Lichtgeschwindigkeit 481

LICHTGESCHWINDIGKEIT 481

JEUNESSE DORÉE mit KIPI & TARNNAMEN

und Kommentar aus Sicht der IT-Soziologie zur Medienlage von

dem Künstlergelehrten Dr. Dietmar Moews – live und ungeschnitten –

muss auch immer die Werte der Primaten berücksichtigen:

Offenheit, Transparenz, Freiheit, Piraterie und Rechtsstaatlichkeit,

im Globus mit Vorgarten in Berlin, am Freitag, 23. Juli 2010, mit

Wolfgang Leonhard: Die Revolution entlässt ihre Kinder sowie Taz

Berlin, BILD Berlin/Brandenburg, Frankfurter Allgemeine Zeitung,

Der Tagesspiegel, CCC.de, bild.de, Piratenpartei Deutschland.de,

RP.de, heise.de sowie Phoenix, ARD, ZDF, DLF,

Piratenthema hier: JEUNESSE DORÉE mit KIPI & TARNNAMEN, im

Kontrast zu der grausamen Wahrheit der Wirklichkeit, wie von

Wolfgang Leonhard in „Die Revolution entlässt ihre Kinder“ der

Zwang zur Anonymität, Beseitigung der Persönlichkeit und

Vernichtung der Individualität, Beseitigung der sozialen Geschichte,

betätigen sich viele Kinder und Kinderpiraten im Internetz spielerisch.

Bei den Piraten, den Jungpiraten und Kinderpiraten (Jupis und Kipis)

haben sich die Benutzung von Phantasienamen in Verbindung mit

dem „parteipolitischen Kampf“ um das Recht auf Diskretion,

Geheimhaltung der Person und des Echtnamens in Verbinduung

mit dem Thema Datenschutz mit der fiktiven Welt der Avatare,

Nicknames, Pseudonyme, Anonyme, Künstlernamen, Tarnnamen,

Decknamen, vermischt. Dabei geriet die notwendige politische

Wirklichkeit nicht so weit in den Blick der Netzpiraten, dass sie

die angemessene bürgerrechtliche und freie Nutzung für sich

entfaltet hätten. Öffentlichkeit und Erfahrung als Perspektive des

gesellschaftlichen Diskurses verkümmern.

Während unsere goldene Jugend (die Jugend ist im Vergleich

zum Alter ist stets golden), Jeunesse dorée, im Bilde des jungen

unverlässlichen Kriegsministers Theodor (der goldene Gott Theo dor)

Guttenberg, CSU, aus Bayern, im Internetz herumspielt, die Politik

mit unwahren Behauptungen und irreführenden Ansagen für einen

verheerenden Krieg der Deutschen gegen Afghanistan sorgt.

Dietmarmoews meint: Hierzu ist das Lesen von Wolfgang Leonhard

sehr anregend. Zitat aus Die Revolution …: …In den Anfang der

fünfziger Jahre veröffentlichten Büchern über den Kommunismus

wurden meist die Resultate der politischen Ausbildung und Schulung

geschildert; umso mehr lag es mir daran, die ideologische Ausbildung

und Schulung, die ich selbst erlebt hatte – darunter in der Komintern-

Schule, der höchsten Ausbildungsstätte der Kommunistischen

Internationale, der höchsten Ausbildungsstätte der Kommunistischen

Internationale für ausländische Genossen – darzustellen: die Methoden,

die „Kritik und Selbstkritik“, die Abschottung vom Leben der Menschen

in der Sowjetunion, die verpflichtende Benutzung von Tarnnamen und

das Verbot, irgendwelche Ereignisse aus dem eigenen Leben zu

erwähnen …“ „…Im Juli 1987 .. fand ich mich sofort wieder zurecht.

Aber neu und ein für mich unvergessliches Erlebnis war es, nun

ungehindert und frei mit den Sowjetbürgern über alles sprechen und

diskutieren zu können …“

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: