„Tag der Deutschen Einheit“ mit SPD-Bundespräsident Steinmeier

Oktober 3, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7634

am Mittwoch, 4. Oktober 2017

.

.

Gestern habe ich noch einige Steine der soziologischen Erkenntnis aufgetürmt, die eine Vorstellung vom Bedarf einer Gesellschaft als Staatsvolk an Führung und Fühlung (als Funktion von Führung) erregen sollten:

.

Und die MISERE ist heute, am 3. Oktober, erneut deutlich geworden:

.

Was soll ein Feuerwerk in Mainz, wie in Köln bei jedem LEUCHTENDEN RHEIN verballert wird? O K’ZAPFT is, bei Fackelschein an den Exsternsteinen.

.

.

Ohne dem SPD-Steinmeier die Worte im Munde zu zerdrehen, ist seine apodiktische Dummheit gegen den Bremer MURAT KURNAZ, der zu Unrecht und möglicherweise mangels menschlicher Kompetenz STEINMEIERS vier Jahre in Guantanamo, auf Kuba, in US-Unrechts-Folterhaft zubringen musste. Steinmeier, dem das auch nachträglich keine Geste des Bedauerns, der Entschuldigung und der Wiedergutmachung kommt, vielleicht, weil er ein dummer Stein ist, aber kein geeigneter deutscher Bundespräsident, sagte damals zum Unglück Kurnaz‘ mit Steinmeier:

.

„Am falschen Ort, zur falschen Zeit“.

.

Und das lässt für heute nur einen Schluss zu. Wenn es um Deutschland, die deutsche Einheit und die deutsche Sklerose geht, dann ist dieser SPD-Politiker Steinmeier als Einheitspräsident nicht meine Wahl und ungeeignet und, man könnte auch Beckenbauer oder Hoeness nehmen:

.

„der falsche Mann, am falschen Ort, zur falschen Zeit“.

.

Und nicht anders, minderbemittelt, ist es mit dem Motto dieses Feiertages:

.

„Zusammen sind wir Deutschland“.

.

Welch vulgärmaterialistische Mengenlehre unserer Gesellschaft, die nichts Besseres weiß als die „afri-cola“-Werbung der 1960er Jahre:

.

Was, Anderes, soll denn jeder Deutsche und alle Nichtdeutschen in Deutschland dabei verstehen, empfinden und sich darauf einlassen als:

.

MAULHALTEN, OHREN ANLEGEN, MITMACHEN?

.

Denn wie anders könnte ein Mensch die Aufforderung „Zusammen“ erfüllen, einlösen, nicht auseinanderbringen? – als durch ANPASSUNG?

.

Das ist Steinmeiers Botschaft heute in seiner Rede zum 3. Oktober 2017:

.

„Jeder passe sich so weit an, dass er kein Ungemach erzeugt. – Dann sind alle Menschen in Deutschland zusammen“.

.

Und ich kritisiere gleich vorab:

.

Keiner der Publizisten und Kommentatoren hat über diese ausgesprochenen STEINMEIER-PRÄMISSEN nachgedacht – es wird in den Medien einfach als WAHRHEITSPRESSE wiedergegeben – auch wenn es Lüge ist.

.

Im Jahr 2017 fand der Einheitstag in Mainz, der Landeshauptsstadt von Rheinland-Pfalz, statt. Die amtierende Bundesratspräsidentin Dreyer begrüßte vor dem Gutenberg-Museum auch die Vertreter der anderen vier höchsten Staatsorgane: Bundespräsident Steinmeier, Bundestagspräsident Lammert, Bundeskanzlerin Merkel und den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Voßkuhle. Anschließend trugen sich die Ehrengäste ins Goldene Buch der Stadt ein.

.

DLF berichtet dazu heute, 3. Oktober 2017:

.

„Das Motto der Feier lautet in diesem Jahr „

.

Zusammen sind wir Deutschland“.

.

Bei einem ökumenischen Gottesdienst im Dom nannte der Mainzer Bischof Kohlgraf Deutschland ein „prächtiges Land“. Die Menschen sollten sich dieses Geschenk bewusst machen. Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Schad, rief dazu auf, für Glaubens- und Gewissensfreiheit einzustehen. Unterschiedliche Überzeugungen dürften nicht in Gewalt gipfeln.

.

Steinmeier sagte beim Festakt in Mainz, die große Mauer, die Deutschland geteilt habe, sei gefallen, aber das Wahlergebnis habe gezeigt, dass andere – weniger sichtbare – Mauern entstanden seien. Hinter diesen „Mauern aus Entfremdung, Enttäuschung und Wut“, aber auch zwischen arm und reich werde tiefes Misstrauen gegenüber der Demokratie geschürt. Viele Menschen sehnten sich nach Heimat und Orientierung. Diese Sehnsucht dürfe nicht den Nationalisten überlassen werden, sagte der Bundespräsident. Steinmeier rief auch dazu auf, ehrlich mit dem Flüchtlingsproblem umzugehen. Es müsse eine Unterscheidung geben zwischen Flucht aus politischer Verfolgung und Armutsmigration.

.

Die SPD-Politikerin Dreyer würdigte den Tag der Deutschen Einheit als „bedeutendsten Feiertag“. Sie sagte zum Auftakt der offiziellen Feierlichkeiten in Mainz, die Tatsache, dass die Deutschen die Einheit geschafft hätten, gebe Kraft für die Herausforderungen, die anstünden.

.

.

DLF, am 3. Oktober 2017 mit Kommentar der DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien:

.

“ In seiner Ansprache habe Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die sichtbaren Risse im Land benannt, kommentiert Birgit Wentzien. Am Ende des Tages bleibe auch eine kleine Dosis Optimismus. Zukleistern geht nicht mehr – 27 Jahre nach und mit der deutschen Einheit und eine Woche nach der Bundestagswahl. Verharmlosen und Beschweigen von Unterschieden war in der Vergangenheit schon falsch, aber ein politisch-wissentlich riskantes bewusstes Vorgehen. Und diese Anerkenntnis der deutschen Wirklichkeit nach 27 Jahren ist der Zugewinn dieses Tages. Der Beleg dafür ist das Ergebnis der Bundestagswahl: …

.

„Wir feiern etwas Alltägliches, aber nicht Selbstverständliches. Es sind neue Mauern entstanden. Mauern aus Entfremdung, Enttäuschung und Wut. Unverzichtbar seien das Bekenntnis zur deutschen Geschichte, seien die bleibende Verantwortung für Lehren aus zwei Weltkriegen, die Lehren aus dem Holocaust, die Absage an jedes völkische Denken, an Rassismus und Antisemitismus und die Verantwortung für die Sicherheit Israels. „Dieses Bekenntnis gehört zum Deutschsein“, so Steinmeier und gelte für alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

.

Von Fehlern, auch Fehlern politischer Parteien in den vergangenen 27 Jahren sprach der Bundespräsident nicht. … Von Fehlern, auch Fehlern politischer Parteien im Land in den vergangenen 27 Jahren spricht beispielsweise die Schriftstellerin Ines Geipel.

.

„Wir waren fast drei Jahrzehnte lang eifrig bemüht, die Differenzen zwischen Ost und West wegzumoderieren. Sie sollten nicht sein.“ „Wir wollten“, sagt Geipel, „die Einheitserzählung!“ Die Dimension und auch die Wucht des gesellschaftlichen Umbruchs wurde unterschätzt, ja, mehr noch: Diese Dimension wurde auch nicht wahrgenommen. … Und es bleibt eine andere Wahlerfahrung, die überhaupt nicht düster ist. Die Menschen, die sich für die AfD entschieden haben, markieren Wut, Protest, Ignoranz, Missverstehen. Und sie anerkennen inhaltliche Auseinandersetzung und das Wahrgenommen-Werden durch Politik. Und das jetzt ist kein Zukleistern. Das ist schlichte Beobachtung der Wahlen, die in den vergangenen Jahren auch stattgefunden haben.

.

Diese Menschen haben in den letzten Landtagswahlen aufgrund der zugespitzten öffentlichen Debatte um die Flüchtlingspolitik ihre Stimme in Sachsen-Anhalt an die AfD gegeben. In Baden-Württemberg haben von der Auseinandersetzung Bündnisgrüne und CDU profitiert, in Rheinland-Pfalz SPD und CDU, in diesem Jahr im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen profitierte die CDU. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Wohlan, mit Loyalitätszwängen und Denkverboten, die eine Redaktionsleiterin, wie Birgit Wentzien, beachtet, hat sie dennoch mit diesem DLF-Kommentar gar nicht in das Movens der heutigen Deutsch-Sklerose eingeblickt:

.

Das tägliche Gezerre der verlogenen Berufskrankheit von Parteischranzen, vor laufenden Kameras und geöffneten Mikrofonen, müsste generell nach zehn Jahren Mandatsausübung mit radikalem Berufsverbot für Jeden enden. Zehn Jahre Parlament und SCHLUSS damit.

.

Man sieht es doch auf Schritt und Tritt.

.

Die sozio-psychologisch geschlossenen AKTEURS-Systeme der repräsentierenden Demokratie reproduzieren sich ständig selbst, halten das für WAHRHEIT und die die abbildende Staatspublizistik hält sich für WAHRHEITSPRESSE – und es ist ALLES LÜGE.

.

Kann vielleicht mal ganz einfach jemand genau hinschauen, um zu sehen, dass die Gesellschaft immer dynamisch ist, sie ist nie statisch, sie ist nie fest, nie zufrieden, immer in Reproduktion und Wandel getrieben: TRIEB:

.

TRIEBVERWIRKLICHUNG, TRIEBHEMMUNG, TRIEBVERZICHT.

.

Da gibt es keinen Gesellschaftsfrieden durch „Zusammen Stillhalten, Frieden Geben“ – da sind ständig Führungsbedarfe, Führungsdefizite, idiosynkratische Außermittigkeiten, Begehrlichkeiten, Kraft- und Machtspiele.

.

Es ist also völlig sinnlos. herauszustellen, wie viel besser es allen Leuten in Deutschland geht, vergleicht und betrachtet man Kriegsflüchtlinge und Hungernde, Water Boarding und schießwütige Millionäre in Las Vegas.

.

Es sind Einsichten des befreiten deutschen Staatsbürgers, wie er ohnmächtig ist, sich zu befreien, wenn er die allgemeinen Herr und Knecht-Vorschriften einhielte. Die Doofmoral: der Ehrliche ist der dumme, wird als Herrschaftsmoral des westlichen Deutschlands erkannt und gehasst.

.

Noch auf Generationen wird der Obrigkeits/Elitenhass der Alt-DDR-Familien weitervererbt werden. Denn sie können mangels Bildung nicht erkennen, dass das, was sie als die bessere Bildung verstehen, ihnen nicht einmal möglich machte, den Westen erfolgreich zu affirmieren (natürlich gibt es hochbegabte Dresdner Ausnahmebegabungen). Nein – der normale Ossi kann nicht verwinden, dass die Westleute nicht die OST-Ideale bedienten, sondern auf Dschungel-Zulage und Karrieresprünge hin, ihre dämlichen Ellenbogen einsetzten.

.

Dass der Helmut Kohl vor Gericht lügen durfte – und dass blühende Landschaften da, wo die Jugend in Scharen die DDR-Elternhäuser Richtung Stuttgart und Köln verließen, natürlich statt aufzublühen verwastierten. Und dazu Alles, was man zum Thema PLATT MACHEN kennt.

.

Schließlich wirkliche Wendehälse als NEU-NOMENKLATURA in der ZWEITEN BUNDESREPUBLIK: MERKEL von der Ostsee, Gauck, der Widerstands-Heuchler, Mathias Sammer, der in Dresden schon mit seiner SED-Familie offen redet, nur beim FC Bayern und in der LÜGENPRESSE presst er die Lippen zusammen.

.

INES GEIPEL – ja, Frau Wentzien – die darf im MAVERICK-Kampfstil jedes neue Buch kurz vorstellen, aber Ines ist auch außergewöhnlich begabt und stark – und damit in Sonderstellung, marginal.

.

Wieso glaubt der DLF, mit Waschmittelverkäufern das Rennen machen zu sollen?

.

Was spricht eigentlich für Steinmeier, der – mangels Redetalent – seine dämliche Rede vorlesen muss? – der BLOCKPARTEIEN-Proporz, der unsere Demokratie zunichte macht.

.

Und schon ist die symbolische Zauberkraft eines STAATSFEIERTAGES wg. ungeeignetem Personal gescheitert und durch Brückentag umgewertet.

.

Fragen Sie doch demnächst mal, warum sich die Bundeskanzlerin nicht ernsthaft und geduldig den KRITIKERN zur Diskussion stellt? FRAGE/ANTWORT, REDE/GEGENREDE, VORWÜRFE/ERKLÄRUNG – die gesamte PEGIDA-Szenerie besteht doch nicht aus NSU und IDIOTEN.

.

Die WAHRHEIT ist, dass dieser deutsche Staat die Wähler täuscht und dafür SOMA verteilt.

.

Die IT-Revolution, die IT-TELEMATIK wird institutionalisiert. Menschlichkeit als mechanisches Uhrwerk? Eine menschliche Mitbestimmung ist dann unmöglich, weil jeder Smartphone-Biometriker jeden Fremden in Echtzeit in die ganze WWW-Welt transmittiert:

.

BIG-DATA in Händen von Steinmeier?

.

Und dann kommen SPD-THIERSE und SPD Schwennicke von CICERO und stöhnen geil auf: SPD ++, sprich ES PEE DEE PLUS PLUS.

.

Die ganze LIQUID-TELEMATIK der gescheiterten PIRATEN nicht verstanden, kommt jetzt die jung-SPD mit dem „sozialen Medium“ IT-Partei-Software.

.

Und ich weise nur auf Tausende dietmarmoews LICHTGESCHWINDIGKEIT-Videos bei YOUTUBE hin: LIQUID FEEDBACK (fälschlich LIQUID DEMOCRACY):

.

Wer nicht schreiben kann, kann auch nicht lesen.

.

Der Begriff „Soziale Medien“ ist ein übler Propagandatrick. Gerade diese One-way-Medien sind eben, anders als ein simples Telefon, keine Echtzeitgegenspräch-Geräte.

.

Nicht nur TWITTER ist tot. Jeder Kommentar-Thread ist ein Haufen Augenstaub: BACK to TOPIC – aber ein solches „asoziales Medium“ ist niemals ein Seminar oder eine geistig-kollektive Produktionsstätte von Geist über den MODUS EINS oder NULL, Ja oder NEiN, Strom / kein Strom. Oh Alphorn, wie blöde geht die Welt zugrunde.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Make Love – Sex mit Höhepunkt im ZDF ab 23 Uhr (Vorspiel)

Juli 13, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6659

Vom Donnerstag, 14. Juli 2016

.

IMG_3403

DIE HUNDE – Lustspiel von DIETMAR MOEWS

.

Am Mittwoch, 13. Juli 2016, brachte das ZDF in einer Spätsendung, ab 23 Uhr 15, eine nicht genau einzuordnende Reizcollage zum Thema SEX bzw. heterogene Hetero-Sexvorstellungen ausgewählter Männer und Frauen, mit dem TITEL:

.

Make Love – Sex mit Höhepunkt

.

Es wurde natürlich auf stehende und weit geöffnete bewegte Bilder – ohne Lustschreie und Geruchsbeweise – geachtet, damit man Alles, was besprochen werden sollte, auch gezeigt werden würde, wurde aber nicht: Eine FAKE-Sendung.

.

ZDF info.de teilt dazu mit:

.

Ann-Marlene Henning zeigt das Leben und Lieben von alten Menschen Wie denken sie über das andere Geschlecht? Welche Erfahrungen haben sie schon oder welche würden sie gerne machen?

.

Jede ZDF-Sendung sucht und findet ihr Einschaltpublikum – das lässt sich ab 23 Uhr 45 nicht mehr quotensoziologisch einordnen – da kann Alles irgendwie laufen.

.

Hier indes kam über den Verlautbarungsmodus:

.

Ein  Geschlechtsakt könnte besser zu Potte kommen, wenn man darüber spricht bzw. und dass man während einer Hetero-Kopulation sich gegenseitig mit Sprachsignalen anfeuert, bremst, führt, auffordert, steuert, korrigiert, dankt, lobt, stöhnt oder andere Ablenkungen einstreut – Diskussionen, Frageminuten, Vorwürfe, Erkundigungen, sich einfach gehen lässt …

.

IMG_8869

.

Die SEX-FRAUEN der ZDF-SEX-Sendung fanden sich auf dem MODUS:

.

sich emotional öffnen“

.

und dass dazu eine motorische Langsamkeit beim FICKEN, Gemächlichkeit, prinzipiell mehr Genuss, mehr Intensität und Emotionalität den Sexuallpaarern brächte.

.

Männerseitig wurde motorische Betriebsamkeit, hin zum Samenerguss, als Geschlechtsakt des angestrengten Stoßens beschrieben, um anschließend sich auszuruhen:

.

Sie sei mal wieder so gut gewesen, dass er sofort anschließend in Ohnmacht gefallen sei.“

.

Diese vorstehende Variante kam nicht zur Sprache. Auch nicht, was jeder erfahrene Mann weiß:

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-25 23:51:56

.

Jede Frau ist anders. Und – jedes Mal ist es anders. Wer, wie, was dabei tut, tun kann oder verabscheut, ist vollkommen der Wachheit und Freiheit anheimgestellt. Das ist ohne RISIKO, denn es ist jedesmal anders – von völlig öde bis affengeil. Wer darüber schreiben möchte, kann es bereits während der Paarung beginnen (ob die TWITTER-Zeichenanzahl dafür ausreicht, ist ungewiss; es ginge auch SMS).

.

Dass die Lust- und Unlustaspekte im weiblichen Mondzyklus nicht als partnerschaftliche Begierdesteuerung männlicher Anbeter geeignet sind, wäre in einer Aufklärungssendung, die sich mit der geschlechtsspezifischen Sexualität nicht auskennt und die heterosexuellen Asymmetrien nicht thematisiert, nicht weiter schlimm, so lange es um Zoten und Nonnenhockey geht. Doch wie wollen sich die Sexologin Ann-Marlene Henning und die verantwortliche ZDF-Redaktion eigentlich rechtfertigen, dass sie eine sozialwissenschaftliche Profession derart der Lächerlichkeit preisgibt und als völlige Wertlosigkeit kennzeichnet, ist unverzeihlich.

.

Frauenseitig wurde die normale Scheidenfeuchtigkeit als Dauerbereitschaft der passiven Hingabe zum Stoßenlassen beschrieben, das etwa so klingt:

.

„Wenn seine Unterhose am Bettende hing, wusste ich, dass es wieder so weit war.“

.

IMG_7801

.

Dietmar Moews meint: Vermutlich ist das Thema und eine solche ZDF-Sendung interessant für Menschen, die mit eigener Sinnlichkeit und Psychosozialität sowie esoterischer Ausgeliefertheit SEX haben und damit leben.

.

Mir erklärte mal ein Schriftsteller auf den LITERATUR-Tagen in Hannover, von der Minne ganz unbefangen, mehr auf Körperpflege aus, anfang der 1980er Jahren:

Für seinen Orgasmus hat jeder selbst zu sorgen“.

.

IMG_7915

.

SEX als Natürlichkeit hat sowohl individuelle körperliche Regungen wie auch sozio-erotische Erregbarkeits-Erlebnisse – dein SEX als Natur.

.

SEX als sozio-kulturelle Praxis reicht von Erotik- und Erregungsvorstellungen zu konkreten taktilen Reizungen, von Zärtlichkeit zu vergewaltigender Bedrängung und Überwältigung – dein SEX am anderen Menschen als Kultur.

.

Kein sexuell erfahrener Mensch hat durchgängig gewaltfreie „Liebesakte“ erlebt. Bei ekstatischen Kopulationsakten können beinahe beliebige Ausraster oder Gewalttätigkeiten passieren, Beißen, Kratzen, mir egal, wie weit die Körpersperenzchen hier sprachlich aufgefaltet werden, damit deutlich wird:

.

SEX eines Menschen, mag dessen Sache sein. SACHE, sozial?

.

IMG_7884

.

SEX zwischen Menschen ist sozial und immer an den Grenzen der Individuation und der Konsonanz der Gemüter, zwischen Lust und Freiwilligkeit, Unlust und Abstinenz.

.

SEX mit Tieren lasse ich hier weg.

.

SEX zwischen Frau und Mann – also heterosexuelle Beziehungen – ist immer ein Akt der praktischen VEREINIGUNG oder eben nicht.

.

IMG_7885

.

Vereinigung kann von Rechtsanwälten ausgehandelt werden, kann aber auch wortlos (mit Blicken, Sylvester am Kölner Dom) oder durch gegenseitigem körperlichem Aufwand und Kraft erfolgen.

.

Wer nicht weiß, warum? – muss das besprechen, verabreden, ansagen.

.

Das ZDF info und die Sexologin Ann-Marlene Henning behaupten glatt auf ZDF.info.:

.

Die öffentlich-rechtliche Dokumentationsreihe „Make love – Liebe machen  kann man lernen“ von MDR und SWR zeigt das Leben, wie es ist. Dabei befragt eine Sexologin unterschiedliche Paare zwischen 20 und 100 Jahren nach ihrem Beziehungs- und Sexleben.

 

Das TV-Doku-Format „Make Love – Liebe machen kann man lernen“ gab schon im vergangenen Jahr viel Diskussionsstoff. Die zweite Staffel der Dokumentationsreihe von MDR und SWR startete vor einer Woche mit dem kontroversen Thema: „Sex ab 40“.

.

Das heutige Thema „Sex statt Porno“ zeigt, wie Sex jenseits von Porno-Turnübungen aussehen kann – demonstriert von einem Modellpaar. Dabei geht es um echte Intimität und Kontakt zum Partner.“

.

Diese Sendung, dieses Video zeigt das nicht. Weder echte Intimität – wie denn, vor der Videokamera? – sondern genau, wie es da heißt „Turnübungen“ wurden vorgeführt:

.

Mal sitzt sie oben und turnt, während der da liegt. Dann liegt sie mit angezogenen Schenkeln in der „Missionars“-Ruhestellung und er soll nach Anweisung die langsame Turnübung „vorturnen“. Dazu kommt der Off-Kommentar: „Jetzt empfindet sie im vorderen Vaginal- und Klitoralbereich die optimal erregende Stimulierung – und er? (beobachtet sich auf einem Monitor?)

.

Wie im ZDF bei „Make Love – Sex mit Höhepunkt“ etwas verpasst wurde, war die Aufklärung über die NATUR von SEX und über die NATUR von TRIEB – da sind zunächst gar keine PAARE bei der PAARUNG, weder Homo- noch Mischpaare – es wären zunächst mal sexuelle Impulse und Antriebe, die der einzelne haben kann.

.

Wie im ZDF bei „Make Love – Sex mit Höhepunkt“ etwas verpasst wurde, war die Aufklärung über die NATUR von SEX und über die NATUR von TRIEB.

.

IMG_7864

Flüchtlingssex im Stehen

.

EINS: SEX als Bedürfnis haben Menschen – nicht alle möglicherweise, manche sehr kümmerlich, andere platzen aus den Nähten – kann durchaus als NATUR der FORTPFLANZUNG angesehen werden, die als Trieb mit Verlockungen der Lust und von körperlicher wie sozialer Erfüllung und Anerkennung einherkommen. Wer nicht will oder nicht kann, ist hier mal draußen.

.

ZWEI: SEX als KULTUR – von Körperpflege und täglichem Hygiene-Akt, von Romantik bis Liebesheirat, von Verklemmtheit bis Nymphomanismus – muss sich finden. Es kommt aufs FINDEN an, nicht aufs SUCHEN.

.

Jeder muss sich seine SEX-KULTUR entfalten und sofern dafür andere Leute wünschenswert sind, müssen solche eingeworben werden (Kaufen ist eine vom Gesundheitsamt rechtsstaatliche Dienstleistungsvertragsoption).

.

DREI: Für soziale SEX-Praktiken, ob hetero-, homo- oder Luftgitarre, sind sowohl der Selbstausdruck wie die Koordination und die Einschwingbereitschaft auf den oder die jeweils völlig unkostanten PAARTNER. Man kann dabei auch über Schwangerschaft, Onanie, Analverkehr, Fellatio oder Tiefschläge beim Boxen reden – man kann auch seine Gedanken für sich behalten oder versuchen, gedankenlos zu sein.

.

VIER: Die Idee, die die Autoren der ZDF-Sendung insinuierten, dsss wir es bei SEX-Paarung mit gegenseitiger Dienstleistung zu tun haben können, mag manchem Menschen gefallen – der sollte das auch tunlichst so einrichten, wie er es haben möchte.

.

WAS NICHT GEHT: Die ZDF-Autoren kamen über den MODUS „emotionale Öffnung“ zur motorischen „LANGSAMKEIT“ als Qualität an sich. Das schien den Frauen in der Sendung einzuleuchten und überzeugend vorkommen. Sie ignorierten dabei den Mann, der über HEFTIGKEIT, über KRAFTAKT, zur AUFWALLUNG seinen Erguss anstrebt bzw. seine Lustphase, so lange er das kräftemäßig kann.

.

Das Zeitspiel ist aus der männlichen Veranlagung heraus eine willensmäßige Steuerung, die einen bürokratischen Lustakt in Aussicht stellt, dafür eine Extase bis zur Besinnungslosigkeit unmöglich macht.

.

So möchte ich schließen:

.

IMG_7979

.

Niemand muss eine solche ZDF-Sendung anschauen. Anleitung zum Glücklichersein oder als Diskussionsgrundlage fürs nächste Frauentreffen ist nicht heraus zu gewinnen.

.

Wer seinen erfüllenden SEX ausleben möchte, sollte seine eigene NATUR und seine eigene natürliche INKONSTANZ erkennen und entsprechend leben. Es ist ihm eine allgemeine Orientierung hilfreich, wenn er versteht, dass wir zwar unkonstant, aber bei unserem SEX mit:

.

Trieb, mit Trieberfüllung, mit individuellen und sozialen Triebhemmungen und mit willentlichem und unwillentlichem Triebverzicht zu tun haben.

.

Zwischen der emotionalen Öffnung und dem heftigen Samenserguss der männlichen Keimdrüsen liegen sowohl die tägliche Praxis wie auch die Seminare und ZDF-Sendungen.

.

kopie_korb_mit_fruechten

.

KURZ: Es scheint schwer vorstellbar, dass die unfotografierbaren VERGEWALTIGER vom KÖLNER DOM an Sylvester diese hier besprochene ZDF-Sendung von der Mediathek abrufen, nachdem ich diesen Blogbeitrag als LICHTGESCHWINDIGKEIT ins NETZ stelle.

.

IMG_8555

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln

Xxxxx


SEX SELLS und Schadenfreude

September 16, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4896

am Dienstag, 16. September 2014

.

IMG_3625

.

Welche Alarmkraft hat welcher Geist?

.

Worin liegt die Reizhöhe von Reizen?

.

Wie stark ist ein guter Geist – Gedanken und unterbewusste Sexschwingungen?

.

Wie stark ist böser Geist – Vernichtung des Lebens und Misserfolg?

.

Gibt es Trieb der Verwirklichung und den Trieb der Abwehr?

.

Wer behauptet sich: Der Vergewaltiger mit Schusswaffe? Oder der Liebhaber mit frommen Lügen?

.

Natürlich muss die Antwort lauten: Alle Reize reizen. Entscheidend ist die Situation des Anzusprechenden – was empfindet der Adressat von Gewalt und Schönheit. Selten ist diese Frage mit Ausschließlichkeit verbunden – entweder das Eine oder das Andere. Meist liegen beide Aspekte gleichzeitig an.

.

Immer ist diese Frage als Grundsatz gestellt. Damit kann eine gesellschaftliche Linie von Gut und Böse gesetzt werden.Dadurch wird ein DU SOLLST! Und ein DU DARFST! zum pauschalen blinden Rechtsanspruch – zum Über-Ich – benutzbar.

.

Und dann – das walte Hugo – RECHTHABEREI!

.

IMG_3547

.

Gerade hörte ich den Kabarettisten im TV erklären, dass 80 Todesfälle pro Tag – Erschossene – 80 Stück auf öffentlichen Straßen in den USA erschossene Bürger (das macht ca. 4000 jährlich). Es verleiht auch definitorisch dem Wort „Bürgerkrieg“ Sinn und Bedeutung. Während 700 Ertrunkene aus Afrika die Schengen-Problematik mit der bösen Metapher des „Schwarze Peter-Spiels“ färbt, aber 80 Tote in Kabul oder Bagdad als Massaker oder „Bürgerkrieg“ bezeichnet werden – weil es Jeder versteht?

.

Na, ja.

.

IMG_3623

.

Bürgerkrieg auf den Straßen der USA findet doch nach wie vor eine marktwirtschaftliche Antwort – mit privatwirtschaftlich betriebenen Zuchthäusern.

.

L1010326

.

Das Eine ist, was der Kommunikator rauslässt, das Andere was Anschluss findet, das Dritte ist, welche Wertfestigung oder -wandlung darauf beruht bzw. davon ausgelöst und stimuliert wird.

.

L1010323

.

Dietmar Moews meint: Niemand wird mit abstrakten Moralurteilen gerettet. Eine Diskussion – vom Gerede bis zum Seminardiskurs – ist stets geeignet Phänomene zu bannen, sich den Problemen nicht wortlos ergeben zu müssen.

.

Dennoch ist stets die Sozialität besonders zu betonen: Meist wird übersehen, wie Soziales in Sozialem begründet ist und aus Sozialem entsteht.

.

Der heimliche Blick bei der rhythmischen Sportgymnastik

Der heimliche Blick bei der rhythmischen Sportgymnastik

.

Auf Gutes und Böses angewendet bedeutet das: Jenseits von Gut und Böse finden Tatsachentwicklungen und Wertewandlungen, Wertdefinitionen und Wertempfinden ein interdependentes Schlüsselspiel: Werte werden gelebt und sprachlich belegt, wie es kommt, wenn es kommt. Mit der Moralkeule von Außen gelangt man gar nicht an den Kern dieser Ambitionen – sie ergeben sich, aber, sie werden auch organisiert.

.

Was man immer wieder gerne sieht und dafür bezahlt: Die Süddeutsche aus München 2014

Was man immer wieder gerne sieht und dafür bezahlt: Die Süddeutsche aus München 2014

Alles was organisierbar ist, muss organisiert werden, weil es sich selbst überlassen in eine nach menschlichem Ermessen kostspielige ausartende Selbsteuerung fällt, die zwar physikalisch und biologistisch nachvollziehbar ist, aber unserem postmodernen Wünschen, wie wir leben wollen zuwiderlaufen kann.

.

L1010312

.

Wenn wir gegen SEXGESCHÄFTE mit Moralbegriffen organisatorisch ansteuern wollen, ist sinnvoll, zu erkennen, was da angesprochen wird und ob die Sonorität beim Menschen und bei den Menschen zum Klingen kommt. Am Allzumenschlichen kann man kaum dirigieren. Man kann allerdings verstimmen – Stimmung versauen.

.

Bei SCHADENFREUDE müssen wir so ähnlich akzeptieren, wie es dazu kommt: Man lacht nur, wenn es witzig ist. Aufgespielte Schadenfreude lässt sich stoppen. Aber die Sonorität der Gemüter entzieht sich der Steuerung weitgehend.

.

L1010310

.

Und damit komme ich zum Schluss: Wer etwas regeln will, braucht viel Fortüne und sollte die REGEL verstehen. Die Regel findet sich in den sozialen Triebverhältnissen wieder – als Physik und als Metaphysik.

.

L1010327

Hier lässt sich Nietzsches Moralphilosophie „Jenseits von Gut und Böse“ (von Mut und Möse) aufspüren und sogar nachweisen,

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

42

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Lichtgeschwindigkeit 158

Januar 12, 2010

Lichtgeschwindigkeit 158

DAS BERLINER MANIFEST Abspann,

Grundsatzprogramm oder Parteiprogramm?

Kernsätze zur Piratenpartei Deutschland von Dr. Dietmar Moews,

Piratenpartei Deutschland, im Globus mit Vorgarten,

Berlin-Pankow Niederschönhausen,

aufgenommen am Montag, 13. Januar 2010.

Ich lade wissenschaftlich Interessierte ganz herzlich ein,

mit mir das BERLINER MANIFEST auf die nächste qualitative

Stufe zu höhen. Es ist die Gründung einer freien Piraten-Universität.

Dazu werde ich mit PIRATEN besprechen, wie wir beginnen.

Das Berliner Manifest enthält verschiedene Ambitionen:

Es ist Strategie-Debatte; es ist Theorie-Diskussion;

es ist Marxismus-Streit;

es ist Abgrenzungs-Streit gegenüber anderen Parteien;

es zielt auf Chancen beim Wähler;

es berücksichtigt die Piraten-Personnage, also wie, wer und

was, welche Menschen, sind Pirat.

Ich bin ein Künstlergelehrter. Hier spreche ich als Pirat

und IT-Soziologe.

IT-Soziologie ist eine Bindestrich-Soziologie, die auf

das Soziale gerichtet ist, das in der äußeren sozialen

Welt das IT-Erlebnis feststellt und analysiert.

Das IT-Politik-Erlebnis setzt sich zusammen aus den

sozialen Beziehungen der Produzenten und Konsumenten

und ihren Kollektiven, in deren prozessuralen Interaktionen

und Interdependenzen die IT-Politik und deren Benutzung

den Erlebnismittelpunkt bildet. IT-Politik, nicht gleich IT.

Die IT-Soziologie beginnt bereits damit, dass der Soziologe

die Höhe des Forschungsstandes beachtet und das soziale

Feld systematisch beobachtet.

Forschungsstand und Systematik sowie Publikation sind

Verflichtung jeder Wissenschaft.

Die weltweite IT-Bewegung braucht eine Gesellschaftstheorie

und einen integren Handlungsstil dazu. Hierzu gehört für

jede Piratenpartei die Selbsterkenntnis der eigenen politischen

Lage. Das Bewusstsein der eigenen gesellschaftlichen

Totalität ist horizontal, in allen Arbeitsfeldern und Teilbereichen

von Produktion, Konsumtion, Information und Distribution,

und vertikal, von lokalen Eigenarten hin zu regionalen und

weltkulturellen Unterschieden, wo immer Piratenwähler leben,

am aktuellen empirisch-wissenschaftlichen Forschungsstand

zu integrieren. Ausgehend von den selbstgesetzten Werten

der Piraten in der jeweils geltenden Parteisatzung gilt die

gesellschaftspolitische Lage in Deutschland aus IT-soziologischer

Sicht. Im Themenbaum finden sich die Strukturbaustellen der Piraten.

Motto

>Infolgedessen gehört alles, wozu man weder durch

Belohnungen noch durch Drohungen gebracht werden kann,

nicht in die Rechtssphäre des Staates< Spinoza

Baruch Spinoza: 1663/1871 Abhandlung vom Staate, S. 197:

Vom Recht des Staates, 3. Kap. § 8,

BERLINER MANIFEST

Berliner Piraten-Manifest als Denk- und Diskussionspapier

für die IT-Bewegung

Wohlverstanden, dass je präziser ein Parteiprogramm

ausgelegt wird, desto weniger Mitglieder stellen sich

dahinter, um es zu vertreten. Im Manifest geht es also um

Grundwerte, die alle miteinander verbinden, Piraten,

Piratenbewegung, IT-Bewegung, Gesellschaft.

Anlass war das schrittweise von digitalen Neuerungen

wandelnde Alltagsleben und neue Restriktionen:

Pirate Bay, kulturindustrielle Monopole der Verwerter und

Verteiler von Originalleistungen. Eine wirkliche Internationale

war konstituiert, ohne, dass die kollektivbildenden

lebensverändernden Kräfte in den politischen Folgen

angesprochen wurden. Auch die Wissenschaft schlief.

Die profitorientierte Wirtschaft blieb mit Blick auf die

finanzierenden Militärinteressen erstaunlich witzlos und

stumpf. Erst Sun Valley und Leute wie Bill Gates begriffen,

welche zivilen Aufgaben der IT-Entwicklung und einer

darauf bezogenen IT-Politik gestellt sind.

Die IT-Bewegung hat mit der weltweiten Piratenbewegung

ihre zivile Avantgarde gebildet: Das heißt: Nicht Zivilsten

haben eine revolutionäre Partei konzipiert. Sondern eine

totale Zeiterscheinung, die digitale Robotik und Telematik,

mit den virtuellen, der sinnlichen Kontrolle entkoppelten

Seinsweisen, zwingt den intelligeneren Teil der teilnehmenden

Menschheit dazu, sich politisch zu formieren.

Dem stehen die Traditionen, Abhängigkeiten und

machtbegehrlichen Dispositionen der Gegenwartswelt in

vielerlei Hinsicht entgegen. Wo ein weltweites Problem

auf lokale und regionale Menschen stößt, sind weltweite

naturwissenschaftliche Konzepte noch nicht die sozio-politischen

Lösungen. Deshalb müssen die bürgerrechtlich-liberal

angesprochenen PIRATEN jeweils kulturspezifische

Programme und Ausprägungen herstellen. Bürgerrechtler

in USA, wie Martin Luther King hatten andere Aspirationen

als Sacharow in Gorki. Heinrich Heine hatte andere als

Ralf Dahrendorf. Die europäische Revolutionsgeschichte

hat zwar Nationen in der europäischen Union zusammengebracht.

Doch man achte auf die sehr verschiedenen Ausprägungen,

sowhol der Staatlichkeiten wie der Arbeitsteilungen oder des

Liberalismus, wie in Frankreich anders als in England anders

als im 1. Deutschen Reich, im Zweiten deutschen Reich,

im Dritten Deutschen Reich und noch mal völlig verschieden

in der ersten Bundesrepublik.

Bis heute wird kaum beachtet, dass die Deutschen der

ehemaligen russisch besetzten deutschen Ostzone,

der späteren DDR, bis 1989, niemals vorher eine republikanische

Freiheit erlebt hatten. Deshalb haben die Deutschen heute ein

besonderes Problem mit Dienstklassenmentalität und

Unverständnis des Liberalismus. Die historisch völlig

verbrauchten Begriffe von Recht und Ordnung, Autorität und

Führung, bedingen, besonders unter den DDR-Ostdeutschen,

eine Ideologie eines vermeintlich dialektischen Verhältnisses

von Freiheit und Sicherheit. Freiheit als Bedrohung von

Sicherheit. Dem gegenüber steht ein idealistisch-utopistischer

Irrglaube, der sich, abgekürzt, mit dem Bild des

Kapitalismus-Vampirs. Im christlich-ideologisch geprägten

Hintergrund bietet die Erlösungshoffnung auf „Kommunismus“

den wirklichkeitsfremden Spielraum der politischen

Erleichterung. Das atheistische Heidentum der DDR-Deutschen

wirkt auch deshalb so nachhaltig, weil es die allzumenschliche

Tradition der Realitätsflucht und Erleichterung fortsetzt.

Unfreiheit, Unterwerfung, Inunrechtsetzung, Restriktionen, Bestrafung.

Es bedarf einer geistigen und einer sozialen Anstrengung,

eine Partei zu entfalten. Es ist keine Kunst, aus einem

Freiluft-Schwarm eine Caféhausgemeinschaft zu machen.

Man wartet auf einen Regenschauer und öffnet die Tür.

Mit einem Stichwort, Freiheit, Maté, Kaffee, Bier, Joint oder Ficken,

findet sich der Common Sense. Zur Aktivierung wird einfach

nach den Gegeninstanzen gerufen: Unfreiheit, Kein Saufen,

kein Rausch, kein Sex.

Aufklärung bei Immanuel Kant:

Die Kritik der Urteilskraft: Die Gemeinschaft muss sich auf

sprachlich gefasste Sätze

verständigen, die sich auf eindeutige Wertbestimmungen

und Wertverwirklichungsstrategien festlegen lassen.

Es geht um das in Geltung Setzen der Sprache. Es geht um

das Denken der Sprache vom Wissen um ein Können vom

Handeln.

Ich bin als freier Mensch geboren.

Die vier Fragen:

Was kann ich wissen?

Was muss ich tun?

Was darf ich hoffen?

Wie ist der Mensch?

Die Entzauberung des marxistischen Irrlaufs.

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die Werte der

Französischen Revolution.

Triebverwirklichung, Triebhemmung, Triebverzicht:

das Drama des inneren und äußeren Schweinhunds.

Die Weltgeschichte integriert ein Wunder – mit oder ohne

uns Menschen. Es gibt eine neue Sinnlichkeit infolge der

sexuellen und der digitalen Kommuni-kations-Revolution.

Sämtliche Ligaturen unserer individualen und sozialen

Traditionen sind geschwächt und im Wandel. Die

menschliche Fortpflanzung ist nicht mehr an die Paarung

von Mann und Frau in traditionellen Familien gebunden.

Die IT-gestützte virtuelle Sozio-Kultur schafft Umgangsformen

ständig wechselnder Kollektive, die keine sinnliche Ortsbindung

aufweisen und damit die gegenseitige soziale Kontrolle

auflösen. Zwischen der alten Leiblichkeit und der virtuellen

An- bzw. Abwesenheit entstehen die neuen Lebensformen

der Dynamisierung, der Lähmung, der Irritation, der neuen

Ligaturen und Anomien. Das Manifest ist auf die geltende

Satzung der Piratenpartei Deutschland bezogen und wahrt

deren Werte und Normen.


Piratenthemen und APO 3

Oktober 2, 2009

FRAGE: Was tun die Piraten jetzt – nach der Bundestagswahl?

ANTWORT: Die Piraten machen, wozu sie lustig sind. Die

Piratenpartei Deutschland hat es nicht ganz so einfach.

Die PP hat zwei Hauptaktionsrichtungen, für die sehr

starke sozialdynamische Triebverzichts- und Trieb-

hemmungsleistungen erforderlich werden.

Triebverwirklichung, wie das „basisdemokratische

„emotionale Intelligenz“, ist dabei nicht besonders

förderlich. Vielmehr müssen die Piraten sich an

ihre IT-Kompetenz erinnern und sich eine eigene

„rationale Konfliktkultur“ (Ralf Dahrendorf)

zulegen.

Also:

Selbstfindung der PP

und

APO nach Piratenwerten,

wie die Satzung der

Piratenpartei Deutschland (PP) es verlangt.

&