausgefüllt worden. Nach der Hälfte der Zeit waren mehr als eine Million Antworten eingegangen.

.

Der Anlass für die Erhebung war eine Forderung nach Abschaffung der Zeitumstellung, die das EU-Parlament im Februar 2018 gestellt hatte. Derartige Diskussionen gibt es in regelmäßigen Abständen, seit die Zeitumstellung 1996 EU-weit durchgeführt wird. Neben dem Parlament forderten diesmal aber auch einige Mitgliedsstaaten die Abschaffung der Zeitumstellung. Darunter etwa Finnland.

.

Auf die Ergebnisse der Umfrage werden alle aber länger warten müssen, als angenommen. Zunächst war von Freitag die Rede, nur ein Tag nach dem Ende der Erhebung. Ein Sprecher der österreichischen Vertretung der EU-Kommission sagte gegenüber den Kollegen von futurezone.at jedoch, dass die Ergebnisse im Herbst veröffentlicht werden, immerhin voraussichtlich „relativ bald“ im September.

.

Die Zwischenergebnisse zeigten seinen Angaben zufolge auch, dass es sich „eher um eine Angelegenheit handelt, die für den deutschsprachigen Raum relevant ist“. Circa drei Viertel der Teilnehmer stammten aus Deutschland und Österreich. Demnach haben Bürger der übrigen teilnehmenden 15 EU-Statten kein so großes Interesse an der Zeitumstellung.

.

.

Dietmar Moews meint: Die gesamte Umfrage-Aktion ist ein Schein-Aktionismus, der nicht nachdrücklich und ernsthaft geführt wird.

.

Solche politischen Abstumpfungs-Verfahren sind undemokratisch, weil sie die Beteiligungslust der wahlberechtigten Bürger zersetzt – entweder richtig oder gar nicht.

.

Man erinnere sich nur zurück, wann mit welcher Bürgerbeteiligung die SOMMERZEIT einmal eingeführt wurde – wurde ich gefragt? durfte ich darüber mitbestimmen?

.

NEIN.

.

Und dickfälliger Weise bringen die führenden BLOCKPARTEIEN bzw. die EU-Fraktionen im Straßburger Parlament keine eigenen Positionen in die weite Medienöffentlichkeit, damit man erführe, wofür die Partei eintritt, die man eventuell gewählt hat.

.

Da wird so getan, als sei es eine EU-Parlamentsaufgabe in Strasburg. Da wird so getan, als sei es folglich nicht zu erwarten, dass eine Bundeskanzlerin in Berlin, oder ein Oppositionsführer, oder ein Ministerpräsident in Bayern oder ein Oberbürgermeister in Leipzig, eine politische Position haben, die die Bürger doch interessieren – NEIN, man nimmt gar nicht an der UMFRAGE inhaltlich teil, nennt das aber eine öffentliche Debatte.

.

Dietmar Moews meint, die Uhrzeit im Lebensalltag muss verlässlich einer nützlichen Gewohnheit dienen. Da die Erde eine Kugel ist, der Sonnenumlauf einigermaßen regelmäßig verläuft, gibt es praktisch längengradbestimmte regionale Tageslicht- bzw. Zeitzonen.

.

So gesehen ist eine einheitliche EU-Zeit Unfug, denn die EU-Bürger leben an ganz unterschiedlichen Längengraden der Erde – wenn im Osten die Sonne aufgeht, tappt man am Atlantik noch im Dustern.

.

Deshalb sollte diejenigen Bürger selbst darüber bestimmen, wie in ihrer Zeitzone die Uhren abgestimmt werden sollten. Dabei handelt es sich bei der mutwilligen Struktur solcher Zeitzonen auch nur um eine „digitale“ Zusammenfassung des „analogen Lichtverlaufes.

.

Wussten Sie, dass nach jüdischem Gebrauch jeder Tag mit der Abenddämmerung beginnt und der Nacht beginnt, den kommenden Tag, bis zum Sonnenuntergang als ein Tag verstanden wird – d. h. ein neuer Tag beginnt im jüdischen Ritus nicht mit einem Sonnenaufgang (der Fastentag „Sabbat“ (Samstag) beginnt – nach christlicher Regel, Freitagabend – sondern mit der abendlichen- bzw. frühmorgendlichen Dunkelheit. (ich habe noch nicht gehört, dass ein Jude wegen des jüdischen Tagesbegriffs ein Frühstück versäumte).

.

Es müsste also heute technisch möglich sein, dass eine analoge WELTZEIT zur Uhrzeit-Stellung eingerichtet würde, die immer da, wo gerade Sonnenaufgang ist, eine mitwandernde Sonnenaufgangszeit gesetzt wird, so dass nach einer Erdumdrehung – analog – an jedem Fleck der Erde ebenfalls 24 vergangene Stunden gezählt werden – sodass es von einer einmal gesetzten Datum-Grenze aus, ein jeweils analoges Tagesdatum gibt.

.

Betrachtet man die heute hingenommenen Komplikationen der Zeitgrenzen, der Zeitumstellungen und der Datumsgrenzen, könnte darin ein wirklich praktikabler Nutzen für alle Lebewesen an allen Orten der Erde geben.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.