BITCOIN läuft auf ISLAND in Elektro-Energiekollaps

Februar 14, 2018
Lichtgeschwindigkeit 7948

Vom Mittwoch, 14. Februar 2018

.

.

Wir kennen ja die Redensart von „das Geld arbeiten lassen“.

.

Dabei weiß jeder, dass Geld nicht arbeiten kann – es kann schimmeln, faulen, verrosten, verbrennen, aber nicht arbeiten.

.

Anders ist es nun bei BITCOIN und anderen elektronisch-virtuellen Zahlungsmitteln als voll in den Valuta-Kreislauf eingebundenen Weltwährungen, wie etwa BITCOIN.

.

Solch elektronisches „Geld“ besteht nur aus Datenspeicherplatten-Zahlenzeichen. Es ist auf ununterbrochenen elektrischen Stromverbrauch angewiesen. BITCOIN kostet laufend. Anders als einmal als Hardware erstelltes GELD, das dann nur Lager- und Verwaltungs- und Betriebskosten verursacht. Kommt bei der elektronischen Währung ununterbrochener STROMVERBRAUCH hinzu.

.

BITCOIN exisitiert nur durch Sichtbarmachung mit elektronischen Rechnervernetzungen, in denen sich fortlaufend das BITCOIN-Marktgeschehen und damit an die eigene KURS-Entwicklung, relativiert auf die dynamische Weltfinanzvalutierung, in Echtzeit ständig anrufbar sein muss.

.

.

Dietmar Moews meint: Ohne spezielle Internetz- und Computerkenntnisse und ohne Finanzmarkt- und Valutierungsgeschäftskenntnisse ist leicht vorherzusehen, dass, wenn der BITCOIN-Markt zu weiterer HAUSSE angefeuert wird, die Notierungen steigende Kurse durch zunehmende Nachfrage nach BITCOIN erzeugen, alsdann die weltweite Rechnervernetzung ein entsprechend intensivierten und steigenden Stromverbrauch und Stromkosten mit sich bringt, die den Kursgewinn mindert.

.

Denn jeder BITCOINkauf und -verkauf erzeugt eine Korrektur des aktuellen Kurses sowie erneute Notierung, also neue Marktlage. Ungeachtet der hinzukommenden Gewinnabschöpfungen durch Eintausch von BITCOIN gegen herkömmliche Verrechnungswährungen.

.

BITCOIN kostet in zunehmendem Maße elektrischen Strom.

.

.

Dass also viele virtuell-elektronische Währungsveranstalter ihre Hauptrechenmaschinen auf ISLAND eingerichtet haben, folgt der banalen Marktlage der Strompreise und der eigenen Kostenminimierung. Doch daraus folgt inzwischen, dass all diese „BITCOIN-Veranstalter“ heute fortlaufend, täglich, schon mehr Strom brauchen und verbrauchen, als die gesamte isländische Infrastruktur verbraucht, dadurch jetzt aber Leistungsgrenzen erreicht werden, die der politischen Regulierung entgegensehehen.

.

Es wird nicht der Strompreis der Isländer marktorientiert der Nachfrage folgen und verteuert werden können. Es wird auch nicht beliebig mehr Strom generiert werden können, wenn nicht enorme Investitionen hierfür aufgebracht werden. Das bedeutet, die BITCOIN-Veranstalter können auf ISLAND nicht mehr beliebig ihren Strombedarf decken. Abschalten dürfen sie ja keinesfalls. So werden an anderen Standorten der Welt BITCOIN-Rechenzentren gebaut werden müssen, die die ungeheueren FESTPLATTEN mit Elektrizität speisen können.

.

Kaffee, das heimliche Nationalgetränk der Islis

.

So finden sich immer wieder profitable Arbeitsfelder für die dreckigsten ATOMKRAFTWERKE, weil der Strom für BITCOIN gebraucht wird. Island stellt lieber auf Tranfunzeln um.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ der sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Der große WURF der ideologisch Verbeulten

August 25, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5834

am Dienstag, 25. August 2015

.

Süddeutsche Zeitung, Seite 5, von Oliver Das Gupta, interviewt zu Fragen des Umganges mit Zuwanderung Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow:

.

„Die Politik muss den großen Wurf wagen“. Thüringen braucht Zuwanderung und Menschen, die hier arbeiten, sagt Ministerpräsident Bodo Ramelow. Und er erklärt, wie man mit Flüchtlingen und „ideologisch Verbeulten“ umgehen sollte. …

.

…Thüringen muss täglich 150 zusätzliche Flüchtlinge aufnehmen … Ministerpräsident (LINKE) erhält Morddrohungen wegen seiner Flüchtlingspolitik … wie kann man solche Leute zur Besinnung bringen?“

.

… Ramelow sagt, „Ideologisch Verbeulte kriegt man selten zur Besinnung. Man kann ihnen nur signalisieren, dass man sie auf dem Schirm hat. Sie müssen sehen, wenn sie bei Facebook oder anderen Internet-Foren aktiv sind und dort Stimmung gegen Flüchtlinge machen…. verwendete Worte wie „anzünden“, „verbrennen“ und ähnliches. Wir dürfen die Angst in den Orten nicht wachsen lassen. Wir müssen uns denen, die Angst verbreiten, entgegenstellen.

.

„… Europa wird keine Ruhe haben, solange wir am Rande der EU dauerhaft Armutsländer haben.

.

… wir beziehen Feuerwehrvereine und Kirchen ein. In einigen Orten funktioniert das, in anderen wird geschwiegen. …

.

… Angela Merkel nennt die Angriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte „unwürdig“. Ist das angemessen? –

.

Ramelow: Wichtiger als das Reden ist das Handeln. Ich möchte die Kanzlerin massiv ermutigen, die Bundesländer finanziell zu unterstützen. Die Hälfte der Kosten sollte das Bund tragen….

.

Zu uns kommen die Menschen aus Staaten, an deren Scheitern wir eine Mitschuld tragen. Wir ernten jetzt die Früchte einer Außenpolitik, die der Westen kollektiv zu verantworten hat …

.

… wir müssen den Flüchtlingen eine Perspektive geben, sonst lösen wir das Problem nicht …

.

… Die Politik muss den großen Wurf wagen. … ein modernes Staatsbürgerschaftsrecht…“ …

.

„… Auch mein Bundesland braucht Zuwanderung. Wir brauchen in den nächsten zehn Jahren 280 000 Facharbeiter … aktuell 5000 Lehrstellen nicht besetzt … dass man vor Zuwanderung keine Angst haben muss.“

.

Dietmar Moews meint: Bodo Ramelow zeigt eine nüchterne Übersicht zur Lage und Geduld für die seelische Bewegung der Menschen.

.

Es gibt keine Meinungsverschiedenheiten über die bedrängende Notlage.

.

Es gibt noch immer keine Lösungen.

.

Noch immer behelfen sich die Repräsentanten mit Reden (Gabriel SPD: „Pack“), (Merkel CDU „unwürdig“), statt ganz konkret zu begreifen und den deutschen Wählern und den europäischen Wählern deutlich zu sagen:

.

„Deutschland muss sich den Frieden kaufen und Deutschland muss Europa mit Blick auf Frieden laufend subventionieren. Wenn der Bund den Gemeinden fiskalpolitiusch die Luft abschneidet, dann

.

EINS muss der Bund dafür kritisiert werden.

.

ZWEI dann muss der Bund die Gelder nach Unten hergeben. Und der Bund muss das Geld europäisch gezielt subventionieren – für die Grenzstaaten, Italien und Griechenland, für die Boat-People im Mittelmeer, für den sinnvollen unverzüglichen Eingliederungsprozess der ankommenden Völkerwanderer:

.

Die europäischen (deutschen) Völkerwanderer waren auch Wirtschaftsflüchtlinge.