Adolf Hitler am 20. April 2019 130 und wenig Lernwilligkeit

April 20, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9142

am Sonntag, den 21. April 2019

.

.

Der 130ste Geburtstag des deutschen Naziführers und Kriegsverbrechers Adolf Hitler wurde von der deutschen Kulturindustrie nicht besonders hervorgehoben – will sagen, man hat die Gelegenheit versäumt, den heutigen Deutschen reinen Wein einzuschenken, wie die HITLEREI angelegt war, und wie das heutige USA-Kommissariat der deutschen StaMoKap-Blockparteien und der aktuellen Leitperson Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, führt bzw. irreführt:

.

Die HITLEREI ist an sich eine Pflicht in der heutigen STAATSRÄSON, als Teil des Curriculums im staatlichen deutschen Bildungssystem, prägnant und vergleichend (nicht gleichsetzend) durchgenommen zu werden.

.

LEHRE aus der deutschen Hitlerei sind sowohl weltpolitisches Verständnis, volkswirtschaftliche Kenntnisse, militärpolitische Urteilskriterien und vor Allem der anthropologische Irrlauf, der zwar (sehr präzise von Ernst Nolte beschrieben): zeitrelativ disponiert war, letztlich und rigoros dem individuellen Olympioniken Adolf Hitler aus Braunau, Wien und München in Berlin, Vegetarier, hingebungsvoll, ehrgeizig, letztlich biologistisch im „Recht des Stärkeren“ verloren war und mit ihm die materialistische Weltordnung.

.

.

VORAB

.

noch folgendes Argument: Adolf Hitler war Kind der „schwarzen Pädagogik“ eines finsteren Vaters aus Braunau im österreichischen Linz. Der ganze sozio-geistige Adolf Hitler war einer idealistisch-autoritären sowie künstlerischen Ideologie unterworfen. Er liebte Malerei und Musik und Zeitungen- und Bücherlesen. Er erlebte als Deutsch-Österreicher das vielsprachige habsburger Wien, wie es im sozialen und sozio-kulturellen Hader und unausweichlich im ERSTEN WELTKRIEG maßstabslos unterging. Hitler wurde freiwillig Weltkriegssoldat in Bayern. Hitlers Weltsicht – wie in seiner Propagandaschrift „Mein Kampf“ (München,1923/25) zu studieren ist – muss als Resonanz der armseligen Hitlerschen Sozialität in Wien und München und als Schatten des habsburgischen Wien verstanden werden, nicht als eigenes Vordenken HITLERS in die Moderne. HITLER wurde Hitler nicht durch Preußen, Bayern oder Weimarer Republik, sondern als vorweltkrieglicher, deutsch-österreichischer Irrläufer des Habsburg-Wien.

.

WELTPOLITIK

.

Hitlers deutschistische Fixierung stellte sich eine von vormodernen europäischen Kolonial-Großmächten verteilte Welt einer wirtschaftlichen Zukunft von Rohstoff-Verteilungskämpfen und Militarismus vor. Gegenüber diesen europäischen Nachbarn und den gegenseitigen Kriegsgeschichten, mit dem weltweiten Großbritannien, dem Genieverdacht Frankreichs gegen sich selbst, aber auch niederländischem Kolonialismus, Portugal, Spanien, letztlich dem ausgreifenden russischen Zarenreich, alle mit dem deutschen, als europäisch-protestantischem Adel und dem habsburgisch-katholischen Adel verschwippt, sah Hitler für ein deutsches Reich eine weltpolitische Sackgasse.

.

Nicht nur nebenbei beobachtete HITLER sowjetische Militärbindung gegen ROTCHINA, wie auch JAPAN als Antipode CHINAS und gegen die USA. Auch hier sorgte HITLER für Allianzen, mit dem HITLER-STALIN-Pakt wie auch mit JAPAN.

.

Für HITLER waren technisch-naturwissenschaftliche Intelligenz und industrielle Unabhängigkeit, im Zuge des volkswirtschaftlichen Aufholprozesses als kapitalistischer Industriestaat, zweifellose staatspolitische Aufgaben, die mit den Konkurrenten und Nachbarn auszumachen waren.

.

Das wilhelminische Kaiserreich hatte eine neugebaute, ehrgeizige Kriegsmarine, auf Großbritannien und Spanien, den vormächtigen Traditionsseefahrern, losgelassen. Die Fortschritte der Elektrifizierung und Industrialisierung in der Wirtschaft sowie politische Denker, wie Bismarck, brachten das Deutsche Reich auch ohne bürgerliche Revolution schrittweise mit sozialstaatlichen und demokratischen Strukturen und einem dekorativen Kaiser Wilhelm II. in Richtung Augenhöhe zum frühkapitalistischen Vereinigten Königsreich Großbritannien. Dabei hat Preußens Kaiserreich eine neue massenmediale Kommunikationsführung verfolgt, die in die Integration anderer deutscher Landsmannschaften und Hoheiten geführt wurde.

.

Was Preußen anstrebte, eine deutsche Weltmacht sein zu wollen, wurde aus HITLERS Sicht für das österreichisch-ungarische Kaiserreich von HABSBURG-Wien verspielt.

.

Gravierender Aspekt der wirtschaftlichen Möglichkeiten für eine Weimarer Republik, die durch die Kriegsniederlage, im Jahr 1918, und die Versailler (Kriegsschulden)-Verpflichtungen, erwürgt wurde, nicht an den wirtschaftlichen Aufstieg des (preußischen) Kaiserreichs anknüpfen zu können, wurde zu einem wirtschaftlichen und sozial-psychologisch kollektivierenden Aggressionspotenzial.

.

Im Zeichen DEUTSCHES REICH wurde die ausgefallene deutsche Hilfsrevolution zur WEIMARER REPUBLIK und diese junge Verlierer-Republik zum Sündenbock für das deutsche Elend in den 1920er Jahren hinpropagiert.

.

Daran waren dann die Nationalisten und mit dem ganzen Katalog engherziger völkisch-rechter Grundhaltungen HITLERS und der Nazi-Partei sowie das schwimmende Vielparteiensystem im Berliner Reichstag, zwischen liberalen, modernen, sozialen, sozialistischen, klerikalen, kaiserlichen, traditionell-adelstümelnden und vulgärkapitalistischen ursächlich. Hinzu kamen Kommunikation in Echtzeit durch Telefon und internationale Presse sowie Kulturangebote der Siegermächte. Auch der neue Weltfavorit USA zeigte Ambitionen gegenüber dem Deutschen Reich sowie der kommunistisch-despotische Sowjet-Stalinismus baute seine KOMINTERN-Zellen als Parteien und als Untergrund-Kampfgruppen in ganz Europa auf. Dabei entstanden unversöhnliche Polarisierungen zwischen dem Marx reklamierenden, sowjetischen Stalinismus und anderen Marx-Kommunismen (z. B. Antonio Gramsci in Sardinien).

.

MILITARISMUS

.

HITLER war der Grundüberzeugung, die die ganze Welt kennt, „dass man in Unterhose nicht jagt. Folglich mussten die ökonomischen und militärischen Fesseln, die Rüstungsbeschränkungen der VERSAILLER Weltkriegsauflagen, abgeworfen werden. Weitreichende Konflikte lagen unumgänglich auf dieser Linie. Dabei hatte das Deutsche Reich, auch gegenüber dem 1919 installierten Völkerbund, der ja eine Weltordnung begleiten sollte, viele unterentwickelte Völker, die von den großmächtigen Kolonialherren der Welt missachtet und ausgebeutet wurden, auf seiner Seite.

.

HITLER organisierte eine militärische Spitzentechnologie, eine olympische Ausbildung der deutschen Sieger-Ehre der Soldaten, die mit „Pimpfen, „Hitlerjugend“ und „Jungvolk“ vormilitärische Integration und Ausbildung betrieb und traf dabei auf die kriegsmüden potentiellen Antipoden. Großbritannien und Frankreich waren über die Maßen unlustig Kriegsrüstung im Wettbewerb mitzugehen. Andere Nachbarn hatten traditionell grenzverschwimmende traditionelle und kirchliche Beziehungen zum Deutschen HITLER-REICH, mehr zur deutschen Kulturgeschichte und zu den Deutschen als zu den Nazi, und deren wirklich schon von anbeginn intonierten Ziel-Deklarationen auf kompromisslose Dominanz.

.

Gleichzeitig wusste man ja von der Gleichschaltung, der Abschaffung der demokratischen Verfassung durch den persönlichen Eid auf den FÜHRER. Enorme kostspielige Projekte, wie die Olympischen Spiele in Berlin, 1936, sowie konkrete Bündnisse HITLERS, z. B. mit MUSSOLINIS italienischem Republik-Bild eines Führerstaates. HITLER kommunizierte mit rechten Adepten in ganz Europa und deren Bewegungen, von METAXA in Griechenland, MUSSOLINI in Italien, FRANCO in Spanien, dem HITLER im spanischen Bürgerkrieg mit konkreter militärischer Kampfhilfe beisprang (die Luftwaffeneinheit „Legion Condor), Petain in Frankreich und auch in London, in der Königsfamilie oder den bekannten Gründer der faschistischen Partei Oswald Mosley. Auch hier fanden sich Anknüpfungen an einen europäischen Judenhass und an eine europäisch-nordische Führungsrasse (von Ossian zum nazistischen Arier-Typus wurde ein holpriger Weg kreiert).

.

Eine vielfältig funktionalisierte Juden-Diskriminierung und offene Gewalt gegen prominente deutsche Juden, schon gegen Ende der 1920er Jahre (Ermordung von Walther Rathenau, Mathias Erzberger, Theodor Lessings u. a.) , die in Verfolgung, Vertreibung, dann in industrialisierte Vernichtung des europäischen Judentums organisiert wurde. Der aggressive Rassismus ging entscheidend von HITLER aus und wurde von HITLER persönlich abgeleitet und geführt. Dabei haben Nebenaspekte, wie der Ausbau der Reichshauptstadt Berlin – für die die Berliner Juden in den „Osten“ geschickt worden sind – wie auch das Judentum als Sündenbock und Subversionsgefahr der deutschen Herrlichkeit durchgeschlagen.

.

Es entstand ein einmaliges Verbrechen an der Menschlichkeit, das als Holocaust bzw. als Schoa weltgeschichtlich signiert wurde. Etwa 6 Millionen europäische Menschen wurden in Tötungs-Fabriken getötet. In Berlin wurden jüdische Mitbürger, etwa 60 000 deutsche, berliner Juden – über die tradierten Judendiskriminerungen seit Hitlers Machtergreifung hinaus – spätestens seit Ende der 1930er Jahre gewaltsam rausgeschmissen, abtransportiert, in Konzentrationslager zur Tötung durch Zwangsarbeit oder Ermordung durch Massenmörder deportiert. Wohnungen, Inventar, Eigentum der Juden wurde vom HITLER-Staat übernommen und mit unverhältnismäßigen Steuerlasten quasi enteignet.

.

Die Namen von KZ Auschwitz, Treblinka, Majdanek, Paszow, kannten die schutzhaftierten und auf „Ostreise“ gezwungenen Juden nicht. Unter KZ Dachau oder Buchenwald verstanden die einheimischen Nazideutschen „Internierung und Arbeitslager – und als perversierte Spitze, ein Vorzeige-KZ, Mauthausen, die Vorzeigeanlage, in der man Albert Speer fotografiertem der noch 1945 im Nürnberger Prozeß der Sieger gegen Kriegsverbrecher aussagte, Vernichtung in KZs nichts gewusst zu haben.. Die deutsche Menschen-Massenmörderei, Transport in Viehwaggons, Massenerschießungen, Gaskammern, medizinische Menschenversuche, unvorstellbarer Grausamkeiten, völlige Vernichtung jeder Persönlichkeit und der sterblichen Reste in Asche- und Knochenhalden, abzüglich Zahngold, Haare und Brillen – muss die ganze Menschheit ermahnen, besonders alle Deutschen..

.

Rückblickend mussten die den ganzen Dreck überlebenden Juden noch erstaunen, davongekommen zu sein (wie komisch muss vernünftigen Menschen bis heute vorkommen, wenn Überlebenden, der NAZI-MASSENMÖRDEREI bis April 1945, materielle Ausgleichsleistungen bestritten wurden und heute noch werden). Den vernichteten Zigeunern, deren entkommenen Nachkommen heute als Sinti und Roma in der europäischen Union weiterhin exzistenziell nicht wirklich zugelassen werden, haben kaum das Erstaunen der heutigen Juden. Und von Kampf für die Menschenrechte durch die beiden großen Kirchen, in Erinnerung an „Bibelforscher“ oder an Jochen Klepper, den Berliner Rundfunkredakteur und Schriftsteller mit Berufsverbot, wird kirchlich lieber mit Bonhoeffer und dem „20. Juni 1944“ zum deutschen Widerstand hochgespielt.

.

In den 1930er Jahren ließ HITLER die deutsche Wehrmacht in zielstrebiger Personalpolitik mit brauchbaren adeligen Militäroffizieren und zunehmend mit der SA und SS auf die NSDAP und den HITLER-Absolutismus einschwingen.

.

Dieses zu einem TOTALITARISMUS tendierende DRITTE REICH wurde von HITLER einer nicht so ganz transparenten Strukturwandlung unterworfen. Indem nämlich HITLERS REGIERUNG und MINISTER noch lange zivile und privatwirtschaftliche Personnage waren, ebenso die Militärführung dem Militär abgeleitet wurde, schuf HITLER eine DOPPELSTRUKTUR. Sowohl die REGIERUNGSPOLITIK machte HITLER eigenmächtig und mittels der NSDAP am Kabinett vorbei. Wie auch die militärischen und rüstungspolitischen Weichen wurden außerhalb der Militärhierarchie, mit der Parteielite, der Propaganda, der Bau-Organisation Todt, der Rüstungsmagnaten, Krupp, Thyssen, bald IG-Farben, und führenden Bankern, Hjalmar Schacht oder später Hermann Josef Abs, schließlich mit SS und später Waffen-SS, gestellt und geführt – an der Wehrmachtführung vorbei.

.

Zum Kriegsende hin war Heinrich Himmler, der SS-Führer – auch der Militäroberste unter dem inzwischen dann zum persönlichen Kriegsherrn angesagten FÜHRER und OBERBEFEHLSHABER, ADOLF HITLER, persönlich. Der vormalige Luftwaffenführer HERMANN GÖRING (zuletzt am Obersalzberg) wurde noch im Frühjahr 1945 vom GRÖFAZ („Größte Führer aller Zeiten“ im Führerbunker Wilhelmstraße) persönlich vollkommen disqualifiziert, per Telegramm aller Ämter enthoben und wegen Hochverrats zum Tode verurteilt.

.

Zum Kriegsende befehligte HITLER, neben HIMMLER und ALBERT SPEER, den gesamten „totalen Krieg“.

.

IRRLAUF DER ANTHROPOLOGIE HITLERS

.

HITLER-Deutschland trat aus dem Völkerbund aus. HITLER widerrief Versaille-Diktate. HITLER setzte sich über Rüstungsverbote durch die Siegermächte von Versaille hinweg. HITLERS Aufbauideen des DRITTEN REICHES wurden gezielt auf militärische Übergriffe nach Salamitaktik aufgerüstet. Die Deutschen wurden als Volksgenossen vollkommen durchorganisiert.

.

HITLER initiierte eine abgefeimte total verlogene Diplomatie und Propaganda-Kommunikation, wie er bei Thukides, Machiavelli, Maurice Jolie und dem amerikanischen und italienischem Faschismus lernte – mit Joseph Goebbels als Zauberlehrling massenmedialer Propaganda.

.

HITLER erstellte ein sozialpsychologisches auf Totalität alles Menschlichen zielendes Organisationssystem seiner persönlichen Despotie. Sprachregelung durch „Setting“, „Framing“ sowie Sprachverbote wurden allgegenwärtig aufgezogen, organisiert, gesteuert und kontrolliert. Mit der Machtübernahme konnte eine Massenorganisation des deutschen Mobs, als Braunhemden SA, gegen die offiziale Schutzpolizei, auf die öffentlichen Straßen losgelassen werden. So konnte die NSDAP konkret Angst und Schrecken bzw. in besseren Kreisen des Staates Respekt verbreiten. Man ging in Uniform in die Philharmonie. Während Davidsterne und gelbe Dreiecke zu tragen waren, walteten Hakenkreuz verzierte Professoren, Richter und Pfarrer ihrer Ämter.

.

Um die Werteszenerie der Zweiten Bundesrepublik Deutschlands im Jahre 2019 mit der HITLEREI zu vergleichen, müssen zahlreiche sprachliche Umstände berücksichtigt werden. Es sollen Parallelen und Unterschiede erkannt und gedeutet werden, um aus der Analyse Haupt- und Nebensächlichkeiten unterscheiden zu können. Entscheidende Ähnlichkeit liegt in der geführten Massenkommunkation sowie einem totalitären Grundverständnis von Staatssicherheit durch Überwachung.

.

HITLERS Antwort auf Kants Frage: Wie/Was ist der Mensch? hat zwei Aspekte:

.

EINS HITLERS Menschenbild sieht den Vorrang für eine Gemeinschaftseinstimmung – eines Nationalsozialismus‘. HITLER sah die sozialen und kollektiven Beweglichkeiten für die die Menschen psychologisch so stimuliert werden müssen, dass sie bereit werden, für Gemeinschaft und Heimat – zur Not – sinnbildlich für den FÜHRER – vollkommen und hingebungsvoll (die deutsche Mutter auch) einzutreten. HITLERS eigene Vorbildrolle spielte dabei dem Scheine nach eine initiierende Schlüsselstruktur für jeden Deutschen.

.

ZWEI HITLERS MENSCHEN wurden RECHT und ORDNUNG  durch konkrete individuelle BEHERRSCHUNG ausgesetzt. Alle Deutschen waren vulgärmaterialistisch mitzunehmen, indem RECHT und ORDNUNG dem Schein nach verlässlich stattfanden. HITLER erzwang APODIKTISCHES RECHT und konsequent staatsmächtig erzwungene ORDNUNG, die unter dem FÜHRER den Schein erzeugten, anständig und „volksmoralisch“ – auf Ehre und Gewissen – hart und verlässlich durchgesetzt zu werden und werden zu müssen: Jedem das Seine.

.

Zu diesem Zweck richtete HITLER seinen persönlichen „STAB“ auf vollkommen hündische Treue und Unterwerfung ab. Hierfür Klarheit schufen konkrete SEGREGATION und MORDE an prominenten Mitrednern oder Dissidenten, wie STRASSER und RÖHM. Wie Fritz TODT starb, weiß man nicht genau, aber ERWIN ROMMEL.

.

HITLERS engste Mitwirkende waren indes durchwegs höchstarschkriechende opportunistische Schlaumeier, wie HITLERS SEKRETÄR BORMANN, der Oberzyniker ALBERT SPEER, der hechelnde JOSEPH GOEBBELS, der sabbernde JOACHIM RIBBENTROPP, SS-HEINRICH HIMMLER und dessen Erbe REINHARD HEYDRICH. Andere Granden, wie HERMANN GÖRING oder ALFRED ROSENBERG  auch den  dauerhornigen JOSEPH GOEBBELS oder den Ursprungsgenossen RUDOLF HESS hielt HITLER auf persönlicher Distanz.

.

Die meisten MILITÄRELITEN waren in HITLERS Augen Idioten.

.

HITLER hatte sein eigenes Menschenbild zur Grundlage seiner Inszenierung des DRITTEN REICHES gemacht. HITLERS anthropologischer Irrlauf, der zwar (sehr präzise von Ernst Nolte beschrieben) zeitrelativ disponiert war, lief doch auf sehr einfache Grundsätze hinaus, die gar nicht unbedingt biologistisch oder empirisch zu nennen sind: Im Gegenteil HITLERS Führungsprinzip war einfach.

.

HITLERS verstand sich persönlich mit seinen Talenten und seinen Ambitionen dem FÜHRERSTAAT, den er zu entfalten suchte, vollkommen verpflichtet, hatte aber durchaus bohemienne Affinitäten (Nachtmensch, Egomanik, Idiosynkrasien). Also letztlich und rigoros war der individuelle Adolf Hitler aus Braunau, Wien und München in Berlin, Vegetarier, hingebungsvoll, ehrgeizig, letztlich biologistisch bzw. sozial-darwinistisch im „Recht des Stärkeren“ auf dem Weg die materialistische Weltordnung zu deutschen Zielen zu führen (ohne wirklich diese Zielsetzungen vorher hinreichend zu kritisieren; wer wollte denn überhaupt in der Tiefe des Raumes der Ostukraine als deutscher Landwirt kolonialisieren?).

.

HITLER suchte und schaffte es, die Deutschen für das DRITTE REICH emotional einzunehmen und demonstrierte andererseits unverzügliche und ohne Umstände rücksichtslose Brutalität.

.

WELTANSCHAUUNG

.

HITLER hatte eine biografisch-folkloristisch entstandene Vorstellung von SOZIALDARWINISMUS und einer SCHICKSAL-GEWORFENHEIT. HITLER hing eher einer PAGANEN, HEIDNISCHEN und KIRCHENFERNEN Gemütlichkeit mit Telefon, Funk, „Volksempfänger“ und öffentlichen Lautsprecheranlagen an. Seine Speerschen Reichstags-Inszenierungen und Sonnwend-Feiern mit Hundertausenden, seine Auto- und Ju52-Allgegenwärtigkeit, zumindest bis 1939 öffentlich, waren bis dahin originell.

.

HITLER hatte einen Nerv für große Orchestermusik, besonders RICHARD WAGNER hörte er schon als ärmlicher Jungmann in Wien, so viel und intensiv wie es ihm möglich war; HITLER wohnte in Wien mit einem Klavierstudenten – hatte also eine konkrete eigene Musikwelt, an die er später noch in der Familie WAGNER in Bayreuth anknüpfte. HITLER malte und zeichnete als Lebenserwerb in Wien und München, überwiegend Stadtarchitektur als Postkartenmotive. In seiner späteren Münchner und Berliner Zeit als NAZI-FÜHRER verbrachte HITLER seine „Freizeit“ vorzugsweise mit ARCHITEKTEN, MODELLEN der ARCHITEKTUR und großer STADTPLANUNG (München, Berlin, Nürnberg, Linz u. a.).

.

HITLER lebte unverheiratet unterhielt aber permanent Frauenbeziehungen mit häuslich-vertrautem Charakter. Seine letzte Frau heiratete HITLER formal, mit Pastor und Beurkundung, kurz vor der Selbsttötung am 30. April 1945, im Berliner Führer-Bunker.

.

Im Vergleich zur HITLEREI weist das heutige Deutschland, die ZWEITE BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND (seit 1990) diverse Unterschiede auf. Doch es gibt heute zwei GENERAL-FEHLER, die bereits die HITLEREI aufwies. Und mein Vorwurf fokussiert besonders, dass HITLER nicht wusste, wie verhängnisvoll durch das propagandistische FRAMING das Volk in Desorientierung und IRREFÜHRUNG verloren gehen musste. HITLER machte die Menschen eigentlich dumm.

.

HITLER organisierte eine völlig untransparente und lügenhafte PROPAGANDA und kulturindustrielle KOMMUNIKATION, in der wichtige Informationen verdeckt wurden, stattdessen BULLSHIT und DESINFORMATION übermächtig verbreitet wurden. Dabei wurden ad hoc Lügen so gut wie nie nachbereitet, teils sogar offiziale Dokumente gesperrt, Zeugen beseitigt, Widersprüche weiter propagiert, auch ohne Wahrheitsgrundlagen. Auch daran haben noch bis in die 1970er Jahre kommerzielle Propagandisten wie der FAZ-Chef Joachim C. Fest und der Speer-Verleger Jobst-Wolf Siedler mitgeschraubt.

,

Die Deutschen im NAZI-Reich hielten sich an das allgemeine En dit und erfanden sehr bald eine Heiligungsformel für unstrittige Missstände, sie sagten dann:

.

„Weiß der Führer das?“ – mit anderen Worten, Brüche und Mängel und Missstände im NAZI-DEUTSCHLAND wurden Staats-Vasallen angehängt, wenn weder die NSDAP, die SS oder die SA (so lange es sie gab) Schuld bereit waren, hierfür die Verantwortung zuzugeben und zu übernehmen.

.

.

Dietmar Moews meint: Das heutige unsouveräne Deutschland ist in vielfältigen internationalen Verträgen hauptsächlich den USA unterworfen.

.

Ja – wusste der FÜHRER, dass das Hellblaue auf dem Globus die Weltmeere sind und nicht das Dritte Reich?

.

Man wird kaum Lacher animieren können, wenn man unter Hinweis auf Missstände sagt:

.

Weiß MERKEL das?

.

Damit sind also PROPAGANDA, MASSENKOMMUNIKATION, UNTERHALTUNGSINDUSTRIE, FINANZEN, BANKSPIELE, HANDEL und MILITÄR reine Schattenspiele Deutschlands in Abhängigkeit des Lichtes der USA. Ob NATO, UNO, WTO, Weltbank, DOLLAR-LEITWÄHRUNG, STATIONIERUNG der US-ARMEE in Rheinland-Pfalz – die heutige Zweite Bundesrepublik Deutschland hat keine vollständige Souveränität und keinen Friedensvertrag mit den westlichen Siegermächten.

.

Was den Vergleich vom heutigen MERKEL-Land mit HITLER ungünstig aussehen lässt, sind zweierlei Sphären der POLITIK.

.

EINS Eine Volksgemeinschaft, die bereit ist füreinander einzustehen, ist das heutige Kollektiv der Bürger mit deutscher Staatsangehörigkeit schon keineswegs. Soziologisch ist eine Reisepass-Gemeinschaft nur ein ganz ganz schwaches, unbelastbares Kollektiv. Kollektiv- und Verkehrsgut sind dann vielmehr das GELD, der KAUFVERTRAG, der RECHTSSTREIT.

.

Statt über Amtssprache und Reisepass hinaus wurden massenpsychologische Fehler aufgezogen. Aus der Überzeugung, multikulturelle Vielfalt könne die Gemeinschaftskraft auf Dauer stellen, wie sie vielleicht bei einer netten LOVE-PARADE zu beobachten ist, aber in Notzeiten auseinanderfällt, wurde ein europäisch-deutschistischer Verband aufgebaut, der inzwischen bis auf Finanzfragen und Handelskautelen die meisten der EU-Mitgliedsvölker abstößt. Wer nicht konkret EU-Netto-Finanzempfänger ist, will gar nicht als Kordon der deutschen Frage herhalten. Schließlich ist Deutschland in einer einmaligen Achsenlage ein historisch anerkannter Sündenbock von Herrschaft und Vergewaltigung schwächerer Nachbarn.

.

Wir müssen MERKEL diesbezüglich als ideenlose Statthalterin erkennen, die im Schatten der USA kleinlaute deutsche Prosperität fortzusetzen bemüht ist, den deutschen Wirtschafts-Status, wohlständig wie der Kriegsgewinner peristaltisch weiterzuhangeln. Mit der Migranten-Aktion und Grenzöffnung im Herbst 2015 verband MERKEL nicht ausreichende Abfederungen der nichtgefragten Nachbarstaaten und löste damit einen nationalistischen EU-KNICK ein.

.

Dabei liegt der Irrtum einfach darin, zu glauben (zu hoffen), wenn Fremde einwandern, denen man überlässt, eigene Szenerien und Kolonien zu bilden, die mit fremder Religion, anderen Gepflogenheiten, fremder Sprache und den Einheimischen gegenüber distanziert und sprachlos sind, „STAAT MACHEN“ zu können. Es werden dann stets gerne Vergleichsbeispiele angeführt, die ungültig sind – weder Mormonen in Saltlake City noch Deutsche in Pennsylvania können die USA-Regeln wirklich unterlaufen; dabei muss der unglaublich großräumige Kontinent von Nordamerika nicht mit Berlin oder Uckermark verglichen werden. Eine Gemeinschaft kann nicht Sonderbelastungen akzeptieren, wenn sie die eigene Lage nicht befriedigend zu balancieren vermag und nicht kommunizieren kann. So lange heute Deutsche mit Deutschen hadern, weil sie sich untereinander nicht verstanden fühlen („du musst nicht verstehen, was ich sage, sondern was ich meine“) – so lange sind eben die sozialpsychologischen Ressourcen ungeeignet, zusätzliche Zwänge und sozialen Stress anzunehmen.

.

.

MERKELS FEHLER ist, nicht verstanden zu haben, dass – und wie – die deutsche Bevölkerung im belastbaren Gemeinschaftsgefühl zusammenzuführen ist. Und es scheint, als sei die Unfähigkeit der politischen Führung in Deutschland krank und unkompetent, die Wähler und Steuerzahler zu inkorporieren, vermutlich weil die deutschen Führer lediglich schlecht getarnte Statthalter (Machiavelli: Il Principe §5) der USA-Willkür in Deutschland sind.

.

MERKELS FEHLER bzw. DEFIZIT ist ferner, dass die staatsoffiziale PROPAGANDAFÜHRUNG inzwischen derart verlogen und unbelastbar ist, dass die Staatsmedien nichts weiter können als die Quotenjagd der Kommerzmedien nachzumachen.

.

Man sagt z. B.:

.

GLYPHOSAT-Verbot und lässt es genehmigen.

.

Man sagt FRIEDENSPOLITIK und unterstellt Spezialeinheiten der Neuen Söldner-Bundeswehr den USA.

.

Man sagt ATOMAUSSTIEG und köchelt weiter.

.

Die Politik dieser MERKEL-Führung hat sich selbst und die EU vergeigt. Ähnlich hatte auch HITLER die Nachbarn vernachlässigt, letztlich unterschätzt.

.

Schließlich die direkten Regierungs-Verlautbarungen, ob die Bundespressekonferenz in Berlin oder die diversen Regierungssprecher und Internetz-Plattformen (www.bundeskanzlerin.de) beschränken sich darauf unverbindliche ANKÜNDIGUNGEN abzugeben, Fragen nur verbrämt oder vertröstend quasi nicht zu beantworten – kann man leider täglich erleben:

.

Wer dreimal unverlässlich redet, dem hört niemand mehr zu.

.

Wie werden KI und 5G vermittelt? – überhaupt nicht; es werden aber Milliarden für Lizenzen eingenommen.

.

Schließlich spielt der deutsche Staat inzwischen PING PONG mit der EU. Je nach dem, wie es wem passt, wird auf die EU verwiesen (auf EuGH) oder auf Kompetenzprobleme im Föderalismus (während das Wort „FÖDERALISMUS“ in der deutschen Regierungssprache vermieden wird), also nationale Regierungsgrenzen und (BGH) – kurz, gibt es Ping Pong-Probleme und Mängel zwischen Deutsche Bundesregierung und EU-Brüssel, ist keiner zuständig (während das EU-Parlament so gut wie keine Parlaments-Kompetenz hat, seine Wähler gar nicht vertreten kann).

.

Das haben die deutschen Bürger leid. Und die deutschen Parteien sind geistig vollkommen überfordert, sich überhaupt vorstehender Selbstbetrachtung zu widmen – sie weichen alsodann auf EU, auf EU-Zentrifugalkräfte, auf zerrüttete Weltlage, Brexit usw. hin aus, sind aber außerstande anzusagen, welches der anstehenden Probleme sie als nächstes konkret angreifen wollen.

.

So haben wir also Eiszeit und Erderwärmung gleichzeitig, Klimapolitik bei hemmungsloser Dreckswirtschaft ohne Entsorgungskosten und Vollkostenrechnung für die Steuerzahler – immer Sündenböcke und Fremdverschulden – PUTIN, TRUMP, ERDOGAN, THERESA MAY, XI JINPING.

.

HITLER hatte einen machtvollen und innovativen Propagandabetrieb. MERKEL muss sich nur an die amerikanischen Kolonialherren halten und wird uns anscheinend in die KI führen – was durch den totalen Echtzeitdaten-Flow eine totalitäre Telematik bringt.

.

HITLERS Gemeinschaftsgeist glaubte noch den Krieg im April 1945 gewinnen zu können, als HITLER selbst schon tot war – und dass der FÜHRER unsterblich sei.

.

MERKELS Rang ist vielmehr der eines REWE-Filialleiters – kann substituiert werden, denn es geht lediglich um Diensthandlungen formalen Rollenspiels (wie sich deutsche Stellvertreter auf der Münchner Sicherheits-Konferenz 2019 von Pompeo anschnauzen ließen – wie Trump den Macker gibt – es scheint den amerikanischen Wählern von Trump zu gefallen).

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

VG Media verlangt Europa-Lizenz und stellt Rechnung gegen Google

April 20, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9140

am Samstag, den 20. April 2019

.

Wir sind keine Bots – Demo gegen EU-Urhebergesetz 2019

.

Kürzlich gingen verständnislose Bürger an Demonstranten gegen oder für Urheberrecht-Reformgesetz vorbei. Dann hieß es, das deutsche Parlament und die Regierung stimmen dem von den kleinen Bloggern abgelehnten EU-Texte zu – d. h. die EU könne nun das Gesetz verabschieden (nicht das EU-Parlament, denn EU-Demokratie ist das ja leider nicht, dieses BRÜSSEL-EU-Kommissariat).

.

Jetzt ist das EU-Gesetz zum Urheberrecht neuverabschiedet: Man sagt dann von Oben, die Autoren werden geschützt, die Internetz-Plattformen (z. B. Google, Youtube, Facebook) müssen zahlen, wenn unlizensierte Rechte genutzt werden …usw. usf.

.

Diese Darstellung ist MÜLL – denn Autoren und Folgerecht war auch bisher eindeutig geregelt. Das Internetz bringt keine neue Urhebersituation: Wer von fremdem Gut profitiert, war und ist lizenzpflichtig – auch international.

.

Und es wird ja abgestritten, dass die großen Plattformen ganz lässig längst Upload-Filter gegen die Blogger einsetzen (nämlich alle Videos, die der Plattform nicht den gewünschten Friede/Freude/Eierkuchen-Konsumtion verspricht).

.

Mit dem neuen EU-Urheberrecht werden zukünftig Blog-Hochladungen, die unlizensierte Autoren-Leistungen nutzen, abgeblockt; so wird verhindert, dass die Plattform zahlen muss, was Blogger hochgeladen haben (nur damit machen ja unstrittig die Plattformen die Profite, nicht die Blogger).

.

Formale Zukunft liegt diesbezüglich nun an einem letzten Schritt – nämlich das jeder einzelne der 28 EU-Staaten in seiner nationalen Rechtspflege nun noch auf das neue EU-Gesetz hin eine nationale „Urheberrechts-Richtlinie“ geben muss.

.

Hier: Bildrechte / wer kennt den Namen des Fotografen?

.

FAZ Seite 11, am 18. April 2019:

.

„Europa-Lizenz – VG Media stellt Google eine umfassende Rechnung

.

Die Verwertungsgesellschaft VG Media,welche die Rechte von Presseverlagen, privaten Fernseh- und Rundfunksendern verwaltet, tritt nach Informationen dieser Zeitung an den Digitalkonzern Google heran, um aufgrund der am vergangenen Montag vom Rat der EU-Mitgliedstaaten bestätigten Urheberrechts-Richtlinie der EU einen Vergleich über die Nutzung von digitalen Presseerzeugnissen in den vergangenen Jahren zu erzielen und für die Zukunft einen Lizensvertrag abzuschließen. Demnach soll der VG Media vorschweben, dass Google für die sich aus dem Presseleistungsschutzrecht ergebenden Ansprüche rückwirkend für die Zeit vom 1. August 2013 bis zum 31. Dezember 2018 1,24 Milliarden Euro zahlt.

.

Die Summe errechnet sich dem Vernehmen nach aus einem fünfprozentigen Anteil aus dem nach Berechnung der VG Media in diesem Zeitraum von Google in Deutschland erzielten Umsatz von 24,77 Milliarden Euro …“

.

.

Dietmar Moews meint: Schon ist dem normalen Bürger das Verständnis verstellt, denn es handelt sich um übergriffige Klientelisierung der VG Media.

.

Immer wenn hier der LICHTGESCHWINDIGKEIT Bilder eingebaut sind, steigen die Ladezeiten und es findet eine Rückstufung im Ranking bei Suchmaschinen statt – es ist jedes Bild im Blogbeitrag also für das Ranking eines Beitrages ein Nachteil. Wenn ich einen Autorennamen (Z.B. Fotografen) nenne, hat der immerhin eine Publikation, die für sein Bild wirbt. Verlangt der Fotograf von mit Lizenzgeld (der ich ja selbst nicht Erwerb erlöse), muss ich darauf verzichten einen Fotografe zu nennen.

.

Abgesehen davon, dass also das nationale Spiel für den nationalen deutschen Rechtsbereich hinsichtlich dieses neuen EU-Urheberrechts, noch gar nicht ausdrücklich obrigkeitlich gegeben worden ist, tritt hier eine VG Media auf.

.

Ohne Zweifel werden also Konzerne wie Google zukünftige nicht drumherum kommen, Autorenrechte die in ihrem Google-Geschäftsmodell Profite bewirken, an die Autoren Lizenzbeträge abzurechnen und auszuzahlen.

.

Ja – an die Autoren.

.

Doch die VG Media vertritt keineswegs einzelne Künstler oder Autoren, sondern ihrerseits kulturindustrielle Konzerne, – verlage usw. die ihrerseits Urheberrechte zueigen haben, die sie ihren Mitarbeitern abgeknöpft hatten.

.

Nun will also ein Sender oder eine Zeitung Geld von Google, weil ja das EU-Gesetz Google eingebunden hat.

.

Was ist aber mit den Bloggern, die nicht Mitglied in einer Verwertungsgesellschaft sind, die nicht als Berufsautoren bei GEMA oder VG-Wort oder – BILD-KUNST Vereinsmitglieder sind:

.

Wenn eine solche Verwertungsgesellschaft aufgrund dieses neuen Gesetzes von YOUTUBE LIZENZGELD erhält, erhalten doch nur diejenigen Autoren davon Geld ab, die selbst als Mitglied in einer solchen VG Media sind und durch diese VG klientelisiert gegen YOUTUBE vertreten wird (auch nur von diesen Mitgliedern / Nummern werden Lizenzgelder eingetrieben – alle anderen Blogger gehen vollkommen leer aus).

.

Wenn also Hundertausende Blogger täglich in Selbstausbeutung ihre selbständige Publizistik erarbeiten, dazu auch lizenzpflichtige Zeitungen oder Sender oder Fotografenleistungen nutzen, die damit selbst lediglich Publizistik betreiben, aber nichts verdienen, keinerlei Umsätze machen – im Gegensatz dazu YOUTUBE/GOOGLE, bei denen solche Blogger täglich hochladen profitieren ganz erheblich.

.

Jetzt will also die VG Media mit Google einen Kungel machen und für etwa 5% der Googleumsätze Lizenzgeld erhalten – ja, aber das erhält dann die VG Media, nicht der Blogger, der nicht Mitglied bei der VG Media ist. Zudem entstehen die Autorenrechte der Mitglied-Institutionen der VG Media nicht durch ein Presse-Label, sondern durch einzelne Kreative, deren rechte es eigentlich wäre, die aber nicht persönlich bei der VG Media vertreten werden – und schon gar nicht all die Kreativen unter den Bloggern, die von dem angeblichen Schutz der Kreativen (wie die CDU-Schranzen wochenlang erklärt haben) gar nichts abbekommen.

.

Und wen interessiert das? Etwa einen Deutschen Künstlerbund? interessiert das einen Bund Bildender Künstler? Interessiert das die angebliche CDU-Kulturstaatsministerin in Berlin oder die VERDI-Industriegewerkschaft?

 

Nein, die Industrie zieht durch. und die meisten Künstler und Autoren produzieren für die Kulturindustrie, durch die sie vollkommen entrechtet werden. (Das interessiert natürlich keinen Bestseller-Schriftsteller).

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Karfreitag mit Rolling Stones „Crossfire Hurricane“

April 19, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9139

am Samstag, den 20. April 2019

.

.

Meine Lebensgewohnheit, über Ostern Faust Eins und Zwei zu lesen und die Freude zu erleben, in den bekannten Zeilen noch stets neue Anregungen zu finden – dann ist das schon schräg, einen Tag vor Hitlers Geburtstag noch Kreuzigungs-Jubiläum, Karfreitag ist (man soll sich nicht vertanzen, meinte der Parpst) und der extrem aufgedrehte Dokumentationsfilm über die Unterhaltungs-Musikband The Rolling Stones

.

CROSSFIRE HURRICANE bei arte TV

.

gesendet wird.

.

Mich freut immer, wenn entweder Fußball oder Rolling Stones im Fernsehen gezeigt werden (durch die Mediathek-Bereitstellungen kann man oft auch Verpasstes noch ansehen bzw. einen interessanten Film so oft anschauen wie man lustig ist).

.

Kurz: Auch hier kamen noch Einzelheiten, die ich noch niemals vorher gehört oder gesehen hatte – gegen Ende des „Crossfire“ war ein Bühnen-Chaosauftritt „Miss you“, wo schließlich der Gitarrist Ron Wood den rumhüpfenden Mick Jagger von hinten ansprang, der sich vorn über bückte, während Ron Wood seine Balance verlor und sich zum Ausgleich versuchte zu drehen, kam aber dadurch rücklings auf dem Buckel von Jagger kurz zu liegen – Wood hatte seine Stromgitarre umhängen, wie auch Jagger eine Strat umhatte – Jagger beugte sich unter der Körperlast noch weiter runter, so dass Ron Wood Jagger vom Buckel runter vor die Füße fiel, während er im Fallen sich noch weiter umdrehte und – völlig irre – auf seinem Rücken am Boden landete, seine Gitarre hatte er weiter umhängen (einem Digital-Video kann man nicht ansehen, ob das gepixelt worden ist).

.

Dieser Cut findet in den letzte fünf Minuten des Filmes statt und ist wirklich spektakulär, extrem gefährlich und sicher unprobbar. Dabei lief ja die Musik der Band weiter, als hätte das überhaupt niemand mitbekommen (natürlich der Regisseur).

.

Also: CROSSFIRE HURRICANE ist eine Song-Textzeile aus JUMPING JACK FLASH, einer der letzten Single-Veröffentlichungen der Stones mit BRIAN JONES, dem wunderbaren Rollings Sones-Gitarristen, der dann bald auf sehr individuelle Art von dieser Welt verschwand. Crossfire Hurricane ist aus extrem vielen ganz kurzgeschnittenen, auch teils unnötigen Resten, Flugzeuge, Hüte, Menschengedrängel, Orts- und Zeit-Durcheinander assembliert – ästhetisch zu nervös und zerfleddert, also schnittmäßig misslungen..

.

Im Nachspann reklamieren aber Mick Jagger, Keith Richard und Ron Wood, am Finish dieser hektischen Aufmachung von Crossfire Hurricane mitgewirkt zu haben.

.

Insgesamt enthielt das Patchwork alle wichtigen Zutaten, von den Anfängen 1962 in London mit Brian Jones, dann mit dem Brian Epstein-Manager Andrew Loog Oldham, alle Imagephasen in Musik und Bildern. Das Wort Chuck berry fällt nicht.

.

Es wurde auch respektvoll mit den Besetzungswechseln umgegangen, als der erst 20-jährige Mick Taylor an Stelle von Brian Jones mitspielte und mit HONKY TONK WOMEN nach jahrelangen Pausen die ROLLING STONES wieder live spielten und eine neue Hitsingle brachten (es war zur Zeit von BEATLES „GET BACK“ – die beiden ersten 45 U/min als STEREO-Medium).

.

Altamont San Francisco-Open Air, volle Stadien, Monsterkonzerte, das Altamont-Festival mit Weltuntergangs-Szenerie der Drogen und Hells Angels – die Stones lebten nun als Steuerflüchtlinge in ANTIBES, Südfrankreich, hatten die Rolling Stones Records kreiert und brachen die Verkaufspreise für Langspielplatten, statt 21 dann 15 DM. Und es gab ein erweitertes Stones-Line-Up mit Bläsern und Background-Sängern.

.

Es folgte die „BLACK and BLUE“-Zeit, die teils im Münchner Olympic-Studio aufgenommen wurde, als die Stones einen Nachfolger für den angeblich wegen Langeweile und Heroin ausgestiegenen Mick Taylor ein Gitarristen-Casting abhielten. Heraus bzw. herein kam dann RON WOOD, der den Londoner Stones von den Small Faces, Faces, Creation u. a. gut bekannt war.

.

RON WOOD brachte in die Live-Auftritte diverse Original-Gitarrendetails, wie sie Brian Jones anfangs bei den Studio-Aufnahmen gespielt hatte, die die Live-Stones der 1960er Jahre aber immer völlig plump überspielt hatten – jetzt spielte tatsächlich RON WOOD bei JUMPING JACK FLASH eine zweite Melodiegitarre. Und alle sagen es – WOOD und RICHARDS spielen gerne und gut zusammen.

.

Letzte Kurzbemerkung war dann am Ende von Crossfire Hurricane das unkommentierte Fehlen des STONES-BASS-SPIELERS BILL WYMAN, an dessen Stelle seit anfang er 1990er Jahren dann der amerikanische Jazz-Bassist Derryl Jones auf den Tourneen und auch bei Studioarbeiten den Bass spielt.

.

Andere Details, wie z. B die sämtlich kruden Geschäftsreinfälle der Stones mit Managern und Rechtsanwälten, ob Andrew Loog Oldham plötzlich weg war oder IAN STEWARD, der tolle Boogie-Pianist, fehlte, oder dass dann vor einigen Jahren der irre Saxophonist Bob Keys gestorben ist – kommt in den stets ganz kurz gehaltenen Interview-Schnipseln klar heraus:

.

Die Rolling Stones sind keine musikgeschichtliche Notwendigkeit, von der amerikanischen Blues- und Rockmusik herkommend und zu Popmusik ausgebaut, sondern sie sind eine generationsspezifische Spielart ganz neuer und immer weiterrennender kulturindustrieller technischer Möglichkeiten und Konsumentenverhalten der blanken Massen-Events-Bedürfnisse. Die Rolling Stones arbeiten seriös, bringen, was sie herausspüren, das ganze Wesen ist aber nicht allzusehr von Leidenschaft oder Künstlerambition getragen, nicht einmal besonders vorgespielt, sondern ziemlich losgelassene Freiheitsfreude, sehr wohl auf die Formate geachtet und immer mit den besten Geschäfts- und Event-Rollen und Modells-Ehefrauen ausgestattet. Immerhin haben Jagger/Richards mehrfach Ersatzmusikanten suchen müssen und dabei superlative Persönlichkeiten auszuwählen vermocht. Darin liegt eine große Qualität der Stones, Musiker und Musikgeschmack auf den verkaufbaren Weg zu bringen (wäre das einfach, gäbe es viel mehr Retortenbands – denn Spitzeninstrumentalisten, ehrgeiziger Sänger und Tanzen gibt es tausendfach, gute Bands nicht). Die Behauptung, die Stones prägten „Generationen“? – ja, sie waren ganz besonders energie- und spannungsverbreitend, dynamisch, jünger und schöner als Chuck Berry, doch James Brown … The Beatles .. The Kinks .. da flogen die Funken unvergleichlich …

.

So viel hier also von der Fußball- und Stonesfront:

.

Eintracht Frankfurt schlug Benfica Lissabon im Rückspiel 2:0 und rückt auf in Richtung Halbfinale, während CROSSFIRE HURRICANE bei arte noch bereitgehalten werden sollte.

.

Viel OSTER-SPASS?

.

.

arte.de am 20. April 2019 meint:

.

„111 Min.

Verfügbar vom 19/04/2019 bis 02/05/2019

Ihre Musik prägte mehrere Generationen und sie sorgten regelmäßig für Schlagzeilen: die Rolling Stones. Im Dokumentarfilm sind unveröffentlichte Konzert- und Interview-Ausschnitte zu erleben. Die Filmerzählung entstand 2012 anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Band und enthält altes Foto- und aktuelles Ton-Material.

Im grandiosen Dokumentarfilm „The Rolling Stones – Crossfire Hurricane“ von Brett Morgen erzählen die Rolling Stones die Geschichte ihrer beispiellosen Abenteuerreise von Blues-süchtigen Teenagern in den frühen 60ern zum unumstrittenen Status als Rock-Adlige, die bis heute auf Tour gehen. Wie 2014, als ihre weltweite Tournee „14 ON FIRE“ sie auch wochenlang durch Europa führte. Die heutigen und ehemaligen Mitglieder der Band von Mick Jagger über Charlie Watts, Bill Wyman, Ronnie Wood und Mick Taylor hin zu Keith Richards wurden aktuell und ausführlich interviewt; ihre Kommentare und Erinnerungen spannen den Bogen zwischen Aufnahmen legendärer Auftritte und aufsehenerregenden Berichterstattungen und Interviews. Vieles des in dem Film gezeigten Archivmaterials ist in dieser Form bislang unveröffentlicht. Mit einem Filmtitel, der ein Zitat aus dem Liedtext von „Jumpin‘ Jack Flash“ ist, vermittelt „The Rolling Stones – Crossfire Hurricane“ dem Zuschauer einen sehr intimen Eindruck davon, was es konkret bedeutet, Teil der Rolling Stones und damit quasi Überlebender von Anklagen, Drogen, Meinungsverschiedenheiten und Todesfällen zu sein. Die Arbeiten an diesem Film nahmen mehr als ein Jahr in Anspruch und wurden von den Rolling Stones persönlich mitgestaltet. „The Rolling Stones – Crossfire Hurricane“ ist die ultimative Geschichte einer der größten Rock-Bands der Welt, die während ihrer Bandgeschichte geschätzte 200 Millionen Platten verkaufte. Dieser einzigartige Dokumentarfilm ist ein Rockumentary in Spielfilmqualität.

 

Regie :

Brett Morgen

Land :

USA

Jahr :

2018

Herkunft :

BR“

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Aufrührerische Osterbotschaft von JEAN ZIEGLER im „neuen deutschland“

April 18, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9138

am Freitag, den 19. April 2019

.

.

ALPHONS SILBERMANN, der eminente weltberühmte Kölner Soziologe, als Nachfolger von VILFREDO PARETO, Professor in LAUSANNE, verweigerte dem Schweizer JEAN ZIEGLER in den 1960er Jahren die Annahme als Habilitant in der Soziologie, worum ZIEGLER gesucht hatte.

.

SILBERMANN hielt ZIEGLER für einen POSER im Feld der Wissenschaft, ohne Fähigkeiten in der SOZIOLOGIE.

.

JEAN ZIEGLER hat im Laufe der Jahrzehnte seinen eigenen Weg als prominenter WESTKOMMUNIST und PROPAGANDIST gesucht und gefunden, der allerdings immer mit soziologischen Etiketten spielte, ohne dabei wissenschaftliche Leistungen hervorzubringen. Desungeachtet wird ZIEGLER als Zeuge gegen den bösen Kapitalismus und für Kommunistische Verheißungen herumgereicht.

.

Heute, am Tag vor den Ostertagen 2019, titelt das neue deutschland tatsächlich mit JEAN ZIEGLER:

.

„Aufrührerische Osterbotschaft – Jean Ziegler ist überzeugt: der Kapitalismus vergiftet alle und muss zerstört werden. …

.

Widerstand kommt auf und freut sich über eine wachsende Protestwelle, vor allem über die der jungen Generation, die von der schwedischen Aktivistin Greta Thunberg initiiert worden ist und beispielhaft sein sollte für die älteren Generationen, die viel zu oft resignieren. Jean Zieglers Osterbotschaft:

.

„Der Kapitalismus muss zerstört werden, bevor er uns und den Planeten zerstört.“ INTERVIEW SEITE 3″

.

.

neues deutschland Seite 3 am 18. April 2019, Interview mit Jean Ziegler von Karlen Vesper:

.

„Sie werden den Frühling nie bezwingen – Jean Ziegler über Konzernhalunken, die kannibalistische Weltordnung und die hoffnungsvollen Fridays for Future

.

An diesem Freitag, da wir hier in Leipzig gemütlich zusammensitzen, werden wieder weltweit Schüler für die Zukunft des Planeten streiken: Friday for Future.

.

Ziegler: Das ist wunderbar: Millionen junge Menschen gehen auf die Straße, spontan und selbstbewusst, ohne von Partei- oder Gewerkschaftsführungen aufgefordert zu werden. Sie nehmen ihr Schicksal in die Hand, weil ihre Regierungen die Hände in den Schoß legen, nichts gegen die Verbrechen an Natur und Umwelt tun, unseren Planeten zerstören …“

.

.

Dietmar Moews meint: JEAN ZIEGLER ist ein russisches U-Boot und Wirrkopf. Ich will nur kurz erklären, wie propagandistisch und demagogisch ZIEGLER auftritt, wenn man ihm die Tür aufhält, wie hier das neue deutschland:

.

„…spontan und selbstbewusst, ohne von Partei- oder Gewerkschaftsführungen aufgefordert zu werden….“?

.

Größer und mit stärkerem Aufforderungscharakter könnte die Kulturindustrie in Deutschland doch gar nicht an die Schüler herangehen; was ist dann daran spontan? (und „spontan“ ist ohnehin keine akzeptable Kategorie – was soll das denn?)

.

Wenn Schüler von KLIMASCHUTZ reden, können sie selbst nicht sagen, wie man Klima schützen kann; sie rufen dann immer irgendwelche Wissenschaftler an, die aber auch nicht sagen können, wie man Klima schützt. Nein – da heißt es dann bescheiden:

.

KLIMAWANDEL. Aber auch wie man KLIMA wandeln kann, weiß niemand, sondern man macht Messungen zu einem Zeitpunkt, bezieht diese auf einen ausgewählten anderen Zeitpunkt (und könnte auch „Eiszeit“ sagen) und sagt dann „KLIMAWANDEL“. Als Erfolgs-Beispiel wird dann das OZON-LOCH genannt, wo angeblich der OZON-ALARM mit FCKW den Hautkrebs in Australien besiegt habe.

.

.

Und dann gibt es ein wirklich zutreffendes und alternativloses Argument zum KLIMA – das ist die fortlaufende UMWELT-ZERSTÖRUNG durch Giftemissionen, Aballverdreckung und Selbstvergasung. Daraus folgt die politische Forderung auf

.

STOPP weitere Verdreckung,

.

Schont die Ressourcen,

.

Achtet auf Nachhaltigkeit

.

PROFIT mit Umweltzerstörung ist Sünde.

.

Ja – wenn wir also an dem Punkt, dass Dreck und Zerstörung unseres Lebensraums, Ausverkauf der Ressourcen – LUFT, ERDE, WASSER – vernichtet – ja – wenn wir also diesen gemeinsamen Punkt der Tatsachen und des Bewusstseins erreicht haben, auch Jean Ziegler, dann kann doch nur eine nüchterne Schutz- und Vorsichtspolitik helfen.

.

Dann ist es nicht der opportune Schnittpunkt von

.

TOTALER ZERSTÖRUNG und AHA-Effekt,

.

SCHULKINDER GEGEN ERWACHSENE und

.

KAPITALISMUS GEGEN KOMMUNISMUS

.

auszuspielen, sofern man nicht faktentreu und sachlich bleibt.

.

JEAN ZIEGLER ist vollkommen unsachlich.

.

Wenn es also die diesem Kommunisten missliebige Motivation im Kapitalismus ist, PROFITE zu suchen, so ist doch die Alternative nicht der bürokratische Monopolkapitalismus des früheren oder eines heutigen russischen oder chinesischen Kommunismus.

.

Denn der Dreck, keine Abwasserreinigungstechnik, vergiftete Ströme (GANGES), ausgetrocknete Binnenmeere (ARALSEE), die Luft in Wolffen oder Bitterfeld (DDR), sind doch nirgends so verheerend wie in den Machtbereichen des sogenannten Kommunismus (STALINS und MAOS Millionentote – da können die zivilen waffentragenden US-Bürger noch viele Jahre Rassismus machen, um damit Vergleich zu rechtfertigen).

.

Man hat in Nowaja Semlja unzählige Atomreaktoren und Wracks von Atom-U-Booten versenkt, man hat in Tschernobyl nicht gerade aus eigener kommunistischer Liebeskraft die Welt gerettet (wer hat den neuen Schirm-Sarkophag bezahlt?).

.

Wissen denn Fridays for Future-Kinder was so ein JEAN ZIEGLER an hintergründigem Machtwissen verfügt? Ob Greta Thunberg tatsächlich aus eigener Kraft zur MARIANNE/JEAN D’ARC/MUTTERTHERESA werden konnte, oder ob nicht doch ein Organisationsbüro mit „Fremdmitteln“ dahinter steckt? – so zu tun, als bestünden zwischen Schülern /ZUKUNFT und Lehrern /SELBSTZERSTÖRUNG ausschließliche Widersachen?

.

Machen nun Putin, Xi Jinping oder Trump die schwersten Schäden und den Gang in die SACKGASSE des WELTENDES?

.

Sind all die völlig verwastierten Staaten, ob Bangladesh, ob Mosambik, ob Fukushima, die Brennpunkte der ZIEGLER’SCHEN ANALYSE? und was würden die Fridays for Future-Kinder machen, wenn der ZIEGLER’SCHE KOMMUNISMUS seinen Durchbruch hätte?

.

Okee Dokee – neues deutschland feiert nur Zieglers 85sten Geburtstag – während ich auf Alphons Silbermanns 110sten Geburtstag hinfeiere: am 11. August 2019.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Staatspräsident Emmanuel Macrón fehlt Weisheit

April 18, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9137

am Freitag, den 19. April 2019

.

.

Die inzwischen zur historischen Episode hingeschaukelten GILETS JAUNES- Demonstrationen französischer Wahlbürger, hat den anfangs forschen Staatspräsident Macron veranlasst – nach kurzzeitiger Besinnungspause – eine sehr aufwendige, ganz Frankreich überziehende regionale und lokale Bürgerkontakte und öffentlichen Diskussionsversammlungen persönlich auf sich zu nehmen (na gut – der ist ein junger Bengel).

.

Inzwischen hat Macron bekannt gegeben, dass seine Bürgerveranstaltungen für ihn einen umfangreichen Katalog an Stichworten, Forderungen, Klagen, Wünschen, Kritik eingebracht, den er auf seine konkreten Veränderungen der Reformpolitik der Republik Frankreich beziehen will, um den Bürgern zu entsprechen.

.

Hauptpunkt seiner Selbstreform hat Macron inzwischen durchsickern lassen:

.

Macron will ein geradezu historisches SYMBOL der großen Republik, das Konzept der Kaderschmieden der ENA, durch das sich die privilegierte Oberklasse der herrschenden Franzosen stets fortpflanzt und die zentrale Burg PARIS hält, schließen.

.

Auch Macron – wie fast alle vorherigen Präsidenten, egal welche Partei – stammt von Ena ab.

.

Seinen angekündigten Vortrag der kommenden Reformpolitik, mit der Macron auch die Gilets Jaunes beruhigen möchte, fiel nun wegen des alle erschreckenden Kirchenbrandes aus, sodass sein Konzept nicht insgesamt publiziert ist. Doch fehlen bereits – jetzt schon erkennbar – einige Essentials, in denen Macron völlig an den GILETS JAUNES vorbeiagiert und vorbeiargumentiert.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich sehe zwei Perspektiven der unzulänglichen Vorgehensweise der Bürgernähe a La MACRON:

.

EINS Macron hat in seinen zahlreichen Bürgerversammlungen wirklich geduldig Alles und jeden angehört. Wir wissen aber, dass darunter viele Unzufriedene und Unterprivilegierte des Prekariats sich bemerkbar machten. Nur die GILETS JAUNES haben das Angebot von Staatspräsidentn MACRON nicht angenommen. D. h. Macron hat viele Klagen und Argumente und Wünsche angehört, aber diejenige Gelbwesten-Franzosen haben es abgelehnt, auf seine Integrationsrunden einzugehen, die sie als Alibi und Legitimationsbeschaffung verdächtigten.

.

Das ist nur ein Schlaglicht. Gewicht hat vielmehr, dass eben GILETS JAUNES gar nicht Unterprivilegierte und arme Franzsosen sind. Sondern die Gelbwesten sind alle Aufstiegsbegehrlichen, alle Mittelklässler, alle mittleren Dienstklassler, die zum Verdruss begriffen haben, dass das ESTABLISHMENT im PARISER ZENTRALISMUS für sie geschlossen ist:

.

Die da oben machen was sie wollen.

.

Macron gehört zum Establishment, zur Pariser Oberklasse, Macron kommt auch durch Ena aus der hermetischen ELITE-SCHULE der großen Republik Frankreich.

.

GILETS JAUNES sind also kein homogenes Kollektiv, das für gemeinsame Forderungen auf die Straßen geht. GILETS JAUNES sind auskömmliche Franzosen, die nicht in die Oberklasse kommen und nur die Gemeinsamkeit vertreten, gegen das ESTABLISHMENT zu demonstrieren.

.

ZWEI EMMANUELLE MACRON will keineswegs von seinen „REFORMEN“ ablassen, die eben viel mehr diese große Zahl der französischen „Mittelklässler“ treffen werden und das Ena-Establishment wird allerdings weitestgehend verschont.

.

Es wird also nun von MACRON zwar die Ena, die sowohl die Reproduktionsstruktur wie auch das Obrigkeitssymbol ist, angegriffen, wie es heißt:

.

Macron will Kaderschmiede Ena* schließen.

.

* Frankreichs Präsident reagiert auf die „Gelbwesten“ und nimmt ein Symbol der Elite ins Visier. Das Beamtentum soll bürgernah werden, die Steuerlast sinken. Ena ist das Symbol der französischen Elitebildung: ihren Absolventen ist die Karriere sicher: Die Ecole Nationale d’Administration (Ena) hat seit Ende des Zweiten Weltkriegs die Verwaltungskader Frankreichs geformt. Ein Teil ihrer Abgänger geht in die Wirtschaft, der Großteil von ihnen in den Staatsdienst, wo sie nahtlos in verschiedene Beamtencorps eingeordnet werden, um meist rasch die Hierarchieleiter hinaufzusteigen. Der Sprung in die Politik ist oft nicht weit: Seit 1974 war in Stichwahlen zur französischen Präsidentschaft immer mindestens ein Kandidat ein Ena-Absolvent.

.

Nun will also ausgerechnet Emmanuel Macron, Absolvent des Ena-Jahrgangs 2004, die Eliteschule abschaffen.

.

Ich meine, dass hier Macron zwar in den Ameisenhaufen der Esstablishment-Feindschaft der Mittelklassen-Franzosen greift. Dieses Symbol ist beeindruckend.

.

Nur, es wird dadurch gar nichts anders in der französischen Gesellschaft. Sozialisation ist nicht ein Abbild eine sozio-kulturellen Modells und nicht ein Wertekatalog – oder anders gesagt: Die Anzahl der Sonnenplätze im zentralstaatlichen Obrigkeitsfrankreich werden ja nicht zahlreicher. Es wird also einfach nur der Konkurrenzkampf verschärft werden. Denn, wenn die bisherige Ena die Strukturen öffnet, gibt es weiterhin die Funktionen der Auswahl und Besetzungen. Während die große Zahl der Gelbwesten davon gar nichts haben.

.

Macron hat die Ganzheitlichkeit seines Staates nicht wirklich so erfasst, dass da eine WIN-WIN-Situation in Sicht kommen könnte. Er schließt Ena, schafft aber mit seiner beabsichtigten Reformpolitik in erster Linie KOSTEN, die zugleich die Sanierung der französischen Staats-Defizite nur durch die Verkleinerungen der STAATSQUOTE bringen kann.

.

Und man muss beachten, dass die wichtigsten Industrien und Arbeitsplatzgeber staatskapitalistische Organisationen sind. Frankreich ist eben völlig anders gebaut als beispielsweise das Nachkriegs-Westdeutschland.

.

Ich bin ganz ruhig bei dem Gedanken, dass dieser junge Macron die heutige Reformlage Frankreichs später mal als sozialpsychologische Disposition verstehen wird und dann andere Wege sehen wird, die er jetzt nicht zu verstehen scheint.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


EU-Griechenland verlangt jetzt Bezahlung der NAZI-SCHULDEN

April 18, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9136

am Freitag, den 19. April 2019

.

.

Was stellen sich eigentlich Deutsche vor, wie man international zwischenstaatlich miteinander umgeht?

.

In militärischen Konflikten und im offenen erklärten Krieg zählen die Waffen – während eine weltweit im Raum stehende Kriegsordnung ohne viele Umstände gebrochen wird. Es läuft auf das Recht des Stärkeren hin.

.

Nun sollte Deutschland zur Besinnung kommen und einsehen, nicht der Stärkere zu sein – auch nicht im Schatten der USA und der NATO.

.

Und es sollte doch als Klugheit und Staatsklugheit bevorzugt werden, freundschaftlich und empathisch in Interessenkonflikten mit anderen Staaten umzugehen. Da sind weder militärische noch juristische Mittel geboten, sondern auf gegenseitige Fairness zu sinnen.

.

.

Dlf.de am 18. April 2019:

.

„Zweiter Weltkrieg – Die griechischen Reparationsforderungen gegen Deutschland

.

Das griechische Parlament hat beschlossen, von Deutschland Reparationszahlungen für Kriegsschäden und -verbrechen während des Zweiten Weltkriegs einzufordern.

.

Was ist der Hintergrund?

.

Tzipras fordert Milliarden

.

Fünf Fragen, fünf Antworten.

.

Die Regierung von Ministerpräsident Tsipras weist immer wieder darauf hin, dass die deutsche Schuld aus dem Zweiten Weltkrieg noch nicht beglichen sei. Griechenland habe Ansprüche auf Reparationszahlungen. Es steht auch eine Summe im Raum. Vize-Finanzminister Mardas sprach von 278,7 Milliarden Euro.
.
In der Debatte muss man jedoch mehrere Sachverhalte auseinanderhalten. Zum einen geht es um Reparationsforderungen wegen der Kriegsverbrechen deutscher Soldaten in Griechenland im Zweiten Weltkrieg, zum anderen um eine sogenannte Zwangsanleihe in Höhe von 476 Millionen Reichsmark, die das besetzte Griechenland zwischen 1942 und 1944 an die Nazis zahlen musste. Wie viel das heute ist, ist nicht ganz klar. Schätzungen belaufen sich auf acht bis elf Milliarden Euro inklusive Zinsen. Zudem gibt es Forderungen von Überlebenden und Nachkommen der NS-Opfer.

.

Im Frühjahr 1941 bombardierte die Deutsche Wehrmacht den Norden Griechenlands. Im Anschluss besetzte sie das griechische Festland und die wichtigsten griechischen Inseln im Mittelmeer. In den folgenden Jahren kam es zu Aufständen griechischer Widerstandsgruppen gegen das deutsche Besatzungsregime. Die Nazis reagierten darauf mit Massakern an Zivilisten. Insgesamt zerstörte die Deutsche Wehrmacht während ihrer Besatzungszeit rund 1.700 griechische Dörfer. Besonders schrecklich war das Massaker am 10. Juni 1944 in der Ortschaft Distomo: Eine in die Wehrmacht eingegliederte SS-Einheit erschoss nach einem Kampf mit Partisanen etwa 300 Dorfbewohner.

.

Die Bundesregierung steht dem Ansinnen Griechenlands ablehnend gegenüber. Für sie steht fest, dass die Frage nach Reparationen sowohl juristisch als auch politisch abschließend geklärt ist. Deutschland habe seit Ende des Zweiten Weltkrieges in hohem Maße Reparationsleistungen erbracht, heißt es aus Berlin. Alle Ansprüche Griechenlands seien abgegolten oder erloschen. Zum Beispiel hat Deutschland zu Beginn der 1960er-Jahre mit zwölf westlichen Staaten globale Entschädigungsabkommen zum Ausgleich spezifischen Unrechts der Nazis abgeschlossen. In diesem Zusammenhang schloss die BRD auch mit Griechenland einen Vertrag und zahlte 115 Millionen D-Mark. Spätestens seit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag von 1990, in dem die Wiedervereinigung Deutschlands und die Souveränität der Bundesrepublik geregelt wurden, seien Reparationsforderungen ausgeschlossen. Auch die verlangte Rückzahlung der Zwangsanleihe sieht die deutsche Regierung als Reparationsforderung an und verneint einen entsprechenden Anspruch Griechenlands.

.

Griechenland hat die so genannte Paris-Charta mitgetragen. Darin heißt es unter anderem: „Wir nehmen mit großer Genugtuung Kenntnis von dem am 12. September 1990 in Moskau unterzeichneten Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland“. Die Bundesregierung argumentiert, damit habe auch Griechenland dem Vertrag zugestimmt und auf Reparationszahlungen verzichtet. Juristen weisen aber darauf hin, dass es im Wortlaut lediglich heißt: „Wir nehmen Kenntnis“ und nicht „Wir stimmen zu“. Außerdem stehe das Wort „Reparationsverzicht“ nicht ausdrücklich im Vertragstext.

.

Nationale Gerichte sind in keinem Fall für Reparationsforderungen zuständig. Griechenland kann also nicht vor einem griechischen Gericht Deutschland verklagen. In Frage käme wohl der Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag, der sich mit vergleichbaren Fragen auseinandersetzt. Dazu müssten sich aber sowohl Griechenland als auch Deutschland der Gerichtsbarkeit des IGH in historischen Fragen unterwerfen.“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich meine, Deutschland sollte an Griechenland zahlen.

.

Ich fände es fair, wenn Deutschland im Rahmen des Möglichen diese offenen Schulden an das schwächere Griechenland zahlt.

.

Dabei sind zwei Aspekte beachtlich.

.

EINS Aus heutiger Sicht waren das Ansinnen von Versaille, nach dem Ersten Weltkrieg, dem Kriegsverlierer eine materielle und politische Abrechnung aufzulegen, wie auch die Nürnberger Prozesse 1945/46 gegen persönliche deutsche Kriegsverbrecher, durch die vier Sieger-Mächte dem Verlierer Strafe aufzulegen, etwas kriegsgeschichtlich Neues:

.

Kosten-Abrechnung und Bestrafung gegen die Verlierer – das scheint so zwar nicht nach Revision zu rufen, wird aber doch nicht als Präzedenz zukünftigen Kriegen Regeln geben.

.

Immerhin waren die individuellen Kriegsverbrecher schwerkriminell und es hätten durchaus noch weitere kriminelle Kreise der Nazi- und Hitlerkrieger treffen müssen, um einem allgemeinen moralischen Hygiene-Bedarf zu dienen.

.

Doch sollte grundsätzlich Siegerjustiz gegen ein Volk der Kriegsverliererpartei in symbolischen Geschichtszeichen gefasst werden, statt durch materielle Bestrafung des Kollektivs.

.

ZWEI Im Falle der unbestreitbaren und von Hitlerdeutschland gegen Kriegsende erzwungenen „Schulden“, halte ich die Bezahlung für dringend geboten. Dass Deutschland die Kredite erpresst hat und nicht rückbezahlt hat, macht die Schuldnerrolle. Deshalb sind diese realen Geldschulden nicht durch juristische Klimmzüge zu überspielen, weil hierzu keine juristische Disposition gefragt ist, sondern eine politische Anerkennung des Fairness-Gebotes durch das heutige Deutschland geboten bzw. zu verlangen ist.

.

Diese Milliardenschulden sind nicht Reparationen oder Siegerjustiz. Und es ist längst offenkundig, dass die deutsche Führung, die heute dickfällig weiterhin behauptet, alle Forderungen gegen die deutschen Kriegsverlierer seien hinfällig, spätestens mit den 4plus2-Verhandlungen 1990 eine vollkommene völkerrechtliche Souveränität hätte konstatieren lassen müssen. Dazu gehört ein Friedensvertrag.

.

Und dazu gehört auch die Rückzahlung der mit Gewalt den Griechen abgepressten Schuldsumme. Man spricht dabei nicht von Raubkrieg und nicht von Eroberung.

.

Deutschland sollte Fairness als Balance-Konzept für die eigenen Friedenswünsche entfalten. Mir persönlich ist die heutige deutsche Kriegspolitik in aller Welt und die Kriegshetzerei der deutschen Massenmedien stark zuwider.

.

Ich kenne noch weitere Deutsche, die nur peinlich wegschauen, wenn wir in Mali oder demnächst in Syrien mit der Bundeswehr auflaufen.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Indonesien wählt Joko Widodo und moslemische Kapitalismus-Demokratie

April 17, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9135

am Donnerstag, den 18. April 2019

.

.

Dlf.de am 17. April 2019 von Holger Senzel

.

„Wahl – Indonesiens Präsident vor Sieg

.

Bei der Präsidentenwahl in Indonesien zeichnet sich ein klarer Sieg des amtierenden Staatschefs Joko Widodo ab. Es war ein Wahlkampf mit harten Bandagen. Themen waren die Wirtschaftslage – und die Religion. Ein offizielles Ergebnis ist aber vor Mai nicht zu erwarten….

.

Bis alle Stimmen ausgezählt sind, wird es schätzungsweise 35 Tage dauern. Denn gewählt wurde heute in 800.000 Wahllokalen auf fast 18.000 Inseln.

.

In keinem anderen Land der Welt leben so viele Muslime, aber das Land ist keine „islamische Republik“. Laut Verfassung sind fünf Religionen (darunter auch Christen) gleichberechtigt. „Einheit in Vielfalt ist das Landesmotto“, das Land galt als Musterbeispiel für toleranten Islam. Doch die Stimmung dreht sich, die Fundamentalisten werden stärker. Das zeigte sich ganz drastisch am Beispiel des christlichen Gouverneurs von Jakarta, der 2017 nach einem Prozess wegen Gotteslästerung Freiheit und Amt verlor…

.

Präsident Yoko Widodo in Jakarta galt von vornherein als Favorit dieser Wahl, die Hochrechnungen von drei Instituten bestätigen einen uneinholbaren Vorsprung vor seinem Herausforderer.

.

192 Millionen Menschen waren an die Wahlurnen gerufen – um mit einem Nagel fünf Löcher in den Wahlzettel zu stanzen. Als er das Wahllokal verließ, hielt Jokowi – so sein Spitzname – seinen mit Tinte gefärbten kleinen Finger in die Kamera – das Zeichen, das er seine Stimme abgegeben hat.

.

Es war ein Wahlkampf mit harten Bandagen – es ging um den Anspruch auf den rechten Glauben. Präsident Yoko Widodo spreche das Hocharabisch des Koran falsch aus – auf dieser Ebene bewegten sich die Vorwürfe.

.

Sein Herausforderer ist ein Ex-General und Schwiegersohn des früheren Diktators Suharto: Prabowo Subianto ließ sich von den Radikalen unterstützen, die eine landesweite Einführung der Sharia einfordern, des islamischen Rechts, nach dem Ehebrecher gesteinigt werden und Dieben die Hand abgehackt wird.

.

Den Islam zu verteidigen, das ist, was am meisten zählt. Denn ich habe Ungerechtigkeit und Blasphemie gegen die Religion gesehen, und das tut meinem Herzen wirklich weg, Das ist es, was ich ändern werde. Ich will das Amt des Präsidenten ändern.“

.

Präsident Jako Widodo hat das Thema Religion lange gemieden. Zwar sei er ein gläubiger Muslim, doch Glaube sei Privatsache, sagte er. Jokowi hat Indonesien stärker gemacht und Investoren ins Land geholt – aber sein Versprechen, zehn Millionen Arbeitsplätze zu schaffen, hat er nicht halten können. Ebenso wenig ein Wachstum von sieben Prozent.

.

Parallel dazu geht die indonesische Rupiah in den Keller, was natürlich vor allem die Armen zu spüren bekommen. Aber Widodo ist populär in Indonesien – der ehemalige Möbelhändler gilt als volksnah.

.

Wir werden dafür sorgen, dass Indonesiens Wirtschaft in den nächsten fünf Jahren starker wird. Für die Bauern, die Fischer, die Lehrer, die Arbeiter, Arzte, Soldaten, Künstler, die Jungen, die Klein- und Kleinstunternehmer wird das Leben in fünf Jahren besser sein, als heute.“

.

Der Islam aber war das beherrschende Thema. Und Jokowi – der einst als Obama Südostasiens bezeichnet wurde – hat sich als Vize einen führenden Imam gewählt, der Homosexualität unter Strafe stellen will. Ein Zugeständnis vor allem an die konservative Landbevölkerung und die Fundamentalisten. Sie haben Yokowi vorgeworfen, unislamisch zu sein…“

.

.

Dietmar Moews meint: Die wachsende religiös orthodoxe Tendenz der Indonesier ist an sich nur ein Abbild der Demokratie, die im Sinne von Teilnahme und Zugang größere Teile der ungebildeten Wähler an die Wahlurnen ruft, indem die Wahlprogramme auf rechte und orthodoxe Parolen pointiert wurden.

.

Rechte Tendenzen sind die Folge geringer Bildung und untoleranter Vorstellungen von Gesellschaftspolitik. Recht und Ordnung, strenge Direktion der Gesellschaft und wenig Toleranz für Minderheiten. So sieht im Jahr 2019 der Preis für Demokratie und Bürgerbeteiligung aus.

.

Für den weltbewegenden Islamismus und für die kapitalistischen Warenkreise wird der Wahlausgang der Präsidentschaftswahl in Indonesien keine gravierenden Veränderungen bringen.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein