„BERT BRECHT FRAUEN“ – Malerei Ausstellung von Dietmar Moews in Köln mit der kulturindustriellen Janina Kugel

Juni 26, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7409

Vom Dienstag, 27. Juni 2017

.

DIETMAR MOEWS vor der GALERIE SMEND mit „BERT BRECHT FRAUEN“-Plakat

.

Die Ausstellung, anlässlich von KÖLN SÜD OFFEN! 2017, in der GALERIE SMEND, Mainzer Straße und im offenen Atelier von Dr. Dietmar Moews präsentiert Tafelbild-Malerei und Portraitzeichnungen in einem kulturindustriell-soziologischem Bezug.

.

Der TITEL der AUSSTELLUNG

.

.

BERT BRECHT FRAUEN“ kreist um das THEMA des kulturindustriellen Ausbeuters Bert Brecht und seinen Frauen, die seine Texte erarbeiten und dabei im Schatten seines Lichtes unglücklich untergehen.

.

Mexicano, DMW 567.7.0, Öl auf Textil, 140cm / 140cm

.

BERT BRECHT FRAUEN

Aus dem krummen Holz der Menschheit

wurde noch nie etwas Gerades gemacht“.

.

Bundespräsident Steinmeier fordert:

Um die Demokratie sollen wir streiten.

.

Dietmar Moews fordert:

Um die Kunst sollen wir streiten

.

Anlässlich der offenen ATELIERS bei

Köln Süd Offen, am

zeigt der Künstlergelehrte Dietmar Moews

Malerei mit BRECHT FRAUEN und eindeutigem

Akzent.

.

Margarete Steffin, Elisabeth Hauptmann,

Ruth Berlau, Helene Weigel, viele mehr,

wie Francois Villon, John Gay, Rudyard Kipling,

Jack London, viele mehr.

.

BRECHT war zeitlebens geförderter Sohn eines

Augsburger Fabrikleiters. Und muss als einer

der Urväter der KULTURINDUSTRIE verstanden

werden (ähnlich WALT DISNEY, der das Gleiche

mit den DISNEY-Produkten machte, nur ohne seine

Zeichner zu ficken.)

.

BRECHT akquirierte schreibende FRAUEN,

die er bis an sein Lebensende der BRECHT-

THEATER – und LITERATUR-Produktion

unterwerfen konnte. BRECHT erklärte jeder

die Liebe, versprach die Ehe und machte

jeder (möglichst nur) 1 KIND.

.

Die BRECHT FRAUEN waren alle Mitglied

der Kommunistischen Partei – BRECHT selbst

blieb zeitlebens parteilos. BRECHT machte das

BRECHT Marketing weltweit, verkaufte auch

bereits exklusiv verkaufte BRECHT STÜCKE,

stets gegen BAR VORKASSE, ungeachtet

der Verträge – was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

.

BRECHT machte geschickt Geschäfte mit Stalinisten, mit Hitleristen,

ohne Behinderung von GPU, KGB, Gestapo und CIA.

BRECHT hatte eine erste arbeitsteilige, internationale

dezentrale Literaturherstellung organisiert und

sexistisch geführt.

.

BRECHT schrieb selbst nicht, er ließ die Texte seiner

Schriftstellerinnen zu Literatur-Projekten entwickeln

.

BRECHT bestimmte die TITEL aller BRECHT-Publikationen,

wovon keines aus BRECHTs Zigarre allein entsprang.

BRECHT war schrebgehemmt.

.

BRECHT organisierte das Lable BRECHT, dessen

Bedingungen keine der BRECHT-Schreiberinnen

je erfuhren und die so gut wie niemals als Autorinnen

genannt werden. Bei seinen Versuchen, Kurt Weill

und Lotte Lenya auszubeuten scheiterte BRECHT

ausnahmsweise.

.

BRECHT nahm sich stets alle kaufmännischen Vorentscheidungen,

Honorare, exklusive eigene AUTORENRECHTE und

Verlagsverträge, die von BRECHT selbst prinzipiell nicht

und sämtlich betrügerisch gehalten wurden.

.

Mit dem Hitlerist PETER SUHRKAMP hatte BRECHT,

ende der „goldenen Zwanziger in Berlin,

einen Mitverschwörer für die BRECHT-INDUSTRIE

gefunden. Der SUHRKAMP-Verlag macht heute

noch weltweit Geschäfte mit „fremden, unterschlagenen

AUTOREN-Rechten“ mit dem Label BRECHT.

.

Gefördert wurde BRECHT von dem in Springe

geborenen NAZI HERBERT IHERING, Theaterkritiker

in Berlin.

.

Galerie Rudolf Smend Mainzer Straße 31 50678 Köln Südstadt,

.

Der fliegende Holländer, DMW Öl auf Leinwand, 190cm / 190cm

.

Gefördert wurde der Kölner Dietmar Moews,

aufgewachsen in Springe, von Robert

Miller Fine Art N. Y., von der Goltz Sothebys

Contemporary N. Y., Aenne Brusberg Hannover,

von den Malern Bernhard Dörries Hannover,

Peter Janssen Düsseldorf/Berlin, David Hockney

Hamburg/Los Angeles, Egon Neubauer Hannover

und Roland Dörfler Braunschweig, ferner von Armin Mohler

Siemens-Stiftung München, Eberhard Roters Berlin. Werner

Schmalenbach Düsseldorf, Gerd Winkler Frankfurt aM,

Rudolph Bauer Bremen, Barbara Eschenburg München

und Alphons Silbermann Köln.

.

Canestra die Frutta, DMW , Öl auf Leinwand,

.

ausgestellt werden:

.

Caribean Affen, Öl auf Textil, 135cm x 156cm DMW 661.1.6

.

Sitzender Schimpanse hält Hände Öl auf Textil, 100cm x 73cm DMW 677.1.12

.

Schimpansen mit goldenem Käfig, Öl auf Textil, 135cm x 156 DMW 338.7.82

.

Anke-Maria im Sitzkleid, Öl auf Leinwand, DMW, 155cm / 287cm

.

Maria + Martha, Öl auf Leinwand, 155cm x 185cm, DMW 450.6.90

.

Aktbild mit Fisch im Wasser und Spitzen, Öl auf Leinwand, 155cm x185cm, DMW 489.4.95

Dreiteiler:

.

gelbe Seerosen Öl auf Leinwand, 238cm x 160cm DMW 466.16.91 je 6.000 EURO

.

gelbe Seerosen Öl auf Leinwand, 238cm x 160 cm DMW 467.17.91

.

Mittelteil gelbe Seerosen 238cm x 160cm 472.4.92

.

DMW 676.3.11

.

Angela Natascha Andrea, Öl auf Leinwand, 152cm x 185cm, DMW 448.4.90

.

(Zuginsfeld 43), Öl auf Leinwand, 190cm x 190cm DMW 682.1.15

.

Tänzerin über roten Tulpen, Öl auf Leinwand, 120cm x 120cm DMW 451.1.91

.

Jill Mercedes, Öl auf Leinwand, 120cm x 120cm, DMW 452.2.91

.

Heli Brecht auf Rosen, Öl auf Leinwand, 140cm x 140cm, DMW 503.12.96 geändert 687.1.17 „Brechtfrau Janina Kugel“

.

Eine zeitgenössische „BRECHT-FRAU“ ist die SIEMENS-Managerin JANINA KUGEL (geb. 1970), die keine GLASKUGEL („Spaß bei Seite“) ist, wie sie selbst in offiziellen Stellungnahmen wiederholt.

.

KUGEL spricht öffentlich über ihre individuelle Weltsicht und die individuelle Mündigkeit, die als KONZERN-MITARBEITERIN nicht individuell, sondern kulturindustriell geprägt sein muss. JANINA KUGEL, die 350.000 Siemens-Mitarbeiter führt zeigt die Grenzen ihrer Reflektionen, indem sie sagt (DLF-Kindermann-Interview, April 2017):

.

„… Also, ich glaube tatsächlich, dass der Weg der künstlichen Intelligenz immer weiter vorangetrieben wird. Das wird immer, wenn Sie so möchten, besser werden. Es ist natürlich vollkommen klar, dass alles, was Emotionen, Spontaneität und dergleichen betrifft, noch viele Jahre dauern wird, bis wir da hinkommen. Und ich würde es mir natürlich auch wünschen, dass es in einem ehrlichen wirklichen Dialog auch immer noch mal menschlich sein wird. Aber ich kann Ihnen nur sagen, meine Kinder sprechen mit Siri – es ist ganz interessant, was die so antwortet.“

.

Die Malerei von Dietmar Moews – überwiegend Ölfarben auf Leinwänden – schließt an Werke aus den 1970er Jahren an, STRANDBILDER mit AKTFIGUREN, SEEROSEN, die Zitate aus MARIANNE FRITZ „Dessen Sprache Du nicht verstehst“), FRAUENAKTE ohne GESICHTER.

.

Die „BERT BRECHT FRAUEN“, die heute namentlich dokumentiert und identifiziert sind, werden nach wie vor von Brechts Erben und vom Suhrkamp-Verlag um die Autorenrechte und Lizenzgebühren gebracht.

.

Das Thema der KULTURINDUSTRIE wird bereits bei Bernard de Mandeville (1670-1733) in seiner Bienenfabel ausgefaltet (ich zitiere …)

.

Ein großer Stock, an Bienen reich,

Die üppig lebten, doch zugleich

Gesetzestreu und wehrhaft waren,

Auch schwärmten früh in allen Jahren,

Galt als der Hort unzweifelhaft

Von Industrie und Wissenschaft.

Mehr Freiheit gab‘s in keinem Staat

Und weniger Zwänge und Diktat;

Nicht Sklaven einer Tyrannei

Noch wilder Demokraterei

Warn sie; von Königen wohl gelenkt,

Da das Gesetz die Macht beschränkt‘.

.

Wie Menschen lebt‘ dies Völkchen nun

Und tat im kleinen, was wir tun:

Was je in Städten nötig war,

Was Schwert geziemt und auch Talar.

Nur warn sie winzig; ihr Geschick

Blieb drum verborgen unserm Blick;

Doch hatten sie Äquivalente

Für alle Menscheninstrumente:

Maschinen, Schiffe, Schlösser, Gärten,

Geschäfte, Waffen und Experten

Und da wir ihr Idiom nicht kennen,

Wolln wir die nach den unsern nennen.

So warn zwar Würfel nicht bekannt,

Doch herrschten Könige im Land,

Die Wachmannschaften unterhielten,

Und daraus folgt, dass diese spielten;

Man wüsste denn ein Regiment

Soldaten, das das Spiel nicht kennt.

.

Der Bienen Zahl war riesig; sie

Bewirkte, dass der Stock gedieh.

Millionen waren dienstbereit

Zu stillen Lust und Eitelkeit;

Millionen brauchten ihre Stärke,

Um zu zerstörn, der erstern Werke.

Die halbe Welt versorgt‘ die Meute;

Arbeit gab‘s mehr als Arbeitsleute.

Wer nicht reich war, schonte seine Kräfte

Und wurde reicher durch Geschäfte;

Verdammt zur Sense und zum Spaten

Und Mühsal waren, die nichts hatten:

Elende Kärner, die halbtot

Sich schufteten ums täglich Brot;

(A) Indes von Handwerk sich ernährt

Und Kunst, die keine Schule lehrt,

Und die nicht Geld noch Referenz

Benötigt, gar Impertinenz,

Manch arbeitsscheuer Wicht, der klug

Profit aus fremder Arbeit schlug,

Als Kuppler, Spieler, Parasit,

Quacksalber, Dieb, kurz, als Bandit

Arglose Nachbarn listig narrte

Und sich viel Mühe so ersparte.

(B) Die hieß man Schurken, nicht als solche

Benannt warn die seriösen Strolche:

In jedem Amt war Mauschelei

Und kein Beruf von Arglist frei.

Die Advokaten, die sich halten

Durch Fehdenschürn und Fällespalten,

Anfechten sämtliche Kataster,

Denn Grundstücksschwindel brachte Zaster;

Als wäre gesetzlos der, der nicht

Sein Gut erstritten vor Gericht.

Prozesse wurden mit Bedacht

Verschleppt, dass man ja Reibach macht.

Galt‘s Schuften zu ersparn die Strafen,

Durchforschten sie die Paragraphen,

Wie Diebe Häuser observieren,

Wo sich ein Einbruch lässt riskieren. …“

.

(THE FABLE OF THE BEES:

Or, Private Vices, Publick Benefits)

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Schoki-Test mit Milch Schokolade mit Chios Mastix mit 34 Prozent Kakao

Juni 26, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7408

Vom Dienstag, 27. Juni 2017

.

Dietmar Moews meint:

.

Das Beste ist noch im Leben durchaus zum Toten werden und tun, was man will“

.

(Shido Bunan 1603-1676; östlicher Buddhist, japanischer Zenmeister)

.

Ich probierte eine griechische Industrie-Blend-Schokolade vom Hersteller Alexandros Dimitriou Co. Für Mediterra S. A. Kallimasia Chios 82100 in Griechenland.

.

.

Diese Sorte Milchschokolade 34% Kakao im CD-Format a 80 Gramm hat einen durchdringenden Öl-Aroma-Zusatz vom Mastix-Baum – das ist ein Laubholz-Harz, wie wir ähnlich auch bei Rezina und anderen geharzten Lebensmitteln in Griechenland kennen. Der Mastix wächst überhaupt nur in 24 Dörfern Griechenlands, in Mastichochoria, südlich von Chios.

.

34 Prozent Kakaoanteil, neben über 50 Prozent Zucker, zuzüglich Vanillin und Milchpulver, wirkt als Industrieschokolade minderwertig. Der Chios Mastiha-Kick macht trotzdem etwas Besonderes draus. Bean-to- Bar wäre etwas völlig anderes.

.

www.mastihashop.com

.

.

Kurz vorab: Die 80-Gramm, mit dem Kunstnamen „Mastixa Chios“ ist eine derjenigen Schokoladen, die besser als Süßtafel bezeichnet wären. Man schmeckt keinen Kakao. Braune Farbe ist nicht ausreichend. Mit 2,85 Euro für 80 Gramm ist diese Harz-Zucker-Probe viel zu kostspielig. Sie ist nicht kostbar fein, sie ist nicht dezent gesüßt, die Idee Salz gehört zum Rezept.

.

.

Dieses griechische Produkt ist nicht für deutsche Verbraucher gemacht. Verbraucher, die auf Bio- und Fair-Trade Wert legen, und die handgeschöpfte Schokoladen in Betracht ziehen und die gerne Schokoladen mit verschiedenen teils exotischen Zutaten mögen, sind hier verirrt.

.

Kakaosorte und Herkunft können der Kaufpackung nicht entnommen werden, wird da auch geröstet? conchiert? gerührt, gemahlen – welche Dauer solcher Arbeitsschritte?

.

Über den Hersteller ist auf der schönen Homepage zu erfahren, dass die Firma im Jahr 2002 gegründet worden ist und heute vier Hauptaktionäre hat: Union von Mastixproduzenten aus Chios, Zaitech Fund 28,18%, Platona Enterprises Company Limity 5,13%, Korres Natural Products 5,13%.

.

Η MEDITERRA SA wurde im Sommer des Jahres 2002 im Rahmen der Reorganisation der Union von Mastixproduzenten aus Chios mit folgendem Hauptziel gegründet: die Gestaltung eines Promotion-Mechanismus für den Chios-Mastix, die Planung, die Produktion und der Vertrieb von hochwertigen Produkten, der Ausbau eines Verkaufsstellennetzes, die Planung und Durchführung von Promotion-Aktionen.

.

.

Für Dr. Dietmar Moews als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht so dunkel ist, das Schönste. Dieses 80 Gramm Milchschokolade mit nur 34 % Kakao ist befremdlich schlecht, was der Tester als Schokolade kennt. Dankenswerter Weise wurde Kuhgeruch und Kuhmilch-Eigengeschmack vermieden. Der Duft nach dem Mastix-Öl ist derart intensiv, dass man ihn – als Maler, der täglich mit verschiedenen Terpentinen und auch mit Mastix umgeht – persönlich nimmt. Der Mastixgeschmack weicht tatsächlich vom Mastixgeruch ab – es riecht eindringlich, in der Richtung Eukalyptus, Menthol, Pfefferminz, wie Harzöle eben schmecken. Es schmeckt indes leichter, wie Dill oder Fichtennadel – man muss es probieren.

.

.

Die Gesamteinstellung, Rösten, Mahlen, Conchieren, Rühren ist das Ergebnis der Erfahrung bzw. des Experimentierens, diesie knackt nicht klar und feinst, sie geht im Mund geradezu talgig klebrig auf, ohne Einschleimen. Jedoch für 2,85 Euro kann sich hier jeder mal griechische EU-Qualität zum Probieren leisten.

.

Soja aus genmanipulierter Erzeugung und das weitverbreitete industrielle Spiel mit Emulgatoren wird hier gespielt. Wir argumentieren auf dem Plan des internationalen Darm- und Verdauungsschutzes.

.

EMULGATOR ist nichts für den Menschenbauch!

.

Die „CD“-Papppackung ist einfach und praktisch. Ein farbig reizendes gedecktasphalt-ockergraues-grundiertes Feld mit einem grafischen Kakaofrucht-Bildchen und Schrift in Dunkelbraun sowie Noch Schrift in Weiß, rückseitig die gleiche Farbe mit den weißen Kleinschrifttexten über Inhalte und Nährwerte. Alles in griechischer Sprache, die Zutaten, die Kalorien, dazu noch Inhaltsangabe in französischer und englischer Sprache.

.

Die Aufklapppackung aus designter Pappe ist wiederverschließbar. Innen hat man eine luftdichte Zellufaneinschlagung.

.

Die MILCHSCHOKOLADE 34%, besteht aus Zucker, Milchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, Soja-Lecithin als Emulgator, Vanillin.

.

.

Die Nährwerttabelle per 100 Gramm Griechisch/Englisch kann als Durchschnittswerte angenommen werden:

.

Energie 552 kcal / 2338 kj

Fett 35,4 g

davon gesättigte Fettsäuren 18,3 g

Kohlenhydrate 52 g

davon Zucker 8 g

Eiweiß 6,5 g

Salz 0,2 g

.

Aufdruck: Bestens haltbar bis 30.10.2017.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden, die zotter vorbildlich bietet.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle Produzenten die große standardisierte Stückzahlen herstellen – wo also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen aus Fließbändern kommen, die an sich nicht hochwertig sind und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount, entstehen.

.

Eine internationale Marke wie Mediterra hier, dient dem Kundenanspruch, informiert zu werden, beinahe (Nährwerttabelle?) vorbildlich.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese MILCH-Schokolade 34%-Tafel C nur zum Probieren – Chiso Mastix 34 % Kakao hilft nicht, wenn man Lust auf Schokolade hat.

.

FAZIT Dr. Dietmar Moews:  Dem sehr schlecht zu bewertende 80 Gramm-Täfelchen gibt der Tester die Ausprobier-Empfehlung als Probe, mit EINS von SECHS KAKAOBOHNEN zählt sie zu den Geringqualitäten. Erstaunlich, wie ungeschmolzen eine solche Tafel griechische Sommerhitze übersteht)

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


STAATSTROJANER in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 24. Juni 2017

Juni 25, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7407

Vom Montag, 26. Juni 2017

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt am Samstag, 24. Juni 2017, mit Jasper von Altenbockum:

.

Vor Troja“. TITEL-KOMMENTAR der FAZ, in dem der USA-Absolutismus, der USA-Militarismus und hier, der digitale Überwachungsstaat oberflächlich promotet wird – sehr verlässlich darin der „Wadelbeißer“ JASPER von ALTENBOCKUM:

.

„… Wer sich den Begriff „Staatstrojaner“ ausgedacht hat, meint es mit dem Staat nicht besonders gut. Zugegeben: „Quellen-Telekommunikationsüberwachung“ klingt nicht entfernt so elegant. Aber die Bezeichnung hat den Vorzug, dass sie nicht mit der hässlichen Unterstellung arbeitet, dieser Staat sei eine Ansammlung heimtückischer Krieger, die ein Gemeinwesen in Schutt und Asche legen wollen.“

.

FAZ am 24. Juni 2017 titelt mit „Staatstrojaner“ von Jasper von Altenbockum

.

Dietmar Moews Zwischenfazit: FAZ-Autor Jasper von Altenbockum schiebt dem FAZ-Leser einen Trick unter („Staat … heimtückischer Krieger … in Schutt und Asche legen wollen“). Altenbockum stellt sich dümmer als es einem FAZ-Spitzenkommentator durchgelassen werden kann.

.

Die Dienstklasse der deutschen Staatsquote – Staatsdiener mit beschränkten Bürgerrechten und Bürgerpflichten – müssen nicht als Addition der einzelnen Nichtheimtückischen verdächtigt werden, sondern als EXEKUTOREN der KULTURINDUSTRIE.

.

Die heutige KULTURINDUSTRIE gibt THEMEN und WERTE der als ÖFFENTLICHE MEINUNG zulässigen Positionen vor. Mit brachialer, alles andere überstrahlende und überblendende Durchdringung werden diese Ambitionen massenmedial promotet. Im Kommunikationsschatten dieser einseitigen Propaganda entstehen SCHWEIGESPIRALE und meinungslose ANPASSUNG. Die Kulturindustrie setzt  bestimmend durch, was dann auch forensisch als „normales Verhalten“, im Unterschied zu „Devianz“, Zeitgeist und gebräuchlicher Lebensstil oder als schlechtes Benehmen sanktioniert wird.

.

Dadurch wird das Gemeinwesen durch eine urteilsschwache und opportunistische Dienstklasse der Rechtsstaat totalitär ausgehebelt – die FAZ nennt es, in „Schutt und Asche“ verwandelt. Damit werden die individuellen Persönlichkeitsrechte auf die eigenen Daten durch totale Daten-Speicherung und jegliche algorithmische Profilierungen und deren möglichen Operationalisierungen und Instrumentalisierungen zu Zwecken der Überwachung, Steuerung und Kontnrolle eines jeden Individuums, in Anspruch genommen. Das muss weder der einzelne Dienstklassen-Rollenträger so wollen und auch nicht so verstehen – dennoch wird die Freiheit strukturell zerstört und als Funktion total außer Kraft gesetzt.

.

Der Begriff „STAATSTROJANER“ ist auch und gerade in der hier von Jasper von Altenbockum verkannten kulturindustriellen organisatorischen Tarnkappe sehr treffend.

.

„ … in Schutt und Asche legen wollen. Das wollen andere, und gegen sie richtet sich das Gesetz, das es der Polizei erlaubt, nicht nur „offene“ Kommunikation vom Telefon zur E-Mail, sondern auch verschlüsselte Messengerdienste wie Whatsapp anzuzapfen und zu überwachen. Der Bundestag beschloss es im Eilverfahren. Leben wir jetzt, wie es wieder einmal heißt, in der Orwellrepublik Deutschland? …“

.

.

Dietmar Moews Zwischenfazit: Was redet der FAZ-Autor daher? –

.

Wann hatten wir eine Orwell-Republik? –

.

Warum nennt er denn kein einziges Argument für diese Totalüberwachungs-Gesetzgebung? –

.

Was soll denn, „die Sicherheitsdienste brauchen doch die selbe technische Ausstattung wie die Kriminellen und die Terroristen“?

.

Hat je bei ernsthaften Verdachtslagen im Geltungsbereich deutschen Rechts ein Richter oder Staatsanwalt eine Datenschutz-Suspension verweigert. Hat der Richtervorbehalt mal einen Fall ausgelöst, in dem Terrorismus die Allgemeinheit schädigen konnte, nur weil nicht jedwede Staatsdiener Datenschutzauflagen zu berücksichtigen gehabt hätten?

.

Hat der Datenschutz Terrorismus ermöglicht?

.

NEIN – HAT NICHT.

.

ANTWORT: So ein Fall ist nicht bekannt. Bekannt sind Misserfolge infolge handwerklicher Fehler in der Ordnungs- und Sicherheitspraxis – siehe AMRI am Breitscheidplatz Weihnachten 2016.

.

„… In vielen Terrorfällen wurden entscheidende Botschaften über verschlüsselte Dienste ausgetauscht. Da die Hersteller dieser Angebote mit Polizei und Geheimdiensten nicht zusammenarbeiten können oder wollen, bleibt nur der „Lauschangriff“ ..“

.

.

Dietmar Moews Zwischenzitat: Wadelbeißer Jasper von Altenbockum beißt in die Luft, dass es nur so klappert. Er kann keinen einzigen Terroristen nennen, der über WHATSAPP oder normale Telefonzellen seine Logistik verraten hätte.

.

Und:

.

Der „LAUSCHANGRIFF“ erlaubt totale Datenerfassung und totale Hintergehung des einzelnen Bürgers, dem sein Wissen über sich selbst weggenommen wird. Aber die Behauptung, „es bleibt nur der Lauschangriff“, ist blanker Unfug.

.

Totalüberwachung und Lauschangriff zerstören die Menschlichkeit ohne Nutzen, ohne Terror oder Terror-Verhinderung, ohne verbesserte Sicherheit oder Schutz gegen Gewalttäter zu ermöglichen.

.

„… Eine Ahnung zu haben, welche Folgen das Gesetz hat, ist in der tat schwierig … im trojanischen Pferd sitzt im 21. Jahrhundert nicht der Staat, sondern sein größter Feind.“

.

Wie peinlich für die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG – da schreibt der Titel-Kommentator selbst, dass seine Überlegungen ohne Ahnung daherkommen.

.

Und er schreibt es im letzten Satz:

.

Wenn das Bundesverfassungsgericht darüber entscheidet, und dazu wird es sicher kommen, wird es noch etwas anderes im Auge haben: Im trojanischen Pferd sitzt im 21. Jahrhundert nicht der Staat, sondern sein größter Feind.“

.

Jetzt noch AUFGEPASST:

.

FAZIT – Dietmar Moews meint: Im Staatstrojaner sitzt nicht der harmlose Beamte, im Staatstrojaner sitzt nicht der Staat (welcher Staat? Der Gestapo-Staat?, der Ceaucescu-Staat? Der Mielke-Staat?) –

.

Im TROJANER SITZT DIE KULTURINDUSTRIE.

.

Die Kulturindustrie entkoppelt und macht jegliche Menschlichkeit zu Profit oder zu Garnichts – im Schatten der Kulturindustrie leben wir in Zwang und Unfreiheit.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


SPD-Parteitag mit Schulz-Kettenreaktion in Dortmund

Juni 25, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7406

Vom Sonntag, 25. Juni 2017

.

Mossul-Massaker ohne SCHULZ?

.

Wie von der deutschen LÜGENPRESSE und den verblendeten Hillarysten täglich wiederholt angekündigt, hat jetzt der SPD-Wahlkampf der Sozialdemokraten begonnen.

.

.

Heute schon wieder – diesmal in Dortmund.

.

Heute schon wieder – verkündet der Kandidat SCHULZ das WAHLKAMPF-Programm der SPD 2017, das noch gar nicht von der SPD verabschiedet ist.

.

Heute schon wieder – hören wir Wahlkampf-Programm.

.

Während doch Parteiprogramm bzw. die Verkündung zukünftiger Politik, für den Fall der Wählerzustimmung, das Interessante ist bzw. wäre.

.

Der Kanzlerkandidat sagte auf dem Parteitag in Dortmund, es sei Zeit für mehr Gerechtigkeit und Solidarität. Dafür wollten die Sozialdemokraten einstehen. Die Unionsparteien verweigerten sich einer inhaltlichen Debatte über Zukunftsthemen, kritisierte Schulz.

.

Er nenne das einen Anschlag auf die Demokratie.

.

Der SPD-Chef sprach sich auch für mehr Investitionen aus. Das sei wichtiger als Steuergeschenke zu versprechen, wie es CDU und CSU täten.

.

Vor Schulz hatte in Dortmund bereits Altkanzler Schröder die Sozialdemokraten auf eine gemeinsame Linie im Bundestagswahlkampf eingeschworen.

.

.

Angesichts schlechter Umfragewerte für die SPD betonte er, noch sei Zeit, die Stimmung zu drehen. Juso-Chefin Uekermann erklärte, ihre Generation habe die ideenlose Politik von Bundeskanzlerin Merkel satt. Die CDU-Vorsitzende kümmere sich mehr um den Machterhalt als um die Zukunft des Landes.

.

Die CDU-Vorsitzende kümmert sich täglich um die POLITIK – während SCHULZ der „Machtgewinn zum Wahlkampfprogramm geronnen ist“.

.

Im Anschluss soll das Programm der SPD für die Bundestagswahl beschlossen werden – das hier vorab ohne partei-demokratische Absegnung mal wieder – wie seit MONATEN von SCHULZ – als Versuchsballon aufgeblasen wird.

.

.

Doch seine Ballons steigen gar nicht.

.

Ich erkläre im Folgenden, warum dieser SPD-Wahlkrampf nicht ansprechen kann.

.

Dietmar Moews im Fextal

.

Dietmar Moews meint:

EINS Wahlberechtigte Deutsche haben stets erlebt, dass WAHLPROGRAMM-Werte und WAHLPROGRAMM-Themen reine BLENDEREI sind.

.

Es wird dahingeredet, um irgendwie Stimmungen anzuzündeln oder die Konkurrenz zu bedrängen oder um tatsächlich rein propagandistisch das zur kommenden Politik zu erklären, was man vorher in Stimmungsermittlungen als Wählerwünsche und Zustimmungsbrücken glauben zu dürfen meint.

.

WAHLKAMPF-Proklamation ist LEERE Versprechungen beteuern.

.

Nun ist ein Trumpf der Sozialdemokraten, Wahlrecht-Alter in die Jugendjahrgänge auszudehnen, womit ahnungslose unreife Neuwähler gewonnen werden wollen, die nicht wissen, dass WÜNSCHEN keine Wunschprogramm-Politik bringt, sondern Selbsttäuschung und Enttäuschungen. Auch HOFFEN müsste zunächst auf besseres WISSEN und besseres TUN fundiert werden, was aber weder Jungwähler einschätzen können, noch die Sozialdemokratie vorweisen kann.

.

KURZ: Wahlkampfprogramme sind blauäugig, denn sie werden NIEMALS eingelöst. Selbst nicht in Fällen der absoluten Parlamentsmehrheiten. Denn das Balancesystem der deutschen Politikverfassung hat harte Kontrollstrukturen, die täglich eine absolute Regierungsmacht in unschöne Farben taucht – prinzipiell.

.

Der Föderalismus, mit den Kompetenztrennungen auf Kommunal-, Länder- und Bundesebene, das unabhängige rechtsstaatliche Rechtspflegesystem, die internationalen Bündnisverträge, die kommerzielle Kulturindustrie der Kommunikation und Propaganda, die Aufsicht der Parteien in den Staatssendern, nicht zuletzt die ARGUMENTE der OPPOSITION im politischen Wettbewerb, die immer die Öffentliche Meinung mitfärben, wo die vorherigen Wahlversprechungen abgemahnt werden können.

.

GANZ KURZ: WAHLVERSPRECHUNGEN glaubt KEINER, denn sie werden nie eingelöst.

.

.

ZWEI Das zweite Argument, das verständlich macht, warum der angängige SPD-Wahlkrampf des SCHULZ überhaupt nicht einmal die SPD-Mitglieder anspricht:

.

Jeder Deutsche erlebt täglich, was wirklich POLITIK ist – was davon massenmedial verbreitet wird – wie viel und wie wenig die Bundeskanzlerin MERKEL daran bestimmt, ob und dass es überhaupt TAGESORDNUNG ist.

.

.

MERKEL muss täglich die POLITIK bedienen, die auf sie zukommt. Die DEUTSCHEN sehen, was die POLITIK auf den TISCH bringt. Die DEUTSCHEN sehen – äußerst lückenhaft und unaufmerksam – wie und was die MERKEL-Macht täglich leistet oder wegbleibt oder Sonstiges, nämlich die Farbkarte ihrer Sakkos, die Bernsteinkette – ob MERKEL beim Fußball zuschaut oder auf ihrer Auslandsreise spontan einen NACHRUF auf den just verstorbenen ALT-Kanzler Kohl ins Fernsehen spricht, mit schwarzer Trauerkleidung (anschließend wieder bunte GAME-Messe in Köln).

.

MERKEL erscheint als HANDELNDE in der laufenden POLITIK – und SCHULZ erzählt SPD-Wahlkampfprogramme mit der Behauptung, er, SCHULZ, könne es besser als MERKEL.

.

Die deutsche Öffentlichkeit – bei aller LÜGENPRESSE und allem HILLARYSMUS – soll jetzt SCHULZ vergleichen mit der täglichen MERKEL, dazu sein WAHLKAMPFPROGRAMM als Anhaltspunkte daneben halten.

.

UND genau dieses – ZWEI – kann nicht funktionieren:

.

SCHULZ kann mit seinem Gerede auf dem Parteitag in Dortmund keinesfalls die täglichen Auftritte MERKELS in Brüssel und an allen Brennpunkten der Terrorismus-Angst, der Finanz-Prosperität und der Verlässlichkeit erreichen. Denn sein WAHLKAMPF-Programm zeigt in nicht als wichtigen Politiker, wie MERKEL, sondern als Dampfplauderer mit roter Nase in Dortmund (wer möchte diesen Schulz neben Màcron auf Bildern sehen oder reden hören?)

.

Alle Menschen bestehen in ihrer täglichen Lebensbewegung aus egozentrischer Anthropologie – erst dann aus den sozialen Bezügen, die sehr oft als soziale Zwänge empfunden werden.

.

Diese EGO-Allzumenschlichkeit sieht sich immer zunächst Diesseits aller sozialen und gemeinschaftlichen Aufmerksamkeit. ICH gehe jede Sekunde vor – erst dann kommen ESSEN, SCHLAFEN, TRINKEN, FUSSBALL, SEX – erst dann kommen ESSEN-Politik, SCHLAFEN-Politik, TRINKEN- … –

.

.

POLITIK hat aber eine erhebliche GEGENKRAFT. Man bleibt lieber fern, wenn man nichts versteht.

.

POLITIK ist ein laufender Prozess, über den ich impressionistisch und spontan keine zulänglichen Urteile haben kann. Ich muss die handelnden Personen kennen, die aktuelle Szenerie, brauche politische Bildung und eigene Betroffenheiten.

.

P. S. Was die HILLARYSTEN verschätzt haben, mit dem Maschinengewehr-Sperrfeuer gegen DONALD TRUMP, dass das unentgeltliche Gehetze die Rezipienten abstumpft. Wer jetzt, wie SCHULZ, gegen TRUMP weiterhetzt, brüllt ins OFF der Nervensysteme, die man eigentlich ansprechen möchten.

.

Also EINS und ZWEI lassen SCHULZ letztlich um die ZEHN-PROZENT-Hürde kämpfen:

.

EINS Sein Wahlprogramm wird niemals zu seiner kommenden Politik – egal wie viel Abgeordnete die SPD ins Parlament bekommen wird.

.

ZWEI MERKEL handelt. Die Vorstellung, SCHULZ stünde an ihrer Stelle und müsste mit MACRON, mit ORBAN, mit RENZI, mit JUNCKER, TUSK, mit Theresa MAY, mit TRUMP, mit PUTIN (Russisch), mit NETANJAHU oder mit ERDOGAN täglich verkehren und handeln, bei der Jodtabletten-Ausgabe in Würselen – um Gottes Willen – entweder der neue HUBERTUS HEIL hat nicht nach- und vorgedacht, oder er kann sich nicht gegen Schulz durchsetzen, diese ZWEI KRITERIEN des MISSERFOLGES der SPD zu umgehen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Protest „Kettenreaktion Tihange“ 90 Kilometer Menschenkette

Juni 24, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7405

Vom Sonntag, 25. Juni 2017

.

.

Während eine Drei-Länder-Menschenkette gegen das ATOM-KRAFT-WERK TIHANGE in Belgien für Sonntag, 25. Juni 2017 bereits 30.000 Anmeldungen von Teilnehmern bei der Anti-Atom-Initiative „ausgestrahlt“ vorliegen hat, hat die niederländische Aktionsgruppe Code Rood („Alarmstufe Rot“) dazu aufgerufen, den weltgrößten Benzinhafen in Amsterdam zu blockieren.

.

Die späte Verkopplung der beiden TERMINE, gegen Tihange und gegen den Benzinhafen, scheint Hintergründe zu haben, die nicht ganz plausibel erscheinen.

.

Jedenfalls hatte die niederländische Polizei bereits bei der Regierung verlangt, dass die Anti-ATOM-Menschenkette erheblich zur Kasse gebeten werden soll, die polizeilichen Sondereinsatzkräfte zu bezahlen.

.

Demonstrationsrecht? – in der rechtsstaatlichen Demokratie gegen Vorkasse.

.

.

DLF.de am 24. Juni 2017 berichtet mit Kerstin Schweighöfer:

.

Niederlande Menschenkette gegen Pannen-Atomkraftwerke – „Kettenreaktion Tihange“ haben sie die Protestaktion genannt, um auf die Risiken hinzuweisen, die vom Pannen-Atomreaktor für die Region ausgehen. Eine 90 Kilometer lange Menschenkette wollen Aktivisten am Sonntag bilden. Auch viele Niederländer werden dabei sein, deren Protest erst langsam wächst…“

.

Das belgische Atomkraftwerk Tihange liegt direkt an der Maas, flussaufwärts. Die belgischen Atomkraftwerke bilden Schrott-Meiler als Nachbarn. Die Pannenserie in belgischen Atommeilern bereiten den Einwohnern Sorgen über einen nuklearen Ernstfall. Dabei scheint die Europäische Atomgemeinschaft Euratom, der große Förderer der Kernenergie seit 60 Jahren, nicht daran zu denken, mal die eigenen gesetzlichen Sicherheits- und Lizenzgesetze zu respektieren oder deren Einhaltung durch die AKW-Betreiber abzumahnen. Die Bundesumweltministerin spricht angesichts der belgischen AKW von „Flickschusterei“.

.

„… Die Maas bei Stein, einer kleinen Gemeinde im Süden der Niederlande. Bis nach Aachen sind es von hier nur 35 Kilometer, ins belgische Lüttich kaum weiter.

.

Armand Pinkaarts, ein 47jähriger Manager, kommt aus Stein. Als begeisterter Sportler kennt er das Gebiet wie seine Westentasche, schon dreimal hat er an Triathlons in der Region teilgenommen und zum Training fährt er mit seinem Rennrad gerne am Fluss entlang auf dem Deich:

.

„Da ist die Aussicht wunderbar, da sind Autos die Ausnahme.“

.

Aber, erzählt er mit einem nachdenklichen Blick über die ruhige Wasserfläche:

.

„Auch das belgische Atomkraftwerk Tihange liegt direkt an der Maas, rund 80 Kilometer flussaufwärts. Das Kühlwasser des Reaktors fließt hier vorbei und strömt weiter Richtung Rotterdam. An und für sich ist das kein Problem. Aber in diesem Kernreaktor sind Hunderte von Rissen entdeckt worden! Die Behörden sprechen verharmlosend von kleinen Ritzen, dabei sind sie bis zu 15 Zentimeter groß! Ich bin nicht grundsätzlich gegen Atomkraft, darum geht es mir nicht, aber wenn, dann hat es 100 Prozent sicher zu sein. Tihange ist ein Sicherheitsrisiko und muss sofort abgeschaltet werden!“

.

Bei der großen Menschenkette, die Sonntag von 60.000 Bürgern im Dreiländereck gebildet werden soll, 90 Kilometer lang von Tihange bis Aachen, wird Pinkaarts deshalb nicht fehlen. Und er ist nicht bloß Teilnehmer dieser grenzüberschreitenden Protestaktion von Belgiern, Niederländern, Luxemburgern und Deutschen – sondern auch Mitbegründer einer der vielen neuen Bürgerinitiativen im Süden der Niederlande, die mit Aufklärungskampagnen ihre Mitbürger mobilisieren und auf das Problem aufmerksam machen wollen:

.

„Ich glaube, wir Niederländer sind einfach weniger skeptisch als die Deutschen. In erster Instanz haben wir mehr Vertrauen in das, was uns Behörden und Kontrollinstanzen erzählen.“

.

Doch dieses Vertrauen beginnt zu bröckeln.

.

Peer de Rijk kann das nur bestätigen. Er steht 200 Kilometer weiter nördlich in Amsterdam in seinem Büro. Der große Tisch ist über und über mit Flugblättern bedeckt, mit Infobroschüren und Postern. „Kettenreaktion Tihange“ steht in drei Sprachen darauf.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wer gleichzeitig ALEPPO in großen täglichen Massacker-Videos per ARD-Tagesschau zelebriert, anschließend Mossul in der vergleichbaren Brutalität, mit Hunderttausenden eingekesselten Zivilisten in der Altstadt, im Panzer-Häuserendkampf „EINNIMMT“ und dann lautete der Nachrichtentext am 24. Juni 2017:

.

200 in Worten ZWEIHUNDERT eingekesselte zivile Altstadtgeiseln von MOSSUL konnten heute den ISIS-MILIZEN im Mossul-Kessel entkommen.

.

200 von 200.000 – ich bin in der PROMILLE-Rechnung unsicher, aber ganz ohne Alkohol wird das nicht gehen. Jedenfalls aktuelle Fernsehbilder wurden in Deutschland davon heute nicht gezeigt.

.

Gleichzeitig hören wir, in Grenfell-Hochhaus starben bislang 79 Bewohner, in China seien 120 Dorfbewohner von einer Mure verschüttet und in Südsudan kann man die Toten nicht zählen, aber bereits 5 Millionen sudanische Flüchtlinge leben jetzt im Asyl von Uganda, die diese Menschen nicht ernähren können – und wöchentlich werden in Afrika 1.000.000 Million Menschen geboren.

.

Wer also an einer Menschenkette zwischen Aachen, Tihange, Maastricht, gerne „ausstrahlen“ möchte, wird sich auf den neuesten ZYNISMUS-STAND bringen lassen, denn:

.

Der belgische Energiekonzern Engie Electrabel und der Leiter von Tihange, Jean-Philipe Bainier, hat den Demonstranten zu einem Gespräch im Konferenzraum des Kraftwerkes angeboten.

.

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Rekers hat  sich der Schirmherrschaft dieser „Länder-Menschenkette“ am 25. Juni 2017, zugesellt, um Solidarität zu zeigen – ein größerer Reaktorunfall in Tihange könnte bei einer ungünstigen Wetterlage sogar Köln schwer treffen.

.

neues deutschland, 24. Juni 2017, Seite 8 Wirtschaft

.

Bainier hat bereits gegenüber den „Aachener Nachrichten“ bekannt gegeben:

.

Die Risse im Reaktorkessel seien gar keine Risse, sondern „Wasserstoffeinschlüsse“, die s schon seit der herstellung des Kessels gebe. Tihange gehöre zu den sichersten Kraftwerken europaweit.“

.

Bainier brachte sogar eine Laufzeitverlängerung ins Spiel. Es „stehe nirgendwo geschrieben, dass AKWs nur 40 Jahre funktionieren. Auch 60 Jahre seien ohne Probleme möglich“.

.

Dass TIHANGE lustig weiter ATOM-Strahlungsmüll produzieren will, für den es keine Entsorgung, keine Entlagerung und keine Vollkostenrechnung oder Vollhaftung der Betreiber gibt – folglich Herr BAINIER ins Zuchthaus gehört, das ist ihm anscheinden nicht klar.

.

Kurz – alle Zeichen stehen auf ABSTUMPFUNG der denkenden Bürger und auf Staatsverbrechen gegen geltenden Recht.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung am Sonnabend, 24. Juni 2017, scheint beinahe vor Freude zu platzen, wenn sie schreibt:

.

.

Start frei für neuen Atommüll-Staatsfonds. Für den Atommüll ist künftig der Staat zuständig, Regierung und Energiekonzerne unterzeichnen ein Abkommen, in dem die Details geklärt werden. …“

.

Es ist juristisch und sachlich HOCHVERRAT:

.

Die Atom-Konzerne zocken MILLIARDEN Pseudo-Gewinne in Form von Manager-Gehältern, Bestechungsgeldern, Renditen und Lobbying, während die KOSTEN sozialisiert werden. Die Steuerzahler sollen die Müll- und Abfallkosten bezahlen – UNGLAUBLICH.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

.

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


STAATSAKT für deutschen STAATSMANN Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl

Juni 23, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7404

Vom Sonnabend, 24. Juni 2017

.

.

Gestern hat der Bundestag an Alt-Bundeskanzler Kohl 1930 – 2017 erinnert. Die Gedenkstunde mit Bundestagspräsident Lammert in der laufenden Bundestags-Tagesordnung – als verlören noch die vernünftigsten den Kopf, wo der deutsche Staat hier eine enorm wichtige und auch einmalige Geschichtsstunde hat, die schließlich erwartet werden konnte.

.

Vor einer Woche ist Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl in seinem Haus, in Oggersheim-Ludwigshafen 87-jährig an Hinfälligkeit gestorben.

.

Vom Tod Kohls betroffene, Ehefrau und Angehörige, sind überlastet und in Trauer.

.

Jetzt hat man eigentlich anstatt Souveränität hysterisches Getue angerichtet.

.

Selbst die Andachtsrede des Bundestagspräsident Lammert würdigte zwar die historischen Verdienste des Verstorbenen. Kohl sei ein Glücksfall für Deutschland und für Europa gewesen, sagte der CDU-Politiker in seiner Gedenkrede. Kohl habe die Hoffnung, in einem freien Europa in Frieden zu leben, nie aufgegeben. Und er habe 1989 eine Weitsicht bewiesen, die im Westen des geteilten Deutschland vielen längst abhanden gekommen sei. Lammert verwies zugleich auf die große Anteilnahme in den Nachbarstaaten und weltweit. Diese unterstreiche die herausragende Leistung Kohls als Ehrenbürger Europas.

.

An der Sitzung nahmen neben Bundeskanzlerin Merkel und den Bundesministern auch Bundespräsident Steinmeier und mehrere Amtsvorgänger teil.

,

.

Dietmar Moews meint: Ich kann es kaum glauben, wie wenig Augenmaß und Kultur die heute für die Abschiedsveranstaltung verantwortlichen und zuständigen Repräsentanten unseres Staates zeigen.

.

EINS Der verstorbene Mann Kohl hat, wie jeder Bürger, seine Rechte. Dazu gehört auch sein uneinzuschränkendes eigenes Recht bestimmter „Entscheidungen über den Tod hinaus“.

.

So wie der Tote es angeordnet hat, so hat es zu geschehen. Das betrifft auch seine angeordnete Abgrenzung seiner individuellen PRIVATHEIT gegenüber Erben, Familienangehörigen, der Allgemeinheit und staatlicher Institutionen.

.

ZWEI Es hat nun der Verstorbene für seine Totensorge divers Vorkehrungen vorgeklärt und verabredet und angeordnet. Er will als harte Abweichung von üblichen Formen erscheinen und auch so verstanden werden:

.

Alt-Kanzler Dr. Kohl möchte keinen Staatsakt in Deutschland, wie er üblich ist und in BERLIN von der Bundesregierung und dem Bundespräsidialamt für die höchsten Repräsentanten Deutschland ausgerichtet werden soll und auch von den deutschen Mitbürgern erwartet wird. Dazu gehören alle Rituale der Ehrung, der Aufbahrung, der Gedenkansprachen, des Zapfenstreichs und der Beisetzung, in Anwesenheit aller Staatsgäste, die zum Staatsakt zur Ehre des Verstorbenen teilnehmen wollen.

.

Alt-Kanzler Dr. Kohl möchte eine Trauerveranstaltung in Strassbourg, dem Ort des europäischen Parlaments – so ist es jetzt für den 1. Juli 2017 vorgesehen. Dafür scheint der EVP-EU-Kommissionspräsident, der Luxenburger Jean-Claude Juncker eingesetzt zu sein. Da auch der EU-Parlamentspräsident ein Parteimann Kohls ist wie auch der EU-Ratspräsident, der Pole Donald TUSK, Kohls Partei angehört, sollen die einen „EUROPÄISCHEN STAATSAKT“ aufziehen.

.

Anschließend soll der Leichnam mit Hubschrauber nach Ludwigshafen und von dort auf einem Schiff nach SPEYER, dem gediegenen katholischen Dom zu einer Trauerfeier gebracht werden, anschließend in einer exklusiven Beisetzung auf einem katholischen Grundstück in Speyer ausgesegnet und versenkt werden.

.

DREI Die Vorstellungen des Verstorbenen, wie unter ZWEI, sind ohne daran zu kritisieren durchzuführen und von Allen zu respektieren.

.

Angesichts der Tatsache, dass der verstorbene Alt-Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl eine herausragende staatsmännische Rolle als CDU-Politiker gespielt hatte, gehört sein Tod und seine Ehrung und Andacht allerdings ebenfalls dem deutschen Staat und den deutschen Bürgern.

.

Folglich muss der deutsche Staat in der Hauptstadt einen superlativen STAATSAKT zum Tod des genialen Kanzlers und Staatsmannes durchführen. Dazu braucht man nicht den privatrechtlichen Leichnam, sondern Alles, was eben dazu gehört, einschließlich der privaten Angehörigen, der Familie und der ausdrücklichen Würdigung der Familienmitglieder.

.

Dieser Staatsakt muss die staatsmännischen Leistungen zum Ausdruck bringen, einschließlich der Würdigung und des Dankes an die erste Ehefrau Dr. Hannelore Kohl sowie der beiden Söhne Walter und Peter, die allesamt als angehörige Familie erheblichen Anteil an der Lebensleistung des Staatsmannes Kohl haben. Zuletzt auch Kohls Mitarbeiterin und zweite Ehefrau, bis zuletzt, seine Witwe Frau Maike Kohl-Richter ist zu ehren und verdient die hohe staatliche Anerkennung und Danksagung.

.

Kurz – dass der deutsche Staat nicht die klare Aufgabe verstanden zu haben scheint, dass die politische Ausnahmefigur der Deutschen in herausgehobener staatlicher Weise Trauer-Ritual und Ehrung sowie Denkmal erhalten muss, kann doch gar nicht angezweifelt werden.

.

Dafür spielen Kohls privaten Ambitionen in seiner Totensorge-Anordnung keine entscheidende Rolle – selbst hätte er seine Söhne aus Zerwürfnis testamentarisch enterbt. Und auch, wenn die Angehörigen aus Zerstrittenheit nicht miteinander am Staatsakt persönlich anwesend sein möchten, muss der deutsche Staat vor aller Welt zeigen, das man diesen Staatsmann für seine wichtigsten Leistungen als Genie feiern muss und will.

.

Ein letztes Wort hierzu:

.

Wer sich die vorhandenen Dokumente der KOHL-Ära zu Gemüte führt, kann dem Glücksfall Helmut Kohl gegenüber nur staunend und dankbar bezeugen:

.

Wir hatten keinen anderen, der das vermocht hätte. Seine unfassbaren,  rhetorischen Auftritte schließlich seit Frühjahr 1989 in der Weltpolitik, sowie dann im Herbst 1989 und im Jahre 1990, während seine ausländischen und innenpolitischen Widersacher, vollkommen schief und destruktiv die jeweiligen Höhen historischen Sekunden, wo es immer um soziale Bezüge, entscheidende Handlungen, Verhandlungen, Wort um Wort, im Vertrauen mit ehemaligen Feinden und Kalten Kriegern, nicht mal ahnten, muss jetzt verstummen –

.

Wer Kohls Sensibilität vor dem Georgentor an der Dresdner Hofkirche sich immer wieder anhört – wie er noch während der Rede umformulierte, Wort für Wort – niemand hätte das vermocht, kein DDR-Politiker, kein Honecker und kein Gregor Gysi, kein Genscher, kein Willy Brandt und kein Walter Scheel (all diese lebten 1989 noch), kein Gorbatschow und kein Bush SR, keine Thatcher und kein Geisler, kein Lothar De Maiziére und keine Merkel – von Schröder und La Fontaine ganz zu schweigen. Der Berliner Regierende Bürgermeister, Sozialdemokrat Momper behauptet heute noch „Beitritt oder Wiedervereinigung hat damals, Herbst 1989, keiner kommen sehen“.

.

Es ist erschütternd, dass die SPDisten tatsächlich noch im Laufe 1990 versuchten die Einigung zu verhindern (die Ostberliner Thierse-SPD verließ die letzte DDR-Große Koalitionsregierung von CDU-Lothar De Maiziere).

.

JA – SO WAR ES. Die haben es nicht gesehen. Während Kohl mit tödlicher Prostata-Invalidität ganz einsam den ZEHN-PUNKTE-KATALOG ausarbeitete, der systematisch perfekt war, und den er mit niemanden besprechen konnte, weil immer und überall Indiskretion zu Nebennutzen verarbeitet zu werden drohte:

.

KOHL trat dann vor den BUNDESTAG – erklärte schrittweise das BLAUE vom Himmel in ZEHN PUNKTEN, ließ es noch Rudolf Seiters erläutern – und so ist es auch wirklich gekommen. BLÜHENDE LANDSCHAFTEN bis ZITTAU – ohne Krieg, ohne Militärputsch in Moskau, ohne Sabotage von Thatcher und aber neue Freundschaft in der EU und in der NATO. (Wer es nicht wahr haben will, befrage nur die Zeugnisse von Willy Brandt oder Egon Bahr, zu diesem unglaublichen Pfälzer KOHL, 1989/1990).

.

Mir ist es als Maler unmöglich, die geniale Malerei von Cravaggio aufzurechnen, dass Caravaggio zu blöd zum Leben und als Mörder letztlich auf der Flucht verreckte. Und so ist der bedauerliche Helmut Kohl, des zweimal anderthalb Stünder Interviews (in vier Tagen), die man dieser Tage im Mediathek-Fernsehen anschauen sollte, als gescheiterter Privatmensch nicht zu retten – seine Familie schleppt es weiter und Ehefrau Hannelore hat sich umgebracht:

.

Es schmerzt anzuschehen, wie dieser geniale Vollblut-Staatsmann mit Geschichtsschau stundelang mit hochrotem Kopf herumdruckst und Alles was menschlich zählt, schließlich unwirsch abbricht – was hat er in Berlin herumgehangen, während seine Frau im abgedunkelten Oggersheim erstickte?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


JIMI HENDRIX – the guitar hero / arte Mediathek

Juni 23, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7403

Vom Sonnabend, 24. Juni 2017

.

DIETMAR MOEWS „JIMI HENDRIX“ DMW, 130cm / 110cm Öl auf Leinwand.

 

MEINE EMPFEHLUNG ZUM FERNSEHEN.

.

Im Jahr 1966 nahm der Bassspieler der Animals, Chas Chandler, auch Beatmusik-Produzent in London den amerikanischen Gitarrist JIMI HENDRIX aus New York mit nach London.

.

http://www.ard.de/home/ard/ARD_Startseite/21920/index.html

.

Der epochale Einschlag des JIMI HENDRIX in der internationalen Star-Gitarristen-Szene der Beat, Blues-, Rock- und Popmusik und deren Weltstars, von den Beatles, Rolling Stones, Animals, The Who, The Cream, John Mayall and the Bluesbreakers, von Eric Clapton, Jeff Beck bis Mick Taylor, wie all der Manager, Verleger, Publizisten, die sich täglich in den Aufnahme-Studios, bei Club-Konzerten und auf Tournee-Bühnen und in den Musikszene-Clubs- und Nachtbars trafen – dieser Einschlag war einzigartig. Alle beteiligten Zeugen von 1966/67 erklären auch heute noch das Gleiche, übereinstimmend:

.

Keiner kannte diesen, wildbehaarten schwarzen Amerikaner, der linkshändig mit den Zähnen spielte, den Chas Chandler durch die Gemeinde führte, bereits in den ersten Tagen bei einem Club-Auftritt der CREAM Clapton frage, ob dieser HENDRIX mal in einer kurzen Session-Einlage mitmachen dürfe – man fand das zudringlich, wollte aber dem Schwarzen als Gast freundlich sein – Hendrix bekam eine Gitarre, die er auf Links umdrehte, etwas daran rumfummelte und zu spielen begann – BLUES – RED HOUSE BLUES. Und das wars auch schon. Man war sprachlos.

.

Das gesamte Schnipsel-Kompositum wird von zahlreichen berühmten Rockstars erläutert, Steven Stills, der Texaner, Leon Hendrix. Jimis jüngerer Bruder in Seattle, Mick Taylor, der Londoner von den Rolling Stones, Eric Burdon, der wahnsinnige Sänger aus Newcastle, Noel Redding, Hendrix Experience-Bassspieler, Mitch Mitchell, Hendrix-Schlagzeuger, Ginger Baker, Cream-Drummer, Lemmy Killmaster, Produzenten, eine frühere Londoner Freundin, Kathy Etchingham – durchweg Leute, die kompetent waren oder exklusive Freunde waren. Herausstehend Leon Hendrix mit den Kindheitsgeschichten und den Insidererläuterungen bis zuletzt 1970, wie auch eine alte Tante in Seattle, die Jimi sehr gut kannte und noch lange mit ihm Kontakt hatte.

.

JIMI HENDRIX – THE GUITAR HERO wird also in eineinhalb Stunden biografisch vorgestellt. Eine Fernsehproduktion mit Originalausschnitten, mit wenigen Live-Musik-Klängen (vermutlich ohne weitere Folgerechte – nur immer wieder einige sieben gemeinfreie Takte von HENDRIX-EXPERIENCE LIFE, „WILD THING“, SEARGENT PEPPER, ALL ALONG THE WATCHTOWER, RED HOUSE BLUES, HEY JOE – dazu Gitarreneffekte des FEEDBACKS.

.

Der OFF-Sprecher beschreibt das Wah Wah-Pedal, das man auch kurz sehen kann, gespielt wird es nicht, gezeigt wird es nicht, wie es gespielt wird, man hört es nicht in Sounds oder Tönnen.

.

Sogar der echte MARSHALL-Gründer konnte seine Zusammenarbeit mit Hendrix erzählen.

.

Wir sehen, welche Gitarren Jimi spielte, hauptsächlich die Strat von Fender, eine Gibson, auf rechts gestimmt (mindestens einen Ton tiefer, mit dünnen Saiten), Jimi mit seinen Riesenhänden und vollkommen beherrschtem Feedback der voll aufgedrehten Marshall-Türmen.

.

Während Mitch Mitchell sich völlig frei und empathisch austobte, endlose Triolen oder Synkopen und doch immer mit Jimi zusammenkam – während der Bassspieler Noel Redding die Grundordnung halten musste – was ihm auf die Dauer keinen Spaß machte.

.

Wir haben nicht gehört, wie die STARS and STRIPES-Hymne zum Vietnamkrieg wurde, keine Band of Gipsys mit Maschine Gun oder „Who knows“, kein „Message to Love“, kein „Voodo Chile“.

.

.

Dietmar Moews meint: Nach 50 Jahren Hendrix hören und Gitarrespielen habe ich die verschlungenen Tricks abgeschaut, herausgesucht oder irgendwie anders gemacht, wenn es heißt „Castles made of Sand“ (Tuck and Patty). Das ist begeisternd, wenn sowas spielbar ist und klingt.

.

Und das große Staunen der Begeisterung erwächst dadurch nur immer weiter – denn was heißt da nachspielen oder nachlernen?

.

Diese JIMI HENDRIX anderthalb Stunden, in denen viel Unbekanntes oder Nichtgesehenes gezeigt wird, in denen wenig Musik erklingt, sind das Beste, was ich je in diesem Musik-Aufklärungs-Genre kennengelernt habe. Zwar bin ich immer noch nicht mit der Altersangabe zufrieden – denn ich erinnere mich an den Geburtsjahrgang 1936, statt 1942, während ich JIMI HENDRIX noch wenige Tage vor seinem Tod, bei seinem letzten Auftritt, bei Petersdorf auf Fehmarn, im Sommer 1970 noch miterlebt habe,

.

Wer was erfahren will über das, was auf die BEATLE-MANIA folgte und wie das konkret geschah, muss diesen FILM anschauen – wenn CLAPTON sagte: Wir waren vollkommen führend und von einer Minute zur nächsten weg. UND Mickey Dolenz von den Monkeys meinte: Mit dem Erscheinen auf MONTEREY, wo Paul McCartney die JIMI HENDRIX EXPERIENCE kurzfristig hinlanciert hatte, war Alles anders – HENDRIX von NULL auf HUNDERT ein WELTSTAR und MUSIKGESCHICHTE, weit über uns alle hinaus.

.

Jeff Beck in Köln 2016

.

Peter GUNN auf der einsaitigen UKULELE, mit Umstimmen während des Durchlaufs – das begeisterte den kleinen Bruder LEON, während der Vater JIMI beim linkshändigen Spielen erwischte und verprügelte, so dass der sehr bald – so wie der Vater auftauchte – ohne sein Spiel zu unterbrechen, die Gitarre auf Rechts umdrehen konnte (gezeigt wurde das leider nicht).

.

INTRO: PURPLE HAZE und dann der Textrahmen: ERZÄHLT von SLASH

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein