F.A.Z.-Titel „Unvermögen und Unglück“ von Joachim Müller-Jung 27.11.2021

November 30, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10367

am Dienstag, 30. November 2021

.

F.A.Z.-Titel “Unvermögen und Unglück” von Joachim Müller-Jung 27.11.2021 - featured image

.

Täglich wird der deutsche Bürger vollgesendet mit den immer gleichen Hetzparolen: IMPFEN IMPFEN IMPFEN.

Es wäre schön, wenn mal jemand aus der staatlichen Propagandaabteilung erklären würde, wie das CORONA-VIRUS durch die heutigen CORONA-IMPFUNGEN beseitigt werden könnte? (dahin, wo es herkam?)

und wie ein Ungeimpfter das VIRUS verbreiten kann, wenn er kein VIRUS hat und auch keines haben will, wenn man doch behauptet:

Wir können die PANDEMIE durch IMPFEN besiegen!

Die Nichtgeimpften seien die Ursache für die Pandemie!

Und in diese Trompete bläst der FAZ-Titel-Autor JOACHIM MÜLLER-JUNG,

am 27. November 2021 mit seiner Titelmeinung der FAZ: „Unvermögen und Unglück“:

Man liest es und soll damit als herrschende politische Linie glauben, was da die Frankfurter Allgemeine Zeitung staatstragend auf der TITEL-Seite druckt:

„…Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation. Die in Südafrika gefundene neue Variante, die doppelt so viele potentiell schädliche Mutationen enthält wie die ohnehin schon aggressive Delta-Variante nicht hinreichend durch Realwelt- und Labordaten belegt, deshalb muss jetzt keiner in Panik verfallen …“

Und dieser FAZ-Autor Joachim Müller-Jung (geb. 1964 in Heidelberg) malt sein Kinderbild, wo ihm der Begriff MUTATION nur so viel bedeutet wie VARIANTE, sagt doch:

„… wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation….“

Oder noch absurder von Anbeginn von Joachim Müller-Jung, so vorgetragen:

„Zum Unvermögen kommt jetzt auch noch das Unglück dazu. Womit, werden sich die alte und die künftige Pandemieregierung bestimmt heimlich denken, hat Deutschland es nach den ersten Wellenbrecher-Erfolgen verdient, dermaßen brutal die Kontrolle über das Ausbruchsgeschehen zu verlieren wie in diesem Winter? Nicht viel gelernt, darauf lassen sich fast alle Fehler im Seuchenmanagement wie im Verhalten vieler Einzelner zurückführen … Das Gleiche mit der Inzidenz: Die Idee, Fallzahlen könnten keine Rolle mehr spielen in der Pandemie und es könnten sich quasi beliebig viele Menschen anstecken, wenn erst mal die Impfwelle greift, erweist sich nicht nur im Hinblick auf die Impfquoten als trügerisch.

Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation. Die in Südafrika gefundene neue Variante, die doppelt so viele potentiell schädliche Mutationen enthält wie die ohnehin schon aggressive Delta-Variante nicht hinreichend durch Realwelt- und Labordaten belegt, deshalb muss jetzt keiner in Panik verfallen … Vermutlich ist die Variante ohnehin schon weiter verbreitet als erhofft. Allein die Maßnahme zählt und das Signal: Konsequent wachsam und vorsichtig bleiben, nur das zählt.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wie kommt die FAZ zu der falschen Behauptung: Man habe die Kontrolle über das Ausbruchsverhalten gehabt? man habe sie verloren? verlieren kann man nur, was man hatte. Unsere deutschen Führer (inkl. FAZ) hatten keineswegs diese angemaßte Kontrolle. Und obiger Titelkommentator Joachim Müller-Jung hat nicht mal die Kontrolle über seine Sprache. VIRUS ist anorganisch – VIRUS ist nicht BAKTERIE. VIRUS kann nicht MUTIEREN. Bakterien und geimpfte Körper können mutieren – sie sind organisch. VIREN sind nicht organisch, keine Lebewesen.

Soll man das also glauben? – dass ein Autor, der über VIREN schreibt und dann den Begriff MUTATION der VIREN gebraucht (weil es Viele einfach so daherreden) – der „…Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper…“ behauptet. Ja, wer hält das Infektionsgeschehen am Kochen, wenn nicht die Staatsgewalten durch die absurden Impfstoffe, die nicht immunisieren?

Und wer hätte es nicht endlich mal gemerkt, wenn mir immer widersprochen wird: man könne das VIRUS NICHT ISOLIEREN und NICHT BESEITIGEN.

ABER: wo sind also die CORONA-VIREN vom Dezember 2019? wo sind danach die BETA-VIREN geblieben?

Wo sind dann die BETA-PLUS-VIREN geblieben?

Und jetzt aktuell wird gedroht, DAS NEUE VIRUS AUS SÜDAFRIKA KOMMT – es verdrängt das DELTA-VIRUS?

Ich möchte jetzt endlich wissen: Wie verdrängt ein VIRUS das nächste? Wenn doch das CORONA-VIRUS nicht zu beseitigen ist, wo ist dann das BETA-VIRUS hin?

Darf man erwarten, dass ein 1964 geborener Elite-Journalist, wie Joachim Müller-Jung von der FAZ, mal ein ganz wenig denkt? Könnt er mal nachfragen, wie es wohl gehen kann, dass sich die Varianten gegenseitig beseitigen? oder werden die einfach nur von den Genesenden ausgehustet und dann sind sie weg, wenn sie niemand dummerweise erneut einatmet?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Josephine Baker erhält höchste französische Staatsehren im Panthéon

November 29, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10366

am Dienstag, 30. November 2021

.

Josephine Baker erhält höchste französische Staatsehren im Panthéon - featured image

.

Am 30. November 2021 soll die im Jahr 1975 gestorbene Josephine Baker im Pariser Panthéon ein Ehrengrab erhalten; sie ist damit die erste schwarze Frau, der diese Ehre zuteil wird. Ihr konkrete Ruhestätte bleibt in Monaco.

Josephine Baker wurde als Freda Josephine McDonald, 1906 in St. Louis, Missouri, USA, als Tochter einer schwarzen Afroamerikanerin und eines weißen jüdischen Amerikaners in ärmlichen Verhältnissen geboren. Sie ging in die Schule des amerikanischen Lebens, erlebte rassistischen Extremismus und wurde von ihrer Mutter als 13-Jährige verheiratet. Sie wurde bald wieder geschieden, heiratete erneut, woher der Name BAKER kam. Sehr bald trat in St. Louis beim Theater auf und erschien im Jahr ihrer neuerlichen Ehescheidung, durch ein vermitteltes Engagements in Berlin und Paris. Nach Auftritten im New Yorker Plantation Club verpflichtete sie sich für La Revue Nègre, die am 2. Oktober 1925 in Paris im Théatre des Champs-Elysées Premiere hatte.

Als Star des Pariser Revuetheaters, nackt mit dem Bananen-Slip und der pomadisierten glatten Haarfrisur, und ihrem Tanz eroberte sie das Pariser Publikum im Sturm, das erstmals einen Charleston zu sehen bekam. 1927 war sie als Josephine Baker in der Attitüde eines Burlesque-Showgirls in Paris berühmt.

Josephine Baker war von Paris aus der erste weibliche farbige Massenmedien-Star in Frankreich und Europa. Im Bananenröckchen aus der Folies-Bergère-Produktion Un heiratete sie am 3. Juni 1927 den sizilianischen Steinmetz Giuseppe Pepito Abatino, der bereits zuvor künstlerisch in ihren Shows mitgewirkt hatte. Abatino, der sich als Graf Di Albertini ausgab, wurde darauf ebenfalls Josephine Bakers Manager. Baker trug nun aus Gründen der Publicity als erste schwarze Amerikanerin einen europäischen Adelstitel. Der österreichische Architekt Adolf Loos entwarf 1928 ein Haus für Josephine Baker mit schwarz-weiß gestreifter Marmorfassade, das jedoch nie gebaut wurde. Wegen ihrer Kostüme und Nackttänze erhielt sie Auftrittsverbote in Wien, Prag, Budapest und München, was sie umso interessanter für das Publikum machte. An Bord des Passagierdampfers Giulio Cesare sang sie in der Kabine für den Architekten Le Corbusier, der sie nackt zeichnete und daraufhin neue Bauten aus dem Geiste ihres Tanzes forderte; er baute nach der Begegnung die „Villa Savoye“.

Nach einer Tournee durch Osteuropa und Südamerika trat sie vor allem als Sängerin in Erscheinung. J’ai deux amours, Aux Îles Hawai und Pretty Little Baby zählten zu ihren erfolgreichsten Liedern. Sie spielte u. a. die Hauptrolle in den Filmen La Sirène des Tropiques 1927, Zouzou 1934 und Princesse Tam-Tam 1935. Mit den Comedy Harmonists, der Exilgruppe der Comedian Harmonists, nahm sie 1935 in Paris das Lied Sous le Ciel d‘Afrique auf. Schnell wurde sie zur erfolgreichsten US-amerikanischen Unterhalterin in Frankreich.

BIS HIERHER IST ES DIE ALLGEMEIN BERÜHMTE NACKTE NEGERIN MIT DEM BANANEN-SCHURZ.

In den USA hatte Josephine Baker unter Rassismus zu leiden und fiel 1936 mit einer Show der Ziegfeld Follies durch, darunter litt sie sehr. Am 30. November 1937 erhielt Josephine Baker durch ihre Heirat mit dem Industriellen Jean Lion die französische Staatsbürgerschaft; die Ehe wurde 1942 geschieden.

Im Zweiten Weltkrieg wurde sie Résistance-Mitglied als Sous-Lieutenant der französischen Armée de l’air, 1948. Den Zweiten Weltkrieg erlebte Baker in Frankreich und Nordafrika, auch als Unterstützerin des späteren Staatspräsidenten General Charle de Gaulle gegen das Deutsche Reich unter Hitler. Als Besitzerin eines Pilotenscheins stieß sie, bei Kriegsbeginn, zu den Infirmières Pilotes Secouristes de l’Air (IPSA, zu deutsch etwa „Fliegende Krankenschwestern, Pilotinnen, Sanitäterinnen“). Die 1934 aufgestellten IPSA versorgten mit französischen Rot-Kreut-Flugzeugen transportierte Patienten, dienten aber auch als Pilotinnen. Nach dem Waffenstillstand von Compiègne im Juni 1940 arbeitete Baker für die Résistance und den Geheimdienst. Im Mai 1944 ging sie zur Luftwaffe des Freien Frankreich und wurde dort Propagandaoffizier, mit dem Dienstgrad Sous-Lieutenant (Unterleutnant).

1947 heiratete sie in fünfter Ehe ihren Orchesterleiter Jo Boullion.

Sie blieben bis 1957 zusammen; die Ehe wurde 1961 geschieden. In Frankreich lebend unterstützte sie die US-amerikanische Bürgerrechtsbewegung schon in den 1950er Jahren.

Für ihre Verdienste erhielt Baker 1957 das Croix de Guerre und wurde gleichzeitig in die Ehrenlegion aufgenommen. Die offizielle Verleihungszeremonie erfolgte 1961 durch den ehemaligen Chef der französischen Luftwaffe (Armée de l’air), General Martin Valin. Daneben wurde Baker bereits 1946 mit der Médaille de la Résistance ausgezeichnet, zuletzt besaß sie außerdem zwei weitere Gedenkmedaillen für ehemalige Kriegsteilnehmer.

1956 kündigte sie ihren Rückzug von der Bühne an, feierte aber 1961 ihr Comeback und trat 1973 erfolgreich in der Carnegie Hall auf. Am 8. April 1975 war die Premier ihrer Show Joséphine im Pariser „Bobino“-Theater, in dem sie ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feierte. Ein Audiomitschnitt dieser letzten Show wurde der auf einer Doppel-LP und später auch auf CD veröffentlicht.

1960 wurde Josephine Baker Mitglied der Freimaurer in der Loge Nouvelle Jérusalem der Grande Loge Féminine de France. 1963 trat sie als Rednerin vor Hundertausenden zusammen mit MARTIN LUTHER KING in Washington DC auf, als es um formale Rassengleichheit in den USA ging.

Sie wurde eine Bürgerrechtlerin und Schlossherrin in Frankreich und protestierte auf ungewöhnliche Weise gegen Rassismus, indem sie zwölf Waisenkinder unterschiedlicher Hautfarben adoptierte: die Jungen Akio (Koreaner), Janot (Japaner), Luis (Kolumbianer), Jarry (Finne), Jean-Claude (Kanadier, eigentlich Franzose, 1943-2015), Moise (Franzose und Jude) Koffi (Ivorer), Mara (Venezolaner), Noel (Franzose) und Brahim (Algerier) sowie die Mädchen Marianne (Französin) und Stellina (Marokkanerin) Auf diese Weise gründete sie eine Familie (von ihr als „Regenbogenfamilie“ bezeichnet), mit der sie, unter manchmal schwierigen finanziellen Bedingungen, auf Schloss Les Milandes im südfranzösischen Perigord lebte.

Kurz darauf erlitt sie eine Gehirnblutung, an deren Folgen sie am 12. April 1975 in Paris starb. An der katholischen Trauerfeier in La Madeleine nahmen Gracia Patricia von Monaco und der französische Kulturstaatsekretär Michel Guy teil. Baker erhielt ein französisches Militärbegräbnis und wurde, in Monaco, auf dem Cimetière de Monaco bestattet.

Am 30. November 2021 soll Baker in das Pariser Panthéon überführt werden; sie ist damit die erste schwarze Frau, der diese Ehre zuteil wird.

Josephine Baker schrieb mehrere Autobiografien, die jeweils eine andere Geschichte über ihre Karriere und ihre Familie erzählen.

Auszeichnungen und Ehrungen (nach Wikipedia am 29. November 2021)

  • Ritter der Ehrenlegion (1957)
  • Croix e Guerre, mit Palme (1957)
  • Médaille de la Résistance, mit Rosette (1946)
  • Médaille commémorative des services volontaires dans la France libre (Verleihungsjahr unbekannt)
  • Médaille commémorative française de la guerre 1939-1945 (Verleihungsjahr unbekannt)
  • Im 14. Pariser Arrandissement ist ein Platz nach ihr benannt (Place Joséphine Baker).
  • Die NAACP (National Association for the Advancement of Colored People) widmete ihr den 20. Mai, als Ehrung ihrer Dienste im Kampf gegen den Rassismus.

.

Josephine Baker erhält höchste französische Staatsehren im Panthéon - featured image

.

Dietmar Moews meint: Bei aller Schande, die sich die Menschheit täglich selbst macht, freue ich mich, mit dieser JOSEPHINE BAKER (1906-1975) eine derart großartige politisch aufrechte Kämpferin in der westlichen Welt erleben und bezeugen dürfen – Schande für die USA, Frau Baker zeitlebens herabgewürdigt zu haben, Ehre für Frankreich dieser Frau jetzt in Paris mit einem EHRENGRAB im PANTHÈON eine mittelfristige Ewigkeit zu geben.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Richard David Precht und Svenja Flasspöhler und Sensibilismus im ZDF

November 29, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10365

am Montag, 29. November 2021

.

 - featured image

.

ZDF in der Nacht RICHARD DAVID PRECHT spricht über Sensibilisierung –

am 28. November 2021:

.

Zwei Leute exponieren ein Thema aus dem Alltagsleben von eigenen Spontanerlebnissen zu empirischen Behauptungen (die eigentlich Feststellungen sein müssten) in ein metaphysisches Geschwurbel.

Svenja FLASSPÖHLER wird als Psychologin, Philosophin, Autorin und Philosophie-Zeitschrift-Herausgeberin vorgestellt.

Richard David PRECHT wird in den deutschen Massenmedien seit etwa zehn Jahren als kluger Autor und Philosoph zu Einzelthemen hochgeschunkelt. Precht bezahlt dafür mit einer gehörigen Belesenheit.

Nun also SENSIBILITÄT, SENSIBILISIERUNG, DESENSIBILISIERUNG:

Beide tun so, als sei mit einem aktuellen Zustandsschnitt klar erkennbar, dass es eine Entwicklung gäbe, einen Fortschritt, dessen Bewertung nicht ganz klar GUT oder BÖSE, sondern zunächst von PRECHT und FLASSPÖHLER gesprächsweise evaluiert werden müsste, um den Stand annehmen zu können, der sich zwischen zwei Zeitpunkten entwickelt haben könnte..

.

PRECHT meint, dass man über solche zeitgeistlichen sozialpsychologischen Wandlungsvorgänge im weiteren Bogen, etwa von STUMPF zu SENSIBEL, also als Sensibilisierung und daraus entstehenden kulturellen komplizierteren politischen Kommunikationsbedingungen sprechen könne. Precht bezieht sich dabei auch auf Norbert Elias von 1939 und den „Prozess der Zivilisation“. Auch mit John Locke und der Freiheit, möchte Precht bipolare (dialektische) Sensibilisierungsveränderungen selbst in unseren Tagen beobachten, z. B. hinsichtlich all der neuen IT-Werkzeuge der massenhaften P-to-P-Kommunikation, was allerdings völlig falsch als „SOZIAL“ bezeichnet wird – so wenig wie ein Bleistift oder eine Litfaßsäule „soziale Medien“ sind, sondern es sind Medien, so wenig gibt es von daher als „natürliche“ bewertbare Stände anzunehmende Zustände.

FLASSPÖHLER rekuriert auf Alexis de Toqueville und den amerikanischen Blick auf Europa „Über die Demokratie in Amerika“, woher sie glaubt, dass die Sensibilität der Individuen in der deutschen Gesellschaft sich insgesamt verändere – je gleichgestellter und freier das bürgerliche Leben gelebt werden kann, desto größer die Sensibilisierung (die auf Unterschiede reflektiert). Auch Flasspöhler unterstellt eine Meinung, wie sich Soziales entwickelt habe, ohne die sozialen Vorgänge wirklich zu untersuchen. Empirie scheint hier dem Geschwurbel beschwerlich bzw. sind empirische Wissenschaften anscheinend unbekannt. Ohne Wirklichkeits-Feststellungen geht aber gar nichts.

.

Richard David Precht und Svenja Flasspöhler und Sensibilismus im ZDF - featured image

.

Dietmar Moews meint: Mich machen die Darbietungen von PRECHT immer wieder sehr unzufrieden. Precht hat zu allem und jedem an bekannte Autoren angeknüpfte Wertpositionen, die immer nur gefuscht empirisch auf unsere heutige Empirie hingeschummelt werden. Precht spricht auch deshalb gerne von Erzählung/Narrativ, weil ja heute Alles sensibel und emotional bewertet würde, nicht mehr so RATIONAL wie in den 1960er Jahren (so ein Unfug!) Welche 1960er Nazi-Rationalität meint er? die der Beatles oder die der Rolling Stones? der Kreidler Florett-Fahrer oder der DDR-Schwalbe? meinte er die von Adorno oder von Golo Mann?

Auch das ZDF-Gespräch mit Svenja Flasspöhler ist schon im ausdrücklichen Anspruch völlig profanisiert und ins Abseits gestellt, allein, weil beide, Precht und Flasspöhler, angeblich selbst festgestellte Momentaufnahmen als Beispiele nennen, die keineswegs gültig sein können, die nicht empirisch festgestellt, analysiert und interpretiert vorgestellt werden können, sondern einfach so hingestellt werden. Auf diesen Modus passt sehr gut die ungepflegte Sprechweise der Flasspöhler in diesem ZDF-Gespräch, indem sie andauernd das Wort „natürlich“ gebraucht. Nichts von dem, was sie sagte kann als natürlich mal einfach so gesagt und als gültig hingenommen werden. Schon gar nicht die angebliche Sensibilisierung in zwei Begriffskategorien, die sie nennt: Die rationalen zeitgemäßen sozialen Verhaltensweisen, „was man sagen darf“, „woran man Anstoss nimmt“, „was übergangen wird“, „verbal-sexuelle Verhaltensverbote“, oder „ob es immer starrer wird“, Sensibilitätsverflachung.

Precht meint dann, John Locke, der Vater des Liberalismus habe bereits den Prozess der Sensibilisierung eröffnet. Aber abgeschaffte Tabus könnten zukünftig vom Untergrund hochkommen (Dürr)“. Natürlich?

Natürlich nicht.

Wieso sollte es nur zwei Sorten Sensibilität geben?

Wo kann man denn heute in Deutschland, in der EU oder in der ganzen Welt solche Sensibilitätserscheinungen empirisch feststellen und dann DEDUZIEREN, dass solche Wertungen die vielfältigen individuellen Verhaltensweisen als politisch-anthropologischen Zeitschnitte geschlussfolgert und hingestellt werden könnten?

Darf und kann man nicht (nicht ohne Empirie – und schon gar nicht „natürlich“).

Wieso ignorieren die beiden Schwätzer, dass es fortwährend immer weitere Lebensmöglichkeiten der Ausdifferierung und der individuellen Spielarten gibt? Jeder einzelne Mensch in Deutschland hat also verstärkt eigenen Gebrauch von tradierten Sensibilitätsformen, Wahrnehmungsblasen, Werturteilen, Tabus und Rücksichtnahmen.

Denn keineswegs entsteht durch die Ausdifferenzierung mehr soziale Kompetenz, auch nicht lässt sich der Kollektivgeist oder der soziale Zusammenhalt durch Homogenisierung, erzeugen. Das kann keineswegs als Sensibilisierung insgesamt gelten.

Precht und Flasspöhler redeten im ZDF über Menschen, über Soziales und über den Wandel der Sensibilität in unseren Tagen, ohne die anthropologische Tatsache der unintelligenteren Menschen überhaupt zu kennen. Was da angeblich beobachtet wird, sind Sensibilitäts-Mutmaßungen von Menschen, die so intelligent wie Precht und Flasspöhler sind, nicht aber, wie viel blöde, doofe und dumme sensible Umstände gar nicht mitmachen. Sie tragen Kopfhörer, verspiegelte Sonnenbrillen und schauen nicht in die Augen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Özdemir erklärt Alt-Kanzler Helmut Schmidt zum Hamburger Bürgermeister

November 28, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10364

am Sonntag, 28. November 2021

.

Özdemir erklärt Alt-Kanzler Helmut Schmidt zum Hamburger Bürgermeister - featured image

.

DLF, KLAUS REMME, „Interview der Woche“ mit dem GRÜNEN Cem Özdemir (designierter Bundesminister), am 28. November 2021 (24:33 min):

Heute, 28. November 2021 im DLF Interview: Der angepriesene bekannte GRÜNEN-Politiker Cem Özdemir (geb. 1965 in Urach, als Sohn türkischer Gastarbeiter). Özdemir gehört dem Landesverband der GRÜNEN von Baden-Württemberg an. Er ist gelernter schwäbischer Sozialarbeiter und studierter Sozialpädagoge. Er war bereits mal Abgeordneter des EU-Parlamentes in Strassburg, war jahrelang Bundesvorstand der GRÜNEN, war Bundestags-Spitzenkandidat der GRÜNEN 2017 und ist jetzt MdB durch die Bundestagswahl am 26. September 2021 mit Direktmandatgewinn und dem besten Ergebnis aller GRÜNEN. Damit ist CEM ÖZDEMIR ein relevanter INTERVIEW-Gast für dieses DLF-Format.

Autor KLAUS REMME führte ein affirmatives Gefrage, ohne jegliche kritische Nachfragen, die besonders den Rollenkonflikt des speziellen BAUERN-MINISTERS betreffen müssen. Wird ÖZDEMIR den BAUERN so in die ÄRSCHE KRIECHEN, wie seine Vorgängerin aus Rheinland-Pfalz, um die Feindschaft der Qualzüchter, der Glyphosatvergifter und der Güllefürsten an ihren Dauertropf aus Staatskassen und EU-Kassen nicht zu erinnern, sondern wie ein BAUERN-Verbands-Sprecher auszusitzen?

Der angeberische, prahlerische Özdemir gab gleich mal seine Unkenntnisse der deutschen Geschichte preis, weil er gerade damit als Kenntnisse, ohne Not, angeben wollte, Cem Özdemir nannte den Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt:

Hamburger Bürgermeister in der Flutkatastrophe 1962

und er begründete auch ohne Not diesen Gedächtnisfehler:

Özdemir habe im Jahr 2020 Corona-VIRUS-positiv gehabt, sei zweifach geimpft, habe danach einen zweiten CORONA-Befall erlitten und sei jetzt GENESEN.

.

SPD-Helmut war niemals Hamburger Bürgermeister. Helmut Schmidt war im Jahr 1962, seit 1961 SENATOR DER POLIZEIBEHÖRDE der Freien- und Hansestadt Hamburg gewesen.

Nun stehen Gedächtnislücken oder Defizite eindeutig im Zusammenhang mit Demenz oder – neuerdings – mit CORONA-Befall-Folgen und Post-Covid.

.

Özdemir erklärt Alt-Kanzler Helmut Schmidt zum Hamburger Bürgermeister - featured image
DLF Köln Redaktions-Chefin BIRGIT WENTZIEN

.

Dietmar Moews meint: Man kennt die Redseligkeit des GRÜNEN Cem Özdemir, was ihm frei steht legitim und als individuelle Prägung zulässig ist.

Als Denker oder Staatsdenker/Staatsmann reicht es nicht. Özedemir betont lieber den „Bauernsohn aus einfachen Verhältnissen“.

ABER: Sind wir nicht viel zu viele „Aus einfachen Verhältnissen“? – Wir brauchen vielmehr Denker, die die Konfliktlagen lösen und integrieren können. An solchen Vorschlägen mangelt es dem deutschen Reproduktionssystem, nicht an Jenachdemern, die allen nach dem Maul reden: Impfpflicht? – die Mehrheit ist dafür. Ja, wie intelligent ist diese Mehrheit – die sich tägliche WORDINGS weiß machen lässt?

Peinlich ist, wenn er die Flutkatastrophe Hamburg von 1962 zitiert (die hat er nicht erlebt), anstatt beispielsweise den sensationellen VOLTEN-Schwung der GRÜNEN beim STUTTGART 21 anszusprechen und was Özdemir dabei in Stuttgart und in BAden-Württemberg geleistet hat – und was nicht.

Peinlich ist

wenn man etwas geschichtlich Falsches behauptet, wie „Bürgermeister Schmidt 1962“, der seit 1961 SPD-Polizeisenator von Hamburg war

.

Peinlich ist,

wenn auch der Interviewer vom Deutschlandfunk, Klaus Remme, das nicht korrigiert, weil er es auch nicht korrekt weiß oder weil er die Gedächtnislücke eines zukünftigen GRÜNEN Bundesministers Özdemir verdeckt halten möchte.

So teile ich es hier der Öffentlichkeit mit: CEM ÖZDEMIR hat Mist erzählt oder schwerwiegende CORONA-STÖRUNGEN. Das mindert seine aktuelle Eignung, nach CORONA, für ein hohes Ministeramt der Bundesrepublik Deutschland. Es ist unratsam einen solchen Schwurbler, der hier immer wieder mit Impfen kam, wo es um das Amt des Bauernministers gehen sollte (er sollte nach London gehen und dort den Amnesianten Tory-PM-Boris Johnson ablösen).

Ich hebe hervor, dass ich den DLF besiegt habe: Unter riesigem Zeitaufwand konnte ich den vom DLF versteckten Autorennamen KLAUS REMME DLF ermitteln, nicht ohne kriminalistische Anstrengungen zu investieren; für diese Zusatzkosten als DLF-Nutzer manifestiere ich hier meinen Unmut über die Staats-Dienstklasse und die Lügenpresse. Das gilt auch besonders der neuen Verschlimmerung des DLF-Portals – wo finde ich die Texte? wo die Autoren? Stattdessen hat man Spielereien eingebaut, die niemand braucht – wie z. B. all die varianten Eingabefächer bei der SUCHE. Wer weiß denn eine Uhrzeit oder ein Datum, wenn er etwas sucht, was er vor Tagen gehört hatte?

Schrecklich: Ich wäre für ein angemessenes Beratungsgespräch der EVALUTION der neuen DLF-Selbstdarstellung bereit. Mag sein, dass im Nachtprogramm ein Trainigscamp für DLF-nfänger-Moderatoren läuft. Ich fordere, dass diese Anfänger wirklich konkret gecoacht werden, dass ihnen Fehler aufgezeigt werden, bevor es Hörern auffällt: wer gerne sprechender Journalist werden möchte, braucht Stimmbildung, Atemtechnik, rhetorische Kenntnisse und konkretes korrigiertes Sprachtrainig. Die aktuell herumsendenden Stimmpiesigen Schnellhasplerinnen sind eine Zumutung. Ich nenne keine Namen.

Die Angebote des DLF werden immer schlechter. Es geht hier nicht um sehr gute Autoren und gelungene Produktionen, sondern um die schlechte Zugänglichkeit des DLF-Internetz-Portals – wie finde ich die Namen der DLF-Autoren und DLF-Redakteure von konkreten Sendungen ?

inzwischen ergibt die SUCHE, wenn man überhaupt findet, was man da eingibt, immer ohne Namen der i.S.d.P.V. ursächlichen Personen des Personals; man kann sie nicht finden, wenn man nicht exakt eintippt, was man ja eigentlich sucht;

sodass man sie und den DLF weder zitieren noch kritisieren kann – die Unfähigkeit, Kritik aufzunehmen ist längst sprichwörtlich. Und es scheint beim DLF die Erwartung zu sein, wer Beiträge so SCHEISSE findet wie ich –

ziemlich oft, die von nickrigen DLF-RedakteusenInnen – solche Hörer würden ja DLF ABSCHALTEN oder WEGSCHALTEN, anstatt die Kritik vorzutragen (dafür bietet auch der Staatssender DLF die kommerziellen Datenmissbrauchs-Firmen, Facebook, Twicker usw. ohne die Steuerzahler, die auch Gebührenzahler sind, gefragt zu haben, ob solche Drecksgeschäfte denn auch noch staatlich gefördert werden sollten).

DIe DLF-Dienstklasse sucht sich zu verstecken, als ANONYMER APPARATSCHIK, damit man die persönlich Verantwortlichen nicht herausfinden können soll. Darin ist die staatliche LÜGENPRESSE noch mal abgekoppelter und verschleiernder als die beinharten KOMMERZ-Redaktionen der LÜGENPRESSE.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Fall Kimmich Fußball mit Desinformation von FAZ-Autor Michael Horeni

November 27, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10363

am Samstag, 27. November 2021

.

Fall Kimmich Fußball mit Desinformation von FAZ-Autor Michael Horeni - featured image

.

„Ohne Impfung werdetihr intubiert! Ohne Impfung werdetihr INTUBIERT“.

Was soll ein Sportteil in der Frankfurter Allgemeine Zeitung ohne KIMMICH?

Also hier, MICHAEL HORENI heute, Freitag 26. November 2021, in FAZ Seite 32: „Fall Kimmich: Die Realität ist stärker“

.

HORENI schreibt: „… Man kann für Kimmich nur hoffen, dass auch die wissenschaftlich fundierte Vorhersage auf ihn zutrifft, wonach sich ein junger und sonst gesunder Mann seines Alters relativ wenig Sorgen über schwerwiegende Folgen machen muss. Dass der Bayern-Anführer nur beim Spitzenspiel in Dortmund fehlen wird, nachdem er als Ungeimpfter schon zweimal nach Kontakt mit einer infizierten Person aus dem Spiel genommen worden war, trifft seinen Arbeitgeber erstmals zu einem sportlich ungünstigen Zeitpunkt. In der vierten Welle sind die Bayern so stark wie nie in den nun 21 Monaten der Pandemie von Corona betroffen … Nach einem hoffentlich milden Krankheitsverlauf und vollständiger Genesung wird Kimmich mit dem Impfthema zwar kurzfristig durch sein, doch schon mit Blick auf die WM 2022 dürfte es mit wissenschaftlicher Gewissheit wieder auf den Tisch kommen …“

.

Fall Kimmich Fußball mit Desinformation von FAZ-Autor Michael Horeni - featured image

.

Dietmar Moews meint: HORENI / von der FAZ hat also nicht die mindesten Kenntnisse für dieses Thema, besonders betreffs

wissenschaftlicher Gewissheit

ist HORENI entweder stockdoof oder propagandistisch-hetzerisch aktiv:

vollständiger Genesung wird Kimmich mit dem Impfthema zwar kurzfristig durch sein,

.

behauptet HORENI. Damit wiederholt HORENI die Propagandalügen des deutschen Staates und der LÜGENPRESSE. Man hat die Deutschen Glauben gemacht: Wer sich impfen lässt, ist mit dem CORONA-THEMA durch. Geimpfte könnten unbelastet und völlig sicher und frei leben, wie vor CORONA.

Das ist eine falsche Aussage von HORENI.

KIMMICH ist auch mit seiner aktuellen INFEKTION nicht mit dem Thema durch, denn er muss geimpft werden, muss auch dann AHA-Regeln achten, ist nicht frei und bleibt weiter infektiös und kann auch erneut krank werden.

Ob KIMMICH Gedächtnisschwächen als Post-Covid-Genesener zukünftig zu beklagen haben wird, muss ihn beim Leistungs-Fußball nicht behindern, außer, wenn er mal im Ausland spielen will und Sprache lernen wollte, könnte sein, dass seine Wortfindung mit WORDING, LOCKDOWN und MOTHER FUCKER schwierig befriedigend gelingen wird.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


British post-Covid-Alsheimer des PM Boris Johnson

November 27, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10362

am Samstag, 27. November 2021

.

British post-Covid-Alsheimer des PM Boris Johnson - featured image

.

„Ist alles okay mit Ihnen, Herr Premierminister?“

.

Eine Reporterfrage fasst die öffentliche Meinung der Briten zu ihrem Regierungschef gut zusammen.

.

Hier in der Lichtgeschwindigkeit kritisiert Autor Dietmar Moews seit März 2020 die Desinformation, die staatsseitige Irreführung und die konkreten täglichen Unterlassungen und Defizite in einer professionellen (quasi forensisch wertvollen) Dokumentation und wissenschaftlichem Monitoring der CORONA-Neuigkeiten: Der Covid-Krankheits- Formen, der Covid-Krankheits-Folgen, all der Ansteckungsszenerien, all die sozialen Auswirkungen des Alltagsverhaltens, die harten Fakten zum CORINA-VIRUS, zur Epidemie und dann zur Propaganda, die durch Lügen, Wording, Modellierung usw. nicht aufklärend, sondern auf Durchseuchung zielen und die Öffentlichkeit in die Irre führen:

IMPFEN – IMMUNITÄT – NORMALITÄT

Wahr ist indes: Corona nicht isolieren bedeutet Durchseuchung und Endemie

mit unendlichem Leid all der CORONA-INFIZIERTEN (die angeblich leichte Verläufe erwarteten).

Keiner erfasst und interpretiert die Todesursachen all der Sterbenden, wenn die Tagesstatistik hunderte Tote aufzählt (damit die Medizinforschung aus Corona- und Covid-19-Fälle lernen könnte).

Keiner stellt fest, dass die Bilder der Intensivbeatmeten in den Kliniken im TV immer ÜBERFETTE KÖRPER sind – ob alt ob jung, fett, übergewichtet, unfit (da gibt es keine Eigenschaft, die sich als UNGEIMPFT aufspießen ließe).

Es werden keine empirischen Befunde bekannt gegeben, die POST-COVID-Beschwerden, also nach der sogenannten Heilung, Schädigungen und Störungen und Mängel einer normalen Fitness, kennzeichnen. Man tut so, als gäbe es bei Impfung keinerlei schwerwiegende Folgen und Spätfolgen, allenfalls Unwohlsein kurz nach der Impfung.

Wer z. B. im Büro arbeitete, aber dessen Gedächtnis nicht so belastbar ist, dass ein seriöses Arbeitspensum geleistet werden könnte.

Gedächtnisverlust, Wortfindungsproblem, Formulierungsschwäche beim Sprechen, Erinnerungsausfälle, Konzentrationsminderung – in der Medizin bezeichnen wir eine Amnesie als die völlige oder partielle Unfähigkeit, sich an Ereignisse zu erinnern, die einige Sekunden, wenige Tage oder weiter zurückliegen?

.

Dies ist, was den COVID-ERKRANKTEN/GENESENEN britischen Tory-Premierminister BORIS JOHNSON nunmehr auch öffentlich kennzeichnet:

Kölner Stadt-Anzeiger, Mittwoch, 24. November 2021 POLITIK Seite 06:

„… London. 20 Sekunden können sehr lang sein, wenn man eine Rede halten soll und den Faden verloren hat. Ungefähr so lange dauerte es, bis Boris Johnson bei einer Wirtschaftskonferenz in London wieder wusste, was er sagen wollte. Zuvor hatte er nervös in seinen Unterlagen geblättert und immer wieder gesagt: „Verzeihen Sie mir, verzeihen Sie mir.“ Dann berichtete der Premierminister ausschweifend von seinem Wochenendausflug in einen Vergnügungspark namens Peppa Pig World, imitierte das Geräusch eines beschleunigenden Autos und verglich sich mit Moses, der die Zehn Gebote seiner Klimapolitik verbreitet. Ein Reporter richtete im Anschluss eine Frage an Johnson, die man als Premierminister eigentlich nicht gestellt bekommen möchte: „Ist alles okay mit Ihnen?“ Dieser reagierte gelassen: „Ich denke, die Rede kam ganz gut an.“

„Ganz gut an“ kam die Rede jedoch allenfalls in den sozialen Medien. Insgesamt gesehen waren die Reaktionen auf Johnsons Auftritt bei der Confederartion of British Industry (CBI) vernichtend…

Ein Tory sagte, die CBI-Rede sei „einfach peinlich“ gewesen, ein anderer bezeichnete sie als „schockierend“. Boris Johnson hätte nach krisenhaften Wochen einen guten Auftritt dringend nötig gehabt. Stattdessen reiht sich „ein Fehler an den nächsten“, wie es aus Regierungskreisen heißt….“

.

British post-Covid-Alsheimer des PM Boris Johnson - featured image

.

Dietmar Moews meint: Ich höre ständig: Post-Covid? – bis auf Kopfschmerzen oder Sonderfälle gibt es keine Folgeschäden von CORONA, allenfalls unmittelbar nach einer Impfung, danach nichts mehr. Ich frage nach der Unterdrückung der Alsheimer-artigen Post-Covid Gedächtnis- und Wortfindungsprobleme, die viele Leute erleben, wenn man sie längst als GENESEN abtut.

War das nun Corona, ohne positiven Test und ohne Ausbruch?

Waren das die Impfungen – wann trat der Wortfindungsausfall auf? nach der ersten Impfung? nach der zweiten Impfung? nach der dritten Impfung? oder ohne Corona nach dem 70sten Geburtstag?

Wann wurde das Gedächtnis verschlechtert? War es zu einem Zeitpunkt nach März 2020, nach dem Beginn der Epidemie in Deutschland?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

about:blankAbsatz: Block-Typ oder -Stil ändernTextausrichtung ändernZeigt weitere Block-Werkzeuge an

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Facebook-Seiten abschalten – aber wie, gegen Auspionage der Gesellschaft?

November 25, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10361

am Donnerstag, den 25. November 2021

.

Facebook-Seiten abschalten – aber wie, gegen Auspionage der Gesellschaft? - featured image

.

Dr. Dietmar Moews, der diesen Blog „Globus mit Vorgarten“ verantwortlich trägt, begleitet als IT-Soziologe die sozialen Internetzerlebnisse der Benutzer, also auch die US-Amerikanische Kommerz-Plattform FACEBOOK.

Was wird aus einer Initiative des Datenschutzbeauftragten, der verstanden hat, dass FACEBOOK eine dummgestellte Vernetzung von Denkfaulen ist, mit der die Gesellschaft komplett ausspioniert wird?

Nun prüft der Bund die Forderung nach Aus für Facebook-Seiten

Die eigenen Facebook-Seiten abschalten? Der Datenschutzbeauftragte des Bundes, Ulrich Kelber, fordert das von Bundesregierung und Bundesbehörden. Der Bund spricht von „Einschätzungen“ und teilt mit, diese zu prüfen. Das Beispiel Baden-Württemberg zeigt, was dabei am Ende rauskommen könnte.

Text: Michael Borgers / Ulrich Kelber im Gespräch mit Henning Hübert

Lange war Stefan Brink der einzige Landesschutzbeauftragte mit eigenem Twitter-Profil. Rund 5400 Menschen waren ihm dort zuletzt gefolgt. Doch Ende 2019 war damit Schluss, der Jurist verabschiedete sich von der Plattform. Twittern sei „nicht mit seiner Tätigkeit als Datenschützer vereinbar“, begründete er die Entscheidung.

Hintergrund war ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu Facebook, das vom Bundesverwaltungsgericht in deutsches Recht übertragen wurde. Demnach seien nicht nur soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter, sondern auch Nutzer mitverantwortlich für Datenschutzverstöße. 

Brink löste mit seiner Konsequenz aus dem Urteil eine bundesweite Debatte aus – und stieß in seinem Bundesland, Baden-Württemberg, einen Prozess an, der bis heute andauert. „Wir müssen über eure Social-Media-Auftritte reden“, habe er damals zu seiner Landesregierung gesagt, erinnert sich Brink gegenüber dem Deutschlandfunk. Und seitdem habe man „eine ganze Reihe von Ministerien in den ‚hellen Teil‘ der Social-Media-Welt gezogen“.

„Das Entscheidende ist Wahlmöglichkeit“

Konkret bedeutet das: Die Landesregierung selbst und viele seiner Ministerien sind zwar noch immer auf Facebook, Twitter und Co. aktiv. Doch viele nutzen inzwischen auch andere Wege, um zu informieren. „Das Entscheidende aus unserer Sicht ist, dass die Bürgerinnen und Bürger eine Wahlmöglichkeit haben, und nicht darauf angewiesen sind, Informationen einer öffentlichen Stelle bei einem privaten Social-Media-Betreiber abzuholen, sondern dass die Informationen auch anders zu erlangen sind“, betont Brink.

Ein alternativer Informationsweg, den auch einige Landesbehörden in Baden-Württemberg inzwischen nutzen, heißt Mastodon. „Im Prinzip ein Eins-zu-eins-Pendant zu Twitter“, erklärt der Datenschutzbeauftragte. Der entscheidende Unterschied: Mastodon verstößt nicht gegen europäische Regeln.

Ebenfalls bereits auf dieser dezentralen Social-Media-Plattform unterwegs ist Ulrich Kelber, der Datenschutzbeauftragte des Bundes. Dort machte der SPD-Politiker nun auch sein Schreiben an die Bundesministerien und die obersten Bundesbehörden öffentlich. Kelber fordert darin die Schließung aller Facebook-Fanseiten (der Bundesregierung, ihrer Ministerien und der obersten Bundesbehörden), und auch er beruft sich dabei auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs.

Kelber: Internet ist möglich, ohne ausspioniert zu werden

Bereits 2018 habe die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder festgestellt, „dass die Rechtsgrundlage für Facebook-Fanpages nicht gegeben waren“, sagte Kelber im Deutschlandfunk. „Das heißt insbesondere, dass die betreibenden Behörden nicht sicherstellen konnten, welche Daten erhoben, bearbeitet und transferiert wurden.“  

Und daran habe sich bis heute nichts geändert, so Kelber. Ein weiteres, das Schrems II-Urteil des Europäischen Gerichtshofs im vergangenen Jahr, mache zudem deutlich, „dass die Übertragung solcher Daten in Länder wie die USA, wo nicht das gleiche Rechtsniveau für solche Daten ist, nicht rechtsgültig ist“. 

Man sei bewusst nicht gegen die während der Corona-Pandemie „eifrig genutzten“ Facebook-Kanäle vorgegangen, erklärt Kelber, warum man erst jetzt Konsequenzen aus dem Urteil zieht. „Aber auf Dauer kann so etwas natürlich nicht ohne Einhaltung der gültigen Rechtsvorgaben existieren.“

Es sei möglich, das Internet zu nutzen, ohne ausspioniert zu werden. „Wir lassen uns schon viel zu lange einreden, dass wir damit bezahlen müssen, dass andere wissen: Wann habe ich was gemacht? Wie oft habe ich bestimmte Dinge gemacht?“ 

Eine „Gesellschaft, die laufend ausspioniert“ werde, sei „keine freiheitliche, demokratische Gesellschaft“ mehr, so Kelber.

Stefan Brink begrüßt Kelbers Initiative nun. „Das stärkt unsere Position.“ Dass Kelber der Bundesregierung und den Behörden Zeit bis Ende des Jahres einräume, sei „vernünftig“. Grundsätzlich habe Kelber sogar das Recht, die Accounts selbst zu schließen. „Aber man muss sich ja auch verhältnismäßig verhalten“, so Brink.

Als Datenschützer dürfe man „nicht übers Ziel hinausschießen“. Deshalb habe man sich in Baden-Württemberg auch für einen „vermittelnden Weg“ entschlossen. Aus eigener Erfahrung wisse er aber, dass Kelber Widerstand erwarten dürfte.

Auf eine Deutschlandfunk-Anfrage an alle 14 Bundesministerien und das Bundespresseamt, antwortete ein Sprecher der Bundesregierung; stellvertretend auch für die einzelnen Ministerien, wie er später noch telefonisch ergänzte.

In der schriftlichen Stellungnahme heißt es, man könne „das Schreiben des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit bestätigen“. Die Bundesregierung habe die mitgeteilten „Einschätzungen und Empfehlungen“ zur Kenntnis genommen und werde sie nun prüfen.

Alleine die zentrale Seite der Bundesregierung hat auf Facebook 870.000 Fans und über eine Million Abonnenten. Mit einem Abschalten der Facebook-Seiten würde die Bundesregierung diese Reichweite verlieren.

.

Facebook-Seiten abschalten – aber wie, gegen Auspionage der Gesellschaft? - featured image

.

Dietmar Moews meint: Dr. Dietmar Moews, der diesen Blog „Globus mit Vorgarten“ verantwortlich trägt, begleitet als IT-Soziologe die sozialen Internetzerlebnisse der Benutzer, also auch die US-Amerikanische Kommerz-Plattform FACEBOOK.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Europäisches Parlament lässt Impfschäden-Entschließungsantrag denken

November 24, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10360

am Mittwoch, 24. November 2021

.

Europäisches Parlament lässt Impfschäden-Entschließungsantrag denken - featured image

.

Man muss viel herumklicken, um bestimmte CDU-SPAHN-Wordings zu verifizieren: „Geimpft, Genesen, Gestorben – alle deutschen Ungeimpften kommen nicht über den Winter“.

Schlussfolgerung liegt auf der Hand: Auch alle Geimpften werden INFIZIERT und krankgeschrieben: Die Wirtschaft kann sich nicht durch IMPFEN schützen: Die Börsenkurse stürzen ganz sicher – ob gescholzt oder mit Spahnplatte.

Wie ist die Infeziösität der Geimpften im Vergleich mit Ungeimpften? Unsere Staats-Propaganda behauptet täglich auf allen Sendern falsch und irreführend, dass:

Geimpfte stecken viel weniger mit Corona an.

Doch ihre Virus-Last – also kontaminierte Ärosole in der Atemluft – ist genauso ansteckend, wie von jedem der atmet, ganz gleich, ob geimpft oder ungeimpft. Es gibt keine Studie, die etwas anderes belegen würde.

Sucht man die klimatischen Unterschiede und die Wetterabhängigkeiten, ist offensichtlich, dass ISRAEL nicht vergleichbar ist. In Israel ist es wärmer und trockener als in Deutschland (wie bei uns Sommer und Winter ganz unterschiedlich die Corona-Viren verbreitet). ISRAEL hat keinerlei Vergleichsbedingungen der Trockenheit/Nässe und Wärme/Kälte mit Deutschland hat. ISRAELS Inzidenz ist also völlig anders. Belgien, Österreich und Polen sind ähnlich. Dagegen alle Mittelmeerländer haben erheblich wärmeres Wetter, Spanien, Italien, Griechenland, aber auch Irland hat Golfstrom und Palmen.

Nun habe ich auf der Suche nach der Quote an Covid-Toten, die geimpft waren, war beim Paul-Ehrlich-Institut was Veraltetes, Verschrobenes gefunden – so viel zu Informationsmöglichkeiten.

Und nun zur IMPF-RISIKO-Versicherung durch das EU-Parlament:

.

Europäisches Parlament

23.9.2021B9-0475/2021  140k  43k

ENTSCHLIESSUNGSANTRAG

eingereicht gemäß Artikel 143 der Geschäftsordnung

zur Einrichtung eines europäischen Fonds zur Entschädigung der Opfer der „COVID-19-Impfstoffe“

– Comirnaty (Pfizer, BioNTech)

– COVID-19-Impfstoff Janssen

– Spikevax (Impfstoff von Moderna)

– Vaxzevria (Impfstoff von AstraZeneca)

Virginie Joron

.

B9-0475/2021

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zur Einrichtung eines europäischen Fonds zur Entschädigung der Opfer der „COVID-19-Impfstoffe“

Das Europäische Parlament,

– gestützt auf Artikel 143 seiner Geschäftsordnung,

A. in der Erwägung, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur bereits rund eine Million Fälle von Nebenwirkungen nach der Impfung mit COVID-19-Impfstoffen aufführt:

– 435 779 Fälle beim Impfstoff von Pfizer BioNTech,

– 373 285 Fälle beim Impfstoff von AstraZeneca,

– 117 243 Fälle beim Impfstoff von Moderna,

– und 27 694 Fälle beim Impfstoff von Janssen[1];

B. in der Erwägung, dass diese Nebenwirkungen mitunter schwerwiegend ausfallen; in der Erwägung, dass beispielsweise etwa 75 000 Personen nach der Verabreichung des Pfizer-Impfstoffs schwerwiegende neurologische Nebenwirkungen erlitten haben sollen;

C. in der Erwägung, dass nach Angaben der Europäischen Arzneimittel-Agentur die Verabreichung von COVID-19-Impfstoffen für rund 5 000 Personen in der Europäischen Union tödliche Folgen hatte:

– bei 4 198 Personen beim Impfstoff von Pfizer[2],

– bei 1 053 Personen beim Impfstoff von AstraZeneca,

– bei 392 Personen beim Impfstoff von Moderna,

– und bei 138 Personen beim Impfstoff von Janssen;

D. in der Erwägung, dass die Europäische Kommission die Kaufverträge ausgehandelt hat und dabei kein Interesse an der Haftung der Arzneimittelhersteller zeigte; in der Erwägung, dass die Mitglieder des Europäischen Parlaments bei den Verhandlungen keinen Zugang zu den Verträgen hatten;

1. fordert die Kommission auf, einen Fonds zur Entschädigung der Opfer von COVID-19-Impfstoffen einzurichten;

2. beauftragt seinen Präsidenten, diese Entschließung der Kommission und den Mitgliedstaaten zu übermitteln.

.

Europäisches Parlament lässt Impfschäden-Entschließungsantrag denken - featured image

.

Dietmar Moews meint: Ich kann momentan nicht sagen, wie die Mehrheiten im EU-Parlament zu obigem CORONA-THEMA zu erwarten sind. Ich meine aber, es sei als Antrag an sich so bedeutend für alle, die so langsam merken, dass die gescholzte PANDEMIE-DURCHSEUCHUNG gar nicht das Corona-Virus bekämpft, sondern alle, die gegen die Durchseuchung durch IMPFUNG politisch opponieren:

Staatlich erzwungene Impfungen müssen bei IMPFSCHÄDEN bezahlt werden; die Haftungsfrage ist juristisch einwandfrei. Das war bislang der wahre Grund, warum der Staat die nicht vollkommen zugelassenen und nicht vollkommen getesteten Impfstoffe mit IMPFPFLICHT verbinden will – weil der Staat mit einer Impfpflicht in die Haftung tritt, also dann für die Geschädigten haften müsste (da kann dann die föderale Bundesrepublik Deutschland als Bund als Länder haften oder mit der EU um die Haftungskosten streiten).

Die Kranken- und Invalidenversicherungen werden sicher nicht Kosten übernehmen, wenn der Staat die haftung bezahlen müsste (zumal versäumt worden war, die Impfstoff-Hersteller konkret zu Garantieen der Sicherheit und die volle Haftung bei nicht abgewendeten Impfschäden und Folgekosten bestanden hatten. Das war kopflose Spahnplatten-Politik – es darf kein Weiterso geben.

Europäisches Parlament lässt Impfschäden-Entschließungsantrag denken - featured image

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Frankfurter Allgemeine Zeitung mit Corona-Hund

November 24, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10359

am Mittwoch, 24. November 2021

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung mit Corona-Hund - featured image

.

Noch täglich posaunt die amerikanisch durchseuchte Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) im Propagandachor der deutschen LÜGENPRESSE, dass Deutschland durch IMPFEn IMPFEN impfen (von Pimpfen) die Deutschen aus einer Pandämie führen wird.

Folglich verlangt die FAZ auch täglich auf der Titelseite IMPFPFLICHT und

2 G oder 3 G (flächendeckend wäre das mit 2G und 3G quasi völlige Impfpflicht). Gleichzeitig wird die LITANEI:

Wir leiden an der Pandemie der UNGEIMPFTEN.

.

Ja, und dann lese ich zwei TEXTE in der FAZ – wohl von Gastautoren (ein Toter und ein Leserbriefschreiber), die man offenbar als Meinung auch mal angemerkt haben will, wenn demnächst die LÜGENPRESSE aus dem Staatspropaganda-WORDING ausbricht, weil nunmehr eine Infektionsexplosion unter den VOLLGEIMPFTEN grassiert, die – kantappa kantappa – in den Klinikbetten auftauchen und sich gegenseitig durchseuchen.

Das hatte die FAZ nicht so vorgestellt! Wer ist die FAZ? Herr Kaube? Herr Bubrowski oder Herr Rammelmeier im Hosenbein der Leitartikler?

.

FAZ am 26. November 2021, Literarisches Leben, Seite 18:

„FRANKFURTER ANTHOLOGIE – Redaktion Hubert Spiegel:

>Werner Söllner

Leg den Stift weg, es ist alles

gesagt. Zu deinen Füßen der Hund, ein warmes

schlafendes Säckchen, das immer mal schnauft, weil du

noch da bist. In den Regalen hinter dir Worte, Worte,

Worte. Plunder und Wunder. Erfüllung

und Leere. So viel gesprochen hast du, und nichts

gesagt. Nichts von der Wahrheit, vom Irrtum

noch weniger.

Vorm Fenster schreit eine Amsel, als wäre sie losgelassen

aus der Hölle. Sonne und Erde, ein altes

Paar, zusammengehalten nur von der Anziehungskraft

der Angst voreinander. Ob aus dem Schoß des Schweigens

der eisige Atem des Glücks noch einmal zurückkehrt?

Keine Angst, kleiner Vogel. Und keine

Trauer. Um nichts und um niemand. Schneller

als du vergessen kannst, wird das Haus

leer sein. Die letzten Dinge abholbereit

am Straßenrand. Auch um dich, kleine

Chimäre im Weltraum, trauere nicht. Kein Gott, ein

glühender Eisklumpen jagt hinter dir her.

Nichts, träumt

der Hund, ist gesagt. Er sagt, es ist alles

geträumt.

<

Dankenswerter Weise hat der Dichter Hubert Spiegel den Rumäniendeutschen Dichter Werner Söllner (1951-2019) mit dem Traumgedicht in der FAZ zitiert.

.

Dazu nun noch aus FAZ vom 23. November 2021 in „BRIEFE AN DIE HERAUSGEBER“, überschrieben „Kann böse enden“:

„Kann böse enden

Zu „Dieser intime hochemotionale Piks“ (F.A.Z, vom 15. November) von Edo Reents: Dass Herr Spahn ein Versager ist, habe ich schon immer gewusst und behauptet. Es waren ja die Medien, die ihn in den siebten Himmel gehoben und unangreifbar gemacht haben. Ich hätte schon erwartet, dass Herr Reents seine Kritik an Herrn Spahn mit Selbstkritik an Journalisten verbunden hätte.

Wenn es in diesem Herbst und Winter in Krankenhäusern zu Engpässen kommt (wie jetzt schon in Sachsen und Thüringen), so ist dies das Verschulden der Politiker auf Länder- und Kommunalebene.

Die Pandemie besteht seit zwei Jahren, also genug Zeit um mehr Betten zur Verfügung zu stellen und um Personal anzulernen. Dazu hätte man die Krankenhäuser großzügig mit Geld ausstatten und sie verpflichten müssen, dieses Geld für Versorgungsmaßnahmen zu verwenden. In der Impfkampagne sind sicherlich Fehler gemacht worden. Die Frage ist aber, ob die Impfung überhaupt die Pandemie stoppen kann. Herr Reents hätte sich den Wochenbericht des RKI, stand 11. November 2021, anschauen sollen. Interessant ist die Seite 22. Danach hat es bei der Altersgruppe von Menschen über 60 Jahre in der 5.-44. Kalenderwoche 189 698 Infektionen gegeben, davon allerdings 41 466 Impfdurchbrüche. Dies macht einen Anteil von 21,9 Prozent aus. Betrachtet man die 41. bis 44. Kalenderwoche dann ist die Situation viel dramatischer. In dieser Zeit hat es 37 735 Infektionen gegeben, davon 22 973 Impfdurchbrüche, also ein anteil von 60,9 Prozent.

Natürlich relativieren sich diese Zahlen, wenn sie in das Verhältnis von ungeimpften und geimpften Personen stellt. Aber es wurde doch immer versprochen, dass die Impfung zwar die Infektion nicht verhindert, zumindest aber vor einem schweren Verlauf schützt. aber auch das ist nicht der Fall. In den letzten fünf Wochen beträgt der Anteil der Krankenhausfälle in der Altersgruppe ab 60 circa 45 Prozent, also fast jeder Zweite.

Da stellt sich schon die Frage, ob der versprochene Schutz wirklich gegeben ist und, das wiederum stellt die Glaubwürdigkeit der Wissenschaftler infrage. Ich kann deshalb allen in der Altersgruppe ab 60 nur raten, freiwillig Kontaktbeschränkungen auf sich zu nehmen. sonst kann die Sache böse enden. HORST AHLERS, BERLIN“

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung mit Corona-Hund - featured image

.

Dietmar Moews meint: Um welchen Horst Ahlers es sich bei dem Autor des BRIEFES AN DIE HERAUSGEBER handelt. Doch sind Leserbriefe immer so gut wie vom Chefredakteur selbst bestellt:

Was sagt mir die täglich verarbeitete FAZ mit dem Abdruck dieses DISSIDENTEN zur staatlichen Durchseuchungs-Kampagne durch schlechte Impfungen über leere Versprechungen?

Es bedeutet, dass die FAZ sich von der PANDEMIE-ZUCHT durch Corona-Durchseuchung langsam distanziert. Man darf gespannt sein, wie die kommende Gewalt auf den Straßen, die von den belogenen Geimpften ausgeht und zunächst gegen die als Sündenböcke diffamierten Ungeimpften gerichtet werden wird, dann auf die gescholzten Spahnplatten übergehen wird:

Staatsverdruss der AfD – das kommt einem dann wie eine homeopathische Dosierung vor – wird enormen Überschwall annehmen; denn wer geimpft glaubte, von Corona-Beschränkungen frei sein zu können, wird durch Kontaktsperren (Lockdown lautet das lachhafte WORDING) nunmehr hart zur neuen Ordnung gerufen werden. Das ist WEITERSO – die neue GROKO wie die alte GROKO, ob Bund oder Land, Kapital und Wirtschaft ziehen international durch – dafür kann man jetzt nicht gerade die EU zur Rechenschaft ziehen wollen (aber die Lügenpresse).

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Corona testen auf SARS-CoV-2-Antikörper

November 23, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10358

am Dienstag, 23. November 2021

.

Corona testen auf SARS-CoV-2-Antikörper - featured image

.

Ich möchte als empirischer Soziologe im Feld der IT-Soziologie und in der Soziologie der Massenkommunikation auf eine gefährlich sozio-geistige Konflikt-Situation hinweisen, die unsere deutschen Stellvertreter verschulden, abstreiten und nicht verantworten; denn zugleich machen sie jetzt darauf aufmerksam, dass sich in der deutschen Öffentlichkeit Gewaltbereitschaft andeutet, ähnlich Niederlande und Belgien. wobei nun weder Pegida noch AfD noch Querdenker oder welche Schablonen der als Extremisten Kritiker der Staatsmacht herabgewürdigt werden: Durch die Corona-Propagandapolitiker und durch die Corona-Lügenpresse.

.

BILD.de am 24. November 2021:

Die vierte Corona-Welle rollt über Deutschland, der Ton zwischen Geimpften und Ungeimpften wird zunehmend unfreundlicher – und die Politik versucht, die Pandemie mit neuen Regeln in den Griff zu bekommen.

Immer mehr Bundesländer bauen in diversen Bereichen auf die 2G-Regel: Ungeimpfte müssen draußen bleiben, für Geimpfte und Genesene gibt es kaum Einschränkungen. Virologe Alexander Kekulé (63) hält das für einen Fehler, wie er im Interview mit der „Welt“ sagt.

„Vor allem das sogenannte 2G-Modell ist ja Teil des Problems“, meint der Virologe aus Halle (Sachsen-Anhalt). Denn: „Geimpfte und Genesene glauben, sie wären sicher, weil man ihnen das bis vor Kurzem so gesagt hat. Aber auch sie infizieren sich zu einem erheblichen Teil. Dadurch haben wir jetzt diese massive Welle unter den Geimpften.“

Und weiter: „Sie ist deshalb so gefährlich, weil diese Menschen glauben, sie seien geschützt. Sie wurden falsch informiert, sogar das Robert-Koch-Institut hat das noch bis vor Kurzem auf seiner Website falsch dargestellt. Immerhin haben sie inzwischen den Satz entfernt, dass Geimpfte so gut wie nichts zum Infektionsgeschehen beitragen. Diese Kommunikation ist schlecht gelaufen.“

Kekulé spricht im „Welt“-Interview auch von einem „falschen Versprechen der Bundesregierung“: Den Menschen sei suggeriert worden, dass man ein normales Leben führen könne, sobald man vollständig geimpft ist. Und das zu einer Zeit, als schon klar gewesen sei, dass auch Geimpfte ansteckend sein können.

Allerdings: „Die Impfstoffe sind nicht sicher genug, um 2G- oder 3G-Veranstaltungen ohne Maske, ohne Abstand, ohne Test und vor allem ohne Obergrenze zu bewältigen“, sagt Kekulé.

.

Ich sage also als Soziologe, was jetzt auf die IMPFLÜGE und der daraus folgenden Durchseuchung zu erwarten ist:

Man hat die rechtmäßige und naturwissenschaftlich begründete Ablehnung der neuen Impfstoffe kriminalisiert und nennt die Kritiker Tyrannen – wer sich nicht Impfen lässt, sei ein Tyrann. Neue Medikamente und neue Tot-Impfstoffe werden verschwiegen bzw. in der LÜGENPRESSE nicht diskutiert

JETZT KOMMT DIE AUFLÖSUNG DER LÜGE:

Die Impfungen machen nicht immun.

Die Impfungen schützen nicht vor Corona-Infektion und vor Sars-CoV-2, die Impfung bekämpft nicht das Corona-Virus, sondern die gesunden nicht geimpften Bürger.

Die Impfung ist keine normale Impfung wie Polio, Masern oder Wundstarrkrampf, sondern ein nur provisorisch getesteter Stoff, für den nicht die obligatorische vierte Testphase vorliegt. Man weiß also nichts über Post-Covid und Long-Covid, zumal die gestorbenen Geimpften nicht auf ihre Todesursache untersucht werden. (Man weiß aber, dass Boris Johnson Wortfindungsausfälle hat – man kennt Gedächtnisveränderungen nach Corona – man registriert und publiziert diese unleugbaren post-coronistischen Verstümmelungen mittels des weitreichenden staatlichen Forschungs-Privileg NICHT).

Nun liegt Streit zu den Corona-Tests an, die wegen der aktuellen Vorschriften nunmehr jeder Mensch weitgehend mitmachen und vorlegen müsse.

Wie mit der Impfung tut die Obrigkeit so, als sei ein Test eine Beseitigung der

Corona-Infektiosität. Das ist aber nicht so, ferner sind die Tests nicht verlässlich.

Mit Tests, die im Labor ausgewertet werden, lässt sich das Blut auf SARS-CoV-2-Antikörper untersuchen.

  • Was diese Tests leisten – und was nicht, erfahren Sie im Interview.
  • Hermann Wolf von der Immunologischen Tagesklinik gibt Antwort auf offene Fragen.

Ich zitiere ein INTERVIEW von Tanja Ransom bei DLF:

Anmoderation:

Wer das eigene Blut auf Antikörper testen möchte, hat mittlerweile viele Möglichkeiten: Tests, die bindende Antikörper untersuchen, gibt es beim Hausarzt, bei Anbietern aus dem Internet oder direkt im Labor. Entscheidet man sich für Letzteres, kann man oft schon nach einem Tag mit einem Befund und circa 20 Euro Aufwand rechnen.

Bei der Untersuchung im Labor kommt die Blutprobe mit SARS-CoV-2-Fragmenten in Kontakt. Nur wenn Antikörper gegen diesen Viruserreger im Blut sind, setzen sich diese an den Fragmenten fest und „markieren“ sie. Mit Hilfe einer Farbreaktion wird dieses Andocken an den Erreger in einem nächsten Schritt sichtbar gemacht – und ein positiver Nachweis für bindende SARS-CoV-2-Antikörper liegt vor.

.

Doch was bedeutet das eigentlich genau? Und wieso sind Antikörper nicht gleich Antikörper? Die Redaktion stellt dem Immunologen Hermann Wolf, ärztlicher Leiter der Immunologischen Tagesklinik Wien, Fragen rund um Antikörper und ihre Testung.

Herr Wolf, wieso sind Antikörper eigentlich so wichtig?

Hermann Wolf: Antikörper sind ein Merkmal für einen aufrechten Immunschutz gegen eine Virusinfektion. Wenn ich Antikörper habe, blocke ich die Infektion meiner Zellen durch das Virus. Diese Hemmung der Infektion ist abhängig von der Qualität und der Menge der Antikörper. Der Verlauf der Infektion, also ob es zu einer COVID-Erkrankung kommt und wie schnell ich das Virus wieder loswerde, hängt aber auch von vielen anderen Faktoren ab: anderen Bestandteilen des Immunsystems etwa, T-Zellen gegen das Virus und andere körperliche Faktoren. Also ob ich Diabetiker bin oder ein schwaches Herz oder schon vorher Lungenprobleme habe.

„Wenn ich diese Verbindung unterbinde, ist es, wie wenn ich eine Tür zusperre: Das Virus kann nicht in die Zelle hinein.“

Welche Antikörper gibt es – und welche sind besonders wichtig gegen SARS-CoV-2?

Von Seiten des Immunsystems gibt es die IgG-Antikörper, die im ganzen Körper wirken, IgA-Antikörper sind nur auf der Schleimhaut wirksam. Außerdem gibt es neutralisierende Antikörper, die gegen bestimmte Bestandteile des Virus gerichtet sind – hauptsächlich gegen das Spike-Protein des Virus, über das das Virus an der menschlichen Zelle andockt und so in den Körper gelangt. Wenn ich diese Verbindung unterbinde, ist es, wie wenn ich eine Tür zusperre: Das Virus kann nicht in die Zelle hinein. Außerdem gibt es auch Antikörper gegen das Nukleocapsid-Protein – diese Antikörper hat man nicht nach einer Impfung -sondern nur, wenn man infiziert war.

Welche SARS-CoV-2-Antikörpertests gibt es – und worüber geben sie Auskunft?

Es gibt den klassische ELISA-Antikörper-Test. Er prüft, ob und wie viele Antikörper im Blut enthalten sind, die sich an das Spike-Protein binden. Diese sind nicht automatisch neutralisierend. Ist ein ELISA-Test positiv, kann man nicht unterscheiden, ob die Antikörper von einer Impfung oder einer Infektion stammen – dafür gibt es Neutralisationstests. Sie testen die Funktion und den Schutz von Antikörpern.

„Ist ein ELISA-Test positiv, kann man nicht unterscheiden, ob die Antikörper von einer Impfung oder einer Infektion stammen.“

Ist also ein Neutralisationstests sinnvoller?

Absolut. Als Immunologe denke ich: Entweder man lässt sich als gesunder Mensch dreimal impfen und vertraut auf den Schutz. Oder, wenn man testet, dann gescheit, also auf bindende und neutralisierende Antikörper.

Wer sollte einen Antikörpertest machen?

Die Antikörpertestung ist für die Menschen mit Krankheitsvorgeschichte oder anfälligem Immunsystem, bei denen wir nicht sicher wissen, ob sie „normal“ auf eine Impfung reagieren. Der typische, sportliche und gesunde Erwachsene muss nicht testen gehen – und vor allem soll er nicht davon abhängig machen, ob er die dritte Impfung erhält.

Viele Zweifachgeimpfte spielen mit Blick auf die Booster-Impfung mit diesem Gedanken.

Das ist so, wie wenn ich sage: Ich habe ein Sparbuch mit 1.000 Euro, aber ich schaue nur auf die Zinsen und mache davon abhängig, ob ich wieder Geld einzahle. Mit der dritten Impfung lege ich mir noch mehr Schutz zu – und eine T-Zellen-Immunität wird ausgebaut. Es wäre nicht schlau zu sagen: Ich habe zwei Impfungen und lasse meine Antikörper testen, um mir die Impfung zu ersparen. Man hat auf jeden Fall einen Benefit von der dritten Impfung, egal, wie hoch die Antikörper bereits sind.

Wie genau lässt sich vorhersagen, dass mich neutralisierende Antikörper schützen?

Wenn wir wissenschaftlich ganz exakt sind, dann ist die Vorhersage relativ genau.


Ich kann sagen: Diese Antikörper können die Infektion von Zellen im Labor hemmen. Diese Antikörper können im Tiermodell die Infektion hemmen. Ich kann sagen: Die Impfung ruft diese Antikörper hervor, die Geimpfte vor einer Infektion schützt – zu einem gewissen Prozentsatz, der sehr hoch ist, aber nicht 100 Prozent.

„Wenn ich vier Stunden an einem Tisch mit einer infizierten Person sitze, brauche ich mehr Antikörper, als wenn ich sie eine Viertelstunde sehe.“

Wieso gibt es keine genaue Zahl an Antikörpern, die Auskunft gibt, ob man einen Schutz hat oder nicht?

Es ist schwierig zu sagen, mit diesem Antikörperspiegel sind Sie zu 100 Prozent geschützt. Das stimmt ja nur für eine bestimmte Menge Virus. Wenn die Menge Virus zehnmal so hoch ist, wie bei einem anderen Menschen mit denselben Antikörpern, dann wird sich das für meine Menge an Antikörpern nicht ausgehen.

Wie meinen Sie das genau?

Wenn ich vier Stunden an einem Tisch mit einer infizierten Person sitze, brauche ich mehr Antikörper, als wenn ich sie eine Viertelstunde sehe. Das ist eine einfache Wahrscheinlichkeitsrechnung. Oder wenn ich sehr hohe Titer von einer Variante habe, zu denen die Antikörper nicht ideal passen. Es ist immer ein relativer Schutz. Wissenschaftlich erwiesen ist aber: Sie haben auf jeden Fall einen höheren Schutz, als wenn Sie die Antikörper nicht haben.

„Wir leben mit Menschen, die – ohne, dass sie etwas dafür können – genetisch eine Lücke in ihrer Abwehr haben. Für sie sind diese Tests in erster Linie gedacht.

Denken Sie, man wiegt sich durch einen Antikörpertest in falscher Sicherheit?

Das ist eine sehr schwierige Frage. Ich glaube nicht, dass man das so sagen kann. Es ist eher die Frage: Brauche ich 100 Prozent, oder reichen mir 85 bis 90 Prozent Sicherheit? Je genauer man es haben möchte, desto schwieriger wird es. Wir müssen mit Wahrscheinlichkeiten leben. Es macht auch einen Unterschied, ob jemand ein junger, gesunder Mensch eine gewisse Menge an Antikörpern hat oder ein Leukämie-Patient. Man kann das leider nicht anders lösen als damit, ehrlich zu sein und es sich in seiner Komplexität anschauen.

Wohin entwickelt sich das Pandemiegeschehen in Bezug auf die Antikörpertestung?

Neutralisationstests sind sehr aufwendig. Ich glaube nicht, dass sie für einen Masseneinsatz gut geeignet sind, nur für besondere Untergruppen der Bevölkerung: Menschen, bei denen man alles dafür tun muss, um die Frage zu beantworten: Wie hoch ist sein Risiko bei einer Infektion, wie gut habe ich ihn geschützt? Wir leben mit Menschen, die – ohne, dass sie etwas dafür können – genetisch eine Lücke in ihrer Abwehr haben. Für sie sind diese Tests in erster Linie gedacht.

.
Zur Person: Hermann Wolf ist ärztlicher Leiter der Immunologischen Tagesklinik in Wien, an der Menschen mit Immundefekten behandelt werden. Er hat eine Professur am Lehrstuhl für Immunologie an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien.

.

Corona testen auf SARS-CoV-2-Antikörper - featured image

.

Dietmar Moews meint: Ich bitte um weiterführende Internetz-Recherchen zum Thema Corona-Test. Es war jetzt zu kompliziert, die im Interview gebrauchten irreführenden WORDINGS zu kritisieren und zu erklären.

Es ist absurd, dass heute TESTEN der Zugang zu den kommerziellen und beruflichen Arbeitstätten sein soll, wo doch völlig klar ist, dass nur Kontaktvermeidung die aufwallende CORONA-Ansteckungswelle brechen kann. So lange die Wirtschaft weiter politisch dazu zwingt, dass alle Leute weiter zusammenkommen (in der Arbeits- und Konsumentenwelt) müssen – weil sie geimpft angeblich sicher seien – und, so lange man stattdessen das Volk verhetzt, dass die Ungeimpften die Welle begründen und verursachen, prophezeie ich also demnächst Gewalt auf den Straßen, die die vom Staat angelogenen Geimpften wegen der eigenen Durchseuchungs-Situation nunmehr auf Sündenböcke losbrechen wird. Irreführung von oben ist Hochverrat, jedenfalls Zersetzung.

Die Ungeimpften leben längst kontaktarm. Die Spreader sind natürlich die irregeführten Geimpften, die jetzt die eigene Wucht der eigenen Ansteckungswelle abkriegen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein