Analogpakt bei CAMPUS & KARRIERE bei DLF mit Michael Böddeker am 30. 12. 2016

Lichtgeschwindigkeit 7017

Vom Donnerstag, 30. Dezember 2016

.

IMG_8218

.

Das DLF-Format „Campus & Karriere“ brachte heute, 30. Dezember 2016, mit Michael Böddeker:

.

ANALOG-Pakt der Waldorfschulen zum DIGITAL-Pakt der Regierung.

.

Bundes-Bildungsministerin Johanna Wanka hat 5 Milliarden Euro im Bundes-Haushalt für einen DIGITAL-Pakt beantragt, die ab 2018 fließen sollen.

.

Zum Digitalpakt 2017 der Bundesregierung fragte heute der DLF in einem Interview – für mehr Geld, zum Beispiel für W-Lan oder technische Geräte-Ausstattung – einen Vertreter aus dem Vorstand des Bunds der freien Waldorfschulen e. V., Franz Glaw:

.

Wir fordern einen ANALOGPAKT als Ergänzung zum DIGITALPAKT, denn DIGITAL ist nicht immer besser.“

.

DLF-Böddeker: „Wie stellen Sie sich so einen ANALOG-Pakt vor?“

.

Dazu sagte Franz Glaw:

.

IMG_8202

.

Wir halten es für eine notwendige Ergänzung, weil der Digitalpakt von drei ungeprüften Prämissen ausgeht:

.

EINS: Einsatz digitaler Medien DIGITAL verbessere in jedem Fall das Lernen

.

ZWEI: DIGITAL sei besser als ANALOG

.

DREI: Je früher, desto besser.

.

Die Waldorfschulen halten es nicht in jedem Fall für richtig und für verfrüht, eine Richtungsänderung in der Pädagogik vorzunehmen und dafür Mittel zu investieren. Denn „digital“ ist nicht in jedem Fall besser. Bevor hier investiert wird, sollte zunächst wissenschaftlich untersucht werden, welche analogen Grundlagen fürs Lernen notwendig sind.

.

IMG_8194

.

Dieser aus Sicht der Waldorfschulen „Early High-Tech-Hype“ ist wissenschaftlich nicht unterfangen und sollte beforscht werden.

.

Auch wenn beobachtet wird, dass Kinder motivierter sind, wenn sie digitale Units benutzen dürfen, steht auch für die Waldorfschulen fest, digitale Technik gehört auch in unsere Schule hinein. Aber es steht für uns außer Zweifel, dass es Dinge gibt, die man besser analog lernt und das praktizieren die Waldorfschulen, wünschen aber sinnvolle wissenschaftliche Beurteilung solcher Aspekte.

.

IMG_8193

.

Es geht nicht um entweder Buch oder digitales Tablet (Man kann ein Tablet leichter aktualisieren als ein Buch zu ersetzen).

.

Wir halten die Benutzung digitaler Medien für sinnvoll, erst aber sollten wir wissen, in welchem Alte. Die Kinder brauchen zunächst Dinge, die man als Basis benötigt (indirekte Medienpädagogik). Schüler brauchen zunächst nicht digitale Textverarbeitung, sondern eine analoge Grundlage, die Fähigkeit mit Sprache umzugehen, Fantasie, sie brauchen Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen, Lebenserfahrung. Man soll den zweiten digitalen Schritt nicht vor dem ersten tun, nämlich erst wissenschaftlich zu untersuchen.

.

IMG_8192

.

Darüber soll eben geforscht werden. Man braucht dazu Vergleichsgruppen. Wir hoffen dabei auf die Mitwirkung der Montessori-Schulen und der freien Trägerschaften. Dafür suchen die Waldorfschulen jetzt Geldgeber, diese Forschung zu finanzieren:

.

ANALOG-Pakt.

.

Wir erproben Vor- und Nachteile der verschiedenen Medien, von der Schultafel zur Powerpoint. Ob Papierplakat, Film und Video – das erleben die Kinder, indem sie es selbst versuchen anzuwenden Inhalte einander mitzuteilen.

.

IMG_8190

.

Dietmar Moews meint: Schulen und Pädagogik müssen zwar „mitgehen“ – aber sie sind auch selbst im Kern der Werthaltungsentwicklung, der Einstellungen, der politischen Sitten, der Pflichten als Citoyen und der „Politischen Korrektheit“, während die Bildungspolitiker oft im Abseits der „postfaktischen Lebenslügen“ herummüllen. Keiner glaubt das noch, alle senden, keiner empfängt.

.

ANALOG-Pakt ist das Stichwort der NEUEN SINNLICHKEIT, wo Fernfuchtelei, Entfremdung und Verantwortungsentkopplung beim billigen Jakob verteilt werden, während Mündigkeit, Beteiligung und Zugang den Wünschen nach Erleichterung und Selbsterleichterung entgegenstehen.

.

IMG_8219

.

Da ist das ganze Waldorf-Konzept zunächst überhaupt wertvoller, weil Menschlichkeit als Schauen und Schaffen vorgemacht wird.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: