Indien feiert die weltgrößte Statue

November 13, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8672

am Mittwoch, 14. November 2018

.

Neue Zürcher Zeitung titelt am 2. November 2018

.

Ein seltsames Anschauungsobjekt der Neuen Sinnlichkeit ist in Indien geschaffen worden:

.

Neue Zürcher Zeitung, titelt am 2. November 2018:

.

„Indien feiert die weltgrößte Statue

.

Indiens Ministerpräsident Narenda Modi hat am Mittwoch im Gliedstaat Gujarat die höchste Statue der Welt, eine 182 Meter hohe Skulptur des Nationalhelden Vallabhbhai Patel, eingeweiht. Er würdigte den früheren Vizepremierminister als Visionär, der das Land geeint habe. Patel hatte den gewaltlosen Widerstand gegen die britische Kolonialmacht mitorganisiert. das Monument stößt aber auch auf Kritik … Seite 4 …

.

NZZ, Seite 4 von Marco Kauffmann Bossart, Mumbai:

.

„Modis Mega-Monument wirft politische Schatten – Die Bronzeskulptur für den indischen Unabhängigkeitshelden Patel ist doppelt so hoch wie die Freiheitsstatue

.

100 000 Tonnen Stahl und Beton – Indiens Regierungschef Narenda Modi liebt die große geste, die großen Projekte. Am Mittwoch hat er eine 182 Meter hohe Skulptur des Unabhängigkeitshelden Vallabhbhai Patel eingeweiht. Im Rahmen einer pompösen Zeremonie würdigte Modi den früheren Vizepremierminister und Armeechef als Visionär, der das Land geeint habe.

Aus Helikoptern rieselten Blüten über das Betonhaupt Patels. Ein Feuerwerk leuchtete in den Nationalfarben. geehrt wird Patel in seiner Heimat Gujarat, wo auch Modi seine Stammlande hat, mit einem Bauwerk, das doppelt so hoch ist wie die Freiheitsstatue in New York. Es überragt auch eine der bis anhin weltgrößten Skulpturen, eine Buddha-Figur in China…. Für Modi symbolisiert die kolossale Statue Indiens Aufstieg und wachsende Bedeutung. In seiner Ansprache pries er die Skulptur als Ausdruck indischer Ingenieurkunst.

.

…Allerdings musste die riesige Bronzehülle in China hergestellt werden, vom strategischen Gegenspieler Indiens. Allem Anschein nach fehlte es der indischen Industrie an der nötigen Einrichtung und Expertise, um den Koloss zu fertigen…. Rahul Gandhi spottete, ausgerechnet ein indischer held trage das Label „made in China“. …Manchen scheint es fraglich, ob es opportun sei, rund 30 Milliarden Rupien (360 Millionen Franken) in einen Weltrekord zu stecken … Delhi glaubt, das Bauwerk werde massenweise Touristen anlocken und damit Einnahmen und Arbeitsstellen generieren … An der Küste von Mumbai entsteht ein Denkmal für den Kriegshelden Chhatrapati Shivaji aus dem 17. Jahrhundert. es soll 212 Meter hoch werden, noch 30 Meter höher als die Patel-Statue.“

.

.

Dietmar Moews meint: So ein Koloss ist doch beachtlich. Ich denke dann immer an die kürbisgroße Elephantiasis eines Biafra-Kriegs-Opfers, im Jahr 1966, dessen Hoden derart krankhaft vergrößert war, dass er sich darauf niedersetzen konnte (das Gehen war ziemlich schwierig).

.

Und noch dieser HINWEIS:

.

Die indische Groß-Figur ist keine Skulptur (nicht vom Materail herunter geschlagene Form), sondern eine aufgebaute Form, eine Plastik, abgegossen und nach Vorformen hergestellt. Man kann allgemein von Figur, von Statue, von Monument sprechen, aber SKULPTUR ist falsch (Bronzen können unterschiedlich vorgeformt werden; doch es sind immer Abgüsse, keine Skulpturen). Auch ist im Text die Rede von Stahl und Beton – also nicht Bronze? – da ist der Autor der NZZ nicht so ganz kompetent.

.

Wer noch Fragen zu Natur, Gegenständlichkeit, Abstraktion vom Gegenstand her, hat, muß nur mal verstehen wollen, was das Größenverhältnis des anthropolozentrischen Leibes eines Menschen zu einem Kunstwerk haben kann. Je kleiner oder größer ein Kunstwerk als Ding der Erscheinungswelt von der menschlichen Körperlichkeit abweicht, desto mehr ist es auf Gegenständlichkeit angewiesen.

.

Anders ausgedrückt:

.

Wenn man sich ein 500 Meter hohes informelles Objekt in die Gegend stellt, würden dieses „Kunstwerk“, allein wegen der Übergröße, Menschen gar nicht als Kunstobjekt, Skulptur, Plastik, Assemblage, erkennen können. Je größer so eine Figur (figürlich) an Ausmaßen ist, desto stärker muss die naturbezogene Figürlichkeit dargestellt sein:

.

Eine 500 Meter hohe Figur ist bereits am kleinen Zeh erkennbar.

.

Maßstäblichkeit ist dabei ein entscheidender Aspekt der Materialwahl, der Werktechnik des Meister, der der Werktechnik bezogene Abstraktionsgrad (denn eine Kunstwerk ist keine Naturnachahmung) – trifft der Meister einen genialen Zugriff für sein Werk, nur dann schafft er ein großes bedeutendes Kunstwerk – wer davon nichts beachtet, schafft ledig Rumgemache und narrative Propaganda eines skeptischen Nichtwissens.

.

.

Wir sehen die Bronze-Figurinen von RODIN, z. B.  „Den Denker“ als Briefbeschwerer, als lebensgroßer Abguß oder als Blow-up für den Museumsvorplatz – und jedesmal erkennt der Kenner die wesentlichen Qualitätsunterschiede, ob Kleinkunst, Kitsch oder Blow-Up-Sinnlosigkeit.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Advertisements

BREXIT Ausverhandlung mit irischer Eselsbrücke

November 13, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8671

am Mittwoch, 14. November 2018

.

.

Heute nachmittag kam die EILMELDUNG (was ist daran so eilig?), dass die Unterhändler der EU in Brüssel und die britischen BREXIT-Verhandler unter Führung der britischen Premierministerin Theresa May, einen gemeinsamen Text zu allen Aspekten des Austrittsverfahrens des Vereinigten Königsreichs aus der Europäischen Union vollendet haben.

.

Im nächsten Schritt wird Frau May damit am kommenden Mittwoch in London in ihrem Kabinett, zunächst in Einzelgesprächen mit jedem Minister, die Zustimmung beantragen.

.

Der heutige, so lange umkämpfte Text bringt zunächst zwei Haupt Probleme, die schon allein der bekannten Ablehnungspositionen gefolgt, weder aus Sicht der E U weiter kompromissfähig ist, noch den BREXIT-Betreibern die angestrebten Vorteile bezahlbar bringen. Die Ablehnung in London ist in Sicht. Und was dann?

.

EINS Großbritannien möchte den BREXIT nicht in dem Maße mit Auslösung zahlen, wie es aber juristisch-kaufmännisch zweifellos fällig wird – noch weitere Ertragsverschlechterungen einer unabhängigen britischen Rirtschaft gar nicht berücksichtigt.

Großbritannien hat mehrere Übergangszeit-Spielräume herausgehandelt, gemäß denen der bisherige Handel und Wandel zunächst unvermindert weiter möglich sein soll. Allerdings gilt, solange EU-Beziehungen gelten, auch das E U-Rechtswesen weiter herrscht – allerdings nunmehr ohne britische Stimmen in Brüssel.

.

ZWEI Eine geografisch bedingte Besonderheit ist die Insellage UK-Nordirlands als natürlicher Nachbar des EU-Irlands, hinsichtlich des durch den BREXIT erzwungenen „Zollauslands-Status“. Der vollzogene BREXIT hielte die Staatsgrenzen innerhalb UKs, zwischen England und Nordirland offen, müsste allerdings die unmittelbar geografische Nachbarschaft mit EU-Irland und dem gewohnt komfortablen ungehinderten Grenzverkehr der Iren untereinander eine Kontrollinstanz der Handelsgüter und Zollobligenheiten einführen. Das kann sich eigentlich niemand vorstellen.

So soll die heutige Textfassung zum inneririschen Grenzregime eine „Eselsbrücke“ beschlossen haben: Die Grenze zwischen EU und UK bleibt wie bisher, offen, das nordirische Zollproblem durch ungeordnete Einfuhren aus der EU nach UK bzw. die irischen Restriktionen gegen Einfuhren aus Nordirland bzw. aus UK, können – ohne exakte völkerrechtliche Organisation – leicht für das kleine Nordirland einen praktischen Anschluss an die EU ergeben.

.

.

Dietmar Moews meint: Die verschrobenen historischen Überlieferungen der englischen Bevormundungen des katholischen und des protestantischen Irlands, die Jahrzehnte lang schrecklichen Bürgerkrieg an der irisch-nordirischen Grenze, mit erheblichem englischen Militäreinsatz, unterhielten, kehren zurück, wenn die willkürliche Trennung durch BREXIT erzwungen wird.

.

Insofern ist die Großzügigkeit der EU, nicht auf dem EU-Genzregime zu bestehen, allerdings die EU-Gerichtsbarkeit für die EU-Handelsbelange verlangt. Und hier sehen die BREXITIERS die Bevormundung und Beschneidung der britischen Souveränitätm die man ja auch symbolisch abwerfen will.

.

Es kann nur wütende Ablehnung in London auf den heutigen Text antworten.

.

Was dann?

.

Niederstimmung der Premierministerin May und Neuwahlen?

.

Ein neues Referendum mit Entscheidungskraft um entweder EXIT oder REMAIN?

.

Ein ungeregelter BREXIT, dem aus Zeitdruck inzwischen bereits viele bestehende Wirtschaftsverbindungen neugeordnet und nach EU-Europa verlagert wird?

.

Kosten, Kosten, Kosten … angesichts der gekauften EXIT-Volksabstimmung ist hier an sich eine gravierende Lehre zu ziehen:

.

DEMOKRATIE-LEHRE.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Extra: Bundeskanzlerin MERKEL redete am 13. November 2018 in Straßburg

November 13, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8670

am Dienstag, 13. November 2018

.

.

Dr. Dietmar Moews – Echtzeit-KOMMENTAR um 16 Uhr 01 hochgeladen:

.

Die deutsche CDU-Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sprach vor dem Plenum des EU-Parlaments in Straßburg – Merkel zeigte überzeugend ihre rhetorischen Fähigkeiten, war ausgeschlafen und gut sortiert – Frisur (ohrfrei) und blauer Kittel saßen, maßvoller silbern-edelstahliger Halschmuck, keine Ohrringe, aber schwarze Kontrastkleidung – keine Presswurst, wie in Compiègne – perfekt:

.

Kein Wort zur IT-REVOLUTION – KEIN WORT zur IT-Gegenwart – das bedeutet: Kein Wort zur IT-Zukunft.

.

Im Anschluß an Merkels Auftritt redeten EU-Parlamentarier aller redeberechtigten EU-Parlaments-Fraktionen.

.

(Um 16 Uhr 32 hatte Merkel ein erwiderndes Nachwort – da betonte sie die bedauerliche Wichtigkeit des BREXIT. Ferner betonte Merkel hunderte von EuGH-Urteilen, die alle befolgt worden seien.)

.

„Toleranz für das Andere des Anderen ist eigenes Interesse“ – das macht unsere Stärke als Europäer aus. Damit ist Solidaridät ein Kern der EU – „Einander helfen, Rettungsschirme“, als Beispiele, betreffen immer alle. Damit trägt jeder einzelne die Verantwortung, die Rechtsstaatlichkeit zu achten.

.

.

Das gilt für die Grundlagen der EU, überall zu hause die Regeln geeint einzuhalten. „Solidarität bedeutet immer, nationale Wege mit der EU selbst abzustimmen, im wohlverstandenen eigenen Interesse.“

.

„Es nutzt Europa, in Afrika Solidarität zu entfalten, dient immer auch der EU … dafür sind gemeinsame Projekte wirksamer und nützlicher, als nationale Einzelanstalten – auch dadurch kann die Migration besser den europäischen Zielen angepaßt werden.“ Merkels geheucheltes Stichwort lautet: „Partnerschaft mit Afrika“.

.

„Wir Europäer müssen mehr für uns aufkommen, nachdem nicht mehr die Sicherheit von anderen, alten Verbündeten (sie meint die USA und die NATO) so verläßlich geboten wird, wie es bisher erwartet werden konnte.“

.

.

Merkel erklärt: „Eine EU-Militäraufstellung soll keine Einrichtung gegen die NATO werden“. Sie sieht darin keinen Widerspruch, die eigenen Fähigkeiten gemeinsam zu verbessern – einschließlich eigener Rüstungsexport-Fähigkeiten“.

.

350 Milliarden wurden inzwischen für die EU-Militärzukunft budgetiert. Dabei gehören Haftung und Kontrollen zusammen, was mit diesem Geld gemeinsam gemacht wird.

.

.

Deutschland will die digitale Besteuerung, zumindest Mindestbesteuerungen. Man muß eine internationale Lösung dafür finden. Wenn das nicht klappt, muß die EU eigenständig handeln.

.

Automobilbau sollte auch durch europäische Fähigkeiten zukunftsfähig genutzt werden. Forschung und Innovation sind für unserern Wohlstand nötig.

.

Flucht und Migration ist unter en EU-Partnern bislang nicht ausreichend abgestimmt. Die Arbeit hierfür, einen praktizierbaren Konsenz zu erringen ist auf dem Weg. Das erfordert oft, auf nationale Präferenzen zu verzichten.

.

Europa muß nicht überall sein – nicht allgegenwärtig sein. Aber, wo Europa antritt, müssen die besten Maßnahmen ergriffen werden.

.

„Nationalismus und Egoismus dürfen nie mehr den Vorrang in Europa haben, Toleranz ist eine Schlüsselqualität“.

.

Viel Applaus und laute Buh-Rufe im Plenarsaal des EU-Parlaments in Straßburg, heute, am 13. November 2018, um 15 Uhr 35 (Phoenix TV live).

.

Zwei Drittel des Hauses waren nicht anwesend. Der Parlamentsvorsitz redet moderierend von „Tierschutz“ und von dem verbesserungswürdigen Wesen der Parlamentarier, die sich durch Fernbleiben bevorzugt nur den eigenen Rednern widmen.

.

.

Dietmar Moews meint: Bundeskanzlerin Merkel sagte ständig das Wort EUROPA, wenn sie die Europäische Union ansprach. Das ist absurde Unhöflichkeit gegenüber Schweiz, Norwegen und z. B. dem europäischen Russland.

.

Merkel scheint nicht begriffen zu haben, wie entscheidend die aktuellen BREXIT-Umstände für deutschland und für die EU und die europäische Zukunft hat. Sie hat den Wertdifferenzen zwischen Brüssel und London kein Wort gewidmet. Das ist DUMM gewesen.

.

Merkel betonte aus ihrer Sicht die Dringlichkeit, dass die EU in Afrika wohl konzipiert aktiver werden muss. Aber die Bundeswehr in MALI kann nicht da als Migrationsaspekt hingestellt werden, wenn es um die militärisch-kolonialistische Ausbeutung der Uran-Bodenschätze durch Frankreich geht.

.

Dietmar Moews in Oradour

.

Merkel gibt eine eigene EU-Position zum heutigen Stand vor, die man durchaus in Fortführung ihrer bisherigen Erklärungen sehen kann. Aber Merkel verschwieg weiterhin, ihre eigenen abweichenden Wertvorstellungen, die mit dem neuen Europa MACRONS nicht zusammengehen.

.

Respekt für nationale Eigenheiten zu integrieren, um allseitige gemeinsame EU-Hausordnung“ zu erreichen, kann nur der Weg zur weiteren Integration der EU sein.

.

Wenn da zahlreiche Ostseeanrainer die russische Pipeline North-Stream ablehnen – Deutschland aber eine eigene Ostpolitik betreibt, die nicht in Brüssel ausreichend angebunden wird. Merkel sprach nicht zu denen, die so gesehen, zu recht, heute in Straßburg abwesend blieben.

.

Wenn es nur heißt, „geeintes Europa, solange Frankreich die französischen Traditionsansprüche durchsetzen kann“ – sind viele andere EU-Völker nicht einverstanden.

.

So weit benennt Merkel das unausweichliche Prinzip des „größten gemeinsamen Nenners“ der 28 EU-Staaten untereinander.

.

Aber Merkel nannte keine einzige aktuell vorhandene Konfliktlage, die aus deutscher Sicht praktisch den EU-Opponenten weiter entgegenkommen könnte. Dagegen stehen nicht nur heraufkommende deutsche Nationalisten.

.

Kurz, Merkel sagte nichts zur Bedeutung einer deutsch-französischen Achse. Sie sprach keine einzige deutsch-französische Unvereinbarkeit (z. B. Staatsschulden, z. B. Zentralismus/Föderalismus).

.

Merkels Rede war mehr allgemeine Beschwörung als ein substantieller Input für die aktuelle Lage, die auf dem Lissabon-Verträgen basiert, aber an sich in Richtung eines EU-Verfassungstextes zu bringen wäre – .

.

.

Dazu brachte MERKEL nicht einen Gedanken den EU-Freunden und kein Gegenargument gegen die aktuellen EU-Konterkarrierer in ihrer heutigen Rede.

.

Sie hat diese Gedanken nicht (Merkels Denk-Stab im Kanzleramt sollte sich schämen; warum hat man nicht beim Stab von Macron angfragt, was die FÜR die deutschen Wünsche vorzubringen wüßten).

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


CDU & CSU – ein DRAMA DER DUMMHEIT

November 13, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8669

am Dienstag, 13. November 2018

.

.

Es fällt mir als aufmerksamer Beobachter wirklich schwer, der keinerlei Geheiminformationen hat, zu glauben, dass der in diesen Monaten vor meinen Augen geradezu FREIWILLIG und WILLKÜRLICH performte Niedergang der CDU/CSU-Fraktion wirklich Blödheit ist, mangelnde Distanz zu objektiven Potenzialen und den zwangsläufige Folgen zukünftiger Ambitionen in der Machtpolitik.

.

Wie gesagt – einfach weil mir die Blödheit und Urteilsschwäche nicht eingeht, kann ich Verschwörung bzw. übermächtige Handlungszwänge nicht ausschließen.

.

ZUR LAGE:

.

In der Regierung MERKEL III kamen rechte Reize und Nationalismen auf und gleichzeitig unauflösbare Anforderungen durch diverse, sehr französische von MACRON vorgeschlagene EU-Integrationsschritte, denen Merkel nicht offen widersprechen mochte, denen Merkel aber nicht zustimmen konnte und auch Deutschland nicht mitmachen kann (es sind die sehr spezifischen französischen Organisationsrückstände, die mit dem zentralstaatlichen, fast feudalistischen Zentralstaatswesen zu tun haben. Während Deutschland republikanischer, föderalistisch-dezentralistisch lebt).

.

Als im Sommer 2015 die polarisierenden Wertefriktionen, einerseits einer neuen nationalistischen Rechten, die sich aber übernational gegenseitig promovierten, Briten, Niederländer, Marine Le Pen, Orban, Polen, Visegrad – und wie die Reizworte alle heißen, inzwischen auch der Österreicher Kurz und eine rechte Regierung Italiens – hing man zwischen rigiden „FORTRESS EUROPE“- Wünschen und kultivierter Einwanderungspolitik, ohne dabei mehr als Erhitzung erzeugen zu können. Während aus Hundertausend Notdürftigen inzwischen Millionen zu werden drohten – man sah die Flüchtlingslager in Jordanien und Libanon, die Karawanen in Türkei und die Boote in der Ägäis.

.

Als in Ungarn die Not groß wurde, öffnete die deutsche Bundeskanzlerin Merkel den Zugang nach Deutschland und rettete die Wandernden auf informelle Art, kümmerte sich allerdings anschließend nicht ordnungspolitisch um die Führung dieses Vagabundentums und damit eskalierte die Totalzersetzung, sowohl der eu-solidaren Abstimmungsbereitschaften wie auch der deutschen Verantwortlichkeiten. Denn lokal und informell wurde ausgebadet, was Länderregierungen und Bundesregierung versäumten und was gegenüber den ablehnenden Kräften der EU aus Merkels Perspektive überhaupt nicht mehr integriert werden konnte. Das war im Herbst 2015.

.

Man ging auf Landtagswahlen zu, wo die Unverdaulichkeiten noch nicht ganz angekommen waren. Schließlich kandidierte MERKEL III für MERKEL IV im Herbst 2017 erneut als Spitzenkandidatin der CDU&CSU-Fraktion, aber auch als Parteivorsitzende der CDU Deutschland. Und die Quittung der Wähler kam für die CDU&CSU-Fraktion.

.

Während MERKEL mit der CDU noch irgendwie mit blauen Flecken davon kam, brach dem stolzen bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden, HORST SEEHOFER, bei dieser Bundestagswahl seine bayerische absolute Mehrheit völlig ein. SEEHOFER war entsetzt.

.

.

Mit der Bundestagswahl 2017 zerbrach die CDU&CSU-Fraktion in noch nie dagewesener Weise, indem der CSU-Führer SEEHOFER auf vollkommene Aggression gegen die Kanzlerin MERKEL und die eigene FRAKTION von CDU&CSU in Berlin, mit der bayerischen Landes-CSU und völlig feindlichen Auftritten gegen Merkel (während MERKEL III noch kommissarisch regierte, denn MERKEL IV fand weder mit einer Schwarz-Gelb-Grünen „Jamaika-Koalition“ eine Regierung, noch anschließend mit CDU&CSU und SPD eine aussichtsreiche Koalition).

.

Auf den Fraktionspartner CSU zur Berliner Regierungsbildung angewiesen, nahm MERKEL den CSU-Landesvorsitzenden SEEHOFER, der inzwischen seine Bayerische Rolle als Ministerpräsident an CSU-SÖDER abgeben musste, als den bayerischen Machtausleger und noch-CSU-Vorsitzenden SEEHOFER in die neue MERKEL IV-Grosse Koalition auf, und man zimmerte Seehofer sogar ein SUPER-MINISTERIUM als BMI (Bundesminister des Innern) + Bundesbauministerium und Heimatministerium.

.

Diese Kampfsituation von SEEHOFER gegen MERKEL prallte von anbeginn auf eine große Ablehnung der SPD-Mitglieder. Weite Mitgliederkreise der SPD sind gegen den Merkel/Seehofer-Krieg gefärbt. Sie sehen darin den eigenen Niedergang in den jahrelangen profillosen Kumpaneien mit MERKEL.

.

Mit dieser Eiertruppe, genannt GROSSE KOALITION, aus CDU&CSU und SPD, Frühjahr 2018, ging der aggressive Krieg Seehofers gegen Merkel weiter, vorhersehbar wohl, denn man hatte im Oktober 2018 die obligatorischen bayerischen Landtagswahlen, wo SEEHOFER seine „alte“, inzwischen überrollte absolute Mehrheit zurückholen wollte.

.

Ich komme hier in der Gegenwart an:

.

Die CSU unter Spitzenkandidat Markus Söder konnte am 14. Oktober 2018 die absolute Mehrheit nicht wieder gewinnen. Eine Alleinregierung war also verloren. Eine Koalition mit den FREIEN WÄHLERN Bayerns konnte geschlossen werden und der Franke SÖDER ist wieder auch der neue Ministerpräsident in München. SEEHOFER hatte seinen Anti-Merkelkrieg bis zum Wahlsonntag weitergeführt, gegen MERKEL und gegen die AfD in Bayern. Während der CSU-Führer SÖDER, auch durch die abstürzenden Prognosen beeindruckt, sich von dem rechten Geklapper abwandte und nunmehr wieder alte CSU-Wähler, mehr in der politischen Mitte, versuchte anzusprechen. Kurz, der Wahltag kam heran – und SEEHOFER und SÖDER kämpften für die CSU-Bayernwahl in voneinander abweichenden Richtungen, SÖDER lieber gemäßigter, SEEHOFER rechter als die AfD gegen MERKEL und die Zuwanderer, die aber inzwischen völlig versiegt waren.

.

Und was ist heute? – nachdem auch in Hessen die MERKELLAGE ziemlich eingebrochen ist und der CDU-Ministerpräsident VOLKER BOUFFIER deprimiert seine CDU-Koalition knapp an Merkel vorbeiretten konnte:

.

Also trat MERKEL IV vergangene Woche vor die Parteigremien und kündigte an: nachdem die heiklen Wahlen vorüber seien, hielte sie es für einen günstigen Zeitpunkt anzukündigen, beim obligatorischen Bundesparteitag der CDU, anfang Dezember 2018, nicht erneut zur Parteivorsitzenden zu kandidieren. Es also zu neuen Kandidaten und CDU-Vorsitz-Neuwahlen kommen werden müsse. Was auch als der vielseitig herbeigeraunte Generationswechsel, bzw. Merkelabgang aus Amt und Würden anzusehen sei. Merkel leistet also ihre Verpflichtung als Parteivorsitzende, planmäßig, erneuert aber nicht. Und Merkel stellte weiterhin ihre Verpflichtung, die MERKEL IV-GroKo über die volle Dauer zu erfüllen in Aussicht, falls nicht andere Partei- oder Koalitionsbeschlüsse andere Entwicklungen bestimmen sollten. An der Nachfolge-Diskussion will sich Merkel nicht beteiligen.

.

.

Und heute wollten nun auch die bayerischen CSUler den SEEHOFER ganz loswerden, um dem Ministerpräsident SÖDER die Neuorganisation der neuen bayerischen Landesregierung wie auch der Sonorisierung der bayerischen Machthebel in Berlin halber, zu übergeben.

.

Darauf ging nunmehr, immer noch in AGGRESIONS-Haltung, Horst Seehofer vor der CSU und vor der Presse raus, um anzukündigen (wie Merkel) seinen CSU-Vorsitz anfang 2019 dem SÖDER zu überlassen. Aber sein Bundesministeramt, im Kabinett MERKEL IV weiterführen zu wollen.

.

Dietmar Moews 4 Jahre alt

.

Dietmar Moews meint: Damit komme ich zum Schluss und zur Zusammenfassung des jahrelangen SEEHOFER-EGO-Trips, der nur geschadet hat:

.

SEEHOFER wird – wenn man ihn nicht noch reinlegt (wenn Merkel mit Söder mal auf Schadensbegrenzung miteinander redeten) – die gesamte GROSSE KOALITION der völlig von ihm zerrütteten Bundeskoalitions-Fraktion CDU&CSU bis zum Ende als größter Flop-BMI weiterhin ins Essen spucken.

.

Es wird funktional keine CDU&CSU-Fraktionsgemeinschaft geben können. Damit ist die Bundeskanzlerin weitgehend handlungsunfähig. Damit ist allerdings auch diese Fraktion als CDU/CSU mit Volksparteidünkel verloren. Weder eine CSu mit 5% auf Bundeseben noch eine CDU mit 23%, können dann noch gegen die GRÜNEN aufkommen. Da hat das kapitalistisch gesteuerte Pseudo-Christentum nun endlich mit Weihnachtskugeln gehandelt.

.

Doch – ich komme zum Schluss – fehlt mir die Fantasie dazu, dass obige Tagebuch- Zusammenfassung nicht auch von den SPD-Spitzenleuten gedacht würde, die so lange sie diese MERKEL IV-SEEHOFER-Krankheit an der Regierung halten auch die Verantwortung dafür mittragen.

.

Und folglich stehen wir vor dem Austritt der SPD aus MERKEL IV und stehen vor weiterem Personalrevirement – während alle vor Neuwahlen zittern.

.

Nüchtern bedacht wäre allerdings der Unfug so schnell wie möglich abzubrechen, eine Schadensminimierung bzw. je später Neuwahlen kommen, desto öder wird die Wüste der früheren Volksparteien.

.

.

Welch arme blöde Wurst ist doch so ein vergifteter SEEHOFER, der – egal wie stark und überzeugend er sich selbst findet – nicht sieht, was er der deutschen Demokratie zugefügt hat, während eine sehr ambivalente Kippsituation für die EU und für die USA-fixierte Welt durchgegangen werden muß.

.

Ich denke, die CDU wird MERKEL IV zum weiteren Parteivorsitz wählen – und die wird an Karrenbauer abgeben wollen.

.

Die GRÜNEN und die LINKEN können dazu wenig machen, außer mit möglichst sympathischem Personal dabeizubleiben, nicht zuletzt, weil im Frühjahr die Europa-Parlamentswahlen 2019 kommen, und vielleicht auch die Grünen und die Roten noch die eine oder andere Quotenfrau ins Off schieben sollten, auch, damit die guten Frauen besser leuchten.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


PARITÄT oder Gleichberechtigung im Wettbewerb im Patriarchat

November 12, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8668

am Dienstag, 13. November 2018

.

.

Laute Frauen haben sich zu strategischen Gesellschaftsformationen aufgebaut, die Vorteile für Frauen verlangen, weil sie quantitative Benachteiligungen – an sekundären Geschlechtsmerkmalen und patriarchalischen Männerbevorrechtigungen festgemacht – ablehnen.

.

Diese politischen Kampfstrukturen berufen sich auf die Gleichberechtigung gemäß dem Grundgesetz und verlangen quantitativ paritätische Gleichstellung.

.

Die Partitätsforderung kann sich nicht auf das geltende Recht einklagen, aber sie ist als politische Zielsetzung vollkommen legitim – ja, weitgehend auch als wohlverstandene Fairness im Geschlechterspiel anzuerkennen.

.

Wie kann sich die Gesellschaft in der Richtung emotional verändern, dass anteilmäßig mehr weibliche Menschen in Rollen gelangen, die ihnen im Leistungswettbewerb nicht erreichbar sind bzw. die verlangten Leistungsprofile auch nicht ausreichend auf weibliche Bedürfnisse zugeschnitten sind?

.

Darf vielleicht auch noch gefragt werden, ob durch paritätische Quotierung die Menschen glücklich werden? – ob zumindest die zum Zuge kommenden Quotenfrauen glücklicher sind? – ob nicht auch Frauen, die bei einer dirigierten Quotierung nicht wie gewünscht zum Zuge kommen, die dirigistische Parität tatsächlich glücklich macht?

.

.

(Da hatte die Frau das Amt der Fußball-Bundestrainerin übertragen bekommen. Die Frau, die jahrelang eine international anerkannte Spitzenfußballerin war. Und sie hat in kurzer Zeit, mit dem übernommenen Weltmeisterkader derart den Führerinnen-Boden unter ihren Füßen eingebüßt, dass die deutsche Nationalmannschaft der Fraue nur noch eine verlierende Gurkentruppe geworden war). Aus Notwendigkeit und lauter Verzweiflung setzte man als Pausenclown den U-21-Männer-Coach, Horst Hrubesch, das „Kopfball-Ungeheuer von Rot-Weiß Essen“, an die Stelle der Frau Steffi Jones. Und ab sofort gewann die Equipe der deutschen Frauen, seit seiner Übernahme, jedes Spiel, und alle internationalen Qualifikationen. Zwar müssen wir nicht glauben, dass Hrubesch nur beim Duschen und Seifefallenlassen seine früheren Stürmerqualitäten überzeugend performt hat. Doch es ist faszinierend, wie die Jungmädchen-Auswahl von diesem Coach sein Können annehmen und in ihr Spielvermögen umsetzen.

.

Was sagt uns das?

.

Es sagt nicht mehr, als Leistung und Prestige in Fremdbildern zur Rollenvergabe führen, die nicht vordergründig sexistisch gefasst worden sein müssen. Es sagt uns nicht, wie weit junge Mädchen als Spitzenfußballerinnen auf die Männlichkeit eines Erfolgstrainer der U-21-Männernationalmannschaft reflektieren, sofern der nicht auch wirksam täglich praktisches Können und nützliche Anweisungen gibt. Und sicher hat dieser Hrubesch diesen Erfolg nicht deshalb, weil vorher eine ungeeignete Frau in dieser Rolle Mißerfolg hatte.

.

Wir haben als Kinder, früher, auf der Straße Mannschaften gewählt, abwechselnd wurde aus allen Anwesenden jeweils der Wunschspieler genommen, bis zum Schluss diejenigen, die nichts konnten noch den Zuschlag erhielten – denn mitspielen durften immer alle. Wenn Mädchen dabei waren, wählte man die auch aus, auch die Mädchen wählten bevorzugt zunächst die besten Jungen, dann die weniger guten und die Mädchen, ziemlich zum Schluss. Das war übrigens beim Knickern, mit den kleinen Glasmurmeln durchaus anders. Mädchen konnten das oft wirklich sehr gut, auch mal besser als es Jungen konnten: Wer es erfolgreich spielen konnte, hatte bald riesige Plastikbeutel voller Glasmurmeln, während Verlierer täglich ihr Taschengeld ausgeben mussten, um sich im Laden neue Glasmurmeln zu kaufen.

.

.

Wie kann im tradierten Patriarchat in Deutschland die von Frauen-Propagandistinnen reklamierte Geschlechtsquoten-Ungleichheit verbessert werden, während die heute gelebten Abhängigkeiten die Veränderlichkeiten klein halten?

.

Solange die Forderung nach Gleichberechtigung lediglich Teilnahme am Wettbewerb der leistungsstärksten Menschen – Männer und Frauen – um attraktive Rollen bietet, wird keine Gleichstellung erreicht werden. Denn Entscheidungen für eine Rollenbesetzung werden überwiegend durch Zuweisung und Prestige-Bezeugung, also durch Fremdbild und nicht nach objektiven Kriterien und sowieso nicht einem Selbstbild oder einer Quote getroffen. Gleichberechtigung wird keine frauenfreundlicheren Verteilungsquoten im Sinne der PARITÄT erreichbar machen.

.

.

Will man der Gleichberechtigung die Gleichstellung anknüpfen, muss gesetzlich reguliert werden, das heißt, es muss ähnlich den Behindertenpflicht-Beschäftigungen in mittleren und größeren Belegschaften, einklagbar eine rechnerische QUOTE verfügt werden.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich bin als Unikum fein raus. Niemand könnte einer Quote zufolge mir meine Arbeitsstelle wegnehmen. Ich bin freiberuflich, arbeite auf eigene Rechnung. Habe meinen Geschäftserfolg auch infolge meiner Sexualität – auch wenn es dafür keine Gegenbeweise gibt. Ich male, was ich male, wie es nicht besonders geschlechtsspezifisch zu sein scheint. Doch beim Kaufen und Verkaufen kommt es immer zu unausweichlichen Rollenerfolgen, die sich eigenartig, aber nicht willkürlich durch Quotierung ändern ließen – so scheint es mir jedenfalls.

.

Wer versteht, was ich meine: Es gibt Frauenkunst. Und es gibt Frauenkunst-Verkäuferinnen. Und es gibt Frauenliteratur. Und es gibt eine Prestige-Entwicklung nachweislicher Veränderungen in den Professorinnen-Bestallungen, bei Germanistik und Literaturwissenschaften, die – kurz gesagt seit über dreißig Jahren (zwar nicht „das andere Geschlecht“ der Simone de Bouvoir entfalten konnten) – den Genderkampf um die Plätze kämpfen.

.

Gleichzeitig hat die Relevanz dieser Fächer in der Politik völlig an Ansehen verloren und überlebt wiederum nur in der Quotenkonzeption der Staatsmedien. Ansonsten ist nicht nur die Wirksamkeit zum Nischenwesen heruntergekommen, sondern auch das Ansehen dieser „weichen“ Fächer wurden der Abwertung geopfert. Nicht nur Männer finden Frau Professorin Allmendinger völlig unnütz, außer für die Vergabe von Frauenförderung in den Allmendinger-Sozialforschungs-Projekten.

.

Kennt jemand den Hegel oder den Allmendinger?

.

Nun gut. Ich hatte selbst einen Fahrlehrer. Mir hätte auch gut eine Fahrlehrerin aufs Knie fassen können. Ich hatte diverse Lehrerinnen – einige geniale Kreaturen, denen ich hohes Andenken und ehrendes Gefühl nachtrage, zum Beispiel Frau Weylandt und Frau Holzberg. Ich hatte bemerkenswert zahlreiche mittelintelligente Lehrer, zwei davon haben geschlagen. Dr. Zwingelberg, bei dem ich in Mathematik nur Einsen in Zeugnissen hatte, verprügelte mich mit einem ungeheuren Rohrstock über dem Lehrertsich. Und möchte mal vorschlagen:

.

Warum sollte nicht, überall, wo es um die Wurst geht, unabhängig vom Sex, Die- oder Derjenige zum Zuge kommen, dessen Genie unersetzlich gebraucht und genützt werden kann? (Und das regelt in der weltweiten Syndikatwirtschaft keinesfalls der Markt).

.

Ist es auch spät geworden, sehen wir heute ziemlich nüchtern, wie eminent die Artemisia Gentileschi malte und wie ihr Lehrer und Vater doch nicht ganz so virtuos war. Wissen wir, was Lise Meitner in Wannsee vorwärtsbrachte und wie doch Otto Hahn zunächst die Lorbeeren erntete. Aber ist es nicht überzeugend, dass die meisten Menschen weder Lise Meitner noch Leonardo da Vinci sind, die man gefälligst mit Quotierung zufrieden lassen sollte?

.

Ist es nicht aber einwandfrei, wenn die Gesellschaft an den Punkt der Gleichberechtigung das Zeichen setzt, all die Dienstklassen und subalternen Posten zu quotieren? 50 % Männer als U-Bahnfahrer und 50 % Frauen. Bei der Infanterie der Bundeswehr, ebenso wie bei Polizei und Feuerwehr oder THW muss nicht nach Quote, sondern nach Fähigkeit besetzt werden. Eine grundsätzliche Paritätsquotierung im öffentlichen Dienst sollte Gesetz werden. Ebenso die Gleichbezahlung gleicher Arbeitsplatzbeschreibungen.

.

Anders ist es bei den sogenannten schlechtbezahlten Frauenberufen. Was der Markt hergibt, ist geeignet quotiert zu werden. Jedoch ein männlicher Friseur-Lehrling ist wie das weibliche Lehrmädchen zu bezahlen. Eine Bankkauffrau in einer Vorstandsrolle muss gleiche Gehälter bekommen – je nach Marktlage. Allerdings sind Marktlage und Wettbewerb oft männlichen Lebensgewohnheiten gemäßer, Flugreisen um die Welt, mit oder ohne Kleinkinder und Dergleichen – hier müssen frauenfreundliche Ansprüche auch gesetzlich begünstigt werden.

.

Es gibt das Wahlrecht für Frauen jetzt etwa 100 Jahre.

.

Es gibt das Wahlrecht für Frauen infolge des Mehrheitswillens der Männerwelt.

.

.

Ich bin ziemlich davon überzeugt, dass eine weibliche US-Präsidentin, die als Amtwaltung mit dem weißen Schimmel von TRUMP getrumpelt hätte, – sie wäre sehr bald festgesetzt und psychiatrisch medikalisiert worden.

.

Da hat doch Judy Chicago noch einiges zu basteln.

.

Es gibt äußerst unerfreuliche Staatsführerinnen, die den männlichen Beispielen kaum nachstehen. Es gibt und gab hochbegabte Politikerinnen. Wie reaktionär und dämlich Wählermehrheiten wählen können, können wir täglich beobachten. Da sind weder „FREIHEIT“ noch QUOTIERUNG der „DUMMHEIT“ ein Königsweg.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Hat RWE nicht genug Schulden bei der Menschheit?

November 11, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8667

am Montag, 12. November 2018.

.

.

Hat RWE nicht genug Schulden bei der Menschheit? – besonders betreffs des deutschen ENERGIE-KARTELL samt allem GIFT und DRECK und der vollständigen Ausschaltung des Wettbewerbs und der Marktwirtschaft für Eneregie in Deutschland.

.

Jetzt also noch dieses auf Betriebsrechnung, immer schön als Betriebsausgaben steuermindernd abzusetzen:

.

.

Deutschlandfunk brachte am 11. November 2018, mit Thorsten Poppe:

.

„Fanprotest: Mündige Fans unerwünscht?

.

Hat Drittligist Fortuna Köln zwei Fans auf Druck des Energieerzeugers RWE Hausverbot erteilt? Das werfen die Betroffenen dem Verein vor. Auf jeden Falls belegt die Causa, wie schwer sich Fußballvereine mit politischen Äußerungen ihrer Anhänger tun.

.

Gib brauner Energie keine Chance! Im Hambi, in Cottbus, überall!“ Dieses Banner der South City Rudeboyz sorgt seit Tagen für Aufregung rund um Fortuna Köln. Gezeigt wurde es im Spiel gegen Energie Cottbus am 20. Oktober, die Fortuna gewann mit 3:1.

.

Als sich am nächsten Tag beim Verein RWE-Mitarbeiter beschwerten, dass sie sich deswegen in die rechte Ecke gestellt fühlten, reagierte die Fortuna schnell. Sie erließ ein mehrmonatiges Hausverbot gegen die beiden Mitglieder der Fangruppierung, weil das Banner nicht ordnungsgemäß angemeldet war. Und obwohl am nächsten Tag noch ein Gespräch mit den Rudeboyz vereinbart war, wie der Pressesprecher des Vereins Stephan Gohlke bestätigt:

.

Ich glaube, wir hätten dieses Gespräch auch noch abwarten können. Weil normalerweise ist der Prozess so: Wenn es einen Regelverstoß in unserem Stadion gab, dann setzen wir uns mit den Leuten auseinander, versuchen sie an einen Tisch zu bringen, versuchen miteinander zu reden, das aufzuarbeiten. Unabhängig davon, wenn Regeln gebrochen muss es auch Strafe geben. Der Inhalt hätte sich nicht geändert, aber von der zeitlichen Abfolge her hätten wir besser agieren können.“

.

Danach meldeten sich die Rudeboyz auf Instagram in einem Statement, in dem sie sich offiziell von der Fortuna verabschiedeten. Und einen ungeheuren Vorwurf erheben: Die Fortuna solle sich auf Druck von RWE von ihrem Banner distanzieren. Sonst drohe dem Verein seitens des Unternehmens Konsequenzen, wörtlich heißt es in dem Statement der Rudeboyz: „RWE habe damit gedroht gegebenenfalls alle Sponsoren der Fortuna zu kontaktieren, um sie von einem weiteren Sponsoring der Fortuna abzuhalten.“

.

Die RWE AG geht auf Deutschlandfunk-Anfrage auf diesen Vorwurf nicht ein, bestätigt aber Kontakt mit Fortuna Köln aufgenommen zu haben. Und begrüßt die Distanzierung des Vereins gegenüber dem Banner. Gerne wären wir auch mit South City Rudeboyz darüber ins Gespräch gekommen, aber unsere Kontaktversuche liefen ins Leere.

.

Während der Partie hing das Transparent über die volle Spieldauer am Zaun zum Spielfeldrand, unbeanstandet von den Ordnungskräften oder dem Verein. Und der beruft sich erst danach auf die Stadionordnung, die jegliche politische Äußerung verbietet. Stephan Gohlke sagt:

.

Es ist immer eine Chance für einen Fußballverein Botschaften oder Signale in die Gesellschaft hinein zu geben. Sie muss bestimmten Regeln entsprechen. Da kann man sich jetzt über die Vorgehensweise streiten, und ich glaube da kann man sich auch über den Inhalt streiten. Wobei ich persönlich den Inhalt, den finde ich nicht Streitens wert, so wie das Plakat dargestellt wurde. Ich glaube, dass Fortuna Köln schon für mehr steht, als nur Fußball. Weil wir Fans haben, die sich mit der Gesellschaft auseinandersetzen und auch Statements abgeben. Es ist halt super schwierig, was darf ins Stadion, was darf nicht ins Stadion? Wo zieht man quasi die Grenze?“

.

Mit dieser Frage tut sich die Mehrzahl der Proficlubs schwer, und versucht das Unpolitische zur Handlungsmaxime zu erklären. Kurz nach den rechtsradikalen Aufmärschen in Chemnitz hat eine Aussage Ralf Rangnicks, dem Trainer Rasenballsport Leipzigs, für Aufsehen gesorgt, die genau dieser Maxime folgt. Rangnick sagte:

.

Ich glaube, dass grundsätzlich der Fußball sehr viel zusammenbringen kann. Auch Themen einen kann, die sonst schwierig zu vereinen sind. Das zeigt er immer, dazu muss er aber trotzdem versuchen sich aus politischen Positionen rauszuhalten, d.h. der Fußball sollte dann schon weiterhin sich dieser Rolle und Funktion bewusst bleiben. Aber dazu gehört eine unpolitische Rolle auch jetzt einzunehmen.“

.

.

Trotzdem: gesellschaftliche Diskussionen machen nicht vor den Stadiontoren Halt, sie sind Teil der Kurve. Beispielsweise Borussia Dortmund hat das erkannt mit der Aktion „Kein Bier für Rassisten“. Im Netz liefert der Verein sogar Argumentationshilfen gegen Stammtischparolen.

.

Oder Frankfurts-Präsident Peter Fischer, der sagt, dass niemand Mitglied bei Eintracht sein könne, der die AfD wählt. Doch diese Beispiele schwimmen gegen den Strom. Der VfB Stuttgart hat sogar in der Satzung seine „politische und religiöse Neutralität“ festgeschrieben.

.

Schalke 04 machte dazu Werbung für eine russische Gas-Pipeline, ein politisches Projekt eines autokratisch geführten Staates. Solche Vorgehensweisen sind für Timm Beichelt, Autor des Buches „Zum Verhältnis von Fußball und Macht“ eine problematische Situation:

.

Sie wird vor allem dadurch problematisch, dass viele Fußball-Politiker wie ich sie nenne, also Verbandsfunktionäre zum Beispiel. Dass die es nicht gut schaffen zu unterscheiden, zwischen dem, was der Fußball für uns alle bedeutet. Und zwischen, was der Fußball für sie selbst bedeutet. Das ist schon eine komische Konstellation. Also problematisch wird es dann, wenn der Fußball oder einzelne Fußball-Akteure sich nicht an Regeln halten, die für alle anderen gelten.“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich möchte nicht vorwegnehmen, was nun ekliger ist, – wenn die Blöden blöd sind? oder, wenn die Schlauen schlau sind?

.

Abseits von moralischen Schubladen wird man der Lebensnähe halber vermutlich die BLÖDEN eher dulden und aushalten, als die infamen Machenschaften der Schlauen.

.

Es ist gut, wenn ein Staatssender (wo es sich nicht um eine Mainstream-Nummer handelt) tatsächlich mal einen solchen Skandal hochnimmt, wie RWE, die als Fußball-Investor verlangen, die politischen Färbungen in der Vielfalt eines Vereinswesens und einer Unterhaltungsöffentlichkeit der Kulturindustrie, in die sich RWE ja im obigen Fall bei FORTUNA KÖLN auch nur über „Betriebsausgaben“ auf Steuerzahlerkosten als Trittbrettfahrer etwas netteres Prestige abzustauben versucht.

.

Ich weiß nicht, wie weit wir da bei FC SCHALKE 04 und Tönnies-Separatoren- Millimeterfleisch oder PUTIN-Gasgeschäfte der oligarchischen GAZ PROM, auch mal etwas auffalten sollten. Wenn schon nicht ALLIANZ oder AUDI oder VW bei TELEKOM FC BAYERN MÜNCHEN als Schande des Schwerkriminellen Uli Hoeneß, der bis heute seine Steuererklärungen nicht vorgelegt hat, erkannt wird – tja – damit wird der Seehofer seinen Hoeneß-Justizskandal nun mit in seinen Modelleisenbahn.Keller nehmen müssen, wo Gustl Mollath schon sitzt.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein