Monsanto-Schadensersatz für Krebskranken in USA

August 11, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8361

am Sonntag, 12. August 2018

.

.

Die Schlagzeilen sind wie immer drastisch. Der erfahrene Medienmensch weiß dann stets, dass es so einfach nicht sein kann:

.

Es heißt:

.

250.000.000 Dollar Schmerzensgeld (250 Millionen!)

.

MONSANTO – deren Chemie-Landwirtschaftsvergiftung durch Glyphosat und das damit verbundene Saatgut-Syndikat, das die Bauern zwingt, Produkte aus MONSANTO-Patenten alljährlich zu kaufen, gleichzeitig zum Insektensterben beizutragen und – wie hier jetzt im Strafprozeß – einen Krebskranken auf die gerichtliche Rechnung gesetzt zu bekommen.

.

Doch dieses Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

.

Zwei Aspekte stehen noch dem krebskranken Kläger entgegen:

.

EINS Er kann nicht positiv beweisen, dass seine Krankheit von GLYPHOSAT verursacht ist, denn es gibt möglicherweise andere Krebsursachen.

.

ZWEI Zahlreiche andere Menschen, die ähnlich wie der Krebskranke dem Monsanto-Gift ausgesetzt waren und sind, haben nicht Krebs.

.

.

DLF am 11. August 2018 von Nicole Hardwald:

.

US-Gericht Monsanto muss Schmerzensgeld zahlen

.

Ein US-Gericht hat den Agrarkonzern Monsanto zu einer Zahlung von umgerechnet etwa 250 Millionen Euro Schmerzensgeld verurteilt. Die Summe erhält ein Hausmeister, der regelmäßig mit glyphosathaltigen Unkrautvernichtern des Konzerns gearbeitet hatte und an Krebs erkrankte – wofür er Monsanto verantwortlich macht.

.

Als das Urteil fällt, sitzt Dewayne Johnson ruhig zwischen seinem Anwaltsteam. Während die Richterin die einzelnen Punkte durchgeht, richtet er seinen Blick nach unten, einer seiner Anwälte klopft ihm ermunternd leicht auf die Schulter.

.

2014 ist der Familienvater schwer an Lymphdrüsenkrebs erkrankt – dafür macht er die Herbizide von Monsanto verantwortlich. Als Hausmeister eines Schulbezirks hatte er regelmäßig mit glyphosathaltigen Unkrautvernichtern des Konzerns wie Roundup Pro oder Ranger Pro zu tun. Er klagte gegen die Bayer-Tochter Monsanto vor Gericht – ein Geschworenengericht gab dem 46-Jährigen nun recht. Hat das das Design von Roundup Pro oder Ranger Pro dazu beigetragen, dass Mr. Johnson Schaden genommen hat?,“ liest die Richterin aus der Urteilsbegründung. „Die Antwort: Ja.“

.

Die nächste Frage, die die Jury beantworten musste: Hat Monsanto es versäumt, ausreichend auf Risiken hinzuweisen? Antwort: Ja.

.

Knapp 250 Millionen Euro Schmerzensgeld

.

Am Ende gewinnt Dewayne Johnson auf ganzer Linie: die Jury spricht ihm umgerechnet knapp 250 Millionen Euro Schmerzensgeld zu. Die Mittel hätten „wesentlich“ zur Krebserkrankung des Klägers beigetragen, befand das Geschworenengericht. Durch den fehlenden Hinweis von Monsanto, dass die Herbizide Krebs auslösen können, habe sich das Unternehmen der Heimtücke schuldig gemacht. Monsanto kündigte an, das Urteil anzufechten.

.

In der Stellungnahme heißt es man habe „Mitgefühl mit Herrn Johnson und seiner Familie“. Die heutige Entscheidung ändere jedoch nichts an der Tatsache, dass mehr als 800 wissenschaftliche Studien und Bewertungen – einschließlich derjenigen der US-Umweltbehörde EPA, der Nationalen Gesundheitsinstitute und anderer Behörden weltweit – den Befund unterstützten, dass Glyphosat nicht krebserregend sei. Man werde das Produkt, welches „seit 40 Jahren sicher in Gebrauch“ sei, auch in Zukunft nachdrücklich verteidigen.

.

Experten bezüglich Glyphosat uneinig

.

Das jetzige Urteil könnte wegweisend für weitere sein. Dwayne Johnson war der Erste, der gegen Monsanto vor Gericht gezogen ist, wegen der Schwere seiner Erkrankung zog das Gericht seinen Prozess vor. Mehr als 5.000 ähnliche Klagen wurden inzwischen in den USA eingereicht.“

.

Experten sind uneinig, ob Glyphosat tatsächlich Krebs verursachen kann. Die US-Umweltbehörde EPA und auch die Aufsichtsbehörden in der EU und Deutschland gelangten zu dem Schluss, dass keine Krebsgefahr von dem Herbizid ausgeht.

.

Die zur Weltgesundheitsorganisation WHO gehörende Internationale Agentur für Krebsforschung sieht das anders: sie schrieb vor drei Jahren, dass Glyphosat „wahrscheinlich krebserregend bei Menschen“ sei.“

.

.

Dietmar Moews meint: Es wird nach den us-amerikanischen Gerichtsspielen weitere Streitinstanzen zwischen der haftbaren Firma MONSANTO und dem krebskranken Kläger geben.

.

Dabei ist Gerichtsstreit immer gleichzeitig ein Verfahren zur Zeitvernichtung – was für einen schwer Krebskranken nicht zu gewinnen ist.

.

Dass die deutsche BAYER AG kürzlich MONSANTA samt allen Rechten und Patenten eingekauft hat, macht mit diesem Schadensersatz-Urteil diese Investition zusätzlich riskant.

.

Denn sollte GLYPHOSAT wegen Krebswirkung VERBOTEN werden, gehen diverse Kupplungsgeschäfte, die die BAYER AG bei der eigenen inhaltlichen Neuaufstellung in Richtung AGRA-Chemikalien, Gentechnologie und BIO-Patente. mit dem Kauf von MONSANTO eingeschlagen hat, jäh zuende.

.

Ich habe jahrelang die gefälschten Machenschaften von MONSANTO beobachtet, absurde Gutachten zur Gesundheit-Unbedenklichkeit bzw. in Grenzwerten nicht anzunehmende schwere Schädlichkeit gegenüber der Natur, Flora, Fauna und schließlich hinsichtlich des Arbeitsschutzes der bei der Verarbeitung mit GLYPHOSAT in Hautkontakt oder Atemluft.

.

Da wird Bayer Leverkusen nicht heile rauskommen,

.

GLYPHOSAT wurde kürzlich mit Regierungsbruch, des CSU-Bundes-Landwirtschaftsministers, in Brüssel für weitere Jahre lizensiert, während Monsanto keine wissenschaftlich-methodisch gültigen Gutachten der Unbedenklichkeit vorgelegt haben und nicht vorlegen können.

.

Es sieht extrem nach Betrug aus und ist gleichzeitig ein Zeitspiel auf Leben und Tod.

.

DIETMAR MOEWS malt nach DOSSO DOSSI

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Advertisements

Van MORRISON und Band KONZERT AM KÖLNER DOM am 1. August 2018

August 2, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8344

am Donnerstag, 2. August 2018

.

Van Morrison Band am 1. August 2018 auf dem Roncalli Platz am Kölner Dom

.

Seit GLORIA und ITS ALL OVER NOW BABY BLUE ist VAN MORRISON eine anerkannte und respektierte Musikgröße aus den 1960ern.

.

Van Morrison spielte gestern, am 1. August 2018, am Punkt 20 Uhr 100 Minuten live am Kölner DOM auf dem Roncalli-Platz.

.

Hier mein Kurzbericht:

.

Mit pünktlichem Beginn und glorious weather, im Hellen standen da diese Musiker in ihrer weitgehend schmucklosen Kleidung, meist blau und grün punktbeleuchtet, in dem schwarzen Bühnenkasten und spielten die ALLEGRIA. Der Platz war bestuhlt. Das begeisterte Publikum grau- bis weißhaarig + einige jüngere Touristen.

 

Das Konzert war begeisternd, maßvoll, mit viel Applaus, und ohne Zugabeforderung – es passte, denn es war langsam abenddunkel geworden.

.

Der Sound, die Mischung und eine gewisse Milde in den Klangfärbungen der Instrumente gaben eine überzeugende und passende Stimmung. Ob Trompete oder Hammond, Gitarre oder Schlagzeuge – es entstand ein guter OPEN AIR SOUND am DOM.

.

Es war völlig Hitze und Abend passend. Der Meister war bei Stimme.

.

Die Band bestand aus etwa neun Musikern, Van Morrison sang vor. Diverse Mitsänger kamen gelegentlich arrangiert hinzu – immer wohl gemischt. Er spielte Saxophon, wie man es kennt, sowie Mundharmonika (und er würde unter den hervorragenden Instrumentalisten kaum noch als Bandmitglied mitmachen dürfen, weil seine Saxophon-Skalen nicht mehr wirklich brillieren, auch wenn sein Ton noch gut kommt).

.

So wurde es ein wirklich bereichernder beglückender SWING-Abend mit Blueseinsprengseln und Soulgesang, von der oft beschworenen Skiffle-Liebe kam nichts. Zuhörer meinten auch – „eigentlich wären die einzelnen aufgeführten Stücke nicht sehr unterschiedlich.“.

.

Ich fand da sehr viel Gewitztes und besonders auch perkussive Finessen, die immer bestechend akzentuiert wurden. Stets der Schlagzeuger und weitere Perkussionisten waren präsent und sehr wach. Sie spielten perfekt wie im Studio, dennoch äußerst lebendig.

.

Die Songauswahl brachte alle Solisten zur Vorführung. Der ganz dezente und makelose Gitarrist, der diverse Instrumente spielte, auch Slideguitar/Hawaii, der virtuose Trompeter mit einem sehr weichen vollen Ton, der Bassspieler, Up-ride und E-Bässe, litt stets an der Schwingungszahl der Gebäude am Roncalliplatz, sodass es sogar teils zu leichtem Bass-Rückkopplungsheulen kam, die Sänger und die Sängerinnen mit den finalen Soul-Improvisationen, der Schlagzeuger, der die Form seine Lebens ausspielen konnte – wirklich begeisternd. Gitarrist Dave Keary, langjähriger Mitstreiter von Morrison, verfügt über die lässig-professionelle Perfektion, die eben jedem Song gerecht wird. Paul Moore ist ein technisch perfekter Jazz-/Blues-Bassist, und Drummer Bobby Ruggiero flankiert mit ebensolcher meisterhafter Dezenz dieses Konglomerat aus feinmechanischer Klanggebung, die Morrisons Musik an diesem Abend so kantenlos gekonnt klingen lässt. Viele virtuose Akzente setzte der Multi-Instrumentalist Paul Moran (Hammond, Piano, Trompete/Flügelhorn), dessen Jazz-Soli stets reichlich Beifall ernteten. Kräftige Blues-Tupfer fügt die hervorragende Backgroundsängerin Dana Masters hinzu, aber leider zu selten. (Bei der Identität dieser Namen kann ich mich leider nicht ganz verbürgen, denn ich kam nicht dicht genug heran. Und manch Grauhaariger mag inzwischen weiß geworden sein).

.

Schluss des Konzertes mit GLORIA, es wurde als der alte THEM-Combosound begonnen, dann ausgebaut zu einer großen JAZZ-ROCK-Nummer, und alle durften noch mal richtig raushauen, was dieses Set hergab, während der inzwischen 74-jährige Meister abgegangen war (der schon am nächsten Tag in Süddeutschland auftritt, aktuell an seinem 40sten STUDIO-Album arbeitet und die begeisterten Mitwirkenden dafür ihm nicht auszugehen scheinen). Das Publikum jubelte laut und grölte G L O R I A A A A A – ganz wie früher „the shadow of the night Gloria“ (ein ganzes Konzert hätte man so druckvoll kaum ausgehalten).

.

VAN MORRISON, Nordire aus Belfast, in London und New York und auf Tour lebend, wurde 1945 geboren, tourt nach wie vor, ausgewählt, führt eine wirklich ungewöhnlich tolle Band mit einzigartigen Musikern – acht bis neun Leute, Männer und Frauen auf der Bühne für die varianten Musikgenres, die gespielt werden (fast eine Wrecking Crew), von Blues bis Gospel, Jazz und Charlie Parker, Folkmusic, Country auch. Und man spürt die musikantische Herkunft des Van Morrison, der natürlich auch bei seinen neueren Lieder bereits bekannte Intervalle singt, die für ihn typisch sind. Man hört Skiffle oder Leadbelly oder Lonnie Donnegan und Sonny Terry mit (wer es hört).

.

Ohne seine Stimme ginge das allerdings nicht (ich hätte nicht für ihn einspringen können).

.

Das Konzert war kräftig und ideenreich. Ich würde nicht Bluesrock sagen – mehr Swing.

.

Man hört, dass Van Morrison in den Jazz-Standards des 20. Jahrhunderts gräbt. Wer nicht nach Chet Baker, Frank Sinatra, Tony Bennett und Nat King Cole ruft, hat Pech, dazu fühlen sich die Songs doch eher wie am Fließband komponiert an. Die Texte der Stücke sind an der simplen Blueswelt entlang gereimt, keine persönlichen Statements, keine große Politik oder Philosophie.

.

Mein Lieblings-Album heißt „Common one“, aus dem Jahr 1980 und der Song „Summertime in England“ – did you hear about?
.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


HASS-PREDIGT von Rainald Becker als ARD-TAGESTHEMEN–Kommentar am 23. Juli 2018 bei INGO ZAMPERONI

Juli 23, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8322

am Dienstag, 24. Juli 2018

.

Alle ehren ERDOGAN – PUTIN, TUSK, JUNCKER

.

Gestern abend schlug das Staatsfernsehen erneut zu, die rechtsradikalen Stimmungen in der deutschsprachigen Medienlage zu füttern.

.

Immer häufiger springen namenlose Trottel, die auf sicheren Redakteursposten verschimmeln, auf den ZUG der HASS-Politik und des MOBS, der nichts besseres weiß, als im Schatten der schweigenden Mehrheit ausgewählte Minderheiten anzugreifen. Wie hier, durch den ARD-Staatsfernseh-Kommentator noch angefüttert und gebrieft:

.

.

HASSMOB durch RAINALD BECKER als TAGESTHEMEN-KOMMENTATOR am 23. Juli 2018 zum THEMA „ÖZIL“.

.

RAINALD BECKER behauptete lauter Hetzansagen – ich zitiere in Auszügen:

.

„Klar ist – als Vorbild hat Özil ausgedient. Das Integrationsmaskottchen des DFB hat sich ins Abseits geschossen…“

.

„Außenminister Heiko Maas hat zu recht angezweifelt, dass ein im Ausland lebender und arbeitender Multimillionär Auskunft geben kann, über die Integrationsfähigkeit Deutschlands“

.

„…Es bleibt dabei, das Foto Özils mit Erdogan war falsch, wird immer falsch sein, und zeugt so dauerhaft von erschreckender Naivität“

.

„Man lässt sich nicht mit solchen Autokraten ablichten.“

.

„Schon gar nicht, wie Özil immer behauptet, man immer nur als Fußballer gemessen werden will.“

.

„Gottseidank gibt es viele Deutschtürken, denen es mühelos gelingt, ihre Herkunft zu leben, sie nicht zu leugnen, und trotzdem loyal zu Deutschland und seinen Werten zu sein.“

.

ICH BRECHE HIER AB, DENN ICH MUSS KOTZEN.

.

.

Diese absurde Staatsschranze Rainald BECKER, beim SWF der ARD, hat hier einen LÜGEN-STAKKATO abgelassen, dass ihm für die kommenden zwei Jahre Brot und Wasser in einer Beobachtungszelle zu verabreichen wären, wollte man auf Einsicht bei Becker Hoffnung nähren.

.

.

INFERIORITÄT lautet das ATTRIBUT, an dem ersichtlich wird, wie aus einem ehemaligen BBC-Konzept von BROADCASTING eine üble Propagandamob-Soße wird:

.

ARD/WDR teilt zur Person mit:

.

„Rainald Becker begann seine Karriere 1982 als Fernsehjournalist beim WDR und wechselte 1986 als Innenpolitikredakteur zum damaligen SDR nach Stuttgart. Ab 1990 arbeitete er in der Auslandsredaktion des SDR, ab 1993 als leitender Redakteur und Moderator. Von 1995 bis 1999 war er stellvertretender Leiter der „Weltspiegel“-Redaktion in Stuttgart. Von 1999 bis 2006 arbeitete Rainald Becker als Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio Berlin, bevor er als stellvertretender Abteilungsleiter Fernsehen Ausland und Europa sowie Leiter der Redaktion „Weltspiegel“ zum SWR zurückkehrte. 2009 übernahm Becker den Posten als stellvertretender Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. Den Zuschauern ist Rainald Becker unter anderem als einer der Moderatoren des „Bericht aus Berlin“ und akzentuierter Kommentator in den „Tagesthemen“ bekannt.“

.

.

Dietmar Moews meint: Mund abwischen und kurz zurück zu den frommen Reden und den hässlichen Sachen. Der HETZ-Kommentar in den ARD-TAGESTHEMEN am 23. Juli 2018 von RAINALD BECKER dauerte von Min 12:47 bis Min 14:44 der Sendung,, also knapp 2 Minuten:

.

TITEL des Kommentars verkündete INGO ZAMPERONI an:

.

„ÖZIL ZURÜCKGETRETEN, DER DFB UNTER DRUCK UND DIE INTEGRATIONSDEBATTE WIEDER ENTFLAMMT

– ein Kommentar von RAINALD BECKER vom SWF“.

.

„Klar ist – als Vorbild hat Özil ausgedient. Das Integrationsmaskottchen des DFB hat sich ins Abseits geschossen…“

.

FALSCH – diese BEHAUPTUNG. Wir werden noch viel über das Vorbild ÖZIL erleben, insbesondere auch zu diesem konkreten ÖZIL/ERDOGAN-RÜCKTRITT als eine Haltung eines mündigen freien deutschen Bürgers, MESUT ÖZIL. „Integrationsmaskottchen“ ist eine Schmähkritik zu einem seriösen sozialpsychologischen Prozess in der aktuellen deutschen Einwanderungsgesellschaft.

.

„Außenminister Heiko Maas hat zu recht angezweifelt, dass ein im Ausland lebender und arbeitender Multimillionär Auskunft geben kann, über die Integrationsfähigkeit Deutschlands“

.

FALSCH – diese BEHAUPTUNG. Weder hat der Multimillionär ÖZIL Auskunft über die Integrationsfähigkeit Deutschlands gegeben, noch geben wollen oder nur so getan. NEIN. ÖZILS Fall des massenmedialen deutschsprachigen MOBBINGS ist ein empirischer Fall der INTEGRATION in der Thematik der Deutschtürken dritter Generation, der Vorstellungen in deutschen Regierungen, wie man sprudelköpfig das Thema Einwanderung und Integration in Deutschland obrigkeitsseitig behandelt wird und wo – das ist empirisch – sich die Massenmedien erlauben können, MOBBING und VOLKSVERHETZUNG hochzuziehen, wie im Falle ÖZIL momentan.

.

Wer wurde im vergangenen halben Jahr alles mit ERDOGAN in deutschen MEDIEN auf gemeinsamen FOTOS aufgetreten, publiziert? – Dafür durfte ÖZIL bei er FIFA-WM mit kriminellen Firmen und deren LOGOS rumlaufen.

.

„…Es bleibt dabei, das Foto Özils mit Erdogan war falsch, wird immer falsch sein, und zeugt so dauerhaft von erschreckender Naivität“

.

FALSCH – auch diese BEHAUPTUNG. Nichts ist an gemeinsamen Fotos mit ERDOGAN falsch oder wäre moralisch anrüchig. nachdem die obersten OFFIZIALVERTRETER DEUTSCHLANDS mit ERDOGAN quasi täglich im BILD figurieren – von Steinmeier zu Merkel zu Trump zu Putin – ist es dem Deutschtürken ÖZIL seine vollkommene Freiheit, einschließlich PEER-Rolle und „Vorbild für die Jugend“. Denn nachdem 66 % der Deutschtürken ERDOGAN kürzlich zur Verfassungsreform und zum neuen Staatspräsident gewählt haben, muss dieser ARD-Chefredakteur mal vom Sender verschwinden. Denn er verhetzt die Deutschen türkischer Herkunft. Und dieser Trottel RAINALD BECKER scheint nicht zu begreifen, dass dieser ERDOGAN von den TÜRKEN gewollt, von MERKEL gewollt, von NATO und TRUMP gewollt ist. Und der Trottel RAINALD BECKER weiß auch nicht, was heute los wäre, hätte ÖZIL das Foto nicht gemacht, hätte ERDOGAN die WAHL verloren und was dann in der TÜRKEI? – ein erfolgreicher MILITÄRPUTSCH? eine Kurdenbefreiung? wie?

.

„Man lässt sich nicht mit solchen Autokraten ablichten.“

.

FALSCH – auch dieses ist eine FALSCHBEHAUPTUNG von RAINALD BECKER. Man lässt sich in der POLITIK immer wieder aus diplomatischen Gründen oder aus Gründen des geringeren Übels oder des lieben Friedens willen, mit allen möglichen Menschen ablichten. Hier, mit ERDOGAN, ist es ein weltweit anerkannter und agierender mächtiger Staatspräsident, der viel geleistet hat. Es ist nicht Angelegenheit eines Weltfußballers ÖZIL, einem Autokraten, ERDOGAN, dessen Missetaten vorzurechnen,

.

„Schon gar nicht, wie Özil immer behauptet, man immer nur als Fußballer gemessen werden will.“

.

FALSCH – diese BEHAUPTUNG. ÖZIL will als freier Staatsbürger Deutschlands geachtet und respektiert werden, nicht nur als Fußballer. Und schon gar nicht von einem Fliegenschiss als deutsches Integrationsmaskottchen herabgewürdigt werden. Warum Becker der AfD und der CSU derart in den Arsch kriecht, ist aufzumerken.

.

„Gottseidank gibt es viele Deutschtürken, denen es mühelos gelingt, ihre Herkunft zu leben, sie nicht zu leugnen, und trotzdem loyal zu Deutschland und seinen Werten zu sein.“

.

FALSCH – und verdreht diese BEHAUPTUNG. ÖZIL ist es mühelos gegeben, seiner Herkünfte zu leben und seine private Laienrolle als moslemischer BÜRGER loyal den Deutschen Mitbürgern und dem deutschen Staat gegenüber zu zeigen und werthaltig aufzutreten. ERDOGAN wertschätzen ist auch der Kurs von MERKEL und Co., von DFB-GRINDEL und Co. und von der ARD-Schranze RAINALD BECKER ohnehin. Mesut ÖZIL hat anscheinend kompetente Berater an seiner Seite.

.

Dr. Dietmar Moews scheint, als könnten der ARD-Kommentator und auch der ITALO-Deutsche ZAMPERONI nicht MULTIKULTI und KUDDELMUDDEL unterscheiden.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


PUTIN und TRUMP klären: Alle lügen immer – Selberdenken ist Trumpf

Juli 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8307

am Dienstag, 17. Juli 2018.

.

.

„Sie lügen. Immer haben sie gelogen“

.

Rudyard Kipling

.

.

PUTIN hat eindeutig und klar auf die Frage nach Ehrlichkeit und wahren eigenen Erklärungen geantwortet, Putin sagte ungefähr folgendes:

.

100%ige Wahrheit ist nicht möglich; man müsse staatspolitisches Interesse berücksichtigen.

.

TRUMP bestätigte eindeutig – allerdings mit herunterhängenden Lefzen: F.B.I und Putin widersprechen einander. Er, Trump, glaube beiden. Auch bei Trump gehen die INTERESSEN immer vor (er sprach aber nicht von Interessen der USA, sondern von seinen, Trumps, Interessen).

.

KLARER GEHTS NICHT. So ist klar, was passiert:

.

Die große Zahl der Menschheit schaut weg und weiß nicht bescheid.

.

Der Rest der Menschheit besteht aus Interessenten und aus Solchen, denen die eingängigsten Redensarten wohlfeil und willkommen sind – zumal immer die Eingängigkeiten massenmedial-propagandistisch durchgenudelt werden. Da zählen neben Rudyard Kipling nur noch Gerhard Polt und die Biermösl Blosn.

.

Wer sich auf Erkenntnisse und Kritik verlässt, steht allein und wird hauptsächlich missverstanden – so, nach dem Motto: Du hast doch auch Interessen.

.

.

CNN.com schreibt am 16. Juli 2018 zum gespannt erwarteten Spitzentreffen zwischen USA-Präsident No. 45 und dem Präsident der russischen Föderation PUTIN:

.

„Trump’s day of infamy“

.

Auch CNN beschreibt, dass und wie TRUMP von PUTIN auf die banale EFFEKT-Ebene herabgezogen wurde – eine Politik der fetten Eintagsfliege.

.

„… A normal President might rethink his approach to leadership.

It was his hubris and desire to be unchained from his staff that led him to meet Putin alone for nearly two hours in Helsinki — fueling rumors that he is under the Russian leader’s spell. His claim that he was ready for what would be the „easier“ leg of his European tour now looks damning. Trump’s confidence that he can wing it through international summits ought to be in tatters — given his failure in Finland and the ballyhooed summit with North Korean leader Kim Jong Un in Singapore last month, where the President also seemed outmaneuvered.

.

More likely, Trump will double down and change the subject. When he’s in a corner, he fights back. Twitter may catch fire on Tuesday. …“

.

Since the Second World War — spanning 14 US presidents, Republican and Democratic — the occupant of the Oval Office has been referred to as „the leader of the free world.“ Until now.

.

Over his 18 months in office, Trump has surrendered that mantle without a mandate to do so. Trump’s impulse is to echo Russian President Vladimir Putin’s talking points and advance his agenda, even as elements of his administration attempt to push back to protect longstanding American interests.

.

Time and again the world has witnessed what journalist Luke Harding describes in his book „Collusion“ as Trump’s „weirdly deferential behavior toward Putin — his singular reluctance to criticize, his boundless willingness to appease, his desire for face time.“

.

This past week offered new lows in this shameful dance on the world stage, capped by what Anderson Cooper diagnosed as a „disgraceful“ performance at Helsinki, in which Trump was more critical of Democrats and his own Justice Department than of Putin or Russia.

.

In the days before his largely unsupervised chat with Putin in Helsinki, Trump attacked our NATO allies at a Belgian summit, suggesting the US could „go our own way.“ He nonsensically blamed President Barack Obama for Russia’s invasion of Crimea, insulted German Chancellor Angela Merkel, undercut embattled British Prime Minister Theresa May over Brexit and described the European Union as a „foe“ of the United States.

After his own Justice Department indicted 12 more Russian agents for interfering in his favor in the 2016 election, Trump again attacked the investigation as a „rigged witch hunt“ and blamed American „foolishness and stupidity“ for our bad relationship with Russia. The Russian Foreign Ministry tweeted with cold approval: „We agree.“

.

This litany of insults is surreal and not a little bit sinister. But we can’t say we weren’t warned. After all, the 2017 US Intelligence Assessment on Russian activities and intentions in the 2016 elections made it clear that „the Kremlin sought to advance its longstanding desire to undermine the US-led liberal democratic order, the promotion of which Putin and other senior Russian leaders view as a threat to Russia and Putin’s regime.“

.

This Russian desire has been met with unexpected ardor from the American President.

.

This love-that-dare-not-speak-its-name was again apparent at the press conference after the Helsinki meeting, when Trump went off-teleprompter to echo his post-Charlottesville script, declaring „both countries accountable“ for US-Russia tensions and again denied the validity of the Mueller investigation, calling it baseless and „ridiculous.“

.

Trump took the unprecedented step of taking the word of an autocratic leader of a hostile foreign power over his own Director of National Intelligence, stating that he did not see „any reason why it would be“ Russia who hacked the DNC servers. This was music to Putin’s ears, who grinned like a cat digesting a canary, while stating, „we have to be guided by facts and not by rumors.“

.

The most innocent explanation for Trump’s determined outbursts — and his disconnect from broader bipartisan American policy interests — is that he has isolationist instincts and admires authoritarian leaders. But that marks something much more dangerous than simply a disruption of the status quo.

Some might ask whether Trump’s imagined new world order really represents a threat to American values. Only if you believe in individual rights, civil liberties and the strength of multi-lateral liberal democratic coalitions as a bulwark against ethno-nationalist autocracy.

.

Amid all the upheaval, it’s worth remembering that Trump won the election with just under 78,000 votes in three states — Michigan, Wisconsin and Pennsylvania. It is unlikely that those voters were betting on an abandonment of American values in favor Russian interests.

.

What is equally stunning is the spinelessness of Republican leaders in standing up for the principles their party has stood for from Dwight D. Eisenhower to Ronald Reagan to both George Bushes. This is not a president who cares about advancing a „freedom agenda.“

.

Senate Republicans willing to stand up to the President’s worst instincts are an endangered species: John McCain is battling brain cancer; Jeff Flake and Bob Corker are not running for re-election; Lindsey Graham and Marco Rubio are willing to pipe up when the insults to the Reagan Legacy are particularly egregious and only Ben Sasse is a consistent Senate critic from a rising generation.

.

Many others recognize the danger, but are unwilling to take on their base by criticizing the President in public. Whatever short-term political expediency they gain will represent a lasting stain on their name.

.

Helsinki will be remembered, in the words of John King, as „the surrender summit.“ The defining fight of our time will be to defend diverse liberal democracy at home and abroad — and we will have to do it without the help of this American President.

.

Wer gerne englische Sprache übersetzen und lernen möchte, gehe zu Deepl.

.

.

Dietmar Moews meint: Vor einigen Tagen wurde mir von außen mitgeteilt, dass inmitten meiner LICHTGESCHWINDIGKEIT-Beiträge auch solche Werbung erscheint, die ich vollkommen ablehne:

.

Es war eine Buchwerbung für den Volksverhetzer und Bestseller THILO SARRAZIN. Der bereits mit dem furchtbar dummen Buch „Deutschland schafft sich ab“ die Vorlage für NSU-Döner-Morde und Türkenverachtung, mit gewaltigem Aufwand der deutschen LÜGENPRESSE, herbeigeschrieben und promotet hatte.

.

Ich werde diese Form der Zusammenarbeit mit WordPress demnächst abbrechen – LICHTGESCHWINDIGKEIT wird andere Wege finden müssen.

.

Die relativ überschaubare Zahl der deutschen Blogbenutzer von GLOBUS MIT VORGARTEN wird vielleicht die Intelligenz aufbringen, zu folgen. Während die Zehntausende US-Amerikanischen Benutzer der LICHTGESCHWINDIGKEIT vermutlich amerikanische Wege finden werden.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.



Plan B nach MERKEL IV

Juni 19, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8268

Am Mittwoch, 20. Juni 2018

.

.

Während die Routine des deutschen Wohlstands eine Indolenz und ein politisches Phlegma gegenüber den basisdemokratischen Anstrengungen aller freien Bürger zeigt, greifen die Macher der Kulturindustrie zu immer grelleren und brüllenderen Aufmachungen – ist das nicht Lügenpresse?:

.

Da heißt es:

.

Überschrift, ganzseitig: „Der Geheimdienst bricht das Gesetz“ – Kölner Stadt-Anzeiger am 19. Juni 2018, Seite 3

.

Die allgemeine Missbilligung der Migrationspolitik unter den Deutschen hat inzwischen das Vertrauen in den Staat zersetzt. Und die AfD muss nur warten und höhnen – und gewinnt dadurch die Wahlen. (Alt-CSU-Ministerpräsident Edmund Stoiber am 19. Juni 2018 im ZDF bei LANZ).

.

Die CSU behauptet zwar für die EU zu sein, greift aber Merkels EURO-Haushalt an, denn sie dürfe doch nicht bilateral vorangehen, wenn es alle gemeinsam beträfe.

.

MERKELS Ablehnung der Seehofer-Rechts-Agitation, das deutsche Asylrecht und die EU-Regelungen durch Polizeieinsatz zu stoppen, wird durch die Volksverhetzung des angängigen CSU-Landtags-Wahlkampf propagandistisch überspielt und in die Arme der EU-feindlichen Rechtspopulisten getrieben, Polen, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Italien, CSU – Le Pen, und die anderen warten in den Startlöchern. US-Präsident Trump hat bereits mehrfach den Sturz MERKELS und MACRONS angekündigt bzw. gefordert.

.

.

Was noch vor einigen Jahren mit dem Stichwort FORTRESS EUROPE gefasst und weggewischt wurde – man hielt es praktisch für unmöglich einen Süd-Nordzustrom von Millionen Menschen durch Mauern, Grenzanlagen und Soldaten zusperren zu können, wird jetzt, landauf landab, doch versucht. An der ungarischen Grenze stehen bewachte Stacheldrahtzäune, in Ceuta Spanisch-Marokko sperrt ein 6 Meter hoher Zaun, die Mittelmeer-Wachsoldaten der FRONTEX schießen scharf, wenn illegale Einwanderer übers Meer anlanden wollen. Italien hat jetzt alle Häfen gegen Flüchtlings-Rettungsschiffe geschlossen. Italien nimmt von Frankreich keine Pflicht-Rücknahmen an und bricht bilaterale und EU-Verträge.

.

Man sagt, was zuviel ist ist zuviel.

.

Jeder greift nach den Mitteln, die ihm zu Gebote stehen. CSU-Bundesinnenminister Horst Seehofer setzt der eigenen, ihm vorgesetzten Regierungschefin MERKEL in seinem CSU-Landtagswahlkampf rechtswidrige Grenzmaßnahmen vor.

.

EINS: Deutschland ist gesinnungsmäßig gespalten. Die Faulen und die ignoranten Bürger schwanken im Meinungswind der LÜGENPRESSE, bevor sie sich persönlich differenzierter zu Wort melden würden.

.

ZWEI: Die Dummen schwimmen im Ressentiment der Scharfmacher und verlangen jetzt politische Entscheidungen der Härte, ohne die zwangsläufigen Folgen zu bedenken (z. B. wenn Seehofer seine Grenzen sperrt, stauen die Abgewehrten zurück. In den Staaten, wo sich der Flüchtlingsstrom durchmüht, wird ebenfalls die momentan noch geltenden Migrationsregelung (Asylrecht, Schengen-Grenzregime, EU-Normen für Menschenrechte usw.) missachtet. Militärgewalt gegen Zudringlinge ist die nächste Konsequenz.

.

.

DREI Die Entsolidarisierung der EU-Staaten löst die EU-Politik gegenüber dem Rest der Welt weitgehend auf. Ob Handelsrecht, Umweltschutz, Militarismus – jeder einzelne EU-Staat wird sich anstatt an Brüssel und Strasburg halten zu wollen, an die USA oder Russland halten müssen. Keiner sieht, was das konkret für Nachteile für die zerlegte EU und ihre Mitglieder bedeutet (während man in GB noch den Brexit stornieren möchte).

.

VIER Inzwischen wird es in Deutschland nach den parlamentarischen Regeln eine neue Regierung geben – wenn nicht, muss es Neuwahlen geben. Die zu erwartenden Stimmverteilungen werden nicht die MERKEL-MACRON-Linie stärken, sondern die national-populistischen Änderungen der Entdemokratisierung. Niemand darf glauben, dass es um die Person Merkel geht. Wenn Merkel geht, werden auch die Merkel-Leute nicht Ämter bekommen, sondern diejenigen falschen Propheten, die jetzt bereits mit reiner Propaganda die Öffentlichkeit verhetzen.

.

Am 19. Juni 2018 wurde in den Spätnachrichten des ZDF vom MACRON bei MERKEL in Meseberg berichtet: MACRON will sich für die Flüchtlingsaufnahme und -rücknahme einsetzen. Dafür soll Merkel jetzt eine EURO-Staaten-Förder-Kasse speisen, aus der notleidende EURO-Staaten ihren Kaviar bezahlen können. Doch bezahlen sollen alle EU-Mitglieder – ohne dass die hierzu grünes Licht gegeben haben.

.

Unmittelbar anschließend  berichteten die ZDF-Nachrichten: Im 1. Quartal 2018 hätten nur 118.000 Antragsteller Asyl in Deutschland beantragt (LÜGENPRESSE!! – denn Antragssteller sind keine aktuellen Zuwandererzahlen; es stellen auch Leute Asylanträge, die in Deutschland bereits seit Jahren einfach so rumlaufen. Wir können aus dieser Zahl 118.000 keineswegs schließen, dass jetzt, im Jahr 2018, 118.000 Fremde eingewandert seien, dass 1 Quartal mit Vier multipliziert knapp 500.000 ergäbe – dass also Seehofer mit seiner Obergrenze relevant wäre. Doch NEIN. Es sind nicht 118.000 gekommen – es kommen nicht 500.000. Diese Antragssteller leben längst hier und warten auf ihre Verfahren).

.

.

Dietmar Moews meint: Wenn Merkel IV ihren Regierungsvertrag nicht weiterführen kann, weil entweder die CSU diese Regierung verlässt oder weil die SPD Bedingungen stellt und aussteigt, dann haben wir PLAN B – nämlich ohne Merkel:

.

EINS Das 2017 gewählte Parlament wählt eine neue Regierung. In betracht käme das ganze Theater der kürzlich alternativlos vorbeigegangenen Koalitionsverhandlungen CDU/CSU mit GRÜNE und FDP oder Große Koalition CDU/CSU mit SPD.

.

Nachdem die Fraktion CDU/CSU wegen Merkel/Seehofer auseinandergehauen wäre, könnten sich erneut CDU/CSU zur Fraktion zusammenschließen – oder es folgt KREUTH: CSU in ganz Deutschland und CDU tritt auch in Bayern an.

.

Hier sind die Folgen des MERKEL-Abgangs keineswegs absehbar. Während die Opportunisten eher zum Populismus neigen und den Ideen der AfD aufsitzen (wie die CSU), werden andere, wie die SPD, die Grünen und eine Rest-CDU vielleicht doch weiter die Brüsseler EU-Linie zu halten versuchen.

.

Egal wie, wäre mit dem heutigen Parlament – nach Auflösung der CDU/CSU-Fraktion – keine Mehrheitsregierung bildbar – indes eine Minderheitsregierung hätte bei dieser populistischen Gespaltenheit keine Chance.

.

ZWEI Es wird folglich Bundestags-Neuwahlen geben müssen (nach der Bayern-Landtagswahl). Egal welche Parteien da antreten und welche Programmatik sich da als „mehrheitsfähig“ herausstellen sollte, wird eine neue rechts-konservative populistische AfD kandidieren, deren politischer Kern nur noch wenig von der ersten Bundesrepublik für Europa, nur noch wenig mit der zweiten Bundesrepublik der Abrüstung und der nichtgelungenen EU-Verfassung zu tun haben wird.

.

DREI Deutschland wird nationale Wege suchen, die mit anderen nationalen Wegen nicht immer so harmonisch gegangen werden können, wie in der heutige EU. Das heißt Konflikte.

.

Deutschland kann keine militärischen Konflikte eingehen. Doch so lange Deutschland Geld hat, kann es aufrüsten (zur Landesverteidigung – um Himmels Willen).

.

Deutschland kann finanzielle Konflikte eingehen. Handelsabkommen mit Brexit-Großbritannien? Handelsabkommen mit TRUMP-USA?

.

VIER Deutschland kann in den Konfliktsphären weltweit Partner suchen, die ähnliche Probleme mit der ungeordneten neuen Welt sehen – wäre Macron noch da? – etwa IRAN, etwa CHINA, TÜRKEI, RUSSLAND u. a. kurz – es wird ungemütlich, während CSU-Bundesinnenminister HORST SEEHOFER als Marginalie der Weltgeschichte verschwindet (hatte er 2015 tatsächlich Recht? – hatte nicht Deutschland vielen Menschen in Not geholfen?)

.

Und dann zahlt sich endlich aus, was schon in der Bibel steht:

.

Die Sünden der Väter … bis ins tausendste Glied … wer aber Gutes tut. Deutschland wird die Hitlerei des vergangenen Jahrhunderts immer weiter bezahlen. Und die deutsche Autoindustrie mit dem Dieselbetrug – Daimler, VW, BMW – gegen alle Welt im neuen Jahrhundert wird keinerlei Mitleid oder Freundschaft für ein nationales Deutschland übrig lassen.

.

Das schöne am Self-Fullfilling ist ja, dass die Dummen es tatsächlich hinbekommen, ihre verbohrte nationalistisch-ausgrenzende Grundhaltung auf alle anderen Partner abzufärben.

.

Man sollte vielleicht mal in der aktuellen Verhaltensforschung von Hunden und Wölfen nachfragen, welche erhebliche Bedeutung in der Biologie für Freundlichkeit und Zusammenarbeit zu finden ist.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.