RUMÄNIEN in der E U ohne Rechtsstaatlichkeit

Mai 14, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9207

am Mittwoch, den 15. Mai 2019

.

.

Wer eine zivil geordnete Gemeinschaft in ausreichendem Gelingen halten möchte, muss viel balancieren, viel Fingerspitzengefühl bei staatsorganisatorischer Steuerung und Kontrolle „kultivieren“. Dazu müssen die Bürger gebildet und die Dienstklasse den Treueschwur wohl verstanden haben.

.

Denn überall bestehen Kontrollschwächen.

.

Denn überall liegen Missbrauch und Vorteilsnahme näher, als Rechtstreue oder Fairness.

.

Bei der Entwicklung der Europäischen Union, die einst von einem Gründungskern der EG bzw. EWG, einer wirtschaftspolitischen Kerngruppe, ausging – Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Deutschland, Italien – haben immer die geltenden Statuten und die etablierten EU-Staaten den Ausschlag dafür gegeben, wenn ein weiterer europäischer Staat in die Europäische Union aufgenommen wurde, wenn dieser diese Aufnahme beantragt hatte.

.

Es ist offensichtlich, dass jeder Staat eine eigene Geschichte und eigene Sozialprägungen mitbringt, die niemals über einen zentralen Kamm geschoren werden können. Zumindest gibt es einen aktuellen Regelkatalog der EU – den völkerrechtlichen EU-Verfassungsvertrag der 27, der Lissabon-Vertrag (von 2009), als Nachfolger von Nizza (2004) und Maastricht 1999, Amsterdam (1993) usw.

.

Wesentlicher Bestandteil der EU-Regeln sind die Kernwerte der UN-Charta, wie auch in der Präambel des geltenden deutschen Grundgesetzes festgelegt sind.

.

Es ist klar, wenn man Staaten in die EU aufnimmt, die bis dahin niemals auch nur annähernd die UN-Menschenrechte – im rechtsstaatlichen Sinn – kannten und nicht geübt hatten, mit dem EU-Eintritt nunmehr einwandfreie Demokratien im Sinne der EU-Gründer nicht sein könnten.

.

.

Kölner Stadt-Anzeiger Seite 04, am 14. Mai 2019 von Damir Fras:

.

„Bitter nötige Warnung. Rumänien muss die Rechtsstaatlichkeit wahren

.

Es hat natürlich mit dem Wahlkampf zu tun, dass Frans Timmermans den Brandbrief nach Bukarest geschickt hat. In weniger als zwei Wochen sind Europawahlen, und der EU-Kommissar Timmermans möchte gerne nächster Präsident der EU-Kommission werden…

.

Die EU-Kommission muss überwachen, ob die Mitgliedsstaaten die Rechtsstaatlichkeit wahren. Brüssel hätte sich also einer groben Pflichtverletzung schuldig gemacht, hätte aber nicht reagiert.

.

Konkret geht es der EU-Kommission um ein neues Gesetz in Rumänien, das auf bemerkenswerte Weise belegt, wie es die Bukarester Regierung mit der Rechtsstaatlichkeit hält, – oder besser: nicht hält. Kern des Gesetzes sind großzügige Amnestieregeln für Mandatsträger, die des Amtsmissbrauchs schuldig oder korrupt sind …

.

Rumänien ist seit über zwölf Jahren Mitglied der EU, und seit ebenso vielen Jahren missachtet das Land viele Standards der Staatengemeinschaft. So darf das nicht weitergehen. Wer sich gegen den Rechtsstaat versündigt, muss mit Geldentzug aus der Gemeinschaftskasse bestraft werden.“

.

.

Dietmar Moews meint: Es ist bezeichnend, dass der Kölner Stadt-Anzeiger ständig EUROPA schreibt, dabei aber gar nicht von EUROPA handelt, sondern von sogenannten Parlamentswahlen, die die Europäische Union vorhat. Diese EU (mit derzeit 28 Mitgliedsstaaten) wäre gerne EUROPA, das im EUROPARAT mit heute 49 Nationalstaaten annähernd doppelt so groß ist wie die EU. Diese EU ist jedoch ein Haufen uneiniger europäischer Nationalstaaten, deren Ingroup, Deutschland (Föderalismus) und Frankreich (Zentralismus), schon überhaupt keinen gesellschaftlichen Gleichklang haben. Große bedeutende Staaten, wie die Schweiz, Norwegen und Russland sind nicht Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

.

Man wird den Fall von Rumänien nicht steuern können, wenn die EU nicht konkret auf die Missstände in Rumänien eingeht:

.

Finanzen zurückhalten?

.

Wenn die EU für rumänische Zigeuner Mittel zuweist, diese Gelder aber überhaupt nicht ankommen, sondern von den alten Funktionären in Bukarest vollkommen eingesackt werden, dann wird die Lage der Zigeuner nicht besser, sondern nur noch hoffnungsloser. Es ist ein guter Beispielfall, wie die EU ihre Politik konkret bis an die lokale Basis der Mitgliedsnationen durchsteuern und kontrollieren muss. Es kann die Regierung in RUMÄNIEN nicht die EU daran hindern, die EU-Subsidien dort abzuliefern, wo sie hin sollen, z. B. bei ZIGEUNERN in SLUMS, denen es an allen Ecken und Enden mangelt.

.

Sollte diese Parlamentswahlen-EU unfähig sein, eine Förderung der europäischen Zigeuner zu entwerfen und durchzuziehen?

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


HOLOKAUST-GEDENKTAG der DEUTSCHEN

Januar 27, 2018
Lichtgeschwindigkeit 7898

Vom Samstag, 27. Januar 2018

.

Ruth Elias berichtet über hippokratischen Eid in Theresienstadt und Auschwitz

.

Ich sehe nicht den Grund das Wort Holokaust, dessen etymomologische Herkunft unzweifehaft ist, anders als mit „k“ zu schreiben. Was soll das amerikanisch-englische „Holocaust“?

.

Der 27. Januar 1944 gilt heute als Tag der Befreiung der Auschwitz-Gefangenen.

.

Der 27. Januar gilt alljährlich als Trauer- und Gedenktag für die Deutschen, die von Natur aus dumm sind, die eigene Geschichte nur so weit kennen, wie es ihre Bildung ihnen beibrachte. Angesichts eine bestialischen Geschicht liegt darin ein organisierter Skandal.

.

Deshalb muss der 27. Januar – zumindest staatsseitig – so verziert werden, dass die darin fokussierten Wertsetzungen tatsächlich aufgenommen werden können, anstatt das Gegenteil zu bewirken. Doch auch unsere Politiker sind leider sehr unwissend und im alltäglichen Sinn wirklich ungebildet.

.

Stellvertretend für das bestialische Kriegsorganisationssystem des HITLER-Staats, durch Entrechtung ab 1933, ab 1939 Zwangsarbeit, Enteignung, Raubmord und Entmenschlichung von überwiegend deutschen Juden, bald auch alle erreichbaren Juden.

.

Zuoberst setzte die SS mit Hitler – auf Leben und Tod – Zwangsarbeit in der Kriegsproduktion für den totalen Krieg in Gang, überall im Deutschen Reich und auch in den SS-KZs. Den KZ’s waren Produktionsstätten angeschlossen oder integriert bzw. die KZ’s wurden in der Nähe von vorhandenen Produktionsstandorten eingerichtet. Von Anbeginn der Polenbesetzung wurde in deutsche Arbeitslager deportiert und die Tötung der nicht arbeitsfähigen in den KZs durchgezogen, dazu andere willkürliche Opfergruppen, Zigeuner, Dissidenten, politische Feinde und Irrläufer.

.

Am 27. Januar 1944 hat den Analen gemäß die Rote Armee, von Osten kommend, das riesige deutsche SS-Konzentrationslager Auschwitz und das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau – beide nahe Krakau – erreicht und die restlichen Häftlinge befreit. Es waren einige Tausende, die dort noch lebten – von angeblich über 1,5 Millionen Menschen, die dort geschunden und zu Tode gebracht worden sind.

.

.

Dietmar Moews meint: Jeder meiner Mitmenschen trägt die Fähigkeiten zur Ruchlosigkeit. Es genügt nicht, gute Vorsätze auf Vorrat anzusammeln, damit in der Not ein Abwehrwall vor Bestialität schützen könnte.

.

Deshalb ist auch die staatlich-öffentliche Beschwörung am 27. Januar gut. Es dürfen alle Menschen mitmachen – auch alle Juden und alle Kriegsgewinner.

.

Nur, wer die Hitler-Führungsmethode studiert und analysiert, kann überhaupt verstehen, wie im Großen wie im kleinen individuellen Lebensspiel Verantwortungsentkopplung und Nichtwissen insrumentalisiert werden kann.

.

.

Beweis ist beispielsweise die Karriere des unsäglich teuflischen ALBERT SPERR, nach seiner Haftentlassung 1966. Da hat die halbe westliche Kulturindustrie mitgewirkt, dass dieser verfluchte Unmensch noch Millionär wurde.

.

Wir können erst gedenken, wenn wir wissen, was gemacht worden war.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


ANGELA MERKEL-CDU: Aviation-War-Junkie

Februar 8, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5332

vom Sonntag, 8. Februar 2015

.

IMG_4235

.

Die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zeigt in diesen Tagen die Anzeichen psychologischer Zerrüttung durch Pausenlosigkeit.

.

Die pausenlose Arbeiterei im wichtigen Staatsamt kennzeichnet ihre Leistungsbereitschaft und das Verantwortungsgefühl; das mag durchaus auch von einem geschickt angelegten Gewohnheitsrahmen getragen sein.

.

Vermutlich lebt Angela Merkel in einem beweglichen Muster von Zeitfenstern – zum Ausruhen, Schlafen und Erholen – gepaart mit der Grundbereitschaft der atemlosen Themenwechsel. Unabdingsbar dafür sind diverse Mitarbeiter- bzw.- Zuarbeiter-Teams die fortwährend untereinander ein enormes Kommunikations-Zusatzpensum abarbeiten müssen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-02-06 15:35:42

.

Merkel sollte in ihrem Zeit-, Stoff-, Themen-, Personal- und Reisedrang sowie den ständig notwendigen elastischen Spontanänderungen nicht noch mit Kommunikationsdefiziten ihrer Zuarbeiter-Teams zu tun haben:

.

Koordination und organisationelles Augenmaß, auch für kritische Eskalation der Arbeitsbelastung, gemessen an der Leistungsfähigkeit und den Aufgaben, ist von höchster Bedeutung, damit nicht ein schwimmender Junkie-Zauberberg im Kanzleramt entsteht.

.

Was hier angesprochen wird betrifft also im Zentrum die Bundeskanzlerin individuell. Es trifft aber zugleich auf das innere Aktionsteam in einer Weise zu, wie es einerseits eine hervorragende Personalauswahl-Kunst der Kanzlerin ausweist. Andererseits sieht die derzeitige Lage zweifellos nach „High Noon“ aus – es ist zu viel.

.

Die gegenwärtig erkennbare Dauerüberlastung ist konkret am Gewichtsverlust durch Stress wahrzunehmen (Krankmachen? – kein Vokabular für Elite).

.

Für die deutsche Kriegsöffentlichkeit kommt dadurch klar zum VORSCHWEIN, was natürlich die Lügenpresse (ohne Gänsefüßchen) nicht kritisiert:

.

Es signalisiert für die Ukraine-Deutschland-Situation den Übergang größter militärischer Bedrohung für Deutschland zur unumkehrbaren Gewalteskalation.

.

IMG_3962

.

Dietmar Moews meint: Ich bin zwar für die Freigabe von Drogen, statt deren Bewirtschaftung.

.

Ich bin auch für das von Frau Dr. Merkel klar demonstrierte ELITE-KONZEPT in der höheren Politik. Man braucht einfach herausragend begabte Kraft-Leute, solche Führungs- und Fühlungsarbeiten verantwortlich zu machen.

.

Wer mal an einer Messe am fremden Ort teilgenommen hat, aus dem Koffer leben musste, wer mal geschäftlich in ein Stakkato von Pressekonferenzen und Medienkampagnen geraten war, wer mal – z. B. als Künstler – eine Veranstaltungstournee hatte oder als Geigerin beim Zirkus Roncalli im Wohnwagen gelebt hat, als Zigeuner eine längere Autoreise von Parkplatz zu Parkpkatz oder im Krieg auf dem Vormarsch oder auf der Flucht, wie Clemens Forell, außer der Himmelsrichtung, oft Oben und Unten nicht mehr unterscheiden konnte – wird meine kritische Meinung hier verstehen:

.

Die deutsche Bundeskanzlerin befindet sich derzeit in einer verschärft abgehobenen Überlastungssituation.

.

IMG_3936

.

Ich nenne es ANGELA MERKEL: Aviation-War-Junkie.

.

IMG_3777

.

Heute Berlin, morgen Wolfsburg, Kiew, Berlin, Moskau, München, Berlin, Washington – das bedeutet mehr Stunden im Flugzeug, im mobilen Büro, mit wechselndem Reisebegleitungs-Staff, mit Dauertelefonaten und Kurzbesprechungen, Aktenstudium und Up-Dates der angängigen Wechselthemen, als gewohnt – ist nicht ohne Veränderung der psychosomatischen Sensibilität möglich.

.

IMG_3775

.

Es entsteht eine Junkie-Koordination des Nervensystems. Ich sehe den parkinsonschen Pillenhitler mit den Jungvolk-Pfadfindern, ich sehe Keith Moon, wie er mitten im Song über dem Drumkit kollabiert, ich sehe den Mollath-Richter Otto Brixner, der nach einem Erwerbsleben als Jurist vor Gericht plötzlich jede Contenence verliert, weil er selbst nicht glaubt, was er sagt:

.

IMG_3858

.

Wer so viel hin- und herfliegt, wie die deutsche Bundeskanzlerin, verliert im Sinne des Wortes die Bodenhaftung. Wer koordiniert und evaluiert das?

.

IMG_3838

.

Der Umstand bezeichnet eine klassische Situation der Neuen Sinnlichkeit:

.

IMG_3769

.

Die Seinsprozesse erfordern eine nicht mögliche analoge Verhaltensintensivierung, um den virtuellen Kommunikationserfordernissen nachzukommen:

.

IMG_3734

.

Fernfuchtelei – also virtuelle Echtzeitkommunikationstechniken – liefert nicht die notwendigen sinnlichen persönlichen Begegnungs-Interaktionen, sondern nur die entkoppelten elektronischen. Der Versuch, dem Problem durch analoge Reise-Intensivierung nachzukommen, ist sinnlich begrenzt.

.

IMG_3662

.

Das Drama lässt sich auch in den inzwischen global einsetzbaren militärischen Bedrohungstechniken kennzeichnen: Die Reichweite und Echtzeitverwendbarkeit der Waffen wurde derart gesteigert, dass die Militärpolitiker im Sinne des Wortes „nicht mehr mitkommen“: Major Tom.

.

IMG_3619

.

Man muss das ganz nüchtern betrachten: Heute magert Frau Merkel ab, morgen frisst sie mit Peter Altmaier ihre Hautfalten wieder voll, übermorgen hat sie den wirren Blick, dann zittern die Hände, beim ersten Kollaps treten die neuen Dicken an die Reisefront und setzen den Krieg der Neuen Sinnlichkeit fort (während Mc Cain mit seinem Joy-Stick in Kentucky spielt).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Bildschirmfoto vom 2014-09-15 15:09:39

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Papst Franz prügelt die katholischen Karnickelkinder

Februar 7, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5331

vom Samstag, 7. Februar 2015

.

IMG_3627

.

Was macht ein Medienpapst in der überhitzten Massenkommunikation?

.

Muss der Papst schnell reden?

.

Muss er laut und grimassisch tun – gestikulieren und brüllen?

.

Muss er Blödsinn reden, um aufzufallen?

.

Kirche lästern? Gotteslästerung? – die sprachliche Sau rauslassen?

.

Muss er Faltblättchen mit der „Bergpredigt“ bedrucken und persönlich damit in die Fußgängerzone gehen (natürlich mit Twitter TV-live-Stream)?

.

Papst Franz hat eine praktische Antwort: Er meldet sich originell und reizend, um zu sagen, was er sagen möchte, dass gehört werden soll.

.

Kürzlich erzählte er zu den Widersprüchen heutiger Lebensweisen hinsichtlich der christlichen Glaubensdinge und wie verantwortungsvolle Eltern sich in der körperlichen Liebe verhalten können:

.

Da wird also mit Präservativen, Anti-Baby-Pillen und folkloristischen Verhütungs- und Abtreibungspraktiken gelebt, die der Katholizismus verboten hat – die der Papst durchaus diskutieren kann. Und um von Jedermann verstanden werden zu können, nutzt er sein rhetorischen Vermögen dazu:

.

Er sagt beispielsweise: Die Paare haben heute viele bewährte Formen der Verhütung, sodass nicht „verbotene Eingriffe ins Leben“ vorkommen sollen – nur damit sich die Menschen nicht vermehren wie die Karnickel.

.

Alle Kinder sind Gotteskinder – bis auf die verhüteten und abgetriebenen, die Schuldlosen, die „Gott“ mit Kollektivschuld und Erbsünde bestraft.

.

UND DIE HEUCHELEI war groß: Papst Franz nannte die angängige Zeugungsbegeisterung, lockere Fruchtbarkeit, aber dann Vernichtung der Leibesfrucht: „wie die Karnickel“.

.

Das ist schon allseits verständlich, oder? Das ist nicht, weil Papst Franz aus Argentinien kommt, wo die Paisanos eben die „Witze“ etwas griffiger formulieren. Der Herr Bergoglio hat nicht zum Karnickelbild gegriffen, weil er ein Bauer ist oder weil er aus dem rüden Kampfgebiet der Portenos kommt.

 

Er hat den Reiz, die Aufmerksamkeit und seine Wertmitteilung angebracht und – es sitzt! (dumm, dass gleichzeitig der PEGIDA-Anmelder Andersdenkende als Viehzeug bezeichnet hatte).

.

Deshalb gilt, was ich sage: Man soll verstehen, was einer meint, nicht, was er sagt. Was hat Papst Franz also thematisiert: Geschlechtsverkehr und Folgen, einerseits. Andererseits – welche offizielle Norm setzt dazu der Papst für alle Katholiken? Das weiß jeder Katholik: Man darf heimlich ALLES. Wer Lust hat, darf sich seiner Sünden bekennen und dann beichten. Das ist auch die REGEL.

.

Okee Dokee, jetzt also zum KINDER-PRÜGELN. Die Massenmedien haben sofort – wie beim Karnickel-Ficken – angeschlagen: Der Parpst, dieser Arsch, verpappst, was kein Pappst tun darf – er sagt als Papst:

.

IMG_4258

.

Züchtigung – „Schläge im Namen des Vaters“, schreibt der KÖLNER STADT-ANZEIGER am 7. Februar 2015, Seite 2: „Äußerung des Papstes zur Züchtigung stößt auf Unverständnis – Vatikan wiegelt ab“.

.

IMG_4260

FAZ, 7. Februar 2015

.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt am 7. Februar 2015, Seite 7: „Will der Papst, dass Eltern ihre Kinder schlagen?“ – „…es gäbe kein würdevolles Schlagen… Die Pressestelle des Vatikan erläutert .. Der Papst habe nicht darüber gesprochen, Gewalt gegen Kinder anzuwenden. Vielmehr gehe es darum, „jemandem beim Wachsen und Reifen zu helfen“ …“

.

IMG_4261

.

Im neuen deutschland steht am 7. Februar 2015, Seite 7: „Papst: Kinder ruhig „ein bisschen hauen““.

.

IMG_4262

.

Was hatte Papst Franz wirklich gesagt und gemeint?

.

Es ging im Pressegespräch, einer Generalaudienz, um die Rolle des Vaters – auch am Beispiel eines Beispieles, indem ein Vater bei einem Treffen mit verheirateten Paaren vor dem Papst erzählt habe: „Ich muss meine Kinder manchmal ein bisschen hauen, aber nie ins Gesicht, um sie nicht zu erniedrigen.“ Der Papst kommentierte: „Wie schön – er kennt den Sinn der Würde, er muss bestrafen, er macht es aber gerecht und geht dann weiter.“

.

Klar? Wird klar? Hat der Papst nun eine neue Kinder-Züchtigungs-Kampagne eröffnet? Hat er Gewalt gegen Kinder indirekt befürwortet? …denn, laut FAZ: „wenn ein Freund seine Mutter beleidigt, erhalte er einen Faustschlag.“

.

IMG_4257

.

Dietmar Moews meint: Ich habe es selbst im Fernsehen gesehen: Papst Franz hat den Freund mit dem Faustschlag berichtet und dazu einwandfrei einen Schwinger vorgeführt – mit seiner Faust zum Kopf des imaginären Mutterbeleidigers.

.

Was hat er also zum Schlagen der Karnickel-Ficker-Kinder sagen wollen?

.

Papst Franz – der so wenig Franziskus heißt, wie Benedikt Benedictus hieß oder wie Franz von Assisi auf italienisch natürlich Francesco d’Assisi heißt oder auf Spanisch in Argentinien „Francisco“ – wollte sagen: Alle Kinder sind uns willkommen und unsere Schutzbefohlenen.

.

Papst Franz wollte sagen: Eltern sind keine Karnickel – KEINE!

.

Er meinte eine soziale Lebenssituation, die jeder Mensch aus eigenem Erleben kennt und die jeder Mensch oft durch eigene oder andere Kinder miterlebt hat, dass „man den Brunnen zudeckt, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist“.

.

Er wollte sagen, dass es Situationen gibt, in denen die Beobachtung und die Urteilskraft des Kindes für eine konkrete eigene Aktivität nicht ausreichen mag, Schaden zu verhindern oder eine darin steckende Lehre zu verpassen:

.

Auch: Leichte (würdevolle) Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen (alter Spruch). Nein, das meinte er nicht. Papst Franz meinte, dass es akute Situationen gibt, in denen Verantwortung, soziale Situationsbeurteilung, Führung und Führung eines führungsbedürftigen Kindes, eine passende Handgreiflichkeit erfordern kann.

.

Dagegen kann der Kinderschutzbund noch lange zetern:

.

IMG_4259

.

Aus einer angemessenen Handgreiflichkeit (des geistig und körperlich Stärkeren, im Sinne zumindest symbolischer Vergewaltigung eines geistig und körperlich Schwächeren),

.

als Ausdruck der verständlichen sozialen Sprache der Führung und des Führungsanspruches –

.

zur Unterordnung des geistig zu schwachen,

.

soll nicht „Gewalt gegen Kinder“ werden – reklamiert Frau Paula Honka-Schoberth vom Deutschen Kinderschutzbund (K ST-A). Davon hatte Papst F. gar nicht gesprochen.

.

Und zum Verständnis gebe ich noch ein Beispiel:

.

.

Ich wurde in der Nähe des Colosseums in Rom einmal und kurze Zeit später auf der Via Cavour und noch einmal in der Nähe des Bahnhofes Termine jeweils von einer als „folkloristische Zigeunerin“ verkleideten jüngeren Frau, nebst Kind, angegangen.

.

Sie trat aus einem Winkel mir entgegen und zeigte mir ein Pappschild. Dann drückte sie mir das Pappschild ins Gesicht, Aufschrift: „Prego …“, während das Kind, etwa vier und fünf Jahre alt, packte mit beiden Armen meinen rechten Arm und riss daran. Ich machte eine Abschüttelbewegung mit dem Arm, auch etwas gehemmt, dem Kind Gewalt anzutun.

.

Die „Zigeunerin“ hob schimpfendes Geschrei und Lärmen an, aber wich in wenigen Sekunden samt Kind hinweg. Ich schüttelte den Schreck ab und griff in meine rechte Hosentasche (LEE-Jeans, enge Taschen) – darin hatte ich zwei zusammengefaltete 200 DM-Geldscheine – nun waren die weg.

.

Und ich hatte Sowas gemerkt, als die Frau, völlig ohne Distanzscheu mir von Vorne nahekam, das Kind zu schützen – schlangenartig war ihre Hand in meine Hose gefahren.

.

Eine halbe Stunde später – beim zweiten Mal – habe ich ein anderes Überfallpaar „Zigeunerin mit Pappe und Kind“ ohne zu stoppen angebrüllt, bin weitergegangen und sie war überrascht und abgewehrt. Auf der anderen Straßenseite sah ich zwei „Zigeuner“ die da zusammenarbeiteten, Frau und Kind zu beschützen, falls sich ein Überfallsopfer wehren sollte und es für das Räuberpaar gefährlich würde.

.

Beim dritten Versuch – wieder ein anderes Paar – das mit weinerlichem „Prego com si prega“ sich anscharwenzelte, habe ich sie streng und deutlich angeblickt und gesagt: „Lasciar mi“.

,

Michel de Montaigne

.

Jeder Mensch wird sich erinnern, wie er als Kind mal aus Übermut oder Überdrüssigkeit, aus Langeweile oder Aufmerksamkeitsbegehr einem Erwachsenen, meist in einem Kreis Erwachsener, wo der Kinderschutz des Kreises besteht, eine Aufdringlichkeit oder eine Mutwilligkeit zugemutet hat.

.

Ich überlasse die praktische Form und Inhalt des Beispiels der Erinnerung eines Jeden, wo es zur „führenden Gewaltausübung“ (ich rede nicht von der vollkommen normalen Kindergewalt unter Gleichaltrigen) kam, eines Erwachsenen gegen ein Kind / für ein Kind. Ein Festhalten, ein Arschtritt, ein angedeuteter Faustschlag, ein heftiger Rempler – egal – und sofort war die Lage bereinigt.

.

Das Kind hatte förmlich darum gebeten, gezeigt zu bekommen, wo die Grenze ist – und wo soziale Verpflichtung, z. B. auch Rücksichtnahme oder Selbstdisziplin verlangt sind und handgreiflich eingefordert werden, und wo das Kind versteht, dass es gestoppt wird.

.

Ich habe selbst mal als Lehrer einer Schulklasse ein in Rage geratenes tobendes Kind einfach ausgehoben: Umarmt, Hochgehoben, Festgehalten und Strampeln lassen. Alle anderen Kinder haben zugeschaut und gesehen, was passierte. Es war gewaltsame Führung gegen den Willen des Kindes.

.

IMG_4098

.

Und – Warnung vor dem Hunde!! – mit Schülern ist das nochmal anders als in einer vielköpfigen Familie. Wer mit Vielen am Tisch sitzt, muss sich oftmals mehr gedulden als er lustig ist – und da kommen diese Grenzbereiche des Erlösungsbedarfes, den Papst Franz auch ansprach.

.

IMG_4102

.

Papst Franz stieß auf Unverständnis. Es ist das Unverständnis der Verständnisarmen.

.

Herta Müller, unsere beste Literatin, die Verfasserein der goldenen Worte, die jedes deutsche Schulkind kennen muss, schrieb in „Mein Vaterland war ein Apfelkern“:

.

„… Es gibt Gefühle, gerade bei Kindern, die sind so konkret wie der Körper selbst – nicht mehr und nicht weniger. Die sind einfach da und das reicht. Das ist mehr als genug.“

.

Den Maßstab, dass ein reifer Erwachsener sich jahrelang zum Hampelmann eines desorientierten Abkömmlings macht, nur weil jemand unsicher ist, angemessene Formen von Führung und Fühlung, als Funktion von Führung, dem Kind zu liefern – oder weil junge Eltern ihres Einzelkindes glauben, die Nachkömmlinge seien ein Hauptberuf mit Vollbeschäftigung – darf sich im Rahmen des Gesetzes jeder selbst setzen.

.

Wer diesen Maßstab dem kleinen suchenden Individuum samt vernachlässigtem Führungsbedarf überlässt, ist nicht reif dafür, ein Kind zur Lebenstüchtigkeit, zur Validität und Selbstständigkeit hin zu begleiten.

.

Man kann bei beinahe allen gescheiterten Exzistenzen leicht nachvollziehen, welche Qualität die Eltern während der Aufzucht hatten. Dann ist es bald reif für den Tierschutz bzw. für den Deutschen Kinderschutzbund zu spät.

.

Wenn der Papst spricht, läuft er immer Gefahr überhört oder falsch verstanden zu werden.

.

Es ist aber gar nicht entscheidend, was Papst Franz wörtlich gesagt hat, sondern dass sich Erwachsene über ihre eigenen Eltern Gedanken machen – Vorbilder und nicht Vorbilder -, um dann nochmal mit den eigenen und anderen Kindern neu anzusetzen.

.

Man kann nicht die Polizei anfordern, wenn das Kind gerade mal herausgefunden hat, wie man mit Feuerzeug Gardinen anzünden kann (interessant ist das durchaus).

.

Papst Franz hat vermutlich nicht vom Auslassen angestauter Aggressionen gegen Schutzbefohlene gesprochen, durch alkoholkranke Mütter oder dauergeile Väter.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein