Kriegsende Putins in Ukraine

August 4, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10446

am Donnerstag, den 4. August 2022

.

Der Krieg Russlands unter Staatschef Vladimir Putin wurde unter äußerst ungleichem Kräfteverhältnis begonnen. Putin verfügt über bedeutende konventionelle Mittel zum Krieg auf fremdem Territorium. Dagegen sind die Verteidigungsmittel generell und speziell der heutigen Ukraine eindeutig zu schwach, Russland abzuwehren.

.

Die Ungleichheit hat mehrere Sachverhalte zugunsten Putins, um die es geht, wollte man die Russen zurückschlagen:

* Es ist ein Angriffskrieg auf ukrainischem Land, nicht in Russland

* Es wird durch militärische Präsenz der USA an der ukrainisch-russischen Staatsgrenze auf die Ukraine polarisiert, wenn man russische Interessen der Landesverteidigung und der Schwarzmeer-Nutzung ansieht

* Folglich müssten die USA Putin von Osten her, von Alaska her, konkret militärisch angreifen/teils besetzen, damit Putin und den Russen die eigene territoriale Verteidigungsunfähigkeit klar würde

* Indem heute russische Raketen- und Bombenangriffe von dem besetzten Atomkraftwerk aus, in der Ukraine, gebracht werden, sind diese Angriffs-Stützpunkte nicht mit ukrainischen Abwehrbomben zu beseitigen, ohne dabei diese Atomanlagen zu beschädigen

* Es müssen also konkret russische Atomanlagen in Russland bombardiert werden, um hier Klarheit zu schaffen, dass auch Putin keine militärischen Zaubermittel besitzt

* Es sollten Soldaten aus aller Welt, die das Recht der Ukraine anerkennen und das Unrecht der Putin-Aggression ablehnen, mit UN-Blauhelmen allgemein sichtbar in der Ukraine aktiv werden (damit dem UN-Recht Nachdruck verliehen werden kann)

* Es sollten an der russisch-ukrainischen Staatsgrenze tausende Särge und Leichensäcke aufgeschichtet werden, damit den russischen Müttern deutlich gemacht werden kann, was hier verheimlicht wird

* Es sollten sich einige Personen vornehmen, Herrn Putin und Herrn Lawrow kurzerhand als Tyrannen zu erschießen. Das können nur wirkliche Insider machen – nicht z. B. Gerd Schröder auf Geschäftsreisen, dem kein bewaffneter Zugang möglich sein wird

.

UN-Blauhelme als Völkerrechts-Symbol

.

Dietmar Moews meint: Ich sehe hier nicht zum erstenmal, dass zwar großzügige Prädispositionen notwendig sind, um ein Staatsvolk so zuzurichten, dass es fast jede Scheiße mitmacht. Und dieses hat Putin seit 30 Jahren mit den Russen sehr gründlich und strategisch verfolgt.

.

Aber – auch wenn das oft bestritten wird – es sind immer wieder, wie auch in Moskau heute, einzelne geniale Personen dafür ursächlich, wenn solche Katastrophen, wie die Ukrainevernichtung 2022, gemacht werden. Hier ist es Putin und seine jahrelange Personalpolitik, hauptsächlich Rollen an erfahrene Geheimdienstler zu delegieren.

.

Wo einzelne Teufel tätig sind, muss der gerechte Zorn Gottes hinzutreten.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Moews‘ Globus mit Vorgarten als terrestrische Zersetzungslage bei Bruno Latour

Juli 14, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10442

am Freitag, den 15. Juli 2022

.

.

Vor über zwanzig Jahren kreierte ich den Titel GLOBUS MIT VORGARTEN für meine laufenden öffentlichen Kunstprojekte. Inzwischen habe ich auch eine E-Mail-Adresse, die >globusmitvorgarten@ ….de< heißt.

Bei dieser Namenserfindung habe ich mir gedacht: Wir leben auf dieser Erde, sprechen auch von globalen Qualitäten – unser mitbürgerliches Bewusstsein reicht aber nicht für solche globalen Dimensionen, allenfalls für die eigene Gartenzwerge-Welt im Vorgarten.

Wir sind aber weltweit global gemeinsam betroffen, z. B. von Weltpolitik, z. B. von Weltraumtechnik-Folgen, z. B. von menschenverursachten Verschlechterungen für menschliche Lebensbedingungen, verdreckte Meere, zerstörte Ozon-Atmosphäre, CO2-Gehalt der Luft, Radioaktivität als Produktionsabfälle des Alltagslebens, dazu vielfältige regionalpolitische Gewaltkonflikte durch Wirtschaftskrieg und Militärstrategien.

Im Jahr 2017 publizierte der französische Makro-Soziologe Bruno Latour „Das terrestrische Manifest“. Latour schreibt in 20 Punkten:

„1. … ausgehend von der Wahl Donald Trumps am 8. November 2016 drei Phänomene miteinander zu verknüpfen, die von den Kommentatoren zwar schon ausgemacht, aber deren Zusammenhang nicht immer gesehen wurde – und folglich auch nicht die immense politische Energie, die aus ihrer Verbindung zu ziehen wäre. … Zeitpunkt .. beginnt eine andere Geschichte …

mit der das Wort „Globalisierung“ eine fortschreitend negative Bedeutung gewinnt; zugleich ist sie aber in allen Ländern auch der Beginn einer immer schwindelerregenderen Explosion der Ungleichheiten; schließlich, und das wird seltener hervorgehoben, setzt in jener Epoche die systematische Leugnung der Klimaveränderung ein („Klima“ hier verstanden im weiteren Sinn der Beziehungen der Menschen zu ihren materiellen Lebensbedingungen….“

SEHE JEDER WIE ER’S TREIBE, SEHE JEDER WO ER BLEIBE.

.

Dietmar Moews: Schön, hier zu sein – man dauert

.

Dietmar Moews meint: Allen Politik-Führern der WELT-STAATEN ist die Zersetzung und der bedingungslose Überlebenskampf „Jeder gegen die Welt“ vollkommen klar. Der angebliche deutsche Werte-Schulterschluss mit EU, mit USA, mit Israel, ist blanke Heuchelei und Arschkriecherei gegenüber Gegnern, von denen Deutschland materiell (als Konsumenten deutscher Export-Produkte, als Quellen von Rohstoffen und Energie, auch militärisch) völlig abhängig ist.

Deutsche Politik kann versuchen, so effizient wie möglich Handel und Wandel mit anderen Nationalstaaten aufzubauen. Was bislang – nach 1945 – günstig eingebunden werden konnte, ist heute ein terrestrischer Scherbenhaufen.

Deutschland muss für Organisations- und Intelligenz-Exporte als WIN-WIN-Angebote an Staaten werben, die diesebezüglich deutsche Organisations-Kultur attraktiv finden.

Deutschland muss auch selbst solche Erfolgsstaaten zu Vorbildern nehmen, die – wie z. B. Israel und die Schweiz – mit schwachen Voraussetzungen eine anscheinend günstige Zukunftsstärke abzugewinnen scheinen.

.

0. Die bisherige Annahme, dass wir (die ganze Welt) mit dem Gedanken des Terrestrischen, der Erdkugel, mit unserem Globus, mit der Globalisierung eine geistige Gemeinschaft bilden würden, ist aufgelöst und gilt nicht mehr, um darauf Politik stellen zu können. Es war in der Moderne so, dass es eine Globalisierung als weltweites Modernisierungs- und Fortschritts-Motiv gab. Das war so – aber es ist jetzt nicht mehr so. Dies hat der Witzbold nicht kapiert, der die Weltfinanzkrisen von ehedem mit der heutigen Lage gleichsetzt – für heute sind nicht ökonomische Vergleiche die Lösung, sondern die nationalistische Konkurrenzverschärfungen auf dem Globus die Politikmaßgaben für Deutschland (4.).

.

1. Wer von One World redet ist ein Angeber, wenn er auf Solidarität hofft. Dagegen ist nichts zu sagen – es zwingt ihn ja quasi Argumente zu bringen.

Das ist aber leider gar nicht der Fall – man nörgelt zu recht an Missständen, bringt aber keine Lösungen, außer: Böse solle doch lieber Gut sein (das ist Folklore von Hendryk Broder, dem Erwerbs-Gessler, der sich als Deutscher gerne das Antisemitismus-Stöckchen hinhält und dann scheinheilig selbst nicht springen mag).

.

2. Ich bezweifele, dass die als Dümmste und Lügnerin gescholtene EU-Bank-Lagarde irgendetwas vom Globus mit Vorgarten NICHTS wüsste. Sie weiß das wie du und ich.

Also, die Etikettierung: die Dümmsten haben die Posten! ist Müll. Egal, was man an all den Lügnern und ihrer Verlogenheit konkret auszusetzen hat. – Ich sage: sie sind nicht die Dümmsten!

Allenfalls sind all die Scholz, Biden, Putin und Xi Jinping in ihren Ämtern betriebsblind und überfordert, einen zulänglichen Über- und Durchblick über die geopolitischen Optionen aus ihrer jeweiligen nationalistischen Interessenslage zu entwickeln. Sie haben nicht die Kraft und nicht die Zeit dazu. Doch, die Dümmsten sind sie keineswegs – sie sind schlauer als die meisten Genossen im Staat.

.

3. Ich will hier kurz zeigen, was die Dummheit der Schlauberger von der nörgelnden Galerie (und die Stumpfheit der Interviewer sowieso) ganz konkret ist:

Man vergleicht Krisenzeiten, z. B. 1929 und besonders 1973…/mit heute. Man vergleicht, in dem man gleichsetzt. Das ist der Fehler. Man tut so, als würden INFLATION und PREISERHÖHUNGEN als ökonomische, besonders finanzpolitische Kennzahlen geeignet seien, die Politik und die Lösungen der Finanz-Krise zu managen.

Also Geldentwertung, Inflation, Währungsschwäche, Zinssätze usw. seien als ökonomische Aspekte interessant – damals und nicht anders heute 2022. Man tut so, als sei Geldwert das Problem am Weltmarkt und damit der Maßstab für die aktuelle Finanzkrise in Deutschland und in der E U, ja, und im globalen Finanzgeschehen: Das Weltwährungssystem aber – es ist inzwischen völlig heterogen – Geldwerte von Israel, Indien, USA, usw. hängen nicht mehr voneinander ab – die Kurs-Spekulanten können daran nichts mehr ändern, außer Glücksritter zu spielen.

.

4. Wir waren es gewohnt und haben es so geglaubt, dass es eine Art von Weltgemeinschaft gäbe.

Das ist mit dem Symbol der Absage US-Präsident Obamas, weg von Europa, hin zum chinesischen Meer und mit der Austrittserklärung des US-Präsidenten Trump aus dem Pariser Klimaabkommen aus der Weltgemeinschaft der Schuss gewesen, den wir alle kapieren müssen:

Trump erklärte, die USA werden sich nicht mehr um ihre traditionelle Militär-Weltpolizeirolle kümmern – USA werden nur noch Politik machen, die innerhalb der USA relevant und zu Vorteil der USA sein soll. (Also die Beschwörung, kürzlich in Davos, in München, bei G7, besonders von den deutschen Speichelleckern, „wir hätten eine Wertegemeinschaft (mit Biden)“, ist idiotisch falsch. Biden macht beinahe nichts anders, als es Trump weltpolitisch machte – die USA sind nicht Wertegemeinschaft mit der EU oder mit Deutschland – mit niemand. Wir haben es beim Afghanistan-Abzug erleben müssen: Es war eine völlige Verarschung der Bundeswehr durch die USA.

.

5. Es gab eine sogenannte Völkergemeinschaft mit der UNO (UN), die man glaubte, nach dem Zweiten Weltkrieg als gemeinsames Medium einrichten zu sollen. Diese „Vereinten Nationen“ halten sich in unter UN-Staaten konfligierenden Situationen längst nicht mehr an die eigenen Wertnormen.

Die unzähligen schwachen UN-Staaten glauben nicht mehr, durch die UN-Gemeinschaft Rechtssicherheit zu bekommen. Die Vetostaaten missbrauchen ständig das Vetorecht zum eigenen Bruch der Menschenrechte, wie sie die UN gesetzt hat. Blauhelme gelten nicht mehr als Friedensgebots-Mittel unseres Globus‘.

.

6. Es gibt ein menschengemachtes Klima-Problem. Das ist einfach zu verstehen und zu überprüfen. Kurz: alle Staaten der Welt beuten die Erde aus, weitgehend überall, wo sie die Macht dazu haben. Natürlich wird man nicht länger die unterentwickelten schwächeren Staaten dazu bringen können, Klima zu schonen, wie es die mächtigen Staaten und internationalen Wirtschaften auch nicht schonen. Dadurch eskalieren heute die Klimaprobleme, egal ob jetzt Luft, Wasser, Erdvergiftung, Weltraum, unbegrenzt fließt Tepko-Atomstrahlung von Fukushima in die Weltmeere – man kann es inzwischen in allen Fischen an der californischen Küste messen … (der jüngst ermordete Japaner Shinzo Abe hat die Giftsauce des hochradioaktiven Tepko-Kühlwassers, unbegrenzt in die Weltmeere, zu verantworten. Abes Schwerverbrechen der Weltmeere-Verseuchung durch Fujushima wurde in den Nachrufen auf den ermordeten Abe nicht erwähnt.)

.

7. Es gibt heute ausschließlich extrem nationalistische Staaten mit totalitärer Tendenz – heute nun auch, wo demokratische Verfassungen von ihren freien Wählern verspottet und abgewählt werden, vgl. USA. (Aber in Deutschland hatte Nordrhein-Westfalen kürzlich anlässlich der Landtagswahlen nur 55% Wahlbeteiligung, in Armen-Stadtteilen teilweise nur 30% Wahlbeteiligung).

.

8. Also ich schließe: Schlimmer als bei allen Weltwährungs-Krisen haben wir heute keine globalen, terrestrischen Wertegemeinschaften – sei es explizit staatspolitisch in Verlautbarungen, noch im unausgesprochenen (rechtsradikalen) Grunddenken der Milliarden Menschen des Gobus‘. Und bei uns in Deutschland nehmen Loyalität und Treue der Stellvertreter zu Ihren Wählern ab (SPD-Scholz lügt in drei Wirtschafts-Straftaten vor Gericht: Cum-Ex, Warburg-Bank, Wire-Card).

.

9. Da können wir in Deutschland nun politisch bedenken, was unsere Lage zukünftig ausmachen wird: Da sind Beispiele von Israel, USA, Russland, China, Persien, Saudi-Arabien, Türkei u. a. oder die „Freundschaft mit Frankreich in der EU“. Wieso sollte sich ein Deutscher Bildungs-Trottel denn selbst eigene Gedanken machen, wie wir in Zukunft mit anderen Staaten eine deutsche Attraktivität begründen könnten?

.

Man muss also verstehen, warum Großbritannien mit dem EU-Bettel nichts mehr zu tun haben wollte (Brexit). UK ist dennoch selbst am Arsch. Aber wir (EU/Deutschland) können nur noch ringsherum in die Ärsche kriechen: wir haben keine relevanten Ressourcen (außer in der Politik der „Dümmsten“). Und die deutschen Bürger sind geradezu aufsässig indolent und faul, überhaupt nur das Tagesgeschehen zur laufenden Kenntnis zu nehmen – es langweilt sie.

Ich hoffe, es gibt Nutzer meine Arbeit hier, und Jemand studiert, was ich aufgetippt habe: Die Terrestrische Zersetzung – der Klimawandel-Gemeinschaft.

Das allein darf schon Zeitenwechsel genannt werden. Dazu braucht man keine Nachhilfe von Putin und Selenskij.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


USA besetzen Ost-Sibirien und erschüttern Putins Verteidigungs-Dünkel

Juni 30, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10441

am Donnerstag, den 30. Juni 2022

.

Ich schlage vor, um endlich direkte Kriegsgrenzen zwischen USA und Russland zu haben, dass die USA (nicht als NATO) von Alaska her Ostsibirien militärisch besetzen sollen, etwa derjenigen Fläche der russische zerstörten Ostukraine um Donbas entspechend groß (plus Krimfläche), und als USA-Hoheitsgebiet deklarieren sollen. Es würde dem Kriegstreiber Putin unverzüglich klar, dass es ihm unmöglich ist, das Riesenland, über das Putin gebietet, überhaupt zu besiedeln und militärisch zu verteidigen. Putin hätte damit das Mehrfronten-AHA-Erlebnis und eine schöne Propaganda-Variante für den „lupenreinen Perm-Demokratismus“.

Außerdem sollten die Amerikaner (nicht als NATO) die Stadt Wladiwostok, als russische Hafenstadt, ganz in Symmetrie zu Odessa, ebenfalls mit Bombardierung belästigen. Ich muß nicht groß wiederholen, dass 50 Millionen Blauhelme, die in der Ukraine getragen werden sollen sowie zehntausende Holzsärge, die an der ukrainisch-russischen Grenze zu einer gut sichtbaren Mauer aufgeschichtet werden müssten, eine wirksamere Kriegshilfe durch den Westen wäre, die PUTINS PROPAGANDA-HYBRIS erschüttern würde, nämlich anknüpfend an all die Mütter der toten russichen und ukrainischen Söldner, die bis heute ins Gras gebissen haben. Diese Mütter könnten Putins Kriegsverirrung stoppen.

.

So vermisse ich eben bei der deutschen LÜGENPRESSE, dass sie die guten Ideen und Vorschläge von Dr. Dietmar Moews serienmäßig nicht wahrnehmen, unterschlagen, ignorieren bzw. monate- und jahrelang verspätet damit kommen. Man nimmt die guten Friedensideen meist erst sehr viel später auf, allerdings, ohne Dietmar Moews dann als Quelle zu nennen (so der GRÜNE Ralf Fücks, der als Vormann der Heinrich-Böll-Stiftung in den 1990er Jahren das Militärkonzept von Dietmar Moews (als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Grüne-Fraktion im Bundestag) publizierte, das damals bereits der heutigen Position Robert Habecks entsprach – Fücks es als eigenes Papier in der taz ausgab und heute so tut, als habe er die „Zeitenwende“ der Grünen seit Langem vorausgefordert).

.

Heute also folgende Betrachtung von Dietmar Moews zum Weltfrieden:

1. Heutige Hochrüstungswaffen der großen Militärmächte können nicht mit technischen Gegenwaffen abgewehrt werden. (Z. B. könnte Frankreich oder kann Russland mit geballten Raketenattacken deutsche ATOMKRAFTWERKE so zerstören, dass weite Teile Deutschlands unbewohnbar würden – verteidigen kann man die Atomanlagen gegen Sabottage nicht).

2. Die Polarisierung der OST-WEST-Spannung, geografisch zwischen EU-Staaten und Russland/Belarus zugespitzt, macht immer eine US-Amerikanische Rüstungskonjunktur auf, an Krieg mit Russland zu verdienen. Kapitalistische Rüstungs-Konjunktur müsste sich inzwischen auch für russische Waffen-Oligarchen sehr gut rechnen. Auch das hat Russland zur kriegstechnischen Ultima Ration der Atomwaffen versetzt. Russland macht heute Krieg unter totalitärer Entgrenzung, hinsichtlich Atomwaffen, Bio- und Chemiekampfgiften. Sobald die Massen russischer Rekruten-Fleischerei nicht ausreichen sollte, russische Militär- und Waffengeschäftsziele durchzusetzen, wie derzeit in der Ost-Ukraine, wird eskaliert.

3. Die Westbündnisse haben auf der Linie ihrer noch immer fortblühenden Kolonial- und Ausbeutungspolitik in Afrika und Asien kein leuchtendes Image, die bessere, freie, demokratische Welt darzustellen. Die G7 sind wohlverständlich sehr unsympathisch und nicht nachahmenswert. Dafür sind die Verbrechen im Westen zu schockierend. Was machen denn 50% der USA-Wähler, die Trumps Sturm des Washingtoner Capitols als politisch-legitim und rechtsstaatlich überstimmbaren Umsturz aufführen? Soll das Rechtsstaat sein?

.

.

Dietmar Moews meint: Jeder kann sich mal den Globus von Deutschland anschauen, um zu begreifen, dass das Hellblaue nicht Hitlerdeutschland war, sondern die Weltmeere darstellt.

Jeder wird das Grüne auf dem Globus als das Reich Putins erkennen. Und die Zweifel, dass der russische Autokrat praktisch fähig wäre, Verteidigung des östlichen Sibiriens vorhalten zu können, sind konkret verifizierbar. Sieht man nur, wie verirrt Russen in Ukraine umherzogen, um eigentlich ihre Macht- bzw. Gewaltgrenzen zu demonstrieren, würden sie sich an einer zweiten Ost-Front gegen die USA sehr bald selbst aufgeben.

Die USA hätten zeitgleich mit dem russischen Aufmarsch an der ukrainischen Staatsgrenze einen eigenen Manöveraufmarsch an der russischen Staatsgrenze in Alaska aufziehen müssen.

Die Besetzung der Ostukraine hätte konkret mit einer amerikanische Besetzung Ostsibiriens beantwortet und publiziert werden müssen – Quadratmeile gegen Quadratratmeile. Raketen auf Odessa hätten mit Raketen auf Wladiwostok beantwortet werden müssen. Die Konfliktgrenze zwischen Russland und Washington müsste an den direkten Staatsgrenzen deutlich gemacht werden. Die USA als Agressor mit EU-Startrampe in der Ukraine ist die vollkommen falsche Vorstellungsweise, wie Putin zu beeindrucken wäre.

Wenn also die USA in Sibirien einmarschieren und mittels der US-Airforce die russische Luftwaffe und die Landesverteidigung versuchen könnte, mittels waffentechnischer Überlegenheit auslöschen, werden wir geradezu POETISCH ERLEBEN, wie der Elan aus der russischen Ukrainevernichtung schwände – und siehe da:

Putin möchte sein sibirisches Land zurück und ist verhandlungsbereit.

Vorher ließen sich noch „Nadelstiche“ auf Magnetogorsk, Moskau und Petersburg demonstrieren, um zu zeigen, was US-Tarnkappen-Bomber sind, aber was unsichtbare US-DROHNEN vermögen. Eine Schlag aufs Mausoleum am Kreml wäre erleuchtend, ein zweiter Schlag aufs GUM-Kaufhaus würde auch die epikureische Kundschaft ansprechen, ein dritter Schlag auf die Hauptkirche am Roten Platz würde der unorthodoxen christlichen Orthodoxie Kirils mit passenden Bibelzitaten geradezu weitere Motivation verleihen.

Also BIDEN: Weg von Ukraine – hin nach Sibirien. Dazu Blauhelme und Särge – und Schluss mit dem Drecksgeschäft.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


UN-BLAUHELME für Alle und Särge für Putins Armee zur Verteidigung der Ukraine

Juni 15, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10432

am Mittwoch, den 15. Juni 2022

.

.

Die deutsche Propaganda-Öffentlichkeit tritt auf der Stelle und ist ideenlos.

Dietmar Moews hat hier in diesem Blog mit der >Lichtgeschwindigkeit 10399< unverzüglich zum russischen Einmarsch dreifältig geurteilt:

1. Ukraine soll augenblicklich nachgeben, ohne den eigenen Geist aufzugeben

2. Die westliche Solidargemeinschaft der „demokratischen Rechtsstaaten“ soll 50 Millionen UN-Blauhelme schnellsten herstellen und an alle Ukrainerinnen und Ukrainer verteilen, fernerhin an alle, die als Blauhelmträger in die Ukraine reisen wollen, um weltöffentlich das Friedensgebot der UN zu zeigen

3. Die westliche Solidargemeinschaft soll zehntauende Särge an der russisch-ukrainischen Staatsgrenze aufschichten, damit den unzähligen russischen Todesopfern sichtbar Symbole gewidmet werden, mit denen Putin seinen absurden Waffengang betreibt

.

https://wordpress.com/post/lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/58039

.

https://wordpress.com/post/lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/57949

.

https://wordpress.com/post/lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/57990

.

Der 24. Februar 2022 ist eingeschrieben. Die deutsche Lügenpresse hat inzwischen ihr Reizpulver verschossen, den Fächer der hinterhältigen Rollenspiele schillern zu lassen, Waffen, schwere Waffen, Deutschland Deutschland Führung-Verblödung – immer völlig unverbindlich. Die deutschen Massenmedien machen im Sinne der geltenden Verfassung Volksverhetzung und pathetische Kriegshetze.

Frankfurter Allgemeine Zeitung (unsere USA-Propaganda-Gazette): heute, am 15. Juni 2022 schreibt der Titel-Kommentator der FAZ, Niklas Busse:

„Wie weit gehen gegen Putin?“:

„… Die vielen Berichte, die zu Beginn des Ukrainekriegs über die militärischen Schwierigkeiten Russlands veröffentlicht wurden, waren berechtigt. Dass sich eine militärische Großmacht mit einer herkömmlichen konventionellen Operation so schwer tun würde, war eine Überraschung. Aber ein wenig entstand auch ein falscher Eindruck, Russland ist der Ukraine nicht unterlegen, ganz im Gegenteil ...

Im Westen kommt die Tragweite dieser Entwicklung erst allmählich an. …Russland stellt sich auf einen längeren Krieg ein …Die Sanktionen sind schon weitgehend ausgereizt … So wirkt die öffentliche Debatte zunehmend ratlos. In Deutschland verliert man sich in gesinnungsethischen Wortklaubereien, wer im Krieg gewinnen, sich behaupten oder verlieren solle…“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich wiederhole erneut meine Generallinie mit meiner Forderung: KEINE WAFFEN! KEINE WEITERE TOTE! KEINE WEITERE ZERSTÖRUNG!

So wirkt die öffentliche Debatte zunehmend ratlos.

Und wiederhole meine Lösung, die von der deutschen Kriegs-Politik-Führung, der SCHOLZ-REGIERUNG und allen STAMOKAP-PARTEIEN, die immer Lust auf Rüstungsgeschäfte haben, aber die bis heute vollkommen ignoriert worden ist, anzustreben wäre:

Ich appelliere:

„Bleiben Sie bei der klaren deutschen Haltung: KEINE FÜHRUNGSROLLE! GANZ in der Nazi-Schuld, die deutsche Waffen bis 1945 an den SOWJETS begangen haben – das sind Ukrainer und Russen als Sowjets und noch viele andere Opfer. Hier ist kein propagandistischer Raum für deutsches Pathos“.

Deutschland hat gegen SOWJETS eine zu große Schuld angeführt. Folglich kommt dem deutschen Verteidigungsmilitär in der deutschen Geschichte seit 1945 keine Führungsrolle zu; die ukrainischen Jungmänner um Selensky müssen tun, was sie nicht lassen können – von mir können sie Rat bekommen, wenn sie mich darum bitten.

Ungebeten bleibe ich bei meinen Vorschlägen:

*UN-BLAUHELME für ALLE

*SÄRGE zur Kontemplation an der russisch-ukrainischen Grenze für die Weltöffentlichkeit und für die Mütter der Putin-Soldateska aufschichten.

Nüchternheit und Intelligenz zur Kommunikation sind notwendig, eine Not zu wenden.

.

.

Warum ist das Wort BLAUHELME bis jetzt nicht gefallen?

.

Die UN muss die UN-Charta aktuell erneuern.

Demgemäß muss die UN-Mitgliedschaft Russlands ausgesetzt werden – ebenso die russische Sitz und VETO-Stimme im UN-Sicherheitsrat.

Niemand kann UN-Staat sein, der die banalen Rechte und Pflichten der UN-Werte hart bricht, wie es seit dem 24. Februar 2022 Putin mit seiner Armee in der Ukraine macht.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


NINA SIMONE in der NEUEN SINNLICHKEIT 80 mit SPRINGER GOEBEL FÜNF als Anstands-Appell an Hannovers Ministerpräsident Stephan Weil

Mai 16, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10423

am Dienstag, den 16. Mai 2022

.

.

Die aktuelle neuerschienene Ausgabe der Blätter für Kunst und Kultur:

Neue Sinnlichkeit 80 – Blätter für Wehrrecht und Reisepflicht bietet ganz im Ernst das ABONNEMENT AUF LEBENSZEIT für einmalig 500 EURO an.

Die Blätter erscheinen in loser Folge.

Man abonniert durch Einsendung der Versandadresse und einem Wechsel, Bargeld oder Scheck an den Herausgeber.

.

Neue Sinnlichkeit 80 enthält gemäß dem Inhaltsverzeichnis einen neuen Textbeitrag zu dem laufend fortgeschriebenen LEXIKON DES KUNSTWESENS von Dietmar Moews, hier: NINA SIMONE, Musikerin aus New York.

Außerdem wir eine neue Portraitzeichnung nach NINA SIMONE gezeigt, die in einer exklusiven Reihe von fortlaufend gezeichneten Koryphäen ein Walhalla der Heiligen von Dietmar Moews mitgestaltet.

.

Neue Sinnlichkeit 80 Seite 3

Inhalt

Umschlag: AUSSTELLUNGSPLAKAT BALLHOF-GALERIE HANNOVER Peter Grämer 1978 1

IMPRESSUM 1

Zum Geleit 2

INHALT 3

ERFOLGSKINDER 4

DIETMAR MOEWS: Für Wehrrecht und Reiserecht vor 40 Jahren und heute, 2022 10

DIETMAR MOEWS: CORONA-POLITIK und rechtswidriger Zwang mit Immunitätslügen 11

DIETMAR MOEWS: Russen-Sowjets und Blauhelme in Ukraine rufen Särge 12

MHH 2021 / DIETMAR MOEWS: Anti-Aging Spermidin und Haarausfall – *Arendt-Nazi-Bonus 23

DIETMAR MOEWS: Bundestagswahl am 26. September 2021 und neue Regierung 27

DIETMAR MOEWS: NFT ist Pseudo-Kunstgewerbe mit DIGITAL-VIRTUAL-SPEKULATION 31

DIETMAR MOEWS: Mehrstöckige Windmühle 32

LAYOS DAYATOS: >Goebel Springer 2020 – OfFENER BRIEF an MP Stephan Weil Rechtsstaat und Lauterkeit< Folge FÜNF 38

THOMAS SCHMIDT: Ein Frühlingsmärchen 45

FRANZ OTTO KOPP: Ausflug zum Vesuv 49

ABONNEMENT AUF LEBENSZEIT Neue Sinnlichkeit einmalig 500 EURO 49

NACHRUF auf Hans Michael Zimmermann 1942-2022 von DIETMAR MOEWS 50

HANS MICHAEL ZIMMERMANN: DAS TRÄUMENDE TIER 52

ADOLPH FREIHERR KNIGGE: ÜBER EIGENNUTZ UND UNDANK 1796

Knigge setzt Kants kategorischen Imperativ in

allgemeinverständliche Klarheit: Fortsetzung XXX 55

ABONNEMENT NEUE SINNLICHKEIT AUF LEBENSZEIT FÜR 500 EURO 58

NINA SIMONE: Portrait: Die Linie von Dietmar Moews 59

DIETMAR MOEWS: Lexikon des Kunstwesens: Nina Simone 60

DIETMAR MOEWS: Die Kinderseiten der Epoche: Maskulinistinnen 61

Auflösung Qualitätsrätsel 79: August Stramm, 1914

QUALITÄTSRÄTSEL 77: Wer hats geschrieben? 63

.

Seite 2, Zum Geleit

.

Zum Geleit

Ich erfand kürzlich die mehrstöckige Windmühle. Die Blätter für Kunst und Kultur sind nun NUMERO 80. Blatt 1 wurde im Gründungsjahr 1979 mit der Zählung 0 gestartet – inzwischen ist NUMERO 80, das achtzigste. Blätter für Wehrrecht und Reisepflicht diesen heute Putinkrieg-aktuellen Untertitel trug bereits Neue Sinnlichkeit 7, erschienen Dezember 1981. Doch, was hat sich im Laufe unserer Jahre nicht alles verbessert! Wer älter und erfahrener ist, sieht, wie sich ohne seine Anstrengung stets sensationelle Neu-igkeiten ergeben. CORONA, als Immunitäts-Witz unserer Politikrepräsentanten. Einen UKRAINE-Krieg als PUTIN-Witz. Und der Bundestagswahl 2021 folgend, ein Wechsel – eine Regierungsbildung eines SPD/Grüne/FDP-Kabinetts OLAF SCHOLZ, dazu CDU-Linke-AfD-Opposition. Neue Jahrgänge bringen immer eine Häutung der Krankheiten, eine Verlängerung der Vorurteile und immer auch Hoffnungen. Zum Beispiel: Medizin-Nobelpreis 2016 mit Neuigkeiten zur Autophargie (der Krebsabwehr durch Onanie und Spermidin) und ein Zitat in den anschließenden Erfolgskindern aus meinem männlichen Blog Globus mit Vorgarten, Lichtgeschwindigkeit 5791 von August 2015. Ich sagte im Richtspruch, als junger Zimmermann in Springe 1967, auf: „… frisch Gesellen seid zur Hand …“, um überzuleiten: „Die natürliche Substanz Spermidin wirkt verstärkend auf die Autophagozytose.“ – Kunst aus der Maschine ist nicht Kunst. NFT kann uns Menschen, auch IT-Menschen, per App DailyArt, nicht als Kunst dienen. SPRINGER GOEBEL FÜNF als Fortsetzung, wie Ministerpräsident SPD-Stephan Weil die niedersächsische Verwaltungsaufsicht verfassungswidrig aussetzt, folgt hier in Blatt Numero 80.

.

Seite 59, Portrait der NINA SIMONE

.

.

.

.

Seite 60, Lemma NINA SIMONE im LEXIKON DES KUNSTWESENS von Dietmar Moews

.

Dietmar Moews‘

LEXIKON DES KUNSTWESENS

Nina Simone

Nina Simone, S. Nina Simone (bürgerlich Eunice Kathleen Waymon; geb. 21. Februar 1933 in Tryon, North Carolina, USA, war eine US-amerikanische Jazz und- Bluessän-gerin, Pianistin, Songschreiberin und Bürgerrechtsaktivistin. Sie starb am 21. April 2003 in Carry-le-Rouet, Südfrankreich, nach langem Krebsleiden. S. war das sechste von acht Kindern einer Methodistenpredigerin und eines Handwerkers und wuchs als schwarze afro-amerikanische großstädtische Künstlerin in den unerbittlichen weißen US-Rassismus hinein, wogegen sie ihr Leben lang offensiv kämpfte. Bereits im Alter von vier Jahren begann sie mit dem Klavierspielen. Nach einem Studium an der renommierten Julliard School in New York City hinderte der Rassismus in Philadelphia am Curtis Institute of Music den Ausbildungsweg. Fortan jobte sie als Klavierlehrerin und begann ihren Gesang, den sie Black Classical Music nannte.1957 veröffentlichte sie in New York ihr erstes Album, ein Konzert 1959 in der New York City Town Hall machte sie in den USA und in Europa bekannt. Fans nannten sie ehrfürchtig „Hohepriesterin des Soul“. Ab 1960 engagierte sie sich in der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung. 1961 heiratete sie den New Yorker Polizisten Andrew „Andy“ Stroud (1925–2012), der später ihr Manager wurde Songs für sie schrieb. 1962 brachte sie die Tochter Lisa Celeste Stroud zur Welt. Sie floh aus ihren Ehen. Miriam Makeba brachte S. nach Afrika und auf Europatourneen.S.erhielt allerhöchste Anerkennung in der Künstlerwelt – man höreSuzanne von Leonard Cohen.In den 1980ern trat sie regelmäßig im Jazzclub Ronnie Scott, London, auf. Ihre Autobiografie I Put aSpell on You erschien 1993 wie das letzte Album, 1993. Dann zogS.nach Frankreich, trat in das französische Militär ein und wurde darauf in den USA von der Bürgerrechtsbewegung herausgehoben geehrt. S. lebte in Frankreich noch zehn Jahre, adoptierte Waisenkinder aus aller Welt und starb 2003 nach langem Krebsleiden.

.

Dietmar Moews meint: Es wird für diesen Blog LICHTGESCHWINDIGKEIT keine digitale Korrespondenz angeboten. Ich beantworte indes persönliche schriftliche Anfragen persönlich und diskret. Ich wünsche mir für meine Arbeit sozio-geistige Argumente und Meinungen.

Das nächste Blatt Neue Sinnlichkeit ist längst in Arbeit und wird voraussichtlich im Sommer des Jahres 2022 herausgebracht werden können.

Neue Abonnenten auf Lebenszeit, die eine Versandadressen-Änderung vorhaben, sollten ihre neue Adresse dem Herausgeber schriftlich mitteilen, damit das versprochene Abonnement erfüllt werden kann. Für die inzwischen maßlos gewordenen Auslands-Versand-Porti kann sonst das Zusendungsversprechen nicht erfüllt werden (es wäre günstiger für den Herausgeber, jedes neue Blatt persönlich per Pferd beim Abonnentinnen und Abonnenten abzuliefern).

Studenten können die Neue Sinnlichkeit weiterhin für den Kaufpreis von 5 EURO erstehen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Putins Welle im russischen Generationswechsel mit Karl Schlögel

April 21, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10414

am Freitag, den 22. April 2022

.

.

Im Hauptwerk des Sowjetkenners, Historikers und Schriftstellers KARL SCHLÖGEL, findet sich der Vollirrtum, dass aus dem stalinistischen sowjetischen Bevormundungssystem in einer quasi „natürlichen“ Aufklärungs- und Emanzipationsentwicklung eine politisch freundlicher integrierte Gesellschaft würde, woraus ad hoc russischer Staat gemacht werden könnte.

Wirklich reicht es den Russen nur für Despotie und Totalitarismus.

Im Schritt von Gorbatschow über Jeltzin zu Putin hat sich in Russland eine ziemlich dumpfe organisatorische Sackgasse ergeben.

Ich möchte dazu eine Auszug aus KARL SCHLÖGEL <DAS SOWJETISCHE JAHRHUNDERT – ARCHÄOLOGIE EINER UNTERGEGANGENEN WELT>, 912 Seiten, München 2017, zitieren, S. 407 – 413:

.

„… Die >1960er< und die Formierung der Dissidentenbewegung

Der Ort, von dem hier die Rede ist, gehört einer Epoche an, die von Zeitgenossen und Historikern mit verschiedenen Titeln bedacht worden ist: Zeit der Entstalinisierung, Tauwetter, Zeit der Entspannung und friedlichen Koexistenz, Renaissance* (Ludmilla Alexejewa). Jede Bezeichnung legt den Akzent auf einen besonderen Aspekt dieser Zeit: auf Chruschtschow Abrechnung mit dem „Personenkult“ der Stalin-Zeit; „Tauwetter“ war der Titel eines Romans von Ilja Ehrenburg aus dem Jahre 1954, der die Klimametapher bemüht, um von einem neuen, liberalen Geist zu sprechen, der nach Stalins Tod eingekehrt sei. „Friedliche Koexistenz“ sollte sagen, dass der Kalte Krieg, der potentielle Dritte Weltkrieg, beendet werden und eine Zeit der Zusammenarbeit der Systeme anbrechen sollte, Koexistenz von Ost und West auf der Basis wechselseitiger Anerkennung. „Renaissance“ meint das Anknüpfen an eine Kultur, die durch die Revolution, besonders aber das stalinsche Regime abgebrochen und zerstört worden war.

Vielleicht ist die Zeit am besten zu charakterisieren mit Alexander Solschenizyns auf die Situation der Intelligenzija gemünztem Wort vom „Wieder zu Atem kommen“, abgedruckt in dem Sammelband „Unter dem Geröll hervor“, aus dem Jahre 1974*. Damit ist eine geistige Situation gemeint, in der politische Reformen, Generationswechsel, Öffnung nach außen, großer Konfliktfähigkeit nach innen und neues Selbstvertrauen der sowjetischen Gesellschaft zu sich selbst, eine Situation des Aufbruchs zusammengekommen waren. Die Moskauer Küche, keine Institution, sondern eine informelle Form der Kommunikation, der Netzwerkbildung, ist ein Produkt der „1960er“ Jahre mit einer Inkubationszeit in dem Jahrzehnt nach Stalins Tod und abgebrochen durch Chruschtschows 1964 erzwungenen Rücktritt, dem eine Welle erneuter Repression – „Restalinisierung“ – und ein langes Jahrzehnt der „Stagnation“ unter Breschnew folgten, bis diese 1986 von Gorbatschows Politik der „Glasnost“ und „Perestroika“ abgelöst wurde. Markiert wurde die Wende durch den Prozess gegen Juli Daniel und Andrei Sinjawski im Jahre 1965 und das Vorgehen der Staatsorgane gegen die sich ausbreitende Solidaritätsbewegung für die Verfolgten, für die sich bald der Terminus „Dissidenten“ einbürgerte, obwohl diese gerne den russischen Terminus der „Andersdenkenden“ bevorzugten.

Der Prozess gegen Daniel und Sinjawskis wurde zu einer Wendemarke auch in einem ideologischen Sinn. Der Aufbruch in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren unter dem Zeichen der Rückkehr zu einem wahren Marxismus, wahren Leninismus, zu einem Sozialismus mit menschlichen Antlitz – die zentrale Losung des Prager Frühlings – gestanden. Mit Breschnews Verfolgung der innersowjetischen Opposition und der Niederwerfung des Prager Frühlings hatte sich die Forderung nach einem „wahren Sozialismus“ endgültig als Illusion herausgestellt. Die Opposition begann sich nun unter dem Zeichen der Verteidigung der elementaren Menschen- und Bürgerrechte zu formieren, unabhängig von politischer oder ideologischer Orientierung der von den staatlichen Repressionen betroffenen Gruppen und Individuen. Einhaltung der auch in der sowjetischen Verfassung formell garantierten Rechte auf Redefreiheit, Reisefreiheit, Versammlungsfreiheit! Tauwetter und Entstalinisierung der 1950er Jahre vollzogen sich unter dem Motto einer Erneuerung des Marxismus, und es ist kein Zufall, dass der wichtige 22. Parteitag im Jahre 1961, auf dem die Entfernung Stalins aus dem Mausoleum und die Vertiefung der Abrechnung mit dem Stalinismus beschlossen hatte, in dem proklamiert wurde, dass die jetzt lebende Generation noch den Kommunismus erreichen würde.* (Dietrich Beyrau)

Wie immer die ideologischen Vorzeichen auch gesetzt waren, etwas Fundamentales hatte sich – wie unintendiert und schrittweise auch immer – geändert, die Stimmung, das Lebensgefühl, die Verhaltensweisen und der Umgangsstil. Politische Rivalen wurden nun nicht mehr exekutiert, sondern in die Provinz oder aufs Altenteil geschickt (so geschah es mit Kaganowitsch und Molotow). Hunderttausende von Häftlingen waren aus den Lagern zurückgekehrt, und stellvertretend für sie wird ein einfacher Häftling zur literarischen Sensation der „Tauwetter“-Zeit: Alexander Solschenizyns „Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch“, der in Massenauflage 1962 in der Literaturzeitschrift „Nowy Mir“ erschien. Die Sowjetunion, Russland nimmt nach Jahrzehnten des Rückzugs, der Isolation, der Quarantäne wieder Kontakt auf mit der Welt. Zehntausende Jugendliche aus aller Welt finden sich zu den Weltjugendfestspielen in Moskau ein (1957), Hunderttausende strömen auf die Amerika-Ausstellung in Moskau (1958), zehntausende versammeln sich am „Tag der Poesie“ zu den Dichterlesungen am Majakowski-Denkmal mit den wortgewaltigen Jungstars der Lyrik Jewgeni Jewtuschenko und Andrei Wosnesenski, sowjetische Ingenieure bauen den Assuan-Staudamm und sind in vielen Ländern der Blockunabhängigen empfängt (Bandung-Konferenz 1955). Sowjetische Sportler siegen in Melbourne 1956, Rom 1960, Tokio 1964. ein neuer Heldenkult anstelle des militärischen breitet sich aus: Jungen wollen jetzt werden wie der Hochspringer Waleri Brumel oder der Torhüter Lew Jaschin, und selbst unter den Intellektuellen gibt es ein Faible für den Intellektuellen-Gewichtheber Juri Wlassow. Etwas von der Faszination der kubanischen Revolution, von Fidel Castro und Che Guevara, strahlt sogar auf die eher als grau und bürokratisch wahrgenommene UDSSR ab. Die 1960er Jahre sind Jahre der Entdeckung und Wiederentdeckung. Sowjetische Künstler, die den sozialistischen Realismus satthaben, entdecken die sowjetische Avantgarde der 1920er Jahre, Architekten proklamieren eine „zweite Moderne“ und sind auf den Weltausstellungen wieder präsent. Christian Dior lässt seine Mannequins auf dem Roten Platz und im GUM paradieren und bestaunen. Die Wissenschaft macht sich frei vom Prokrustesbett des Dialektischen Materialismus. Tausende Opfer des stalinistischen Terrors werden rehabilitiert, bis dahin tabuisierte Themen – die Verbrechen der Stalin-Zeit, die Rolle Stalins im Vorfeld des deutsch-sowjetischen Krieges – werden von Historikern bearbeitet, auch wenn es zu keiner Generalabrechnung oder gar juristischen Verfolgung kommt* (Alexander Nekritsch). Ganze Disziplinen, die schwer gelitten hatten, werden neu begründet – von der Genetik bis zur Soziologie. Ein neues Pathos der Wahrheit greift um sich, repräsentiert von Naturwissenschaftlern, Mathematikern, Physikern. Fast wie ein Triumph muten die Entsendung des Sputnik am 4. Oktober 1957 und Juri Gagarins Flug ins Weltall 1961 an. Es sind bewegende Zeiten, in denen alles möglich schien: Van Cliburns Teilnahme und Sieg im Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb 1958 und die Reise Chruschtschows 1959 in die Vereinigten Staaten, ein nicht von Minderwertigkeitskomplexen geplagter und sich selbst wie dem Land etwas zutrauender Chruschtschow, der seine Bewunderung für den American was of life eingesteht, und seine Ehefrau Nina, die mit ihrer Klugheit und ihrem natürlichen Charme Presse und Publikum bezaubert. Zu diesem Chruschtschow gehörten freilich auch die von Verständnislosigkeit gegenüber abstrakter Malerei und „dekadenter Bohème“ zeugenden Ausfälle auf der Manege-Ausstellung 1962, die Kuba-Krise, die voluntaristischen Schwenks seiner Wirtschafts- und Verwaltungsreformen, das Massaker an den protestierenden Arbeitern von Nowotscherkassk 1962, das mit seiner Kenntnis angerichtet wurde, die bösartigen und verhängnisvollen atheistischen Kampagnen gegen die orthodoxe Kirche.* (Nikita Chruschtschow). Und doch reichten die Chruschtschow-Jahre, um einen „Klimawandel“ im Lande herbeizuführen. Der 22. Parteitag der KPDSU 1961 hatte zwar ein Programm für den Kommunismus verabschiedet, aber die wahre Revolution, die das Leben von Millionen Menschen binnen kurzer Zeit verändern sollte, hatte eher mit Konsum zu tun, mit Autos, die man – wenn auch mit langen Wartezeiten – kaufen konnte, vor allem aber und als das wichtigste: mit dem Auszug aus der Gemeinschaftswohnung in die eigenen vier Wände.

Alexander Genis und Pjotr Wail haben vielleicht das subtilste Portrait der 60er Jahre und der Generation der „1960er“ gezeichnet, die vom Tauwetter profitiert hatte, nach dem Ende der Chruschtschow-Jahre aber in die Konfrontation mit der sich neu formierenden Staatsmacht getrieben wurde* (Alexandr Genis). Was alles zu diesem fundamentalen Stimmungs- und Mentalitätswandel gehörte: die Karriere Hemingways, Faulkners und Salingers in der russisch-sowjetischen Literaturszene; die Beobachtung, dass viele Sowjetmenschen die Ermordung des amerikanischen Präsidenten Kennedy 1963 als Tragödie empfunden hatten, die Öffnung zur Welt hin -und Heinrich Böll und Hans Magnus Enzensberger in Moskau -, die Wiedervereinigung des sowjetischen Jazz mit dem amerikanischen – Duke Ellingtons Tournee in die Sowjetunion 1971. Es sind zwei, drei Jahrzehnte, in denen das politische System und seine Institutionen unverändert geblieben waren, die Stimmung, die Lebenswelt, die „weiche Struktur“ aber sich irreversibel verändert hatten. Ein neuer Ton war möglich geworden, getragen von Ironie und Distanz. Nun gab es Helden des Alltags, kleine Wahrheiten, vor denen die große Wahrheit der Klasse, der Klassiker, der Partei kapitulierten. Nun konnte Wissenschaftler wie Sergei Koroljow oder Andrei Sacharow und Barden wie Wladimir Wysozki zu insgeheimen Leitfiguren ihrer Epoche werden. Zeit einer inneren Entspannung, eines Zu-Atem- und Zu-Kräften-Kommens, und ein scharfes Ende 1968.

Da von Anbeginn der bolschewistischen Herrschaft alle nichtbolschewistischen Gruppen, Parteien, Organisationen unterdrückt und vernichtet worden waren (und Chruschtschow war in den Stalin-Jahren einer der loyalsten Exekutoren des Terrorregimes), war die unabhängige Gründung autonomer Vereinigungen, und seien sie noch so unscheinbar, etwas radikal Neues. Jede Form der Unabhängigkeit stellte die erfolgte Gleichschaltung in Frage, und zu Recht reagierte der übermächtige Staat so hart, als wäre er in seiner Existenz bedroht – und er war es auch angesichts seiner fundamentalen Leistungs- und Legitimationsschwäche. Es hatte auch in den 1940er und frühen 1950er Jahren illegale und konspirative Untergrundorganisationen gegeben – Kommunistische Partei der Jugend, Kampfbund für die Sache der Revolution, Allrussischer Sozial-Christlicher Bund für die Befreiung des Volkes, diverse studentische Gruppen an Universitäten -, die allermeisten von ihnen hatten ein „Wahrhaft revolutionäres“, gegen die „stalinistische Deformation“ gerichtetes Programm. Und dennoch gab es keine Kontinuität zu den Strömungen der Vorrevolutionszeit oder der 1920er Jahre. Die brutale Verfolgung, Internierung, Exilierung aller nichtbolschewistischen Gruppen, die in den 1930er Jahren erfolgte systematische physische Vernichtung der Reste denkbarer antisowjetischer Opposition – Mitglieder konservativer Organisationen, Offiziere der weißen Armeen, Sozialrevolutionäre, Menschewiki, Rückkehrer aus der Emigration, Vertreter nationalkommunistischer Strömungen, Parteigänger trotzkistischer oder anderer Fraktionen – hatte jede Kontinuität und Traditionslinie zerstört; die Kerne von Widerstandsgruppen nach dem Krieg rekrutierten sich eher aus revoltierenden Jugendlichen und Aktiven des nationalen Untergrunds, vor allem in der westlichen Ukraine und dem Baltikum. Die Texte der „alten Garde“ waren in den Giftschränken verschwunden, ihr Besitz oder auch nur die Lektüre hatte schwerwiegende Folgen.*(Borys Lewytzkyj)

Die Entstehung der Dissidentenbewegung und die Gründung von Vereinigungen zur Verteidigung von Bürgerrechten kann daher als eine Neugründung nach der Schaffung einer tabula rasa bezeichnet werden, was nicht ausschließt, dass historische Vorbilder in der Luft gelegen haben: Die Zirkel/Krushki der demokratischen Intelligenz mochten die – oft terroristischen – Verschwörergruppen der Volkstümler und Sozialrevolutionäre, die konspirative Tradition der russischen Berufsrevolutionäre vor Augen gehabt haben* (Franco Venturi). Von Gleichschaltung und Unterdrückung waren alle Strömungen und Gruppierungen betroffen: die humanistische Intelligenz und die naturwissenschaftliche, die westlich-liberale und die orthodox-panslawistische, die großrussisch-nationalistische und die diversen nationalen Oppositionen – litauisch, estnisch, ukrainisch, georgisch u.a. Der antitotalitäre Konsens ergab sich nicht so sehr aus einer theoretischen Aufarbeitung des Totalitarismus, sondern aus unmittelbarer Erfahrung und aus den Notwendigkeiten der Selbstverteidigung: der Solidarität mit den anderen, ebenfalls Bedrohten. Dies machte die Sprengkraft der Dissidentenbewegung aus und legte die Ohnmacht der sowjetischen Macht bloß.

Zudem hatten sich die Bedingungen für die Auseinandersetzung zwischen Staat und Individuen durch die neuen Informations- und Kommunikationsmittel radikal verändert: Jeder Vorgang in Moskau oder an einem anderen entfernten Punkt konnte nun über die ausländischen Sender ins Land zurückgespielt werden. Was an einem Punkt geschah, konnte zu einem Ereignis werden, über das man überall im ganzen Land sprach. Der Einsatz von Pressekonferenzen, die Verteilung von Stellungnahmen und offenen Briefen rechnete nun nicht mehr nur mit den Reaktionen vor Ort, sondern weltweit, was immer auch das Eigeninteresse der im Kalten Krieg engagierten Mächte des Westen gewesen sein mag. Die Sender wurden zur mächtigen Plattform, zum Sprachrohr einer kleinen, aber relevanten Minderheit. Die Gruppierungen taten das Nächstliegende: Sie waren nicht so sehr an der Ausarbeitung ideologischer Programme interessiert, sondern an der Praktischen Organisation der Selbstverteidigung, der Kommunikation und des Zusammenhalts gegen Verfolgung, Isolation und Zersplitterung, an dem Aufbau von Selbsthilfe und Selbstverlagen. Dabei bezogen sie sich immer auf die in der Verfassung selbst niedergelegten Rechte. Im Insistieren auf den elementaren Bürger- und Menschenrechten lag die Explosionskraft dieser – quantitativ gesehen – doch minoritären, ja marginalen Bewegung, die allerdings durch die offensichtliche Unfähigkeit der Staatsmacht, einen modus vivendi mit dieser Herausforderung zu entwickeln, Explosivkraft entwickeln konnte.

Entstehung und Wachstum der Bürgerrechtsbewegung lassen sich an einigen wichtigen Stationen festmachen.*(sacarow-center) …

… Als Andrei Sacharow und Jelena Bonner im Dezember 1986 aus der Verbannung in Gorki nach Moskau zurückkehrten, war das ganze bis dahin geltende Koordinatensystem der Macht in Auflösung begriffen. Bis dahin hatte der gemeinsame Gegner – die KPDSU, die sowjetischen Behörden, der Geheimdienst – die unterschiedlichen Oppositionskräfte zusammengehalten. Dieser Zusammenhalt machte die Stärke der Bewegung aus. Die demokratische Bewegung definierte sich tendenziell über ihre gemeinsame Gegnerschaft, stellte die interne Auseinandersetzung hintan und besaß noch kaum die Kraft für die Entwicklung „positiver“ Programme für die Zukunft.

Sie formulierte und konzentrierte alle Gedanken und Kräfte, mit denen die denkende Gesellschaft der späten Sowjetunion schwanger ging. Auf diesem Fundus operierte auch eine Parteiführung, die wusste – nachdem mit Breschnew, Tschernenko und Andropow binnen kürzester Zeit eine greise Führung gestorben war -, dass es so nicht weitergehen konnte, und die nach alter Manier die Perestroika einleitete, um das System zu retten, eine Wiederauflage des „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“. Alles sah danach aus, dass endlich die Stunde der Generation der 1960er gekommen war, der Augenblick, auf den eine Generation hatte ein Leben lang warten müssen.“ (S.413)

.

.

Dietmar Moews meint: Versucht man die groben Schritte von Stalin her in den Wertungen des Autors Karl Schlögel für das vergangene Sowjet-Jahrhundert zu nehmen, scheint sich der Sowjetstaat zu entwickeln – gewissermaßen vom KILLER STALIN zum linken Diskutanten GORBATSCHOW, mit der klaren Tendenz der Emanzipation und Verfreundlichung der Moskauer Diktatur. Bis SPD-Alt-Kanzler Gerhard Schröder es für angemessen hielt, Vladimir Putin für einen „Lupenreinen Demokraten“ halten zu dürfen.

.

Wir wissen, wie der auf Gorbatschow folgende Boris Jeltzin ins Schwimmen kam und die Puppen nicht mehr steuern und kontrollieren konnte die in einen rasenden FRÜHKAPITALISMUS, ohne Rücksicht auf Staat und Gesellschaft, das gesamte nunmehr Russenleben zersetzten. Es wurde klar, dass zwischen Kirche und Militär oder Moral und Wissenschaft das von Putin ausprobierte Führungsprinzip Kirche und Militär erblühte – während ein losgelassener Frühkapitalismus einen Machtkordon der Oligarchen bildete.

Was dann geschah – wie Jeltzin VLADIMIR PUTIN zu seinem Nachfolger und tatkräftigen FÜHRER auswählte, und Putin die Aufgabe annahm – hat sich nunmehr als kriegerische Autokratie 2022 weiterentwickelt, die aktuell in eine brutale militärische Außenpolitik (Tschetschenien, Georgien, Krim, Donbass, Ukraine) übergeführt worden ist. Dabei lassen Planung und Durchführung allerdings bislang viele Todesopfer und immense Schäden, aber keinen vorstellbaren Ausgang erkennen.

Ich glaube, KARL SCHLÖGEL selbstüberzeugtes sowjetisches Geschichtenmachen im 20sten Jahrhundert, hat nicht verstanden, dass wir es nach wie vor mit stalingehärteten SOWJETMENSCHEN zu tun haben, die da in Tiefe des Russland untergeordneten Staatsgebietes die PERESTROIKA-EMANZIPATION nicht verinnerlicht haben. Dass dabei die PFLICHT ZUM KRIEGSDIENST nun in ziemlich unemanzipiertes russisches Soldatenwesen niedergegangen ist, wird weder rückgängig machbar sein, noch wird diese PUTIN-DESPOTIE daraus eine Erfolgsgeschichte des geliebten RUSSLANDS machen können.

.

Wer wie die Ukraine den Russen die Atomwaffen herausgaben, hätte sich zunächst nicht nur einen Garantievertrag unterschreiben lassen müssen, sondern von allen Parteien verlangen müssen, dass die Ukraine hätte in einen Staat entwickelt werden müssen, der die Höhe der vorhandenen militärische Bedrohungspotenziale erreichen müsste. Das wurde versäumt.

.

Nun ist das Papier, das Russland unterschrieben hat – wie Putins Kriege zeigen – für die Ukraine nicht geeignet die Landesverteidigung zu bewirken.

.

Es ist heute erstaunlich, wie viel Geld die USA in diesen russischen Annexionskrieg pumpen – wodurch die Abschätzungen Putins bestätigt werden, dass die USA (samt NATO) in die Ukraine vorrücken.

.

Hiervon hatte Karl Schlögel wenig geahnt als er im Jahr 2017 sein <DAS SOWJETISCHE JAHRHUNDERT – ARCHÄOLOGIE EINER UNTERGEGANGENEN WELT> publizierte.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Weltfrieden durch BLAUHELME zur Verteidigung der Ukraine gegen Russen

März 3, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10399

am Donnerstag, den 3. März 2022

.

Tschernobyl-Havarie-Schutzhaube – Wer hats gemacht? Russen – Wer hats bezahlt? Westen

.

Nüchternheit und Intelligenz zur Kommunikation sind notwendig, eine Not zu wenden.

.

Ich rufe nun zur Formierung und zum unverzüglichen Einsatz von enorm starken BLAUHELM-SCHUTZ-SOLDATEN zur konkreten Intervention der UN in die gesamte UKRAINE, DONBASS-UKRAINE und KRIM-UKRAINE, damit der totalitäre SPUK PUTINS abgeschnürt werden kann. Es muss die größte und stärkste Verteidigungs-Militär-Koalition in der UKRAINE gegen die Überfall-Russisten antreten und niederschlagen. Haftbefehle gegen PUTIN und Konsorten sind zu erteilen. Putin muss sich persönlich in Den Haag stellen.

.

Warum ist das Wort BLAUHELME bis jetzt nicht gefallen?

.

Die prominenten Ukrainer Klitschko erklärten in Kiew nunmehr am 2. März 2022:

„ALLEINE STERBEN WIR“

.

In einer großen repräsentativen Sitzung des Weltvölkerbundes in New York wurden heute die Sachverhalte des totalitären Kriegsüberfall PUTINS dem Plenum vorgetragen und mit überragender Mehrheit (lt. DLF am 3. März 2022: außer Russland, Belarus, Syrien, Nordkorea und Eritrea, bei 35 Enthaltungen, darunter China und Indien) wurde klar festgestellt, dass die militärische Aggression der Russen und der Belarussen gegen Ukraine, begonnen am 24. Februar 2022, ein völkerrechtswidriger Angriffs- und Okkupationskrieg ist.

.

Angesichts der geografischen Gesamtsituation zwischen den PUTIN-Aggressoren und den angrenzenden kleineren Natostaaten, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Rumänien – schließlich auch Moldawien, Finnland und Georgien – kann ein zum Weltkrieg eskalierender Flächenbrand nur mit angemessenen Verteidigungsmitteln zu vermeiden erhofft werden. Die Ukraine und die westlichen Verteidigungshelfer des Landes werden situativ zwischen dem totalitäre Vorgehen PUTINS und dem LEBENSRECHT der UKRAINE quasi eingeklemmt.

Eine empirische Analyse der Sachlage und der eskalierenden Attacken des russischen Totalitarismus müssen äußerst umsichtig bewertet und beantwortet werden. Sowohl Waffen innerhalb der besetzten Ukraine direkt durch UN-BLAUHELME sowie Lebensmittel zur Hilfe als indirekte Mittel sind jetzt relevant.

.

Lösung des totalitären Geschehens liegt in der Beseitigung PUTINS. Das kann nur durch das russische Volk erreicht werden, insbesondere die russischen Eliten und deren Korporationen, seien es Wissenschaft, Industrie, Kunst, Publizistik, Militär, Wirtschaft, Banken, und Oligarchen mit internationalen Interessen, Sport u. ä. müssen sich formiert und klar gegen diesen totalitären PUTIN positionieren. Dann verschwindet PUTIN unverzüglich.

.

Der Westen sollte besonders Kommunikation mit der desinformierten Bevölkerung in Russland täglich neu initiieren. Dabei sind die Echtzeit-Internetz-Bereitstellungen und deren IT-Vernetzung der Kontrolle durch PUTIN mittels westlicher IT-Manipulationen durchzusetzen.

.

In den 1980er Jahren gab es in Deutschland eine intelligente und umsichtige Friedensbewegung. Das waren weder nur Grüne, noch Pazifisten – es waren mit wesentlicher Beteiligung von Dietmar Moews, mit den „Sportlern für den Frieden“ und von der Ballhof-Galerie Hannover aus den „Künstlern für den Frieden“ öffentlichkeitswirksame zivil-private Politikinitiativen mit weltweiter Öffentlichkeit. Diese Friedensinitiativen gibt es im Jahr 2022 nicht. Es ist polemischer Unfug, wenn die Lügenpresse von „die Friedensbewegung“ fortwährend propagiert, um damit jegliche Friedensambitionen damit der politischen Naivität zu zeihen. Warum die Lügenpresse den Begriff BLAUHELME nicht aufbringt, ist keine Verschwörung, sondern eben typisch Lügenpresse, hauptsächlich Gedankenlosigkeit.

.

Blauhelme anstatt militärgrüne, würden das Kriegsende bringen

.

Dietmar Moews meint: Als Friedenstruppen der Vereinten Nationen oder UN-Friedenstruppen,  umgangssprachlich Blauhelmsoldaten  oder  Blauhelmtruppen, werden militärische Einheiten bezeichnet, die von den Mitgliedsländern den Vereinten Nationen (UN) für Friedenssicherungseinsätze (englisch peacekeeping operations) bereitgestellt und unterstehen dem Kommando der UN. Für ihr Engagement zur Sicherung des Weltfriedens erhielten die UN-Blauhelme 1988 den Friedensnobelpreis. Über Friedenssicherungseinsätze der Vereinten Nationen entscheidet der  Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Für die Umsetzung ist die im Sekretariat der Vereinten Nationen angesiedelte Hauptabteilung für Friedenssicherungseinsätze (englisch Department of Peacekeeping Operations) verantwortlich.

.

.

Die heutige Welt hat so viele starke Verteidigungsarmeen, Land, Luft, Wasser, die die totalitären PUTIN- Kriegstreiber mit überlegenen Verteidigungswaffen und hochbefähigten Kampftruppen stoppen und nachhaltig ausschalten können. Natürlich kommen dabei den stärksten National-Armeen als UN-BLAUHELME die wichtigsten Aufgaben und Einsatzqualitäten in der UKRAINE, gegen Russland und Weißrussland zu. Auch die Ukraine-Soldaten wie auch die kämpfenden Zivilisten sollen Blauhelme tragen. Es sollte Deutschland, kleinlaut seinem Hitlerismus von damals geschuldet, leise bleiben. Es sollte nicht groß mit USA, NATO, EU, firmieren, sondern als WELTFRIEDEN-BLAUHELME aus aller Welt – mit dem UN-Büro als Kommunikations-Anker.

.

Das bedarf unverzüglich konkreter vielfältiger innenpolitischer Exposition in allen UN-Mitgliedstaaten zum Zweck dieser gemeinsamen UN-Sicherheits-Formierung in der Ukraine:

BLAUHELME millionenfach. Es ist jetzt nicht mehr angemessen, über monatelange Auszehrungs- Straßenkämpfe zu fantasieren.

.

Es ist auch völliger Unfug, wie in der deutschen Kulturindustrie noch fortwährend propagiert wird, dass wir zwischen PUTIN und den RUSSEN streng trennen sollten. NEIN – das russische Volk ist der Schlüssel dieses totalitären Kriegs-Irrlaufes. Solange Russen schweigen, treibt PUTIN seine vulgären Attacken weiter. So lange Russen ihrem irren Sowjetpropaganda-Selbstbild blind anhängen, muss man sie geistig ernähren, denn sie sind unterernährt.

.

Nicht reden statt handeln, wo reden Müll ist, sondern wir sollten sofort handeln und verteidigen.

.

Also: BLAUHELME im Namen der freien Welt aufstellen und in Ukraine einrücken! Mit der überwältigenden Stimmenmehrheit im Völkerbund zur Sicherung und Wiederherstellung des Friedens, der Freiheit und der Kriegsgerichtsbarkeit gegen die verantwortlichen TOTALITARISTEN PUTIN, LAWROW, LUKASCHENKO – in DEN HAAG, könnte der UNFUG sogar kurzfristig gestoppt werden.

Ein VETO gegen die UN-Charta gibt es nicht. (Wer Vertragstexte bricht, kann nicht auf Vertragstexte sistieren).

.

Es gibt eine UN-Verfahrens-Formalität, die das angängige russische VETO nichtig macht. Die UN hat neben dem GEWALTVERBOT nach Artikel 2 auch ein Recht zur „kollektiven Selbstverteidigung“ (Artikel 51) – auch andere Staaten dürften der Ukraine mit ihren Streitkräften militärischen Beistand leisten. eines Mandats des Sicherheitsrats bedarf es dazu nicht.

Wie will man die Russische Kriegserklärung gegen die gesamte UN-Welt anders verstehen als einen Irrtum Putins, es mit der ganzen Welt militärisch aufnehmen zu wollen, obschon die Sowjet-Militärmacht es noch mit Afghanistan nicht konnte?

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


EILMELDUNG +++ Russen Militarismus + Deutsch Verbessert + Köln Brauchtum am 28. Februar 2022

Februar 28, 2022

am Montag, den 28. Februar 2022

Lichtgeschwindigkeit 10398

.

Zuginsfeld

.

Mir geht es um Nüchternheit und Intelligenz zur Kommunikation.

Als deutscher Wahlbürger und Berufssoziologe möchte ich meine Kurzwürdigung der akuten Kriegssituation, nach dem Russenangriff am 24. Februar 2022, jetzt am 28. Februar, zwischen Russen und Ukrainern und der angesprochenen Staaten und der westlichen Staatenbünde darlegen – das betrifft alle drei Schwerpunkte,

der Russen,

der Deutschen,

das Brauchtum des Karnevals in Köln:

.

EILMELDUNG +++:

(Ich weise nur anspielend darauf hin, wie willkürlich unsere deutsche Lügenpresse das Wort EILMELDUNG einsetzt, z. B. nicht, wenn Russland die Ukraine angreift, aber, wenn Wolfsburg nicht aus der Fußball-Bundesliga absteigt; die deutsche Kulturindustrie macht maßlose Sprachspiele ihrer Lügenpropaganda).

Die Kriegslage hat sich seit dem 24. Februar 2022 ganz entscheidend verändert.

Ukraine ist unter Präsident Selenskyj und Bürgermeister Klitschko gegen die immense Zerstörung durch die Russen und zu grenzenlosen Menschenopfern auf den russischen Krieg angetreten.

Ukraine will sich nicht Putins überwältigender Anmaßung ergeben. Jetzt schlägt Russland mit aller Kraft zu.

Eine Verhandlung wird unter Einschluss der unvereinbarbaren Wertvorstellungen kaum mehr als propagandistische Kosmetik ergeben können.

Ich vertrat hier am 24. Februar die unverzügliche Unterwerfung. Weil ich Opfer und Schäden unangemessen finde, die inzwischen bereits angerichtet worden sind. Nun – es kommt anders:

Putin hat den Horizont des Angriffkriegs ausdrücklich erweitert und auch auf die europäischen Nato- und EU-Staaten ausgeweitet, besonders gegen Parteien auf Seiten der Ukraine, gegen Russland. Er hat die Militärverteidigungseinrichtungen der Nato in den neuen Natostaaten (ehemalig sowjetischer Machtbereich) aufgefordert, auf den Stand von 1997 „abzurüsten“.

Deutschland hat jetzt Russland und Putin auf die Kriegshandlungen und die unverlässlichen Propagandaaussagen VERSTANDEN. Deutschland versteht jetzt die harten Geschehnisse und erklärte gestern, die „blanke“ Bundeswehr mit 100 Milliarden Euro auf die eigene militärische Streitfähigkeit und dem Verteidigungsauftrag gemäß der geltenden deutschen Verfassung zu verbessern und neu zu denken. Deutschland möchte einen rechtsstaatlichen Frieden zwischen souveränen Staaten und eine freiere Welt erreichen.

Kölner Rosenmontag 2022 wurde als pauschale zivile UKRAINE-SOLIDARITÄTS-WANDERUNG, anstatt ROSENMONTAG-FESTZUG, unternommen, und hat damit der neuen Lage eine massensoziale weitöffentliche Handlung angeknüpft. Das erhöht das Denkvermögen der Leute in Deutschland.

.

Russen Militarismus

Die russische Militärmacht unter Staatspräsident PUTIN hat am 24. Februar 2022 unvermittelt begonnen, die gesamte UKRAINE unter militärische Gewalt zu setzen. Ziel der Russen ist, die derzeitige ukrainische Verfassung und Staatsführung zu beseitigen. Nun hat Russland das ausgesprochene „Blitzkrieg-Ziel“ nicht verwirklichen können. Denn die Ukraine hat unter der Führung des jungen Präsidenten Wolodimir Selenskyj sich für die verlustreiche ukrainische Selbstverteidigung entschieden. Ukraine scheint den Blitzkrieg, der aus allen Himmelsrichtungen angezettelt wird, momentan mit eigener Streitkraft aufhalten zu wollen und opfervoll zu können.

Putin hat sich unter Rundumversicherung, einvernehmlich mit der eigenen Nomenklatura sowie der russischen Armee und von Belarus-Präservativ Lukaschenko und Belarus-Militär, zu diesem Angriffskrieg neuerlich öffentlich erklärt. Putin hat eine verschärfte russische Streitbereitschaft angesagt.

Putin verlässt sich dabei auf die vollkommene Desinformation der Öffentlichkeit in Russland und des russischen Volkes und der eigenen Soldaten.

.

.

Deutsch Vermessenheit.

Seit im Jahr 2009 fortlaufend täglich LICHTGESCHWINDIKEIT von Dietmar Moews verfasst und publiziert wird (Youtube dietmarmoews; wordPress Dietmar Moews’S Blog) wurde auf die eklatante geo-politische Situation nach 1945 hingewiesen:

1. Deutschland ist nicht völkerrechtlich souverän, sondern den USA – von 1945 her – völkerrechtlich unterworfen.

2. Deutschland hat seit etwa 30 Jahren – also schon unter Bundeskanzler Kohl – den Verfassungsauftrag der deutschen Landesverteidigung extrem gebrochen. Die Deutsche Bundeswehr ist materiell und personell heute nicht mal im Stande, gegen einen harten Militärangreifer sich selbst zu verteidigen.

3. Deutschland hat seit 1945 die kollektive Nazi-Deutschland-Schuld erkannt und aus dem Selbstbild der Schuldigkeit versucht, eine angemessen kommunikative Staatsgemeinschaft mit anderen zu entwickeln. Das bedeutet, auch in der Kriegslage der angreifenden Russen gelten aus deutscher Sicht weiterhin Friedensziele, Ausgleich und verlässliche Kommunikation – natürlich deutsche Selbstverteidigung.

4. Schlagworte wie SANKTIONEN, BETRAFUNG verbieten sich, wenn man die ersten drei Punkte verstanden hat. Die Deutschen sollten, außer ganz still zu werden und an den deutschen Größenwahn unter Kaiser Wilhelm und unter Hitler zu erinnern und nachzudenken, in engster Gemeinschaft mit den deutschen Partnern akut handeln und entscheiden. Deutschland ist heute 2022 nicht im Stande irgendeinem Kriegsmilitarismus zu drohen. Aber Deutschland kann sich der Verteidigung der Friedens- und Freiheitswerte fügen und hierfür den Kampf der Ukraine gegen die russische Zerstörung unterstützen.

.

Neu ist, dass Deutschland heute nicht länger anmaßend und vermessen so tut, als könne Deutschland die Ukraine parteiisch gegen Russlands Kriegsschlag schützen bzw. den russischen Feldzug zur Vernichtung der Ukraine stoppen. Aber Deutschland trägt weiterhin “HITLERKOSTEN”. Deutsche Geldbezahlungen und Waffenlieferungen folgen nunmehr aus der akuten neuen Entwicklung.

Deutsche Informatiker des CCC haben inzwischen aufgerufen, die laufenden IT-CYBER-WAR-Fähigkeiten der Russen durch Unterstützung deutscher IT-Empfindlichen Akteure abzuwehren. Hierzu gibt es durchaus auch deutsche „Hacker“ im Dunstkreis des Chaos Computer Clubs, die erhebliche IT-System-Absicherungen anbieten können.

.

Jacques Offenbach, Komponist

Köln Brauchtum

In Köln wie im katholischen Rheinland werden alljährliche Brauchtumszyklen durchlebt und gepflegt – Folklore, Küchengedichte und Pöbeleien bis hin zu anonymen, Maskenspiele, Kostümierung, Wahrheiten und an der untersten Grenze SAUFEN und SINGEN – wird zugespitzt an Weiberfasnacht, Rosenmontag (Bürgermeisterin Reker: soll gestoppt werden) und Straßenkarneval als unterschwelliges Kulturleben gemacht bzw. gerne mitgemacht. Tausende aus ganz Deutschland kommen zum Kölner Karneval.

Heute haben die Kölner, angeführt von der Bürgermeisterin Reker und der Dumont-Tageszeitung, dem Kölner Stadtanzeiger, zu einer UKRAINE-SOLIDARITÄTS-KUNDGEBUNG am Clodwig-Platz in der Südstadt aufgerufen. Anschließend haben angeblich etwa 250 000 Menschen einen Zufuß-Umzug (ohne Gesang und ohne Kamelle) durch die Kölner Bezirke gegangen, angeführt von einem PUTIN-Ächtungs-Motivwagen mit symbolisch aufgespießter Friedenstaube und viele haben Blau-Gelbe-Ukraine-Symbole gezeigt.

.

Zuginsfeld, Bilderzyklus zur Ächtung des Krieges und der Gesellschaft, die den Krieg hervorbringt

.

Dietmar Moews meint:

Mir scheint nunmehr nach der sogenannten 180Grad-Wendung in der Militärpolitik Deutschlands, eine Regierungspersonnage mit der Bundestagswahl 2021 zustande gekommen ist, die eine hoffnungsvolle Neupolitik zu ermöglichen scheint.

Mir scheint der Deutsche Robert Habeck ganz besonders leistungsfähig in seine Regierungsaufgaben hineinzugehen und dabei exquisite Stellungnahmen und Informationskraft zu bringen.

Weiter wünsche ich: Deutschland! gebt Ruhe! Scholz, sei still und verwalte das Überleben der Deutschen so gut du kannst. Bleibt bei den Tatsachen und spart Euch bitte propagandistischen Schönreden. Denn mit BlaBla haben wir Deutschen inzwischen eine viel zu große Basisdistanz zwischen Regierungs-Dienstklasse und Wahlbürgern und allen anderen Leuten im Land produziert. Das muss sofort aufhören (CORONA-Lauterbach sollte mal eine Mundbinde umschnallen!)

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Der Russe Putin hoch zu Rosse, voller Risse

August 13, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10264

am Freitag, den 13. August 2021

.

 - featured image

.

Am 13. August jährt sich der Ostberliner Mauerbau zur Einzäunung von Westberlin – allerdings unter dem Vier-Mächte-Status, wonach auch die Westalliierten USA, Großbritannien und Frankreich Rechtsanspruch auf freien Zugang nach der russisch besetzten Zone und Ostberlin hatten.

60 Jahre sind vergangen – Mauer, Wachtürme, Stacheldraht, Minen, Selbstschussanlagen, Abgrenzungen, der Todesstreifen wurden abgerissen, die Soldaten und Polizisten wechselten die Uniformen, jedoch nicht den kaiserlich-preußisch-hitleristischen Staatsdiener-Stil.

Der russische Staatschef Putin hat heute keine besondere Grußadresse an die Deutschen versendet, um die an die Befreiung von 1945, die Befreiung von 1989 noch weitere Befreiungsgrüße zu wünschen. Da sitzt der Russe hoch zu Rosse und erzeugt Risse:

Wieso man Donald Trump in russische Privatkreditschulden gebracht und ihn erpressbar gemacht hat, ist einsichtig, besonders wenn Trump Präsident wäre. Deshalb werden diese Kredite auch nicht platzen, solange Hoffnung besteht, dass Trump und die Republikaner weiter auf russischem Ticket segeln.

Dietmar Moews meint: Mir scheint auf der Hand zu liegen, dass den Russen, bei aller Übelkeit den Revolutionären von Oben, Gorbatschov und Jeltzin erheblich viel verdanken. Besonders die Personalentscheidung Jeltzins für Putin hat den Russen ermöglicht den Absturz der UDSSR, des Warschauer Pakts und aller innenpolitischen Defizite, in etwa abzufangen, indem Putin eine sehr komisch bürokratisch-kapitalistische Wirtschaftsform für Privatunternehmer öffnete.

Anders gesagt: Es hätte anstelle von Putin sehr viel schlechtere Personalentscheidungen in Moskau geben können. Alte Militärs stehen dafür immer bereit, einen stalinistischen Polizeistaat zu führen – wie es heute in Weißrussland nicht anders läuft.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Tiefer Staat und flache Leute in Neue Sinnlichkeit 73

Januar 3, 2020

Lichtgeschwindigkeit 9881

am Samstag, den 4. Januar 2020

.

.

Mit der Hilfserklärung „die da Oben“, „Big Brother“, „das Großkapital“, „Verschwörung gegen die Machtlosen“, „tiefer Staat“ – geht in der Gesellschaft die Idee um, die – immer, wenn man Politik nicht versteht als Verdächtigung aufkommt – dahinter stecke der tiefe Staat, der Staat im Staat, eine klandestine Obermacht.

.

„Deep State“ (kommt angeblich aus der modernen türkischen Politikgeschichte) – der „derin devlet“, tiefe Staat, setze immer alles durch.

.

Hierzu die Darstellung von Dietmar Moews, die vorstellt, dass es einen allgegenwärtigen, allmächtigen tiefen Staat nur als Vorstellung der flachen Leute geben kann:

.

>

Klare Staatsmacht oder „tiefer Staat“

von Dietmar Moews

.

Aus der Leichtathletik kennen wir den Tiefstart aus Startblöcken für die kurzen Sprint-strecken und auch den fliegenden Start, etwa bei den Staffelläufen. Mein Sportverständ-nis macht Sport an sich zu einer unglaublich schönen sozialen Sache, weil immer das eigene poetische Vermögen wie auch die allgemeingültige Regel als Nachahmung sinnfällig anerkannt und Mimesis grundsozial sind.

.

Hier möchte ich allerdings dem Untertitel „Blätter für flache Menschen im tiefen Staat“ als aktuelles Zeitproblem und als empirisch-soziologisches Thema versuchen, etwas neue Sinnlichkeit näher zu bringen. Also, für flache Menschen im tiefen Staat – so lautet meine hypothetische Fragestellung. Es ist keine Verurteilung der Menschen und auch keine Verabscheuung unserer anthropologischen Eitelkeit bzw. kein Zeichen dafür, verirrte Selbstbilder mehr zu mögen, als nüchterne Selbsterkenntnis:

.

Vorab als Exposition und Pro-Argumente zu flachen Menschen und tiefem Staat:

.

EXIT ALS VERSCHWÖRUNG?

.

Gegenwärtig seit vielen Jahren eigentlich schon seitdem ein auszuprägendes EUROPA von einer frohen Hoffnung zu einem unwürdigen Hängemattenspiel wurde (alle wollen drin liegen – aber wer hält?). Werden wir ganz praktisch und konkret, beinahe täglich, mit dem EXIT-Verfahren beschäftigt, mit dem gewählte Stellvertreter des Vereinigten Königreichs Großbritannien und nichtgewählte Unterhändler des Rats der Europäischen Union in Brüssel, den geltenden Regularien verpflichtet, einen Alles umfassenden Verkehrsvertrag miteinander aushandeln und abschließen. EU und GB sind beide dem Austrittsmodus verpflichtet. Das ausgetretene selbständige Land tritt gegenüber den 27 EU-Vollmitgliedstaaten, in zukünftige Abgrenzungen und Verkehrsformen ein. Nach dem Artikel 50, der den Austritt eines Mitgliedsstaats aus der EU regelt, müssen alle Verkehrsbeziehungen vollständig vor dem Selbständigkeitsdatum vertraglich vereinbart sein. Ansonsten gibt es keine Teilkautelen, sondern es folgt Vertragslosigkeit der EU 27 und GB. Es gilt dann das allgemeine Völkerrecht, die WTO usw. Ohne „komfortableren Modus, ähnlich der EU-binnenstaatlichen Regelungskultur und den Möglichkeiten zu neuen Aushandlungen (z. B. Warenverkehr, Produktnormen, Reiseverkehr, Aufenthalts- und Erwerbsrecht usw. wird es für Britannien zunächst gegenüber der EU kostspielig.

Ich strapaziere diesen EXIT deshalb, weil man mit einer Erklärungshypothese, die hier fokussiert werden soll – nämlich Verschwörung des tiefen Staats – nicht an die wirklichen Geschehnisse herankommen kann: Kurz, gäbe es einen „tiefen Staat“, der eigensinnige politische Ziele durchsetzt, der die Allgemeinheit und konkrete Wert-Ergebnisse freier demokratischer Wahlen einfach ignorieren und brechen kann, müsste es ja spürbar sein, welcher Regie beim angängigen britischen EXIT-Verfahren hier gefolgt würde. Will eine tätige „Verschwörung“, geradezu gottesmächtig, nun den EXIT? oder will dieser „tiefe Staat“ ein kompliziertes REMAIN Großbritanniens in der Europäischen Union? Egal was dann daraus wurde und noch werden wird, die Frage: Was will die EU in diesem EXIT-Verfahren, nebst §50? Folgt etwa die EU einem „tiefen Staat“ einer „internationalen Finanzmafia“, die sich von entweder EXIT oder REMAIN oder Verfahrens-Verschleppung samt Frustration, um dadurch Vorteile herbeizuverschwören? (Artikel 50, (5) Ein Staat, der aus der Union ausgetreten ist und erneut Mitglied werden möchte, muss dies nach dem Verfahren des Artikels 49 beantragen.“ )

.

VERSCHWÖRUNGS-DETERMINATION

.

Des Weiteren – der Begriff „tiefer Staat“ hat den konkreten historischen Ursprung in der Türkei der 1970er Jahre, wo es unter anderem zwei durchgreifende Militärputsche gab: Der Begriff Tiefer Staat (türkisch: derin devlet) wird in der Türkei in der Bedeutung von Staat im Staate verwendet. Er deutet auf eine im Verlauf mehrerer Jahrzehnte gewachsene konspirative Verflechtung von Militär, Geheimdiensten, Politik, Justiz, Verwaltung, Rechtsextremismus und organisiertem Verbrechen (insbesondere Killerkommandos) hin.

Nimmt man die Tatsachen der modernen türkischen Politikgeschichte, um einen Tiefen Staat deduktiv auf andere weltpolitische Emergate zu beziehen, werden bei sorgfältiger Feststellung der jeweils regionalen und nationalen Tatsachen schwerlich synergetische Schlüsselprozesse erkennbar, die eine totalitäre globale Herrschaftshierarchie nachweisen könnte. Dagegen stehen die vielfältigen sozio-kulturellen Wirkkräfte, die nachweisliche Traditionen, Abhängigkeiten und Veränderlichkeiten als „tiefer Staat“ überspielen könnten.

Ob Weltfinanz, ob Militärpotenziale, ob religiöse Beharrungen, ob Sprachfamilien, ob rassistische Morphologie, ob geografische und klimatische Bedingungen, ob willkürliche politische Zielsysteme – die Diversität des Seinsschlüssels ist stets überdeterminiert anstatt monokausal konkrete Wertsetzungen durchzusetzen.

.

SIND DIE MÄCHTIGEN DENN EINIG

.

Betrachtet man herausragende Machtträger unserer Tage, stets, wenn explizite Innovationsprojektionen ausgebracht werden, z. B. von einem der heutigen Autokraten (z. B. Xi Jinping, Putin, Trump, Erdogan) die durchaus entscheidungsmächtig strukturell angegangen werden lässt sich ein „tiefer Verschwörungs- Staat“ auch nicht bestätigen. Es entstehen zwar stets hinkende Systemänderungen und sozio-politische Verwerfungen und Dysfunktionen. Doch lassen sich die nicht als Zielsystem eines „tiefen Staates“ ansehen. Heutige politische Willkür funktioniert keineswegs als ein geschichtsmächtiger „tiefer Staat“ – solange nicht totalitäre Waffengewalt gegen die Menschen angewendet wird. Zweifellos werden in Kontroversen Interessen mit Übermacht hemmungslos der Mehrheitsdemokratie vorgesetzt, oft ohne viel propagandistisches Weichklopfen. Doch die Sprachregelung als Ursache-Wirkung-Willensverwirklichung ist Wackelpudding.

.

Die Verschwörungstheoretiker eines „tiefen Staats“ argumentieren geradezu pauschal internationalistisch-globalistisch. Das ist der Glaube an die Übermacht einer Weltfinanzmacht. Die proaktiven Argumente für konkrete Konfliktfälle, die man als Verschwörung ansieht, sind dann meist national bzw. auch regional, nicht „tiefer Staat“ als WELTVERSCHWÖRUNG, sondern lediglich Konflikt mit übernationalen Fremdinteressen.

.

GLADIO NA UND

.

Bekannt sind die Entdeckungen der italienischen Geheim-Militärmacht GLADIO – doch empirisch hatte GLADIO keine tatsächlichen Funktionen zur Durchsetzung konkreter Verschwörungsziele. GLADIO als untergrundmilitärische Tatsache mag als Drohpotenzial die europäische Politik mitbeeinflusst haben – aber wie und was?Oligarchie in Moralschulden beweist nicht Geld als Totalübermacht. Bekannt sind empirische Tabellen mit den weltweit 11 Multi-Billionären und deren Weltfinanz-Spielräume, beliebig überall einwirken zu können. Daher stellt man sich dann alle Tausende Milliardäre sowie alle Millionärs-Interessenten am internationalen und schließlich nationalen Kapital- und Profitspiel vor, die hierarchisch top-down wie Engel das Gewünschte bringen. Alle machen „freiwillig“ von unten nach oben mit.

Hierzu werde also soziale Funktionen im „tiefen Staat“ angenommen und als quasi-Verschwörung verstanden, die verlässlich von der anthropologischen Grundstruktur ausgehen, die wir als „Undank und Eigennutz“ (Knigge 1793) kennen, die wir heute als Überlebensschlauheit allgemein dulden. Ist das Gottglaube? – ist das Tiefenpsychologie?

.

VERKOMMENE STAATSSCHRANZEN

.

CDU-Schäuble ließ NSU-Akten für 120 Jahre sperren. Ein unabweisbares Argument ist das vielfältige Spiel von staatlich finanzierten Geheimdiensten, deren „State of the Art“ darin besteht, mittels Subversion, kriminellen Machenschaften und einem auf Leben und Tod keine Rücksicht nehmendes V-Mann-System, das nach dem Sechs-Augen-Prinzip selbst der eigenen Führung keine volle Auskunft berichtet und nur sehr beschränkt überhaupt protokolliert und dokumentiert, was in den niedersten Sozialstrukturen jenseits jeder Menschlichkeit angestellt wird. So geschehen geradezu komische öffentliche Situationen, bei denen Kriminelle, Politische, Irre, Fremdagitatoren, Agents Provocateurs sowie Polizei, Kriminalpolizei und Soko-Ermittler durcheinander agieren, ohne Koordinierung und sogar oft ohne voneinander zu wissen. Erkenntnismaterial, das aus Ermittlungen bei Staatsanwälten landet, kann dann durchaus auf Dienstanweisung hin unter den Tisch fallen. Kurz – es gibt ein Gesetz, das den Staat zur offenen Information, zur amtlichen Dokumentation und Transparenz verpflichtet – und es gibt, wie überall, die Sonderfälle. So können also staatliche Dokumente und Archive der politischen Öffentlichkeit vorenthalten werden. Oft werden dauerhaft 20 oder 30 Jahre, bis nach dem Tod von beteiligten Geschichtspersonen, Archive gesperrt. Wer hört, dass die vielen Aussage-Zeugensperren, Schwärzungen und fehlende Aktenstücke der NSU-Ermittlungsakten nicht geklärt werden, nicht der Wissenschaft offen stehen, sondern auf 120 Jahre im Tiefbunker bleiben, der kann nicht anders, als unseren Staat als Vertuscher der staatlichen Wirkung und Mitwirkung am gesamten NSU-Komplex und den über 100 unaufgeklärten Morden an Ausländern in Deutschland, einschließlich dem diffamierenden SLOGAN „die zehn „Dönermorde“ und „das Zwickauer NSU-Trio“, zu empfinden.

.

All die vorstehenden Verwertungsbedenken wiegen schwer. Einen „tiefen Staat“ zeigen sie nicht. Genau genommen findet sich keine lückenlose zwangsläufige Zielsystemorientierung und Zielverwirklichung, um von „tiefem Staat“ sprechen zu können, den man politisch reformieren oder justieren könnte. Was wir sagen können, ja sagen müssen, ist die ganz egozentrische Erleichterungs-Sozialität, durchgängig auf eigenen Vorteile zu sehen, Undank und Eigennutz blind zu wahren und Verantwortung und konkret anhängende Fehler abzustreiten, zu vertuschen oder anderen anzuhängen. Dabei sind der Schwarze Peter, Sündenbock, stereotypes Mobbing, die vorhersehbaren „Untiefen“.<

.

Erstveröffentlichung in Neue Sinnlichkeit 73, November 2019; Köln 2019

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein