Anarchie und Sozialität

Juli 6, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5718

vom Montag, 6. Juli 2015

.

IMG_4769

.

Die Volksabstimmung der Griechen am 5. Juli 2015 fixiert zwei historische Gegenwarts-Wahrheiten – dabei bedeuten die Stimmenanteile für JA und NEIN keineswegs eine Spaltung der Griechen als politische Interessengemenschaft:

.

ANARCHIE bedeutet hier: „Herrschaftslos“ – in dem Sinn: Griechen in Griechenland leben von allgemeinen privaten Regeln und verhalten sich willkürlich gegen formalisierte Herrschaft, die normaler Weise aus Staatsordnung und Kauf-Vertrag zu ziehen ist.

.

EINS Die 62 Prozent OXI / NEIN-Stimmen lehnen gesteigerte Armut als Sanierungsweg für Griechenland in der EU und im EURO und in der NATO ab.

Die 38 Prozent NAI / JA-Stimmen wünschen EURO-Bonität ohne konkrete eigene Verhaltensänderung.

.

Beide Hoffnungen kommen vom WÜNSCHEN und HOFFEN – sind aber gar nicht auf das WISSEN, das wir schon von Konfuzius und Immanuel Kant her kennen können, gestützt: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Wie ist der Mensch? – die VIER FRAGEN DES IMMANUEL KANT – die jeder Grieche und jede Griechin kennen und verwenden muss, genau wie Verständnis für die GOLDENE REGEL und die feineren Aspekte von FAIRNESS.

.

WISSEN muss jeder Grieche, dass das heutige Griechenland überschuldet ist und

.

WISSEN muss jeder Grieche, dass das heutige Griechenland von Leihgeld und Diebstahl lebt (leihen und nicht zurückzahlen).

.

Es werden sich die Griechen und die EU nicht aus der heutigen Lage heraushelfen können, wenn sie das eigene Wissen ignorieren und notwendiges Tun unterlassen und dann zur Frage:

.

Was darf ich hoffen? – übersehen, zu erkennen, zu unterscheiden und anzuerkennen, Was darf ich hoffen? Und was darf ich nicht hoffen?

.

Es dürfte jedem klar sein, dass in einer derart zersetzten sozialen Lage der nationalen Griechen in Griechenland, wie heute, das WÜNSCHEN nur fratzenhafte Selbsttäuschung bedeutet, wenn überhaupt keine Änderung zur Verbesserung geschaffen wird.

.

Zersetzung – zwischen Oligarchen und Millionarios, Dienstklasse/Staatsplünderern und den Armen – wird über den MODUS ANARCHIE eine Selbstheilung für die Griechen bringen, die man auch „ROSSKUR“ nennen kann: Wers nicht aushält, geht drauf – wer die Rosskur überlebt, wird gestärkt.

.

ZWEI Die griechischen Staatsbürger zeigen sich nicht darauf einstimmbar, den eigenen heutigen Zersetzungszustand des nationalen Gemeinschaftswesens zu erkennen und darauf konkrete Selbsthilfe-Schritte zu gehen.

.

(Der Rücktritt des griechischen Finanzministers Varoufakis, heute, ist nicht Anarchie, sondern lediglich ein Stilmittel).

.

Diese anarchische Situation steht in einem unvermittelbaren inneren Konflikt:

.

Die privilegierten Griechen verteidigen ihre PFRÜNDE – nur die leidenden Armen wollen RETTUNG durch Änderung.

.

Aber die Armen sind politisch nicht stark genug, die heruntergekommene Sozialität im anarchischen Griechenland gegen die gesetzte TRADITION, gegen die ABHÄNGIGKEITEN, im Rahmen der vorhandenen VERÄNDERUNGS-SPIELRÄUME, hin zu mehr Gemeinwesenorientierung der griechischen Gesellschaftsplünderer, zu klären und durch politische Entscheidungen zu bessern.

.

DIETMAR MOEWS DMW 640.9.4 Strohfeld Öl auf Leinwand in Dresden gemalt

DIETMAR MOEWS „Erntenoten“ DMW 640.9.4 Strohfeld Öl auf Leinwand in Dresden gemalt

.

Dietmar Moews meint: Demokratische Mandatsträger, wie die aktuelle Tsipras-Regierung, können die offizialen und regulativen privaten Lebenshandlungen der Griechen in Griechenland lediglich moderieren.

.

Die Regierungsspitze kann weder die Griechen noch sich selbst ausreichend koordinieren, noch steuern und kontrollieren, selbst gezielte materielle, personelle und rechtliche Staatseingriffe werden auf der sozialen Ebene unverzüglich durch alte Gewohnheiten sabotiert.

.

Wenn die Anarchie bestimmte Schmerzgrenzen übertritt und / oder, wenn von außen Waffengewalt inszeniert wird („Majdan“), werden die Privilegierten in „Urlaub gehen“. Einen Bürgerkrieg anzuzetteln wird ein Leichtes sein.

.

Die griechische Dienstklasse-(Staatsquoten-Griechen) wird zu Haus bleiben und von den 80 Milliarden Euro aus den Bankomaten von der Hand in Mund versuchen zu leben.

.

Die notleidenden Griechen werden zu Demonstranten und für „Aufruhr“ von der Staatsgewalt behandelt. – Bürgerkrieg in der EU, so weit die Energie reicht.

.

Schließlich steht dahinter der militärische Komplex der USA. Die NATO wird nicht umhin kommen, der griechischen Polizei zu helfen, das staatliche Gewaltmonopol und die öffentliche Ordnung zu stabilisieren.

.

Mikis Theodorakis – fast 90 Jahre alt – geriet als Rollstuhlfahrer in der Menge angeblich kürzlich in Tränengas-Anwendung und wartet nun auf seinen Tod.

.

Theodorakis-Demonstrations-Kräfte sind damit aufgezehrt.

.

Es wird den USA, den EURO-Technokraten, den Merkels und Schulzen klar sein, dass hier mit Organisationsgewalt wenig zu helfen ist – man kann die Anarchie brodeln lassen.

.

Man sollte keine administrative Energie mehr zusätzlich hineinzwingen.

.

Wir sehen in Griechenland in der heutigen Anarchie einen residualen Rest an sozialer Fähigkeit:

.

Die Familiensolidarität in der Art eines „Blut und Boden“-Bezuges wird in der armen Bevölkerung als „öffentlicher“ Wert gezeigt. Unöffentlich-privat und informell basiert diese „Sozialität“ vollkommen auf Freiwilligkeit und wenig aus sozialem Druck, Pflicht oder Zwang.

.

Ferner sehen wir heute, wie die Ärmsten helfen. Arme Griechen retten Mittelmeer-Flüchtlinge, die an griechischen Inseln anlanden, und leisten Nothilfe und Überlebenshilfe.

.

Sowie man dort Lebensmittel und Medikamente hinschickt, wird dadurch geholfen. Sowie man Geld schickt, finden sich ohne Schrecksekunde Kriminelle, die das Geld für sich wegnehmen.

.

IMG_4768

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Maggi für Habermas von Jürgen Kaube

Juli 5, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5716

vom Sonntag, 5. Juli 2015

.

IMG_4935

.

LÜGENPRESSE – wenn die gesellschaftliche Kommunikation auf falsche Propheten abstellt, wie am folgenden Beispiel eines Feuilletontextes des FAZ-Mitherausgebers Jürgen Kaube „Die Stunde des magischen Denkens“, in FAZ am 30. Juni 2015, Feuilleton Seite 9 – wird hier durchgespielt:

.

Ein Chef greift zur Feder und macht mal schnell einen Schnellaufguss; er begibt sich auf den Beckenbauer-Suppen-Modus, „Hhmmm, schmeckt prrrima“ „Maggi“. Seine Zutaten sind

.

die Aktualität GRIECHENLAND,

.

die goldene Ananas HABERMAS,

.

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG als „Ping-Pong-Partner der Leitmedien“,

.

Name-DROPPING mit KEYNES, SEN, JONES, GEERTS, KRUGMAN, WILDE, VAROUFAKIS, TSIPRAS, PÖHL,

.

dazu „Unterschiedliche Erzählungen“, Bescheidwisser, postdemokratische Technokraten (darüber wüsste ich ja gerne etwas genauer bescheid).

.

Wie lautlos historische Katastrophen vorbeikommen! Deutschland verletzt das Völkerrecht und die eigene Verfassung (BND-Aufsicht wird unterlassen – es kommt zu Wirtschaftsspionage) – kein lauter Protest kommt auf, keine Bürgerrechtsbewegung nagelt die Verantwortlichen fest, kein Generalstaatsanwalt mahnt den Rechtsstaat auf Einhaltung geltenden Rechts ab – nur Lippenbekenntnisse zur „Generalklausel“ des Besatzerstatuts der USA über Deutschland.

.

LÜGENPRESSE? – die verfassungsgemäße Gewaltenteilung im heutigen Deutschland hinsichtlich Information, freier Kommunikation und § 5 GG „Freiheit der Presse und der Wissenschaft“ wurde nach dem Zusammenbruch Deutschlands verfasst und soll als Norm gelten (ebenso das Primat der Politik).

.

An der Strukturierung und Lizenzierung der Presse und A+ V-Sender nach 1945 bestimmten hauptsächlich die Briten mit dem „Tutorial“ des BBC wesentlich mit.

.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bzw. der marktwirtschaftlich einzurichtende FAZ-Verlag in Frankfurt am Main wurde von den USA kontrolliert:

.

Die „Umerziehungsagenten „Adorno und Horkheimer“ – in der persönlichen Rollennachfolge dann Jürgen Habermas und die „Frankfurter Schule“ – wurden kontinuierlich von der FAZ unterstützt und mit geführt (Alex Demirovic):

.

Noch vor Kurzem prangte auf Seite 10 der FAZ, oben links: „Goldener Doktortitel für Jürgen Habermas von der FAZ“. Nachdem das ADORNO-Namedropping mit dem Fliegenwechsel von Schirrmacher zu Kaube nun mit dem Goldenen Doktorhut ausklingt, ist und bleiben es „Gefälschte Propheten“ und indizieren LÜGENPRESSE.

.

Hypothese für diesen Blogbeitrag LICHTGESCHWINDIGKEIT 5716, am 5. Juli 2015 soll sein: Begriffsbestimmung von LÜGENPRESSE:

.

Wo ist konkrete persönliche Verantwortung in der täglichen Textarbeit eines Redakteurs?

.

damit nicht Irreführung und Desinformation in der täglichen geistigen Ernährung der Gesellschaft akzelleriert werden, sondern Interesse und freundlicher Tropismus der Konsumenten (Kommunikanten)?

.

Bildschirmfoto vom 2015-06-13 18:44:00

.

Damit komme ich zu einem der – aus meiner Sicht besten Autoren zum Tagesgeschehen in einer freien sozialdemokratischen Rechtsstaatsgesellschaft wie dem heutigen Deutschland: Jürgen Kaube (geb. 1955), mit westdeutscher Lebensgeschichte, inzwischen Mitherausgeber der FAZ in Frankfurt am Main – Kaube ist heute einer der einflussreichsten Politfunktionäre unter der „Generalklausel der USA“ in Deutschland.

.

Jürgen Kaube schrieb die „MAX WEBER – Ein Leben zwischen den Epochen – Biografie“, Berlin 2014 – wo sich Kaube eine Position erlaubt, an der er sich messen lassen müsste:

.

Meine ZUSAMMENFASSUNG: Weber ist für Kaube eine der stärksten Orientierungsfarben, nämlich, die Fragestellungen von Max Weber seien in Kaubes Augen besonders herauszuheben fruchtbar.

.

Es scheint zwar billig – aber:

.

Lieber Herr Kaube: welche Frage Webers, bitte, würden sie gerne als Beispiel nennen?

.

IMG_4764

.

Gibt es eine Weber-Frage, die sich auf Ihren obigen Text, die „Stunde des magischen Denkens“ bezieht?

.

Sie eröffnen die Stunde Ihres „Maggi-Denkens“ – so nenne ich das hier jetzt, um abzukürzen – mit einigen steilen THESEN:

.

Kaube schreibt den FAZ-Artikel eröffnend: „Griechenland als guter Wille und Vorstellung ..“:

.

Wessen guter Wille? Der gute Wille der FAZ-Herausgeber? Ein guter Wille der USA / IWF? Ein guter Wille „der Griechen“? – wer sollte das sein – „die Griechen“? Die Steuerhinterzieher? Die griechische Dienstklasse? Die griechischen Militärs? Die wirklich Armen und Unterworfenen in Griechenland? Wessen guter Wille ist bei Kaubes Maggi-Artikel gemeint?

.

Und ist das eine Ablenkung vom aktuellen Thema „Schuldentanz mit EURO-Griechenland“ – nämlich wessen gute oder böse Wille und Vorstellung gibt die Entscheidungen in Griechenland (und dürfen wir diese harten Fakten „Erzählungen“ nennen?, so, wie es Kaube weiter unten macht).

.

Kaubes Maggi-Stunde, FAZ, 30. Juni 2015, eröffnet dazu wörtlich:

.

in einer Stunde objektiver Ratlosigkeit gehört es zur Rolle von Intellektuellen und Technokraten, sich ganz sicher zu sein“. (Meint er Zechnokraten?)

.

EINS Die Behauptung „objektive Ratlosigkeit“ ist unzutreffend und irrreführend:

.

Es werden täglich von Entscheidern in der EURO-Überschuldung konkrete Eingriffsentscheidungen getroffen – dabei spielen Rat, Ratsuche und Ratlosigkeit keinerlei Rolle; es sind lediglich lauter formal-strukturelle, also herzlose technokratische Dienstklassenentscheidungen – nach Rechtslage.

.

Denn was soll „objektiv“ Anderes bedeuten, als die empirische Seinsbindung des Geschehens? Was geschieht, geschieht empirisch im Seinsschlüssel objektiv feststellbar.

.

ZWEI Zur Rolle von Technokraten gehören überhaupt weder Wille noch Vorstellungen noch Sicherheit, Entscheidungen zu veranlassen (Sine Ira et Studio – hau weg die Kacke).

.

DREI Intellektuelle müssen nicht sicher sein – allerdings intellektuell sollten sie sein. Hierzu sollten sich die Herausgeber der FAZ mal niederlassen und beten, ob der GOLDENE DOKTORTITEL von der FAZ für Jürgen Habermas der eigenen Begriffsbenutzung von „Intellektualität“ hinreichend Ausdruck geben kann?

.

Weder der Goldene, noch der Habermas, noch die Intellektualität haben je dem habermasschen Schranzentum mehr als eine „Krone“ des Spottes sein können: Er spottet jeder Beschreibung.

.

Was soll also der Begriff „Intellektueller“? – wenn damit nicht das Stalinistische, „Kritik“ und „Selbstkritik“, gemeint sein soll (ich empfehle mal den Belletristen Volker Braun).

.

Und was will Maggi-Kaube mit der seinem Maggi-Text vorausgeschickten Intellektuellen-Hypothese anregen? Schließlich kann ein Intellektueller irgendwelche Hypothesen vertreten, an deren Geltung er selbst nicht glaubt. Intellektuelle müssen nicht sicher sein, um intellektuell zu sein (wir sehen es doch bei Max Weber).

.

Tagelang habe ich über diesen Maggi-Text nachgedacht – es wird einfach nicht kürzer – tut mir leid, lieber Blogbenutzer. Es gibt eine gewisse Entfernung vom Benutzer durch LICHTGESCHWINDIGKEIT.

.

Kaubes Maggi-Text eröffnet mit einem angeblichen John Maynhard Keynes-Zitat über das Jahr 1919 / Versailler Verträge. Kaube schreibt:

.

„Vor uns steht ein leistungsunfähiges, arbeitsloses, desorientiertes Europa, zerrissen von innerem Aufruhr und internationalem Hass, kämpfend, hungernd, plündernd und lügend: wo soll man weniger düstere Farben hernehmen?“.

.

An das Keynes-Zitat macht Jürgen Kaube den Maggi-Trick („Knorrrr – Hhmmm, schmeckt prrrrima“). Kaube erklärt: „Historische Analogien im Feld von Gesellschafts- und Wirtschaftsgeschichte sind zu kaum Weiterem geeignet, als sich als „Warner“ zu plazieren – Handlungsanweisungen sind für Kaube speziell hier zum Thema EURO-Überschuldungs-Maggi nicht zu sehen – historische Analogien sind ihm eher nicht ganz verlässlich.

.

Nun – die Maggi-Suppe noch aufzunutten – bringt Jürgen Kaube ein weiteres Name-Dropping: „ERIK JONES“.

.

Erik Jones sei der Verkleider des Oscar Wilde-Zitates: „…Sozialismus. Eine schöne Sache, aber es gehen einfach zu viele Wochenenden dabei drauf…“

.

Dietmar Moews gefällt eine andere Wilde-Episode viel besser: wie der Augenarzt-Vater, dem Patienten das Auge herausnimmt, auf einen Teller legt, um es danach wieder einzupflanzen, aber – Katze springt auf den Tisch, schwups – Auge weg.

.

EGAL in LICHTGESCWINDIGKEIT mit MAGGI von KAUBE.

.

Erik Jones also, habe ein interessantes, beachtetes Buch geschrieben: „Wie man sich über die verschiedenen Erzählungen der EURO-Krise entscheiden sollte? – wenn der Anschein zuträfe, dass Politik doch nur eine Frage des guten Willens wäre“ (das „Stalinistische“ die Partei ,die Partei, die hat immer Recht und wer Recht hat, der hat immer Recht). Kaube schreibt es so:

.

„…Könnte es sein … weil sie (Tsipras und Varoufakis) Politik irgendwie einfacher finden … wenn man sie für eine Frage des guten Willens hält?“

.

Jetzt bringt Kaube HABERMAS ins Maggi-Geschehen, er schreibt:

.

So argumentiert seit längerem schon Jürgen Habermas. In seinem Plädoyer zugunsten Griechenlands, das die Süddeutsche Zeitung“ vor gut einer Woche publizierte, findet er Formulierungen wie, die, der Kanzlerin seien schon 2010 Anlegerinteressen wichtiger gewesen „als Schuldenschnitt zur Sanierung der griechischen …“

.

Kaube schliesst nun kurz zum Ende seines als „magisches Denken“ umschriebenen LÜGENPRESSE-Themas das Fazit:

.

Habermas hat gar nicht geprüft ob „Schuldenschnitt“ die Lage Griechenlands aktuell bestimmt und möglicherweise verbessern könne – Habermas behauptet das einfach ohne weitere Seinsbindung (D. M. Habermas, wie eigentlich immer, wenn der goldene Doktorhut ins Habesatt-Gesicht rutscht).

.

Kaube zitiert weiter Habermas, der in der SZ einräumte: „Über die verbreiteten Praktiken und gesellschaftlichen Strukturen, die möglichen Reformen entgegenstehen, bin ich unzureichend informiert.“

.

Kaube sieht Habermas Schwimmübung in der Maggisuppe, der einerseits die Diskussion der Bürger und nicht der Banker als Problemlösung anruft, diese Habermas-Goldformel aber absurd ist – wie Kaube darauf zu recht schließt und anführt:

.

„die Bürger in Slowenien, Portugal, Finnland, Deutschland? – sollen die auch Volksabstimmungen über EURO durchführen? Schuldenschnitte? Weiteren Ausbau zur politischen Union?“

.

Kaube kommentiert Habermas: „Politik als Beschaffung von Mehrheiten ist eine andere Sache“.

.

Hier versteckt nun KAUBE sein Maggigewürz, ganz versteckt – ich zitiere:

.

„Die von Habermas als „postdemokratisch“ bezeichneten Technokraten sind bei ihrem Versuch, auch ohne Mehrheiten zu regieren, dem Philosophen, der auch ohne Bürgerbefragung weiß, wie Europa als Transferunion auszusehen hat, viel näher, als er denkt.“

.

IMG_3999

.

Dietmar Moews meint: LÜGENPRESSE, die Partei hat immer Recht und „die Erzählungen“, diese sogenannten „ERZÄHLUNGEN“ (auch bei Erik Jones) – Jeder habe seine eigene Wahrheit! Es gäbe keine Wahrheit – und dergleichen Schwachmatik – wir sehen es hier als MAGGI, von Kaube als Magie verdächtigt: eine Habermas-Erzählung und eine Goldene-Doktortitel-FAZ-Erzählung von Kaube – was soll das?

,

Nur, wenn ich lache sticht’s: „…dem Philosophen, der auch ohne Bürgerbefragung weiß, wie Europa als Transferunion auszusehen hat, viel näher, als er denkt.“

.

Nanana, Herr Kaube, wieso sollte Herr Habermas nicht wissen, was er denkt? (Schreibt die Süddeutsche inzwischen Habermas-Artikel selbst?)

.

Sie hätten die Gelegenheit, die USA, die Generalklausel und die LÜGENPRESSE zur EURO-Krise mal in einen magischen Moment des Aufbltzens von Wahrheit zum Lobe Max Webers anfassen sollen – das wäre zu Ihrem eigenen Lob geeignet gewesen.

.

Aber diese verkrampfte Maggi-Verbeugung vor der Großen Koaltion in Berlin – denn so endet das ganze Magie-Gesülze in der FAZ vom 30. Juni 2015 von Jürgen Kaube zu Habermas:

.

KAUBE schliesst den Maggi-Text vom 30. Juni 2015:

.

„… Und tatsächlich: Wo ist eigentlich die Opposition? Die Sozialdemokratie, von der die antineoliberalen Intellektuellen gerne so tun, als wäre sie es in dieser Sache, ist nach allem, was man hört, in der Regierung. Jürgen Kaube“ (FINIS).

.

Da blitzte jetzt der „liberale“ Max Weber auf, der zumindest für eine genauere Begriffsverwendung von Freiheit und Liberalimus eingetreten wäre. Oder, besser, Max Weber war ja im Erwerbsberuf Säcke und Tütenzähler in der landwirtschaftlichen Verwaltung, Buchhalter und -prüfer einer kameralistischen Verwaltungsordnung in Preußen – die irgendwie den heutigen Griechen bekannte Fagestellungen bzw- Problemorientierungen vor Augen führen könnten, wenn – ja, wenn –

.

wenn sich die LÜGENPRESSE sich weniger mit Name-Dropping und Habermas-Maggi-Suppe, stattdessen mit empirischen Bezugnahmen abgäben.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Tsipras-Briefe von EU-Kommission in Brüssel

Juli 1, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5705

vom Donnerstag, 2. Juli 2015

.

IMG_4816

.

ARD-TV, 2. Juli 2015, 0 Uhr 40: „EU-Kommission verfasste Tsipras Briefe selbst“

.

Am 1. Juli 2015 erklärt nun der Brüssel-Korrespondent Woff-Dieter Krause, der inzwischen als ausgewiesene USA/CDU-Schranze das Freischwimmerabzeichen erwarb (man spricht auch von „Seepferdchen“), im ARD-Nachtmagazin, dass man es in Brüssel seit Längerem zu wissen meint, dass die Briefe von Griechenpremier Tsipras an die EURO-Rettungspaket-Troika in Brüssel – IWF, EZB und EU/EURO-Gruppe – nicht von den Griechen in Athen verfasst worden seien, sondern von Fachleuten der EU-Kommission in Brüssel.

.

Kurz: Nicht Tsipras und Varoufakis, sondern EU-Kommissions-Insider haben quasi mit sich selbst die Tsipras-Verhandlungsbriefe ausgetauscht.

.

Ganz so banal wird es wohl – nach meinem Ermessen – nicht gewesen sein.

 

Einerseits können die komplizierten Statuten der verschachtelten EU-, EZB-, ESM-, ABCDU-Texte nicht leicht von Dolmetschern übersetzt werden, wenn die nicht zugleich, weder Finanzpolitiker und Verhandlungsinsider und Juristen verschiedener Rechtsbereiche sind, missverständnisfrei abgefasst werden.

.

IMG_4695

.

Noch können Tsipras und Varoufakis 24 Stunden, monatelang, ohne Pause verhandeln und Texte schreiben und beraten und gleichzeitig in Athen regieren und hin- und herreisen.

.

Hilfe jeglicher professioneller Fachlichkeit wird gebraucht. Wo sich Hilfe anbietet, muss sie genutzt werden – nachdem alle möglichen Sicherheitsbedenken geprüft und gewahrt werden müssen.

.

IMG_4701

.

Dietmar Moews meint: Wieso sollte man an den Auskünften des ARD-Korrespondenten Wolf-Dieter Krause zweifeln?

.

Krause hatte solches Wissen längst und rückt es nur jetzt raus, weil es morgen sicher alle Spatzen von den EU-Dächern in Brüssel pfeifen (und ebenfalls ganz schlecht sieht ja aus, wenn der Deutsche Krause nichts gewusst haben wollte – wenngleich er es bis jetzt nämlich wider besseres Wissen verschwiegen hatte).

.

EINS Vorstellbar, warum die EURO-Gruppen-Verhandlungsführer immer sofort auf die Tsipras Briefvorschläge, ohne Zeitverzug, eingehend antworten konnten. Und sie hatten niemals Rückfragen zum etwaig mehrdeutigen Verständnis oder semantische Missverständlichkeiten der Brieftexte.

.

ZWEI Ist es schon ein unglaublicher SKANDAL. Die Griechen werden unter dem Signet:

.

Hilfe, Rettungspaket, Wertegemeinschaft, Solidarität von der EU-Kommission derart vorgeführt, dass schließlich immer auf weiche (Fehl-)Formulierungen in Tsipras Briefen an die EU-Troika, von der Troika und den Kommentatoren, hingewiesen und moniert worden war.

.

Darauf hatte dann Tsipras nie etwas zu erläutern und musste sich dafür als „SPIELER“ beschimpfen lassen. Vermutlich handelte es sich um Spitzfindigkeiten, die von griechischer Seite so gar nicht gemeint waren – wer weiß?

.

DREI Sind es möglicherweise auch EU-Kommissions-Insider, die die „griechischen Briefe“ an die EU-Troika in Brüssel verfasst hatten, aus solchen EU-Partner-Staaten gewesen, die selbst sehr genau wissen, warum sie selbst die EURO-Mitgliedschaft ablehnen?

.

VIER Es muss jetzt transparent gezeigt werden, wer Tsipras‘ Briefe geschrieben hat oder welche Fraktionen der EU-Kommission ihre Finger drin hatten? – vermutlich Junckers und der IWF / NSA.

.

FÜNF Und, haben die Griechen das gewusst und zugelassen? Waren es Anti-Euro-Staaten wie Großbritannien, die lieber britisches PFUND haben oder Polen, das lieber Zloty statt EURO hat? Oder sind es tatsächlich Junckers aus Luxemburg, Schäuble oder Merkel und Hollande?

.

Hat Obama die Briefe durchgefaxt und hat IWF-Lagarde sie über Draghi (EZB) und Junckers (EU-Kommission) an die EU-Kommissions-Tsipras-Schriftsteller durchgereicht?

.

Wieso soll man diesen Lügnern noch irgendetwas glauben?

.

Ich habe CDU-Führer Volker Kauder (den Bruder vom weggemobbten Siegfried) mit zuckender Nase und nervösen Verspannungen gestern Abend, 30. Juni 2015, bei ANNE WILL im ARD-Talk vor Augen, wie er immer wieder von den Werten und den Regeln tönte, die es einzuhalten gäbe.

.

Und wie lautet die lapidare Antwort?

.

Die ANTWORT: Die Kauder-CDU und die Kauderpartei in Griechenland haben diese Regeln als erste gebrochen.

.

Fest steht: Die Drecks-Banker-Währungs-Spekulanten wetten sich sogar privathaftend auf Milliarden EURO ins Risiko: DENN DER EURO steht – weil die USA den EURO verlangen.

.

Dafür brauchen wir jetzt WIKILEAKS mit der ausgeweiteten OBAMA-Spionage gegen Nicht-Terrorziele bei Merkel auch nicht mehr:

.

IST DAS UNAPPETITLICH! Wie kann man da von Regeln und Wertegemeinschaft reden, ohne nervöse Zuckungen? – ja, natürlich – kann man nicht.

.

Da fehlt jetzt noch mal Berthold Kohler, der FAZ-Mitherausgeber, dessen gestriger FAZ-Leitkommentar auf der Titelseite wieder derart us-verlogen und widersinnig war: FAZ titelt am 30. Juni 2015 „Die Hoffnung auf den Schiffbruch“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Bildschirmfoto vom 2015-06-26 17:55:36

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Merkel spielt und lügt

Juni 29, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5699

vom Montag, 29. Juni 2015

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Politik ist immer Politik. Was möglich und unmöglich ist, wird von Politikern versucht und immer mit der Macht des Schwertes durchgesetzt.

.

Wer kein Schwert hat – wie Merkel – muss die anderen ökonomisch verstricken. Deshalb ist England nicht im EURO.

.

Ich wage die These:

.

Wären Kohl und Mitterand unsterblich und hätten noch heute die Kern-EU im Fokus, wäre es nicht in diese Sackgasse gekommen, in die Schröder und Merkel die Deutschen geführt haben.

.

Merkel wird sagen: Ich habe doch gar nichts gemacht – nur laviert.

.

Merkel hat noch heute (Phoenix-Staatsfernsehen am 29. Juni 2015) auf ihrer Sitzung im Kanzleramt und anschließend auf einer öffentlichen Pressekonferenz alle Lügen wiederholt, die schreien zum Himmel.

.

Merkel spielt die Handlungsfähige, so als sei Griechenland Befehlsempfänger, denen man nur mit pädagogischer Nüchternheit die bittere Medizin geben muss.

.

Dabei ist es so, dass das Lügenmodell der EURO-Gruppe den schwachen Staaten keine Konkurrenzfähigkeit mit den starken Euro-Staaten lässt. Griechenland ist nicht überschuldet, weil die Sonne so schön scheint, sondern, weil hier der Münchhausentrick zuschlägt: Die EURO-Staaten geben Kredite und machen das Geschäft: Griechenland hat davon nur wachsende Armut wachsende Schulden.

.

Aber: – jetzt kommt es – nicht nur England hat es abgelehnt, in den EURO hineinzugehen, weil die konzeptuelle Wettbewerbsverzerrung auch GB zum Finanzier deutscher Prosperität gemacht hätte.

.

So lehnt es jetzt Varoufakis ab – in diesen sittenwidrigen Verträgen weiter den Statthalter gegen das griechische Volk zu spielen.

.

Merkel mimt jedenfalls weiter, als sei sich die EU einig, man will ja „helfen“, aber Tsipras ist einfach „bocking“. Und das ist die Lüge, zu behaupten, man wolle „alten Frauen über die Straße helfen“ – die gar nicht rüber wollen.

.

Wir haben gesehen: Griechenland hat die Troika der Gläubiger – EZB, IWF, EURO-Gruppe – wie Entendiebe rausgeschmissen.

.

Griechenland hat eigene Sanierungskonzepte vorgelegt. Griechenland will keine Palastrevolution sondern eine selbstverantwortliche selbstbestimmte Sanierung für die Zukunft. Merkel muss zugegeben, dass sie bis heute lügt.

.

Seit anbeginn der Verhandlungen war das Ziel der griechischen Regierung, die Schuldenkrise nicht in der Eurogruppe, sondern durch „politische“ Beschlüsse der Staats- und Regierungschefs zu lösen. Doch die haben das bis letzten Freitag Nacht zurückgewiesen.

.

Nun also zunächst Volksabstimmung der Griechen.

.

FAZ, Samstag, 27.Juni 2015, Titelkommentar von FAZ-Mitherausgeber Holger Steltzner: „Weichwährungsunion“:

.

Das ewige „retten“ geht wohl weiter, so wie auch die Krise in Griechenland, sollten die Eurofinanzminister das laufende griechische Hilfsprogramm bis November verlängern und das Parlament in Athen dem zustimmen. Dann kratzt man noch einmal so viele Milliarden zusammen, um über den Sommer zu kommen. Doch wer glaubt, dass eine kleine Mehrwertsteueranpassung oder ein Rentenreförmchen etwas Grundlegendes ändert, sogern Athen sich überhaupt darauf einlässt.

.

Steltzner ist einer der FAZ-Mitherausgeber, die verantwortlich die Gaza-Massaker 2014 nicht im FAZ-Jahresrückblick vermerkt haben.

.

Nie zuvor war unter den Gläubigern der Ärger über die Reformverweigerer in den verschiedenen Athener Regierungen größer als bei dieser links-rechts-Koalition“ … „Was folgt daraus? Merkels bisherige Politik ist gescheitert, wonach es Hilfe nur gegen Auflagen gibt. Von den ursprünglich vereinbarten Strukturreformen ist keine Rede mehr, dennoch wird Geld überwiesen … Wo ein Wille ist, gibt es nach Merkels Worten auch einen Weg: ihrer führt immer weiter in die Weichwährungs-und Transferunion.

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Mitherausgeber der FAZ, Holger Steltzner, lügt weiter und zeiht auch Merkel der Lüge. Mal sehen, wie die FAZ diese Widersprüche zukünftig semantisch koordinieren wird. Es ist eine logische Unmöglichkeit.

.

Steltzner schreibt: „Reformverweigerer“ – ja, die Euro-Gruppe verweigert die Reformvorschläge Athens bis zuletzt.

.

Steltzner schreibt: „Kann ein Land, das die gemeinsamen Regeln der Währungsunion nicht anerkennt …?“ Tsipras hat ausführlich erklärt, dass die Vernichtung der Griechen keine gemeinsamen Regeln sein könne.

.

Steltzner schreibt: „mit dem vermeintlichen Primat der Politik (auch der amerikanischen Geopolitik) über die Gesetze der Ökonomie …“

.

Ja, lieber Herr Steltzner, endlich mal ein Schreiberlein, dem es nicht zu blöde ist, die maßgeblich US-Bestimmungsmacht anzusprechen und natürlich – endlich – das „Primat der Politik“.

.

IMG_4932

.

Damit werden nun die breitbeinigen FAZ-Kampagnen gegen Athen sachlich korrigiert – so wie es Tsipras sagt und verlangt: Wir wollen eine politische Lösung.

.

Merkel, Holland und Stetzner sagen jetzt auch „Primat der Politik“. Nur Merkel will immer noch die Griechen zur Beugung unter das ökonomische Vertragswerk der betrügerischen Vorgängerregierungen in Athen.

.

Man mus ganz klar sagen, was Steltzner noch mit dem „Reformgerede“ vermeidet: es ging und geht um INVESTITIONEN. Die EZB und die Eurogruppe und der IWF haben sich verzockt: Man glaubte, die griechische Kuh weiter melken zu können, während sie immer noch dünner wird.

.

Das waren keine Kredite, das sind keine Hilfen, Griechenland ist kein Schuldner, sondern ein Geschäftsmodell der Eurogruppe, das jetzt den Rücklauf der Investitionen nicht bringt – nein, der einfach tot ist. Widersinnige Subventionen, sind es, statt Investments mit Rendite.

.

Will man weiter dem schlechten Geld gutes Geld nachwerfen?

.

Okey Dokey – stellen ich fest: Die FAZ hat erstmalig gedruckt: Merkel ist gescheitert.

.

Okey

– wollen mal abwarten, wie die deutschen Milliarden-Verluste in der FAZ kaschiert werden? Herr Steltzner, Sie kosten mich täglich 2,70 Euro – Wir sehn uns.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

02_h200

Armin Mohler nannte Dietmar Moews und die Neue Sinnlichkeit „Das weiße Engelchenhemd“

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


USA / IWF hat Europa in Geiselhaft

Juni 28, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5697

vom Sonntag, 28. Juni 2015

.

388_rs_sonnenblume

.

Sonntag abend war die GÜNTHER-JAUCH-Gesprächsrunde:

,

Es muss generell eine völlige Veränderung in der Besetzung solcher Gesprächsrunden gesucht werden: Es geht nicht an, dass die deutsche Dienstklasse, abhängige Befehlsempfänger zu dritt eine  griechischen Gesprächsgast niederbrüllen. Insbesondere Edmund Stoiber stand eindeutig unter Drogen (Aufputschmittel, wie Speed, Koks oder Amphetamine, Benzedrin, Viagra).

.

Jauch hat sich anständig gehalten. Wenngleich er wie das Weihwasser den Teufel vermied, nachzufragen, was eigentlich die Bevormundungsmacht USA, IWF, FED-Bank, Nato im konkreten Griechenland Gezerre bedeuten.

.

Spekulanten auf EURO-Zielgeschäfte können ruhig weiter auf den EURO setzen – es steht unumbrüchlich fest, dass OBAMA von Europa verlangt, dass Griechenland drinbleibt – egal, was es kosten wird.

.

Das wissen die Spekulanten.

.

Das weiß auch Alexis Tsipras (und die Syriza).

.

Die albernen Muskelspiele der EZB und der EURO-Gruppe, der EU-Finanzminister und der Regierungschefs usw.

.

Wochenlang zieht die Lügenpresse die Propaganda hoch:

 

Griechenlands aussichtslose Lage.

 

Wahrheit ist:

.

Merkel ist in einer aussichtslosen Bezahlrolle und wird in kürzester Zeit von der USA / Weltmedienmacht statt zur „Frau des Jahres“ zur „Pleite-Kanzlerin des Jahrzehntes“ umgebogen: Deutschland ist enorm überschuldet – viel höher als das kleine Griechenland.

.

Deshalb traut sich auch niemand der deutschen Propagandisten diese Statthalter-Befehlsempfänger-Rolle auszusprechen. Sie basiert auf Vertragsverpflichtungen infolge der Kapitulation 1945 und des Besatzerstatuts – siehe „Generalklausel“.

.

Auch Günther Jauch konnte nichts erklären, warum der IWF nicht von der EU rausgekauft werden könne. Warum kann die EU nicht die IWF-Forderungen an Griechenland auslösen?

.

Man lacht sich kaputt, abgespeist zu werden mit solchen Geheimmunkeleien: Der IWF besitzt absolut wichtige Expertise, Geheimwissen, Fachökonomische usw.

.

Kompetent? – BULLSHIT: Die USA setzen Recht und internationale Verträge nach Belieben aus. Das wird jetzt bei Syriza komisch gefunden – wie Stoiber trompetete:

.

Es gibt nun mal Regeln – aber die Deutschen brechen diese Regeln zuerst und ständig. Das überzeugt die Griechen gar nicht, wenn Deutschland, Frankreich und Italien machen, was ihnen einfällt, ohne die regeln zu achten.

 

Und was ist mit den sittenwidrigen Schuldenfallen, in die die EU Griechenland in den Jahren seit 2008 eingewickelt haben? Das sind ungültige Verträge: Die Regel (von Stoiber) betrifft auch das Vertragsrecht und sittenwidrige, ultimativ erzwungene Regeln.

.

Der IWF ist eine der US-Agenturen, die in Europa herrschen.

.

Es ist dringend nötig, dass der kontrollschwache, demente Edmund Stoiber, der ohne Not minutenlang an der Schrei-und Brüllgrenze die Teilnehmer der Runde wie ein Irrer vollschrie:

.

Hierfür müsste einfach mal eine Unfall-SoKo mit einer Zwangsjacke hinzutreten und den Herrn Stoiber abführen. Nebenbei wäre Stoiber sein Doktortitel abzuerkennen:

.

Nicht nur das unmotivierte Schreien Stoibers, dessen Maschinengewehr-Keifen seine wiederholten Nichtigkeiten nur noch unglaubhafter macht:

 

Es ist wie mit dem Volksgerichtshof-Schreier Roland Freisler: Stoiber ist außerstande zu erfassen, dass es möglich ist, dass jemand anders wertet und urteilt als er selbst. Statt in fragender Form (wissenschaftliches Verfahren) nachzufragen, was ihm unverstehbar ist – rastet Stoiber mit erhobener Stimme aus – ohne dabei noch so viel soziale Selbstbeobachtung und -kontrolle zu haben, etwas einfühlsam passendere Ton und Lautstärke zu finden.

.

Die links-rechte griechische Regierung (Syriza-Koalition) wurde zweifellos mit dem Erdrutsch-Stimmengewinn im Januar von den griechischen Wählern in die Zukunftsgestaltung Griechenlands geschickt.

.

Niemand kann bezweifeln, dass die IWF / EZB / Euro-Gruppen Politiklinien nachweislich das transnationale Luftgeld-Banken-System finanziert. Während dieses Modell Griechenland nur immer mehr Schulden, Schuldenschulden und Überschulden und eine schreckliche Armut gebracht hat.

.

Götz Fieseler Verlag, Dietmar Moews Sportgrafik

Götz Fieseler Verlag,
Dietmar Moews Sportgrafik

,

Dietmar Moews meint: Ich finde es unverantwortlich, die USA-Machtausübung im Euro-Griechenland-Streit zu verschweigen (auch die Griechen – als hochgerüstete Nato-Flanke halten das Argument noch im Ärmel versteckt).

.

Ich finde die deutschen Staatsmedien-Propagandisten, den „Bericht aus Brüssel“ / Wolfdieter Krause, oder die Masturbationssprecherin Anja Kohl oder der Brüllaffe Edmund Stoiber – die Reihe lässt sich endlos verlängern – (Dienstklassenquote in Talk-Shows – Ralf Dahrendorf).

.

Witzig – es sieht so aus, als wolle der freie„Dienstleister“ Günther Jauch diese Schranzenpropaganda nicht füttern zu wollen: CHAPEAU Günther.

.

sportflagge_griechenland_rudern

.

Ich finde es äußerst unfair, der neuen griechischen Regierung anzulasten, sie hätten seit Regierungsbeginn Januar fast nichts getan:

.

Wir haben die täglich auf Reisen und bei Diskussionen, zum Thema „Sanierung“ des griechischen Gemeinwesens gesehen. Tsipras und Varoufakis haben diverse Papiere ausgearbeitet. Die Tsiprasregierung hat eine verbesserte Lage, allerdings bei unmäßigen Härten gegenüber Leistungsschwachen.

.

Das verträgt sich nicht mit dem Syriza-Sozialistische Parteiprogrann. Eshalb braucht Tsipras jetzt das Stimmungsbild (Referendum) – wobei man seit einigen Tagen in der LÜGENPRESSE das Wort VOLKSABSTIMMUNG beseitigt worden ist: Jetzt heißt es – für alle Unterklassendeutsche das nichtaussprechbare „Referendum“.

.

Sobald Tsipras das Votum der Volksabstimmung hat, kann er damit gegen das eigene sozialistische Partei-Wahlprogramm opponieren. Damit würde der Weg frei für eine alternative „Griechenland-Sanierung.

.

sportflagge_zypern_shorttrack

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4071

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am R


Griechen-Verschuldungs-Domino und Dollar-Faschismus

Juni 9, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5649

vom Dienstag, 9. Juni 2015

.

IMG_4765

.

Griechenland ist EU-Partnerstaat und Griechenland hat die Gemeinschaftswährung „Euro“ und der griechische Staat ist überschuldet.

.

Die Bezahlung der griechischen Schulden durch neue, noch größere Schulden ist über das Riesenrad dieser Schulden-Verschuldung durch immer mehr Schuldzinsen in die „Überschuldung“ gekommen.

.

Nämlich praktisch geben die Gläubiger Griechenlands, weil sie an Griechenlands Rückzahlungsfähigkeiten nicht glauben, längst nur noch neue Kredite gegen viel höhere Zinslasten, als es vorher war.

.

Der griechische Staat kann seine eigenen Staatsaktien + Zinsen (Staatsanleihen) nicht mehr durch neue Kredite + Zinsen umschulden, weil jetzt viel höhere Zinsen am Weltfinanzmarkt von Griechenland verlangt werden. Z. B. Deutschland zahlt für die deutschen Staatsschulden – gar nicht anders als es Griechenland macht – und kauft fällige Staatsanleihen + Zinsrenditen für die Gläubiger und kann auf dem Finanzmarkt neues Geld leihen: Nur von Deutschland werden günstigere Zinsen verlangt als heute von Griechenland.

.

Weil Griechenland auf dem allgemeinen Weltfinanzmarkt praktisch keine Refinanzierungskredite mehr kaufen kann, weil die verlangten Zinsen viel zu hoch sind, ist dann – um Griechenlands Pleite aufzuhalten – die E U eingetreten.

.

Die E U hat zusammen mit dem IWF (us-amerikanisch dominierter Geldtopf) und mit der EZB Europäische Zentralbank und mit mehreren privaten Leuten und transnationalen Großbanken, die teils EU-Staaten (Frankreich und Deutschland) gehören, sowie mit den Euro-Funktionären, die für die EU-Kommission zuständig sind, seit Jahren den Griechen neue Staatsanleihen abgekauft. 

 

Diese EURO-Rettungs-Gläubiger wollen zinsgünstig das Verschuldungsverschuldungs-Domino so gesehen auf EURO-Kosten künstlich am Leben halten. Dem amerikanisch orientierten IWF liegt die EURO-Rettung nicht so sehr am Herzen. Deshalb drängt der IWF auf sehr unzumutbare Reformauflagen, wenn Griechenland ein weiterer Milliardenkredit ausgereicht werden soll.

.

Also haben diese drei Geldgeber – EU, EZB, IWF – also zwei EU-Geber und ein US-amerikanischer – Griechenland sogenannte Finanzauflagen gemacht, und ultimativ mit Griechenland vereinbart, damit die griechische Pleite saniert werden könne. Hierfür haben die Geldgeber die „Troika“ eingeschaltet, die in Griechenland dafür aufpassen sollten, dass die Reformauflagen auch wirklich ausgeführt würden. Die Kredite sollen Investitionen und nicht Subventionen sein.

.

Das hat nicht geklappt, weil die Griechen betrügen und die Troika-Kontrolle ablehnen und die Schuldlasten inzwischen zu groß sind. Bzw. inzwischen lehnt die neue griechische Regierung Tsipras die Kreditbedingungen für die notwendigen Rettungs-Milliarden ab, die die vorherige griechische Regierung zugesagt hatte, durchzuführen.

.

Nun wollen die drei Geldgeber keine Kredite mehr geben. Doch Griechenland muss Milliarden-Staatsanleihen + Zinsen einlösen und zahlen, weil die Termine fällig werden – die griechischen Gläubiger machen dieses Teufelsgeschäft ja ebenfalls mit geliehenem Geld + Zinsen – auch sie werden fällig gestellt. EURO-Domino droht.

.

Kurz – Griechenland ist am Ende, Pleite. Damit kommen Zahlungsausfälle im Domino. Zuletzt geht es auf die Wertvernichtung des EUROS auf dem Weltfinanzmarkt.

.

Einfach gesagt: Geht Griechenland Pleite – knallt der Euro – profitiert der US-Dollar. Diese Geschichte hat Georg Schramm in seinem Auftritt gut dargestellt: BITTE ANSCHAUEN.

.

sportflagge_italien_halfpipeskateboard

.

Heute wurde ein Tsipras-Interview mit einer italienischen Tageszeitung publiziert:

.

Tsipras sagt – völlig zutreffend – wenn Griechenland abstürzt, kanllt der Euro.

.

sportflagge_griechenland_rudern

.

Wenn der Euro knallt, nimmt die Weltfinanz den nächsten Überschuldungsstaat der EU vor, Slowakei, Spanien, Italien, Portugal – selbst Deutschland wäre sofort Pleite, wenn Deutschland die hohen Zinsen zu zahlen hätte, die Griechenland auf dem freien Weltmarkt abverlangt werden.

.

IMG_4768

.

Dietmar Moews meint: In dieses Überschuldungs-Domino – das übrigens in der EU gesetzlich verboten ist, das übrigens Deutschland als erster EU-Staat gemacht hatte – muss man also hineinschauen.

.

Dann erhalten G 8 oder wie jetzt G 7 sowie die G 20-Treffen – immer unter der Dominanz des USA-Präsidenten und seinen FED-Bank-Funktionären – ihre wahre Bedeutung. Was Obama in Elmau wollte, war nichts anderes als die Unterwerfungsgesten des Weltrests unter „DER WESTEN“ abzuholen.

.

Bundeskanzlerin Merkel hat es stakkatoartig wiederholt: WIR WOLLEN ES.

.

https://www.youtube.com/watch?v=24AwsXTvnXA

.

Das Spiel der Pleitebanken ist ein Betrüger-Domino: Kippt der Erste, kippen alle Anderen. Am Ende zahlen die Bürger der Domino-Schulden-Staaten die Zinsen – die Bürger zahlen für die Pleitestaaten.

.

Profitieren tun die transnationalen ACKERMÄNNER, die Spekulations-Banker, und die Macht der USA wird zementiert.

.

https://www.youtube.com/watch?v=xV-PAPBm5qE

,

Die „georg schramm eurokrise“

.

https://www.youtube.com/watch?v=UapfqS49BZo

.

sportflagge_usa_sprint

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

02_h200

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Das peinliche EURO-Geschäft mit dem armen Griechenland

Juni 4, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5637

vom Freitag, 5. Juni 2015

.

sportflagge_griechenland_rudern

.

Unter medialem Dauerbeschuss wird der Alltagsmensch in Deutschland in das Gefühl versetzt, als stimme Einiges nicht:

.

O Die selbsterlauchte G 7 macht ein demonstratives-Schickeria-Treffen im Hotel Elmau (Verwaltung Garmisch / Oberbayern) – gleichzeitig werfen die Ostukraine-Separatisten die schweren Waffen an. Wie überraschend!

.

O Das Euro- und EURO-Großbanken Kreditgeschäft wird nun seit vielen Monaten im europäischen Überschuldungs-Kesseltreiben wie ein Schwarzer Peter herumgeschoben: Der Plumpsack geht rum: Griechenland hat ihn.

.

Griechenland will ihn nicht. Erzähl‘ mir mal Jemand, dass ernsthaft über weitere Kreditvergaben an Griechenland diskutiert werde und eine ständig mitgeschleppte Nebeninformation lautet: Ob Griechenland pleite ist – wann Griechenland zahlungsunfähig ist oder sein wird? – das wissen die EU /EZB / IWF-Geldgeier gar nicht.

.

Das geht doch gar nicht. Wie will man denn Kredit geben, ohne die Bonität zu kennen? Allein handwerkliche Regel ist doch zuallererst: „HOSE RUNTER“. Wenn also Griechenland die griechischen Finanzverhältnisse nicht vollkommen überzeugend vorlegt, kommt gar keine Verhandlung zustande.

.

.

O Das Verlangen, Griechenland solle Milliarden Kredit aufnehmen, um damit Milliarden Schulden bei den Banken abzulösen, muss doch mit kurzem Lachem als schlechter Witz erledigt bleiben, wenn dazu als Zusatzbedingung verlangt wird, dass Griechenland dafür noch mehr sparen soll als bisher schon:

.

Griechenland ist armst!

.

sportflagge_griechenland_rudern

.

Griechenland ist erheblich reformbedürftig. Aber Austerität, verschärfte Armut, ist keine Strategie, Kapital durch Sparen zu Sammeln, wo keines ist.

.

Griechenland braucht die Öffnung von Wirtschafts- und Unternehmensdynamik sowie von verbesserten, verlässlichen Investitionsbedingungen für griechische und internationale Kapitalanlager in Griechenland.

.

Es ist absurd, durch eine buchhalterische „Piaffe“ –  EU Kredite an Griechenland verschuldend auszureichen und direkt als griechische Schuldablösung der EZB gutzuschreiben. Und dieses Kreditgeld erreicht Griechenland überhaupt nicht. Einzig beim Geld Rüberschieben von der kreditgebenden EU, hin zur Forderungenablösung bei EZB und zum IWF, entsteht in Griechenland eine Veränderung: Erhöhung des griechischen Schuldenstands:

.

Das ist lediglich der durch diesen Handwechsel leider leider, total gerechnet, noch verschlimmerte Schuldenstand Griechenlands. Und das soll dem armen Volk der Griechen von der Euro-EU in Brüssel als angebliche Sanierung aufgezwungen werden.

.

IMG_4084

.

Dietmar Moews meint: Heute wurde also bekannt gegeben: die intensiven Gespräche zwischen Griechen und EU-Kommissaren haben erbracht:

.

die morgen. am 5.Juni 2015, fälligen Zahlungen Griechenlands aeien bis zum Monatsende weiter gestundet worden.

.

Dabei ist nicht deutlich geworden, ob Griechenland die morgen fälligen 300 Millionen Euro nicht zahlen könne, weil es pleite sei – das wissen wir also keineswegs.

.

Es ist lachhaft, Griechenland zu strangulieren und dann zu behaupten, andernfalls entstünde ein Präzedenzfall für weitere EU-Schuldner-Staaten, die dann ebenfalls Kreditrückzahlungspflichten platzen lassen würden..

.

Es ist lachhaft, von solchen Mutmaßungen auf gravierende EURO-Schwächung auf dem Weltfinanzmarkt zu schließen, während die E U selbst ein souveränes starkes Zeichen zugunsten des EUROS nicht bringt.

.

Die EU muss Griechenland in eine auskömmliche Wirtschafts-Balance versetzen. Dann steigen sofort die EURO-Valutierung und die Bonität Griechenlands. STUNDUNG und ABSCHREIBUNG lauten die einfachen Vorgänge, die die E U einleiten muss.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-#

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Merkel entmenschlicht Griechenland und sich selbst

April 23, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5531

vom Donnerstag, 23. April 2015

.

Bildschirmfoto vom 2015-03-17 17:00:59

.

Will man einschätzen, was die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagt, wenn sie Irgendetwas öffentlich sagt, muss man folgenden soziologischen Tatsachen ins Augen blicken:

.

Merkel gibt nur Erklärungen ab, wenn es ihr nützen kann oder wenn schwerer Schaden für sie droht, bliebe sie in Deckung.

.

Merkel spricht gezielt so, dass nur eine die Erklärungsnot bewirkende Minderheit sich angesprochen fühlt, während sie deshalb immer so spricht, dass sich jeder leicht im erleichterten Gefühl wiegen kann, es ginge ihn nichts an. Es ist ein Teilen und Herrschen gegenüber der allgemeinen Öffentlichkeit, die in eine weghörende Majorität und eine kritische Minorität geteilt wird.

.

In Angelegenheiten der deutschen Schuldenpolitik innerhalb der Euro-Gemeinschaft hat die Merkelpolitik ein Zusammenspiel mit transnationalen Gläubiger-Großbanken, sodass de facto Deutschland infolge notleidender Finanz- und Refinanzierungsproblemen anderer hochverschuldeter EU-Staaten noch Vorteile zieht – nicht zuletzt, dass die Zinsen für deutsche Schuldscheine extrem gering sind.

.

sportflagge_griechenland_rudern

.

Genau das Gegenteil ist das Problem Griechenlands: Griechenland ist gemessen an der eigenen Wirtschaftskraft nicht fähig, die enorme griechische Verschuldung abzuarbeiten. Folglich ist das griechische Alltagsleben völlig zu Schanden gegangen – Griechen können nicht auskömmlich arbeiten und leben – selbst die Grundversorgung ist für erhebliche Bevölkerungsanteile nicht gegeben.

.

sportflagge_zypern_shorttrack

.

Zwar lebt Griechenland staatsfinanzwirtschaftlich inzwischen auskömmlich. Jedoch ist ein Abtrag der ungeheueren Schulden und der täglich weiterwachsenden Zinslasten definitiv unmöglich.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Darauf hat Bundeskanzlerin Merkel heute erklärt: Es ist nicht die Entscheidung Deutschlands oder der deutschen Bundesregierung, die Sanierungsfragen der EU gegenüber Griechenland zu bestimmen. Die EU, der IWF und die EZB haben Griechenland Bedingungen auferlegt, die als Voraussetzung für Hilfszahlungen an Griechenland – nämlich zur europäischen Euro-Rettung – hingestellt worden sind.

.

sportflagge_frankreich_supergskialpin

.

Merkel erklärte: Nicht Merkel stelle diese Bedingungen, sondern Griechenland habe diese Bedingungen selbst unterschrieben – es seien diejenigen Bedingungen, die auch Irland und Portugal usw. akzeptiert gehabt hätten.

.

Die neugewählte griechische Regierung Tsipras kann nur versuchen, so weit es in griechischen Kräften steht, die vorhandenen Schuldenprobleme zu lösen.

.

Deshalb ist es nicht zu verlangen, dass Griechenland Maßnahmen veranlasst, die die Notlage Griechenlands noch verschlimmert. Dass die vorherigen griechischen Regierungen Betrüger waren und unsägliche Verträge unterzeichnet haben, dafür EU-Milliarden kassierten, war auch Schuld der EU-Kreditgeber. Die, allerdings, hatten dabei hauptsächlich die Geschäfte ihrer eigenen Großbanken und Waffenexporte im Sinn.

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Es entmenschlichend und peinlich, dass Bundeskanzlerin Merkel heute erklärt hat, Deutschland sei nicht entscheidend.

.

Tatsächlich wird die brutale Griechenlinie der EU demnächst gekippt werden: Die EU-Troika-Konzeption ist Entmenschlichung und gröbster Unfug.

.

Merkel eiert jetzt herum – sie will nicht die Erste sein, die kippt. Sie will aber auch nicht die Letzte sein, die die Unvernunft gegen Griechenland gewaltsam durchsetzen will.

.

Heute hat Frau Merkel erklärt: Es sind die Institutionen, die die Einhaltung der Bedingungen durchsetzt bzw. die notwendigen EU-Milliarden an Griechenland zurückhält oder freigibt.

.

Es ist natürlich schlussendlich gelogen: Merkel und die anderen Reichen bestimmen in der EU und für die EZB, bevor der Euro zusammenbricht, weil Griechenland zahlungsunfähig wichtige Zahlungen einstellt. Was der IWF macht, kann dabei ignoriert werden.

.

Merkel muss entscheiden, dass die französischen und die deutschen Gläubigerbanken Griechenlands riesige Verluste buchen, die sogenannten Verlustabschreibungen, der sogenannte Schuldenschnitt – und zwar so weit, dass die EU-Milliarden für Griechenland tatsächlich zu Investitionen in Griechenland und nicht nur zur Weiterleitung an die Gläubiger-Großbanken dienen.

.

Es müsste doch inzwischen jeder von den Blockparteien Deutschlands betrogener Wähler begriffen haben, dass Deutschland mit Aufgabe der DM eine Euro-Haftungspartnerschaft geschlossen hat. Der deutsche Steuerzahler muss zahlen, wenn er die E U und den EURO will.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2950

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


ARD-Lügenpresse bei GÜNTHER JAUCH am Sonntag abend

März 16, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5445

vom Montag, 16. März 2015

.

IMG_4046

.

Egal, ob man besoffen ist und eine Günther Jauch-Talk Show als Pornosendung anschaut, ob als Klamauk-Unterhaltung oder als konstitutives Wirkelement in der politischen Öffentlichkeitsarbeit zu dem wichtigen Thema EU und EURO-Schulden – es ist beachtlich, wie verantwortliche Redakteure Lügen aufziehen und aufgrund billiger Hetzwirkungen Bullshit und Falschdarstellung benutzt werden.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

GÜNTHER JAUCH“, Sonntag, 15. März 2015: Das ARD-Fernsehen hatte offenbar auf eine Talkrunde im Stile mittelklassiger Gerichtsshows spekuliert.

.

„Der Euro-Schreck stellt sich“,

.

so kündigte der Sender den Auftritt von Giannis Varoufakis bei Günther Jauch an. Doch auf die Rolle als Angeklagter hatte der griechische Finanzminister ganz offenbar wenig Lust. Der aus Athen ins TV-Studio geschaltete Syriza-Politiker versuchte es stattdessen ernsthaft an den derzeitigen Stand der Meinungsverschiedenheiten anzuknüpfen und seine eigene sowie die Position seiner Regierung Tsipras zu erläutern.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

In der Studio-Show saßen noch eine TAZ-Journalistin, ein Fernsehjournalist und der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU).

.

Bei allen aufgeworfenen Fragen und Stellungnahmen wurde zweifellos deutlich, dass der Franke Söder (CSU) alle Modalitäten der griechischen Schuldenlage übereinstimmend mit Varoufakis einschätzte!!

.

Alle Umstände und Ausblicke, die Varoufakis erklärte, bestätigte Söder, bis auf eine Forderung:

.

Söder – und mit ihm die EU/Schäuble – fordern, dass die neugewählte Tsipras-Regierung alle Reformschritte, zu denen sich vorherige griechische Regierungen vertraglich verpflichtet hatten, unverzüglich versuchen umzusetzen.

.

Hier liegt aber ein echtes Problem.

.

Varoufakis sagt – auch hier wieder unwidersprochen – dass die vorherigen griechischen Regierungen die Betrugsschuldenpolitik Griechenlands absichtlich, betrügerisch verschuldet hatten.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Dazu gehören auch vertragliche Reformverpflichtungen, die Griechenland für weitere Milliardenkredite einfach unterschrieben hatte, ohne je diese Pflichten wirklich umzusetzen.

.

Und es ist jedem Insider klar, dass diese Reformverpflichtungen so, wie sie verlangt sind, unrealistisch sind. Ferner lösen solche Forderungen keine Problemlösungen aus (wie Schäuble meint, in Portugal oder Irland habe das auch genauso funktioniert).

.

Die Tsipras-Regierung und Varoufakis verlangen eine Neuaushandlung der notwendigen Reformschritte – ZIEL: Griechenland macht eine gesunde Haushaltspolitik und soll eine prosperierende Wirtschaft aufbauen. Griechenland soll staatliche Hindernisse beseitigen und ein inspirierendes Investitionsklima ermöglichen.

.

Ja – das gilt auch für Schäuble, Söder und die EU.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Wenn so viel klar werden konnte in der Sendung von Günther Jauch, dann ist das eine gute Leistung für eine Unterhaltungssendung.

.

IMG_4329

.

Dietmar Moews meint: Der Moderator Günther Jauch hat wohl zu seinem eigenen Erstaunen gemerkt, dass Varoufakis nicht mit Scheiße schmeißt, sondern ohne jeden Einwand plausibel und verbindlich antwortete, auf zum Teil unanständige Vorhaltungen, wie dann diese Videoeinspielung:

.

Varoufakis habe Schäuble beleidigt, wird behauptet und das Video soll das dann beweisen.

.

Doch Varoufakis wurde im anfang des Jahres 2015 in die Regierung Griechenlands gewählt – das Video stammt aus dem Jahr 2013.

.

Das Video soll den Politiker Varoufakis im Mai 2013 bei einer Rede im kroatischen Zagreb zeigen. Darin sagt Varoufakis mit Blick auf die Eurokrise, dass Berlin die Probleme alleine regeln könne und Griechenland bereits 2010 Deutschland den Stinkefinger hätte zeigen sollen – den er dabei in Richtung der Kamera streckt.

.

Auch hier ist ein tatsächlicher wie auch juristischer Unterschied, „ob Varoufakis konjunktiv formuliert, „hätte zeigen sollen“, oder ob „er sich als Griechenland ansah und in Zagreb im Jahre 2013 Schäuble den Stinkefinger gezeigt hatte“.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Bei Jauch behauptete Varoufakis, dass dieser Film gefälscht sei:

.

„Das ist ein unechtes Video!“,

.

sagte er in die Kamera, denn damit wird nicht die Verhandlung des Jahres 2015, also von heute, zwischen Varoufakis und der EU und Schäuble, gezeigt, sondern aus einem anderen zwei Jahre alten Zusammenhang.

.

Das ist LÜGENPRESSE. Wir sollen jetzt diskutieren, ob die Bezeichnung „gefälschtes Video“ zutrifft, während die Einspielung gestern Abend eine Hetzerei sein sollte, die nicht der heutigen wichtigen Verhandlungen dient sondern Streit und Feindschaft aufputschen soll: Lügenpresse ARD.

.

Wir sollen glauben, wenn sich Schäuble und Varoufakis treffen, gäben sie sich nicht zum Gruß die Hand, sondern Varoufakis zeigt den Mittelfinger. Ja – Günther Jauch – live aus dem SCHLACHTHOF bei ARD?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


GREXIT ist noch nicht ausgereizt: VORWÄRTS IHR GRIECHEN!!

Februar 13, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5349

vom Freitag, 13. Februar 2015

.

Bildschirmfoto vom 2015-02-13 03:28:08

.

Aus einer zielorientierten Einschätzung, ist die Exposition der von den GRIECHEN unweigerlich in Angriff zu nehmenden Reformpolitik noch nicht voll ausgereizt:

.

Die neuen bislang beinahe namenlosen Tsipras und Varoufakis Regierungsavantgardisten müssen so lange reizen und publizistische Höllenhitze erzeugen, bis es nicht mehr zu steigern ist:

.

Dann beginnt die Sacharbeit (die Fehleranalysen und Reformschritte sind doch längst bekannt – wir schicken Verwaltungsleute aus Mecklenburg-Vorpommern hin)

.

Es gibt keinen anderen Weg, als dass die EU-Partner vertrauensvoll und fair das Problem der griechischen Überschuldung und wirtschaftlichen Neuaufstellung gemeinsam beginnen werden.

.

Es ist überhaupt kein Argument, so lange nicht gemeinsam zielführend ein konkret begehbarer Weg für die Griechen abgestimmt worden ist, der neuen Tsipras-Regierung vorzuwerfen, dass sie randalieren statt GREXIT zu vermeiden. Griechenland kann es nicht schaffen, wenn kein gangbarer gemeinsamer Weg angelegt wird.

.

Alles, was Griechenland machen muss, Leistung bringen, Selbstveränderumg, Reformen, EU-Normen erfüllen, kann nur in Angriff genommen werden, wenn es aus der ehrlichen Überzeugung gestartet werden kann, dass es ein Erfolgsweg sein wird.

.

Was spricht gegen einen Aufkleber für Schäubles Hitler-Rolli: SPEED KILLS – wenn sonstige Beleidigungen nicht mehr zum Lachen reizen? Es ist doch eine platte FRAGE, aus wessen Asche Seife gemacht werden soll?

.

Hetzwitze über „Schäuble und das Vierte Reich, aus Fett Seife und Düngemittel aus eurer Asche zu machen“, kann die Reizhöhe des Unwillens kaum noch merklich und produktiv steigern helfen – also dann mal so langsam zu den Sachen!

.

Bisher wurde die Leistungsschwäche Griechenlands nicht als EU-Aufgabe angenommen.  Das ist aber notwendig, eine NOT ZU WENDEN. Allein Kredite und Darlehen und Zinsen auszuwerfen ist nicht die Lösung, sondern das Verhängnis: GREXIT.

.

Bildschirmfoto vom 2015-02-13 03:28:08

.

Dietmar Moews meint: Die deutsche Bundeskanzlerin muss nun allseits öffentlich und erkennbar ein Konzept entwerfen, indem Deutschland mit Griechenland einen „AUFBAU SÜDOST“, wie ein Länderfinanzausgleich in Gang setzen kann: 17 Millionen riechen sind nicht schwieriger zu finanzieren als Bremen, Magdeburg und Saarbrücken zusammen.

.

IMG_4173

.

Es ist nicht mehr Zeit, auf den LUX-Leak Jean-Claude Juncker (EVP) vom EU-Rat und die Diskutanten von Martin Schulz (SPD) aus dem EU-Parlament zu warten und ausschweifend Basisdemokratie zu proben.

.

IMG_4173

.

Deutschlands GROSSE KOALITION und Griechenlands junge Generation, Tsipras/Varoufakis, können eine bilaterale zwischenstaatliche SANIERUNGS-Verschwörung von oben entfachen und fertig ist der Salat. (WARUM sollte sich Finazdeutschland nicht ebenso stärker verschulden – wie es Frankreich oder Italien oder England für sich selbst lustig finden?)

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein