Die Revolution der neuen Demokratie in Ostdeutschland

Lichtgeschwindigkeit 9036

Vom Mittwoch, 20. März 2018

.

.

LICHTGESCHWINDIGKEIT zur Begrüßung der Benutzer und Abonnenten, geschrieben unter dem starken Eindruck stehend, der aus tiefen Überzeugungen und Anständigkeit aufbegehrenden Volkssouveränität der jungen Ostdeutschen – wie sie augenblicklich in Chemnitz gegen die Polizeiordnung angehen.

.

Wie wir aber in vielen Farben von Neonazis, von Heimatschützern, Pegida und sonstigen Identitären und Dissidenten kennen, die an sich gar nicht von Geheimdienstlern und dem AfD-Facebook-Management zu integrieren sind -; es ist dieses sonderbare Aufbegehren nach Freiheit von Bevormundung, dass INES GEIPEL als psychologisches Ergebnis des DDR-Konfliktes der Nazi-Kommunisten mit den Stalin-Kommunisten sowie der BUCHENWALD-Propaganda herausgearbeitet hat – das lesenswerte Buch heißt „Umkämpfte Zone – Mein Bruder, der Osten und der Hass“, möchte ich noch dies hinzufügen:

.

Wer die revolutionäre Energie und die soziale Aufladung der jungen Menschen in Ostdeutschland auf die DDR-Vergangenheit zurück- und herleitet, wie es auch INES GEIPEL tut, vertuscht und ignoriert die totale Durchsetzung und Herrschaft eines militanten waffenhandelnden Herrschafts-Komplexes, dem das heutige Deutschland nicht durch EU-Austritt, sondern durch Friedensvertrag und Souveränität zu entkommen suchen sollte.

.

Noch immer herrschen die Wehen der ORGANISATION GEHLEN als CIA-Ausleger in Deutschland, wobei man sich keinen US-Geheimdienst denken sollte, der nicht von Israel personell beeinflusst ist (wie vermutlich der MOSSAD nicht von Amerikanern „bestückt“ sein wird). Hierfür genügt, entscheidende Führer Israels, wie Netanjahu oder Mossadführer, zu zitieren.

.

Kurz, die sogenannte rechte Ostjugend möchte gerne die Volkssouveränität, wie sie im geltenden Grundgesetz verlangt und geboten wird. Und sie möchte nicht stattdessen beschimpft und massenmedial und kulturindustriell abgekoppelt sein.

.

Deshalb zitiere ich nun als Verwertungsbedenkung:

.

„…seit das bewegliche Eigentum bekannt war und ebenfalls Einfluss verschaffte und Macht verlieh, gab es im Handwerk keine Entdeckung, im Handel und Gewerbe keine Verbesserung, ohne dass nicht unter den Menschen ebenso viele neue Voraussetzungen der Gleichheit entstanden. Von da an ist jedes neuentdeckte Verfahren, jedes neuentstehende Bedürfnis, jede nach Befriedigung drängende Begierde ein Schritt zur allgemeinen Einebnung hin. Der Sinn für Luxus, die Liebe zum Krieg, die Herrschaft der Modem die oberflächlichsten wie die tiefsten Leidenschaften des menschlichen Herzens scheinen einhellig am Werk, die Reichen arm und die Armen reich zu machen.

.

Seit die Arbeit des Geistes eine Quelle der Kraft und des Reichtums geworden war, konnte jede Entfaltung der Wissenschaft, jede neue Erkenntnis, jeder neue Gedanke als ein Keim der Macht gelten, der dem Volk erreichbar war. Dichtung, Redekunst, Gedächtnis, die Gaben des Geistes, das Feuer der Einbildungskraft, die Tiefe des Denkens, alle die Gaben, die der Himmel nach Belieben verteilt, kamen der Demokratie zugute …

.

…so kam es, dass sich die demokratische Revolution in einem Gesellschaftskörper vollzog, ohne dass in den Gesetzen, Gedanken, Gewohnheiten und Sitten die Veränderung eintrat, die notwendig gewesen wäre, um diese Revolution fruchtbar zu machen. Auf diese Weise erhielten wir die Demokratie, doch ohne das, was ihre Laster mildern und ihre natürlichen Vorteile begünstigen muss; während wir bereits die Übel sehen, die sie erzeugt, wissen wir nichts von den Segnungen, die sie bringen kann.“

.

Es handelt sich um Alexis de Tocqueville, aus seinem Weltbuch:

.

„Über die Demokratie in Amerika“ (De la démocratie en Amérique„, 1833)

.

.

Dietmar Moews meint:  Weder eine revolutionäre Aufladung, noch die Kämpfe über Barrikaden und in den Machtzentren, bringen einer Revolution erwünschte Früchte, wenn nicht organisatorisch und personell vorgedacht wurde und wenn fähige Führer dafür fehlen.

.

Wir wissen, dass die drängenden Kräfte zum Ende der DDR zwar praktisch wussten, was sie nicht wollten; doch haben sie heute „den Salat“, wie es ihnen nicht gefällt und dazu den Kinderglauben, mit dem Westdeutschland als Sündenbock. Durch eine weiteren Revolution würde ihre Szenerie nicht zu bessern sein. Das Bild von Entropie durch Chaos ist nicht schief, es ist schlimm.

.

Aktionismus entspannt kurzzeitig, wer glaubt, das Scherben Glück bringen, kann dem Vorbild des besoffenen Königs von Hannover folgen, der den eigenen Nachbarn in der Altstadt nächtens gelegentlich die Fensterscheiben einschmiss; als er zum König Georg V. in England wurde, konnte er zwar nicht die englische Sprache, aber Leibniz fand weniger Unbill und weniger Einfluss, wonach Leibniz in Berlin die Preußische Akademie der Wissenschaften initiierte sowie den Gründungsimpuls für die Universität gab.

.

Dafür machen die heutigen Preußen nicht, was klug und ehrenhaft wäre.

.

Sie müssten das neue Camouflageschloss als LEIBNIZ-FORUM, dem Gründer Europas, aufziehen, anstatt den preußischen Dienstkassen-Beamten Wilhelm (Universität) und Forum (Gebrüder Wilhelm+Alexander) HUMBOLDT zu widmen.

.

.

„Es ist ein großes Zauberstück

Voll Teufelslust und Liebe;

Von Meyerbeer ist die Musik,

Der schlechte Text von Scribe.“

.

(Heinrich Heine 1797-1856; 1834 „Über eine Oper „Robert le Diable“ von Meyerbeer und Libretto von Eugène Scribe und Germain Delavigne“, 1938/39)

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: