FDP Christian Lindner als Amateur-Minister – WARUM, WER WILL DAS?

November 3, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10337

am Mittwoch, 3. November 2021

.

FDP Christian Lindner als Amateur-Minister – WARUM, WER WILL DAS? - featured image

.

Dass nach der Bundestagswahl 2021 die rechnerischen Stimmanteile zur Koalitionsbildung zur Bundeskanzlerwahl und zur Regierungszusammensetzung geführt werden sollen, ist in der Bundesrepublik Deutschland bewährte Staatstradition. Auch wenn dadurch einerseits das durch die Parteien entkoppelte Stellvertretersystem, andererseits der nicht jedem Wähler so verständliche Föderalismus der grundgesetzlichen Zuständingkeitstrennungen zwischen Kommunen, Ländern und Bund sowie der verkrüppelte EU-Pseudo-Demokratismus, nicht das Gefühl erzeugen, dass der Wähler respektiert wird. Die empirische LÜGENPRESSE tut das verstärkende Zersetzungsgefühl täglich hinzu.

.

Seit Wochen organisieren die rechten StaMoKap-Massenmedien der deutschsprachigen Kulturindustrie das GEFÜHL: ein gewisser Christian Lindner, der der POOL-CASINO-KAPITAL-AGENTUR namens FDP vorsteht,

sei MINISTRABEL – LINDNER solle in der kommenden Bundesregierung BUNDESFINANZMINISTER werden. Das ist leere Propaganda.

.

Dabei wird völlig ignoriert, dass der LINDNER, außer Porschefahren, keine spezifischen Fachkenntnisse und keine Erfahrungen als Minister hat – nicht mal als Bürgermeister in einem Stadtrat oder als Dorf-Beisitzer. Es ist zwar scheinbar das RECHT des internationalen KAPITALFLUCHT-Gebildes, sich einen AGENTEN, eine AGENTUR und eine passgenaue Organisation für den geregelten deutschen Parlamentarismus, FDP, zu halten (die, wenn sie nicht Kapital-Klientel-Politik eindeutig verfolgt, sofort den Hahn gesperrt bekommt: NIX MIT GROSSPLAKATEN in den Wahlkämpfen). Aber dazu würde gehören, dass die LÜGENPRESSE diesen Komplott aufklären würde – doch die sind gekauft. Und die Staatlichen machen wie immer auf CANCEL-CULTURE: Anpassung.

LINDNER ist auch kein Vertreter unter dem SIGNET „jüngere Kräfte“, denn er ist nur altklug, aber nicht jung.

Nun bekommen wir täglich „LNDNER zum Finanzminister“-Propaganda IN DIE ALLGEMEINE ÖFFENTLICHE Wahrnehmung gepresst. Angebliche Umfragen, unter den deutschen Wählern nach der Bundestagswahl durchgeführt, ergäben ebenfalls, die Deutschen wünschen angeblich, dass LINDNER Finanzminister werden soll. Solche Umfrage-Bestellungen sind nicht belastbar.

.

Dietmar Moews meint: Ich vermute, dass LINDNER demnächst von den FDP-Geldgebern abgesetzt wird und eine CORONA-oder BABY-Pause einlegen wird.

.

LINDNERS geringen politikgeschichtlichen Kenntnisse zum LIBERALISMUS in der föderalen etatistischen deutschen Demokratie konnten bislang nicht dahin gelangen, dass wir Deutschen mit der FDP eine liberale Partei zur Wahl hätten (weshalb Ralf Dahrendorf bereits die FDP verlassen hatte).

.

Ich hoffe die künftige Bundesregierung erwählt sich einen Finanzminister mit größerer Intelligenz als Lindner, etwa HABECK, der die multilaterale Aufgabe, die bundesdeutschen Finanzen zu balancieren, fassen und verantwortungsvoll führen könnte. (Jeder zweite Steuerberater könnte das besser als Lindner). Die LINDNER-DEMOSKOPIE kann man zukünftig einsparen bzw. das Steuerrecht sollte solch Frevel-Demoskopie-Aktivitäten nicht weiter als absetzbare bzw. reguläre Betriebsausgaben anerkennen (Bundesrechnungshof hätte dagegen zu kontrollieren).

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Flaschenpost 36

Oktober 17, 2009

Flaschenpost 36

zu Lichtgeschwindigkeit 36, dem ungeschnittenen

Auswendigformat der täglichen Piratenankündigung

der Themen der täglichen Presseschau in

Lichtgeschwindigkeit von Dr. Dietmar Moews

im Alphons-Silbermann-Zentrum Berlin;

am Sa 17. Okt. 2009, Aufnahmezeit um 0.30 Uhr;

Piratenthema hier: Gargantuas Furz zur Bürgerrechtspartei.

Die Piraten warnten und kritisieren – die FDP mit Wortbruch

in die Regierungskoalition mit Merkel,

Themen

1. Chinesisch zur Frankfurter Buchmesse 2009:

FAZ-Titel-Vignette sowie Neue Sinnlichkeit 58:

kannst Du einen Computer reparieren?

2. 35, der Versuch den Take Lichtgeschwindigkeit 35

zu retten ist gescheitert. Die Tonprobleme sind

nicht gelöst – wir geben nicht auf.

3. Gargantuas Furz – aus Francois Rabelais:

Gargantua und Pantagruel, aus dem Jahr 1532/1974:

In grotesker Nachbildung der höfischen Epen um

König Artus zeugt der Zauberer Merlin zum Schutze

des Königs auf einem riesigen Ambos ein Riesenpaar

aus Walfischknochen, das mit Vergnügen zugleich

den künftigen Recken Gargantua zeugt. Auf einer

prächtigen Stute zieht die ungeschlachte Familie

riesenmäßig durch Frankreich, mit dem Schwanz

des gewaltigen Tieres einen ganzen Wald niedermähend

und zusammengetriebene Herden zur Mahlzeit verschlingend.

Schließlich gelangt Gargantua durch Merlins Hilfe

übers Meer zu König Artus, erschlägt dessen Feinde,

steckt ihren König und seine Feldherren in die

Hosentasche und erhält als Lohn einen neuen Anzug.

4. Gargantuas Riesenfurz erscholl am Freitag abend

von der Koalitionsverhandlung zur Regierungsbildung

zwischen den Unionsparteien und der FDP, die jetzt

als Lügner dasteht.

Ex-Bundesinnenminister Gerhard Baum steht als

FDP-Mitglied gegen diese Schwarz-Gelbe-Koalitionslage

vor dem Bundesverfassungsgericht.

BKA-Gesetz und Massendatenspeicherung – da

beginnt die Sinnlosigkeit jeglicher Diskussion

um Freiheit und Angst: habeas corpus!

Liberales Bürgerrecht und Umsicht in der IT-Revolution

lautet das Programm der Piratenpartei Deutschland

und betonte gerade in der Freiheit und Offenheit,

im Datenschutz und im Bewusstsein der Verantwortung

in der digitalen Revolution das rechtsstaatliche

Alleinstellungsmerkmal. Die FDP trat den Piraten

mit kecken Herabwürdigungen im Wahlkampf entgegen: die FDP

verbürge sich für den Datenschutz, für das Bürgerrecht

und würde in keinem Fall Kompromisse hinnehmen,

um mitregieren zu dürfen. Nun ist die FDP gekippt –

es war gelogen, wie

die Öffentlichkeit seit gestern abend weiß. Schäuble

hat seine Überwachungspolitik durchgesetzt. Alles,

was jetzt als Kompromiss zugunsten des Datenschutzes

hingestellt wird, bedeutet lediglich, dass Frau Leutheusser-

Schnarrenberger das Metier gewechselt hat und statt

Datenschutz ihre Aussichten auf ein Ministerium ins

Auge fasst. Das kommende Bundesverfassungsschutzurteil

darf nun als Zeitspiel abgewartet werden. Ahoi

Aufnahmezeit um 0.30 Uhr;

Produktion, Performance, Autor, Direktion: Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin: Piratencrew Berlin

&