CO 2 zu Profitzwecken als unentsorgter Abfall muss verboten werden

Juli 14, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9362

am Montag, 15. Juli 2019

.

Die CO 2-Hölle im Advent

.

CO 2 zu Profitzwecken als unentsorgter Abfall muss unverzüglich verboten werden.

.

Dafür müssen gezielt politische Mehrheiten abstimmen, damit die HERRSCHAFTSLÜGE, mit dem CO 2-Problem handele sich um eine unangenehme Zivilisationsnebenwirkung, die über geschickte wirtschaftspolitische Marktregulierung dem Markt anzuvertrauen sei.

.

Es ist eine ideologische MEGA-LÜGE, dass wir ohnehin und völlig auf den MARKT angewiesen seien, wenn es um die Einlösung der nichtprofitablen Werte gehen muss – Menschrechte, Transparenz, Aufklärung, Freiheit zur Selbstbestimmung im Rechtsstaat.

.

Die MARKT-IDEOLOGIE bringt täglich Millionen ins Unglück.

.

Das lässt sich nicht mit den GLÜCKLICHEN rechtfertigen.

.

Über Kohlenstoffdioxid kann man sehr einfach wissen – es ist eine Chemische Verbindung, die bei industriellen Technologien des Stoffwechselprodukt entstehen bzw. abfällt und von Profitmachern unentsorgt in die Atmosphäre hineingeseucht wird. Dieses ist ein Verbrechen.

.

Mit den industriellen Umweltzerstörern haben sonstige „natürliche“ Stoffwechselprozesse, die überwiegend in eigenen Kreisläufen Balance finden und dadurch keine Lebensraumzerstörung und keine Klimazerstörung bewirken.

.

Kohledioxidprozesse jeglicher Art können nicht als Legitimation dafür dienen, dass Profitindustrien die Welt bedenkenlos CO 2 raushauen dürfen oder vulgärmaterialistisch auf die Marktwirtschaft und Angebot und Nachfrage sich rauszuwinden suchen.

.

Es darf nicht unbestraft bleiben, MEHRHEITEN in kriminelle MASSEN zu verführen, auch nicht über den LÜGENMODUS FREIHEIT.

.

Hier werden bedenkenlose Konsumenten ins Abseits geführt, die sich um CO 2 nicht kümmern mögen, wenn es erlaubt ist zu sagen: Das ist der MARKT.

.

Aber es ist ja auch nicht denkbar, allen Millionären private Kampfpanzer zu verkaufen, damit sie ihre persönliche Sicherheit auf deutschen Straßen selbst verteidigen könnten – wenn damit das staatliche Gewaltmonopol aufgelöst würde.

.

Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO2, ein unbrennbares, saures und farbloses Gas; bei niedrigen Konzentrationen ist es geruchlos, bei hohen Konzentrationen nimmt man einen scharfen bis sauren Geruch wahr; es löst sich gut in Wasser: Hier wird es umgangssprachlich oft – besonders im Zusammenhang mit kohlendioxidhaltigen Getränken – fälschlicherweise auch „Kohlensäure“ genannt. Mit basischen Metalloxiden oder -hydroxiden bildet es zwei Arten von Salzen, die Carbonate und Hydrogencarbonate genannt werden.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich halte sehr viel vom geltenden Deutschen Grundgesetz (GG).

.

Ich halte sehr viel von den rechtsstaatlich geregelten Bildungs-Organisationszwängen.

.

Dazu gehört im Kern vorbildliches Staatswesen; denn wenn der Staat und seine Dienstklasse, bis hoch zu den führenden Mandatsträgern, vor aller Augen die eigenen Gesetze brechen, dann wird kein Bildungswesen der Welt die Schüler überreden können, selbst Gesetze einzuhalten.

.

Wir können es studieren bei PETER SLOTERDIJK in seinem Großwerk, „KRITIK DER ZYNISCHEN VERNUNFT“ von 1984:

.

Die Aufklärung hat die Menschen nicht besser gemacht – sondern es wurde eine kleine Gerechtigkeit gezeugt:

.

Wenn der Papst heimlich Wein trinkt und öffentlich Wasser predigte, so war das respektierlich. Heute saufen auch die kleinen Leute heimlich Wein, betrügen ihre Versicherung und Lügen wie es gerade kommt, seitdem man offen sagen kann:

.

BLACKOUT –

.

Kanzler Kohl beschwor, „die Spender nicht zu nennen“; die Lüge war aber, es gab da nicht „die Spender“, es gab da nicht einen Mann, der das Ehrenwort erhielt und dafür eine Million gegeben hätte. NEIN, es war ein vielfach geschachteltes intermediäres Geldwäsche-Gefüge, das der ehemalige Kohl-CDU-Vertraute Kurt Biedenkopf managte. Es gingen Schwarzgelder auf einem „Vereinskonto ein“, dafür konnten sogar Dienstleistungs-Quittungen geschrieben werden, daher gab es sogar Kick-Backs, die für weitere schwarze Liquidität sorgten, dann wurden diee Spenden weiter überwiesen, bis endlich die Katholiken von Sankt Augustin ein Konto hatten, wo Bundeskanzler Kohl eigenmächtig BARES holen konnte – ohne Provenienz, ohne Widmungszweck, ohne Verpflichtung, ohne Verwendungsnachweis. Dabei hat Kanzler Kohl kaum eigene Bereicherung betrieben, sondern dieses Schwarzgeld stets als „FETT“ seiner persönlichen CDU-Zwecke ausgab (ohne Quittungen, nur aufs Wort).

.

Wir müssen also sicher sein, dass es auch heute – da die Kohlsche BLACK OUT LÜGENGELD-Systematik landläufig bekannt ist – auch andere diese Schwarzgeldtechnik benutzen, Bestechung laufend passiert (wenn auch Bestechungsgelder als Betriebsausgaben amtlich erlaubt sind), dass also unsere CO 2-Problematik natürlich eine korrumpierte Sache nur sein kann.

.

Man sagt dann MARKTWIRTSCHAFT. Man will den CO 2 -Dreck nicht verbieten, weil es Geld kostet. Und die Profiteure des ungehemmten Dreckmachens „klären“ die entscheidenden PARTEIEN-SCHMIERSTELLEN mit konkreten persönlichen Zuwendungen „auf“.

.

Nun wundert man sich über die Stimmenzuwächse der GRÜNEN und der AfD – sowie über den Niedergang der früheren Volksparteien. Aber so einfach ist das:

.

Die haben ihr Vertrauen tausendfach verspielt. Man sucht ALTERNATIVEN zum Beschiss und findet – neuerliche Trickamateure, die aber durchaus der bekannten Lobbyarbeit zugänglich sind.

.

.

FINE E COMPATTo

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Schoki-Test mit DOMORI 70% CRIOLLO CACAO

Mai 24, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9233

am Samstag, den 25. Mai 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

Living in a world where the flesh is cheap

Body touches body but it's only skin deep
I can hold you in my arms every time that you weep
But we've lost that emotional flow

Living on a planet full of emptiness
With maximum exposure full of sleaziness
But the makeup on your face can't disguise loneliness
Where designer feelings are in vogue, what do they know?

Darlin', darlin', how do I get close to you when I'm
Trying, trying, my heart is reaching out to you
How do I get close to you?

In a world without feeling, where words have no meaning

If I were lying, lying, I'd have more chance of reaching you but I'm
Crying, crying, but I can't get my message through
How do I get close to you?

Get close to the sinners trying hard to repent
Get close to the homeless wasters and the innocent
Get close to the souls ignored and forgotten by the establishment
People get afraid to touch in case it rubs off on them
Gotta get close, yeah people gotta stay close, close
People gotta stay close

Though we seem together, it's breaking my heart
This world is full of barriers that keep us apart
Keep it superficial before feelings can start
In a world that's all glitter and glow, what do they know?

Darlin', darlin', I can't communicate to you without
Crying, crying, I can't get a message through
How do I get close to you?
How can I get close?
How can I get close?
Darlin', darlin', how do I get close to you when you're
Surviving, surviving, in a world that's making us confused
Guess I'm afraid of losing you
In this world without feeling
Somehow we gotta stay close"

.

(Ray Davies geb. 1944; 1989, „How do I get close?)

.

Zu berichten ist von einem erfolgreichen Schokoladentest in Köln. Wo der weltberühmte Spitzenchocolatier DOMORI aus 72/74 Via Pinerolo 10060 None /Torino Italia, aus der gruppo illy.

 

Ich probierte von den Pur-Schokoladen – bean-to-bar – von DOMORI der Produktbezeichnung CACAO CRIOLLO 70%. Diese Sorte wird unter anderem als Carré Chocolat von 25 gr zum Preis von 6 Euro 50 – zu Deutsch: Edelbitterschokolade – angeboten.

.

Kurz: Es gehört zu den herausgehobenen Erlebnissen eines Schokoladengenusses – und auch eines Tests: Diese DOMORI. Sie ist dunkel, pur und allerfeinst. Besonders bemerkenswert ist der konkrete zusätzliche Fruchtgeschmack des hier verarbeiteten Kakaos nach – subjektiv so empfunden und genannt – Mandeln und Toffee. Das ist sehr beeindruckend, denn es wirkt keineswegs aromatisiert.

.

Der Schokoladenspaß mit DOMORI war nun wiederum so, wie schon beim ersten Test im Jahr 2014: Das flache Karrée des 25-Grammgebindes besteht aus weißer Pappe, hat eine blattgoldene Seitenkante sowie -umrandung, zum Wiederverschließen. Es ist ein weißgeprägt, fein strukturierter Karton in verschiedneen Glanzstufen. Oben links ein weiteres Kleinquadrat in dunkelrot mit dem goldgedruckten DOMORI-Titelwort. Der ganze Karton ist also reinweiß. Hinten drauf sind in winzigem Schriftgrad alle wichtigen Angaben schwarz auf weiß, mit Lupe, zu lesen: Rezept, Geschäftliches, Nährwerte – in Italienisch, Englisch, Deutsch und Französisch. Das in vier Quadrate durch lineare Bruchkanten aufgegliederte Täfelchen liegt in einer etwas peinlichen metallic-goldfarbenen, innen silbernen Vakuumplastiktüte, die nach dem Öffnen unschön herumhängt. Diese Innenhülle passt nicht zur sonstigen Höchstqualität des DOMORI-Auftrittes,

.

.

Diese Sorte CRIOLLO ist sehr sehr höchstfeine Schokolade. Hinsichtlich der Feinheit des Kakaomehls ist sie gefühlt das Staubfeinste aller hier getesteten Sorten. Sie lässt sich klar und ganz sauber brechen. Es entstehen Geschmacksunterschiede als Qualitätsunterschiede, die aber nicht von dieser Feinstaublichkeit herrühren, sondern anscheinend von der konkreten Plantagen-Fauna sowie der Röstung und bis in die Schokolade hineinschmeckende säuerliche Fruchtigkeit, des Kakaos (oder eines Aromas?), fast wie „Mandel oder Toffee“. Entsprechend fein löst sie sich im Mund, lässt sich wunderbar schlucken und auch verschlingen, keine Fäden, keine Störungen. Meine Test-Criollo war mit der Terminangabe 31/05/2020 noch lange unter dem angegebenen Zeitlimit, des Bestgeschmacks. Insgesamt ist diese Edelbitterschokolade rein aus der Kakaosorte Criollo, womit Anbauregionen nicht bezeichnet ist. Sie ist mit Rohrzucker dezent gesüßt, ohne weitere Aromatisierungen. Der Geschmack ist nicht süß. Trotz, und durchaus stets mitbedingt der Gewohnheit überwiegend stark gesüßte und vanilleierte Industrieschokoladen zu essen, ist diese Sorte CRIOLLO absoluter Spitzengenuß.

.

Wollte ein Chocolatier seine eigenen Qualitätsvorstellungen schärfen, wäre eine solche DOMORI jedenfalls als ein Beispiel zur Probe geeignet, zu erleben, was geht.

.

Kurz: hellauf begeistert war ich und setze sie auf den Vorderplatz.

.

Für 6 Euro 50 für das hübsche kleine 25 Gramm Quadrat hat man einen kostspieligen edlen Kick. DOMORI ist wirklich herausragend.

.

Das Design der Verpackungen ist immer Geschmackssache. Immerhin finde ich, die kleinen Packungen sehen wunderbar aus, sind nicht zu kostspielig, aber praktisch. Die Beschreibung und die Angaben sowie Herstellungsdatum und Haltbarkeit sind professionell.

.

Beim wortfreudigen Adjektivierer und Schokoladentester Georg Bernhardini lesen wir auf Seite 340 zu den Fruchtaromen: „Hergestellt mit einer weiteren Sorte von Ocumare-Kakaobohnen aus Venezuela. Native dunkle Schokolade mit einem wilden und etwas unkontriolierten Geschmacks- sowie Aromaspektrum. Mit Aromen von Tabak und Leder. Noten von Nüssen und unreifen Papaya sowie Pilzen“

.

Bei Dietmar Moews heißt es „Schwarze Johannisbeeren“.

.

Bernardini schreibt weiter: „Domori bleibt bei dunkler Schokolade der Maßstab aller Dinge. Nicht jede Schokolade ist ein Volltreffer, jedoch kann insgesamt kein anderer Hersteller dieses hohe Niveau vorweisen und setzt damit Maßstäbe… diese Domori-Schokoladen dürften als Benchmark von Domori-Schokolade oder von Schokolade generell angesehen werden….“

.

Empfehlung von Georg Bernardini:

.

„Die Ursprungsschokoladen empfehlen sich allen Liebhabern reiner dunkler Schokolade, die hochprozentigen dunklen Schokoladen allen Chocoholics. Hier muss man die IL 100% probiert haben. Nougatliebhaber sollten auf jeden Fall die Aufstriche und das Giandujotto probieren. Sie sind eine Sünde wert.

Liebhaber veredelter weißer Schokolade kommen an DOMORI nicht vorbei. Die Biancomenta bleibt einem noch lange in Erinnerung.“

.

Zutaten: Kakaomasse und Rohrohrzucker (glutenfrei)

.

Durchschnittliche Nährwerte auf 100 Gramm:

.

Energie Kcal 554 Kj 2304

Fett 37,0 g

gesättigte Fettsäuren 14,0 g

Kohlenhydrate 42,0 g

davon Zucker 29,0 g

Ballaststoffe 8,5 g

Eiweiß 9,0 g

Salz 0,14 g

.

Bernardini gibt im Jahr 2013 SECHS von SECHS Bewertungspunkten.

.

BEWERTUNG: DOMORI Criollo 70% Cacao erhält dringende Empfehlung des Testers Dr. Dietmar Moews und SECHS von SECHS Mandeln.

.

FAZIT: DOMORI zu testen ist ein großes Vergnügen. Und der Kaufpreis ist eine klare Ansage. LEISTUNG wird ungewöhnlich erbracht – HOCHPREIS wird verlangt, 6,50 für 25 Gramm – bei allem Respekt für hochwertige Rohstoffe und unter schrecklich ausbeuterischen Arbeitsbedingungen produziertem Rohrohrzucker macht – (beim letzten Test zahlte ich 8,30 EURO und kam dadurch vergleichsweise für die allgemein industriell üblichen 100-Gramm im Handel – auf einen Verkaufspreis von 33 EURO und 20 Cent – hier also nur 26 EURO auf 100 Gramm.

.

https://www.youtube.com/watch?v=CnIzy2ZG7No

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Schoki-Test mit STORATH FLORENTINER EDELVOLLMILCHSCHOKOLADE 41% KAKAO + MANDELN

Mai 19, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9220

am Montag, den 20. Mai 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

Well I’m gonna -a write a little letter
I’m gonna mail it to my local D.J.
it’s a jumpin‘ little record
I want my jockey to play
Roll over Beethoven
I gotta hear it again today

You know my temperature’s risin‘
And the jukebox’s call’s a fuse
My heart beatin‘ rhythm
And my soul keep-a singing the blues
Roll over Beethoven
And tell Tchaikovsky the news

I got a rockin‘ pneumonia
I need a shot of rhythm and blues
I Think I caught the athritis
Sittin‘ down
by a rhythm review
Roll over Beethoven
They rockin‘ in two by two

.
Well if you feel and like it
Go get your lover then reel and rock it
Roll it over then move on up, yes-a
Try for further then
Reel and rock with 
one another
Roll over Beethoven
And rockin' in two by two

Early in the mornin'
I'm a'givin' you my mornin'
Don't you step on my blue suede shoes
Hey diddle-diddle, I'm-a play my fiddle
Ain't got nothing to lose
Roll over Beethoven
And tell Tchaikovsky the news

You know she wig's like a glow worm
Dance like a spinnin' top
She's got a crazy partner
Oughta see 'em reel an rock
Long as she got a dime
The music will never stop

Roll over Beethoven
Roll over Beethoven
Roll over Beethoven
Roll over Beethoven
Roll over Beethoven
Dig to these rhythm and blues"
.

(Chuck Berry 1926-2019; 1956 „Roll Over Beethoven“)

.

Ich probierte eine STORATH FLORENTINER EDELVOLLMILCHSCHOKOLADE 41% KAKAO + MANDELN, hergestellt und verpackt von Confisierie Storath AG Pralinen Manufaktur St.-Martin-Straße 18 D-96110 Schesslitz/Stübig

.

www.confiserie-storath.de

.

Kurz vorab: Diese Schokolade von Storath ist eine Besonderheit der Confisserie. Der Name FLORENTINER sagt es direkt und konkret. Was man aus dem Kuchenladen als „Florentiner“ kennt, hat hier in der äußerlichen Mimik einer Tafel Vollmilchschokolade, eine LUXUS-Ausführung erhalten. Mit 6 EURO 90 haben wir da schon eine üppige Schicht von zuckerkaramellierten Mandelplättchen trägt eine Couvertüre-Bedeckung – aber diese Schokolade ist, anders als meist bei Florentiner-Konditorei keine minderwertige Schokobeschichtung, besonders fein – allerdings auch unter Zuasatz von Soja-Lecithin als Emulgator. Diese Storath Florentiner Edelvollmilchschokolade ist kostbar und auch extrem teuer; sie wird von Storath nicht als bean to bar bezeichnet. Sie duftet intensiv beim Öffnen der Vakuum-Zellufan-Packung und ist eine überraschende Enttäuschung, als 41-prozentige süße Milch-Schokolade mit diversen aromatischen Zusätzen, wie Orangeat, Belegkirschen, Honig, Glykosesirup, Butter, Vanille. Das Rezept ist eher Kuchen als Schokolade. Das bedeutet auch, sie schmeckt wenig nach dem Kakao selbst, vielleicht mehr nach dem Milchpulver und ist erheblich zu süß. Man hat ein klassisches 100 Gramm Gebinde, den Hauptbestandteilen nach hauptsächlich: Mandel, Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Sahne, Orangeat, Belegkirschen, Honig, Glykosesirup, Butter, Emulgator (Sojalecithin, natürliche Vanille, Kakao: 41% min, – 0,09 Gramm Salz auf 100 Gramm Schokolade ist so erwähnt, kann so sein.

.

.

Laut „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ (Seite 741-743) Johannes Storath ist einer der ganz wenigen Confisseure in Deutschland, der sich auch mit dem Conchieren der Schokolade intensiv auseinandersetzt. In seiner kleinen Produktion in Bamberg betreibt der aus dem fränkischen Dorf Stübig stammende gelernte Koch eine kleine UniversalConche. Diese Maschine verfügt über eine integrierte Kugelmühle, die es ihm ermöglicht, auf eine einfache Art und Weise seine eigene Schokolade zu conchieren. Zwar bleibt ihm der nicht unwichtige Schritt des Röstens verwehrt, er versucht jedoch das Beste aus dem zu machen, was er an fertiger Kakaomasse erhält …“

.

Storath teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Deutsch und English, jeweils mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Über die Herkunft und das Anbauland des Kakaos dieser dunklen Schokolade wird nichts mitgeteilt, Conchier- oder Rührzeiten werden ebenfalls nicht auf der Verpackung angegeben.

.

Nährwertangaben und Kalorien sind auf 100 Gramm bezogen wie folgt vermerkt:

Energie 2292 kj / 550 Kcal

Fett 36 g

davon gesättigtes Fett 18 g

Kohlenhydrate 48 g

Rohrzucker 45 g

Eiweiß 6,2 g

Salz 0,09 g

.

Das Haltbarkeitsdatum mit Qualitätsgarantie lautet auf 17.02.2020. Sie ist frisch und schmeckt auch frisch.

.

.

Die Tafel liegt in innen Vakuum-Plastikfolie. Das Abbrechen, Knacken bei Wohnungsheizungstemperatur durch das teils gummiartige Mandel-Honiggelage, ist aber gut und lässt sich sauber teilen, ohne zu kleben. Es knackte einwandfrei.

.

Die äußere Aufmachung in der länglichen 100 Gramm-Tablette“ ist in eine uni-braun-lackierte bedruckte Pappschachtel, wiederverschließbar. Sie hat einen beige-farbenen Selbstkleber, dunkelbraune Schrift, Alles rechtwinklig angeordnet, beige-farbenes Quadrat mit STORATH-Lable vorne sowie die Kelinangaben, Nährwerttafel, Haltbarkeitsgarantie, kein FAIR-TRADE und keine Umwelt- und Bio-Labels.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese STORATH FLORENTINER EDELVOLLMILCHSCHOKOLADE 41% KAKAO + MANDELN zur Probe. Sie ist besonders fein, aber nicht pur und teils nicht hochwertig, mit 6 EURO 90 für 100 Gramm FLORENTINER, nun, schon teuer.

.

FAZIT und BEWERTUNG: Diese STORATH FLORENTINER EDELVOLLMILCHSCHOKOLADE 41% KAKAO + MANDELN erhält am 19. Mai 2019 DREI von SECHS Punkten (der Punktabzug wird gegeben, weil FAIR-TRADE und die Genmanipulationsangaben fehlen). Mit dem Emulgator Soja Lecithin ist diese STOGATH überteuert.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle Produzenten die große standardisierte Stückzahlen herstellen – wo also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen aus Fließbändern kommen, die an sich nicht hochwertig sind und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount, entstehen.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Ieoh Ming Pei 1917 – 2019 Kurznachruf

Mai 17, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9213

am Samstag, den 18. Mai 2019

.

.

Ieoh Ming Pei (cinesisch 貝聿銘 贝聿铭, Pinyin Bèi Yùmíng, W.-G. Pei Yü-Ming, Jyutping Bui3 Wat6ming4; * wurde am 26. April 1917 in Guangzhou, China, geboren und ist jetzt 102-jährig, am 16. Mai 2019 in New York City gestorben. I. M. Pei war ein chinesisch-amerikanischer Architekt der Moderne. Eine besondere Todesursache wurde bislang nicht publiziert.

.

Zur Schule ging Pei in Shanghai in einem Internat, das von amerikanischen Missionaren geleitet wurde. Dort wurden nordamerikanische Standards vermittelt, man trug westliche Schulkleidung, die bevorzugten Sportarten waren Basketball und Tennis. Einen Kontrast zu dieser Umgebung erlebte Pei während der Sommerferien in Suzhou nordwestlich von Shanghai bei seinem Großvater, der ihn mit traditionellen chinesischen Werten vertraut machte, mit Familiensinn und den Lehren des Konfuzius. Die frühen Erfahrungen mit beiden Welten hat Pei später wiederholt als Gewinn bezeichnet. Im ostasiatischen Geschäftszentrum Shanghai entstanden damals die ersten Hochhäuser, von denen Pei sehr beeindruckt war. Er beschloss, moderne Architektur zu studieren, was nur in Übersee möglich war. Im August 1935 reiste Pei in die Vereinigten Staaten und schrieb sich nach kurzem Aufenthalt in Philadelphia am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston ein.

.

Viel mehr ist von Peis privatem Leben nicht bekannt.

.

Die von Pei gegründete Firma durchlief mehrere Veränderungen. Seit 1966 hieß sie „I. M. Pei & Partners“, seit 1989 „Pei Cobb Freed & Partners“. Zeitweilig leiteten drei seiner Kompagnons jeweils eigene Teams. Pei blieb der führende Kopf des Unternehmens. Als hervorragender Verkäufer, dem es wichtig war – und auch meist gelang – Menschen zu überzeugen, war er unermüdlich weltweit unterwegs. Er beschaffte Aufträge, organisierte, beurteilte Entwürfe und fand noch Zeit, als „Principal Design Partner“ eine Vielzahl von Bauten und Projekten selbst zu betreuen.

.

Am MIT in Boston wurde damals sehr konservativ gelehrt; man zeichnete antike Bauten und sah in ihnen das höchste Ideal. Einen Ausweg fand Pei im Selbststudium von Zeitschriften über moderne europäische Architektur und vor allem in den Büchern von Le Corbusier („meine Bibel“). Zwei Tage, an denen Le Corbusier Vorträge am MIT hielt, bezeichnete Pei später als „die zwei wichtigsten Tage in meinem beruflichen Leben“.

.

Peis eindrucksvollsten Werke sind die Zwischen 1968 und 1978 arbeitete Pei am

.

Erweiterungsbau der National Gallery of Art in Washington, D. C.,

.

eines neoklassizistischen Bauwerks von 1941 in der Nähe des Kapitols. Als dieser Ostflügel, das sogenannte „East Building“, im Frühjahr 1978 eröffnet wurde, waren breite Öffentlichkeit und Fachkritik einhellig begeistert. Pei hatte auch zuvor schon Museumsbauten geplant. Hier nun – wie auch später noch mehrmals – bewies er seine außerordentliche Begabung für diese Aufgabe, insbesondere für die durchdachte Verbindung älterer Bauten mit seiner modernen Baukunst. Sein Neubau aus Beton und Glas besteht aus zwei gegeneinander versetzten Dreiecken unterschiedlicher Größe, das Dreieck als durchgehendes Formelement findet sich bis in die Details hinein. Alt- und Neubau sind unterirdisch miteinander verbunden. Die Fassade des Neubaus wurde mit Marmorplatten aus dem selben Steinbruch verkleidet, der auch das Material für den Altbau geliefert hatte. Der Mäzen Paul Mellon, der das Projekt finanzierte, nahm Verzögerungen und Kostenüberschreitungen klaglos hin – und Pei bestätigte seinen Ruf als perfektionistischer Architekt für Auftraggeber, die nicht allzu sehr aufs Geld sehen müssen.

.

Dazu ist die die Erweiterung und Sanierung des Grand Louvre in Paris gab es die heftigsten öffentlichen Auseinandersetzungen in Peis Arbeitsleben. Das Museum war das wichtigste Projekt unter den zahlreichen Bauvorhaben („Grands Projets“) des französischen Präsidenten Francois Mitterand, der Pei 1982 persönlich mit dem Auftrag betraute. Es ging darum, die ungenügenden räumlichen und technischen Verhältnisse modernen Standards anzugleichen und den Nordflügel, der bisher vom Finanzministerium belegt wurde, zu integrieren. Pei verlegte den eher abseits gelegenen Haupteingang in die Mitte des Ensembles, auf den Ehrenhof, der zuletzt als Parkplatz benutzt worden war, und konzipierte eine unterirdische Eingangssituation mit relativ kurzen Wegen in die drei Flügel des Museums. Der Einstieg durfte nicht an die allgegenwärtigen Metro-Eingänge erinnern und den Eindruck der Barockfassaden nicht schmälern. Pei entschied sich für

.

die Glaspyramide im Innenhof des Louvre,

.

eine zeitlose geometrische Form. Die Entwürfe lösten eine Welle der Empörung aus. Politiker, Kritiker und 90 Prozent der Pariser Bevölkerung lehnten das Vorhaben ab, man sah darin einen Angriff auf ein nationales Symbol – noch dazu durch einen Amerikaner. Pei vertrat unermüdlich seinen Standpunkt, Mitterrand unterstützte ihn, so konnte 1985 mit dem Bau begonnen werden. Schon während der Bauarbeiten änderte sich die Stimmungslage. Nachdem die Pyramide 1989 fertiggestellt war, herrschte allgemeine Begeisterung.

.

I. M. Pei, dessen Baustil der Klassischen Moderne verpflichtet ist. Er galt als einer der bedeutendsten Architekten der Gegenwart. Anfangs allein, später zusammen mit mehreren Partnern, leitete er seit 1955 ein Büro mit zeitweilig 300 Mitarbeitern, das mehr als 200 große Projekte betreut hat. Seine Bauwerke – insbesondere Museen – sind auf drei Kontinenten zu finden. Pei faßt selbst seine Grundvorstellung der Architektur so zusammen:

.

It is not an exaggeration to say that light is the key to architecture“ (Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Licht der Schlüssel zur Architektur ist)

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Schoki-Test mit AMEDEI TOSCANO BROWN CIOCCOLATO AL Latte 32% Cacao

Mai 12, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9203

am Montag, den 13. Mai 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

>Ich laufe auf zerrissenen Sohlen<,

schrieb dieses großes Weltgenie

in seinem letzten Brief – dann holen

sie ihn nach Jena – Psychiatrie.

.

Ich kann mir keine Bücher kaufen,

ich sitze in den Librairien:

Notizen – dann nach Aufschnitt laufen: –

das sind die Tage von Turin.

.

Indes Europas Edelfäule

an Pau, Bayreuth und Epsom sog,

umarmte er zwei Droschkengäule,

bis ihn sein Wirt nach Hause zog.“

.

(Gottfried Benn 1886-1956 ; 1936 „Turin“):

.

Ich probierte eine AMEDEI TOSCANO BROWN CIOCCOLATO AL Latte 32% Cacao, hergestellt und verpackt von AMEDEI srl. Via San Gervasio, 29 – 56025 La Rotta – Pontedera (Pisa), Italy

.

www.amedei.it

.

Kurz vorab: Diese Schokolade von Amedei ist nicht kostbar aber extrem teuer; sie wird von Amedei als bean to bar bezeichnet. Diese duftet gut beim Öffnen der Packung und ist eine überraschende Enttäuschung, als 32- prozentige süße Milch-Schokolade, ohne weitere Aromenzusätze. Das Rezept ist jedenfalls pur. Das bedeutet auch, sie schmeckt, auch oder gerade ohne Vanille, wenig nach dem Kakao selbst, vielleicht mehr nach dem Milchpulver. Man hat ein längliches 50 Gramm Gebinde, den Hauptbestandteilen nach hauptsächlich: Rohrzucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, – 0,34 Gramm Salz auf 100 Gramm Schokolade ist so erwähnt, kann so sein.

.

Das Unternehmen trat laut „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ (Seite 165-167) „Amedei ist ein Unternehmen der mittleren Generation, dessen Gründer als Visionäre und Wegbereiter der neuen Schokoladenkultur betrachtet werden können. Bereits Anfang der 1990er Jahre widmete sich das Geschwisterpaar Cecilia und Alessio Tessieri der Welt des Kakaos. Die Aufgabenteilung unter den Geschwistern schien klar abgestimmt zu sein: Alessio war hauptverantwortlich für den Einkauf der Kakaobohnen, zumeist direkt in den Ursprungsländern, und für den Vertrieb. Cecilia, Maitre Chocolatier, war verantwortlich für die Produktion und wohl auch auch der kreative Part. Es schien alles hervorragend zu funktionieren, bis die ersten Gerüchte einer Trennung der Geschwister aufkamen. Meinen Informationen nach schied Alessio Tessieri bereits Ende 2009 aus dem Unternehmen aus….

.

Jahrelang hatte Amedei das Monopol auf den Einkauf von Chuao-Bohnen aus Venezuela. Daher gab es lange Zeit Chuao-Schokolade nur von Amedei. Mittlerweile ist diese Exklusivität nicht mehr gegeben und zahlreiche Hersteller haben Zugriff auf diese edlen Bohnen. Das Ende der prestigeträchtigen Exklusivität ist für Amedei sicher ein Verlust … Sehr interessant ist der direkte Vergleich des fertigen Produkts unterschiedlicher Hersteller, da derselbe Kakao die Basis bildet, teilweise sogar aus derselben Charge.

.

.

Amedei teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Italienisch, English, Deutsch, Schwedisch, jeweils mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Über die Herkunft und das Anbauland des Kakaos dieser dunklen Schokolade wird nichts mitgeteilt, während in der allgemeinen Firmenlegende noch auf Venezuela hingewiesen wird -, Conchier- oder Rührzeiten werden ebenfalls nicht auf der Verpackung angegeben.

.

Nährwertangaben und Kalorien sind auf 100 Gramm bezogen wie folgt vermerkt:

Energie 2401 kj / 577 Kcal

Fett 41 g

davon gesättigtes Fett 26 g

Kohlenhydrate 44 g

Rohrzucker 37 g

Eiweiß 8,0 g

Salz 0,34 g

 

Das Haltbarkeitsdatum mit Qualitätsgarantie lautet auf 15.01.2020, Herstellungsdatum ebenfalls: 20.11. 2018. Sie ist damit frisch und schmeckt auch frisch.

.

Die Tafel liegt in innen silbrigglänzender, außen Neapelgelb dunkel lackierten Vakuum-Plastikfolie. Das Abbrechen, Knacken bei Wohnungsheizungstemperatur, ist gut und lässt sich sauber knackig brechen, ohne zu kleben. Es knackte einwandfrei.

.

Die äußere Aufmachung in der länglichen 50 Gramm-Tablette“ ist in eine uni-coelinblau-lackierte bedruckte Pappschachtel, wiederverschließbar. Sie hat ein schwarzes, golden beschriftetes, rechtwinklig umrandetes AMEDEI-Schrift-Lable vorne sowie hochglänzendgoldene und weiße Schriften, so „L“ und „Cioccolato Latte Milk Chocolate“ .. 50 g“.

.

Die unlesbar kleine Schrift auf der Rückseite ist etwa 7 Punkt und schwarz auf dem eierschalfarbenem Grund. Und in bescheidener LOGO-Gestaltung von „Kosher/Dairy“.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese AMEDEI TOSCANO BROWN CIOCCOLATO 32 prozentige Schokolade zur Probe. Sie ist leider nicht besonders fein, pur und hochwertig, aber allerdings mit 6 EURO 50 für 50 Gramm viel zu teuer. Das ist auch im Vergleich zu anderen Amedei Sorten lächerlich.

.

FAZIT und BEWERTUNG: Diese AMEDEI TOSCANO BROWN CIOCCOLATO 32% erhält am 12. Mai 2019 ZWEI von SECHS Punkten (der Punktabzug wird gegeben, weil FAIR-TRADE und die Genmanipulationsangaben fehlen). Es fehlt überhaupt die Ausstrahlung, Etwas Kostbares zu bekommen, anstatt schlampiges, überteuertes Zeug – das wäre hier schön.

.

Ferner erteile ich dem Verkäufer von HERNANDO CORTEZ in Köln einen großen MALUS, weil er das hier fehlende Fair Trade ausdrücklich das Fair Trade Lable als unrelevant bzw. als Vortäuschung bezeichntete, die soziale Vertrags-Bezahlung als Ausbeutungsrelationen nur vertusche.

.

Der Schokoladentester Georg Bernardini erwähnt den Vorgänger dieser Toscano Brown 32% auf Seite 166. Bernardini findet das angegebene Aromaprofil für milde, angenehm milchige, nicht zu süße und elegante Schokolade und gibt auch für andere Sorten von AMEDEI drei-vier von sechs Kakaobohnen.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Bei AMEDEI fehlen die Bio-, nichtgenmanipuliert und Fair Trade-Lables.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle Produzenten die große standardisierte Stückzahlen herstellen – wo also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen aus Fließbändern kommen, die an sich nicht hochwertig sind und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount, entstehen.

.

Eine internationale Qualitäts-Marke wie AMEDEI hier, hat kein Fair-Trade-Lable, weil hier die Spielräume in Gewinnmargen umgesetzt werden, ohne dass die Kakaobauern, Handel und Transport oder die Qualität selbst, maximiert entgolten wären.

.

Klebt die Probe beim Testbeißen?

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhe


Schoki-Test mit AMEDEI TOSCANO BLACK CIOCCOLATO FONDENTE EXTRA 70%

Mai 10, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9199

am Sonnabend, den 11. Mai 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

1. „Steinblock da oben, blöder Narr,

Herunter!

Was willst du noch, was siehst du starr

Auf diese neuen Wunder?

Du hast nun ausgerungen –

Dein Arm ist steif, dein Kopf ist müd –

Säh ich, wie jeder vor mir kniet.

Wäre selbst so müd,

Wäre längst herabgesprungen.

.

2. Ich taumle hier vor dir im Staub

Und Asche –

Herunter! Bist du denn taub?

Hier hast du meine Flasche!“

Er wirft sie hin zu Scherben,

Das Glas zerklirrt, das Steinbild steht

Noch unbewegt, am Kreuz erhöht,

Sein Auge fleht

Zu sterben, bald zu sterben.

.

3. „Weiß Gott! Das ist ein rechter Tropf,

Bleibt oben,

Fürwahr, er hat „nen harten Kopf,

Das Einz’ge, was zu loben.

Die Flasche gieng in Splittern,

Verschüttet ist der herbe Trank –

Für Schwamm und Essig sagt er Dank,

Zum Tode krank,

Und wirft doch ‚rab den Bittern.

.

4. Nun kommen sie mit Sang und Schall

In Haufen

Und lecken ab die Tropfen all,

die an dir niederlaufen.

Sie küssen und sie herzen.

Und meinem süßen bittren Trank,

Dem sagen sie – ein toller Schwank –

Den besten Dank

für Deine Todesschmerzen.

.

5. Und doch – der arme Kerl bleibt hier,

Alleine

Und schaut mich an so bleich, so stier,

Mich dauern seine Beine.

Komm‘ mit mir auf die Erden!

Du standst so lange – mag ich nicht!

Du armer Wicht,

Wir wollen lustig werden.“

.

6. Er stieg hinauf, die Füße schwer

Und reckte

sich mählich, lächelnd auf, bis er

Die Augen sich bedeckte.

Ein Schwindel faßt ihn leise,

Doch wieder sah er auf so stier,

Rief gellend: Christus, her zu mir!

Ich komme zu dir!

Glück zu der letzten Reise!

.

7. Er faßte nach dem kalten Fuß

Und wankte;

Ihm war’s, als ob mit eis’gem Gruß

Der Heiland niederdankte.

Er riß den Leib den matten

Empor und faßte nach der Hand,

Der kalten Hand, der Eisenhand,

Den Blick gebannt,

Aufs Haupt voll düstrer Schatten.

.

8. Und Lebt’s? und weint’s? Die Thräne rinnt

am Steine;

Er schlürft sie gierig und geschwind,

Dem Rest vom Branteweine.

„Du wirst mich retten, retten,

Ich reiße dich mit mir herab,

Reiß mich empor zu dir vom Grab,

Vom ewgen Grab

Und von der Hölle Ketten.“ –

.

9. Die Säulen standen todtenstumm,

Erschrocken:

Sie hörten’s dröhnen rings herum,

Des Weltgerichtes Glocken.

Am Boden lag er – leise

Umsummte eine Wespe sein

Gebrochen Auge, starr Gebein –

Sie war allein

und summte dumpfe Weise. –

.

10. Am Boden eine Münze lag,

Verrostet,

Darauf des Teufels Hand und Schlag

Geprägt, was ewig kostet

Im Himmel und auf Erden

Die Seele, die am Kreuze hängt

und tief in Sünd und Lust versenkt,

Sich selig denkt

Und doch verdammt muß werden.“

.

(Friedrich Nietzsche 1844-1900; 1862 „Vor dem Crucifix“):

.

Ich probierte eine AMEDEI TOSCANO BLACK CIOCCOLATO FONDENTE EXTRA 70%, hergestellt und verpackt von AMEDEI srl. Via San Gervasio, 29 – 56025 La Rotta – Pontedera (Pisa), Italy

.

www.amedei.it

.

Kurz vorab: Diese Schokolade von Amedei ist ausgesprochen kostbar, als bean to bar zu bezeichnen. Diese duftet gut beim Öffnen der Packung und ist eine wunderbare Überraschung, als 70 prozentige Pur-Schokolade, ohne weitere Aromenzusätze. Das Rezept ist jedenfalls ausgesprochen dezent und pur. Das bedeutet auch, nicht zu süß und schmeckt, auch oder gerade ohne Vanille, sehr nach dem Kakao selbst, der wirklich naturaromareich ist. Man hat ein längliches 50 Gramm Gebinde, den Hauptbestandteilen nach hauptsächlich: Kakaotrockenmasse, Rohrzucker, Kakaobutter – 0,02 Gramm Salz auf 100 Gramm Schokolade ist so erwähnt, kann so sein. Dafür sind 6 Euro Fünfzig schlicht zu teuer. Andere Spitzenprodukte höchster Qualität gibt es für die Hälfte.

.

Das Unternehmen trat laut „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ von Georg Bernardini (Seite 165-167) „Amedei ist ein Unternehmen der mittleren Generation, dessen Gründer als Visionäre und Wegbereiter der neuen Schokoladenkultur betrachtet werden können. Bereits Anfang der 1990er Jahre widmete sich das Geschwisterpaar Cecilia und Alessio Tessieri der Welt des Kakaos. Die Aufgabenteilung unter den Geschwistern schien klar abgestimmt zu sein: Alessio war hauptverantwortlich für den Einkauf der Kakaobohnen, zumeist direkt in den Ursprungsländern, und für den Vertrieb. Cecilia, Maitre Chocolatier, war verantwortlich für die Produktion und wohl auch auch der kreative Part. Es schien alles hervorragend zu funktionieren, bis die ersten Gerüchte einer Trennung der Geschwister aufkamen. Meinen Informationen nach schied Alessio Tessieri bereits Ende 2009 aus dem Unternehmen aus….

.

Jahrelang hatte Amedei das Monopol auf den Einkauf von Chuao-Bohnen aus Venezuela. Daher gab es lange Zeit Chuao-Schokolade nur von Amedei. Mittlerweile ist diese Exklusivität nicht mehr gegeben und zahlreiche Hersteller haben Zugriff auf diese edlen Bohnen. Das Ende der prestigeträchtigen Exklusivität ist für Amedei sicher ein Verlust … Sehr interessant ist der direkte Vergleich des fertigen Produkts unterschiedlicher Hersteller, da derselbe Kakao die Basis bildet, teilweise sogar aus derselben Charge.

.

Amedei teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Italienisch, English, Deutsch, Schwedisch, jeweils mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Über die Herkunft und das Anbauland des Kakaos dieser dunklen Schokolade wird nichts mitgeteilt, während in der allgemenen Firmenlegende noch auf Venezuela hingewiesen wird -, Conchier- oder Rührzeiten werden ebenfalls nicht auf der Verpackung angegeben.

.

Nährwertangaben und Kalorien sind auf 100 Gramm bezogen wie folgt vermerkt:

Energie 2387 kj / 574 Kcal

Fett 41 g

davon gesättigtes Fett 26 g

Kohlenhydrate 43 g

Rohrzucker 25 g

Eiweiß 8,2 g

Salz 0,02 g

 

Das Haltbarkeitsdatum mit Qualitätsgarantie lautet auf 30.05.2020, Herstellungsdatum ebenfalls: 20.11. 2018. Sie ist damit frisch und schmeckt auch frisch.

.

Die Tafel kommt in schwarzer Papppackung, liegt in innen silbrigglänzender, außen Neapelgelb dunkel lackierten Vakuum-Plastikfolie. Das Abbrechen, Knacken bei Wohnungsheizungstemperatur, ist wirklich stark und hart, lässt sich sauber knackig brechen, ohne zu kleben. Es knackte einwandfrei und sauber.

.

.

Die äußere Aufmachung in der länglichen 50 Gramm-Tablette“ ist in eine uni-schwarz-lackierte bedruckte Pappschachtel, wiederverschließbar. Sie hat ein schwarzes, golden beschriftetes, rechtwinklig umrandetes AMEDEI-Schrift-Lable vorne sowie hochglänzendgoldene und weiße Schriften, so „Celebriamo insieme 20 anni“ 50 g“.

.

Die unlesbar kleine Schrift auf der Rückseite ist etwa 7 Punkt und schwarz auf dem eierschalfarbenem Grund. Und in bescheidener LOGO-Gestaltung von „Kosher/Dairy“.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese AMEDEI TOSCANO BLACK CIOCCOLATO FONDENTE EXTRA 70 prozentige Schokolade zur Probe. Sie ist besonders fein, pur und hochwertig, allerdings mit 6 EURO 50 für 50 Gramm viel zu teuer.

.

FAZIT und BEWERTUNG: Diese AMEDEI TOSCANO BLACK CIOCCOLATO FONDENTE EXTRA 70% erhält am 10. Mai 2019 FÜNF von SECHS Punkten (der Punktabzug wird gegeben, weil FAIR-TRADE und die Genmanipulationsangaben fehlen).

.

Ferner erteile ich dem Verkäufer von HERNANDO CORTEZ in Köln einen großen MALUS, weil er das hier fehlende Fair Trade ausdrücklich das Fair Trade Lable als unrelevant bzw. als Vortäuschung bezeichntete, die soziale Vertrags-Bezahlung als Ausbeutungsrelationen nur vertusche.

.

Der Schokoladentester Georg Bernardini erwähnt den Vorgänger dieser Toscano Black 70%, findet das angegebene Aromaprofil für übertrieben und gibt auch für andere Sorten von AMEDEI drei-vier von sechs Kakaobohnen.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen den Produkten die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Bei AMEDEI fehlen die Bio-, nichtgenman. und Fair Trade-Lables.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle Produzenten die große standardisierte Stückzahlen herstellen – wo also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen aus Fließbändern kommen, die an sich nicht hochwertig sind und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount, entstehen.

.

Eine internationale Qualitäts-Marke wie AMEDEI hier, hat kein Fair-Trade-Lable, weil hier die Spielräume in Gewinnmargen umgesetzt werden, ohne dass die Kakaobauern, Handel und Transport oder die Qualität selbst, maximiert entgolten wären.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Schoki-Test mit Rapunzel DUNKLE VOLLMLCH SCHOKOLADE 46% Kakao

Mai 7, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9190

am Mittwoch, den 8. Mai 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

Ich erhielt heute deinen beleidigenden Brief.

Deine Nachschnüffeleien kränken mich tief

Und erstens ist Tay-Fi kein Frauenzimmer,

Dann zweitens treiben es andere viel schlimmer,

Und drittens hab‘ ich – parteilos betrachtet –

Zwar mit ihr in einem gemeinsamen Zimmer

Im Grand Hotel Discrétion übernachtet,

Doch war überhaupt nur dies Zimmer noch frei,

Und wie die Betten zueinander standen

(Vergleiche die kleine Skizze anbei)

Ist gar kein Grund zu Verdächten vorhanden.-

Im übrigen weißt du: ich liebe dich sehr.

So lange von dir getrennt zu sein,

Erträgt aber niemand. Ich bin doch kein Stein,

Und ich brauche – ganz schroff gesagt: mehr Verkehr.

Alle Männer, auch Frauen ganz nebenher

Gesagt, alle Völker brauchen dasselbe!

Und diese blöde, luetische, gelbe

Chinesin kommt ernstlich doch nicht in Betracht.

Wir haben uns halt mal per Zufall gefunden

Und ein paar anregende Stunden verbracht.

Man kann doch nicht ewig die ausgeschwätzte

Gleiche Gesellschaft und Gegend erleben.“

.

(Joachim Ringelnatz 1883-1934; „Hong-Kong)

.

HIER: Zweiter Test dieser RAPUNZEL Sortenbezeichnung von heute bestätigt das sehr gute Testergebnis von Januar 2016. Der 100 Gramm-Preis stieg von 220 auf 230 Euro-Cent.

.

Ich probierte eine sogenannte ORIGINAL SCHWEIZER SCHOKOLADENQUALITÄT RAPUNZEL DUNKLE VOLLMLCH SCHOKOLADE 46% Kakao, vertrieben durch RAPUNZEL Naturkost 87764 Legau Deutschland, genannt RAPUNZEL Chocolat au lait 46% de Cacao issu de l’agriculture biologique.

.

Kurz vorab: Diese dunklere Vollmilch-Schokolade schmeckt wirklich PRIMA. Genau, wie man sich als Kind eine Vollmilchschokolade vorstellt. Der Kakao stammt angeblich aus der Dominikanischen Republik. Sie ist mit 2,30 EURO preisgünstig. Sie riecht volumig, ist allerdings hochsüß, knackt enorm mit hellem Knall, bricht sauber, ja, sie knackt noch beim Kauen im Mund, hat einen wundervollen Nachgeschmack und wird als ein Spitzenprodukt herausgehoben empfohlen.

.

Die Geschichte der Firma Rapunzel liest sich etwa so:

.

RAPUNZEL – Bio-Schokolade

Die Erste Bio-Schokolade weltweit!

.

Wussten Sie, dass Rapunzel die erste Bio-Schokolade auf den Markt gebracht hat? Joseph Wilhelm, der Gründer von Rapunzel, musste dazu eine weite Reise unternehmen. Bis nach Bolivien, wo er den ersten HAND IN HAND-Partner El Ceibo fand.

.

Angefangen mit Kakaobohnen aus Bolivien und Rapadura-Vollzucker aus Brasilien legte Joseph Wilhelm den Grundstein für weitere Partnerschaften. Durch den fairen Preis sowie einer zusätzlichen HAND IN HAND-Prämie war und ist es den Partnern möglich, ihre Bauern und Mitarbeiter fair zu entlohnen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und in Weiterbildungsmaßnahmen für die Kakaobauern zu investieren.

.

Als alle erforderlichen Zutaten in bester Bio-Qualität gefunden waren, begann die Suche nach einem Partner, der sich mit den Produkten von Schokolade auskannte und der sich auf das Abenteuer einließ, Bio-Schokolade herzustellen.

.

Zusammen mit dem Schweizer Traditionsunternehmen Maestrani gelang es Rapunzel schließlich im Jahre 1987 die erste Bio-Schokolade aus fairem Handel auf den Markt zu bringen.

.

Das bedeutet für Sie heute

.

Unvergleichlicher Schokoladengenuss aus ökologischen Zutaten und fairem Handel, hergestellt nach Schweizer Herstellungstradition.“

.

http://www.rapunzel.de

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Auf diese Schokolade trifft das zu. Sie ist vom Kakaogehalt als Schokolade nicht zu dunkel. Und die hat einen leicht an Kolonialwarenladen erinnernden Anfangsgeschmack und einen idealen kakaoigen Haupt- und Nachgeschmack. Man kaut sie locker weg, ohne auf ein Schleimen zu warten Die frischgeöffnete Packung duftet stark nach Kakao. Wenig Fett, gar nicht zu süß. Das macht die Rohrzucker-Süße. Sie ist mit 2 EURO 30 für 100 Gramm im VITA VERDE auf der Mainzer Straße in Köln-Südstadt, ein echter Knüller. Zwar firmiert RAPUNZEL auch mit BIO-Lable, Hand in Hand Fair Trade und ist Bean to Bar, mit Bourbon Vanille und kein Soja-Lecithin.

.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung im Kobalt-Dunkelblau mit komplementär-leuchtender figürlicher Vignette sowie gelber und weißer Schrift, grünem Lable und zwei Schoki-Foto-Repros lebensgroß. Das flache Standard-Format aus mattem, die Schokoladepackung in einem schäbigen Plastikfilm vakuumeingeschweißten Plastik-Einschlagpapier, die Schokoladentafel als ein großteilig abgesetztes Bruchkanten-Relief in drei Reihen oben, darauf je in feiner Schreibschrift eingeritzt das Wort Rapunzel sowie einer Kakaobohnenzeichnung. Die Unterseite ist glatt, dunkelbraun matt. Die Konsistenz ist völlig homogen, nicht superlativ fein. Man knackt und kaut angenehm knackig und es gibt angenehm keinen Schleim im Schlund beim Schlucken. Aufdruck anfang Mai 2019 im Laden: haltbar laut Kennzeichnung mindestens bis: „05/20“

.

Innen steht noch was fürs Leseauge in leserunfreundlichem zu kleinen Schriftgrad und das Außenpapier enthält die Kakao-Rapunzelgeschichte in hellgrauer leserunfreundlich kleiner Schrift:

.

RAPUNZEL gibt auf dieser VOLLMILCH folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Dunkle Vollmilch-Schokolade mit 46%. ZUTATEN: Zucker (Vollrohrzucker, Rohrzucker), Kakaomasse, Vollmilchpulver 19% Kakaobutter, Bourbon Vanille, Kakao: 46% mindestens; 100% aus kontrolliert biologischem Anbau. Verwendete Zuckersorte: Cristallino Rohzucker.

.

Eine Nährwertinformation und Tabelle bietet RAPUNZEL auch auf der Packungsrückseite PRO 100g hier 2019 und rechts zum Vergleich 2016:

Energie 2353kj /566 kcal      –            2355 kj / 566 kcal

Fett 39 g

davon gesättigte Fettsäuren 24 g

Kohlenhydrate 43 g    —  45 g

davon Zucker 41 g

Ballaststoffe 4,8 g     —   5,1 g

Eiweiß 8,4 g      —–   8,1 g

Salz 1,8 g         —–   0,2 g

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese RAPUNZEL 46% Kakao Dunkel-Vollmilch-Schokolade. Sie schmeckt außerordentlich gut, zu zuckersüß und ist preisgünstig, BIO und Fair-Trade sprechen dafür, dass auch die „Bio-Umstände“ zulassen, was Gutes herzustellen und abzuliefern.

.

FAZIT:

Ich gebe doch hier mindestens FÜNF Kakaobohnen von SECHS. Die Qualität wurde seit 2016, jetzt, 2019, bei geringen Dosierungsänderungen der Zutaten, gehalten. Der pure Kakaogeschmack ist beispielhaft gut. Der Geruch auch.

.

Georg Bernardini, erwähnt RAPUNZEL weder im Einzeltest noch überhaupt – er neigt eher zu Design-Gemisch.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein