Atombomben auf AKW in NZZ: Europas Erwachen in der Wirklichkeit

November 29, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10494

am Dienstag, den 29. November 2022

.

.

Wer den Lebenstanz des Künstlergelehrten Dietmar Moews nachempfinden möchte, welchen Takt, welches Tempo, welche Beschwingtheit hier in der Lichtgeschwindigkeit angehen, muss Höchstspannung, Ausdauer, Geduld und Resilienz anschauen, die von tiefer Überzeugung ein Leben bestimmen.

Seit Jahrzehnten bereits ruft Dietmar Moews bei den GRÜNEN, bei den PIRATEN, auf YOUTUBE in Lichtgeschwindigkeit und auf WordPress als Globus mit Vorgarten nach Geltung der Verfassung, nämlich, die Bundeswehr als Verteidigungseinrichtung aufzubauen und bereit zu halten.

Seit der Russen-Invasion in Ukraine hat nun die Stellvertreter-Bagage viele eigenen Fehler eingeräumt und ZEITENWENDE verkündet.

100 Milliarden zusätzlicher Staatsschulden wurden veranlasst.

Die russische Propaganda, die laut PUTIN auch Atomwaffeneinsatz als Kriegsmittel in Aussicht hält, spricht nun konkret von der Reklamation, die Dietmar Moews seit Jahren publiziert:

Die deutschen AKWs sind nicht verteidigbar, nicht gegen Sabotage, nicht gegen menschliches Versagen, noicht gegen Atombomben-tragende Drohnen.

.

Jetzt wird also erstmalig in einem wichtigen Tageszeitungs-Medium, Neue Zürcher Zeitung (NZZ), von dem deutschen Schickeria-Autoren Herfried Münkler rausgebracht:

NZZ vom 29. November 2022, Seite 14, Meinung & Debatte:

Europas Erwachen in der Wirklichkeit – mit seinem Angriffskrieg gegen die Ukraine hat Putin das europäische Ordnungsmodell des „Friedenschaffens mit immer weniger Waffen“ zerstört. Wir stehen am Anfang einer Phase der Remilitarisierung von Politik in Europa. Gastkommentar von Herfried Münkler:

Der Ruf nach der deutschen Führungsrolle in Europa ist in den letzten Monaten zunehmend lauter geworden … ein Führen von hinten, das man auch in der Vergangenheit schon in Europa praktiziert hat, ein Beobachten der Positionen der anderen, der Meinungsverschiedenheiten, ein Arbeiten an möglichen Kompromissen und die Bereitschaft, diese Kompromisse in erheblichem Umfang mitzufinanzieren … keine deutschen Alleingänge .. vor allem an der Frage der Waffenlieferungen.

Es geht freilich um mehr als bloss eine Veränderung des Führens in Europa. Es geht, nicht zuletzt unter dem Eindruck des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine, um einen Wandel der Vorstellung von der Ordnung Europas und letztlich der Welt… dass in Europa wirtschaftliche Macht die ausschlaggebende Rolle spielen werde und die Drohung mit oder der Gebrauch von militärischer Macht immer weiter in den Hintergrund treten werden…. Tatsächlich ist ja die deutsche und mit ihr auch die europäische Geschichte zu einer kontinuierlichen Wohlstandssteigerung geworden. …Diese Verwundbarkeit, so kann man im Nachhinein sagen, ist zu wenig bedacht worden …

Das war die Erfahrung, die man in Europa nach dem zweiten weltkrieg gemacht hatte und die man als Modell für eine zu schaffende Weltordnung ansah: dass wechselseitige wirtschaftliche Verflechtungen mitsamt gegenseitiger Abhängigkeit eine Form friedlicher Konfliktbearbeitung möglich gemacht hatten, bei der rechtliche Regeln und die Entscheidungen von Schiedsgerichten an die Stelle von militärischen Drohgebärden und Gewaltanwendung traten …

Putin hat sich vom europäischen Modell nicht überzeugen lassen. Er hat sich an der Vorstellung von einstiger Grösse .. und der Sowjetunion leiten lassen..

Das Problem der Deutschen ist, dass der Konsens des Nachkriegseuropas, zumal des Europas nach 1989/90, darauf beruht, dass Deutschland wirtschaftliche und fiskalische Macht zugebilligt wurde, die es in politische Macht konvertieren konnte, dass man aber bei der militärischen Macht ausgesprochen zurückhaltend war … Zurückhaltung in dieser Frage. Waffenlieferungen nämlich laufen auf einen Ausbau der deutschen Rüstungsindustrie hinaus, ein Problem …“

.

.

Dietmar Moews meint: Immer wieder wird unterschlagen:

1. Dass Deutschland von der Kapitulation 1945 her ungebrochen nicht völkerrechtlich vollwertig und souverän ist.

2. Dass die deutsche Mittellage in Westeuropa keine konventionelle Landesverteidigung erlaubt, wenn man nicht in die Ausweglosigkeiten des Dritten Reichs geraten will.

3. Dass in Deutschland und mit Deutschland in diversen Militärbündnissen (NATO,EU, Deutschland/USA) totalitäre Waffenstützpunkte gegen Russland gerichtet werden, besonders auch nach 1989.

4. Dass die USA durch die Verselbständigung der Ukraine gegenüber Moskau nun die gesamte USA-Angriffswaffen-Stationierung an die russischen Westgrenzen vorgeschoben haben, bis nach Belarus und Ukraine.

5. Es niemals eine Ökonomische Überlegenheit Deutschlands gegenüber Russland gegeben hat – egal wie rückständig dort Staat gemacht wird. Wir erleben es seit dem 24. Februar 2022.

6. Summa summarum ist es eine Propaganalüge, ständig so zu tun, als habe der Westen gegenüber der untergegangenen Sowjetunion militärisch abgerüstet. Putin hat also nicht das ZARENREICH im KOPF, sondern die verräterische Kriegspolitik des Westens – allüberall.

7. Was Herfried Münkler hier erneut verleugnet oder ignoriert, ist die vertragliche Aufgabe der USA und von Großbritannien mit Russland und gegenüber der Ukraine, als bei Übergabe der in Ukraine befindlichen sowjetischen Atomwaffen an Moskau ausgehandelt worden ist, dass USA und UK Ukraine militärisch zusicherten, mit russischen, auch ohne ukrainische Atomwaffen, die Ukraine zu verteidigen. Aber ACHTUNG: es ist keine NATO-Verpflichtung, wenn USA und UK von Krieg reden. Demzufolge ist absurd, zu fordern, dass Deutschland und die EU in den PUTIN-Krieg einzusteigen, weil USA und UK zu wenig tun, ihre Schutzfunktion auszuüben. Es ist Verrat er USA gegen Ukraine. Aber weil die Ukraine von USA Waffenlieferungen abhängen, wird von diesem Verrat nicht gesprochen – stattdessen Deutschland angegriffen wird.

8. Bis heute hat kein deutscher Stellvertreter erklärt, dass Krieg nicht infrage kommt – insbesondere solange die eigene Bundeswehr-Landesverteidigung nur in Mali und Afghanistan zeigt, wie selbsttüchtig sie sind (dank all der DDR-Soldaten bei der Bundeswehr).

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Streiflicht der Süddeutschen Zeitung als Flitzpiepen-Watchblog

Mai 12, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5579

vom Dienstag, 11. Mai 2015

.

IMG_4724

.

In Bremen war Bürgerschaftswahl und Wahlkampf – darin spielt die deutsche LÜGENPRESSE in der Qualität der MASSENMEDIEN eine bedeutsame Rolle:

.

Es wird hier gemobbt und da wird das übernommen und verstärkt.

.

IMG_4721

.

Und die Medienhäuser setzen sich mit dem Thema Lügenpresse auseinander – jedes auf seine Weise. Dabei wird meist vermieden, die Krähenaugen der anderen Krähen auszuhacken, denn: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

.

IMG_4720

.

Kurz: Die Presse und die Sender setzen sich nicht offen und transparent mit dem gesellschaftlichen Problem der LÜGENPRESSE in der notwendigen Kommunikation und der transparenten, glaubhaften Informationsbereitstellung auseinander.

.

IMG_4722

.

Lieber werden Unzufriedene, abweichende Meinungen, Medienkritiker, Fehlerkorrekturen usw. überspielt.

.

Lieber werden die Kritiker der Lügenpresse niedergemacht.

.

Es gibt eben keine Lyrik nach Auschwitz, weil man im Dreckwasser mit allen anderen plantscht. Dabei werden auch alltägliche Pflichterfüllung und Qualitätsjournalismus zur „Warenästhetik“ und zum kulturindustriellen Design.

.

Die Süddeutsche Zeitung brachte gestern, Montag, 11. Mai 2015, dieses Thema im Streiflicht:

.

IMG_4724

.

Das Wort „…Watchblog ist der Hausflur der ideologischen Bohnerwachs-Flitzpiepen – die erklären dort nämlich der einfältigen Öffentlichkeit, wie lügenboldhaft und politisch unsauber die Meinungsführer dieser diskursiv so ungerecht ausbalancierten Republik sind. …“

.

Man sieht hier wunderbar, wie theoretisch allgemein, wie pauschal und jeden konkreten Fall der LÜGENPRESSE ausblendend, hier die SPD-Süddeutsche die Kurve zum Watchblog-Mobbing findet. Aber das konkrete Aufhängungsbeispiel kommt ja am Schluss dieses Streiflichtes:

.

Professor Herfried Münkler wird von Studenten bewatcht und die Ausfälle Münklers  – laut Süddeutsche, ob Sexismus oder Irrtum, ob Vulgärsprache oder eben „Münklerwatch“ – von Studenten der Berliner Humboldt-Universität, sind Zeichen für die inferioren Geister, die hier angeblich in der Buttermilch strampeln und keine Butter bilden.

.

Was fehlt in diesem Streiflicht? Es fehlt die konkrete Aufspießung der publizistischen Silberzüngigkeiten, der Weglassungen, Desinformation und harten Lügen, zur Täuschung der Öffentlichkeit.

.

Was fehlt: Die Läuterung und Erläuterung der massenkommunikativen Entwicklung, dass LÜGENPRESSE einerseits, mit Vertrauens- und Interessenschwund zur HITLERSCHLAUHEIT abgedriftet sind.

.

Was fehlt: Ist die Einsicht und Verhaltensänderung der kulturindustriellen medialen Entscheider, die Kommunikationsbereitstellung auf Sachlichkeit und Ehrlichkeit und Anständigkeit hin zu ändern.

.

Nur wenn die Massenmedien die propagandistische Geräuschkulisse der politischen Mandatsträger und Repräsentanten wieder auf den Boden der Wahrhaftigkeit zurückholen, kann die soziale Integration von Vertrauen und Treue geheilt werden.

.

Süddeutsche Zeitung Streiflicht, am 11. Mai 2015 indes macht es anders:

.

…Für jedes Medium unseres Landes haben überwache und schwer korrekturbewusste Blogger einen „Watch“ eingerichtet. Spiegel, SZ, FAZ, Medi&Zint werden schwer bewacht, wenn nicht bewatcht, und im Fall der jederzeit zu erwartenden Regelverletzung abgemahnt. Natürlich sind die Abmahner, wo immer sie sitzen und abmahnen, von Sanktionen bedroht und daher gezwungen, ihre Fingerzeige anonym oder unter Verwendung von akademischen Nicknames (Scardanelli, Gitanes) ins Licht zu setzen. Dahinter steht der Gedanke, dass jemand, der unter seinem richtigen Namen bloggt, was er denkt, mit seinem eigenen Provider erschossen wird…“

.

..An der Berliner Humboldt-Universität haben sehr wache Studenten in den Seminaren des Politologen Herfried Münkler gesessen und alles mitgeschrieben … in ihrem Blog Münklerwatch …“

.

IMG_3995

.

Dietmar Moews meint: Genauso, wie hier die Süddeutsche, machen es die Leute von der LÜGENPRESSE.

.

Es wird angetäuscht, als spieße man ein Spießerproblem auf, die Watch-Blogger, die wie Blockwarte und Stasi-Schlapphüte im Alltag die Mülltüten durchsuchen.

.

Aber, indem man einen Professor Münkler als Beispiel nimmt, den niemand kennt und für den sich niemand interessiert, wird keine Erörterung der LÜGENPRESSE und des organisatorischen UNRATs durch Desinformation und falsche Propheten beleuchtet.

.

Keiner Sau wird verständlich gemacht, wie die Abwendung des Publikums von der veröffentlichten Lage in den deutschen Massenmedien und die unzuverlässigen Propaganda-Kaufmedien zusammenhängen.

.

Keiner versteht, wie Deutschland 70 Jahre nach dem Zusammenbruch von 1945 zu den schärfsten Waffen-Geschäftemacher gehören kann – und heute der Hammer:

.

Bundespräsident Gauck behauptet: „Deutschland hat die Existenzgarantie für Israel übernommen, weil die Deutschen eine große Schuld tragen. Aber die Zusammengehörigkeit wurde auch in den vergangenen 50 Jahren durch das Leben von gemeinsamen Werten zusätzlich gefestigt.“

.

Das muss mal einer erklären: Seitdem Netanjahus Massaker-Israelis zu brutalen Nazi-Gräueln gegen Gaza und Annexionswerte für Großisrael (Ostland) harte Wirklichkeit und die Einstaatentheorie entwickelt haben – wurden dadurch gemeinsame Werte gefestigt?

.

Der Mittelmeer-Hoheitsraum vor Gaza gehört Palästina, nicht Israel. Aber zur Bewachung der Bodenschätze auf dem Meeresgrund liefert Deutschland neue Kriegsschiffe an Israel: Gemeinsame Werte.

.

ISRAEL SCHAFFT SICH AB“ schrieb Professor Gershom Gorenberg aus Israel – er kann sich auf etwa 50 Prozent der israelischen Staatsbürger berufen, die noch etwas von den Menschenrechten gehört haben und die den Militarismus der Netanjahu-Israelis ablehnen.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4071

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Neue Sinnlichkeit und Demokratiegeschichte bei Jan-Werner Müller

April 7, 2013

Lichtgeschwindigkeit 3128 vom 2. April 2013 – live und ungeschnitten – zum Thema Ideengeschichte, Dietmar Moews, Francis Fukuyama, Jan-Werner Müller.