Corona-Politik als Endemie-Ideologie zum Thomas-Theorem

August 28, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10278

am Samstag, den 28. August 2021

.

.

Das Thomas-Theorem formuliert die Abhängigkeit des Verhaltens von der Situation, also der Situationsdefinition aufgrund der Aufklärung des Erkenntnisstandes in einer Kommunikation:

Anstatt Non-Covid herbeizuisolieren, wird der Öffentlichkeit weiß gemacht, CORONA sei ein VIRUS mit dem man nunmehr in Zukunft endemisch leben müsse.

Dieses verrät die MERKEL-REGIERUNG täglich durch die Desinformation. Damit kann gar keine wissenschaftliche gestützte Situationserkenntnis in der Öffentlichkeit entstehen. Propaganda durch Irreführung!

Schlüsselpunkt in der CORONA-Misere ist das staatspolitische Regiment durch konkrete Eingriffe und Verhaltensmaßgaben.

Dabei hat der deutsche Staat in der üblen Tradition der „falschen Propheten“, also der irreführenden und nichtaufklärenden Staats-Propaganda, in das gesellschaftliche Leben entscheidend restriktiv eingegriffen. Ich spreche hier aber nicht verfassungswidrige Freiheitsmodifizierungen, wie das Demonstrationsrecht oder die Meinungsfreiheit, sondern hier jetzt von der skandalösen Pflichtverletzung, die der Staat durch Unterlassung der wissenschaftlich gestützten Fachinformation, Aufklärung der Bürger und Organisierung einer zulänglichen öffentlichen Kommunikation, damit die Bürger Orientierung haben sollen, sich den Anpassungszwängen an die CORONA-Seuche auch sozial-psychologisch eher anpassen zu können.

Ich sage nur: staatliche Gerüchte über Freiheit durch Impfen mit nicht gesicherten Impfmethoden – ohne Tests der Impflinge auf deren individuellen Abwehrkörper-Status. Ebenso irre ist das staatliche Verlangen der völligen Auflösung des Datenschutzes durch angebliche Corona-Apps und Millionen für das Luca-App-Tracking, wozu Dietmar Moews bereits im April 2020 mithilfe einer soziologisch-empirischen Analyse nachweisen konnte, dass das TRACKING aufgrund eines ULYSSES-Problems überhaupt nicht funktionieren kann: Es entstehen derart exponentiell überbordende Kontaktfälle der Infizierten, dass es unmöglich ist, diese zu tracken, bevor sie nicht eigens weiter in unzählige Sozialkontakte infiziert haben.

.

Das Thomas-Theorem formuliert eine Grundannahme der Soziologie: die Abhängigkeit des Verhaltens von der Situationsdefinition.

Diese sozialpsychologische These wird auf die amerikanischen Soziologen Dorothy Swaine Thomas (1899-1977) und William Isaac Thomas (1863-1947) zurückgeführt: “If men define situations as real, they are real in their consequences” „Wenn die Menschen Situationen als wirklich definieren, sind sie in ihren Konsequenzen wirklich“

.

Als solches berühmt wurde das Theorem erst 10 Jahre nach seinem Erscheinen durch Robert K. Mertons bekanntes Soziologie-Lehrbuch Social Theory and Social Structure aus dem Jahr 1938, und Merton war es auch, der es, über das zugängliche Material dazu verfügend, als Fallbeispiel einer wissenschaftssoziologischen Analyse auswählte.

Dabei war William I. Thomas‘ und Dorothy S. Thomas‘ The Child in America: Behavior Problems and Programs, in dem das Theorem erstmals auftaucht, nach seinem Erscheinen 1928 durchaus in führenden Fachzeitschriften wie American Journal of Sociology  (Universität Chicago), Social Forces (North Carolina state University) und Sociology nd Social Research (University of Southern California) besprochen worden, ohne jedoch darin von dem Theorem Notiz zu nehmen.

.

Dietmar Moews meint: Man muss nicht Soziologe sein, um zu wissen, Falschinformation, jede Fehlberatung, jeder Irrtum, jede Desorientierung nicht zur Wertverwirklichung führen können, sondern zum Irrlauf – wer falschen Wegweisern folgt, verfehlt das Ziel: Nicht alle Wege führen nach Rom.

Die deutsche Wirtschaft verlangt die Endemiepolitik, weil sie falsch über die Möglichkeit informiert ist, mit NON-COVID viel besser wirtschaften zu können.

Das THOMAS-THEOREM wird rechtsstaatlich relevant grob verletzt. Man kann nur hoffen, dass diese Lügenbagage am 26. September von den

Wahlberechtigten zur Bundestagswahl 2021 abgewählt werden wird.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


CDU Armin Laschet SPD Impfungen ohne Antikörper-Test

August 25, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10274

am Mittwoch, den 25. August 2021

.

CDU Armin Laschet SPD Impfungen ohne Antikörper-Test - featured image

.

Wie unverantwortlich will der Flutmanager und Braunkohle-Dörfer-Verwastierer CDU Armin Laschet noch erzählen, er, CDU-Laschet, könne Kanzler?

Hat der Mann schon mal was von CORONA gehört?

Hat Armin Laschet schon mal etwas von Anti-Körper-Test gehört?

.

Dietmar Moews meint: Ich kann es nicht mehr sehen! Deutsche wählen die Lügenkönige*innen: BOOSTER-Impfung ohne Anti-Körper-Test – was soll das?

Nur wenn ich lache sticht’s.

Nach eineinhalb Jahren Corona-Befall in Deutschland müsste uns die Wissenschaft im Staatsdienst erklären, dass jeder Mensch einen individuellen körperlichen Status hat: Jeder ist verschieden für Virus-Übertragung und Virus-Abwehr individuell beschaffen. Jeder reagiert auf die Impfung verschieden. Jeder hat seine löchrige Immunität, jeder seine Anti-Körper.

Das bedeutet, wenn geimpft werden soll, wäre die gleiche Dosierung für jeden Impfling nicht ausreichend individuell angepasst.

Vor einer Impfung müsste man also mittels eines Anti-Körper-Test feststellen, ob und wie dessen Anti-Körper-Status konkret ist. Man muss doch wissen, dass es Millionen CORONA-Infizierte gab, die davon gar nichts wissen, aber deren Immunsystem Anti-Körper gebildet hat. Auf einen hohen Anti-Körper-Zustand noch zusätzlich Booster-Drittimpfung zu setzen ist keine seriöse Anwendung.

Wieso will Kanzler-CDU-Kandidat ARMIN LASCHET noch nie etwas von Anti-Körper-Test gehört haben? Wieso sollen „Vollgeimpfte und Geheilte“ als „2G

frei sein von Verhaltensbeschränkungen in der Öffentlichkeit? – man weiß doch nicht, ob ein „Vollgeimpfter oder Geheilter“ nicht akut neu infiziert ist und mit seinen Ärosolen die Atemluft „verpestet“?

Eigentlich dürften nur akut Getestete in eine freiere Verhaltensweise gelassen werden. Aber ob ein negativ Getesteter Impfling Anti-Körper-Abwehr und Immunität haben mag, verhindert nicht seine Infektions-Bereitschaft für CORONA-VIREN und nicht, dass er CORONA überträgt.

Was ist also mit Antikörper-Test vor jeder eventuellen Impfung?

Ich sehe den Schleswig-Holstein-Ministerpräsident DANIEL GÜNTHER, der ohne Argumente eine NON-COVID-Strategie ablehnt.

Wieso fordert der freie Bahn und nicht Anti-Körper-Test? Wer will diese CDU- Leute wählen? um erneut eine CDU/CSU/SPD-Regierungskoalition mehrheitsfähig zu machen? soll die Merkel-Absturzpolitik über Billionenschulden fortgesetzt werden?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Friedrich Merz großmäuliges Lockdown-Gerede

August 10, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10262

am Dienstag, den 10. August 2021

.

.

gmx.de zitiert dpa, am 10. August 2021:

Der internationale Großkapital-Manager Friedrich Merz tönt über CORONA-POLITIK, anstatt seriös dem ökonomischen Argument zu folgen:

Long-Covid ist teuer – Non-Covid ist viel billiger und würde viel Leid vermeiden. Man müsste lediglich drei Wochen kontrollierten Lockdown organisieren.

.

Man kann nur mit dem Kopf schütteln, dass der rechte Merz, der noch von der CDU gegen Laschet abgedrängt worden war, jetzt wie ein Scharfmacher massenmedial verbreitet wird und dabei als WIRTSCHAFTSPOLITIKER bezeichnet wird. Welch eine Misswirtschaft vertritt denn Merz?

gmx schreibt also heute hetzerisch: „In der Debatte um die künftige Corona-Strategie fordert der CDU-Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz den Verzicht auf einen weiteren Lockdown auch bei steigenden Infektionszahlen im Herbst. „Es darf keinen weiteren Lockdown geben“, sagte Merz der Deutschen Presse-Agentur vor Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten am Dienstag.

Es gebe „keinen Grund für erneute Schließungen von Schulen und Geschäften, denn der Inzidenzwert hat wegen den Fortschritten beim Impfen keine Aussagekraft mehr“. Auch eine Überlastung der Intensivstationen sei dank der Impfungen sehr unwahrscheinlich geworden. „Für Geimpfte, Genesene und Getestete muss deshalb auch im Herbst bei höheren Inzidenzen ein normales Leben möglich sein.“

Merz appellierte zugleich an die Bundesbürger, sich impfen zu lassen, und begrüßte Pläne, das Angebot kostenloser Corona-Tests im Herbst auslaufen zu lassen. Der Corona-Kurs für den Herbst ist am Dienstag ein Thema von Beratungen von Bund und Ländern.

.

Betroffene und Mediziner setzen sich für eine bessere Versorgung von Menschen mit dem neuen Krankheitsbild Long COVID ein. So fordert die Betroffenen-Initiative Long COVID Deutschland in einer Online-Petition die Bundesregierung dazu auf, in allen Regionen die Einrichtung fächerübergreifender Ambulanzen zu fördern. In Großbritannien und den USA seien auf Regierungsebene bereits derartige Initiativen zu Long COVID gestartet worden. Die Petition unterschrieben bereits mehr als 50.000 Menschen.

Von Long COVID spricht man, wenn nach einer überstandenen Infektion neue Symptome hinzukommen oder diese länger als vier Wochen bestehen. Nach ersten Studien sind mindestens zehn Prozent der Corona-Infizierten von Langzeitfolgen betroffen – das wären allein in Deutschland mehr als 300.000 Menschen seit Beginn der Pandemie.

Das postvirale Fatigue-Syndrom – eine lähmende Müdigkeit und fehlende Belastbarkeit – gehört zu den häufigsten Folgen. Es gibt Dutzende Langzeit-Beschwerden, die etwa Atmung, Psyche, Konzentrationsfähigkeit oder Gedächtnis betreffen. „Bei diesen Krank-Genesenen muss genau hingeschaut werden, wo der Schwerpunkt der Beschwerden liegt“, sagte Christof Lawall, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation (Degemed). Die Menschen müssten zügig die passende Hilfe bekommen. Darauf sei das Versorgungssystem noch nicht vorbereitet.

Inzwischen haben einige Rehabilitations-Kliniken fächerübergreifende Angebote für Long-COVID-Patienten entwickelt. Im niedersächsischen Reha-Klinikum Bad Rothenfelde der Deutschen Rentenversicherung zum Beispiel wurden seit April 2020 bisher gut 130 Long-COVID-Betroffene behandelt.

.

Dietmar Moews meint: Nur Voll-Lockdown kann helfen.

Ich habe über zehn Jahre lang täglich, Tag für Tag ohne Unterbrechung, die internationale Medienlage mit Youtube-Videos in LICHTGESCHWINDIGKEIT referiert und kritisiert.

Mir kommt Friedrich Merz vor wie ein Pausenclown. Es ist mit nicht vorstellbar, dass der katholische Flügel der CDU-Hardcor-Kapitalisten wirklich die deutschen Wähler beeindrucken kann, wenn es am 26. September 2021 mit einer neuen Bundestagszusammensetzung in die CORONA-ZUKUNFT geht.

Was redet da Merz über die 3 G’s – geimpft, geheilt, getestet? – die sind also immun?

Gegen Corona gibt es derzeit keine Immunität und keineswegs eine Herdenimmunität, weil der Impfschutz völlig unsicher und volatil ist. Man wundert sich über vollmundiges Gemaule der Merz-Folklore, wenn da von Immunität schwadroniert wird und gleichzeitig Impflinge als klug angesehen werden.

.

3 G ist gefährlich, weil es keine Immunität bieten kann. Aber Long-Covid sollte mal als Statistik der Geimpften in Israel und USA bekannt gegeben werden.

Dann ist nämlich das Leben vorbei und der Covid-19-Geheilte verreckt würdelos als eigener Schatten. Da zählen dann die Geheilten nicht als Inzidente und nicht als Todesfälle.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein