Uli Hoeneß – Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen 6

März 16, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4216

am 16. März 2014

.

Der verurteilte Prominente Uli Hoeneß erklärte nun schriftlich, wie er sich Anstand als öffentliche Pflichterfüllung vorstellt. Hoeneß verzichtet auf die Beantragung eines Einspruches gegen das Urteil.

Hoeneß bewegt sich damit in mehrerlei Hinsicht geradlinig in der Spur von Kampfmoral und Unmoral – wie hier als „Verpitbullung“ bezeichnet wird.

.

Schweigen oder nicht – zum „FC-Bayern-Heiligen“ Uli Hoeneß bis Weihnachten

.

Konkret wird die zuständige Finanzbehörde Hoeneß‘ Steuer-Dokumente der exakt abzuschließenden und zu bescheidenden steuerpflichtigen Aktivitäten der zurückliegenden sieben Jahre durcharbeiten müssen. Hierdurch werden wahrscheinlich bislang nicht bekannte und weder durch die Geständnisse im Prozess noch durch die unvollständige Selbstanzeige herausgekommene weitere Straftaten gerichtsnotorisch.

So lange das Urteil vom 13. März 2014 nicht rechtsgültig ist, sind die anhängigen Straftaten nicht abschließend vom Tisch. Und es kann in den bereits verhandelten Schuldfragen zu erneuter und höherer Verurteilung kommen.

.

Hoeneß Verzicht auf Einspruch dient also nicht dem Anstand sondern der zeitlichen Beschleunigung zum rechtsgültigen Abschluss hin.

.

Bild

.

Die im bisherigen Gerichtsverfahren herausgetretenen offenen Fragenkomplexe, zuzüglich all der mangels Beweisen oder wegen Verjährung von der staatsanwaltlichen Klage ausgeschlossenen Vorgänge, werden noch erhebliche Belastungen gegen Hoeneß erbringen:

.

Es wird ein „Herstatt-Dany Dattel-Komplex“-Betrug untersucht werden müssen

.

Es sind die Geldquellen für die „Zockerei“ undeutlich

.

Es gab Mitwirkende, die zu verfolgen sind

.

eventuell weitere, in konkreten Funktionen zuzuordnende Nummernkonten und Depots,

.

weitere Unterstützer und „Hintermänner“ in der Wirtschaft und

.

beim FC Bayern,

.

eventuelle Zusammenhänge mit der CSU

.

weitere Rechercheansätze beim STERN und anderen Redakteuren

.

Informationen aus Bankkreisen zum Schutze des Schweizer Bank-Images

.

Es wird noch zu klären sein, wie und wodurch das Steuergeheimnis in Sachen Hoeneß ausgespielt worden ist

.

Fragen von möglichen Insidergeschäfte bei den Zielgeschäften sowie

.

weitere Betrugsumstände hinsichtlich der irregulär erlangten Verlustvorträge

.

mögliche weitere Schwarzkapitalien von Uli Hoeneß

.

Die Staatsanwaltschaft des Landgerichts München hat erhebliche Einspruchsgründe gegen das Urteil. Es liegen Revisionsgründe hinsichtlich der gescheiterten Selbstanzeige wie auch ein Katalog von Berufungsgründen aufgrund der nicht ausermittelten offenen Belastungsszenerie offen zutage.

.

IMG_1301

 

Fortsetzung folgt