Schoki-Test mit HACHEZ PAPUA NEUGUINEA EDEL VOLLMILCH 34% Kakao

Lichtgeschwindigkeit 9035

Vom Dienstag, 19. März 2018

.

Dietmar Moews meint:  

.

„Es ist ein großes Zauberstück

Voll Teufelslust und Liebe;

Von Meyerbeer ist die Musik,

Der schlechte Text von Scribe.“

.

(Heinrich Heine 1797-1856; 1834 „Über eine Oper „Robert le Diable“ von Meyerbeer und Libretto von Eugène Scribe und Germain Delavigne“, 1838/39)

.

Ich probierte eine deutsche Milchschokolade HACHEZ EDLE VOLLMILCH 34% Kakao. Sie ist nicht BEAN to Bar, auch wenn HACHEZ textet, „authentische Chocoladen mit authentischer feinster Manufakturqualität – von der Kakaobohne bis zur Tafel. Der HACHEZ Taste Navigator beschreibt die Eigenschaften dieser Chocoladen für unverfälschte Genussmomente. Es sind Chocoladen mit eigenem Charakter und eigenem Geschmack. Nicht für jeden geeignet. Aber für Genießer mit Anspruch, die wissen was sie wollen.“

.

Für diese 34% Kakao-Schokolade kann kaum auf Kakaobohne und unverfälschte Rohstoffe reklamiert werden. Es ist ohne Blend – also Kakaomischungen. Hergestellt wird sie den Angaben auf der Packung nach durch Bremer HACHEZ Chocolade GmbH & Co. KG, Westernstraße 32 28199 Bremen,

.

Kurz vorab: Diese Schokolade Milchschokolade HACHEZ EDLE VOLLMILCH 34% Kakao kommt – wie es inzwischen eine auffällige Zeiterscheinung ist – mit überzeugender Verpackung daher. Lebensmitteldesign? Schokoladendesign? – Nun, solche dekorativen Verpackungen, wie auch hier bei HACHEZ, machen doch Freude – wers essen will, muss gewissermaßen ABSTRAHIEREN.

.

.

Diese Milchschokolade besteht aus einer puren Süßmasse mit angeblich mindestens 34% Kakao, der die braune Farbe macht, dessen Anbaugebiet und Sorte als BLEND nicht genannt werden, und nicht zu schmecken sind. PUR ist FALSCH; es bedeutet Zucker, Vollmilchpulver (25%), Kakaobutter, Kakaobohnen, Magermilchpulver, Emulgator: Rapslecithin, Bourbon Vanilleextrakt, relativ viel Salz.

.

HACHEZ bringt mit einer 100 Gramm Packung viel Süße und fein wirkenden aber ausdruckslosen laschen Schokoladegeschmack. Die Packung enthält eine stark emulgierte Cuverture-Mischung. Schaut man auf die Rezeptur, verblüfft das Rezept, fällig der mit 36% hohe Fett- und Salzanteil. Sie enthält die Abstimmungsprise Salz von 0,20% – ohne dass das geschmacklich signifikant schmeckt. Sie knackt sehr sauber und klar, fein, duftet nach Süßigkeit, nicht nach Kakao.

.

Der Tester nimmt es so zur Kenntnis, ohne der Anbauregion oder Kakaosorte nachkommen zu können. Diese intransparente Herkunftsangabe ist Absicht. Zeitangaben zur Mahldauer der Kakaobohnen und des Conchierens (oder ob überhaupt conchiert wurde?) gibt HACHEZ nicht auf der Verpackung.

.

http://www.hachez.de

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese HACHEZ 34% Kakao enthält Milchpulver und ist eigentlich zu hell und nicht ganz meine Sache. Sie ist in schönes feines Silberpapier eingeschlagene Konserve und das Herstellungsdatum verschwiegen, aber mit Haltbarkeitsangabe, „bis 15. 01. 2020“.

.

Die Abbisse schleimen leicht. Aber der Kauf-Sonderpreis bei REWE, Bonner Straße Köln-Süd, betrug 1,99 Euro.

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte dieser Tafelschokolade von HACHEZ ist ästhetisch gelungen ausgelegt. Es ist eine ausreichend stabile, wiederverschließbare Pappschachtel. Flächig helllila grundiert, mit dunkellila kleine Darstellungen von Kakaobohne Blattwerk, Ichneumon und ein Farbfoto-Repro eines Abbruchstückes der PAPUA NEUGUINEA sowie weiße, violette und schwarze Schrift und einigen Goldmetall-Flächen im Offset bedruckt. Auf der Rückseite wurde schwerlesbar kleiner Text gegeben. Die technischen Angaben auf der Rückseite in schwerlesbarer dunkelvioletter Schrift auf lila Grund.

.

Dieses Design überzeugt – die Qualität ist für den günstigen Preis überhaupt befriedigend.

.

Auf dem äußeren Umschlag hat der Hersteller die nötigen Angaben dem Konsumenten übersichtlich, aber etwas zu knapp, lesbar mitteilt:, in DEUTSCH und ENGLISCH und FINNISCH:

.

Kein EU-Bio-Siegel DE ÖKO 003, Kein„GLUTENFREI“ oder „SINGLE PLANTATION“, kein FSC für die Abfallpappe.

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können.

.

Energie 550 kcal/ 2291 kj

Fett 36 Gramm

davon gesättigte Fettsäuren 22 Gramm

Kohlenhydrate 45 Gramm

davon Zucker 45 Gramm

Eiweiß 9,0 Gramm

Salz 0,20 Gramm

.

Der Kaufpreis in Köln bei REWE betrug heute 1,99 Euro.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese PURE Milch-SCHOKOLADE 34 % nicht bemäkeln, wenngleich der emulgierte Biss den Vergleich mit puren Bean to Bar Schokoladen nicht halten kann. Sie ist eine gute preisgünstige Industriequalität.

.

BEWERTUNG:

ZWEI KAKAOBOHNEN von SECHS ist für eine Industrieschokolade „gut“.. Denn HACHEZ ist industriell, nicht bio, nicht öko, nicht Fair Trade – die Emulsionsmittel sind ungesund und vermutlich genmanipulierter Anbau.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: