Schoki-Test mit NEUHAUS WEST AFRICA DARK CHOCOLATE 52 % COCOA

Dezember 3, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8731

Vom Dienstag, 4. Dezember 2018

.

Dietmar Moews meint:

.

„Fragen, die nie ein Mensch gestellt

ich spreche mit ihm über ihn und die Welt

Er war lange weg, wir sprechen exklusiv

über sein Comeback

Ey, wieso lässt du uns so hängen,

beginne ich mein Interview

Wenn du doch der liebe Gott bist

warum lässt du dann Kriege zu?

Du schickst auch keine Schutzengel runter

runter in den Sudan

Die krepier´n da und ich vermute

du guckst es dir nicht mal mehr an

.

Gleich nach dem Werbeblock

mach ich das Interview mit Gott

Gleich nach dem Werbespot der liebe Gott

Seine Herrlichkeit zur besten Sendezeit

Einschaltquote: 100 Prozent

.

Er sagt, man hat als Gott ’n Job am Kopp

und der ist ziemlich hart

Man kennt´s doch, rauf und runter

diese Story hat ’n langen Bart

Ihr wisst doch, ich habe Eure Welt

so schön für Euch erschaffen

Doch Ihr, Ihr habt sie vollgeknallt

vollgeknallt mit Waffen

Und ich schickte Euch doch immer schon

meine besten Top-Berater:

Ob´s nun Jesus war, Ghandi, Einstein

und auch noch den scheinheiligen Vater

Doch es nützt ja nix, was hat’s gebracht

seid immer noch die alten Idioten

Klebt an Kirche und Religion

mit Millionen und Millionen von Toten

.

Gleich nach dem Werbeblock

mach ich das Interview mit Gott

Gleich nach dem Werbespot der liebe Gott

Seine Herrlichkeit zur besten Sendezeit

Einschaltquote: 100 Prozent

.

Ja, wenn der Mensch nicht weiter weiß

dann macht er mir den Himmel heiß

Doch es nützt kein Beichten, nee, es nützt kein Beten

Kümmert Euch jetzt mal selber um Euern Planeten

Ja, es war ganz nett, es war ’n großes Ding

mich mal zu interviewen

Doch Leute, tschüss ich muss jetzt echt wieder weiter

man hat ja als Gott auch noch was and´res zu tun“

.

(Udo Lindenberg 1946; „Interview mit Gott“, 2008)

.

Ich probierte eine belgische Schokolade, NEUHAUS WEST AFRICA DARK 52 % COCOA – um mal wieder dem weit verbreiteten Vorurteil auf den Zahn zu fühlen, dass belgische Chocolatiers die Qualitätsspitze bilden. Man möchte die sehr schönen Schokolade-Fachgeschäfte hervorheben – die weitgehend übersüße Qualität überwiegend leider nicht. Sie wird für Neuhaus sa, Postweg 2, 1602 Viezenbeek, BELGIUM, als Kuvertüre produziert. Doch wo und von wem diese Neuhaus produziert wird, wird nicht mitgeteilt.

.

Kurz vorab: Diese Dunkel-Schokolade kann als durchschnittliche Industrie-Massenware angesprochen werden, also keineswegs BEAN to BAR. Hauptbestandteil ist ZUCKER. Reißt man die Packung auf, kommt ein angenehmer dezenter Schokolade-Geruch entgegen. Die klassische 100 Gramm-Tafel kauft man in einem NEUHAUS-LADEN in Köln. Das ist ja exklusiv, aber diese peinliche Qualität für 5 Euro 50 ist unverschämt zu teuer.

.

Bereits im Jahr 1870 eröffnet Charles Neuhaus eine Schokoladenfabrik. Er lässt Namen Cote d’Or im Jahr 1883 als Marke eingetragen. Der Name ist eine Hommage an die Goldküste Westafrikas, dem heutigen Ghana, woher, der von Cote d’Or verarbeitete angeblich Kakao stammt.

Während des zweiten Weltkrieges war der Bezug des Kakaos der goldenen Küste nicht möglich. Neuhaus hat daher Kakao aus dem Kongo bezogen und diese Produkte dann in „Congobar“ umbenannt.. Einige Jahre lang produzierte das Unternehmen keine Schokolade von der Bohne weg und bezog die fertige Schokoladenmasse von Zulieferern. Mittlerweile wurde die Produktion von der Bohne weg wieder aufgenommen.“

.

Das schreibt Georg Bernardini „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“, der Schokoladentester 2015“ Seite 305/306.

.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Dieser überteuerte NEUHAUS stimmt nicht, sie ist zu fett und talgig, sie enthält Sojalecithin, da liegt die gentechnologie drin und ist dem Tester äußerst unangenehm. Die uneiundeutigen Angaben auf der Verpackung legen den Schluss nahe, dass wir es mit Blend, also Kakaomischung, zu tun haben. Der Inhalt der 100 g Packung wirkt nicht wirklich frisch und ist wie eine Vollkonserve datiert (mindestens bis 28. 03. 2020 haltbar). Diese Datierung ist nicht besonders fair. Der Kunde kann nicht sehen, wann diese Neuhaus gemacht wurde. Das gefällt nicht.

Die sinnliche Qualität und Wahrnehmung ist hochwertiig. Kakao, Schokolade, man schmeckt die VOLLMILCH und den KAKAO, doch er nicht besoners feine Auftritt ist hauptsächlich süß und fettig.

.

.

Die 100 gr. Tafelpackung enthält die mittelbraune Süßstofftafel mit einem Bruchkanten-Relief oben, mit je vier quadratischen Teilen rechts und links und in der Mitte einen über die gesamte Breite laufenden Streifen mit dem vertieften Schriftzug NEUHAUS. Die Unterseite ist ganz glatt. Die Konsistenz und der Schmelz sind eher unfein. Man beißt ab. Das Knacken ist nicht bedeutend. So ein Abbiss löst sich zwar leicht auf, die Kaumasse ist ein klebendes Gemisch, wie es billige Produkte auf dem Kunstmarkt an sich haben. Insgesamt dominiert die Billigqualität, man schmeckt Aroma, natürliches Vanille. Cacaobutter und Milchpulver. Die Bezeichnung natürliches Aroma bezeichnet auch nicht die gentechnikfreie Einschränkung, die hier im Test angelegt wird. Diesem belgischen Chocolatier nehme ich die Bezeichnung „Bean to Bar“ nicht ab – weiß man doch nicht einmal, wer dieses Neuhaus wo herstellt.

.

Die sehr schicke Packung ist aus Pappe und weiß und hat eine dekorative hellgrüne Einrahmung. Das Neuhaus-Lable ist schön quadratisch ROT und hat eine feine goldene Umrisslinie. Dazu werden geraspelte Schoki-Späne und ein Abbruchstück, etwas über lebensgroß, eine grüne Kakaofrucht unterlebensgroß als Photo-Repro abgebildet. Da drunter in feinen Versalien der dünnen Helvetica in English: WEST AFRICA DARK CHOCOLATE 52 % COCOA:

.

Auf der Rückseite wird Französisch, Niederländisch, English, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch.

.

Ferner: Nährwertangaben pro 100 g (durchschnittlich)

.

Brennwert 2.204 kj / 527 kcal

Fett 33,2 g

davon gesättigte Fettsäuren 19,9 g

Kohlenhydrate 45,4 g

davon Zucker 42,5 g

Eiweiß 6,1 g

Salz 0,03 g

.

Die Aufmachung hat bei dieser Sorte einer 100 Gramm Tafelschokolade von Neuhaus kommt mit mehreren Werbesymbolen: Sowas wie Fairer Handel, ökologischer Anbau – aber lediglich angetäuscht. Die Süßtafeln selbst sind innen in eine luftdichte feine Silberpapier-Folie eingeschlossen, die angenehm wirkt und durchaus wiederverschließbar ist.

.

Die Werbetexte in diversen Sprachen, erscheinen in viel zu kleinen Schrifttypen und Schriftgrößen, Schwarz auf Weiß, auf dem Außenkarton und sind mit einer Lupe lesbar, die Bestandtteile und Nährwerte-Tabelle.

.

Nicht immer liege ich in meinem Testurteil so nahe zu Georg Bernardini, wie hier:

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade probeweise, nicht gerne – sie ist ihm zu süß, qualitativ unfein und zu fett. Ich würde ebenfalls nur EINE von SECHS Kakaobohnen geben –

.

Bernardini gab EINE von SECHS Kakaobohnen. Er stellt aber Neuhaus Cote d’Or Produkte vor, nicht die hier von Dr. Dietmar Moews getestete. Und für dieses 100 Gramm -Angebot sind 5 Euro 50 erheblich zu kostspielig.

.

Eine Kennzeichnung BIO trägt diese Neuhaus nicht. Unter Umständen haben wir hier auch die anteilige Verwendung mit genmanipulierten und agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Soja, Vanille, zu tun zu haben.

.

Mit einer Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es hier auch nicht und nicht mit einem sozialverträglichen Handelsprodukt zu tun. Zur Herstellung wird NICHTS mitgeteilt: Leider NEIN. Der Firmensitz von Neuhaus ist nicht der Herstellungsort.

.

Aus BERNARDINIS Fazit (Seite 306):

.

…Mit wenigen Veränderungen könnten die Produkte von einer zufriedenstellenden industriellen Massenwaren-Qualität sein. … Verzicht auf künstliche Aromen …das ist ein Traumgedanke, denn das wird in greifbarer Zukunft nicht passieren. Dabei bleibt es bei einer schlechten Gesamtqualität der Produkte.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoko-Test zu den Chocolate Sculpture, With a Bitter Taste of Colonialism

Februar 6, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7125

Vom Dienstag, 7. Februar 2017

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-04-18-05-26

KAKAO-Plastiken aus Dem. Republik Kongo in New York

.

Auf Long Island, quasi New York, gibt es ein Skulpturen Zentrum in dem momentan eine Ausstellung mit Plastiken, also aufgebauten Figuren, aus der Demokratischen Republik Kongo gezeigt werden. Kongo ist traditionell ein Kakao-Anbau- und Exportland. Witz – nebenbei – soll sein, das einige der Künstler noch nie Schokolade gegessen haben sollen.

.

Einzigartig ist, dass die „Bildhauer“ ihre oft lebensgroßen Figuren aus Kakaomasse plastisch aufgebaut haben.

.

Der Ausstellungsbesucher Randy Kennedy hat für die New York Times folgenden Bericht publizieren lassen:

.

Bis zu dieser Woche hatte der analphabetische Palmennuss-Pflücker und Schnitzer und Skulpteur, Mathieu Kasiama, der aus einer unmündigen Region der demokratischen Republik Kongo, einer der kommunistischen Kongo-Varianten, seine Heimat niemals vorher verlassen. Allein in einem Flugzeug und bis dahin noch nie Schokolade probiert, war das Material Kakaobohnen, aus dem seine Figurenkunst entsteht, das wichtigste Exportgut aus Kongo, dass die Kolonialherren aus Belgien unter brutalen Bedingungen für westliche Handelsgesellschaften ausgebeuten.

.

In den Tagen im Skulpturen-Zentrum von Lang Island City, das zu Queens/New York gehört, konnte Kasiama ein für ihn ungewöhnliches Ausstellungserlebnis kennenlernen, nämlich Kunstwerke von Künstlern seiner Heimatsstadt Lusanga, die aus so viel Schokolade gemacht waren, dass man es riechen konnte. Dunkelbraune massive Schokoladenfiguren, etliche lebensgroß, wie sein “Man Is What the Head Is” — und weitere die die Arbeiten der Congolese Plantation Workers Art League, einer neuen Künstlergruppe, die ihre Werke erstmals in die USA bringen (The SculptureCenter show continues through March 27.)

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-04-18-04-59

Kakao-Plastiken aus Afrika

.

Für Kasiama und die zehn anderen Gruppen-Mitglieder, ist die auslösende Erfahrung in Europa gewesen, dass die westliche Kunstwelt kommerziell gemacht wird. Und dass tatsächlich angefangen von Erlösen für kleine Schokoladenfiguren größere Galerien fast 100,000 Dollars für die Gruppe gebracht hatte – was für seinen Heimatort ein sensationeller Geldbetrag ist, wo viele Leute nur 20 Dollar im Monat verdienen. Kasianga sagt:

.

Das hilft stückchenweise“ über einen Übersetzer, der das ursprüngliche Kikongo mit Französisch entmischen muss.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-04-18-05-53

KAKAO-Plastik aus Afrika in New York

.

Doch Geld zu verdienen ist nur ein Zweck dieser besonderen Künstlergruppe, die damit ebenfalls in das hochsensible Gebiet der nachkolonialen Politik und dem fortschreitenden Kunstwelt-Reichtum beikommt. Der niederländische Künstler Renzo Martens und eine Gruppe europäischer Kollegen haben zur Unterstützung der Kongo-Künstler aufgerufen, zumindest die Wahrnehmung des neuen Spannungsfeldes zwischen Afrika und dem Westen. Denn indem sie ein Luxusgut wie Schokolade als Kunstmaterial verwenden, liegt darin etwas Grenzgängerisches der afrikanischen Arbeits und des Landes und weist damit eine typische Beziehungslinie zur institutionalisierten westlichen Kunstwelt. Kunstförderung kommt für Museen manchmal von multinationalen Konzernen wie Unilever, die von der kolonialen Ausbeutung profitiert haben – Unilever unterstützte jahrelang die Tate Moderns Turbin Hall Commissions in London.

.

Der Provokateur Martens, der im Jahr 2008 eine Quasi-Dokumentation „Erfreuliche Armut“ portraitierte, mit dem Versuch kommerzielle kongolesische Photografen zu ermuntern iihre Kameras von Hochzeiten und Geburtstagsfeiern auch mal der Armut und der Gewalt, die sie umgeben, aufzunehmen, um dadurch erstmalig Erste-Welt-Geld zu verdienen, was Angelegenheit der neuen Medien des Westens bereits sei.

.

Cedrick Tamasala’s hat dazu einen Film, “How My Grandfather Survived” (2015), gemacht, der die Arbeit der Congolese Plantation Workers Art League collective, als Ergänzung der Ausstellung im SculptureCenter mit Credit Joshua Bright for The New York Times, zeigen kann.

.

Der Film erregt viel Aufmerksamkeit, teils beißende und beleidigende Herabwürdigungen. Der Kunstkritiker Dan Fox schrieb im Frieze Magazin, man hätte es mit den banalen stereotypen Vorurteilen zu tun, die Martens als Kritik vorbringt, eigentlich aber nur die Kunstbesucher auszubeuten, die gerne demonstrieren, für „authentische Kunst“, sich politisch zu engagieren.

.

Aber Martens Engagement endet hiermit nicht. Er ist mit seiner Familie nach Kongo gegangen und hat dort eine Organsiation gegründet, das „Institut für menschliche Aktivitäten“, das bereits in Kinshasa, der Hauptstadt des Kongo, begonnen hat, mit Künstlern dafür zu arbeiten, ehemalige Plantagenarbeiter zu ermutigen, sich selbst zu formieren und zusammenzuschließen und über das Kunstmachen zu lernen, wie man zusammenarbeitet.

.

Martens berichtet: „Leute werfen mir vor, ich sei neokolonialistisch. Aber die Welt ist neokolonial. Und um da herauszukommen, brauchen wir eigene Strukturen. Ich fühle, dass es so viel Ungleichgewichtigkeit in der Welt gibt, dass man dagegen nicht mit kritischer politischer Kunst arbeiten kann, wenn sowas in den Machtzentren gezeigt würde. Gerade weil ich ein weißer Mittelklasse-Künstler bin, muss etwas machen, wie dieses.

.

Seit dem Start in Lusanga hat der Plan bereits Wurzeln gebildet und weitere Akteure gefunden. Eleonore Hellio, eine französische Künstlerin und Lehrerin, die in Kinshasa lebt, ist eingestiegen: „wir haben einen offenen Aufruf zur Beteiligung an einem Skulpturen Workshop gemacht und es sind viele Teilnehmer gekommen. Dann haben wir versucht, Leute auszusuchen, die eigene Vorstellungen von ihren Lebensbedingungen haben und was zu sagen haben – ähnlich wie eine Eignungsprüfung für das Kunststudium, auch um eine Gruppendynamik auszulösen. Dabei waren einige schon Holzschnitzer, die für Touristen Souvenirs oder Fetisch-Objekte machten. Und Europäer und Künstler aus Kinshasa, die dabei halfen, Teilnehmer einzuwerben, sagten ausdrücklich, dass sie kein Künstler-Coaching nach eigenen Anforderungen machen und nicht Themen, Titel und kreative Entscheidungen führen.

.

Die Teilnehmer waren zwichen 20 und 85 Jahre alt. Die aktuelle Gruppe umfasst neun Männer und zwei Frauen. Nach eingehenden Debattenm entschlossen sie sich Kakao als das Material für ihre Figuren zu wählen, weil einige von ihnen Einwohner der Kakaowirtschaftsregion sind, Kakao angebaut haben und an Gesellschaften lieferten, aber hauptsächlich weil Schokolade eine tiefsitzende Verbundenheit zwischen Afrika und dem Westen kennzeichnet.

.

Keiner dieser Gruppe C.A.T.P.C. – keines der Mitglieder hat jemals im Leben Schokolade von Chocolatiers probiert. Frau Hellio meint, wenn man die französischen Abkürzungsbuchstaben benutzt, verwandelt sich die Schokolade in eine überraschende Beschaffenheit als Kunstwerkstoff – so lange sie nicht zu warm wird. Dazu gibt es bereits eine Vorgeschichte in der zeitgenössischen Kunst von Dieter Roth, Paul McCarthy, Janine Antonu und Hannah Wilke.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-04-18-07-01

KAKAO-Plastik mit Kakao-Plastiker aus Kongo

.

Künstler in der kollektiven Arbeitsweise haben inzwischen außerhalb der Stadt einen erstaunlichen Platz gegründet, wo man in Familienproduktion, die zu Fabrikanten gehört, aus Flussschlamm Originalfiguren macht, die ebenfalss als Kongo-Kunst gilt. Solche Werke werden inzwischen in 3-D- geskannt und in Amsterdam akquiriert, wo dann Figuren aus ungesüßter Schokolade hingesendet werden und auch von französisch-belgischen Firmen aus afrikanischen Kakaobohnen hergestellt werden.

.

img_0067

.

Die Sammlerobjekte wurden auch bereits in Deutschland gezeigt, in England und in den Niederlanden. Erlöse gingen an die Künstler und zum Neuanbau von Früchten, Palmen und Kakaogärten in Lusange – wo das Projekt jetzt „POSTPLANTATIONS“ heißt.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-04-18-07-46

KAKAO-Plastik aus Kongo in einer Ausstellung in New York 2017

.

Im kommenden Frühjahr wird das Institute for Human Activities zusätzlich ein kleines Kunst-Zentrum eröffnen, mit einer Bücherei, einer Konferenzhalle und einer Galerie, die von OMA gestaltet wird, der Architekturfirma die Rem KOOLHAAS gegründet und teils durch Spenden aus der Kunstwelt finanziert wird.

.

img_0254

.

Dietmar Moews meint: Ich finde die Schokolade als Figuren etwa so bedeutend, wie die roten LINDT-Weihnachtsmänner und die grünen AFTEREIGHT Weihnachtsmänner. Udo Lindenberg malt mit buntem Likör und Ho Shi Minh mit Blut.

.

Die interessantere Architektur des REM KOOLHAAS, wenn er seine Gebäude aus Schokolade gemacht würden, zeigen etwa in die Richtung, der ich nicht folgen möchte. Wieso sollen verschrumpelte umbaute Räume von KOOLHAAS besser werden, wenn sie aus Schokolade gemacht wären?

.

img_0069

.

Schlechte Architektur von einem schlechten Architekten, der ein guter Kaufmann ist, wird nicht dadurch interessant, wenn der Dichter arm ist, blind ist oder unter Droge steht. Für die Kongoarbeitslosen werden mit dem Blödsinn Schlingensiefsche Verantwortungslosigkeiten aufgezogen, an denen sich die Macher der SALONPERSONNAGE wärmen.

.

Immerhin – The New York Times und The Guardian haben für den Schoko-Stich erwärmen können.

.

img_9932

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Lanz im ZDF mit Hajo Schumacher und die Lösung MERKELBURG in einem Satz

März 11, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6358

Vom Freitag, 11. März 2016

.

IMG_1636

.

ZDF „Markus Lanz“-Spät-Talkshow, gestern, Donnerstag, 10. März 2016, brachte den Schlüsselsatz zum kommenden Landtagswahl-Sonntag und zur alles beherrschenden Flüchtlingsfrage auf den Punkt:

.

KEINER hat die LÖSUNG in einem Satz“

.

Gesagt hat diesen Satz der das „Für und Wider“ der teils unheilbaren politischen Zwickmühle: „wie mans macht, macht mans verkehrt“ – der LANZ-Gast Hajo Schumacher: „Die ideale Lösung – das wäre MERKELBURG“.

.

Das versteht bei Lanz jeder zum Wahlsonntag:

.

Keiner der Gäste bei LANZ im ZDF widersprach hier, Benjamin von Stuckras-Barre, Marianne und Michael, Marianne und Michael, Hajo Schumacher, Frida Thurm:

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-11 12:50:37

.

Merkelburg die neue Flüchtlingsstadt wäre so eine Art Gästehaus, ein Boardinghouse – help yourself. GÄSTE, das heißt auch Gästestatus, nicht „EU-Bügerrechte“.

.

Das heißt ad hoc Rettung – nicht HARTZ IV und dummes Integrationsgerede- diese Gäste integrieren sich selbst. Wer bald nach hause will, integriert sich provisorisch, wer bleiben will in Merkelburg, integriert sich kultivierter.

.

Die Schwierigkeiten sind ideal für eine Apo-Partei, wie die AfD, die das Geschehene von außen kritisiert.

.

Merkels Nothilfe-Fehler für Flüchtlings-Notgemeinschaft in Merkelburg

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=21226&action=edit

.

Sieht man die Bilder der Merkel-Flüchtlings-Rettung mit den Bussen aus Ungarn und jetzt die hilflosen Tausende im griechischen Inferno, kann man es ruhig ohne Wahlkampf-CDU-Arschkriecherei zugeben:

.

MERKEL hat die vollkommene Kehrtwende gegen die Flüchtlinge jetzt mitgemacht: Die „Balkanroute“ ist geschlossen und Merkel lässt die Flüchtlinge nicht von Deutschland aus retten, sondern sie lässt sie dort verrecken.

.

Moe_Ba u_Mil

.

Dietmar Moews meint: Diese gestrige Markus-Lanz-Unterhaltung war mal ernsthafter gestimmt, weniger Klamauk, wenig Schwachsinn, dafür eingehendere Interviews, an dem sich die Besucherrunde auch wechselseitig beteiligte:

.

Zwar ist die Ansage: Keiner habe die Lösung der Flüchtlingsproblematik, einfach, „in einem Satz“, irreführend – so fern diese Runde die Lösungsideen offensichtlich nicht hatte; doch was heißt dann „KEINER“?

.

Die Wende der MERKEL ist natürlich nicht die Wende Merkels, denn „Wir schaffen das“ ist auf all die Flüchtlinge, die bereits angekommen sind, bis heute jedenfalls zutreffend bewiesen, was immer in Zukunft noch kommt, wird erst zum Menschenhandel, sollte Merkel die bereits Angekommenen wieder rausschmeißen.

.

IMG_5975

.

Aber es ist nicht Merkels Meinungswechsel, sondern der von der jetzt fällig gewordenen Emtscheidung gegen die deutsche NOTHILFE, in den angängigen Wahlkämpfen, von Regierung, den Regierungsfraktionen, den Regierungsparteien und der Öffentlich verbreiteten Meinung „gegen die Flüchtlinge“.

.

IMG_4764

.

MERKELBURG zu gründen, eine völlig neue Millionenstadt in Deutschland. Man soll aus allen Flüchtlingen, die aus aller Welt fliehen, in Deutschland MERKELBURG gründen.

.

Damit wäre der Knoten der Not für alle aufgelöst. Es wären die Milliarden opitmal angelegt. Es wäre kein Stress in der Schulden-E U und es wäre eine Historische SENSATION.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


DITTSCHE wie von Dietmar angekündigt – SO NICHT

November 15, 2015
Lichtgeschwindigkeit 6045

Vom Sonntag, 15. November 2015

.

IMG_7498

ZUGINSFELD (hier Bild 44) Bilderreihe zur Ächtung des Krieges, gemalt von Dietmar Moews seit 1981,

nach dem expressionistischen Gedicht von OTTO NEBEL

.

Ja, liebe LICHTGESCHWINDIGKEIT Leserin und lieberer Leser – es kommt, wie ich es längst in zwei Blog-Beiträgen (zu Dittsche und zu Schorsch Aigner) analytisch darlegte:

.

Die Umstände sind nicht mehr, wie einst DITTSCHE -Dittrich mit BamS unterm Arm Sonntag abends in der Eppendorfer Grillstube ablassen konnte.

.

Zwar muss jede Grillstube zu Feierabend geputzt werden.

.

Aber einem DITTSCHE müsste ein alkoholistischer Knick die Moralität brechen, wenn er jetzt weiter mit PILS und BamS in den Äther wollte.

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=19285&action=edit

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=16744&action=edit

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=19752&action=edit

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=15364&action=edit

.

.

Leider sind die Entscheidungsprozesse zur Dittsche-Aussetzung mir nicht bekannt.

.

OFFIZIELL heißt es also ab heute:

.

NDR.de „Stand: 15.11.2015 12:05 Uhr – Lesezeit: ca.4 Min.

Neue „Dittsche“-Staffel startet später

von Stefanie Grossmann

.

Seit mehr als zehn Jahren schlüpft Olli Dittrich in die Rolle des „Dittsche“. 23 Staffeln der Kultsendung aus der „Eppendorfer Grillstation“ sind bisher erfolgreich über den Bildschirm geflimmert. Die 24. Staffel sollte eigentlich ab dem 15. November im NDR Fernsehen laufen. Aufgrund der Anschläge von Paris haben sich jedoch WDR und NDR dazu entschieden, den Start der neuen Folgen zu verschieben. Ein neuer Termin steht bisher nicht fest.

.

Obwohl in Offenbach geboren, gilt Olli Dittrich doch irgendwie als waschechter Hamburger Jung. Kein Wunder, denn als arbeitsloser Dittsche schlurft Dittrich in Bademantel und Schumiletten in seiner gleichnamigen Sendung fast wöchentlich aus der „Eppendorfer Grillstation“ in die deutschen Wohnzimmer – und das mit typisch Hamburger Dialekt. In der Komiksendung sinniert er über Verschwörungstheorien, spricht liebevoll von dem Imbiss als „muggelichem“ Platz und trinkt lecker Bier, das „perlt“.

.

Dietmar Moews meint: Olli Dittrichs meisterliche Darstellungstechnik, speziell für die von ihm selbst kreierten Extemporé Formate, wird ihm weiterhelfen. Bis dahin bei Udo Lindenberg DUO im Bademantel mitsingen. Der naive DITTSCHE wird nicht mehr gehen.

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/2016/01/03/komikschule-mein-kampf-war-adolf-hitlers-ernst/

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7460

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


TERROR in PARIS: Merkels Waffenhintergrund und Gastfreundschaft

November 14, 2015
Lichtgeschwindigkeit 6039

Vom Samstag, 14. November 2015

.

IMG_7336

Hier rächt sich unzuverlässiges Personal: Dr. von der Leyen, Dr. de Maiziére – NEIN DANKE

.

2003_kriegsschauplatz_muenchen_07_12

.

TOTALITARISMUS deutet sich an:

.

Das heißt, Menschen ergreifen totale Mittel: TOTALITARISMUS heißt: TOTAL.

.

2003_kriegsschauplatz_muenchen_17k

.

IMG_3396

Dietmar Moews ZUGINSFELD am Odeonsplatz München

.

Deutschlandfunk berichtet am Samstag, 14. November 2015 auch ab 10 Uhr in einer Sondersendung zur Attacke in Paris:

.

Ouote? Waffenquoten-Fragen.

.

Ausnahmezustand ausgerufen, alle Grenzen geschlossen, Klarheit über die Täter besteht lange nicht.

.

Der Westen erklärte alle Solidarität. Auch Putin erklärt Solidarität und bietet Hilfe an.

.

Bildschirmfoto vom 2015-05-13 14:47:06

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel fügte heute Morgen ihrem gestrigen ZDF-Interview mit Schausten und Frey eine zweite Facette hinzu.

.

GESTERN erklärte die Bundeskanzlerin, dass und wie Freundlichkeit und Solidarität, Würde und Geduld ihr Maß der politischen Führung bestimmen:

.

Führung und Fühlung als Funktion von Führung“ (Alphons Silbermann) sind die Grundorientierung der deutschen Bundeskanzlerin in Europa.

.

HEUTE erklärte die Bundeskanzlerin, dass alles, was staatlich für die öffentlichen Sicherheit organisiert werden kann, getan wird:

.

Aus Sicht der Bundeskanzlerin Merkel ist eine Bedrohungslage gegeben, die durch die gastfreundliche Aufnahme der Flüchtlinge eher Schutz vor totaler Gewalt als Unsicherheit gegen Terrorismus eindeutig entschieden geführt werden sollte.

.

IMG_4626

.

Dietmar Moews meint: Totalität muss man tief durchdenken.

.

Ich halte Kanzlerin Merkels geduldige Haltung ausdrücklich für richtig und angemessen. Jede andere Scharfmacherei wäre kontraproduktiv.-

Die Deutschen sollten nicht Freundlichkeit mit geheucheltem Lächeln verwechseln: Echte Hilfsbereitschaft GILT.

.

Die Geheimdienste, die sich mit NSU-Organisation und Rechtsstaatsunterwanderung beschäftigt, sollten nun eine Anti-Terror-Aufklärung akzellerieren:

.

Heimatschutz müsste jetzt mal so langsam Heimatschutz anstreben, statt schärfere Sicherheitsgesetzte, Rassismus, Mauern und Stacheldraht, IT-Überwachung, Abhör- und Volltelematik, Angst und Ausgrenzungs-Stimmung zu machen.

.

Zweifellos ist eine StaMoKap-Regierung, wie die derzeitige Große Koalition von CDU, CSU und SPD unter Bundeskanzlerin Angela Merkel, die eine Hochkonjunktur der Waffenproduktion und Rüstungsexporte durch Hardware und Militärschulung Ursache betreibt, verantwortlich Schuld, wenn diese Waffen angewendet werden.

.

Deutschland ist eine der größten Waffenschmieden der Welt.

.

Die Waffengeschäftemacher sollen jetzt die Flüchtlinge aufnehmen, die mit deren Waffen produziert werden.

.

Die Kirchen und Religionsunternehmen, die die Waffenträger segnen, müssen vors Gericht. Die Religionssprecher sollen praktisch für Menschenwürde und friedliche Solidarität eintreten. Die Forderung der Christen – „jeder solle sich seiner Obrigkeit unterwerfen“, kann kein Mandat für die Waffenschmieden sein.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

388_rs_sonnenblume

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


BILD duscht warm mit VW, dem gestorbenen Karasek und ZENSURSULA

Oktober 1, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5913

Vom Donnerstag,1. Oktober 2015

.

IMG_7251

.

Welch großer Moment, wenn Holz-BILD gerade mitteilen lässt, dass die 660.000 Euro Strafe wegen Promi-Mobbing mit Wetterfrosch als aktive Verteidigung der Pressefreiheit zu verstehen sei:

.

Der BILD-Anwalt meinte: Nur, wenn die Presse an die Grenzen des Erlaubten geht, kann die Pressefreiheit leben – so kann schon mal passieren, wenn BILD zu weit geht. Aber 660.000 sind natürlich viel zu viel.

.

Deshalb freut alle Deutschen eine große Freude auf BILD-Niveau, ein 25-Jahre Deutsche EINHEIT feiern zu müssen:

.

Durch eine BILD-GRATIS-SONDERAUSGABE in allen Hauseingängen:

.

IMG_7243

.

Dass da der vorgestern, am 29. September 2015, gestorbene 81-jährige Literaturkritiker Hellmuth Karasek als lebender Karasek am 01. Oktober 2015 in der BILD-Sonderausgabe publiziert wird, ist geschmacklos und gedankenlos (SEITE 9 der SONDERAUSGABE).

.

IMG_7248

.

Dass die kriminelle Deutsche Bank, die mit dem Begriff Deutsch im Firmennamen Schindluder treibt, in der BILD-Reklame als Lieferant des Buchstabens „D“ im Werbe-WIEDERVEREINIGUNG dargestellt wird, ist peinlich, wie

.

IMG_7245

.

dass ZENSURSULA von der Leyen, die gescheiterte CDU-Verteidigungsministerin statt schiefem Doktorhut einen Rettungsring zeigt und ihr Selfie als Erinnerung an das „Celler Loch“ kennzeichnen ließ …

.

IMG_7250

.

dass VW sich für die Treue bedankt? – statt selbst treu Autos zu bauen – das hat uns nach 25 Jahren hier hin geführt.

.

IMG_7246

.

Dietmar Moews meint: Jeder vernünftige Mensch kann etwas mit dem Begriff Nachkriegszeit anfangen.

.

IMG_7247

.

BILD sollte mal so langsam die eigene publizistische Seriösität mit dem Begriff „Vorkriegszeit“ filtern. Auch wenn BILD inzwischen als Medien-Konzern in die USA abwandern sollte, müssen hier doch deutsche Qualitäten geachtet werden, damit das WORT TREUE auch TREUE bedeutet.

.

Und dass Pressefreiheit und ZENSURSULA sich nicht vereinbaren lassen, liegt wohl auf der Hand.

.

IMG_4976

BILD mit „SUPERHORST“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Biennale VENEDIG 2015 liest „Mein Kampf“ von Karl Marx

Mai 11, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5577

vom Montag, 11. Mai 2015

.

IMG_4700

.

56. Biennale frisch eröffnet. Desaster in Bunt, Durcheinander in Venedig. Diskursgewitter, Vorlesung von Karl Marx usw. die STAATSKUNST dreht alle zwei Jahre so richtig auf.

.

IMG_4701

.

Wer im Mai auf die Lagune fahren darf, das Inselchen betritt, die teuer gekleideten Nichtstuer und Journalisten mit der Salonpersonnage betrachtet und feststellt, dass sich die Kunstsoldaten vom Rest optisch gar nicht unterscheiden lassen: KURZ: Jeder ist ein Staatskunst-Bejubeler.

.

IMG_4702

.

Ja – STAATSKUNST-Bejubeln – das ist doch lustig, so lange das niemand beim Namen nennt: Des Kaisers ewige nackte Kleider.

.

IMG_4704

.

Wissen muss man, dass in den westlichen WEST-KUNST-Handels-Staaten annähernd 95% aller Gelder für Kunst aus staatlichen Kassen und Budgets stammen – meist jährlich wiederkehrende Bemittelungen (s. Dietmar Moews 2000 „Verirrte Kunstorganisation“ Universitäts-Dissertation).

.

IMG_4705

.

Dieses Staatsgeld wird überwiegend von der SALONPERSONNAGE verbraucht. Es ist dieses staatliche Kunstfinanzierungskonzept überwiegend dazu da, ein unterwürfiges Kunstpersonal für den Staat zu kaufen.

.

IMG_4706

.

Die Künstler, die dadurch in sogenannten MILITÄRMESSEN der STAATSKUNST zum Zuge kommen, wie auf der Biennale Venedig, nehmen im Genuss der gesamten Staatsgelder nur ein Kindertischchen ein.

.

IMG_4707

.

Anders all die Entscheider, denen nach dem Gesetz staatliche Kunsturteile nicht erlaubt sind.

.

IMG_4708

.

Freiheit der Kunst“ bedeutet auch, Staat und Staatspersonal haben für Freiheit der Kunst, Autonomie des Kunstbereichs, ästhetischen Pluralismus und Dergleichen zu sorgen. – Sie tun das Gegenteil: Wer Musik zahlt, bestimmt.

.

IMG_4709

.

Es gehört zu den Kunst-Vorurteilen, dass eine staatsausgelagerte (verfassungswidrige Entscheidung: Es ist verboten Staatsaufgaben auszulagern an nichtstaatliches professionelles Personal) Jury einen BIENNALE-Intendanten bestimmt.

.

IMG_4710

.

Für das Jahr 2015 ist das der Afrikaner OKWUI ENWEZOR aus Nigeria, der sowohl Documenta wie Haus der Kunst MÜNCHEN und sämtliche Austauschposten die ein Multifunktionär der Salonpersonnage besetzen und ausüben kann – seit vielen Jahren blockiert:

.

IMG_4711

.

Herr ENWEZOR ist da ganz locker, wenn er die Kunstgelder persönlich monatlich einnimmt und hat ausgegeben die Parole: „Karl Marx soll in Venedig zu Ehren kommen“ – er proklamiert: „Enwezor will die Künstler reden lassen. Auch Karl Marx“.

.

IMG_4712

.

Dietmar Moews (geb. 1950) oder Franz Otto Kopp (1937-2015) werden von Herrn ENWEZOR, egal wo er rumfuhrwerkt, ausgegrenzt – die will er nicht reden lassen. Obwohl – Kopp? Der ginge ja jetzt, nach dem er gestorben ist.

.

IMG_4713

.

Im Vorspann der diesjährigen 56. Biennale schreibt ENWEZOR:

.

Die 56. Bienale: All the World’s Futures.

.

All the World’s Futures lautet der Titel der 56. Bienale in Venedig, die dieses Jahr vom 9. Mai bis 22. November dauert. Das allumfassende Motto hat seine Berechtigung – mehr als 80 Länder sind mit Beiträgen vertreten. Es gibt dieses Jahr fünf Neuzugänge, der Vatikan bestückt nach 2013 bereits zum zweiten Mal einen eigenen Pavillon. Für die zentrale internationale Ausstellung hat Kurator Okwui Enwezor 136 Künstler verpflichtet. Dazu kommen schließlich noch 44 Collaterali, Ausstellungen ohne Länderbezug, die über die Stadt verteilt sind. Geöffnet ist das Hauptgelände Giardini und Arsenale) täglich von 10 bis 17.30 Uhr, die Arsenale haben bis 26. September an Freitagen und Samstagen bis 20 Uhr geöffnet. Montags ist geschlossen, mit Ausnahme des 11. Mai, 1. Juni, 16. November. Tickets zu 25 Euro gibt es unter www.labienale.org oder in den Biennale-Büros in den Giardini und im Arsenale.“

.

IMG_4713

.

Wie die Nato auf ihren Jahrestreffen die Rüstung und die Kriege festlegt, legen die Kunstsoldaten alljährlich die staatlichen Entscheidungen fest, welche Personen in den sogenannten freien Westkunstmarkt losgefördert werden, von dem Angebot an Leuten, die der Westkunsthandel und die Westkunst-Artmen, die Syndikatler, unter Vertrag haben und Documenta und Biennale anbieten.

.

IMG_4719

.

Dietmar Moews meint: Das Westkunst-Syndikat hat mit der in Deutschland durchgestilten Staatskunst-Salonpersonnage klare Verhältnisse. Deshalb – jedenfalls lohnt sich die Reise nach Venedig nicht – es sind immer die selben Verdächtigen.

.

Warum lassen wir nicht Günter Ücker Beuys-Filz annageln?

.

So kam man auf die „geistige Klammer“ „Das Kapital“ (angeblich alle drei Bände) vollständig laut vorlesen zu lassen.

.

Dem Herrn Enwezor ist sowas natürlich zuzutrauen. Denn auf die Frage, ob Herr Enwezor „Das Kapital“ denn kenne und gelesen habe? antwortete der:

.

„Nein, das wird ja jetzt vorgelesen. (Diese Antwort ist natürlich reine Arschkriecherei, stellvertretend für all die anderen Kunst-Marxfreunde, die Marx nicht gelesen haben).

.

Am einfachsten erkennt man den Trottel daran, dass er von „alle drei Bände Kapital“ redet – denn es gibt nicht mehr als einen Band „Kapital“, den ersten. Alles weitere wurde von anderen Herausgebern nach Marx‘ Tod zusammengeschustert, die dabei nicht begriffen, dass sie immer das Gleiche da zusammenstellten. Denn es gibt nicht Band 1, Band 2, Band 3 – sondern dreimal ein heilloses Durcheinander von Karl Marx, post mortem von Friedrich Engels, von Karl Kautsky usw.  mit dem Titel „Das Kapital“.

.

038_3_75_kopie_theatralische_sendung_latour

.

Herr ENWEZOR erklärte: Der Kurator interessiert sich für Kunst, die an den Rändern der Globalisierung entsteht.  Grenzen der Globalisierung?

.

Mal sehen, ob Udo Lindenberg auftritt: Hinterm Horizont geht es weiter.

.

Was wir erleben, ist die vollkommene Direktion der Kunst durch den Staat anlässlich der Biennalen Venedig. 

.

IMG_1659

Daraus wurde die völlige Unmündigkeit des reiselustigen Publikums, das natürlich weder Marx beurteilen kann, noch daran Interesse hat, darüber zu diskutieren.

.

IMG_1801

.

Und das ist ja die Taktik dieser Direktion der Salonpersonnage:

.

Durch massenmediales Blow-up bewirkt man die Marginalisierung der Kunst selbst, wird die staatliche Salonkunst einem lebendigen Kunsterlebnis von Künstlern, Werken und Kunstpublikum entzogen: KARL MARX als VEHIKEL der Marginalisierung.

.

Man macht es so, dass keiner diskutieren kann.

.

Man unterdrückt die Diskussion nicht, sondern mit dem Stichwort MARX hat man sie alle im Sack – man zensiert die Künstler und die Kunst nicht, sondern man dirigiert das Personalnetz so, das nur noch Verirrte glauben, dieses sei ein freier Kunstprozess mit freien Künstlern und freier Kunst.

.

488_3_95_galerie_ballhofstrasse8

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

Künstlergruppe 7 OPQ trifft sich am 5. Mai 2014 bei SMEND Gallery Cologne, hier Dietmar Moews und Franz Otto Kopp mit der Neuen Sinnlichkeit

Künstlergruppe 7 OPQ trifft sich am 5. Mai 2014 bei SMEND Gallery Cologne, hier Dietmar Moews und Franz Otto Kopp mit der Neuen Sinnlichkeit

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein