Deutsche LÜGENPRESSE für den NORMALO bei GMX zur Landesverteidigung

August 26, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6728

Vom Samstag, 27. August 2016

.

Bildschirmfoto vom 2015-05-13 14:47:06

Ursula „Zensursula“, die schon im Jahre 2009 MIT KINDERPORNO Bundestagswahlkampf für die CDU machte.

„Zensursula“ trat in deutschen Altersheimen auf (s. Youtube) und behauptete gegenüber den Alten, „die Piratenpartei triebe Kinderpornografie und sei am Geschäft mit Kinderpornografie und Gewalt beteiligt“. „Zensursula“ forderte den Gläsernen Menschen durch Voll-Datenüberwachung.

.

Während alltägliche Massenmedien mit dem Wort LÜGEN titeln, Verlogenheit vorführen – in der NZZ lautete es Lügner – TRUMP und CLINTON – die FAZ hatte am Freitag, 26. August sogar einen Titelleitartikel zur prinzipiellen Lügenkonzeption der je beiden US-Parteien, und der Internetz-Portalist GMX.de brachte vergangene Woche speziell für das deutsche Publikum folgende LÜGEN-Kommunkation:

.

THEMA:

.

So wird Deutschland verteidigt“

.
(vgl. GMX.de-Startseite am 24. August 2015)

.

Dazu das GMX-Startbild mit MILITÄR – deutsche Bundeswehr-Soldaten formiert angetreten in Kampfmontur, mit Stahlhelmen und Sturmgewehren als Infanteriebewaffnung

.

Bildschirmfoto vom 2016-08-24 12-21-41

Screenshot GMX.de am 24. August 2016 um 12 Uhr 21

.

Zur gleichen Zeit sind alle Massenmedien und alle Nachrichtensendungen von den Kriegsgeschehnissen in Syrien voll – dazu die Verstrickung der deutschen Bundeswehr auf beiden Seiten, syrische Kurden / Peschmerga und türkisches Nato-Militär.

.

WIR HABEN ES ALSO MIT KRIEGS-PROPAGANDA, ZUMINDEST MIT DESINFORMATION ZU TUN.

.

LÜGENPRESSE?

.

Es fällt sofort auf, dass die Regierungsstellungnahmen nicht von der CDU-Kriegsministerin „Zensursula“ von der Leyen vorgetragen werden, sondern vom CDU-Bundesinnenminister Thomas de Maiziére.

.

LÜGENPRESSE!

.

Ich klicke den Beitrag zur Landesverteidigung mit Bundeswehr an und erhalte jetzt die Volte – da heißt es:

.

Die Kernpunkte der „Konzeption zivile Verteidigung“

.

Bildschirmfoto vom 2016-08-24 12-21-56

Screenshot GMX.de am 24. August 2016 um 12 Uhr 21

.

Auch hier wird mit dem selben großen Bundeswehr-Foto in voller Bewaffnung aufgemacht – aber Text geändert:

.

Bildschirmfoto vom 2016-08-24 12-21-56

Screenshot GMX.de am 24. August 2016 um 12 Uhr 21

.

LÜGENPRESSE!

.

Was hat das bei GMX mit ziviler Verteidigung zu tun?

.

Und dann kommt die Pressemitteilung, die im Text hinweist auf:

.

Bildschirmfoto vom 2016-08-24 12-23-25

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

Screenshot von BILD.de

.

DER BMI FORDERT PRIVATE ERNÄHRUNGS-RESERVEN FÜR 10 TAGE.

.

IMG_9097

.

Dietmar Moews meint: Jeder Trottel weiß, dass nach dem geltenden deutschen Grundgesetz und dem Bundeswehrgesetz die deutsche Landesverteidigung sowie die Militär-Bündnisverpflichtungen durch Bundeswehr, unter der Bundesregierung, dem Bundeskanzler, dem Bundesverteidigungsministerium sowie dem Deutschen Bundestag steht.

.

EINS: Seit weltweiter Anwendung von bomben- und raketentragenden Drohnen sind die ATOMKRAFTWERKE in Deutschland nicht ausreichend geschützt und nicht verteidigbar. Die Bundeswehr erfüllt ihren Verteidigungsauftrag nicht.

.

ZWEI: Der angstmachende Trick der LÜGENPRESSE, auf die allgemeine Kriegs- und Bedrohungslage propagandistisch hinzuweisen, dann allerdings „ZEHN TAGE PROVIANT-BEVORRATUNG“ vom Bundesinnenminister de MAIZIÈRE auszurufen, statt High-Tech-Verteidigungstechnik der Atomanlagen zu fordern, ist eine zynische Verarschung durch LÜGEN und Ignoranz:

.

WARUM tritt zum THEMA Verteidigung der Innenminister auf, nicht der Verteidigungsminister?

.

WARUM macht die LÜGENPRESSE GMX.de mit „Bundeswehr zur Landesverteidigung“ auf, um dann den BMI de Maiziére mit seiner Vorratsidee zu schlaumeiern?

.

Und dann bringen Deutschlandfunk und andere staatliche Massenmedien die ABSTEMPELUNG der LÜGENPRESSE als „idiotische Kampfparole von Rechtsradikalen“.

.

Und die Frankfurter Allgemeine Zeitung legte vergangene Woche noch nach und rief als Antwort auf die (NAZI-)“Lügenpresse“ nach Abqualifizierung der Wissenschaften als „Lügenwissenschaften“.

.

IMG_9096

.

Lügenpresse, Lügenwissenschaften?

.

Ich erinnere an die wertvollen soziologisch-empirische Aufschlüsse von Leo Löwenthals „Falsche Propheten“ vom US-Faschismus aus den 1930er Jahren.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Merkel: das ist mein Land – das hilft, statt Not zu zerreden

September 26, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5896

vom Samstag, 26. September 2015

.

549_3_99_zuginsfeld28

.

ZUGINSFELD 29 DMW 650.4.99, 190 cm / 190 cm. Öl auf Leinwand, in Dresden 1999 gemalt

ZUGINSFELD 29 DMW 650.4.99, 190 cm / 190 cm. Öl auf Leinwand, in Dresden 1999 gemalt

.

ZUGINSFELD 30 auf der Mainzer Straße in der Kölner Südstadt, am 4. Juli 2014

ZUGINSFELD 30 auf der Mainzer Straße in der Kölner Südstadt, am 4. Juli 2014

.

ZUGINSFELD 31 "Hakenkreuz" gemalt von Dietmar Moews 190/190cm Öl auf Leinand

ZUGINSFELD 31 „Hakenkreuz“ gemalt von Dietmar Moews 190/190cm Öl auf Leinand

.

ZUGINSFELD 32 "O Veitstanz" DMW 660.7.8 am 30. Juni 2014

ZUGINSFELD 32
„O Veitstanz“
DMW 660.7.8
am 30. Juni 2014

.

Die Massenmedien in Deutschland verwechseln in volksverhetzerischer Themenführung zur

.

Nothilfe für ausländische Flüchtlinge“ und

.

Einwanderung nach Deutschland“

.

verstärkt unberufene Angst und Probleme.

.

Als Scheinthematik werden

.

finanzielle Überforderung des deutschen Staats“,

.

nichtmögliche Schnellintegration“,

.

nichtbewältigbare Asylverfahren“

.

geltendes E U-Recht, das angeblich informelle nationale Lösungen Deutschlands verböten“

.

Tatsächlich sieht die Wirklichkeit in Deutschland anders aus. Deutschland ist im Rahmen der aktuellen deutschen Rechtslage selbstbestimmt – einschließlich des Vorranges der POLITIK vor dem Verfassungsgericht.

.

Deutschland ist mit einer so hohen Zahl an Asylbewerbern konfrontiert wie nie zuvor. Die Regierung erwartet, dass in diesem Jahr 800.000 Flüchtlinge ins Land kommen. Am Donnerstagabend hatten sich Bund und Länder auf eine Kostenteilung verständigt sowie ein umfangreiches Gesetzespaket vereinbart.

.

In dem „Spiegel“-Bericht (Spiegel-Online am 26. September 2015), der keine Quellen nannte, hieß es weiter, die syrischen Flüchtlinge müssten das reguläre Asylverfahren nicht durchlaufen, der Bund werde für all diese Flüchtlinge finanziell aufkommen. Syrer mit einer solchen Aufenthaltserlaubnis sollten keine Verwandten aus ihrer Heimat nachholen dürfen.

.

BILD.de schreibt am 26. September 2015:

.

Kanzleramt wie Bundesinnenministerium haben umgehend eine angebliche neue Asylregelung durch die Bundesregierung dementiert …“

.

Demnach hieß es heute beim Spiegel falsch: „Im Kanzleramt erhoffe man sich von diesem besonderen Verfahren für Kriegsflüchtlinge, dass sich das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ganz auf die weniger aussichtsreichen Asylverfahren etwa für Zuwanderer aus Balkanstaaten konzentrieren und diese schneller abarbeiten könne.

.

BILD.de fährt fort: „Ohnehin ist es nicht immer leicht, die Nationalität von Flüchtlingen festzustellen, Die Bundesregierung schätzt, dass etwa 30 Prozent der Flüchtlinge, die sich bei der Einreise nach Deutschland als Syrer ausgeben, gar keine Syrer sind.“

.

484_9_94_kopie_korb_mit_fruechten

.

Dietmar Moews meint: Die aktuelle deutsche Bundeskanzlerin muss das Zuwanderer-Problem in einen angemessenen obrigkeitlichen Führungsmodus überleiten.

.

Die Deutschen sollen ALLE aufnehmen und allen Ankommenden einen vorläufigen residenten Sonderstatus anbieten, der den UNO-Menschenrechten genügt.

.

EINS Die Bundeskanzlerin Merkel muss im Moment ihren LADEN zusammenhalten. Auch wenn einige unfähige und überforderte Kabinettmitglieder der StaMokap-Blockparteien-Regierung großen Schaden anrichten.

.

ZWEI Die von Merkel durchgesetzte deutsche Nothilfe für die Zuwanderer muss anerkannt und darf keinesfalls von offizialen Stellen unterwandert und mit falschen pseudokritischen Hierarchien zerredet werden.

.

DREI Das deutsche Asylrecht und der Stoff- und Verfahrensstau durch formale Asylanträge muss nicht geändert werden, um die Nothilfe zu leisten.

.

VIER Zuwanderer in der akuten Nothilfe ohne generelle – und rechts- und sozialstaatliche Statusübertragungen auf die informellen „Zuwanderer“ – zuzulassen, ist problemlos möglich. Asylanträge sind weiterhin uneingeschränktes geltendes Recht und auf formale Verfahren abgestellt. Asyl und Asylanträge haben aber auf den Modus einer Nothilfe keine den Staat verpflichtende Relevanz.

.

FÜNF Alle Unsinnsprobleme, die jetzt in dümmlicher Angst an die Nothilfe und die durch das offiziale Deutschland und die zivile Solidarität ergriffenen Hilfsinitiativen herangetragen werden, schaden allen. Forderungen wie „Integration“, „E U-Quotierung“, „Asylantrags-Betrug“, „Kosten der Hilfe“, „Deutsch Lernen“ usw. haben mit dem Recht des Staates einen konkreten Hilfsmodus zu organisieren weder sachlich noch theoretisch überhaupt etwas zu tun. Sie sind in der akuten Not reine Heuchelei und praktische Verweigerung zu helfen.

.

410_a_89_bauernhochzeit

.

Nothilfe-Modus“ – ist eine außergewöhnliche soziale gesellschaftliche Fähigkeit der Deutschen und des deutsche Staats als Dienstleister zu den Zwecken der freien zivilen Menschen.

.

FÜNF Es gilt die UNO-Menschenrechts-Charta für jeden Menschen. Nicht indes gelten generell die Rechte und Pflichten der staatsbürgerlichen Regularien der deutschen Staatsbürger für die hereinkommenden nichtdeutschen Residenten. Sie sollen einen vorübergehenden residenten Sonderstatus erhalten.

.

SECHS Pressefreiheit und verantwortungsvoller Umgang damit seitens der Berufsleute ist höchstes deutsches Recht und für eine gelingende kommunikationsgestützte Gesellschaft so unabdingbar wie für einen verfassungsschützenden Staat.

.

Hierauf sind alle Fragen und Bedenken der politisch notwendigen Führung und Fühlung (als Funktion von Führung), bzw. jegliche Kritik in den Medien zu beziehen. Zersetzung und Volksverhetzung lassen sich diesbezüglich sehr leicht qualifizieren und der Rechtslage gemäß in der gewaltengeteilten Rechtsstaatspraxis sicherstellen.

.

Der SPIEGEL verletzt die Pressefreiheit, wenn er, wie hier, Falschmeldungen publiziert.

.

Stehen die Wirkungen solcher Falschmeldungen in unzweideutiger volksverhetzerischer Stimulierung, müssen die Staatsanwälte dagegen antreten. Wer mit Angst-Botschaften die Gesellschaft malträtiert, wie hier der SPIEGEL, muss seine Lizenz verlieren. Die Selbstzensur der deutschen Presse versagt momentan im Sinne diese SPIEGEL-Quatsches.

.

Merkel setzt momentan die Nothilfe konsequent fort. Sie muss allerdings pausenlos auf die dummen Einreden der Angstmacher Fühlungs- und Führungsaktivitäten veranlassen. Sie muss nicht über jedes SPIEGE-oder BILD-Stöckchen springen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

08_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


JÜDISCHE ALLGEMEINE fördert Israel Massaker und Volksverhetzung

September 7, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5852

Vom Montag, 7. September 2015

.

IMG_5100

.

Die in Deutschland in deutscher Sprache herausgegebene deutsche Wochenzeitung „JÜDSCHE ALLGEMEINE“, die auch als Verbandsblatt des „Zentralrats der Juden in Deutschland“ fungiert tritt in derAusgabe vom 3. September 2015 wiederholt mit aggressiven volksverhetzenden Inhalten heraus:

.

JÜDISCHE ALLGEMEINE, Berlin, 3. September 2015 titelt mit einem Meinungstext eines stellvertretenden Geschäftsführers des Jüdischen Weltkongresses (WJC) und Leiter des Brüsseler WJC-Büros, MARAM STERN:

.

Zeit zu handeln. FLÜCHTLINGE Das gute Deutschland steht auf – und gibt damit Antwort auf die verstörenden Bilder aus Heidenau und anderswo …“

.

JÜDISCHE ALLGEMEINE vom 3. September 2015 Seite 2 „MEINUNG von Jennifer N Pyka“:

.

Sehr geehrter Herr Maas! Mit Blick auf die Flüchtlingskrise sind alle gefragt. Auch Sie als Justizminister leisten nun Ihren Beitrag …Facebook sei kein Ort für Hass … blöd ist nur, dass Facebook oft keinen Anlass sieht, derartige Inhalte zu löschen. … Im Sommer letzten Jahres etwa, während der israelischen Militäroperation „Protective Edge“. Möglicherweise ist Ihnen entgangen, dass bereits da von Gaskammern die Rede war – allerdings nicht für Flüchtlinge, sondern für Juden und Israelis. Während die „Kindermörder Israel“-Fraktion durch deutsche Städte marschierte, kümmerten sich die Daheimgebliebenen darum, auf facebook allen Juden den Tod und der Hamas viel Erfolg zu wünschen. Unter dem Motto „free Palestine“ entstanden Hunderte von Seiten, auf denen sich Antisemiten und sogenannte Israelkritiker die Hand gegebn. Dazwischen wechselten sich judenfeindliche Karikaturen mit Propagandavideos und antisemitischen Stereotypen ab. … Wenn Sie einmal Zeit haben, dann versuchen Sie doch, solche Inhalte zu melden. Sie werden nicht viel weiter kommen als jene, die erfolglos Hetze gegen Flüchtlinge melden. Daher: Wenn Sie schon mal dort sind, können Sie dieses Thema doch auch gleich ansprechen. Wie wäre das?

.

IMG_5101

.

Dietmar Moews meint: Angesichts der augenblicklichen Notlage vieler Menschen, die unter lebensgefährlichen Umständen aus ihrer Heimat fliehen und in Deutschland Hilfe suchen, kann die vorliegende Ausgabe der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN nur als Ausdruck einer schweren Krankheit der Verlagsverantwortlichen undder „Kindermörder-Faktion“ hingenommen werden:

.

Kein Wort davon, welche Interessen der Massaker-Staat Israel im angängigen ISIS-Militarismus unterstützt und warum viele Millionen Flüchtlinge in Libanon, Jordanien sowie im Mittelmeer ihre Rettung suchen können – nur in Israel wird nicht geholfen.

.

Israel hat Grenzzäune gegen die Flüchtlinge gebaut.Bis auf einige Strecken nach Jordanien im Osten, ist Israel abgeriegelt. Von Hilfe oder Hilfsbereitschaft keine Spur in der JÜDISCHEN ALLGEMEINE vom 3. September 2015.

.

Dass das Netanjahu-Massaker-Israel Antisemitismus gegen die Gazabewohner auf Mord und Totschlag betreibt ist klar. Dass dabei 1,6 Millionen Menschen, im Altersdurchschnitt 15 Jahre alt, also viele Kinder und Jugendliche, von den Massaker-Israelis fertig gemacht werden, ist hier nicht präsent. Warum nicht?

.

Wieso soll sowas „Protective Edge“ heißen? – wenn diese Formulierung nicht reine Propaganda ist? Kindermord macht die Mörder zu Kindermördern – welches sprachliches oder verständnismäßiges Problem besteht damit?

.

Und wieso nimmt die JÜDISCHE ALLGEMEINE, wieso nimmt Massaker-Israel und Propagandisten, wie Jennifer N. Pyka, alle Juden für die eigene verbrecherische Haltung in Anspruch?

.

Längst nicht alle Juden sind Antisemiten, nicht alle Israelis sind Massaker-Israelis, nicht alle Israelis sind überhaupt Juden, und was sollte von einer „Kindermörder-Fraktion“-Israel anderes erwartet werden, als Kindermorde?

.

Und Gegner des Massaker-Israels setzen sich in der Öffentlichkeit für Kinderschutz, für internationale Rechtsstandards, für eine Friedensordnung ein – was denn sonst?

.

Woher nehmen Sie die Dreistigkeit den Annexions- und Vernichtungskrieg des Massaker-Israels, der gegen den Willen beinahe der Hälfte der israelischen Staatsbürger betrieben wird, „Siedlungen“?

.

IMG_5083

.

Die Hetzerin der JÜDISCHEN ALLGEMEINE meint:

Nun steht Ihnen keine leichte Mission bevor. „Free Speech“ ist den Amerikanern heilig. Fraglich ist ebenfalls, wo die Grenze zwischen Hetze und Ansichten, die eine Demokratie ertragen muss, verläuft. …“

.

Nun ist Israel keine Demokratie und auch kein Rechtsstaat. Doch die Propaganda gegen Deutschland und die Meinungsfreiheit in Deutschland können durch Propagandismus nicht gereinigt oder zensiert werden. Es ist kontraproduktiv, dumme Hasspropaganda in einen Topf mit lebenswichtiger Kritik zu werfen.

.

Welch seichter Ansatz steckt darin, Kritik an den israelischen Kindermördern und Kinderschändern von Gaza 51 Tage im Sommer 2014, als “sogenannte Israelkritiker“ anzusprechen?

.

Es ist nicht Kritik an Israel und nicht Kritik am Judentum oder an allen Juden – wie blöde wäre das denn? – sondern das hässliche Massaker-Israel muss gestoppt werden. Dafür ist Kritik am Massaker-Israel ein probates geistiges Mittel.

.

Dass die JÜDISCHE ALLGEMEINE darauf keine Antwort hat, die sowohl den europäischen Zionisten, den Hillel-Zeugen oder den demokratischen Juden in Deutschland und in Israel entspricht und gerecht wird, zwingt Sie, Ihre Gedanken mal zu sortieren.

.

Der WELTJUDENVERBAND ist dafür sicher eine schöne geistige Instanz. Ich denke dabei immer an Nahum Goldman und an Yitzak Rabin, an Gershom Gorenberg und an Alphonas Silbermann.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_5012

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Lügenpresse: DIE Medien und DER Internetz-Rückkanal

April 24, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5533

vom Freitag, 24. April 2015

.

IMG_4626

.

Erster Aspekt: Die Medien – in diesem Beispielfall in einer Diskussionssendung mit Medienberuflern und Erwerbspublizisten im DLF am heutigen Vormittag, Freitag, 24. April 2015 – diskutieren öffentlich über die eigene Krise, die sich in den Augen der Konsumenten finden lässt, wenn es heißt LÜGENPRESSE.

.

Zunächst behaupten die Medien dann: DIE MEDIEN, die gibt es so gar nicht. Denn es handelt sich um eine Vielzahl verschiedener Entscheidungsschlüssel und Produzentenziele, die gar nicht als – vereinheitlicht – die Medien anzusprechen seien.

.

Zweiter Aspekt: Die Wahrheit – es wird mit dem Ziel, sich der Wahrheitskritik nicht bemüßigen zu müssen kurzerhand behauptet: DIE WAHRHEIT gibt es gar nicht – es gibt viele verschiedene Perspektiven und eigentlich habe jeder seine eigene Wahrheit.

.

Nun müssen wir nicht verwässern, worum es bei der Wahrheit geht, nämlich um Tatsachen, Sachverhalte, Kausalverläufe von eindeutigen Ursachen und Wirkungen, von bezeugten Personen und sozialen Szenerien – sämtlich der Wissenschaft eindeutig definierte Erkennbarkeiten zu einer sinnvollen Disputation und Erkenntnis der Wahrheit – DREI BEISPIELE:

.

Dietmar Moews vor dem NRW-Haus in Berlin

Dietmar Moews vor dem NRW-Haus in Berlin

.

BEISPIEL EINS: Ende April des Jahres 2012 kandidierte Dr. Dietmar Moews auf dem Bundesparteitag der Piratenpartei in Neumünster zum Amt des Ersten Vorsitzenden. Moews Wahlchancen zu zerstören und ihn so weit wie möglich als öffentliche Person zu diskreditieren, begannen definierte Einflussgruppen Moews als Rechten, Rechtsradikalen, Judenhetzer, Antisemiten, Volksverhetzer und Verwirrten zu kennzeichnen: So brachten es die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Marie Katharina Wagner und Harald Staun) und andere Leitmedien im Vorlauf zum Bundesparteitag.

.

Bildschirmfoto vom 2014-09-07 22:16:22

.

Und exakt so brachten es dann am Tage des Bundesparteitages, ausgehend von einer gezielten Falschmeldung von SPIEGEL-Online (Annette Meiritz und Fabian Reinbold), dann ARD-tagesschau, ZDF-heute-Nachrichten, dpa, SPIEGEL-TV bei RTL usw. das gesamte Medienangebot (DIE MEDIEN): „Dr. Dietmar Moews schwadronierte über das Weltjudentum – Moews stimmte als einziger Pirat auf diesem Bundesparteitag offen mit der ROTEN STIMMKARTE gegen die Auschwitz-Lügen-Ablehnungs-Erklärung, die mit allen anderen BLAUEN STIMMKARTEN von dem Piraten-Bundesparteitag angenommen worden war.“

.

DIE ZU DIESER FALSCHBEHAUPTUNG UNMITTELBAR ZUR Rede gestellten SPIEGEL-Reporter (15 Minuten nachdem die Online-Meldung im Internetz bei SPIEGEL-Online erschienen war) behaupteten, „so hätten das Zeugen vom Podium der Parteitagsleitung bezeugt!“ es stünde Moews frei, eine Gegendarstellung herauszugeben.

.

Die Wahrheit war: – Alle Piraten hatten die blaue Karte zur Zustimmung gehoben. Und genau so – EINSTIMMIGKEIT – wurde es offiziell vom Wahlleiter unverzüglich, unter dem Beifall des Parteitages, durch das Saalmikrofon, von der Bühne herab, laut und deutlich verkündet.

.

Im Mediennachklapp wurde dann publiziert, wie und dass, sich die Piraten des Piraten-Bundesparteitages in Neumünster von der „inneren Bedrohung von Rechts“ mittels einer Auschwitzlüge-Abstimmung erfolgreich befreit hätten.

.

Für Dr. Dietmar Moews hagelte es Strafanzeigen von ihm unbekannten Bürgern und die Einleitung von Vorermittlungen wegen Volksverhetzung gegen Dr. Dietmar Moews durch die Landesstaatsanwaltschaft Berlin. Nach einer mehrstündigen Vernehmung des Beschuldigten durch das Landeskriminalamt wurde das Verfahren wegen der ungerechtfertigten Vorwürfe offiziös eingestellt – wie es dem Beschuldigten von der Staatsanwaltschaft unverzüglich schriftlich mitgeteilt worden war.

.

Der Rufmord mit all den Zoten, die damit publizistisch ausgefaltet worden waren, geistern seitdem im Internetz. Wer googelt, wird zuerst mit Antisemitismus behelligt, wenn er Dr. Moews suchen will.

.

2004_goethe_bruecke1

.

BEISPIEL ZWEI Als die beiden jungen Männer aus Zwickau im Wohnwagen erschossen worden waren, publizierten DIE MEDIEN die „Aufklärung der Döner-Morde“. Es war eine Anzahl von unaufgeklärten Mord- bzw. Tötungsfällen an „Türken und Griechen“, die man diesen Ausländern und deren mutmaßlichen Sozialbeziehungen als „Döner-Morde“ angehängt hatte, nunmehr plötzlich dem NSU zugeordnet.

.

NSU sollte eine Neo-Nazi-Guerilla aus dem Untergrund gewesen sein, doch es stellte sich heraus, dass es eine vom Verfassungsschutz aufgezogenen Mordkampagne im Zeichen von Neo-Rechtsradikalismus war und noch ist.

.

Die deutschen Medien gaben die Döner-Morde-Variante nun peinlich gerührt auf und schlugen auf die NSU-Glatzen ein.

.

Ausgehend von der Süddeutschen Zeitung in München sowie verschiedenen Untersuchungsausschuss-Ergebnissen zur NSU, insbesondere aus Erfurt / Thüringen, wechselten die deutschen Medien dann so langsam die Sprache und die Schuldzuweisungen.

.

So wurde aus „den NSU-Mördern“ so langsam „die Mordverdächtigten“, „die mutmaßlichen Mörder“ – bzw. der Münchner NSU-Prozess ist hinsichtlich dieser Sichtwechsel inzwischen weitgehend aus den deutschen Medien verschwunden.

.

DÖNER-MORDE – das ist die Wahrheit hier – waren jedenfalls eine staatliche Unverschämtheit und Beleidigung, für die man sich inzwischen mehrfach bei den Opferfamilien entschuldigt hat.

.

IMG_2987

.

BEISPIEL DREI Die Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck auf der Münchner Wehrtagung im Jahr 2014 lautete: „Deutschland muss zukünftig mehr militärische Bereitschaft zeigen, wenn es um Interessenwahrung des Westens in der weiten Welt geht“.

.

Das Militärthema wurde somit ohne Federnlesen von der verfassten „Friedenspolitik (GG Bundeswehrgesetz)“ in eine bündnisbezogene „Interessenpolitik“ umgewidmet.

.

Die Wahrheit ist, dass die heutige Bundeswehr die Bevölkerung in Deutschland nicht vor Drohnen-Bombardements der Atomkraftwerke militärisch sichern oder verteidigen kann.

.

Die Wahrheit ist, die Bundeswehr soll für „Auslandseinsätze“ gerüstet werden, kann aber den verfassungsmäßigen Verteidigungsauftrag, die Deutschen in Deutschland zu verteidigen, nicht erfüllen.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Ich referiere hier die „öffentlich aufgeführte Diskussion der Medienleute im DLF“. Was beim DLF hinter den Kulissen diskutiert wird, kann man ahnen und mutmaßen, aber nicht beweisen.

.

Immerhin wurde dort, heute im DLF, einvernehmlich (DIE MEDIEN einvernehmlich) behauptet:

.

AIRBUS A320 Germanwings 4U 9525 – Absturz mit 150 Toten: Wir zeigen an einem Beispiel, wie pluralistisch und jeweils eigenständig, ohne staatliche Regie oder Propagandaweisungen, ein Fall reportiert wurde:

.

Als der Absturz über die Ticker ging, begann eine „pluralistische“ Berichterstattung, die nachträglich als drei getrennte Schwerpunktfelder publiziert erlennbar worden sind (angeblich unverabredet, aber dennoch einheitlich wie am Schnürchen):

.

Zuerst hieß es AIRBUS 320 /Germanwings (inner-EU-Flug Barcelona-Düsseldorf):

.

Die technischen Aspekte des Unfalls.

.

Zweite Welle hieß es AIRBUS 320 /Germanwings (inner-EU-Flug Barcelona-Düsseldorf):

.

Die psychologischen Aspekte des Täters und der Opferangehörigen.

.

Dritte Welle hieß es AIRBUS 320 /Germanwings (inner-EU-Flug Barcelona-Düsseldorf):

.

Die medienkritischen Aspekte der Katastrophen-Berichterstattung und Kommentierung.

.

Großen Anteil an diesen drei aufeinanderfolgenden Perspektiven war die Abnutzung durch die täglichen Übertreibungen und verstärkt durch die vier Politik-Unterhaltungs-Shows, Illner, Will, Jauch, Plasberg.

.

Dr. Dietmar Moews hat in der LICHTGESCHWINDIGKEIT mit der ersten Absturzmeldung von AIRBUS 320 Germanwings 4U 9525 sofort den soziologisch-medienkritischen Blick angewendet und sehr einfache Wahrheiten erfasst, belegt und ausgesprochen:

.

Der französische Staatsanwalt trat am zweiten Tag nach dem Absturz offiziell verkündend vor die internationalen Medien und erklärte:

.

Der Co-Pilot war der Schuldige.

.

Das konnte er am zweiten Tag nicht wissen – wir wissen es bis heute nicht, was geschehen war – insofern haben sich alle Medien: DIE MEDIEN, einheitlich der Falschmeldung befleißigt und damit sich pauschal den Stempel LÜGENPRESSE eingehandelt.

.

Sie können es drehen, wie sie wollen, wer was Falsches behauptet und publiziert, ist ein Lügner.

.

Die mangelnde Bereitschaft das medienkritische professionelle Wissen von der ersten Sekunde einer Berichterstattung an im Auge der Redaktion zu behalten, kann jeder normale Rechtsanwalt. Darüber quotengeil hinwegzuhuschen und erstmal Unfug und Verleumdungen zu verbreiten ist LÜGENPRESSE und nicht irrlaufende VERSCHWÖRUNGSTHEORIE.

.

Die Krönung der heutigen DLF-Mediendiskussion war allerdings noch etwas anderes:

.

der RÜCKKANAL:

.

Man stellte einhellig fest:

.

Jetzt – mit dem Internetz und den Bloggern, dem Shitstorm und der PEGIDA-Hetze – gibt es erstmalig einen Rückkanal im Publikationserlebnis:

.

Früher wurde Inhalt medial bereitgestellt und wenn ein Kaufmedium gut ankam, fand man die Bestätigung an der Ladenkasse.

.

Heute ist dieses Medienerlebnis, ausgehend von Produzenten, die Medienbotschaften hin zu den Konsumenten mit einem Rückkanal aufgemischt. Die Konsumenten antworten auf die bereitgestellten Medienbotschaften mit Kritik, mit Fragen, mit eigenen Bewertungen (z. B. man sagt LÜGENPRESSE, wenn die Wahrheit gefälscht in den Medien rausgebracht wird) und werden selbst zum Produzenten und zum „Rückkanal“.

.

IMG_3932

.

Und die Moral von der Geschicht‘ soll jetzt Glauben machen?

.

Jetzt, wo es einen Rückkanal durch das Internetz der Medien-Konsumenten gibt, stellt sich die Aufgabe der Wahrheits-Berichterstattung und Redaktionsschnitte für die Medien-Produzenten ganz anders?

.

Das ist ja eine kindische Position – die ist ja kaum noch LÜGENPRESSE, die ist ja KINDERKACKE. Waren die Botschaften ohne Rückkanal denn Willkür?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Der deutsche Mob, Antisemitismus-Hexenjagd und Volksverhetzung

März 19, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5453

vom Donnerstag, 19. März 2015

.

IMG_4420

.

ACHTUNG ACHTUNG! Alle Arschlöcher: aufgepasst.

.

Die taz titelt heute, Donnerstag, 19. März 2015, mit Rauchschwaden über Frankfurt am Main: „Euro-Krise …“

.

Und das Sahnehäubchen des taz-Titels ist das bearbeitete Foto vom Massaker-Israeli NETANYAHU: ISRAEL-WAHL: Warum Netanjahu gewann und mit wem er jetzt weiterregieren kann: Alles bleibt noch schlimmer.“

.

IMG_4419

.

Es ist eine bekannte Figur: „HALTET DEN DIEB!“ rufen und jemanden jagen.

.

Es ist erst knapp drei Jahre her, als Dr. Dietmar Moews für den Bundesvorsitz der Piratenpartei Deutschland kandidierte. Im Frühjahr 2012 sagten 30 Prozent der deutschen Wähler zur Sonntagsfrage: PIRATEN zur Bundestagswahl? – „vorstellbar!“.

.

IMG_0636

.

Dann zogen die PIRATEN in enger Führung mit einigen Schmierenjournalisten eine NAZI-PIRATEN-Kampagne auf: „Die Piraten haben Probleme mit Nazis, Neo-Nazis und Antisemitismus in der Piratenpartei.

.

.

Zum Bundesparteitag in Neumünster kam dann die „braune Socken-Nummer“ gegen den Kandidaten Dietmar Moews (Piratenpartei Berlin), die Verleumdung, dass Moews als Vorstandskandidat und als einziger Bundespirat gegen die Auschwitz-Distanzierungs-Abstimmung (Rote Abstimmungskarte) gestimmt habe.

.

.

Ferner wurde Dietmar Moews wochenlang von zahlreichen Journalisten in allen großen Zeitungen (SZ, FAZ, Spiegel u.a. ARD-Tagesschau,Spiegel-TV u. a.) als Antisemitismus-Schwadronierer bezichtigt: Dabei wurde kein einziges wörtliches Zitat zitiert -und man wusste warum:

.

.

Dr. Dietmar Moews ist aus seiner Zusammenarbeit mit dem eminenten Soziologen und Anti-Semitismus-Forscher und Nazi-Verfolgter Prof. Dr. Alphons Silbermann aus Köln (1909-2000) als einschlägig und eindeutig kundig und vertritt verlässlich das „deutsche Judentum“.

.

.

.

Dietmar Moews habe sich in zahlreichen YOUTUBE-Videos als Antisemit und Judenfeind bzw. Auschwitz-Leugner lang und breit ausgelassen.

.

.

Moews wurde von mehreren privaten anonymen Klägern bei der Berliner Staatsanwaltschaft wegen Volksverhetzung angezeigt.

.

.

Sämtliche Vorwürfe gegen Moews waren Mobbing, haltlos, widerlegt und das Verfahren wurde nach eingehender Prüfung und Verhör beim Landeskriminalamt, als gegenstandslos eingestellt.

.

.

Der Neusser Pirat Joachim Paul, der bis heute im NRW-Landtag als Abgeordneter herumsimuliert, hatte Dr. Dietmar Moews, völlig ohne Argumente, im ZDF-Wahlkampf als „braune Socke“ beschimpft.

.

.

Dieser Idiot hat sich bis heute nicht entschuldigt, aber auch keine Argumente nachgeliefert – das reine Mob-Unwesen leitete Pauls, einen anderen Pirat (Vorstandskandidat) mit übler Nachrede und Rufmord per ZDF-TV zu beschuldigen. Dass genau mit dieser Kopflosigkeit die gesamte Piratenbewegung zersetzt worden ist, haben diese braunen Pauls bis heute nicht begriffen – nun gibt es die Piraten nicht mehr.

.

Denn seit Neumünster 2012 – unmittelbar nach den Landtagswahlen von Kiel und Düsseldorf – drang die Nazi-Mobberei gegen Dietmar Moews durch und ein Pirat nach dem anderen wendete sich wegen Unappetitlichkeit ab.

.

Bildschirmfoto

.

Dietmar Moews meint: Wenn man heute den taz-Titel anschaut. Dazu die letzten Tage die deutschsprachigen Medien zum Thema ISRAEL und NETANJAHU erfasst:

.

Sind jetzt – nach nur drei Jahren seit 2012 – erhebliche Stufen der Kritik und auch der Distanzierung vom Massaker-Israel und zum Weltjudentum (Netanjahu im US-Kongress) jetzt plötzlich zulässig, während im Jahr 2012 noch Piraten gegen Piraten sogar wegen sozialwissenschaftlicher Darlegungen zum Thema Israel, Nazi-Mob-Kampagnen auslösten oder auf solche durch die damaligen Medien aufsprangen.

.

Ich bin damals davon ausgegangen, dass wir als Piraten Besuch vom STAATSSCHUTZ hatten. Ich sehe jedenfalls den damaligen Oberzersetzer Bernd Schlömer vom Bundesverteidigungsministerium, den Pirat-Schauspieler Johannes Ponader sowie das Pirat-Modell Marina Weisband, unzweideutig einzig dafür tätig, dass die Piratenpartei zersetzt werden:

.

Sie übernahmen die Rollen der PIRAT-Prominenz – argumentierten aber nicht politisch für die Piraten sondern, schafften Tag für Tag Abwertungs-Slogans:

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3645

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Xavier Naidoo – DER SPIEGEL dumpft und pöbelt, GMX schreibt ab

Oktober 14, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4992

am Dienstag, 14. Oktober 2014

.

IMG_3360

.

Auf der GMX-Nachrichten-Startseite meines E-Mail-Accounts lese ich: „Hannes Winter GMX.de 14. Oktober 2014“ – und was steht da für eine plumpe Hetzerei?

.

Woher kommt das?

.

Wie man oft so einfach sagt: Die Journalie – einer schreibt vom Nächsten ab usw. –

.

Ja, exakt ist es hier wieder. SPIEGEL-Schmierfinken, wie Annette Meiritz oder Fabian Reinbold kommen mit solch banalen Formulierungen, wie: Vielleicht, soll, angeblich, usw. Ich komme weiter unten dazu.

.

Bei GMX heißt es also heute:

Xavier Naidoo hat im August bei einem Konzert auf einer Montagsdemo in Mannheim für Schlagzeilen gesorgt. „Hat Deutschland eine Verfassung?“, fragte der Sänger von der Bühne aus das Publikum.

.

„Spiegel.de“ berichtete von dem Auftritt Naidoos und warf ihm Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit und Nationalismus vor. Die Kritik verhallte, doch am Tag der Deutschen Einheit legte Naidoo in Berlin nach.

.

Xavier Naidoo gab bei seinem Auftritt am Tag der Deutschen Einheit vor der „Reichsbürger“-Bewegung – einer Gruppe von Verschwörungstheoretikern, die Deutschland nicht als souveränen Staat anerkennt und vom brandenburgischen Verfassungsschutz mit Tendenz zum Rechtsextremismus und der Verfassungsgefährdung eingestuft wird – nicht nur Musikstücke zum Besten. Er predigte auch über die von den USA besetzte Bundesrepublik und rief damit zum Widerstand auf.

.

Seinen Auftritt für die „Reichsbürger“-Bewegung kommentierte Naidoo mit einem Jesusvergleich. „Er ist auf alle Menschen zugegangen“, sagte er in einem Statement. „Ich möchte von Liebe, Frieden, Gerechtigkeit und meiner Überzeugung sprechen.“ Seiner Ansicht nach seien die „Reichsbürger“, wie etwa auch Anhänger der NPD, nur Systemkritiker wie er.

.

Wer Naidoos öffentliche Auftritte verfolgt hat, den überraschen seine jüngsten Reden in Berlin nicht. Bereits 2011 sprach Naidoo im ARD-Morgenmagazin davon, dass Deutschland „immer noch ein besetztes Land“ sei. Auch gesanglich schlug Naidoo ein Jahr später fragwürdige Töne an. Sein Song „Wo sind sie jetzt“ mit Rapper Kool Savas brachte ihm 2012 den Vorwurf der Homophobie und Volksverhetzung ein. Die Jugendorganisation der Linkspartei erstattete Anzeige gegen den Soulsänger und Moderator.

.

Die Popakademie in Mannheim rückte nun von ihrem Mitinitiator ab. „Wir distanzieren uns von den fragwürdigen und irritierenden politischen Äußerungen und dem Auftritt Xavier Naidoos“, erklärte Geschäftsführer Udo Dahmen zu Naidoos Auftritt für die „Reichsbürger“. Auch Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) bedauere „diese Entwicklung sehr“. Der einstige Star der Stadt vertrete im Einzelnen radikal libertäre, anti-staatliche Positionen, mit denen sich Mannheim als Stadt nicht identifizieren könne.

.

Der Fernsehsender VOX sieht dagegen die Angelegenheit entspannter und setzt die Zusammenarbeit mit Naidoo für „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“ fort. Eine Sprecherin des Senders sagte dem Online-Dienst „Horizont“: „Xavier Naidoo hat sich von den gegen ihn erhobenen Vorwürfen deutlich distanziert.“.

.

Beim SPIEGEL am 14. Oktober 2014 nachgeschaut geht das dann so:

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10. 10. 2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo: „Als Vorbild nicht mehr akzeptabel“.

Vorbild, wie? Wofür? Wofür nicht mehr? – Keine Erklärung in dem hetzerischen Spiegel-Text. Dabei würde Naidoo selbst vermutlich durchaus seine Vorbildrolle interpretieren können: Man hätte Xavier Naidoo wörtlich zu zitieren

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10. 10. 2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo „…Montagsdemo …leider tummeln sich auf solchen Veranstaltungen auch Staatsfeinde..“

Staatsfeinde, wie? Straftäter? Illegale? Oder nur Selbstdenker und Kritiker?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10. 10. 2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Antisemiten“.

Nun, Herr Andreas Borcholte, was ist denn nach geläufiger Sprache gemeint, wenn man schreibt „Antisemit“? Und was wollen Sie damit sagen?

Und wie beweisen sie das? – denn: „Antisemit sein“ ist strafrechtlich der „Volksverhetzung“ zugeordnet und strafbar.

Wer das aber nur bösartig zum Rufmord gegen Xavier Naidoo so hinspuckt und es nicht beweisen kann, macht sich selbst strafbar: Straftaten – falsche Beleumundung, Rufmord, Beleidigung, üble Nachrede – , dazu hat niemand Recht, Pöbeleien fallen nicht unter die Pressefreiheit.

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Verschwörungstheoretiker“. Aha, es waren auf der Montagsdemo Verschwörungstheoretiker und Xavier Naidoo war auch auf der Demo – interessant.

Und was, bitte, wird da verschworen? Welche Verschwörung wird da beschworen?

Was hat da Xavier Naidoo für eine irrlaufende „Verschwörungstheorie“? Und wie hat er die verbreitet?

Oder ist das inzwischen so eine dumpfe Floskel, die man unbewiesen jemand anhängt, wenn man ihn in den Printmedien fertigmachen will?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Links- und Rechtsextreme, wie die „Reichsbürger“.

Muss man die kennen? Gehört man schon dazu, wenn man die „Reichsbürger kennt“. Haben die Reichsbürger Gedanken, die frei sind? Aber, wenn sie die Gedanken aussprechen, sind die Reichsbürger dann Volksverhetzer oder sonstwie straffällig, Herr Andreas Borcholte?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Ich sage Ihnen, Herr Andreas Borcholte, wie immer sie sonst noch firmieren mögen: Sie stellen rufschädigende Behauptungen gegen Xavier Naidoo aus niederen Motiven auf (denn sie tun es für Silberlinge) – während sie ihre Anschuldigungen gar nicht argumentieren und gar nicht beweisen können.

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Popsänger Xavier Naidoo hat eine Rede gehalten. ..Im Publikum soll sich auch der Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke befunden haben, danach trat Naidoo auch noch bei der sogenannten Mahnwache der „Montagsdemonstranten“ am Kanzleramt auf. (Beide Auftritte bei Youtube ansehen).

So, so? Sie fuhren mit der U-Bahn und da fuhr auch der Ex-RAF-Terrorist Christian Klar mit – aha! Lief der frei rum? Ja, darf der das? Darf der einfach zuhören, wenn Naidoo öffentlich auftritt und redet?

.

Herr Andreas Borcholte, sie sind ein Dreckspatz: was heißt denn: (Beide Auftritte bei Youtube ansehen)? Ist Naidoo bei Youtube also was Unerlaubtes? Was Inkriminierendes? Oder ist das der SPIEGEL-Stil dumpf zu pöbeln und zu hetzen?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

In einem Interview mit dem SWR-Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg“: „Ich möchte auf Menschen zugehen. Auch zu ‚Reichsbürgern‘. Auch auf die NPD. Das ist mir alles wurst.“ Weiterhin rechtfertigte sich Naidoo am Donnerstag: „Die Frau Merkel kann sich auch nicht aussuchen, ob sie vor den Linken oder vor irgendjemandem spricht. Sie muss als Bundeskanzlerin vor allen sprechen.“

Und nun, Herr Dreckspatz? Geht jetzt die Mannheimer oder die Berliner Staatsanwaltschaft gegen Naidoo in die Vollen? Was können Sie denn, Herr Borcholte nun argumentieren? Was ist falsch oder verfänglich gewesen, was Naidoo getan hat und was er dazu sagt?

.

IMG_3360

.

Dietmar Moews meint: Dreckschleudern sind Dreckschleudern. Das Wochenblatt SPIEGEL ist nie aktuell – immer Schnee von gestern.

.

Der Spiegel kauft sich zweitklassige Schreiberlinge, weil die stets Gewünschtes bringen, schändliche Bilder, volksverhetzerische Texte und üble Schmähkritik, Ehrverletzungen und Dumpfbackereien, Schadensersatz- und BGH-beurteilt, der SPIEGEL-Art von Fabian Reinbold, von Annette Meiritz  – beide gegen Dr. Dietmar Moews – und von Andreas Borcholte gegen Xavier Naidoo, aktenkundig bzw. google-bewährt sind.

.

Und es finden sich stets die ganz-Billigmacher, wie Hannes Winter bei GMX, die so was abschreiben.

.

Dazu kann ein intelligenter Mensch nur dissident eingestellt sein. Besonders kann dazu ein anständiger Mensch zum Helmut-Kohl-Freund werden. Was sich Jakob Augstein dabei denkt, wenn er mit dem „Freitag“ eine kritische Wochenzeitung bringt, gleichzeitig mit dem SPIEGEL als Oberwichsblatt wöchentlich versucht ins Online-Geschäft zu kommen: Wir brauchen das nicht.

.

Wer mit üblen Inkriminierungen Massenmedien füllt, muss beweisen können oder die Fresse halten. Der SPIEGEL behauptete mit Reinbold und Meiritz: „Dietmar Moews habe rechte Ansagen gemacht und (wörtlich) soll als einziger der Piraten-Bundesversammlung in Neumünster mit der Roten Karte gegen den Auschwitz-Beschluss gestimmt haben.“

.

Er soll – wer sagt das?

.

Wer hat es gesehen?

.

Wieso soll man sowas? Es ist nicht wahr. Es trifft nicht zu.

.

Es wurde von Dr. Dietmar Moews nebst Zeugen, vor Ort in Neumünster, unmittelbar von fälschenden SPIEGEL-Autoren Reinbold und Meiritz, persönlich, aus dem Internetz SPON herauszunehmen. Aber die brachten weder Beweise, noch Zeugen für ihren Rufmord – sie wollten allenfalls eine Meinung von Moews neben die Beschuldigung in den SPIEGEL-text einstellen. Auf die Reinbold-Meiritz-Volksverhetzung gingen SPIEGEL-TV und davon mehrere Strafanzeigen wegen Volksverhetzung gegen Dr. Dietmar  Moews aus,

.

Wenn es dem SPIEGEL nur darum ging, die Piraten mit „Rechten“ vollzumüllen, ohne dass da Rechte waren. Welche Beweise bringen SPIEGEL-Schreiberlinge für ihre rufmörderische Anschuldigung, die dann in ARD-Tagesschau, in SPIEGEL-TV und bei der Berliner Staatsanwaltschaft landete? – sie haben nicht Recht und keine Beweise für den ausgedachten Bullshit und bringen keine. Aber die Abschreiber-Zunft schreibt ab – Hauptsache es kracht.

.

Xavier Naidoo hat offensichtlich gemerkt, dass Deutschland nicht völkerrechtlich frei ist, sondern unter US-Besatzerstatut steht.

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

.

Dann, Borcholte, Sie Blindfisch, erklären Sie mal den SPIEGEL- und GMX-Lesern, was Naidoo wohl meinen könnte? Oder kennen Sie die harten Fakten des geltenden Besatzer-Statuts nicht? Dann informieren Sie sich, bevor sie als SPIEGEL-Texter so ein Schwachsinn fabrizieren.

.

Seit wann hat der Brandenburgische Verfassungsschutz eine gerichtliche oder gutachterliche Kompetenz? Das wüsste wir schon noch etwas genauer, was so ein gewaltengeteilter freier Rechsstaat ist und welche Leute beim Verfassungsschutz bereits beim MfS erfolgreich Gut und Böse trennen konnten?

.

Und, lesen Sie, was und wie aktuell die USA-Verantwortlichen locker darauf ausdrücklich Machtansprüche stellen (zuletzt noch in der „rechtsradikalen“ Süddeutsche Zeitung mit Professor Foschepoth).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


DENKHILFE: Massakerwerbung durch Pseudo-Wissenschaft

September 12, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4885

am Freitag, 12. September 2014

.

L1010327

.

Es muss als Konstitutiv unserer kollektiven Vorstellungsorientierung anerkannt werden, dass alles, was sich am Markt absetzen lässt, alles wofür jemand bezahlt, in die öffentliche Kommunikation hineingelangt.

.

L1010323

.

Im deutschen Etatismus werden insbesondere Kommunikationsinhalte in den weichen Bereichen durchgesetzt, die der Staat organisiert: Staatliche Medien, staatliche Bezeugung, staatliche Wissenschaft und Propaganda: staatlich, intermediär und subventioniert marktwirtschaftlich organisiert.

.

L1010312

.

So haben wir neuerdings eine Massaker-Wissenschaftlerin – Monika Schwarz-Frieselin Berlin, die im Arbeitsfeld der empirischen Sozialforschung den Propagandablock „Antisemitismus“ propagandistisch und erwerbsmäßig betreibt, bearbeitet und verkauft.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:58:10

.

Immer, wenn die Rede vom Massakerstaat ist und Missmut beim Publikum aufkommt, wird die Drohkeule „Antisemitismus“ hervorgekramt. Und wehe, Günter Grass diskutiert mit Primor in Lübeck und das Publikum klatscht Beifall, dann wird hoch über allen Köpfen die Keule geschwungen, bis keiner mehr weiß, was ein Massaker, was ein Genozid, was Terror, was Kindertod bedeutet. Sieben Wochen Salzwasser Saufen – kinderleicht.

.

Bild.de bringt heute am 12. September 2014, es schrieb seine Meinung im Rahmen der Pressefreiheit öffentlich bereitgestellt: DIETER SCHLÜTER

.

Der Trick wird so ausgerichtet:

.

In Deutschland wird oft und gerne behauptet, „Kritik an Israel sei verboten und wird durch eine Medienübermacht gegen die Kritiker durchgesetzt und als Antisemitismus angezeigt.“ Folge sind oft Anzeigen bei der Polizei bzw. bei der Staatsanwaltschaft wegen „Volksverhetzung“.

.

Dagegen behauptet Frau Schwarz-Friesel, „Kritik an Israel darf wie Kritik an anderen Staaten geäußert werden.“

.

Eine Behauptung in der Bild.de-Beschreibung fällt dann aber ins Essen, wenn sie zitiert wird:

.

Professor Schwarz-Friesel:Hinzu kommt, dass in der Öffentlichkeit der aktuelle Antisemitismus oft geleugnet und/oder bagatellisiert wird. Das ermuntert natürlich viele, judenfeindliche Parolen zu äußern. … Allgemein ist in unserer Gesellschaft die Tabuisierungsschwelle für judenfeindliche Äußerungen gesunken. Sie werden nicht immer sanktioniert, besonders dann, wenn sie als „Umwegkommunikation“, also als scheinbare Kritik an Israel artikuliert werden.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Schmierfinkerei und Propaganda ist das Metier der Frau Schwarz-Friesel hinsichtlich ihres Slogans Antisemitismus-Forschung in diesem Fall:

.

Ich kritisiere, dass die hier zitierte Publikation Material falsch zitiert, das im Wesentlichen der hier vorgeblichen Hypothese und einer semantischen Prüfung nicht standhält, sondern eine verdreherische unwissenschaftliche Qualität aufweist.

.

Dietmar Moews wird in der Publikation „Antisemitismus Sprache im 21. Jahrhundert“ in der letzten Fußnote verunglimpft –  das von Schwarz-Friesel angegebene Youtube-Video wird von ihr keineswegs zitiert oder ein semantischer Bezug herausgestellt der die Behauptung „Antisemitismus im 21. Jahrhundert bedeutet oder so gemeint sein könnte. Das Video steht bereitgestellt im Netz – jeder kann selbst feststellen, welche Art von Hetzpropaganda von Schwarz-Friesel betrieben wird.

.

Sie sagt laut BILD.de, „ Allgemein ist in unserer Gesellschaft die Tabuisierungsschwelle für judenfeindliche Äußerungen gesunken. Sie werden nicht immer sanktioniert …“

.

Worum geht’s? Schwarz-Friesel sagt: Kritik an Israel ist tabuisiert – sie nennt das (judenfeindliche Äußerungen) in letzter Zeit ist die „Tabuisierungsschwelle gesunken.“

.

Was sagt sie?- Schwarz-Friesel sagt hiermit, bislang gab es ein Tabuisierungschwelle – die sei in letzter Zeit gesunken. (Auch diese Behauptung wird keineswegs in dem Buch belegt oder empirisch erfasst, dargestellt und interpretiert – nein- das wir blank und unfundiert behauptet.)

.

Schwarz-Friesel sagt: „Sie werden nicht immer sanktioniert, besonders dann, wenn sie als „Umwegkommunikation“, also als scheinbare Kritik an Israel, artikuliert werden.“

.

Nach diesem Diktum gibt es nur tabuisierten Antisemitismus und als scheinbare Kritik Antisemitismus in Umwegkommunikation.

.

Zur eindeutigen Ablehnung und Kritik am Unmenschentum und an den Massakermenschen fällt der Autorin kein Beispiel ein, das von ihr nicht als Umwegkommunikation zu bezeichnen wäre.

.

Dabei wird ihre eigene Ideologie im staatlich finanzierten Bereich der Wissenschaft zu Zwecken der Propaganda für die Massakermenschen. Das zu erkennen, erfordert nur Urteilskraft – es erfordert  keineswegs eine Diskussion über den in aller Welt durch den Massakerstaat verbrauchten Begriff Antisemitismus.

.

Die Massakermenschen bilden einzig durch die konkreten Verhaltens-Merkmale Massaker eine Massakergruppe. Sie bilden keinerlei soziale Entität im Zeichen von Semitismus, Antisemistismus, Sprachzugehörigkeit, Rasse, Blut und Boden, Religion, Judentum, Jüdischkeit, Judaismus (seit wann sind nach Israel eingewanderte Russen Semiten).

.

Auch ist die Ablehnung von Massakern keine Kritik an Massakern. Ablehnung ist hier Gegnerschaft gegen eine emergierte Aktionsgruppe der Massaker.

.

Dr. Dietmar Moews wurden von dieser Afterwissenschaftlerin Monika Schwarz-Friesel Antisemitismus und Volksverhetzung angehängt, nachdem auf YOUTUBE aus Texten des deutschen, kölner Juden und Nazi-Verfolgten, des eminenten weltbekannten Soziologen Alphons Silbermann, der den empirischen deutschen Antisemitismus – sowie den latenten Antisemitismus, Ausländerhass, Fremdenfeindlichkeit, Stereotyp, Vorurteil und die soziologischen Beobachtbarkeiten beforscht und interpretiert hat – vorgelesen habe.

.

Dietmar Moews und Alphons Silbermann in Köln

.

Es kann sich jeder bei Youtube anschauen und anhören. Dazu die propagandistischen als Wissenschaft getarnten Propaganda-Stichworte der Frau Schwarz-Friesel gegen Dietmar Moews.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein