Viel Glück bei Bauchlandung im Maisfeld mit Möwenschwarm in Moskau

August 15, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9462

am Freitag, 16. August 2019

.

.

Die Morgennachrichten berichteten heute von einer Notlandung eines zivilen Groß-Flugzeuges, Airbus A 321, kurz nach dem Start vom Moskauer Flughafen Schukowski:

.

Es war unmittelbar in die letzte Startphase zum Flug Richtung Krim ein Schwarm Möwen aufgeflogen und in die Treibwerke gekommen, die ausfielen.

.

.

tagesschau.de am 15. August 2019, von Markus Sambale, ARD-Moskau:

.

Ein Airbus in einem Maisfeld: Das Bild zeugt von dem großen Glück der mehr als 230 Passagiere an Bord der Maschine. Die Piloten mussten nach dem Zusammenstoß mit einem Vogelschwarm notlanden.

.

Applaus, Dankesworte an die Flugzeugbesatzung und ein paar Tränen der Erleichterung. Das Video eines Augenzeugen zeigt eine kleine Gruppe von Passagieren, die wenige Minuten nach der Notlandung auf einem Feldweg steht – in der Nähe einer Ortschaft südöstlich von Moskau.

.

Den Leuten ist bewusst, dass sie gerade riesiges Glück hatten. Und dass die Piloten offenbar richtig gehandelt haben, als sie den vollgetankten Airbus inmitten eines Maisfeldes sicher runterbrachten, ohne dass es zu einer Katastrophe kam. Eine Frau sprach von „ihrem zweiten Geburtstag“.

.

Im russischen Fernsehen beschrieb ein Passagier, was heute früh geschah:

.

„Wir sind am Flughafen Schukowski gestartet. Ein paar Sekunden nach dem Start hat das Flugzeug stark gewackelt. Notfalllampen haben plötzlich geblinkt, es roch nach Rauch. Doch dann ist die Maschine gelandet, alle Menschen sind rausgekommen. Alles ist in Ordnung.“

.

Was beim Start genau passiert ist, erklärt die Sprecherin der russischen Luftfahrtbehörde so: „Als das Flugzeug von der Landebahn abhob, kollidierte es mit einem Möwenschwarm. Die Vögel sind in die Triebwerke geraten, die dadurch ausfielen. Die Besatzung entschied, sofort zu landen.“

.

Der Airbus A321 der russischen Fluglinie „Ural Airlines“ mit mehr als 230 Menschen an Bord sollte nach Simferopol fliegen, auf die von Russland annektierte Schwarzmeer-Halbinsel Krim. Ein beliebtes Reiseziel, es saßen wohl vor allem Urlauber in dem Flugzeug. Die meisten von ihnen kamen mit dem Schrecken davon. Die Sprecherin der Luftfahrtbehörde berichtete:

.

„Die Notlandung der Maschine erfolgte in einem Maisfeld, mehr als einen Kilometer von der Flughafen-Landebahn entfernt. Alle Fluggäste wurden in Sicherheit gebracht. Bei der Landung war das Fahrwerk nicht ausgefahren und die Triebwerke ausgeschaltet. Es gab kein größeres Feuer an Bord. Die Besatzung organisierte die Evakuierung reibungslos über Rettungsrutschen.“

.

Nach Angaben der russischen Behörden wurden mehr als 70 Menschen verletzt, die meisten mussten nur ambulant behandelt worden. Eine Person kam ins Krankenhaus. In sozialen Medien werden die russischen Piloten gefeiert – dafür, dass sie es geschafft haben, dass die Bauchlandung des Airbus im Maisfeld so glimpflich ausging.

.

.

Dietmar Moews meint: Erfreulicher Ausgang eines nicht ungewöhnlichen Unfalles. Auch wenn diese konkrete Gefahr von Kollisionen der Flugzeug-Triebwerke mit fliegenden Vögel oder – wie hier – einem Vogelschwarm, bekannt ist, können auch Präventivpraktiken mit Vogelscheuchen und technischen Abschirmungen der Startroute nicht völlig verhindern, dass passiert, was heute geschah.

.

Glück im Pech lief hier auf Glück für die Flugpassagiere und auf enormen Schaden an der Maschine, die ungebremst in ein Maisfeld raste, sodass kaum eine weichere Landung ohne Fahrwerke (eingezogenen Fahrwerken) zu hoffen ist.

.

Dass da versierte Piloten diese Bauchlandung angenommen haben, konnte hier den besten Aufprallwinkel, gemindertes Schlingern – letzlich kaum verletzte Passagiere, die den unsanften Aufprall auf den angegurteten Sitzen nicht alle optimal überstanden:

.

ENDSTATION MAISFELD mit russischen URAL AIRLINE, nahe Moskau.

.

DETLEF AUS DEM KAHMEN „Worpsweder Landschaft“, Farbstiftzeichnung, 1974

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Detlef aus dem Kahmen „Landschaft bei Worpswede“ 1974
Buntstiftzeichnung

 

Werbeanzeigen