F.A.Z.-Titel „Unvermögen und Unglück“ von Joachim Müller-Jung 27.11.2021

November 30, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10367

am Dienstag, 30. November 2021

.

F.A.Z.-Titel “Unvermögen und Unglück” von Joachim Müller-Jung 27.11.2021 - featured image

.

Täglich wird der deutsche Bürger vollgesendet mit den immer gleichen Hetzparolen: IMPFEN IMPFEN IMPFEN.

Es wäre schön, wenn mal jemand aus der staatlichen Propagandaabteilung erklären würde, wie das CORONA-VIRUS durch die heutigen CORONA-IMPFUNGEN beseitigt werden könnte? (dahin, wo es herkam?)

und wie ein Ungeimpfter das VIRUS verbreiten kann, wenn er kein VIRUS hat und auch keines haben will, wenn man doch behauptet:

Wir können die PANDEMIE durch IMPFEN besiegen!

Die Nichtgeimpften seien die Ursache für die Pandemie!

Und in diese Trompete bläst der FAZ-Titel-Autor JOACHIM MÜLLER-JUNG,

am 27. November 2021 mit seiner Titelmeinung der FAZ: „Unvermögen und Unglück“:

Man liest es und soll damit als herrschende politische Linie glauben, was da die Frankfurter Allgemeine Zeitung staatstragend auf der TITEL-Seite druckt:

„…Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation. Die in Südafrika gefundene neue Variante, die doppelt so viele potentiell schädliche Mutationen enthält wie die ohnehin schon aggressive Delta-Variante nicht hinreichend durch Realwelt- und Labordaten belegt, deshalb muss jetzt keiner in Panik verfallen …“

Und dieser FAZ-Autor Joachim Müller-Jung (geb. 1964 in Heidelberg) malt sein Kinderbild, wo ihm der Begriff MUTATION nur so viel bedeutet wie VARIANTE, sagt doch:

„… wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation….“

Oder noch absurder von Anbeginn von Joachim Müller-Jung, so vorgetragen:

„Zum Unvermögen kommt jetzt auch noch das Unglück dazu. Womit, werden sich die alte und die künftige Pandemieregierung bestimmt heimlich denken, hat Deutschland es nach den ersten Wellenbrecher-Erfolgen verdient, dermaßen brutal die Kontrolle über das Ausbruchsgeschehen zu verlieren wie in diesem Winter? Nicht viel gelernt, darauf lassen sich fast alle Fehler im Seuchenmanagement wie im Verhalten vieler Einzelner zurückführen … Das Gleiche mit der Inzidenz: Die Idee, Fallzahlen könnten keine Rolle mehr spielen in der Pandemie und es könnten sich quasi beliebig viele Menschen anstecken, wenn erst mal die Impfwelle greift, erweist sich nicht nur im Hinblick auf die Impfquoten als trügerisch.

Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation. Die in Südafrika gefundene neue Variante, die doppelt so viele potentiell schädliche Mutationen enthält wie die ohnehin schon aggressive Delta-Variante nicht hinreichend durch Realwelt- und Labordaten belegt, deshalb muss jetzt keiner in Panik verfallen … Vermutlich ist die Variante ohnehin schon weiter verbreitet als erhofft. Allein die Maßnahme zählt und das Signal: Konsequent wachsam und vorsichtig bleiben, nur das zählt.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wie kommt die FAZ zu der falschen Behauptung: Man habe die Kontrolle über das Ausbruchsverhalten gehabt? man habe sie verloren? verlieren kann man nur, was man hatte. Unsere deutschen Führer (inkl. FAZ) hatten keineswegs diese angemaßte Kontrolle. Und obiger Titelkommentator Joachim Müller-Jung hat nicht mal die Kontrolle über seine Sprache. VIRUS ist anorganisch – VIRUS ist nicht BAKTERIE. VIRUS kann nicht MUTIEREN. Bakterien und geimpfte Körper können mutieren – sie sind organisch. VIREN sind nicht organisch, keine Lebewesen.

Soll man das also glauben? – dass ein Autor, der über VIREN schreibt und dann den Begriff MUTATION der VIREN gebraucht (weil es Viele einfach so daherreden) – der „…Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper…“ behauptet. Ja, wer hält das Infektionsgeschehen am Kochen, wenn nicht die Staatsgewalten durch die absurden Impfstoffe, die nicht immunisieren?

Und wer hätte es nicht endlich mal gemerkt, wenn mir immer widersprochen wird: man könne das VIRUS NICHT ISOLIEREN und NICHT BESEITIGEN.

ABER: wo sind also die CORONA-VIREN vom Dezember 2019? wo sind danach die BETA-VIREN geblieben?

Wo sind dann die BETA-PLUS-VIREN geblieben?

Und jetzt aktuell wird gedroht, DAS NEUE VIRUS AUS SÜDAFRIKA KOMMT – es verdrängt das DELTA-VIRUS?

Ich möchte jetzt endlich wissen: Wie verdrängt ein VIRUS das nächste? Wenn doch das CORONA-VIRUS nicht zu beseitigen ist, wo ist dann das BETA-VIRUS hin?

Darf man erwarten, dass ein 1964 geborener Elite-Journalist, wie Joachim Müller-Jung von der FAZ, mal ein ganz wenig denkt? Könnt er mal nachfragen, wie es wohl gehen kann, dass sich die Varianten gegenseitig beseitigen? oder werden die einfach nur von den Genesenden ausgehustet und dann sind sie weg, wenn sie niemand dummerweise erneut einatmet?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein