Peter Handke Skizzen der Augenwelt

August 8, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9447

am Freitag, 9. August 2019

.

.

Der Verlag Schirmer/Mosel hat ein Bilderbuch gemacht. 104 faksimilierte Zeichenstift-Skizzen, die Dichter Peter Handke zwischen 2007 und 2017 „notierte“ erschienen jetzt – Dietmar Moews stellt das hier vor.

.

Wen interessiert Dietmar Moews? – einige tausend Leute. Wen interessiert Peter Handke? – einige Millionen Leute. Wen interessiert, was Dietmar Moews über ein Schirmer/Mosel-Bildband schreibt? Wen interessiert, was Dietmar Moews über den Bildband und die von Handke gekritzelt bezeugten Augenstudien schreibt – um solche handelt es sich nämlich bei dem, was da Zeichnungen genannt wird – in diesem neuen Buch ziemlich angebuntet und geschmackvoll aufgeboten?

.

Das Buch enthält 104 faksimilierte Abbildungen von Peter Handkes „Zeichnungen“ im Originalmaßstab, die er zwischen 2007 und 2017 an verschiedenen Orten verfertigte – immer was sein Auge interessierte, auch wenn es die Hand gar nicht kann. Mit diesen Bildchen hatte die Berliner Galerie Friese eine überregional rezensierte Ausstellung gemacht. Was man davon hörte, war unbeholfen, oft einfach doof und meist das Surfen auf dem Namen Handke zu eigenen Zwecken. Genauso ist es wohl auch zu dem Essay genannten kurzen Text im Buch des Italieners Giorgio Agamben gekommen, der seinen belanglosen Erguss nicht vermied.

.

Peter Handke besteht darauf, seine Zeichnungen in Anführungsstrichen zu verstehen, da er kein ausgebildeter Zeichner sei.

.

Dietmar Moews interessieren die Abbildungen, weil Peter Handke zu den besten Beobachtern der Augen-, Gefühls- und Verstandeswelt unserer Tage gehört, dessen Werke deshalb unbedingt lesenswert sind – auch als lehrender Kontrast zu den endlosen Schwätzern, die wenig sehen, wenig Sinnlichkeit erfahren, sondern sich dabei überwiegend geräuschvoll im Wege sind, wg. Eigenemotionalität nichts sehen.

.

Ich gehe das Buch im Folgenden kurz durch, womit sowohl die gezeichneten Gegenstände, die fokussierten Reize, die kindlichen und die sehr gut beobachteten Merkmale aufzählend – und was man besser machen könnte, wenn man sich ebenfalls, wie Peter Handke, für die Augenwelt interessiert und mehr als Peter Handke fürs Zeichnen. Dabei kommen die von Handke oft bemerkten Bleistifte anscheinend bei dieser Buchbebilderung gar nicht so dominant zum Zeichenstilmerkmal. Und – der Willkür der Redaktion Bahn zu brechen, beginnt der Abbildungsteil mit einer Anspielung, datiert 2017, auf Eschers Umformungsspielen, „Die Stunde zwischen Schwalbe und Fledermaus“ – (warum nicht noch Monets Seerosen und die Friedenstaube von Picasso?).

.

Eine hingestreckt liegende Katze namens UHU, die immer typisch aussieht, die niemals falsch aussieht – aber eine gezeichnete Katze hat selten die anmutende Mimik einer Erscheinung in unserer Augenwelt, wie sie der Dichter Peter Handke gesehen hat und wie ihm seine Hand geschenkt hat, zu kritzeln – wunderbar gut gelungen, dieser Uhu.

.

Handke verfolgt keineswegs Selbstausdruck oder kitschige Attitüden des modernen Zeichnens. Ihn interessiert, ähnlich dem Augenmensch Goethe, zu sehen, was da zu sehen ist, Gegenstände, Licht und Schatten, was da an Gegenständen wichtig ist oder, was man nur sieht, wenn man es weiß und versteht, etwa: Wie ist eine Erdbeere eine Erdbeere und nicht eine Himbeere? – und worin müssten Unterschiede zu Brombeeren gesehen und verstanden, also eben auch dargestellt werden? eine Einprägung und Aneignung durch dieses Sehen und Zeichnen – er konnte es nicht singen.

.

Die Ausmaße der Zeichnungen sind selten größer als eine Buchseite, meist sind es Zettelchen oder nachträgliche Ausschnitte aus handschriftlichen Notizen. Handke benutzt als sein Handschreibwerkzeug einen Stift, Tinte, Kugelschreiber, vermutlich auch Filzschreiber, immer dünnlinig, in vielen Farben. Dabei sind seine „Malgründe“ mehr oder weniger Papier weißer Farbe, Altweiß, Eierschale. So, dass er, ähnlich einer Aquarell-Darstellungstechnik, kein Weiß als Farbe einsetzen kann, also Helligkeiten, Lichter, weiße Lokalfarben seiner Gegenstände, den freigelassenen Zeichnungsgrund zu nutzen versuchen muss. Oft gelingt das nicht, wenn er – bei zu wenig Planung seiner „Erdbeere“ etwa -, die Lichter vergisst, nachträglich aber nicht mehr hinkriegt. Nochmal – diese Erdbeeren – er hatte es offenbar nicht so wichtig genommen, wirklich zu sehen und zu verstehen, wie so eine Frucht aussieht – es wäre nämlich bei erheblicherem Zeitaufwand eine Menge mehr „dran“. Immerhin spricht die Form sehr charakteristisch für „wilde Erdbeere“, eigentlich Walderdbeere.

.

Diese handkesche Planungssorgfalt oder -hastigkeit kommt auch in zahlreichen Licht- und Schattenspielen heraus, wenn die Sonne das Hemd durchscheint, das Gras durchscheint, die Schattenmorphologien auf Hauswände wirft oder aus dem Erdtrichter des Ameisenhaufens im Dünensand eine verblüffende Ähnlichkeit zur Löwenzahnsporenkugel entsteht.

.

Man sieht jeder Zeichnung an, ob Peter Handke gerade lebhaft und dynamisch sitzt oder ob er eher angeschlafft pausiert, aber noch mit Augen über Gegenstände wandert, bis eine Walnuß oder ein toter Maulwurf anschaulich genug scheinen, zeichnerisch notiert zu werden. Mal produzieren mehr Handkes Hände, mal mehr seine Augen, mal geht es ums ganzheitlich Sehenswerte, mal um eine spezielle Sonderform oder ein Detail. Mal ist der Mond ein Luftballon, mal ein Apfel, mal die Ähnlichkeit gar nicht beabsichtigt.

.

Soviel zu gesehenen Licht und Schatten mit Schreibstiften „abgezeichnet“.

.

Viel Freude scheint Peter Handke auch beim Kritzeln zu haben. Das wirkt lustvoll gemacht. Aber es ist auch ein Bisschen das Fremdschämen, wenn es ihm auffällt, dass Flächen färben zu wollen, indem man einen spitzen Farbstift hat und sich nunmehr anstatt der Linien, die da herauskommen, sich eine Farbfläche durch gleichförmiges Kritzeln herstellen will, was niemals gelingt. Und dazu hat Handke eben passende Gegenstände gesehen, die gerade diese absurde Flächeneinfärbung durch Schreibgeräte zu rufen scheinen: Ein Eisenbahnfenster bei Starkregen, die Ärmel der Brotbrechhände (naja), das Mittelmeer bei Thessaloniki vom Flugzeug mit Blick auf den Olymp, die Seine vom Pont Mirabeau. Auch die „Spatzenbadekuhlen“ (Seite 61) sind entmaterialisiert wie Hautkrebs. Was mag er sich gedacht haben, als diese Zeichnung vor der Natur misslang? – vielleicht dachte er: „Abendhimmel hinter den Buchen“. Zeichnung eines Ameisenhaufens – nun, ohne Licht und Schatten könnten es auch ein Heuhaufen von Monet oder Pferdeäpfel kurz nach dem Aufprall sein. Dabei sind einige Ameisen in schwarzem Stift anskizziert – für den ganzen Haufen haben Geduld oder Zeit nicht gereicht.

.

Nun zu den Glücksstücken:

.

Neugeborene Frösche = 2fach vergrößert (Niemandbucht) – mit rotem Kugelschreiber; hier ist diese Fröschlein-Morphologie genial gesehen und dargestellt; solche Winzlinge sind an sich zunächst nur „körperlose Zeichnungen“ die sich bewegen. Dazu sind die ebenso gerade archetypisch erfassten Kaulquappen, wie sie namenlos dahinzappeln um bald im dichtgedrängten Schwarm der Vorform des Froschlaiches zu klump zu werden. Wer das kennt, erkennt es sofort wieder – dass auch Handke das gesehen hatte. Dieser Naturzauber in der skizzenhaften Erfassung geht auch von „Verwundete Waldmaus“ aus, die mit Zehen Bodenhaftung erkrampft und einen mimetischen Schwanz biegt, wie er göttlich vor das Himmelstor dieser Maus hochgestellt ist.

.

Peter Handkes Lamellenpilze rufen geradezu seine Stifte-Zeichentechnik; dabei sind die Pilzfarben zusätzlich verschönernd. Während das Gezeichnete so gelingt, kommt das Zeichenhafte, wie etwa die Segelboote auf dem Chiemsee gesehen vom Flugzeug aus vor der Landung in Salzburg, als ein hingemachtes Kurzprotokoll – die segeln zwar, aber die Windrichtung kannte bzw. sah er wohl nicht. Ein „Whiskypriester“ schlafend am Wirtshaustisch erinnert ziemlich an die Lösung Wilhelm Buschs, wenn der den Maler Klecksel im Profil und en Face zugleich zeichnete – zwei Augen muss er doch haben. „Südfrankreich nach dem Waldbrand“ würde man nicht erkennen -, ist auch wieder so eine Erinnerungsstütze. Während beim Polizist von Lothringen eine figürliche Mimik gemeint sein könnte – doch so falsch, dass auch das Auge des Meisters hierbei zu kurz gekommen war.

.

Ja, auch Otto Müller konnte keine Hände malen. Handke macht es hier einfach, wenn Jesus das Brot bricht, müssen da fünf Finger je Hand erscheinen, das Brot, die Rissmitte – der Rest ist Liebe zu Peter Handke. Liebe sind auch die Schulkinder Ansbach, wie sie da hintorkeln wie Breugels Schlittschuhkinder. Und mal Teerschlieren und Teerspuren nachzusinnen, ergibt Sinn durch die Charakteristik im Ausdruck des Gekrakels – „nachts, Landstraße, Frankreich“ (nun gut).

.

Ich schließe mit drei Höhepunkten:

.

Jede Seite dieses Bildbandes wird von einem weißtonigen „Passepartous“-Spiegel, ohne abgrenzende Linien-Umrandung. unterlegt, die kleinen Formate, die meist ebenfalls noch einen ungerandeten weißen Ausschnitt bieten werden, sind also mildweiß weich eingebettet.

.

„Mein Bruder Hans Stara Vas Dezember 2010“, (Seite 67) zeigt nur Punkt Punkt Komma Strich fertig ist das Mondgesicht eine Kürzestfassung eines Menschenkopfes, Schnauzbart, ein Ohrhenkel, eine Gurkennase, zwei Spiegeleieraugen, keine Schädelumriss oder Frisur.

.

„Mein Kind“ – da hat er sehr um die Schönheit von Proportion gerungen (gekritzelt), wenn ein zartes Kinn zu einem zarten kräftigen Mund, einer zarten Nase, niedergeschlagenen Augen und ausdrucksstarken Augenbrauen und der Langhaarordnung – wie deutlich hier das Wort „Mein“ das Ich von Peter Handke auf das Kind – und zwei Seiten weiter – auf den Bruder bezogen wird. Das würde Handke vielleicht mit seiner Sprachgenauigkeit gar nicht sagen wollen, was er hier mit seinem Zeichnenunvermögen bei Tochter und Bruder extrem pointiert.

.

Und den Preis erhält (drittens)

.

„Brombeeren auf der Landkarte“ (Seite 51) – da hat ihm die unbeholfene Kritzeltechnik geradezu zum großen Darstellungswurf verholfen, wie seidenmatt die Glanzlichter auf allen Fruchtperlen stehen, ist sogar vom feinen Wildfruchtgeruch umgeben und möchte gleich weggenommen werden – ohne groß Licht und Schatten vorzuführen haben Handkes Augen und seine Sympathie eine sehenswerte Brombeerdarstellung geschaffen.

.

Deistertorte – Wandbildentwurf

.

Dietmar Moews meint: So halte ich das Buch für kaufenswert, die Zeichnungen für sehenswert, den Autor für verehrenswert und so manches Bild von anmutigen „Esskastanien“ oder „Weiche auf Zugstrecke“ (während es ein Stellhebel ist, nicht die Weiche), den gescheitelten Haarschopf des schlafenden Kindes oder das lieblose Portrait seiner eigenen Finger – worauf ein Dichter Peter Handke so achtet, wenn der Tag lang ist.

.

Replik nach Pompeji-Stilleben

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


JULIA KLÖCKNER CDU verharmlost Radioaktivität der Wildschweine

August 8, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9446

am Freitag, 9. August 2019

.

.

DLF.de am 8. August 2019:

.

„33 Jahre nach Tschernobyl – Thüringer Wildschweine sind weiter radioaktiv belastet

.

Erfurt – Auch 33 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl sind in manchen Gebieten Deutschlands bestimmte Pilz- und Wildarten noch immer stark mit Cäsium-137 belastet! Wegen zu hoher radioaktiver Belastung haben Jäger in Thüringen im vergangenen Jahr 81 erlegte Wildschweine nicht in den Handel bringen dürfen.

Das geht aus der Antwort des Landwirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Landtagsabgeordneten Babett Pfefferlein hervor.

Damit war die Zahl fast so hoch wie im Jahr zuvor, als bei 82 geschossenen Schwarzkitteln so viel radioaktives Cäsium-137 nachgewiesen wurde, dass sie nicht weiterverwertet werden durften.

Überschreitet ein Lebensmittel einen bestimmten Wert davon (600 Becquerel – eine Maßeinheit für radioaktive Strahlung – pro Kilogramm), darf es nicht verkauft werden. Wildschweine sind demnach stärker als andere Wildtierarten betroffen, weil sie gerne den unterirdisch wachsenden Hirschtrüffel essen, der außergewöhnlich hoch belastet ist.

.

Gesundheitsschädlich ist das Wildfleisch aber in der Regel nicht. „Wenn Sie gelegentlich Wildfleisch essen, geht davon keine Gesundheitsgefahr aus“, sagte die Sprecherin des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS), Anja Lutz. „Man sollte aber darauf achten, dass man seine Strahlenbelastung nicht unnötigerweise erhöht, indem man selbst erlegtes Wildbret nur in Maßen verzehrt oder Wildbret aus dem Handel bezieht.“

.

Der Geschäftsführer des Landesjagdverbands, Frank Herrmann, sagte, dass die Zahl ins Verhältnis zur gesamten Menge an erlegten Wildschweinen gebracht werden müsse. In der Antwort auf Pfefferleins Anfrage listet das Landwirtschaftsministerium 5451 Wildschweine („Schwarzwild“) auf, die 2018 in den Eigenjagdbezirken der Landesforstanstalt erlegt wurden. Ein Jahr zuvor waren es 6083.

.

„Dass auch 33 Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl noch immer fast 1,5 Prozent aller erlegten Wildschweine so hoch verstrahlt sind, zeigt einmal mehr, was Atomenergie anrichten kann und wie wichtig Erneuerbare Energien auch für den Naturschutz sind“, sagte Pfefferlein als tierschutzpolitische Sprecherin ihrer Fraktion.

.

Eine Erklärung ist Herrmann zufolge, dass sich Wildschweine in den vergangenen Jahren in Thüringen weiter ausgebreitet haben. „Schwarzwild ist inzwischen bis in die Kammlagen des Thüringer Waldes verbreitet – vor zehn oder 20 Jahren war das noch nicht der Fall.“ In den Hochlagen lebten die Tiere nun in Gebieten, in denen 1986 vermehrt belasteter Starkregen niederging. Bodenpflanzen und Pilze, die die Schweine fressen, seien dort noch stärker belastet.

.
Wild, das in bekannten Belastungsgebieten geschossen wird, wird laut Herrmann zu 100 Prozent auf Radioaktivität getestet. Außerhalb der Areale werde das Fleisch in Stichproben überprüft. Überschreitet das Fleisch den Grenzwert, werde es entsorgt, erläuterte ein Mitarbeiter des Landesjagdverbands.

.

.

Dietmar Moews meint: Auch hier liegen LÜGE und AUGENWISCHEREI dicht beisammen:

.

Wild wird angeblich zu 100 Prozent auf Radioaktivität überprüft. Das ist wie bei türkischen Nüssen und Tee – man hat den extremkontaminierten ATOMMÜLL – die verstrahlten Tymian, Nüsse, Rosinen, Tee u. a. – eingelagert und mischt jeweils in neue Ernten so viel Anteile des strahlenden Gifttees oder der Nüsse bei, dass die gesetzten Grenzwerte nicht überschritten werden, auf das Gesamtgewicht unterschreitet man Grenzwerte, während die gesamte Strahlung über Jahre vermarktet und aufgegegessen wird.

.

Doch diese Grenzwerte sind Augenwischerei:

.

Das strahlende Gut strahlt in alle Ewigkeit. Alles Strahlengift, dass sich der Mensch inkorporiert, isst, einatmet, trinkt, wird nicht wieder ausgeschieden, sondern wird angesammelt und erreicht so, je nach dem wie viele Röntgenstrahlen (Radioaktivität) oder Reiseflugzeug-Meilen oder eben Wildschweine aus Bayern und Tee aus Türkei … so sammelt jeder seine persönliche Menge Strahlen in seinem Körper und besonderen Organen, sodass daher dann die tödliche Krankheit ausbricht.

.

Es ist also völlig egal, ob man in die Strahlenhölle von FUKUSHIMA sein Campingzelt aufschlägt oder nach Japan fliegt oder das grenzwertige WILDSCHWEIN aus Thüringen mit Steinpilzen aus dem Allgäu.

.

Dies ist das Elend.

.

Leichthin wird dann gesagt, die Konsumenten denken nicht, die Konsumenten seien bedenkenlos oder wollen nur Pille Palle mit Merkel-Klöckner und Bongospielen mit Walt Disney – dabei wird uns seit 33 Jahren nicht gründlich und eindringlich die fortwährende Strahlungsakkumulation, die jeder in Deutschland ganz individuell in seinem Körper „aufstapelt“ – und zwar mit teils 24.000 Jahren Halbwertzeit – kurz, dieses Strahlengift baut sich nicht ab bzw. es wandelt sich unter Umständen sogar in noch stärkere Wirkungsstrahlen um.

.

Ich finde es ekelhaft, wenn CDU-Julia Klöckner als Bundes-Landwirtschaftsministerin GLYPHOSAT empfiehlt, aber von der grassierenden RADIOAKTIVITÄT – egal ob von Tschernobyl 1986 oder FUKUSHIMA 2011 – kein Wort sagt.

.

Fukushima Strahlenmüll überirdisch

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


US-President Donald Trump für Konservative Positionen

August 8, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9445

am Freitag, 9. August 2019

.

.

DLF.de am 8. August 2019:

.

„Medienberichte: Trump plant Erlaß gegen „Benachteiligung konservativer Positionen“ in den Sozialen Medien

.

US-Präsident Trump lässt nach einem Medienbericht Schritte gegen eine angebliche Benachteiligung konservativer Ansichten in den Sozialen Medien prüfen.

.

Nach Angaben des Magazins „Politico“ wird im Weißen Haus mit Blick auf den beginnenden Wahlkampf an einem entsprechenden Erlass gearbeitet. Details wie zum Beispiel mögliche Sanktionen seien allerdingsnoch völlig unklar.

.

Trump hatte sich vor einem Monat mit extrem konservativen Publizisten getroffen. Er nannte dies ein „Social-Media-Gipfeltreffen“. Andere meinten hingegen, er habe sich mit Verschwörungstheoretikern und Ideologen ausgetauscht. Die Zeitung „Die Welt“ etwa sprach von einem „Treffen rechter Internet-Trolle“.

.

Damals kündigte der Präsident an, er werde alles tun, um das Recht aller Amerikaner auf freie Meinungsäußerung zu verteidigen. Mehrfach hat Trump Konzernen wie Google und Facebook, aber auch Twitter vorgeworfen, linkslastig zu sein und ihm nahestehende Meinungsführer in der Verbreitung ihrer Inhalte zu benachteiligen oder sie ganz zu blockieren.

.

In dieser Woche warnte der Präsident in einer Reihe von Tweeds, er schaue sich Google nun ganz genau an. Er habe Hinweise darauf, dass Google dafür sorgen wolle, dass er die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr verliere.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich sehe eine äußerst bedeutende und scharfsichtige Farbe von Donald Trump in diesem Aktionsfeld der „asozialen Medien“, indem er das Kampfwort KONSERVATIVISMUS ausruft.

.

Trumps polarisierenden Twitter-Botschaften Trumps sind überwiegend nur reißerisch polemische Schüttware, nicht von Bedeutung, dass der Präsident konkret etwas vorhaben muss – er daddelt eben rum – sein Treibstoff ist die Empathie, sich in die Mitspieler hineinzuversetzen, dann allerdings, was und wie die Massenmedien und seine Opponenten in aller Welt zu „triggern“ sind, Widerspruch zu erzeugen..

.

Hier ist es meines Ermessens nach mal anders – und sehr bedeutend:

.

Die mehr oder weniger Ankündigung eines „Erlaß gegen „Benachteiligung konservativer Positionen“ in den aSozialen Medien zielt m. E. auf zwei zusammenwirkende Kommunikationsfelder.

.

EINS Trump zielt auf die asozialen Medien – also sämtliche weltweiten Internetz-Inhalte der großen Plattformen sowie alle dezentralen informellen Blogger, E-Mail-Kommentatoren und Stammtischinhalte – die stets im Visier der alten Massenmedien, deren Kulturindustrie und deren Establishment-Propaganda. Diese will Trump überhaupt schwächen, um sich selbst als Einmann-Opponent und Twitterer maximal zu inszenieren.

.

ZWEI Trumps Stichwort KONSERVATIV – damit meint er nicht, man könne sich auf ihn als einen KONSERVATIVEN verlassen oder TRUMP sei KONSERVATIV WERTORIENTIERT – . Sondern mit KONSERVATIV hat er einen Kern fokussiert, der das massenmäßige Wertverhalten und Wahlverhalten der Menschen / der US-Wähler unter folgenden Zeichen unserer Zeit charakterisiert:

.

Die Leute bevorzugen KONSERVATIV, weil ihnen inzwischen alle Fortschrittlichkeit, offenes Denken, Elastizität, Verzicht auf individuelle Haltung, die Übermacht der Tagesinformationen, das Innovationsgeschehen und die Problematik FAKTEN und FAKE noch beurteilen zu können und mit wirklichkeitsrelevanten Urteilen kaum noch soziale Geltung erlangen zu können – All dieses beliebige MACHT-GESCHEHEN hat inzwischen ein Rückzugsklima erzeugt:

.

Die Leute unterwerfen sich zwar nicht, kämpfen aber auch nicht um Argumente oder Erkenntnisse, sondern entziehen sich, indem sie folkloristischen KONSERVATIVISMUS vertreten.

.

AUTORITÄT des KONSERVATIVEN wird vorgezeigt (der man sich durchaus auch unterwirft) – aber wodurch man vom „Rennen durchs Dorf der Meinungsmoden“ befreit ist.

.

TRUMP ruft also KONSERVATIVISMUS!

.

ohne selbst konservativ zu sein.

.

TRUMP ruft nicht

.

nicht FREIHEIT,

.

nicht SELBSTBESTIMMUNG,

.

nicht FAIRNESS,

.

nicht PLURALISMUS,

.

nicht GLEICHHEIT,

.

nicht SOZIALVERPFLICHTUNG,

.

nicht BILDUNG FÜR ALLE,

.

TRUMP postuliert, was jeder pauschal sagen kann:

.

Ich bin konservativ (ohne zu wissen, was das bedeutet).

.

Jeder ahnt, dass Übermacht von GOOGLE, FACEBOOK, APPLE, TWITTER, jeden Menschen zur Verfügungsmasse macht – während

.

„Ich bin ja ein Mensch“

.

als konservative Schutzformel dient.

.

TRUMP sagt: Ich kenne das Alles. Deshalb kann ich das ändern.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Henri Belolo 1936 – 2019 Kurznachruf

August 7, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9444

am Donnerstag, 8. August 2019

.

.

Henri Belolo wurde am 27. November 1936 in Casablanca, Marokko, geboren und ist jetzt 82-jährig, am 3. August 2019, in Paris gestorben. Belolo war ein französischer Musikproduzent. Über die Todesursache ist bislang nichts bekannt.

.

Henri Belolo wurde mit dem Aufkommen der Discomusik bekannt. Mit Hilfe seines Freundes und Komponisten Jacques Morali war er an der Entstehung der Musikgruppen Ritchie Family und den Village People mitbeteiligt, mit letzteren gewann er 1979 einen Grammy Award.

.

Er gilt auch als einer derjenigen, der den Breakdance in Frankreich mit der Gruppe Break Machine und ihren gefeierten Hit Street Dance (1984) bekannt machte. Außerdem war er auch Gründer des Labels Scorpio Music in Frankreich – einem unabhängigen Label, das seit 1990 bis in die heutige Zeit die Musikrichtungen House und Club mit zahlreichen Hits folgender Interpreten prägte.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Deutsche LÜGENPRESSE macht jetzt den nordkoreanischen HACKER

August 7, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9453

am Donnerstag, 8. August 2019

.

.

Die deutsche LÜGENPRESSE arbeitet, Stichworte und Themen herauszubringen oder völlig zu verschweigen, betreibt die Propaganda und das Framing auf Umweltschutz und Umweltzerstörung, immer um die Dreckwirtschaft herum – ebenso über die IT-Revolution und die totalitären Hintergründe des DATENSPIELS im weltweiten Maßstab:

.

.

gmx. de am 7. August 2019:

.

„Hacker in Nordkorea erbeuten laut UN-Experten zwei Milliarden Dollar

.

Immer wieder taucht Nordkorea im Zusammenhang mit Cyber-Attacken auf. Nun schätzen UN-Fachleute, dass die Autokratie unter Machthaber Kim Jong Un Geld im Wert von Milliarden Dollar ergaunert hat. Es werde für einen bestimmten Zweck gebraucht, vermuten die Experten. „

.

.

Dietmar Moews meint: Nun ist es den Presseagenturen freigestellt, ihre kommerziellen Textangebote selbst zu formulieren. Doch hier ist es LÜGENPRESSE. Die textende AGENTUR lügt. Die übernehmende REDAKTION, die die LÜGE zitiert, handelt eigenverantwortlich.

.

Ich hätte ganz gerne mehr Information und Wahrheit erfahren, wenn ich eine Formulierung lese, die absichtlich MÜLL ist:

.

Hacker in Nordkorea …“ – was sind Hacker in Nordkorea? – woher wissen wir, wo HACKER verortet sind, wenn sie hacken?

.

Woher wissen wir, dass „Hacker in Nordkorea Nordkoreaner sind?

.

Woher weiß die Presseagentur, dass Hacker in Nordkorea für den Staat Nordkorea hacken? Und dass das ANGEBLICH gestohlene Geld dem Nordkoreaner Kim Jong Un zu seinem Rüstungsetat zugute kommt?

.

ALLES DAS sind leere Behauptungen.

.

Es wird auch nicht erklärt, wer, wo „CYBERATTACKEN“ aus NORDKOREA auf „BIT-COIN“ erkannt haben will.

.

BIT-COIN ist nicht CIA oder NSA. Sollen wir also annehmen, dass NSA die BIT-COIN-Netzwerke überwachen?

.

.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 7. August 2019 schreibt:

.

„Hackerangriffe durch Nordkorea

.

Nordkorea hat einem vertraulichem UN-Bericht zufolge durch Hackerangriffe auf Banken und Kryptowährungsbörsen Milliarden für die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen erbeutet. „Die Gesamteinnahmen bis heute werden auf bis zu zwei Milliarden Dollar geschätzt“, hieß es in dem Schreiben von unabhängigen Experten an das zuständige Sanktionskomitee der Vereinten Nationen, in das die Nachrichtenagentur Reuters am Montag Einsicht erhielt … Die amerikanische Regierung erklärte lediglich, sie beobachte die Situation genau. Trump hatte den jüngsten Raketentests keine große Bedeutung zugemessen. Sie würden nicht gegen seine Absprahen mit Kim …“

.

Es ist völlig unglaubhaft, dass auch nur ein Pfennig gestohlen worden ist, der nicht zurückverlangt worden wäre und der straffrei oder sanktionslos enteignet geworden wäre. Wenn da von zahlreichen Hackerangriffen ein UN-Bericht zeugt, in denen mehrere Milliarden erbeutet wurden, ist es einfach gelogen, dass da die Banken oder der US-Präsident ruhig zusieht und kommentiert, „das ist Alles abgesprochen“.

.

Und wenn da Milliarden erbeutet wurden – woher wissen wir, dass dafür Waffen bezahlt werden? Hat man die Geldscheine der Bit-Coins numeriert? – aber Bit-Cunts tragen keine Nummern.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Bürgerkrieg in USA ist nach Todesopfern weltspitze

August 7, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9442

am Donnerstag, 8. August 2019

.

.

Wenn nicht befeindete staatliche Militärformationen gegeneinander in einen kompetent erklärten Krieg ziehen, ist zunächst nicht von einem KRIEG zu sprechen.

.

Wenn, wie in unserer Zeit militärische Mittel gewaltsam eingesetzt werden, ohne dass dahinter ein einen Krieg erklärender Staat steht, haben wir es mit allen möglichen informellen Kriegshandlungen zu tun – dafür gibt es unzählige, die Fantasie anregende Schönreden. Meist handelt es sich um asymmetrische unreguläre Kriegshandlungen.

.

So gibt es auch den historisch gewachsenen Begriff BÜRGERKRIEG, der an sich die Gewalteskalation eines revolutionären Protestes gegen die staatliche Ordnungsmacht – also BÜRGER gegen ihren STAAT= BÜRGERKRIEG.

.

Die originelle Ausprägung eines BÜRGERKRIEGES ist es, wenn militante Staatsbürger besondere machtpolitische Positionen gewalttätig gegeneinander übergreifen, mit dem „BÜRGERKRIEGSZIEL“ die Andersdenkenden zu beseitigen, auszurotten oder zu vertreiben.

.

In den USA läuft seit Unions- und Staatsgründung ein rigoroser Rassenkrieg der eingwanderten europäischen „weißen“ Rasse, zunächst gegen amerikanische Ureinwohner, alsdann gegen die vormaligen selbst importierten schwarzafrikanisch abstammenden Sklaven, denen als freie amerikanische Bürger ständige Unterdrückung und Diskriminierung blüht – inzwischen schießen die weißen US-Rassisten auch den aus Mittelamerika einwandernden weißen Hispaniolen.

.

Dieser US-BÜRGERKRIEG fordert seit Jahren die höchste Zahl an Todesopfern pro Jahr. Dabei spielt das in den USA weitreichend geltende Recht auf privaten Waffenbesitz, sogar von automatischen Kriegswaffen. Sodass die Todesopfer dieses „BÜRGERKRIEGES“ auch unter den Waffenbesitzern selbst, sogar „Kleinkind erschießt Mutter aus dem Kinderwagen“, mangels Verhaltenskultur und Bildung dieser amerikanischen privaten Waffenträger.

.

.

dpa.de am 7. August 2019:

.

Mehr als 250 „Mass Shootings“ in diesem Jahr Trump hatte die verherenden Bluttaten am Montag als barbarisch verurteilt. Er forderte Gesetzesänderungen, um sicherzustellen, dass psychisch Kranke, die eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen, nicht in den Besitz von Waffen kommen können.

.

Demokraten forderten dagegen generell strengere Hintergrundchecks für Waffenkäufer. Sie versuchen seit Monaten, dies im Kongress durchzusetzen, Trumps Republikaner blockieren das Vorhaben jedoch im Senat.

.

Seit Jahresanfang hat es laut einer Statistik der Organisation Gun Violence Archive in den USA mehr als 250 sogenannte „Mass Shootings“ gegeben, also Fälle, bei denen mindestens vier Menschen durch Schusswaffengewalt verletzt oder getötet wurden. Rechnerisch ist das mehr als ein solcher Fall pro Tag. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Was sollen die armen Deutschen nur tun, die traditionell alle amerikanischen Errungenschaften gerne übernehmen und nachahmen, wenn ich auf das Schmuckwort „MASS SHOOTING“ betrachte.

.

Während noch das Hitlerdeutschland bis 1945 eine Judenverfolgung hatte, haben wir heute Schoa, Holocaust und Antisemitismus, aber „Mass shooting“?

.

Wir sind ohne Visionen, anbetracht des american way of life die Schießwütigkeit dieses endlosen Bürgerkrieges in den USA durch Bildung und Erziehung zu bessern

.

Denn „a family who prays together, stays together“.

.

Mit anderen Worten, die Waffen- und Schießwütigkeit ist nicht elterliche Achtlosigkeit. Sondern dieser Bürgerkrieg ist ja unmittelbar die Folge der eng geführten Familientradition, der Erziehung und der Bildungswesens, bis hin zum Rang des Soldatenberufes.

.

So lange der Präsidentschafts-Wahlkampf mit diesem Bürgerkrieg mehrheitliche Zustimmung erhält, während eine gesetzliche Abrüstung unbeliebt ist und im Wahlkampf von keiner Partei „gewagt“ würde.

.

Ich habe in den USA mit Menschen darüber diskutiert, auch mit solchen, die nicht für diese privaten Waffen eintreten – mir konnte keiner erklären, wie er sich mit einer Schusswaffe gegen einen Schusswaffenangriff verteidigen könnte?

.

Wie kann ein Lehrer im Unterricht, mit einem Revolver unterm Lehrertísch, einen amokschießenden Schüler stoppen? wie soll das gehen?

.

Die Todeszahlen und die Gefängnisse-Belegungen in den USA – das sind die Werbekriterien für THE BILL OF RIGHTS:

.

America the beautiful – lets go west.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Masturbation mit Mastikations-Malware-Stoffelei per E-Mail

August 6, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9421

am Mittwoch, 7. August 2019

.

.

Eine falsch adressierte E-Mail folgenden Inhalts erreichte eines meiner E-Mail-Konten.

.

Zwar ist diese vorgebliche „Erpressung“ derart albern, dass man in einem Gerichtsverfahren kaum als „Geschädigter“ anerkannt werden könnte, sondern als unberechtigt „Gutgläubiger“, sich von einer Massenmail angesprochen fühlt, die – leicht durchschaubar – auf anonymem SPAM-MAIL-Weg Dumme sucht.

.

Und noch zum Titel dieser LICHTGESCHWINDKEIT 9421, am 6. August 2019:

.

MASTURBATION ist Norwegisch und heißt „industrielle Fleischproduktion nach EU-Normen in großstädtischen Regionen (URBANATION).

.

MASTIKATION ist ENGLISCH und heißt „industrielle Katzenmast“ nach britischen Lebensmittelnormen.

.

.

Die nicht bestellte, anonyme E-Mail von lautet:

ZUM: llllhhhjj@gmx.de

Ich schreibe Ihnen, weil Ich ʍalwаre auf die Ƿorno-Website
gesetzt habe, die Sie besucht haben.

Mein Vίrus hat all Ihre persönlichen Daten gesammelt,
und hat Ihre Kаmerа während Ihrer ʍasturbation eingeschaltet.

Ich muss zugeben, Sie sind sehr pervers…..

Zudem hat die Software Ihre Kontakte kopiert.
Ich werde das Videо löschen, wenn Sie mir 2.000 EUR in Bitcoin zahlen.
2.000 EUR = 0.1930251 BTC

Dies ist Adresse für die Zahlung :

4jK2sssH2fukJJk3erHGdFDF

Wenn Sie die Zahlung nicht innerhalb von 48 Ştunden abschicken,
werde ich dieses VΙdeo an alle Ihre Freunde und Bekannten schicken.
Ich weiß, wo Sie wohnen.

Ich gebe Ihnen 48 Ştunden für die Zahlung.

Es ist nicht notwendig, mir zu sagen,
dass Sie mir das Geld geschickt haben.

Diese Adresse ist mit Ihnen verknüpft, mein System wird alle Daten
nach der Übertragung automatisch löschen.

***********************************************
Senden Sie sofort 2.000 EUR (0.1930251 BTC) an diese Adresse:

0.1930251 BTC
an diese Adresse:

4jK2sssH2fukJJk3erHGdFDF
(Kopieren Sie es und fügen Sie es ein)
***********************************************

1 BTC = 10.380 EUR also senden Sie 0.1930251 BTC
an die oben genannte Adresse..

Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoin sendet, googeln Sie es.

Sie können die Polizei einschalten, aber niemand wird Ihnen helfen können.
Wenn Sie versuchen, mich zu verarschen, werde ich das bemerken!

Ich lebe nicht in deinem Land. Also wird man mich auch
nach 9 Monaten nicht finden können.
Bis bald. Denken Sie an die Schande und dass Sie ruiniert werden können.

Anonymer Hɑcker

.

.

Dietmar Moews meint: Es ist möglich, eine E-Mail zugesendet zu bekommen, die in der Art des obigen Textes abgefasst ist und die nicht völlig sinnlos gemeint sein wird – und sei es, jemand macht einen Scherz oder jemand will Reaktionsweisen testen.

.

Da die Empfängeradresse dieser E-Mail irreal und völlig absurd ist, kann der anonyme Absender dahinter auch keine konkrete Konto-Halter-Person ansprechen, sondern eben irgendein Gespenst.

.

Dennoch ist die Versendung solcher Mailbotschaften RECHTSWIDRIG

.

Außerdem soll sich – wie am obigen Textbeispiel zu studieren – niemand von einer solchen Bettel-Mail veranlasst fühlen, wirklich irgendeinen Geldbetrag hinzugeben.

.

Die Behauptung: „Ich weiß, wo Sie wohnen – ist leer; indem es sich bei einem Dummie niemals um einen gemeldeten Bürger an einem konkreten Wohnort handeln kann.

.

P. S. Wer die eingebauten Kamera und Mikrofone an seiner Schnittstelle (laptop, notebook) schließt, zuklebt, verstopft – ist sicher, dass er nicht wider Willen mit SIRI, ALEXA oder GOOGLE ASSISTANT oder mit JANINA KUGEL korrespondiert.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Nürnberger Trichter und SÖREN KIERKEGAARDS Beobachtung

August 6, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9420

am Mittwoch, 7. August 2019

.

.

Unsere deutschen Bildungs- und Schulprogramme sind rückständig.

.

Während immer wieder angebliche Fortschritte in Lernmethoden propagiert werden und dann in manipulierten Wahlprogrammen der politischen Parteien herausposaunt werden:

.

Das Lernen des Lernens, das spielerische Lernen, das freiwillige Lernen, die Prüfungsnormen, die Ausgleichsförderungen für Lernschwache bzw. soziale Differenzen, die Freistellung der Leistungsschwachen:

.

Eines dürfte wohl unumwunden anerkannt werden:

.

LEARNING BY DOING – kann nur heißen:

.

Wenn Jemand nichts kann, hat er nicht gelernt. Wer was tut und dennoch nicht lernt, der ist eben nicht ausreichend begabt. Wer Nichts kann und nichts weiß – tja – derjenige muss als Sozialfall von der Gemeinschaft getragen werden. Der muss nicht sein Leben lang damit gepeinigt werden, zu lernen oder umzuschulen, wenn er doch nichts kapiert.

.

Das kommt häufiger vor, als es heute für politisch korrekt gehalten wird, dass man das anspricht.

.

Je