Schoki-Test mit Torrons Vicens Turron Trufa a la Naranja

Januar 26, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6795

Vom Samstag, 27. Januar 2018

.

Dietmar Moews meint:

.

Vielleicht ist die Wahrheit ein Weib,

das Gründe hat,

ihre Gründe nicht sehen zu lassen?“

.

(Friedrich Nietzsche 1844-1900; „Die fröhliche Wissenschaft, Vorrede zur 2. Ausgabe)

.

Ich probierte eine katalonische Weihnachtstradition aus Agramunt in Spanien, 300 Gramm-Gebinde schwarze Trüffel-Schokolade, mit Versteifungsbrettchen, die von der Torrons VICENS, S. L. Ctra de Tàrrega, 1 – 25310 Agramunt hergestellt und vertrieben wird. Das katalanische Torrons bedeutet das Spanische Turròn und bezeichnet eine berühmte traditionelle, typisch Süßware für die Weihnachtszeit in Spanien. Sie wird aus Mandeln, Honig, Zucker und Ei hergestellt. Es gibt eine Vielfalt von Sorten. Die hier getestete gefüllte schwarze Schokolade mit Trüffel und Orangearoma zählt nur weitgefasst zu den Torrons, ist aber aus natürlichen Zutaten und ohne die Natur durch Überhitzung verderbende Erhitzungen angeblich handgemacht hergestellt.

.

http://www.vicens.com

.

Kurz vorab: Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine schwarze Schokolade eigentlich nicht so angenehm, gefüllte schon gar nicht. Ich bevorzuge pure feine Bean to Bar Vollmilchschokolade. Diese 300 g Tafel besteht überwiegend aus der orangierten Trüffelfüllung, die mit Schwarzer Schokolade übermantelt ist. Sie ist äußerlich fein. Sie ist nicht Bean to Bar hergestellt und als Schokolade nicht spitze. Die längsformatige „gewaltige“ Tafel schmeckt aber sehr wohl auch nach Kakao, während sie keineswegs alt oder unfrisch wirkt. Die Konsistenz und der Schmelz sind vergleichsweise als „normal“ anzusprechen, keine Spitzenqualität, aber nicht minderwertig. VICENS Turrón Trufa a la Naranja ist extrem zu süß. Süß ist süß ist süß, würde Gertrude Stein sagen. Sie ist nicht sehr fett und im Mund eher angenehm als klebend. Angegeben sind die Gewichtsanteile der Kakaobutter bzw. Fettbeigabe nicht. Da lautet die Angabe auf dem Gebinde summarisch „Cobertura de Chocolate“. Das betrifft also die fertiggemischte Flüssigschokolade, ohne bekanntzugeben, welche Anteile ZUCKER, KAKAO, KAKAOBUTTER usw. hineingemischt sind. Nimmt man an, dass hier Chocolatier-üblich der größte Zutatenanteil zuerst genannt werden müsste, ist das eindeutig der Zucker, der nicht näher bezeichnet, vermutlich normaler Haushaltszucker sein wird, nicht der hochkarätige Rohrohrzucker, sondern einfach „Zucker“. Weiter soll Orangenaroma im Trüffel sein, ist aber mehr Angeberei als als Aroma zu schmecken. Ferner Bestandteil der Cobertura sind Vanille-Aroma und Emulgator aus Sojalecithin hier überhaupt keine Verfeinerung. Welche Rolle der Emulgator dabei spielen soll ist unverständlich – Kakaobutter ist bereits geschieden, Kakaobutter und Zucker verbinden sich freiwillig, ohne Emulgator. Aroma würde man vermutlich erst wahrnehmen können, wenn es in der Geschmacksmischung fehlen würde. Es kann der Abrundung dienen – zumindest dem Textaufdruck entsprechend – aber geschmeckt habe ich Orange und Vanille nicht. Oder anders gesagt: Diese zusätzliche Geschmacks-Komponenten haben mir nicht gefehlt. Es dominiert der zu hohe Zuckergehalt, der ganz nach dem abschmeckenden Chocolatier einen Salzakzent braucht, der wichtig zu schmecken ist wäre.

.

.

Insgesamt gebe ich dafür zusammenfassend eine bildliche Wertung von zwei bis drei Kakaobohnen von sechs – je nach dem, ob der besondere, geringe Fettgeghalt und der hohe Süßegrad und die geringe Kalorienzahl mit 480 kcal, anspricht oder nicht. Vielleicht nur eine oder zwei Kakaobohnen, wenn man sich für Fair-Trade, Bio-Lables und andere Aspekte, wie EMULGATOR-Verwendung in Soja-Lecithin, aussprechen möchte.

.

Die 300 gr. Tafelpackung im flachen Standard-Format enthält die Schokoladentafel mit einem längsverlaufenden Wellblech-Relief oben. Die Unterseite ist glatt.

.

SENSATION hier: Ein VERSTEIFUNGSBRETTCHEN aus einem dreischichtigen, feinmaserigen Sperrholz, vermutlich Buchenholz, das der gesamten Süßtafelfläche lose untergelegt ist und so einen Transport ohne Bruch ermöglicht – allein Grund diese VICENS einem geliebten und verehrten Menschen mit der Post zu senden. Denn das Brettchen kann man ja mit neuer Schokolade weiterversenden.

.

.

Sie duftet nicht „natural“, eher „synthetisch“. Die Konsistenz ist etwas hart-weich-unfett, aber entsprechend weich-knackig, dass man keinen sauberen Abbruch hat. Man beißt ab und lutscht – ein süßes Höllen-Erlebnis ist das Gemische, sozusagen „normal“ auf dem überzuckerten oft faden Kunstmarkt in dem Sinn, dass ein déjà su erscheint, zwischen den ordinären Industrie-Trüffel und dem karamellierten Lions-Riegel. Wohl Dem, der Zahnfüllungen (Heimat) hat, schwankt, je nach Biografie des Assozianten. Laut http://www.vicens.com bietet man auch nichtgezuckerte Varianten an – anscheinend neigt man zu Extremismus. Nicht deutlich wird, ob da anders gesüßt wird.

.

Die Aufmachung hat bei dieser Sorte einer Tafel TORRÓ ARTESA DES DE 1775 ist ein ziemlich dickwandig-transparenter, luftdichter Zellufan-Einschlag mit weißen Siebdruck- Schriften, oben drauf und seitlich. Zum Öffnen braucht man Schere oder Messer. Während von unten, zunächst das Versteifungsbrettchen braunfarbene Beschriftungen und ein historisches Wappen mit Banderole „Agramunt des de 1775“ trägt. Ist Innen die Schokolade nicht extra eingeschlagen, außen hinten findet sich ein holzfarbiger, mit brauner Kleinschrift betexteter Selbstkleber mit einigen Angaben in Spanisch und in Katalanisch, ohne Herstellungsdatum, bis 04/2019 zu verbrauchen. Der Kaufpreis der hier getesteten Spezial-Torro ist aus dem Internetzauftritt http://www.vicens.com nicht konkret ersichtlich.

.

Turrón de Agramunt wird vor allem zur Weihnachtszeit – und in geringerem Ausmaß auch das restliche Jahr über – gegessen. Er ist eine der bekanntesten traditionellen Süßwaren Kataloniens, denn mindestens seit dem 18. Jahrhundert werden sie in der Gemeinde Agramunt (Provinz Lleida) handwerklich hergestellt.

.

Dieser Hersteller wird bei Georg Bernardini – der BEAN to BAR-Schokoladen referiert – in seinem Schokoladen-Almanach „Der Schokoladentester“ nicht vorgestellt.

.

Gewichts-Inhaltsangaben werden nicht dem Gebinde beigegeben. Nährwertanalyse und Kalorien, wie sonst üblich, finden sich nirgends angegeben, aber immerhin dies je 100 Gramm:

.

Nährwert 480 kcal / 1995 KJ

Fettgehalt 33 g

davon gesättigte Fettsäuren 17 g

Kohlenhydrate 37 g

davon Zucker 33 g

Eiweiß 5,5 g

Salz 0,03

.

Dazu kann man sich mit der Pauschalangabe 70 Prozent Cuvertüre Irgendwas vorstellen, das mit der Nährwertangabe zu tun haben soll.

.

ATTENTION: Diese VICENS Turrón Trufa a la Naranja ist nicht BIO! Diese VICENS Turrón Trufa a la Naranja ist nicht Fair Trade. Sie ist auch nicht Sans OGM (GMO); das bedeutet, das Schleimmittel lecithine de soja ist nicht aus genmanipuliertem (GENETICALLY MODIFIED ORGANISM) Patentsoja bezogen. ABER was ist mit dem Rest der Rohstoffe!!

.

OHNE die Kennzeichnung BIO haben wir es folglich mit genmanipulierten bzw. agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker (welche Art Zucker?), zu tun.

 

OHNE die Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es nicht mit einem sozialverträglichen Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. Leider NEIN.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade (ohne den Kostpreis genau zu kennen; vicens.com weist pro 300 Gramm vielfach 11 Euro 50 aus). Denn sie ist als frische handgemachte Süßigkeit eine nichtfette Zartbitter, eine gute Zubereitung, aber sehr süß.

.

EMPFEHLUNG: VICENS Turrón Trufa a la Naranja wird hier gerne empfohlen, einschließlich einer Reise nach Katalonien und zum Besuch der zahlreichen sehr beeindruckenden VICENS-Ladengeschäften und der Riesenauswahl (seit 1775), seitlicher Aufdruck:

.

„Seit 1775 … sehen wir die autentische Tradition von Agramont“ /

„Desde 1775 … guardamos la auténtica tradición de Agramunt“

.

FAZIT: Zwei Kakaobohnen von sechs – Probieren geht über Studieren.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Schoki-Test mit Pralus Caracas TRINITARIO chocolat 75% Cocoa

Januar 16, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6768

Vom Mittwoch, 17. Januar 2018

.

Dietmar Moews meint:

.

Was du heute kannst besorgen

das verschiebe nicht auf morgen“

.

(deutsche Volksdichtung; ewig)

.

Ich probierte eine französische Pralus. Francois Pralus Caracas TRINITARIO chocolat 75% Cocoa mindestens, vertrieben von Pátisserie Chocolaterie Pralus s. a. s. Frankreich, Herstellungsort und Hersteller sind auf der Packung als Fabriqué en france (Roanne) par Patisserie Chocolaterie Pralus s.a.s. mitgeteilt.

.

Kurz vorab: Diese Pralus-Chocolade-Sorte habe ich bislang nicht getestet und in der Lichtgeschwindigkeit vorgestellt. Diese Purschokolade Pralus ist Bean to Bar hergestellt, aber als eine gezielte Kakaomischung von Venezulanischem und Ghanaischem Kakao und wirklich spitze. Dafür gibt es zusammenfassend eine bildliche Hoch-Wertung von fünf Kakaobohnen – je nach dem, ob der besondere Fettgehalt und der Süßegrad anspricht oder nicht, vielleicht nur vier Kakaobohnen, wenn man sich für Fair-Trade aussprechen möchte.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung im modischen, flachen Standard-Format enthält die Schokoladentafel mit einem Bruchkanten-Relief oben, darauf ein geprägtes größeres Randteil mit dem Schlagwort Pralus. Die Unterseite ist glatt. Sie duftet indifferent, nicht ansprechend. Die Konsistenz ist relativ hart-fett, also klar knackig, dass man einen sauberen Abbruch hat. Man beißt ab und diese Pralus geht in den Mund über – ein intensives Offenbarungserlebis ist das Ganze, kein Schleim-Schmelz wie auf dem sonst oft faden Kunstmarkt.

.

.

Die Aufmachung hat bei dieser Sorte einer Tafelschokolade von Francois Pralus eine schicke, dekorative beigefarbene Papierhülle mit einer violetten und schwarzen Bauchbinde dekoriert. Innen ist die Schokolade in eine wunderbare feinprächtige Metallfolie eingeschlagen, außen goldfarbig, Innenseite silber (I love it) – kein Vakuum – haltbar laut Kennzeichnung mindestens bis: 08. 06. 2019.

.

Der besondere Kakaogeschmackung der Francois Pralus Bean to Bar-Rezeptur wird bei Georg Bernardini im Schokoladenbuch erklärt und kann durch meinen Test hier wirklich bestätigt werden:

.

„Alle Schokoladen haben, ausgenommen der Brut San Tomé, einen sehr fettigen, extrem feinen, klaren und schnellem Schmelz. Durch die Zugabe von sehr viel Kakaobutter kann man bei Pralus nahezu ausschließen, dass eine Schokolade bitter, sauer oder adstringierend ist. Ein wesentlicher Nachteil der fettigen Schokoladen ist, dass sie sehr mächtig sind und schwer im Magen liege. Ebenso haben nahezu alle Schokoladen ein intensives Röstaroma …feinschmelzende, aromatische und mild Milchschokolade … mit Aromen von Karamell, Toffee, Vanille und tropischen Gewürzen.“

.

Hinsichtlich der Feinheit stimmt der Tester dem Schokoladen-Fachmann Bernardini hier zu. Es mag der Aromatik förderlich sein, denn diese Caracas TRINITARIO schmeckt besonders intensiv kakaoig, nämlich ohne die Zartbittereffekte, die bei höherprozentiger Couverture normal ist – man kann es bemerken aber nicht werten.

.

Der Kaufpreis liegt mit 4 Euro 90 für 100 Gramm hoch. Das ist für ein Spitzen-Schoki angemessen. Aufmachung und Verpackung sind hochwertorientiert. Die innere Papier-Aufmachung ist so schön mit der wertvollen feinen vergoldeten Silberfolie.

 

Francois Pralus Caracas TRINITARIO PUR-SCHOKOLADE 100 Gramm, 75% Kakao teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Französisch und English, mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Ingrédients: 75% cacao, sucre, pur beurre de cacao, lecithine de soja sans OGM

.

ATTENTION: Diese PRALUS ist nicht BIO! Diese Pralus ist nicht Fair Trade.

.

Sans OGM (GMO) bedeutet, das Schleimmittel lecithine de soja ist nicht aus genmanipuliertem (GENETICALLY MODIFIED ORGANISM) Patentsoja bezogen. ABER was ist mit dem Rest der Rohstoffe!!

.

OHNE die Kennzeichnung BIO haben wir es folglich mit genmanipulierten bzw. agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker (welche Art Zucker?), zu tun.

 

OHNE die Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es nicht mit einem sozialverträglichen Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. Leider NEIN.

.

Eine Nährwertanalyse oder Tabelle bietet Francois Pralus jetzt auch, sogar Salz.

Energie 585 kcal / 2427 kj

Fett 44 Gramm

gesättigtes Fett 28 g

Kohlenhydrate 33 g

davon Zucker 26 g

Eiweiß 9,4 g

Salt Spuren

.

Die Summe der einfachen Addition der Gewichtangaben ergibt über 100 Gramm – folglich sind diese Angaben von Pralus Unsinn.

 

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade. Denn sie ist als Spitzenprodukt mit 4 Euro 90 für 100 Gramm zwar kostspielig, aber nicht zu teuer: Eine geniale hochprozentige Zubereitung und Mischung von Pralus, die wirklich nach Kakao schmeckt (aus Venezuela und aus Ghana / komisch ist das schon).

.

Georg Bernardini, der Schokoladentester erwähnt diese Pralus in seinem Schokoladentester-Buch im Einzeltest nicht. Er  gibt den Chocolatiers generell vier von sechs Kakaobohnen.

.

FÜNF von sechs entspräche dem Hochgenuss – jedoch alle die „unsauberen Aspekte“, einschließlich Emulgator – da wird es besser nur VIER Bohnen geben.

.

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Trump-ALARM wegen Handelsdefizit mit CHINA

Januar 14, 2018
Lichtgeschwindigkeit 7863

Vom Montag, 15. Januar 2018

.

Chinas Staatschef Xi Jingping

.

Gefährliche Bedrohung der USA-Finanzlage geht von einem erheblichen Außenhandelsdefizit aus. Folglich finanzieren die USA ihre Ausgaben durch Schulden und Luftgelddrucken, bei Entwertung des US-Dollars.

.

Es liegt die aktuelle Bilanz des ersten Amtsjahres von No. 45 vor – das Defizit der USA ist im Jahr 2017 weiter stark angestiegen.

.

.

Der US-Präsident No. 45 hat darauf groß angekündigt (bevor er im November 2017 seinen Staatsbesuch in Peking antrat):

.

„Das Handelsbilanzdefizit mit China muss kleiner werden“

.

Dabei darf man nicht übersehen, dass Präsident oder Regierung nicht die Leistungsfähigkeit der US-Produktion und deren Nachfragequalitäten am Weltmarkt, mit Zwang steigern können.

.

Was der US-Staat kann ist, die staatlichen Ausgaben der US-Binnenwirtschaft zukommen zu lassen und mit „buy american“ keine ausländischen Waren und Leistungen zu importieren.

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 22, Wirtschaft:

.

„Der Handel mit China läuft nicht so wie Trump es will. Amerikas Außenhandelsbilanzdefizit mit China wächst / Lässt der Präsident Strafzölle erheben? …

.

Um 9 Prozent stieg der Bilanzüberschuss Chinas mit seinem größten Handelspartner Amerika, wie am Freitag aus Daten der Pekinger Zollbehörde hervorging. Demnach haben die Vereinigten Staaten Waren im Wert von knapp 278 Milliarden Dollar weniger nach China exportiert als umgekehrt.

.

Die Bilanz fällt für Trump noch unvorteilhafter aus beim Blick auf Chinas Außenhandel mit der Welt insgesamt: So ist der in den Jahren des rasanten chinesischen Aufstiegs schnell gewachsene Handelsbilanzüberschuss Chinas mit allen Handelspartnern zusammengerechnet gegenüber dem Vorjahr deutlich um 17 Prozent gesunken und betrug in der Summe 422 Milliarden Dollar. …

.

Trump ..  im Dezember in seiner Nationalen Sicherheitsstrategie China als „revisionistische Macht“ und „strategischen Wettbewerber“, der wirtschaftlich zurückgedrängt werden müsse … Washingtoner Denkfabrik Center for Strategic & International Studies, die Trump als sehr wankelmütig betrachten, gehen in der Frage seines Umgangs mit China fest davon aus, dass der Präsident angesichts des bevorstehenden Wahlkampfs letztlich seine harte Linie durchsetzen werde.

.

Hohe Strafzölle auf chinesische Importwaren in Amerika könnten Chinas Wirtschaft stark schaden. Ökonomen haben ausgerechnet, dass breit angelegte Strafzölle in den Vereinigten Staaten in Höhe von 10 Prozent das Wachstum der chinesischen Wirtschaft um einen Prozentpunkt senken können.“

.

.

Dietmar Moews meint: Der deutsche Beobachter wird so langsam lernen müssen, welche Attitüden von No. 45 völlig absurd sind oder von anderen wichtigeren Brennpunkten ablenken sollen oder – wie hier bei der Exportschwäche der USA – um ganz harte NOTWENDIGKEITEN politischer Entscheidungen des US-Präsidenten es sich dabei handelt.

.

In der Frage der Strafzölle wird No. 45 nicht zögern, die Wettbewerbsschwäche der USA nicht durch eigene Stärkung (American First), sondern durch Schwächung der leistungsfähigeren Konkurrenz zu erzwingen suchen.

.

Die deutsche Wirtschaft und die Exporterfolge der deutschen Produzenten und Händler wird ganz direkt von US-Restriktionen betroffen sein. Genauso lesen wir täglich die Leistungsfähigkeit Chinas an den Zahlen ab, die unter US-Strafzöllen auch auf die Einfuhren Chinas aus Deutschland und aus der EU Verschlecherung erzeugt.

.

Ein interessanter Aspekt ist allerdings die sogenannte private freie Nachfrage. Die US-Amerikaner kaufen deutsche Autos, auch wenn Zölle dagegen erhoben werden; denn es sind zahlungskräftige Amerikaner und Firmen, die importieren. Auf Konsum amerikanischer Güter eingeschränkt werden bei Zollerhöhung letzlich die armen US-Bürger.

.

Und entsprechendes Konsumverhalten wird beim wachsenden Neureichtum in China beobachtet.

.

Zahlungskräftige Chinesen richten ihr Konsumverhalten am Weltmarkt des Konsums, nicht so gerne nach den Statistiken der chinesischen Regierung.

.

Dass die USA, als Hort von Wettbewerb, Leistungshärte und Konkurrenz und freien Märkten, will jetzt in staatsbürokratische Regulierung übergehen. Die Leistungsschwäche der USA-Güterangebote auf dem freien Markt erzeugt die Schieflage der Handelsbilanz. Das muss zwar nicht zu postmarxisischen Märchen führen. Aber ohne eine tiefergehende Kritik der Marktwirtschaft und des Liberalismus sowie eines lebensbejahende etatistische Kultur für freien Zugang zu Bildung, Aufklärung und Partizipation, wird No. 45 nur Effekte erzwingen können. Unseren staatlichen Universitäten und Forschungs-Programmen sollten empirische Gutachten abverlangt werden, was „Freiheit“ und was „Regulierung“ und was staatlich-institutionalisierte Organisation von Regulierungen unweigerlich miteinander zu tun haben.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

 


Schoki-Test mit bittersüß & edelweiße weiße Karamell-Schokolade

Januar 13, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6762

Vom Sonntag, 14. Januar 2018

.

Dietmar Moews meint:

.

Wie war zu Cölln es doch vordem

mit Heinzelmännchen so bequem!

Denn, war man faul, man legte sich

hin auf die Bank und pflegte sich.

Da kamen bei Nacht,

eh‘ man es gedacht,

die Männlein und schwärmten

und klappten und lärmten

und rupften und zupften

und hüpften und trabten

und putzten und schabten

und eh ein Faulpelz noch erwacht,

war all‘ sein Tagewerk

bereits gemacht! …“

.

(August Kopisch, 1799 -1853; „Die Heinzelmännchen zu Köln“)

.

Ich probierte eine düsseldorfer weiße Karamell-Schokolade, die von der Chocolaterie bittersüß & edelweiße, Lorettastraße 41, 40119 Düsseldorf direkt im Laden oder per Abo-Post vertrieben und mit viel Liebe, als deutsches Produkt, von Kathrin Lohaus, Konditormeisterin und Chocolatier, Mitglied der Handwerkskammer Düsseldorf, handgeschöpft wird.

.

.

Kurz vorab: Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine weiße Schokolade, eigentlich nicht so angenehm. Ich bevorzuge pure feine Bean to Bar Vollmilchschokolade. Diese bittersüß & edelweiße-Sorte Karamell habe ich bislang nicht getestet und in der Lichtgeschwindigkeit vorgestellt. Die 100 g Tafel ist massiv und äußerlich fein. Sie ist nicht Bean to Bar hergestellt und auch nicht spitze. Die normalformatige Tafel schmeckt nicht nach Kakao, während sie aber keineswegs alt oder unfrisch wirkt. Die Konsistenz und der Schmelz überzeugen eigentlich nicht – wenngleich sie treffend, nicht zu süß ist. Sie ist sehr fett, im Mund klebend. Angegeben sind die Gewichtsanteile der Kakaobutter bzw. Fettbeigabe nicht. Nimmt man an, dass hier Chocolatier-üblich der größte Zutatenanteil zuerst genannt wird, ist das der Zucker, der nicht näher bezeichnet vermutlich normaler Haushaltszucker sein wird, nicht der hochkarätige Rohrohrzucker, sondern einfach „Zucker“. Vanille-Aroma ist wie Emulgator aus Sojalecithin hier überhaupt keine Verfeinerung. Welche Rolle der Emulgator dabei spielen soll ist unverständlich – Kakaobutter ist bereits geschieden, Kakaobutter und Zucker verbinden sich freiwillig, ohne Emulgator. Als Vollmilchpulveranteil werden auf dem Etikett 22 Prozent angegeben – das ist mit Zucker, Karamell, Kakaobutter, Milchpulver, eine ziemliche Süßigkeit. Aroma würde man vermutlich erst wahrnehmen können, wenn es in der Geschmacksmischung fehlen würde. Es kann der Abrundung dienen – zumindest dem Textaufdruck entsprechend – aber geschmeckt habe ich Vanille nicht. Oder anders gesagt: Diese zusätzliche Geschmacks-Komponente hat mir nicht gefehlt. Es dominiert der angesagte Karamellgeschmack, um den es ja auch geht. Je wie hart karamelliert worden ist, entsteht scharfer oder – wie hier – angenehmer weicher Karamellgeschmack, der ganz nach dem abschmeckenden Chocolatier einen Salzakzent braucht (der nicht angegeben, aber wichtig zu schmecken ist).

.

Insgesamt gebe ich dafür zusammenfassend eine bildliche Wertung von zwei von sechs Kakaobohnen – je nach dem, ob der besondere Fettgeghalt und der Süßegrad anspricht oder nicht, vielleicht nur eine Kakaobohne, wenn man sich für Fair-Trade, Bio-Lables und andere Aspekte, wie EMULGATOR-Verwendung in Soja-Lecithin, aussprechen möchte.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung im flachen Standard-Format enthält die Schokoladentafel mit einem (Ritter-Sport-)Bruchkanten-Relief oben. Die Unterseite ist glatt. Sie duftet organisch ansprechend nach Karamell. Die Konsistenz ist etwas weich-fett, aber entsprechend weich-knackig, dass man keinen sauberen Abbruch hat. Man beißt ab und lutscht – ein süßes Erlebnis ist das Gemische auf dem sonst oft faden Kunstmarkt in dem Sinn, dass ein déjà su erscheint, welches zwischen STORCK Riesen-Sahnebonbon und der früheren IKEA-Karamell-Ladung, Marabou, schwankt, je nach Biografie des Assozianten.

.

Die Aufmachung hat bei dieser Sorte einer Tafelschokolade von bittersüß & edelweiße eine schicke, nicht luftdichte Zellufan-Papierhülle, für den baldigen Verzehr gemacht und frisch genug. Innen ist die Schokolade nicht extra eingeschlagen, außen findet sich eine packpapierfarbene Bauchbinde mit Aufkleber, mit einigen Angaben, ohne Herstellungsdatum. Der Kaufpreis der hier getesteten Karamell ist aus dem Internetzauftritt von Kathrin Lohaus nicht ersichtlich.

.

http://www.bittersuess-edelweiss.de

.

Kathrin Lohaus teilt auf der Website mit:

.

„Schon in Kindertagen habe ich viel Zeit zusammen mit meinem Opi in der Küche verbracht. Als gelernter Bäcker zeigte er mir Kniffe & Tricks, wir probierten neue Rezepte aus und hielten an alt bewährtem fest. Nach meiner Ausbildung zur Konditorin (ich hatte großes Glück in einem sehr klassischen Betrieb in Münster viel, auch über Schokolade, lernen zu dürfen, schloss meine Ausbildung recht gut ab und bekam dafür ein Stipendium) legte ich die Meisterprüfung zur Konditorin an der Handwerkskammer zu Köln ab. Die Leidenschaft für Schoki blieb (ich wurde 2. bei den German Chocolate Masters 2014) und in einen “normalen” Betrieb “passte” ich nicht mehr hinein: Ich wollte meine eigenen Ideen umsetzen und meinen Traum verwirklichen. Also gründete ich 2014 die Chocolaterie bittersüß&edelweiß und finde es bis heute unglaublich schön unsere Kunden immer wieder mit neuen Schoki-Kreationen überraschen zu können. Das dies genau der richtige Weg war, zeigt die Auszeichnung “Düsseldorfer Unternehmerin des Jahres im Handwerk 2017.”
Unser Motto lautet: “Das Leben ist zu kurz für schlechte Schokolade,” also viel Freude beim Genießen.

.

Diese Herstellerin wird bei Georg Bernardini – der BEAN to BAR-Schokoladen referiert – in seinem Schokoladen-Almanach „Der Schokoladentester“ nicht vorgestellt.

.

Gewichts-Inhaltsangaben werden nicht dem Gebinde beigegeben. Nährwertanalyse und Kalorien, wie sonst üblich, finden sich nirgends angegeben.

.

ATTENTION: Diese bittersüß & edelweiße-Sorte Karamell ist nicht BIO! Diese bittersüß & edelweiße-Sorte Karamell ist nicht Fair Trade. Sie ist auch nicht Sans OGM (GMO) bedeutet, das Schleimmittel lecithine de soja ist nicht aus genmanipuliertem (GENETICALLY MODIFIED ORGANISM) Patentsoja bezogen. ABER was ist mit dem Rest der Rohstoffe!!

.

OHNE die Kennzeichnung BIO haben wir es folglich mit genmanipulierten bzw. agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker (welche Art Zucker?), zu tun.

 

OHNE die Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es nicht mit einem sozialverträglichen Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. Leider NEIN.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade (ohne den Kostpreis zu kennen). Denn sie ist als frische handgemachte Süßigkeit, wer gerne Karamell isst, eine gute Zubereitung, zwar ziemlich fett, aber dezent süß.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Heinzelmännchen von Köln und Heinzelmännchenbrunnen

Januar 13, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6761

Vom Sonntag, 14. Januar 2018
.

Dr. Dietmar Moews und Prof. Alphons Silbermann in Köln

.

Jeder Mensch hat schon mal von den Heinzelmännchen gehört. Viele Kinder und manch ein DDR-Mensch, die die Geschichten von Heinzelmännchen kennen, wissen aber nicht, dass es dabei um die, auch sogenannten, „HEINZELMÄNNCHEN VON CÖLLN“ sich handelt. Und Cölln ist dabei die schöne zweitausend Jahre alte Römerstadt am Niederrhein, die heute Köln am Rhein heißt:

.

„Wie war zu Cölln es doch vordem

mit Heinzelmännchen so bequem!

Denn, war man faul, man legte sich

hin auf die Bank und pflegte sich.

Da kamen bei Nacht,

eh‘ man es gedacht,

die Männlein und schwärmten

und klappten und lärmten

und rupften und zupften

und hüpften und trabten

und putzten und schabten

und eh ein Faulpelz noch erwacht,

war all‘ sein Tagewerk

bereits gemacht! …“

.

.

Dietmar Moews meint: Das Gedicht ist von einem Maler und Dichter, August Kopisch (* 26. Mai 1799 in Breslau; † 6. Februar 1853 in Berlin). Es heißt – na, wie wohl?

.

„Die Heinzelmännchen zu Cölln“

.

Die Kölner an sich, die gerne leben gelassen werden, tun das um den Preis, selbst andere auch leben zu lassen – selbst wenn ein Dichter aus Kölnern Faulpelze macht.

.

In der Innenstadt, in Domnähe, findet sich traditionell „FRÜH’s BRAUHAUS“, wo es die weltbekannten Köbesse gibt, lustige, zuvorkommende, undezente, und gesprächige Kellner, die immer eine besondere Atmosphäre erzeugen – bei FRÜH wird man nicht in Ruhe gelassen. Aber man kann anständig warm essen – bis spät (bei FRÜH) – es ist bezahlbar und es gibt Kölsch, bis man das Glas zudeckelt, vom aufmerksamen Köbes unaufgefordert nachserviert.

.

Ich hatte heute „Königsberger Klopse“, die in der Speisekarte mit Reis aufgerufen waren, anstandslos mit Salzkartoffeln gewünscht und bekommen. Dazu gab es einen gemischten zerkleinerten gutmundenden Salatblätter-Salat mit Essig-Öl-Sauce. Doch es enthielt die sehr gelungene Lieferung der zwei Klopse mit Kartoffeln viel zu wenig Sauce und Kapern. Ganz freundlich wurde auf Bitten eine üppige Saucerine mit der begehrten Kapernnsauce vom Köbes zusätzlich aufgetragen. Und es wurde ein schöner Schmaus.

.

Jedenfalls ist das FRÜH – so lange ich Köln kenne, da – und verlässlich angesehen. Während es am Freisitz der FRÜH, zum Dom-Roncalliplatz hin, wo auch der große alljährliche Weihnachtsmarkt und der größte Weihnachtstannen-Baum am Hof gibt, eben tatsächlich einen figürlichen HEINZELMÄNNCHEN-BRUNNEN aus Sandstein hat, der seit 1899 zum Brauhaus Früh am Dom gehört.

.

Der Brunnen war im Laufe der Jahre sanierungsbedürftig geworden. Und das FRÜH betreibt bei jeder Gelegenheit Erlöse aus Weihnachtsbuden und Sonderaktionen zu Gunsten des Brunnens. Seit dem Jahr 2017 wird jetzt dieser Kölner Brunnen, mit allen Heinzelmännchen-Figuren auf FRÜH’s Kosten in vollem Umfang restauriert und saniert.

.

Und dazu gibt es noch eine wahre Geschichte, die ich FRÜH’s BRAUHAUS POST Ausgabe 07 / Oktober 2017 entnehme:

.

„Die Sage der Kölner Heinzelmännchen erzählt im Weiteren von einer fleißigen Horde kleiner Heinzelmännchen, die im alten Köln jede Nacht in die Häuser und Läden der schlafenden Menschen kamen, um dort ungesehen deren tägliche Arbeit zu verrichten. Sie nähten, backten, sägten und putzten für die Bürger, die jeden Morgen zu getaner Arbeit aufwachten und somit ein recht gemütliches Leben führten. Einzig die Frau des Schneiders wurde mit der Zeit neugierig, wer sich da wohl nachts Zutritt in die Häuser der Menschen verschafft. Eines Abends ersann sie einen Plan, wie sie die helfenden Eindringlinge überraschen und endlich einmal zu Gesicht bekommen könnte: Sie verstreute getrocknete Erbsen in ihrem Haus bevor sie zu Bett ging. Die Heinzelmännchen kamen wie erwartet nachts ins Haus und rutschten auf den Erbsen aus. Vom Lärm ihrer Stürze wurde die Schneidersfrau geweckt und eilte aus dem Bett, um einen Blick auf die armen Heinzelmännchen zu werfen. Enttarnt und gedemütigt flüchteten diese aus dem Haus des Schneiders und halfen seitdem nie wieder einem Menschen bei seiner Arbeit. Die Kölner mussten von diesem Tage an ihr gemütlich-faules Leben aufgeben und wieder ihre Arbeit selbst erledigen. Wat willste mache.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Smartphone als KINDER NAHRUNG oder als MEDIENBILDUNG

Januar 12, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6760

Vom Samstag, 13. Januar 2018

.

.

Immer wieder hört man it-immigrants über ihre it-natives sprechen:

.

Hallo zusammen: ELTERN diskutieren über die KINDER, die Mobiltelefonsüchtig leben.

.

Von Vorschriften machen, Verboten, Zwängen, Herabwürdigen und sonstige Dummheiten, die an den berechtigten und unberechtigten Bedürfnissen bzw. Wünschen von Kindern vorbeiwollen, gibt es inzwischen durchaus brauchbare Vorbild-Funktionen, die verantwortliche Eltern auch schaffen könnten, vorzuleben, anstatt nur „Wasser zu predigen und heimlich selbst Wein zu saufen“.

.

.

Dietmar Moews meint: Darf ich das mal aus Lehrersicht kommentieren.

.

Wir haben es zum Beispiel in Baden-Württemberg glücklicherweise geschafft, ein solches „Fach“ Medienkompetenz (verteilt auf mehrere Stufen) einzurichten:

.

Da hat man z. B. in Klasse 5 (an allen Schularten) im Umfang einer Stunde den Basiskurs Medienbildung

.
http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/GYM/BMB

.

(ich verlinke der Einfachheit halber mal nur die GYM-Pläne).

.

In Klasse 7 gibt es eine Stunde Informatik (auch an allen Schulen)


http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/GYM/INF7

.

Und in 8-10 können Schulen ab nächstem Schuljahr ein Profil Informatik-Mathematik-Physik einführen (am Plan schreiben wir noch).


http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/LS/BP2016BW/ALLG/GYM/INF7

.

Darüberhinaus gibt es eine Leitperspektive Medienbildung, die alle Fächer berücksichtigen müssen

.
http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/Startseite/BP2016BW_ALLG/BP2016BW_ALLG_LP_MB

.

Dafür gibt es ein paar Vorgaben:
.
„Ziel von Medienbildung ist es, Kinder und Jugendliche so zu stärken, dass sie den neuen Anforderungen sowie den Herausforderungen dieser Mediengesellschaft selbstbewusst und mit dafür erforderlichen Fähigkeiten begegnen können.

.

Dazu gehören eine sinnvolle, reflektierte und verantwortungsbewusste Nutzung der Medien sowie eine überlegte Auswahl aus der Medienvielfalt in Schule und Alltag.“

„die positiven Aspekte der Mediennutzung, aber auch die Risiken und Gefahren des (übermäßigen) Mediengebrauchs erläutern, bewerten und präventive Maßnahmen benennen:

.
zum Beispiel Motive der Nutzung digitaler Medien (Informationsrecherche, mediale Teilhabe, soziale Kommunikation, Ablenkung, Spaß), Suchtpotenziale, Wirkung medialer Gewalt“.
.
„Gründe nennen (zum Beispiel sicherer Datenaustausch über unsichere Verbindungen, sichere Datenspeicherung), die für die Verschlüsselung von Daten sprechen“.
.
„den Sachverhalt der permanent anfallenden personenbezogenen Daten bei der Nutzung von Diensten (zum Beispiel Ortungsdienste, Surfverhalten, Streaming) und deren Speicherung an alltagsrelevanten Beispielen erläutern und dabei sowohl Nutzen als auch Risiken nennen“
.
Ich denke, dass die Kinder (wenn es ordentlich unterrichtet wird) damit einen sorgsamen Umgang lernen können.

.

Und inzwischen haben Smartphones haben in der Schule durchaus gewissen Nutzen:

.

Das Smartphone kann ganz wunderbar z.B. zur Recherche oder zum Messen im Physikunterricht eingesetzt werden. Man die Regelung haben, dass das Smartphone in der Schule nicht benutzt werden darf, bzw. dann doch im Unterricht, wenn die Lehrkraft es erlaubt.

.

Wenn ein Schüler eine Frage stellt, die ich nicht beantworten kann, soll er bitte kurz nachschauen und dann berichten – wie im „richtigen Leben“.
.

Zum Thema „Pornogucken“:

.

Es gibt im Netz eine Menge erotischer und pornografischer Bereitstellungen, das man sich nicht ALLES angucken muss, was einen vielleicht auch ekelt oder ängstigt oder einfach langweilt – auch DAS muss man ausprobieren dürfen und lernen. Während durch VERBOTE lediglich Neugierde und Attraktivität erhöht wird.
.
Wir machen auch Verkehrserziehung und verbieten den Kindern nicht, auf die Straße zu gehen. Wir zeigen ihnen (ab dem Kindergarten) den sorgsamen Umgang. Wir machen auch Sexualerziehung und zeigen ihnen Strategien, sich zu schützen. Und wir machen sogar Drogenprävention. Warum sollte man sich auch und gerade beim Suchtmittel Smartphone Prävention betreiben, statt nur zu verbieten.

.

Wir können den Kindern zeigen, wie man das Gerät sinnvoll nutzen kann.

.

Wenn wir es nur verbieten, lernen sie tatsächlich eher die Schmuddelecken kennen.
.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


GRÜNE Blockpartei keine Alternative mehr

Januar 12, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6759

Vom Samstag, 13. Januar 2018

.

.

Nachdem die Ansätze der GRÜNEN in Koalitionsverhandlungen zum Eintritt in eine Merkel-Regierung, zusammen mit den Bundestagsfraktionen der CDU/CSU, der FDP und den GRÜNEN einzutreten, abgesagt wurden, müssen die GRÜNEN im Bundestag auf eine kommende Rolle als Oppositionsfraktion blicken – während die neue Regierung momentan überhaupt noch nicht klar ist.

.

Die GRÜNEN haben sich nunmehr entschieden wichtige Ämter in der FRAKTION und auch in der BUNDESPARTEI neu aufzustellen – gewissermaßen auch „zu verjüngen“.

.

Die Agenturen meldeten nunmehr am 12. Januar 2018:

.

Die Grünen im Bundestag haben ihre beiden Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt (51) und Anton Hofreiter (47) in ihren Ämtern bestätigt. Allerdings nur mit einem mageren Ergebnis.

.

Göring-Eckardt erhielt 67,7 Prozent, Hofreiter 66,1 Prozent der Stimmen. Göring-Eckardt räumte ein, dass sie schon bessere Ergebnisse erzielt habe. Grünen-Parlamentsgeschäftsführerin Britta Haßelmann wurde auf der Klausurtagung in Berlin dagegen mit 85,2 Prozent der Stimmen gewählt.

Eine neue Parteispitze wollen die Grünen auf ihrem Parteitag Ende Januar in Hannover wählen. Für die Nachfolge von Cem Özdemir (52) und die ebenfalls scheidende Parteichefin Simone Peter (52) gibt es drei Bewerber: den schleswig-holsteinischen Umweltminister Robert Habeck (48), die Brandenburger Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock (37) und die niedersächsische Fraktionschefin Anja Piel (52).

.

.

Dietmar Moews meint: Selbst als „GRÜNER“ aus den 1970er Gründerjahren (bis zu meinem Austritt zum Balkankrieg mit Joschka Fischer), ist es der heutigen grünen Partei angelegen das eigene Programm und die parteipolitische Ausrichtung zu gestalten.

.

Seit die GRÜNEN das Attribut „Die Alternative“ sehr konkret und wertorientiert abgelegt hat, ist sie immer mehr zur STAMOKAP und RÜSTUNGSPARTEI geworden.

.

Während es früher zwei Hauptgruppen bei den Grünen gab:

.

EINS Ökologie-, Umweltschutz-, Nachhaltigkeitspolitik, Basisdemokratie, Aufklärung und Emanzipation, Atomkraft-Gegner

.

ZWEI FRIEDENSPOLITIK, Friedensbewegung, Abrüstung

.

sprechen die Grünen heute selbst von eher REALOS und LINKEN.

.

Doch lassen sich diese Begriffe nicht konkret verifizieren bzw. die Redundanz zu anderen Parteien, von der FDP, SPD, LINKE bis zur AfD und CSU finden wir zur Farbe GRÜN nun noch konservative und fortschrittliche –

.

Ach, ja, das INTERNETZ haben die Grünen auch entdeckt, zeichnen sich aber nicht als it-politische Vordenker-Partei aus.

.

Fragt man, wieviel CCC steckt in den Grünen? – kann man blind davon ausgehen – etwa so viel wie GRÜN im Chaos Computer Club vertreten ist.

.

DIETMAR MOEWS 1994
Pandora Kunst Projekt München

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

DIETMAR MOEWS 1991
Tucuman / Argentina

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.