Hermann Glaser 1928 – 2018 Kurznachruf

Juni 18, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8267

Am Dienstag, 19. Juni 2018

.

.

Hermann Glaser, geboren am 28. August 1928 in Nürnberg, ist jetzt 89jährig, am 18. Juni 2018, daselbst gestorben. Er war ein deutscher Sozialdemokrat, Kulturhistoriker und Publizist.

.

Hermann Glaser ist einer der Sozialdemokraten, die im intermediären Organisationsbereich den Kunstbegriff politisch so geöffnet haben, sodass es unechten Künstler, wie Hermann Glaser selbst, möglich wurde, in den Genuss der Kunstförderung und der Dominanz einer „Salonpersonnage“ (SPD-Personal in Mulit-Funktionen, häugig in „Ehrenämtern“, von unechten Künstlern) im neuaufgebauten deutschen Verbändewesen im Bereich von Kunst und Kultur zu kommen. Die Salonpersonnage hat durch die dominierenden Netzwerke im „Deutschen Kulturrat“, „Deutschen Kunstrat“, IG-Medien, Kunsterzieherverband usw.

.

Glaser war von 1964 bis 1990 Schul- und Kulturdezernent in Nürnberg. Um den aus seiner Sicht gegängelten Jugendlichen mehr Freiraum zu geben, war er 1973 ein Mitbegründer des selbst verwalteten Nürnberger Jugendzentrums KOMM.

.

Er war auch Vorsitzender des Deutschen Werkbunds und hatte Lehraufträge an der TU Berlin im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft (Honorarprofessur) sowie im Fachbereich „Kultur und Management“ an der Dresden International University.

.

Glaser verfasste unter anderem eine Kulturgeschichte der Bundesrepublik Deutschland und eine Kleine Kulturgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Er war Mitherausgeber einer deutschen Literaturgeschichte, Hörfunkautor, Essayist und Kolumnist sowie Mitglied im PEN-Zentrum-Deutschland. 15 Jahre lang leitete er den Kulturausschuss des Deutschen Städtetags.

.

Hermann Glaser bildete mit dem jüngst verstorbenen Hilmar Hoffmann (1925-2018) das „68er“ SALONPERSONNAGE-Duo in der Deutschen Kulturindustrie seit den 1970er Jahren. Für beide – Glaser wie Hoffmann – ist typisch, dass in den WIKIPEDIA-Biografien etwaige NSDAP-Umstände und der Beginn der SPD-Mitgliedschaft verschwiegen werden, obschon beider Lebenswerk ohne die SPD-Genossenschaft unmöglich gewesen wäre.

.

1985: Waldemar-von Knoeringen-Preis der Georg von Vollmar-Akademie

1991: Schubart-Literaturpreis

1993: Preis der Stadt Nürnberg

2008: Bürgermedaille der Stadt Nürnberger

2009: Verdienstkreuz am Bande des Verdientsordens der Bundesrepublik Deutschlands

2011: Ehrenmitglied der Kulturpolitischen Gesellschaft e. V. (als erstes Ehrenmitglied dieser Mitgliedervereinigung der Salonpersonnage überhaupt

2016: Wolfram-von-Eschenbach-Preis

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Advertisements

THOMAS MANN Nazi-Emigrant in Pacific Palisades als Deutsches Literaturhaus von Bundespräsident STEINMEIER eingeweiht

Juni 18, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8266

Am Dienstag, 19. Juni 2018

.

.

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist in diesen Tagen in die USA geflogen, wo er zur Einweihung der „Mann-Villa“ in Los Angeles öffentlich auftrat.

.

Die kalifornische Villa, in der Thomas Mann von 1942 bis 1952 lebte, stand zum Verkauf. Daraufhin verhandelte die Bundesregierung über den Preis. Das Haus sei mehr als ein Ort des Gedenkens.

.

2016 kaufte die Bundesregierung die kalifornische Villa, in der Thomas Mann im Exil lebte, um sie vor dem Abriss zu schützen. Jetzt wurde sie durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Ort des kulturellen Dialogs eingeweiht.

.

Viele Jahre verbrachte der Literaturnobelpreisträger Thomas Mann im kalifornischen Exil. Von 1942 bis 1952 hat er in Pacific Palisades, einem Vorort von Los Angeles, als wichtigste Stimme des deutschen Exils gelebt. Manche wünschten sich Thomas Mann sogar zum Präsidenten eines Nachkriegsdeutschland. Andere verübelten den Exilanten ihr gutes Leben, ihre „Palmen- und Zitronentage“.  Im neu errichteten Haus schloss er den „Josephs“-Roman ab, den „Doktor Faustus“ und schrieb die BBC-Reden „Deutsche Hörer“. So auch die letzte am 10. Mai 1945. Bruno Walter erzählte von Gustav Mahler, Feuchtwanger wohnte um die Ecke und Horkheimer goss die Blumen, wenn die Manns verreist waren.

.

Vor zwei Jahren erwarb die Bundesregierung die Villa, die sonst verkauft oder abgerissen worden wäre. Ab August ziehen Fellows ein. Am Montagabend weiht Bundespräsident Steinmeier die Villa ein, die ein Ort des transatlantischen Dialogs sein soll.

.

Ich habe mit dem Thomas-Mann-Forscher Tilmann Lahme gesprochen, der Bücher und Briefwechsel der Familie Mann herausgegeben hat. „1550 San Remo Drive“  so lautet die Adresse der Familie Mann – das ist auch ein Ort der Abnabelung von Deutschland?

.

Diese MANN-HAUS ist auch ein SPD-Ort der Entfernung von Deutschland oder, wenn man so will, der Abnabelung. In diesem Haus wurde Thomas Mann zum Amerikaner, ganz offiziell mit Einbürgerungstest, mit Pass, und an diesem Ort schrieb Thomas Mann, warum er nach 1945 nicht nach Deutschland zurückkehrt.

.

Das ist aber nur die eine Seite. Das ist und bleibt auch ein Ort der deutschen Opposition im Dritten Reich.. Hier hatte deutsche Kultur einen Fixpunkt, viele sogar als NSDAP-Mitglieder, die in Deutschland nicht reüssieren konnten (ADORNO), wenn auch durchaus nicht verfolgt und erwürgt wurden.

.

Bundespräsident Steinmeier, der den Erwerb der Villa vor zwei Jahren als damaliger Außenminister maßgeblich angestoßen hat, weihte die Villa jetzt ein. Die ersten Fellows werden Heinrich Detering sein, der frühere Präsident der Akademie für Sprache und Dichtung, Jutta Allmendinger, die Chefin des Wissenschaftszentrums Berlin, und der Schauspieler Burghart Klaußner. Ich habe bewusst gesagt, die ersten Fellows, nicht Stipendiaten. Ist das eine gute Wahl, oder ist es die Wahl guter Freunde? Denn das sind ja auch für Herrn Steinmeier, der ein Kulturfreund ist, keine Unbekannten. Es sind Gefälligkeits-Fellows. Das sind ja alles keine herausragende Forscher, Intellektuelle, Künstler, die da als erste ins Thomas Mann Haus ziehen, sondern Salonpersonnage (ganz schlimm: Frau Allmendinger in er Soziologie – unglaublich schlimm). Und es soll ja auch so was wie ein Stipendiatenort werden oder ein Rückzugsraum für Fellows.

.

Von dem Haus und seinen Fellows soll ja etwas ausgehen. Erwünscht ist so etwas wie ein transatlantischer Austausch auf intellektueller und auf sozialdemokratisch-kultureller Ebene. Und das in Zeiten, wo es gerade auf politischer Ebene ja eher schwierig ist. Da muss man schon die Besten schicken und wir werden schauen, was da herauskommt.

.

Das Haus selbst ist jetzt gekauft und auch aufwendig renoviert worden. Alles andere muss sich noch entwickeln.

.

Deshalb wird Bundespräsident Steinmeier im Getty Center in Los Angeles, ausgehend von der Thomas Mann Villa, einen kleinen Kongress eröffnen. „The Struggle for Democracy“ heißt diese Konferenz. Bemerkenswert, wie ich finde, dass ein deutscher Bundespräsident eine Villa einweiht und dann auch noch einen Kongress. Das trägt die Zeichen einer neuen Kampfzeit im Bereich der sogenannten NGOs, wo der Salonpersonnage-Hund mit dem Staatsschwanz wedelt.

.

Frank-Walter Steinmeier, hat sich sehr bemüht, in seiner Zeit als Außenminister, als es um dieses Haus ging – und es gab da ja ganz andere Pläne. Das ist natürlich, muss man auch sagen, kein Engagement, das ausschließlich aus der Liebe zur Kultur und zur Literatur kommt. Es gibt da schon sehr konkrete politische Hoffnungen.

.

Es geht darum, dass der Dialog mit den USA ja nun gerade so schwierig ist. Das sehen wir alle. Und da setzt die Politik jetzt zunehmend (nicht erst mit diesem Haus, sondern auch in anderen Kontexten) auf so etwas wie eine Soft Power Strategie, so nennt man das. Da geht es dann darum, abseits der offiziellen Kanäle andere Möglichkeiten des Gesprächs zu erzeugen, und das soll auch mit diesem Haus geschehen. Und na ja, wir werden mal sehen, was da herauskommt. Die Idee, dass da ein Kulturaustausch gefördert werden soll, die überzeugt mich.

.

„Vielleicht ein zeitweise offenes Haus“

.

Es geht hier um das Haus eines wirklich großen, wirkungsmächtigen deutschen Schriftstellers, und insofern passt, dass Frido Mann, der Enkel, dem Thomas Mann im Garten dieses Hauses unter Palmen vorgelesen hat, dass der bei der Eröffnung auch dabei sein wird. Aber dass dann als einer der ersten Fellows der Thomas Mann Forscher Heinrich Detering zu den Fellows gehört – nunja, der Nepotismus kriecht die Hühnerleiter – über Bob Dylan, Thomas Mann ...

.

Man sollte auch darüber nachdenken, ob das Haus selbst nicht auch daran erinnern sollte, wer hier mal gelebt hat, eine kleine Ausstellung in der Art, und seit Jahren stehen da immer wieder Thomas Mann Begeisterte vor der Tür. Da ist so ein kleines Schild zu sehen.

.

Man kommt nicht rein. Man kommt auch in den Garten nicht rein. Man sieht auch nichts, weil das alles sehr zugewachsen ist. Das wiederum könnte man ja jetzt vielleicht ändern.

.

Man hat da natürlich gewisse Probleme. Das Haus liegt in einer noblen Wohngegend. Schauspieler wie Goldie Hawn, Matt Damon oder, ich glaube, Tom Hanks, wohnen da. Man kann da kein Museum schaffen, aber vielleicht ein zeitweise offenes Haus.

.

.

Dietmar Moews meint: Bundespräsident Steinmeier besucht drei Tage lang den US-Bundesstaat Kalifornien. Schwerpunkte seiner Gespräche dort sind die Bereiche Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft (wie kommt eigentlich Steinmeier zu Kultur? zu Wissenschaft? zu Wirtschaft? – ich kenne ihn noch als Schröders Büroleiter iun der hannoverschen Staatskanzlei 1989 – Steinmeier ist Jurist der SPD).

.

Offizielle Gesprächspartner der USA trifft Steinmeier nicht. Den US-Präsident No. 45 konnte man leider nicht kurzfristig auf Thomas Mann coachen.

.

Doch wird THOMAS MANN in seinen politischen Irrläufen und seinen sozialdemokratischen Ambitionen ohnehin mehr in das Metier von McCarthy tendieren als in die des weltweiten IMMOBILIEN-Handels a la TRUMP.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit CADBURY und CACAO aus Trinidad, Grenada und St. Lucia des Jahres1904

Juni 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8264

Am Montag, 18. Juni 2018

.

Dietmar Moews meint:

.

„Denn was mit dem Verstand vorauszuschauen vermag,

ist von Natur aus (physei) das Regierende und Herrschende,

was aber (nur) mit seinem Körper das Vorgesehene auszuführen vermag,

ist das von Natur Regierte und Dienende …

für den Hausherrn (ist) der Sklave ein mit Leben ausgestatteter Besitz;

jeder Sklave ist gewissermaßen (nichts anderes als) ein Werkzeug,

das viele andere Werkzeuge vertritt.

.

(Aristoteles 384 v. Chr. – 322 v. Chr.; „Politik“)

.

Ich berichte über einen 104 Jahre alten Schokoladenfund, den zu probieren einer englischen Schokolade, des Herstellers CADBURY in Birmingham, keine Gelegenheit bestand – dennoch in einem Bericht der NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG Erwähnung fand (NZZ, 6. Juni 2018, S.20).

.

Kurz vorab: Über Geschmack und Beschaffenheit, dieser alten berühmten englischen Produktion kann kaum etwas gesagt werden. Doch es heißt in der NZZ:

.

Eine 103 Jahre alte Schokolade erzählt

Nachlass von Korporal Bullimore erlaubt spannende Einblicke“

Manuela Nyffenegger

„Neun gräuliche, mittelgroße Tafeln Schokolade kommen am Dienstag in einer Online-Auktion in London unter den Hammer. Das besondere an ihnen: Sie sind 103 Jahre alt und gehörtem dem Britischen Soldaten Richard Bullimore, der im Ersten Weltkrieg in Frankreich Dienst tat. Und Richard Bullimore ist nicht irgendwer, sondern ein mehrfach ausgezeichneter Kriegsheld.

Doch der Reihe nach. Der junge Richard diente an der Front und hockte in Frankreich in den Gräben. Wie alle seine Kameraden erhielt er zu Weihnachten 1914 eine Aufmunterung, eine metallene Geschenkbox aus Großbritannien. Die Box selber, so schreibt der Auktionator Eddisons CJM, stamme aus den Werkstätten von Barringer Wallis and Manners in Mansfield. Darin ausgeharrt haben seit 1914 die neun Stück Schokolade – eines der ursprünglich zehn fehlt -, die die Firma Cadbury mit Kakao aus den britischen Inselkolonien Trinidad, Grenada und St. Lucia fabriziert hatte.

Zum Geschenkpaket aus der Heimat gehörte eine weitere Metallbox, die Prinzessin Mary an die Soldaten im Krieg sandte. Die Tochter von König George V. und Königin Mary hatte gleich nach Kriegsausbruch 1914 einen Fonds initiiert, der jedem Armeeangehörigen im Dienst an Weihnachten ein Geschenk zukommen ließ. In der Box verstaut waren je ein Päckchen Zigaretten, Tabak und Zündhölzer – nur gerade drei Zigaretten wurden offenbar geraucht.

Die Gegenstände gehören zu einem Paket aus dem Nachlass von Richard Bullimore, das Eddisons CJM als Ganzes versteigert. Auf der Website des Auktionators sind die weiteren Elemente gut sichtbar. Sie geben viel über die Geschichte des Soldaten preis. So finden sich da das Dienstbüchlein von Bullimore, Briefe und diverse Dokumente aus der Armee … Seine Nachkommen lassen Bullimores Schokolade und die Zigaretten aus der Kriegszeit nun versteigern. Das Gebot liegt derzeit bei 1760 britischen Pfund (2300 Franken). Die Auktion endet am Dienstag um 18 Uhr Ortszeit. –

.

ÜBRIGENS: Der Schokoladenhersteller Lindt&Sprüngli rät auf Anfrage ab vom genuss der Schokolade, vor allem, wenn es sich um Milchschokolade handeln sollte. Diese sei anfälliger für Verunreinigungen durch Bakterien als dunkle Sorten.“

.

Der Schokoladenfachmann Georg Bernardini hat diese englische Süßigkeit auch nicht getestet.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt Schokolade grundsätzlich, weil sie glücklich macht, weil sie auch unkonserviert und ohne Vakuumverpackung – bei kühler Lagerung – unbegrenzt haltbar und genießbar ist.

.

FAZIT Dr. Dietmar Moews gibt hier SECHS von SECHS METALL-BOXEN, auch wenn es sich nicht um BEAN to BAR handelt – weil hier ein so ungewöhnliches Alter vom TESTER belohnt werden muss.

.

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Tageszeitung DIE WeLT Handelsabkommen brechen oder kündigen

Juni 17, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8263

Am Montag, 18. Juni 2018

.

.

US-Präsident No. 45, Donald Trump, hat diverse bestehende HANDELSVERTRÄGE, die zahlreiche Staaten miteinander geschlossen hatten und pflegen, gekündigt.

.

Handel ist ein wichtiger Zweig des auf Welt-Konsum hin kalkulierten Produktionen von Produkten und Produktentwicklungen, die große Stückzahlen, kostspielige Entwicklungen und langfristige Planungen, vom Rohstoff-Einkauf bis zu den Marketing-Aufwendungen, von 4.0-Produktionstechniken zu Manufakturdesigner, von Vertrags-Händlern zu Transport-Unternehmen, hin zu Auslieferern und Outlets, schließlich auch die auf Traditionen der Technik, der Sicherheit und der Rechtsnormen, der Finanzierung und der Produktzyklen sowie der gesamten Energieversorgung und Müllentsorgung, kurz:

.

Kommunikation und Information

.

Produktion

.

Konsumtion

.

Distribution

.

Kurz – Handel und Wandel wurden miteinander auf Gegenseitigkeiten, zwischen Anbietern und Nachfragern, aufgebaut. Diese weltpolitische Tradition in der heutigen aktuellen Ausprägung hat Veränderlichkeiten und Abhängigkeiten. Über die Finanzrechnungen, deren Vorteile und Nachteile, ist damit noch nicht mehr gesagt, als:

.

Ohne Auskömmlichkeit der Marktteilnehmer kann die Marktteilnahme nicht dauerhaft gelingen. Handel muss also auf gewisse dauerhaft verlässliche Verträge gestellt sein.

.

Und so wurden bis heute Handel und Handelsverträge, Import- und Exportregeln, Zollvereinbarungen und technische Standards von Handelsgütern, in verlässliche Verträge gefasst.

.

Jetzt hat No. 45 in seinem Präsidentschaftswahlkampf zur Wahl der USA 8. November 2016, angekündigt, er wolle die bestehenden Verträge kündigen; denn sie setzen die USA aus Trumps Sicht handelswirtschaftlich auf Dauer in Nachteil, Arbeitsmarkt, Handelsbilanz und Staatsverschuldung der USA leiden angeblich.

.

Im Frühjahr 2018 hat No. 45 bestehende Handelsverträge gekündigt bzw. Einzelkautelen einseitig geändert, wie z. B. Zollerhöhungen auf die Einfuhr deutschen Stahls und deutschen Aluminiums.

.

Damit werden diese Güter für die USA-Verbraucher kostspieliger, die Produkte teurer bzw. Konsumverzicht und Absatzschwund die Folge. Deutsche Produzenten geraten unter Kostendruck.

.

.

Dietmar Moews meint: Was ich oben beschreibe, ist Gegenstand der thematischen Interessenkonflikte, die der US-Präsident unter die größten Wirtschaftsstaaten der Welt, G20, aber auch in den eigenen Kreis der G7, gebracht hat:

.

Einseitige Handelsed-Vertragskündigung ist Handelsvertrags-Bruch.

.

Die deutsche Tageszeitung DIE WeLT hat nun von ihrem Chefredakteur Ulf Poschard – wo ich mich nur frage, woher nimmt Poschard die Frechheit über Wirtschafts- und Handelspolitik zu schwadronieren? – ganzseitig PROKLAMIERT:

.

TRUMP ist nicht vertragsbrüchig – TRUMP hat Verträge gekündigt. Kündigen ist nicht brechen.

.

Diese steile Behauptung ist propagandistischer Unfug:

.

Wenn Handelsverträge bzw. Einzelaspekte der Vertragsregelungen geändert werden müssen, weil veränderte Bedingungen nicht mehr in der bisherigen Weise gelingen können, dann müssen die Vertragspartner die Handelsverträge miteinander neu aushandeln.

.

Denn: Solche Handelsverträge sind die Grundlage von diversen weiteren Organisationsaspekten von Produktion, Distribution, Konsumtion und Finanzierung (s. oben). Man kann Handelsverträge nicht zu SOFORT kündigen und beenden.

.

Was No. 45 gemacht hat – was DIE WeLT „kündigen“ nennt, ist Vertragsbruch.

.

Auch die Kampfparole „FREIHANDEL“ ist absurder UNFUG, denn Freihandel gibt es nirgends auf der Welt – immer gibt es vertragliche Normen, die die Handelsvertragspartner einhalten müssen.

.

FREIHANDEL, den die USA verlangen, nämlich bedenkliche Umweltgifte, Genmanipulation ohne Kennzeichnung usw. Geheimhaltung von chemischen und biologischen Giften usw. sind nach deutschem Recht mit einfacher Regierungskompetenz gar nicht aushandelbar. Ohne Verfassungsänderung kann eine Regierung, auch nicht die EU, sich über unseren rechtsgültigen Verbraucherschutz hinwegsetzen.

.

In all diesen Forderungen, die in Verbindung mit der sogenannten KÜNDIGUNG vorgebracht werden, steckt VERTRAGSBRUCH sowie VERFASSUNGSBRUCH.

.

Es ist mal wieder die LÜGENPRESSE angesagt und der HINWEIS:

.

Wenn Wahlen die Verhältnisse ändern könnten, wären sie längst abgeschafft (VILFREDO PARETO: Zur Abschaffung von Parlamenten).

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


München gegen Pink Floyd Roger Waters gegen Dieter Reiter

Juni 16, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8262

Am Sonntag, 17. Juni 2018

.

Ray Davies, The Kinks, äussert politische Kritik (Davies ist ein jüdischer Name)

.

Deutsch-Israelischer PROPAGANDISMUS überzieht das geltenden Grundgesetz, wenn der Münchner Oberbürgermeister SPD-Dieter Reiter die freie Meinungsäußerung des Musikers Roger Waters (früher PINK FLOYD) in München schränkt.

.

Der spezifische Vorgang besteht in einem echten Konflikt zwischen –

.

einerseits der politischen und moralischen Ablehnung des MASSAKER-ANNEKTIONS-Krieges den das aktuelle ISRAEL militärisch gegen Palästina und die Palästinenser führt – dem britischen Musiker ROGER WATERS und

.

dem Münchner Oberbürgermeister DIETER REITER sowie einem aktuellen Stadtratsbeschluss gegen Konzerte von ROGER WATERS in der für marktwirtschaftliche Konzertveranstaltungen allgemein angebotene OLYMPIAHALLE in München, der „wegen antisemitischer Stimmungsmache in München weder willkommen ist noch unwidersprochen bleibt“.

.

WATERS KLAGT GEGEN MÜNCHEN:

.

Kölner Stadt-Anzeiger, am 16. Juni 2018, Seite 08, zitiert dpa:

.

„ANTISEMITISMUS Waters klagt gegen München

.

Roger Waters, Mitbegründer der Band Pink Floyd, fordert von der Stadt München die Löschung einer Presseerklärung von Oberbürgermeister Dieter Reiter im Internet. Der SPD-Politiker hatte dem Musiker darin Antisemitismus vorgeworfen. Hintergrund war der Auftritt des 74jährigen am Mittwoch in der Olympiahalle. Der Berliner Rechtsanwalt Christian Schertz verlangte am Freitag in Waters Namen, dass die Presseerklärung des Oberbürgermeisters von der Internetseite der Landeshauptstadt entfernt wird. Die Vorwürfe gegen seinen Mandanten wies er zurück.

.

Bereits seit einiger Zeit wird Waters vorgeworfen, ein Antisemit zu sein. Rathauschef Reiter sprach nun von „zunehmend unerträglichen antisemitischen Äußerungen.“ Er deutete an an, dass nach einem neuen Stadtratsbeschluss die Olympiahalle künftig nicht mehr an Waters vermietet werde. Dieses Konzert sei aber nicht mehr zu verhindern gewesen …“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich möchte mit diesem Blogbeitrag auf den bereits zum Thema „PROPAGANDA gegen MEINUNGSFREIHEIT“ mit ROGER WATERS in LICHTGESCHWINDIGKEIT 8250 vom 14. Juni 2018, zurückkommen.

.

WORUM GEHT ES?

.

Der Musiker Roger Waters benutzt seine erhebliche Reichweite als prominenter Weltstar der MUSIK dazu, seine

.

Ablehnung der Massaker-Politik gegen Palästineser in Palästina durch den Staat ISRAEL sowie die rechtlosen Siedlerattacken gegen Einheimische

.

während seiner gut besuchten Konzerte die Beachtung der Menschenrechte und aktive Friedenspolitik in PALÄSTINA durch ISRAEL anzumahnen und zu kritisieren.

.

Ich meine, dass hier zunächst zu sehen ist, dass es nicht um Kunstfreiheit oder Musikerfreiheit geht, sondern es handelt sich um das geltende deutsche Grundrecht auf MEINUNGSFREIHEIT. Auch wenn Konzerte verhindert werden sollen, geht es um ROGER WATERS KRITIK gegen das MASSAKER-ISRAEL in Palästina (GAZA und Westjordanland).

.

Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter will Roger Waters Kritik verhindern, weil sie ihm missliebig ist. Es ist müßig, Strafanzeige gegen Dieter Reiter zu beantragen, weil er für den Massaker-Krieg Israels eintritt und gleichzeitig der ISRAEL-PROPAGANDA sich anschließt, Kritik an dem bereits jahrelangen Annektionskrieg mit der KAMPFPAROLE ANTISEMITISMUS abzuschneiden.

.

Jeff Beck (The Yardbirds) sagt nichts zu Gaza

.

Es führt keine Sinnverdrehung daran vorbei, dass auch Palästienser SEMITEN sind – dass ISRAELS MASSAKER ANTISEMITISMUS sind!

.

Gegen Antisemitismus mit verbaler Kritik einzutreten ist jedenfalls legitim, während der aktuelle ANTISEMITISMUS ISRAELS gegen die Palästineser militärische Willkür ist.

.

Das Bemerkenswerte an dem mutigen Auftreten ROGER WATERS ist, dass die PROPAGANDA-MASCHINE ISRAELS den eigenen RAUBKRIEG in Palästina propagandistisch weltweit einzurahmen, jeden trifft, der seine KRITIK, seinen UNMUT und seine ABLEHNUNG dieser MASSAKER-POLITIK ausdrückt. Wer seine Meinung sagt und begründet, wird, so weit ISRAEL reicht, fertig gemacht. Zweck ist dabei, dass die Menschen nicht wagen, ihre Meinung auszusprechen, ja, die Augen vor diesen NAZI-artigen Menschenvernichtungs-Jahre in GAZA zu verschleißen und überhaupt wegzuschauen.

.

Gerade uns Deutschen dürfte wohl klar sein, dass wir all den jüdischen Opfern der NAZI-DEUTSCHEN TOTAL-KRIEGEREI schuldig sind, nie wieder derartige Menschenvernichtung selbst zu betreiben oder solches zu unterstützen. Etwa 50% der Bürger Israels sind gegen diese Meuchelei der Palästienser. Wer durch den Zaun von GAZA auf Kinder schießt, ruft Kritik der schuldigen Deutschen herauf. was der münchner Dieter Reiter hier aufzieht ist beschämend:

.

Nie wieder Mord gegen Geiseln – nie wieder Mord gegen Kinder von Geiseln. GAZA ist von ISRAEL okkupiert und wird von ISRAEL als besetztes Gebiet behandelt. Die Ermordung der Bewohner Palästinas hat längst die Vorstellungen des menschlichen Elendigkeit verlassen. Auch wer selbst für sich eine AUSCHWITZ-KRANKHEIT zitiert, muss daran gehindert werden. Den AUSCHWITZ-KRANKEN ist zugestanden, beliebig mit dem DIKTUM ANTISEMITISMUS die eigenen organisierten MORDTATEN zu kaschieren.

.

ROGER WATERS ist ein freier Mann. Herr Dieter Reiter ist kein freier Mann. Bei der nächsten Direktwahl in München sollte man sich freie Kandidaten suchen, Jemand, der einen Kritiker als Kritiker erkennt – jemand der Mord und Mörder nicht beschönigt.

.

Es ist ROGER WATERS Recht als Bürger und Konsument, zu kaufen, was er will. Roger Waters appelliert an das Konsumentenverhalten, keine PRODUKTE aus ISRAEL zu kaufen. Waters spricht für die Kampagne „B D S“:

.

„Das Akronym steht für „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“. Mit ebendiesen Maßnahmen will der BDS den Staat Israel politisch, wirtschaftlich und kulturell treffen, solange dieser noch „arabisches Land“ besetze oder besiedle.“

.

Ich unterstütze ROGER WATERS und alle Juden und alle jüdischen Opfer, die nicht ihrerseits Blutopfer verlangen.

.

Mick Jagger (The Rolling Stones) äußert politische Meinung, Bill Wyman und Keith Richards eher nicht.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit pralines LeonidaS Dark Extra fine chocolate 55% cocoa

Juni 16, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8261

Am Sonntag, 17. Juni 2018

.

Dietmar Moews meint:

.

„Siehst du denn nicht? es haben

Den hohen Geist die Geistesarmen

Geirrt, die Blinden den Verführer.

Die Seele warf er vor das Volk, verriet

Der Götter Gunst gutmütig den Gemeinen,

Doch rächend äffte leeren Widerhalls

Genug denn auch aus toter Brust den Toren.

Und eine Zeit ertrug ers, grämte sich

Geduldig, wußte nicht,

Wo es gebrach; indessen wuchs

Die Trunkenheit dem Volke; schaudernd

Vernahmen sie’s, wenn ihm vom eignen Wort

Der Busen bebt‘, und sprachen:

So hören wir nicht die Götter“

.

(Friedrich Hölderlin 1770-1843; „Der Tod des Empedokles“)

.

Ich probierte eine belgische Schokolade, pralines LeonidaS Dark Extra fine chocolate 55% cocoa. Sie ist vermutlich als industrieller Cuverture hergestellt und wird ohne Angabe des Herstellers und des Herstellungsortes vermarktet von Leonidas, in Brüssel, Belgien

.

http://www.leonidas.com

.

Kurz vorab: Diese pralines LeonidaS Dark Extra fine chocolate 55% cocoa ist nicht so fettig-buttrig-süß, wie man es von LEONIDAS Pralinen und von den anderen berühmten belgischen Herstellern, Godiva und Neuhaus, immer wieder erleidet. Die Gratis-Testprobe war ein 1Gramm-Plättchen. Sie trägt die Kennzeichnung Dark Chocolate und besteht hauptsächlich Kakaomasse und Roh-Rohrzucker enthalten sind. Der Fettgehalt ist dezent, auch Emulgator ist der Verkostung nicht angemerkt – ein Quäntchen Salzanteil.

.

Der Schokoladenfachmann Georg Bernardini hat diese belgische Industrie-Süßigkeit nicht getestet. Gibt aber dem Lable Leonidas insgesamt nur ZWEI von SECHS KAKAOBOHNEN und schreibt in seinem „Schokolade – das Standardwerk“ auf Seite 808:

.

„Die Wurzeln des bekannten belgischen Konfektherstellers Leonidas gehen zurück bis in die USA. Gründer des Unternehmens ist der Grieche Léonidas Kestekides, ein in den USA lebender Süßwarenhersteller. Im Jahre 1910 reiste er erstmals mit einer griechischen Delegation aus den Vereinigten Staaten nach Brüssel, um an der Weltausstellung teilzunehmen. 1913 nahm ere erneut an der Weltausstellung, dieses Mal in Gent, teil. Aufgrund des großen Erfolgs seiner Produkte und der Liebe zu einem Brüsseler Mädchen, entschied er sich dazu, sich dauerhaft in Belgien niederzulassen

.

Leonidas ist der Inbegriff belgischen Kontakts. Besonders in den 1970er und 1980er Jahren war Leonidas auch in Deutschland sehr erfolgreich. Heute findet man Leonidas-Geschäfte weltweit: ca. 1.400 Geschäfte in 40 Ländern sind durchaus beeindruckend …“.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Vollmilch-Schokolade mit edlem Kakao angenehm. Das 1Gramm Täfelchen ist mit 55 % Kakao eher dunkel und ohne Milch, gelungen abgeschmeckt, fein, nicht klebrig, eher spröde, und dezent gesüßt. Ich weiß wie Kakao schmeckt. Geruch, der beim Öffnen herausschlägt, ist nicht vorhanden. Das Abbrechen einer Bissen macht feines Knacken, von der schlichten etwa 5 mm dicken Tafel, die ziemlich mager ist und nicht an den Fingern bereits schmilzt und klebt. Man kaut sie kaum – sie löst sich gut. Kostbar und fein ist sie schon – vielleicht nicht superlativ – vielleicht ist so ein Pröbchen in einfacher Plastik-Einhüllung auch etwas allein.

.

.

Die dunkelbraune Plastikhülle im quadtratischen Täfelchen-Format ist einfach aufzureißen und nicht wiederverschließbar. Vorne drauf gut sichtbar, das feine LeonidaS-Emblem in weiß: pralines LeonidaS Dark. Die Süßtafel selbst ist ausgetrocknet. Datiert ist sie nicht.

.

Rückseitig in Englisch betextet, ist die Schrift leserlich klein in Gold auf Dunkelbraun dargestellt. Nährwerte und Zutaten sind nicht angegeben:

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Eine internationale Marke wie LEONIDAS hier, erfüllt den Kundenanspruch, informiert zu werden, NICHT. Sie hat kein BIO-, ein EU-ÖKO-Lable. Hier werden, Kakaobauern, Handel und Transport oder die Qualität selbst, nicht fair entgolten.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Tafel von Leonidas. Sie ist durchaus hochwertig – als Gratis-Probe willkommen.

.

FAZIT Dr. Dietmar Moews gibt DREI von Sechs CONCHEN. Sie ist sauber, lecker, nicht fettig, nicht zu und süß – eine CONCHE Abzug, weil es sich nicht um BEAN to BAR handelt und der Hersteller verheimlicht wird.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


ZOLL-Spiele im Welthandel mit Klemens Kindermann im DLF am 15. Juni 2018

Juni 15, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8260

am Samstag, 16. Juni 2018

.

.

Deutschlandfunk am 15. Juni 2917 mit Klemens Kindermann:

.

„US-Strafzölle gegen China – Das Spiel um die Welt hat begonnen

.

US-Präsident Donald Trump hat gegen China Strafzölle in Höhe von 50 Milliarden Dollar verhängt. China hat mit Strafzöllen in gleicher Höhe reagiert. Damit sei der Handelskrieg unbestreitbar in eine neue Phase eingetreten, kommentiert Klemens Kindermann. Allerdings könnte sich Trump diesmal verzockt haben.“

.

BILD.de am 15. Juni 2018 präsentiert:

.

„Handelsstreit eskaliert – China kontert Trumps Strafzölle“

.

BILD vermeidet immer, politische Komplexe zu KLÄREN, zu HINTERFRAGEN, OPTIONEN und SCHLÜSSE anzubinden.

.

Sondern BILD pointiert immer den vorstellbaren SKANDAL und die Köpfe – TÄTER / OPFER:

.

TRUMP/ XI JINPING

.

MERKEL / SEEHOFER

.

So bringt BILD den Zollquatsch, ohne mal auf die Ressourcen zu zeigen:

Wer hat wieviel Kräfte und kann durchhalten?

.

„US-Präsident Donald Trump hat wie angedroht Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf eine Reihe chinesischer Produkte angekündigt. Betroffen sind Importprodukte im Wert von 50 Milliarden Dollar (42 Milliarden Euro), erklärte Trump am Freitag.

.

China kündigte kurz darauf Gegenzölle in gleicher Höhe und Stärke an. „China will keinen Handelskrieg führen. Angesichts des kurzsichtigen Verhaltens der USA, durch das andere und sie selbst verletzt werden, muss China jedoch stark und entschlossen die Interessen von Land und Volk verteidigen“, hieß es in einer Mitteilung des Handelsministeriums.

.

Gleichzeitig rief die chinesische Regierung andere Länder zu einer „gemeinsamen Aktion“ gegen die US-Handelspolitik auf.

.

Trump hatte sich zuvor mit seinen Handelsberatern besprochen. Finanzminister Steven Mnuchin soll dabei gegen einen solchen Schritt argumentiert haben.

.

Trump sehe indes Chinas Einfluss auf Nordkorea nicht mehr als einen zwingenden Grund an, von Zöllen auf chinesische Einfuhren abzusehen, hieß es. Die USA hätten nach der Zusammenkunft mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un eine direkte Kommunikationslinie nach Pjöngjang. Diese sei von China unabhängig. Vor wenigen Tagen hatten sich Kim und Trump in Singapur erstmals getroffen.

.

Die USA werfen China vor, wiederholt Praktiken angewandt zu haben, um geistiges Eigentum der USA auf unfaire Art und Weise zu erhalten.

.

China setzte zuletzt nach Angaben des Außenministeriums weiter auf Gespräche, um eine Lösung im Handelsstreit mit den USA zu finden.

.

Ein Ministeriumssprecher bekräftigte am Donnerstag allerdings zugleich, dass die bisherigen Handelsvereinbarungen zwischen beiden Ländern hinfällig wären, sollten die USA Zölle gegen die Volksrepublik erheben.

.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag warnt: Der Handelskrieg habe auch Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. DIHK-Präsident Eric Schweitzer erklärte am Freitag in Berlin, die deutschen Unternehmen drohten in die Mühlen zwischen den USA und China zu geraten:

.

Unsere Unternehmen haben viele Niederlassungen und Engagements in beiden Ländern. Sie verlieren gleich doppelt: Angesichts des Umfangs des jetzt betroffenen Handelsvolumens sind die neuesten Strafzölle auch eine veritable Bedrohung für den noch andauernden weltwirtschaftlichen Aufschwung.“

.

Die Bundesregierung sei umso mehr gefordert, sich geschlossen für einen europäischen Ansatz für offene Märkte und einen regelbasierten Handel einzusetzen.

.

.

Dietmar Moews meint: So lange nationalstaatliche Finanzen erwirtschaftet werden müssen, sollte der deutsche Föderalismus und die repräsentative rechtsstaatliche Demokratie den eigenen Laden in Ordnung halten.

.

Ich halte es für einen Fehler, auf USA-ZOLL-Dekrete gegen die deutschen Exporteure, mit EU-ZOLL-Erhöhungen zu reagieren.

.

Ich halte es auch für falsch, die chinesische Reaktion auf USA-Einfuhrzollerhöhungen gegen China, nämlich entsprechende Zölle gegen den USA-Handel, mit Kommentaren aus Deutschland zu begleiten. Denn die chinesische Despotie ist volkswirtschaftlich und handelspolitisch überhaupt für uns Deutsche völlig unberechenbar.

.

Welche Ressourcen da jeweils die Weltmacht-Gespenster der USA oder der CHINESEN sich einbilden, hat Rechenfehler zu Folge, die gezahlt werden. EGAL WER SICH ÜBERSCHÄTZT.

.

Es ist doch total bescheuert, wie Kanzlerin MERKEL dem No. 45 noch beim G7 erläutert hatte, „dass jetzt erstmal abzuwarten ist, welche Kosten für die USA und welche Kosten für die deutsche Volkswirtschaft aus den erhöhten STAHL- und ALLUMINIUM-Zöllen entstehen. Künnte ja sein, dass der mögliche Misserfolg der US-Wirtschaft zu kostspielig wird. Dass No. 45 sich spontan wieder auf gegenseitige Abstimmung einlassen möchte (weil er sich irrte). Deshalb wolle MERKEL nicht unbedacht unverzüglich spontan mit ZOLL-Sanktionen gegen die USA reagieren. So sprach sie sehr klug.

.

Und vorgestern hauen unsere LÜGENPRESSE-Hetzmedien erfreut raus:

DIE EU auferlegt den USA erhebliche VOLUMINA an ZOLL-Lasten.

.

Gehts noch?

.

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.