Schoki-Test mit Cioccolata Modicana ARRANCIA der „Casa Don Puglisi“

Juni 30, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5703

vom Dienstag, 30. Juni 2015

.

IMG_4933

.

Dietmar Moews meint: „To know to love her so

For saints prepare for saints.

It makes ist well fish.

Four saints it makes it well fish …“

(Gertrude Stein in Virgil Thomson)

.

Ich probierte eine sizilianische Kakao-Süßigkeit, die mit der Originalbezeichnung „Cioccolata Modicana“ von der Casa Don Puglisi in 97015 Modica bei Ragusa / Sizilien hergestellt wurde.

.

Kurz vorab: Es schmeckt stark nach guten Kakao, nach dem Orangengepräge, nicht allzu süß. Steht nicht in Konkurrenz mit den bekannten Schokoladen.

.

Diese Sorte von Casa Don Puglisi – Cioccolata Modicana ARANCIA – wird als Hersteller bei Georg Bernardini in seinem Schokoladen-Almanach „Der Schokoladentester“ nicht vorgestellt.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die hellbraun und nicht so schwarz oder dunkel ist, wie sie hier als Cioccolata Modicana benannt ist, das Schönste. Die 100 g Packung enthält einen dicken mit vier Abbruchrillen gegossenen Riegel. Ich weiß wie Kakao schmeckt – diese Cioccolata schmeckt nicht nur nach Schokolade, man schmeckt den 50% mittelbraunen Kakao. Der raffinierte Rohrzucker und das Orangenaroma einschließlich kleinster Fruchtpartikel hält die Geschmacks-Balance als gelungene Abrundung mit Kakao, ziemlich Fett und die besondere Komposition mit fein kristalisiertem Zucker.

.

Abbeißen oder abbrechen lässt sich das ausgewickelte Teil nicht leicht, wenn man aus der Hitze Siziliens in Köln das kühlere Testessen macht. Dabei sind Härte und Festigkeit der einförmig kompakte Cioccolata am einfachsten in Kleinbissen abzuknabbern.

.

Das Beißen, Kauen, Lutschen dieser Cioccolata Modicana ist wirklich eigenartig anders, als alle bislang hier vorgestellten Schoko-Süßigkeiten. Kurz, die Schokomassen hält nicht besonders klebrig zusammen, eher zerfällt sie beim Kauen leicht im Mund. Während das, was man kauen möchte, in Form kristallinzuckrigem Feinsand Empfindungen und Knirschgeräusche an den Zähnen macht.

.

Einserseits – die 50 Prozent Kakao schmecken sehr gut. Das Orangenaroma ist sehr passend abgestimmt. Besonders Fett ist die Press/Gussmasse – aber es kommt einem nicht so vor und ziemlich süß ist es.

.

Vielleicht hat es aber tatsächlich mit dem südlichen Herstellungsort zu tun: Schokolade in Wüstenhitze ist ohne Kühlschrank kaum denkbar. Auf der originell knappen Verpackung steht: Conservare in Luogo Fresco e asciutto.

(Kühl und geschützt aufbewahren).

.

IMG_4934

.

Die Reismitbringsel-Testcioccolata hatte sicher einige Kühlpausen in der Transportkette – bzw. die Oberfläche war schließlichetwas angegilbt / beschlagen. Aber das erscheint nicht geschmacksminderd. Als empfohlener Verzehr-Zeitraum ist 11 / 16 angegeben – es handelt sich also um eine ziemlich tote Dauerkonserve.

.

Die Kriterien „Frische“ oder „Nicht frisch“ fallen Einem beim Testen gar nicht ein – um eine solche feinere Qualität handelt es sich bei diesem sizilianischen Schokoriegel einfach nicht.

.

Sehr forsch liest sich die Beschriftung des inneren Einschlagpapieres des Casa Don Piglisi auf Italienisch und English:

.

La Formazione di una sottile patina sulla superficie della cioccolata modicana è dovuta al suo processo die lavorazione a freddo, che permette il mantenimento dei sapori di ogni singolo ingrediente e determina il normale sapetto „opaco“ della barretta.

.

The tablet ist deeply black and in a few days following its exclusiv cold production procedurm which maintains fragrances otherwise lost, will be covered with an oppaque, granular patina of cacao butter. It is a real sign of genuineness, evidence of the absense of vegetable fats and to the particular cacao used.

 

Das ist nicht nur nicht sinngemäß wörtlich übersetzt, sondern sagt uns: Der graue Beschlag ist nicht „ranzig“ sondern „Patina“ und „opaque“ – eigentlich ist die frisch gefertigte Tafel schwarz – nach einigen Tagen läuft sie an.

.

Der Kaufpreis ist mit Euro 4.50 im Laden von Taormina ist von Natur her hoch (Reisekosten nicht gerechnet). Doch wir haben mit Cioccolata Modicana Arrancia ein zweifelsfreies Qualitätserlebnis – das ist einfach teuer, in so fern billig. Eine rotgefärbtes Packpapier, ein braunes Bastband und ein Bastkordellchen, dazwischengeklemmt das Produktzettelchen ist eigenartig und völlig angenehm stimmig.

.

Diese Casa Don Puglisi Cioccolata ist nicht „bean to Bar“ aus der biologisch überwachten Anbaukunst. Aber sie wird angeblich in unerhitzten Misch- und Rührvorgängen – also gekühlt – hergestellt und gegossen.

.

Casa Don Puglisi teilt folgende Zutaten auf der Rückseite in italienischer Sprache mit:

.

http://www.laboratoriodonpuglisi.it

.

INGREDIENTI: Cacao %=% minimo, pasta di cacao, zucchero di canna raffinato, Buccia d’arranciancia essiccata (16,/%), Pasta di Cacao e zucchero di canna provengono dal commercio equo esolodale

.

Dazu auf der Hinterseite eine Nährwert-Analyse-Tabelle in kleiner kontrastloser Schrift (Weiß auf orange) Schriftgröße – Angaben für 100 Gramm: VALORI NUTRIZIONALI

.

Valore energetico: 2290kJ/548kcal, Grassi totali 31,2 % g, Carboidrati 61%, Umidità 2%

.

EMPFEHLUNG: Ich empfehle diese Cioccolata als Sondererlebnis einer südlichen Schoko-Süßigkeit. In Deutschland käme Ähnliches mehr bei den sontigen Designer-Süßigkeiten zur Auslage – ist dafür aber eigentlich viel zu teuer.

.

Fazit: Es könnte sein, dass DON PUGLISI bedeutet, „Herr Floh“, das wäre ja besser als eine Stumme im Bett oder eine Taube auf dem Dach. Mit herausgehobener Bedeutung der Schokoladenherstellung in Modica / Ragusa / Sizilien bei „Wikipedia“ kann man hier mal maßnehmen, was solche Wikipedia-Einträge wert sind! Nun, jedoch: Probieren geht über Studieren. Kristalliner Sand im Gebiss ist manchmal witzig.

,

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

Bildschirmfoto vom 2013-01-28 15:41:11

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Advertisements

Leichtathletik-Europaspiele in BAKU aber nicht in Deutschland

Juni 30, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5702

vom Dienstag, 30. Juni 2015

.

sportflagge_aserbaidschan_polo

.

Ich gebe zu – ich bin Leichtathletik-Fan.

.

Ich liebe Sport in allen einfache Ausprägungen, halte mich selbst durch regelmäßiges Gelaufe und Gymnastik am Rhein fit, spielte früher leidenschaftlich Tischtennis und Fußball. Und sehe solche Sachen liebend gern in Live-Übertragungen aus einem Stadion im Fernsehen.

.

Ich finde auch Leichtathletik-Meisterschaften, wo die Sportler alljährlich versuchen, ihre persönlichen Bestleistungen zu übertreffenm begeisternd.

.

Jedes Jahr bauen sie ihr Training auf, um auf anerkannten Sportfesten vom Verband gesetzte Qualifikationsleistungen zu bringen, sich für die nächst höheren Meisterschaften, vom Verein zum Bezirk zu Landesmeisterschaften, zu Verbandsmeisterschaften, deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften, Weltmeisterschaften – jedes Jahr erneut – versuchen.

.

Oft ist es so, dass in einer speziellen isziplin gar keine Traimningsgruppe, sondern ein einzelner Amateurathlet versucht hoch oder weit zu springen – und der muss natürlich alleine trainieren – täglich. Da steckt viel Menschlichkeit und Authentizität seitens der Athleten drin – fern jeglichen Betruges, unerlaubten Dopingtricks und Urkundenfälschung.

.

Jetzt fanden in BAKU, in dem europäischen Staat Aserbaidschan die Europaspiele statt – über 250 deutsche Sportker wurden hintransportiert und jetzt lese ich bei

.

Tiroler Tageszeitung-Online am 28. Juni 2015:

Sportreport: Europaspiele in Baku beendet, Komitee lobt Aserbaidschan“:

.

Mit einer Schlussfeier voll Feuerwerk und Patriotismus sind in Baku die ersten Europaspiele beendet worden. Patrick Hickey, Präsident des Europäischen Olympischen Komitees (EOC), sprach am Sonntag um 19.03 Uhr MESZ im Olympiastadion die Schlussformel.

Die Zukunft leuchtet hell für Aserbaidschan“, sagte Hickey und lobte den Gastgeber: „Das sind die Spiele, auf der alle zukünftigen Europaspiele aufbauen werden. Die Grundlage eines Events, das fortdauern und inspirieren wird.“ Der Ausrichter für die nächsten Kontinentalspiele 2019 muss allerdings noch gefunden werden.

.

Ich bin von einem enormen Gefühl von Stolz auf unser Land und unsere Leute überwältigt“, sagte Mehriban Aliyeva als Vorsitzende des Organisationskomitees. Die Gattin von Präsident Ilham Aliyev zeigte sich ebenso „stolz“ auf die 56 Medaillen des Gastgebers und zählte die kommenden Sportevents in Aserbaidschan auf: der erste Formel-1-Grand-Prix kommendes Jahr, die islamischen Spiele 2017, Partien der Fußball-EM 2020“ usw. und so weiter

.

IMG_4450

Leichtathletin vor Sportwagen vor der Ballhof-Galerie Hannover

.

Dietmar Moews meint: Mich interessieren internationale Wettkämpfe auf höchstem Niveau. Mich interessiert auch, wenn ein Kenianer für Dänemark 1500 Meter läuft, ein Türke für Deutschland Fußball spielt und eine Mongolin für Russland Kugeln stösst oder ein Usbeke für Ukraine schwimmt oder was immer, welche Disziplinen zum Programm solcher Sportfeste zählen.

.

Die Protzerei aus eigenem Angebergefühl heraus betreiben alle – was mich beim Aserbaidschaner peinlich berührt, wird den Türken bei den Deutschen Angebern doof finden – egal. Jeder renommiert auf seine Weise.

.

Ich konnte von den Sportlern im deutschen Fernsehen so gut wie nichts sehen:

.

Nicht die schnellsten Sprinter, nicht die besten Hochsprunggazellen, nicht den Diskuswerfer, nicht die 400 Meter Hürden, kein 10.000, kein 5.000 Meter Lauf. Ich finde es entsetzlich – wo die Spitzenverbände und die Spitzenverbandsführer mitmachen, verhindern sie dennoch die Sendungen. Wobei ohnehin meist nur eigene Sportler zugelassen werden, denen man Siegchancen einräumt.

IMG_2923

.

Dafür muss ich heute lesen, dass dieser IOC-Blatter, der deutsche Dr. Thomas Bach (ehedem Fecht-Olympiasieger) hochdotierte Fernsehübertragungsverträge abgeschlossen haben soll:

.

Mich interessiert nicht Mizubishi oder Adidas oder Sony – es geht nicht mehr so weiter, wenn immer nur die betrügerischen Designer-Geschäfte der idiotischsten Kinderräder und der Design-Radfahrer der Tour de France, der Snowboarder und der Iron-Men-Sonnenbrillen übertragen werden. Und zwar niemals ungeschnitten live, sondern immer mit Après-Ski-Quatsch von CocaCola und Felix Neureuthers Vertragsbretter.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

DIETMAR MOEWS "Endsport" Titelbild der Dokumentation 1983

DIETMAR MOEWS
„Endsport“
Titelbild der Dokumentation 1983

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


EURO-Propaganda-Test

Juni 30, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5701

vom Dienstag, 30. Juni 2015

.

IMG_4642

.

Ende eines (zweite Tranche) Knebel-Fallen-Vertrages über EURO-Schulden-Finanzierung durch die profitierenden Investoren IWF, EZB und EURO-Gruppe zwischen Griechenland und der EURO-Haftung.

.

Man soll nicht so tun, als liefe eine Feindeslinie zwischen den (allen) Griechen und den anderen EU-Europäern.

.

Auf der griechischen Seite hatte es bei den Parlamentswahlen im Januar 2015 eine knappe rechts-links-Koalitionsmehrheit für den Ausstieg Griechenlands aus der EURO-Falle gegeben. Alle anderen Griechen sind dagegen – haben für ein „Weiter So!“ gestimmt. Sie wollen auch jetzt die EURO-Linie der Bevormundung akzeptieren.

.

Auf der EU-Seite sind alle diejenigen EU-Staaten, die dem EURO nicht beigetreten sind voller ökonomischer und politikorganisatorischer Motive, diesen EURO nicht mitzumachen.

.

Stärkstes Beispiel ist Großbritannien.

.

Was in der laufenden Woche, bis zum von der Tsipras-Regierung und vom griechischen Parlament vorgesehenen „Referendum“ (Volksabstimmung) jetzt in Deutschland zu beobachten ist, ist das maximale Aufgebot massenmedialer Propaganda:

.

Wir sehen, wie sich die staatlichen Redaktionen und Dienstklassen-Journalisten an die Objektivitäts-Gebote für den Informationsauftrag der Deutschen halten.

.

Dass die kommerziellen Massenmedien in Deutschland in „das volle Horn“ der deutschen und der transnationalen bankabhängigen Unternehmen blasen, steht seit die Verhandlungen zwischen EU und Griechenland laufen eindeutig und ist im schlimmsten Sinn von „LÜGENPRESSE“ klar.

.

Nun wird man also wie in einem seinsgebundenen Labortest sehen, wie weit und ob die gezielte Propaganda zur Durchsetzung der EURO-Investoren gegen den Verlust ihrer Investitionen erfolgreich sein werden. Werden die Griechen gegen das weitere Aushungern der „griechischen Kuh“, die die EURO-Investoren weiterhin melken wollen, sich in der Volksabstimmung durchsetzen können:

.

Werden die Griechen beim „Referendum“ die Fortsetzung der Tsipras-Linie wollen?

.

Werden die Griechen die Fortsetzung der Euro-Falle fordern und damit Tsipras konkrete Rückfrage beim Volkswillen, entgegen der Parlamentsmehrheit, stoppen.

.

Tsipras kneift damit nicht vor der Verantwortung und der Entscheidung, sondern er stellt die besonders tragweite Zukunftsstruktur ganz konkret zur Wahl: Dem wird er dann folgen – auch entgegen seinem eigenen Wahlkampfprogramm bzw. er wird möglicheweise zurücktreten.

.

IMG_4639

.

Dietmar Moews meint: Als Tsipras nach Abbruch der Verhandlungen am vergangenen Freitag vor sein Parlament in Athen trat, um zu berichten, wurde er mit vollem Applaus von allen Parlamentariern minutenlang gefeiert:

.

Die griechischen Repräsentanten erkannten an, dass die Tsipras-Vertreter in den Brüssel-Verhandlungen getan haben, was ihnen möglich war. Sie haben die klaren Absichten Griechenlands sich selbst zu sanieren, entgegen massivsten Verleumdungen und Attacken („unerfahrene Amateurpolitiker“) vertreten.

.

Einerseits also Beifall von Allen. Auch von den politischen Gegnern, hinter denen gegen Tsipras eingestellte Wähler stehen. Das war stark und absolut eindeutig.

.

Dazu bringt nun das deutsche Staatsfernsehen permanent O-Töne von Griechen, die erklären:

.

Ganz Griechenland sei über Tsipras entsetzt:

.

Die große Mehrheit der Griechen werden Tsipras bei der Volksabstimmung ablehnen.“

.

Es werden also alle Mittel der staatlichen Propaganda in Deutschland benutzt. Benutzt wird auch die Hitlerschlauheit der deutschen Öffentlichkeit, die zur Not gerne sagt: Die sagen doch nicht genau, was los ist – ich weiß es nicht.

.

Es laufen also Sendungen über aktuelle Verhandlungen nach Abbruch der Verhandlungen. Telefonate mit Tsipras. Nebenbei heißt es – OBAMA hat angerufen. Bei wem? Bei Hollande? Bei Juncker? Bei Merkel?

.

Obama fordert in aktuellen Telefonaten: Griechenland wird gehalten!

.

Nur über die Inhalte dieser „Verhandlungen“ wird nichts mitgeteilt. Das heißt, Schweigen ist die Alternative zum Lügen. Wenn die Wahrheit nicht gesagt wird, gibt es nur Schweigen oder Lügen.

.

Wir werden diese „Freiheit“ in der Demokratie im Rechtsstaat also abwarten – wie es die hitlerschlauen Deutschen aufnehmen, dass sie völlig für dumm verkauft werden.

.

Man lese dazu britische Zeitungen. Die halten sich OBAMA-lastig zwar zurück, aber sie vertreten natürlich die britischen Anti-Euro-Motive.

.

L1010319

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Obamas Grace

Juni 29, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5700

vom Montag, 29. Juni 2015

.

.IMG_4768

Ich glaube keiner Erscheinung wider besseres Wissen. (Hier liegt ein Unterschied zwischen „Sinnlichkeit“ und „neuer Sinnlichkeit“)

.

Was in den vergangenen Tagen in der westlichen Massenmedienwelt gehyped worden ist, fügt sich gespenstisch zusammen:

.

IMG_4218

.

EINS US-Präsident Barack Obama wird zum strahlenden Sieger und großem Präsidenten der Geschichte hochgestilt:

.

Obamas „wichtigste Rede“ überhaupt – in der Kirche in Charleston – er sang „Amazing Grace“.

.

Die US-obergerichtliche Anfechtung der OBAMA-Health-Care wurde abgelehnt. Damit hat nun Obama eine gewisse Sozialversicherung im US-Recht verankert. Die USA haben jetzt eine Krankenversicherung wie es die liberale Geschichte des Staaten-Bundes seit Gründung nicht kannte und nicht haben wollte. Bislang galt das Recht des Stärkeren in USA.

.

IMG_3618

,

Entscheidungen zur Homo-Ehe, der Gesundheitsreform und zum Freihandel werden die Amtszeit von Barack Obama rückblickend prägen. Seine zweite Amtszeit geht zuende – statt als „lame duck“ abzuhängen, hat er noch mal Schwung geholt – so machen es uns die westlichen Massenmedien auf.

.

Obama wird jetzt noch mit dem IRAN eine faire ATOM-Regelung finden und Guantanamo löschen – schließlich mit Fidel und Raul Castro eine Havanna rauchen und dazu etwas singen.

.

sportflagge_irak_misfits

.

ZWEI Weltweit fanden schlimme Attentate statt, die stets den gleichlautenden Kommentar der Kommentatoren hatten:

.

TERRORISTENGEFAHR – ANGST – SICHERHEITSBEDARF

.

Und ich frage: CUI BONO? wem nützt es?

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Es ist unvorstellbar, dass diese zeitlich koordinierten Katastrophen, hinein in die EU-Verhandlungen mit Griechenland, ohne Zutun der US-Geheimdienste abliefen.

.

Auch heute war wieder ein schwerer Anschlag im Tschad mit vielen Todesopfern wie zuletzt in Tunesien und bei Lyon.

.

Alle Welt wird verunsichert.

.

Cui BONO?

.

IMG_4929

.

Die totalitäre IT-Telematik durch die USA bringt scheinbar keine Sicherheit.

.

Die CIA, die NSA mit Prism und durch transnationale US-Konzerne Google, Facebook, Apple und andere – bezogen auf stets einseitige Geheimdienstzusammenarbeit, auf USA-Politik und Praktiken außerhalb jeglicher Rechtsstaatsorientierung – wird in Europa (sowohl von Generalklausel-Merkel und mit Besatzer-Hollande) lauthals bejaht:

.

Ja, wir wollen den USA unterworfen sein – das garantiert unsere Sicherheit“.

.

So verlautete es heute, 29. Juni 2015, aus Merkels und Hollandes Presseerklärungen.

.

So eine Unterwerfungsgeste gegenüber den USA habe ich bis heute nicht aus London gehört.

.

Deshalb heißt es nun TTIP akzeptieren, US-Wirtschaftspraktiken akzeptieren, US-Fracking akzeptieren, US-Militär in Deutschland akzeptieren, das deutsche Führungspersonal entweder madig machen und abschießen oder „hypen“ (Merkel „Die mächtigste Frau der Welt“).

.

Doch hieße es besser: Merkel – eine Generalklausel am Tropf der USA.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Merkel spielt und lügt

Juni 29, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5699

vom Montag, 29. Juni 2015

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Politik ist immer Politik. Was möglich und unmöglich ist, wird von Politikern versucht und immer mit der Macht des Schwertes durchgesetzt.

.

Wer kein Schwert hat – wie Merkel – muss die anderen ökonomisch verstricken. Deshalb ist England nicht im EURO.

.

Ich wage die These:

.

Wären Kohl und Mitterand unsterblich und hätten noch heute die Kern-EU im Fokus, wäre es nicht in diese Sackgasse gekommen, in die Schröder und Merkel die Deutschen geführt haben.

.

Merkel wird sagen: Ich habe doch gar nichts gemacht – nur laviert.

.

Merkel hat noch heute (Phoenix-Staatsfernsehen am 29. Juni 2015) auf ihrer Sitzung im Kanzleramt und anschließend auf einer öffentlichen Pressekonferenz alle Lügen wiederholt, die schreien zum Himmel.

.

Merkel spielt die Handlungsfähige, so als sei Griechenland Befehlsempfänger, denen man nur mit pädagogischer Nüchternheit die bittere Medizin geben muss.

.

Dabei ist es so, dass das Lügenmodell der EURO-Gruppe den schwachen Staaten keine Konkurrenzfähigkeit mit den starken Euro-Staaten lässt. Griechenland ist nicht überschuldet, weil die Sonne so schön scheint, sondern, weil hier der Münchhausentrick zuschlägt: Die EURO-Staaten geben Kredite und machen das Geschäft: Griechenland hat davon nur wachsende Armut wachsende Schulden.

.

Aber: – jetzt kommt es – nicht nur England hat es abgelehnt, in den EURO hineinzugehen, weil die konzeptuelle Wettbewerbsverzerrung auch GB zum Finanzier deutscher Prosperität gemacht hätte.

.

So lehnt es jetzt Varoufakis ab – in diesen sittenwidrigen Verträgen weiter den Statthalter gegen das griechische Volk zu spielen.

.

Merkel mimt jedenfalls weiter, als sei sich die EU einig, man will ja „helfen“, aber Tsipras ist einfach „bocking“. Und das ist die Lüge, zu behaupten, man wolle „alten Frauen über die Straße helfen“ – die gar nicht rüber wollen.

.

Wir haben gesehen: Griechenland hat die Troika der Gläubiger – EZB, IWF, EURO-Gruppe – wie Entendiebe rausgeschmissen.

.

Griechenland hat eigene Sanierungskonzepte vorgelegt. Griechenland will keine Palastrevolution sondern eine selbstverantwortliche selbstbestimmte Sanierung für die Zukunft. Merkel muss zugegeben, dass sie bis heute lügt.

.

Seit anbeginn der Verhandlungen war das Ziel der griechischen Regierung, die Schuldenkrise nicht in der Eurogruppe, sondern durch „politische“ Beschlüsse der Staats- und Regierungschefs zu lösen. Doch die haben das bis letzten Freitag Nacht zurückgewiesen.

.

Nun also zunächst Volksabstimmung der Griechen.

.

FAZ, Samstag, 27.Juni 2015, Titelkommentar von FAZ-Mitherausgeber Holger Steltzner: „Weichwährungsunion“:

.

Das ewige „retten“ geht wohl weiter, so wie auch die Krise in Griechenland, sollten die Eurofinanzminister das laufende griechische Hilfsprogramm bis November verlängern und das Parlament in Athen dem zustimmen. Dann kratzt man noch einmal so viele Milliarden zusammen, um über den Sommer zu kommen. Doch wer glaubt, dass eine kleine Mehrwertsteueranpassung oder ein Rentenreförmchen etwas Grundlegendes ändert, sogern Athen sich überhaupt darauf einlässt.

.

Steltzner ist einer der FAZ-Mitherausgeber, die verantwortlich die Gaza-Massaker 2014 nicht im FAZ-Jahresrückblick vermerkt haben.

.

Nie zuvor war unter den Gläubigern der Ärger über die Reformverweigerer in den verschiedenen Athener Regierungen größer als bei dieser links-rechts-Koalition“ … „Was folgt daraus? Merkels bisherige Politik ist gescheitert, wonach es Hilfe nur gegen Auflagen gibt. Von den ursprünglich vereinbarten Strukturreformen ist keine Rede mehr, dennoch wird Geld überwiesen … Wo ein Wille ist, gibt es nach Merkels Worten auch einen Weg: ihrer führt immer weiter in die Weichwährungs-und Transferunion.

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Mitherausgeber der FAZ, Holger Steltzner, lügt weiter und zeiht auch Merkel der Lüge. Mal sehen, wie die FAZ diese Widersprüche zukünftig semantisch koordinieren wird. Es ist eine logische Unmöglichkeit.

.

Steltzner schreibt: „Reformverweigerer“ – ja, die Euro-Gruppe verweigert die Reformvorschläge Athens bis zuletzt.

.

Steltzner schreibt: „Kann ein Land, das die gemeinsamen Regeln der Währungsunion nicht anerkennt …?“ Tsipras hat ausführlich erklärt, dass die Vernichtung der Griechen keine gemeinsamen Regeln sein könne.

.

Steltzner schreibt: „mit dem vermeintlichen Primat der Politik (auch der amerikanischen Geopolitik) über die Gesetze der Ökonomie …“

.

Ja, lieber Herr Steltzner, endlich mal ein Schreiberlein, dem es nicht zu blöde ist, die maßgeblich US-Bestimmungsmacht anzusprechen und natürlich – endlich – das „Primat der Politik“.

.

IMG_4932

.

Damit werden nun die breitbeinigen FAZ-Kampagnen gegen Athen sachlich korrigiert – so wie es Tsipras sagt und verlangt: Wir wollen eine politische Lösung.

.

Merkel, Holland und Stetzner sagen jetzt auch „Primat der Politik“. Nur Merkel will immer noch die Griechen zur Beugung unter das ökonomische Vertragswerk der betrügerischen Vorgängerregierungen in Athen.

.

Man mus ganz klar sagen, was Steltzner noch mit dem „Reformgerede“ vermeidet: es ging und geht um INVESTITIONEN. Die EZB und die Eurogruppe und der IWF haben sich verzockt: Man glaubte, die griechische Kuh weiter melken zu können, während sie immer noch dünner wird.

.

Das waren keine Kredite, das sind keine Hilfen, Griechenland ist kein Schuldner, sondern ein Geschäftsmodell der Eurogruppe, das jetzt den Rücklauf der Investitionen nicht bringt – nein, der einfach tot ist. Widersinnige Subventionen, sind es, statt Investments mit Rendite.

.

Will man weiter dem schlechten Geld gutes Geld nachwerfen?

.

Okey Dokey – stellen ich fest: Die FAZ hat erstmalig gedruckt: Merkel ist gescheitert.

.

Okey

– wollen mal abwarten, wie die deutschen Milliarden-Verluste in der FAZ kaschiert werden? Herr Steltzner, Sie kosten mich täglich 2,70 Euro – Wir sehn uns.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

02_h200

Armin Mohler nannte Dietmar Moews und die Neue Sinnlichkeit „Das weiße Engelchenhemd“

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Chris Squire 1948-2015 – Kurznachruf

Juni 29, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5698

vom Montag, 29. Juni 2015

.

IMG_3533

.

Der britische Rockmusiker Chris Squire starb 67-jährig am 27. Juni in Phoenix Arizona infolge eines langen Leukemie-Leidens.

.

Chris Squire wurde als Christopher Edward Russel Squire am 4. März 1948 in Kingsbury / London geboren, wo er aufwuchs und lebte.

.

Er erlebte die Beatlemania in den 1960er Jahren in London intensiv, indem er von anfang an, schon als Schüler, Elektro-Bass spielte und – er arbeitete in einem bekannten Gitarren- und Musikalienladen. Als seine Vorbilder im Bassspiel gab Squire Paul Mc Cartney von The Beatles und John Entwistle von The Who an.

.

Nachdem Chris Squire in zahlreichen jungen Beatbands mitspielte kam es mit The Syn zu den erste Studioplatten mit Verkaufserfolg und bald darauf mit dem Sänger Ion Anderson zur Gründung von „YES“.

.

Squire war der einzige Yes-Musiker, der auf jedem YES-Album zu hören ist. Als einziger hat er die Band nie verlassen. Neben seinem innovativen, außergewöhnlich melodiösen Bassspiel ist auch sein Gesang bei vielen Yes-Stücken zu hören. Bereits in den späten siebziger Jahren, verstärkt aber seit der LP „90125“ ist er für den starken Pop-Rock-Einschlag verantwortlich, der Yes’ Musik seit den achtziger Jahren stark prägt. Im Jahr 1980 löste sich YES erstmalig auf – spielte dann aber weiter Studioaufnahmen, in vielfältige Besetzungen. Z. B. mit Squire, Anderson und dem Schlagzeuger Bill Bruford war Yes eine SUPER-GROUP ohne Vergleich.

.

Dietmar Moews meint: Geschmack ist eine eigene Sache – meine eigene Erfahrung als Bassspieler in den 1960er Jahren reisst mich zu einer superlativen Bemerkung hin für den gestorbenen Chris Squire:

.

Im Jahr 1968 war das Hit-Single-Stakkato der weltberühmten britischen Beatbands zuende.

.

Man kann sagen, die erste Generation, Hollies, Beatles, Rolling Stones, Kinks, Who, Searchers, Swinging Blue Jeans, Manfred Mann, Dave Clark Five und etliche andere etwas später kommende, wie The Small Faces und Led Zeppelin, gaben den heftigen Rhythmus ständiger Neuerscheinungen auf. Man machte nun nicht mehr 1.47 Min. Hits (Hippy Shake, Love me do) sondern Langspielplatten und Programmmusik. Die Beatles hörten damit bald auf – mit „Revolution No 9“ setzten sie den ästhetischen Schlusspunkt – für alle.

.

Das war „sozial-psychologische Erschöpfung“ der Musiker und der Kundschaft. Und die Musikindustrie hatte das Stildiktat übernommen, dem die Bands physisch nicht mehr Folge leisten konnten. Ab da ging es nur noch ums Geschäft.

.

Es musste etwas Neues kommen.

.

Und das kam dann mit den sogenannten Supergroups The Cream und Jimi Hendrix – einem Aufleuchten von ganz kurzer Dauer.

.

Aber dann ergaben sich „barocke“ Ausweitungen in dieser Bandmusik, mit der britischen Collosseum, mit der Bostoner Blood Sweat and Tears, mit Genesis und mit YES, die Chris Squire mitgestaltete. Diese Gruppen waren eher Big Bands als Combos und spielten komplex und technisch sehr schwierige Sachen – nicht nur im Studio, sondern auch live.

.

Wer jemals vor der Bühne von Chris Squire stand und auf dessen Finger schaute, er spielte hauptsächlich auf einem Rickenbacker 4001 Solidbody – dazu sang er lupenreine Mehrstimmen zu dem Glockenstimmensänger Ion Anderson, war einfach fasziniert von der artistisch-körperliche Leistung. Squire war als nicht klassisch ausgebildeter Bassspieler auch spieltechnisch virtuos und richtig stark kam das von der Bühne..

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


USA / IWF hat Europa in Geiselhaft

Juni 28, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5697

vom Sonntag, 28. Juni 2015

.

388_rs_sonnenblume

.

Sonntag abend war die GÜNTHER-JAUCH-Gesprächsrunde:

,

Es muss generell eine völlige Veränderung in der Besetzung solcher Gesprächsrunden gesucht werden: Es geht nicht an, dass die deutsche Dienstklasse, abhängige Befehlsempfänger zu dritt eine  griechischen Gesprächsgast niederbrüllen. Insbesondere Edmund Stoiber stand eindeutig unter Drogen (Aufputschmittel, wie Speed, Koks oder Amphetamine, Benzedrin, Viagra).

.

Jauch hat sich anständig gehalten. Wenngleich er wie das Weihwasser den Teufel vermied, nachzufragen, was eigentlich die Bevormundungsmacht USA, IWF, FED-Bank, Nato im konkreten Griechenland Gezerre bedeuten.

.

Spekulanten auf EURO-Zielgeschäfte können ruhig weiter auf den EURO setzen – es steht unumbrüchlich fest, dass OBAMA von Europa verlangt, dass Griechenland drinbleibt – egal, was es kosten wird.

.

Das wissen die Spekulanten.

.

Das weiß auch Alexis Tsipras (und die Syriza).

.

Die albernen Muskelspiele der EZB und der EURO-Gruppe, der EU-Finanzminister und der Regierungschefs usw.

.

Wochenlang zieht die Lügenpresse die Propaganda hoch:

 

Griechenlands aussichtslose Lage.

 

Wahrheit ist:

.

Merkel ist in einer aussichtslosen Bezahlrolle und wird in kürzester Zeit von der USA / Weltmedienmacht statt zur „Frau des Jahres“ zur „Pleite-Kanzlerin des Jahrzehntes“ umgebogen: Deutschland ist enorm überschuldet – viel höher als das kleine Griechenland.

.

Deshalb traut sich auch niemand der deutschen Propagandisten diese Statthalter-Befehlsempfänger-Rolle auszusprechen. Sie basiert auf Vertragsverpflichtungen infolge der Kapitulation 1945 und des Besatzerstatuts – siehe „Generalklausel“.

.

Auch Günther Jauch konnte nichts erklären, warum der IWF nicht von der EU rausgekauft werden könne. Warum kann die EU nicht die IWF-Forderungen an Griechenland auslösen?

.

Man lacht sich kaputt, abgespeist zu werden mit solchen Geheimmunkeleien: Der IWF besitzt absolut wichtige Expertise, Geheimwissen, Fachökonomische usw.

.

Kompetent? – BULLSHIT: Die USA setzen Recht und internationale Verträge nach Belieben aus. Das wird jetzt bei Syriza komisch gefunden – wie Stoiber trompetete:

.

Es gibt nun mal Regeln – aber die Deutschen brechen diese Regeln zuerst und ständig. Das überzeugt die Griechen gar nicht, wenn Deutschland, Frankreich und Italien machen, was ihnen einfällt, ohne die regeln zu achten.

 

Und was ist mit den sittenwidrigen Schuldenfallen, in die die EU Griechenland in den Jahren seit 2008 eingewickelt haben? Das sind ungültige Verträge: Die Regel (von Stoiber) betrifft auch das Vertragsrecht und sittenwidrige, ultimativ erzwungene Regeln.

.

Der IWF ist eine der US-Agenturen, die in Europa herrschen.

.

Es ist dringend nötig, dass der kontrollschwache, demente Edmund Stoiber, der ohne Not minutenlang an der Schrei-und Brüllgrenze die Teilnehmer der Runde wie ein Irrer vollschrie:

.

Hierfür müsste einfach mal eine Unfall-SoKo mit einer Zwangsjacke hinzutreten und den Herrn Stoiber abführen. Nebenbei wäre Stoiber sein Doktortitel abzuerkennen:

.

Nicht nur das unmotivierte Schreien Stoibers, dessen Maschinengewehr-Keifen seine wiederholten Nichtigkeiten nur noch unglaubhafter macht:

 

Es ist wie mit dem Volksgerichtshof-Schreier Roland Freisler: Stoiber ist außerstande zu erfassen, dass es möglich ist, dass jemand anders wertet und urteilt als er selbst. Statt in fragender Form (wissenschaftliches Verfahren) nachzufragen, was ihm unverstehbar ist – rastet Stoiber mit erhobener Stimme aus – ohne dabei noch so viel soziale Selbstbeobachtung und -kontrolle zu haben, etwas einfühlsam passendere Ton und Lautstärke zu finden.

.

Die links-rechte griechische Regierung (Syriza-Koalition) wurde zweifellos mit dem Erdrutsch-Stimmengewinn im Januar von den griechischen Wählern in die Zukunftsgestaltung Griechenlands geschickt.

.

Niemand kann bezweifeln, dass die IWF / EZB / Euro-Gruppen Politiklinien nachweislich das transnationale Luftgeld-Banken-System finanziert. Während dieses Modell Griechenland nur immer mehr Schulden, Schuldenschulden und Überschulden und eine schreckliche Armut gebracht hat.

.

Götz Fieseler Verlag, Dietmar Moews Sportgrafik

Götz Fieseler Verlag,
Dietmar Moews Sportgrafik

,

Dietmar Moews meint: Ich finde es unverantwortlich, die USA-Machtausübung im Euro-Griechenland-Streit zu verschweigen (auch die Griechen – als hochgerüstete Nato-Flanke halten das Argument noch im Ärmel versteckt).

.

Ich finde die deutschen Staatsmedien-Propagandisten, den „Bericht aus Brüssel“ / Wolfdieter Krause, oder die Masturbationssprecherin Anja Kohl oder der Brüllaffe Edmund Stoiber – die Reihe lässt sich endlos verlängern – (Dienstklassenquote in Talk-Shows – Ralf Dahrendorf).

.

Witzig – es sieht so aus, als wolle der freie„Dienstleister“ Günther Jauch diese Schranzenpropaganda nicht füttern zu wollen: CHAPEAU Günther.

.

sportflagge_griechenland_rudern

.

Ich finde es äußerst unfair, der neuen griechischen Regierung anzulasten, sie hätten seit Regierungsbeginn Januar fast nichts getan:

.

Wir haben die täglich auf Reisen und bei Diskussionen, zum Thema „Sanierung“ des griechischen Gemeinwesens gesehen. Tsipras und Varoufakis haben diverse Papiere ausgearbeitet. Die Tsiprasregierung hat eine verbesserte Lage, allerdings bei unmäßigen Härten gegenüber Leistungsschwachen.

.

Das verträgt sich nicht mit dem Syriza-Sozialistische Parteiprogrann. Eshalb braucht Tsipras jetzt das Stimmungsbild (Referendum) – wobei man seit einigen Tagen in der LÜGENPRESSE das Wort VOLKSABSTIMMUNG beseitigt worden ist: Jetzt heißt es – für alle Unterklassendeutsche das nichtaussprechbare „Referendum“.

.

Sobald Tsipras das Votum der Volksabstimmung hat, kann er damit gegen das eigene sozialistische Partei-Wahlprogramm opponieren. Damit würde der Weg frei für eine alternative „Griechenland-Sanierung.

.

sportflagge_zypern_shorttrack

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4071

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am R