BATIK – Selected Masterpieces The Rudolf G. SMEND-COLLECTION

September 4, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4855

am Donnerstag, 4. September 2014

.

IMG_3592

.

BATIK – Selected Masterpieces The Rudolf G. SMEND-COLLECTION

Ausstellung in der Galerie Rudolf G. Smend, Köln Südstadt Mainzer Straße 37

.

IMG_3587

.

Galerie Rudolf G. Smend, namhafter deutscher Sammler- und Händlerplatz für BATIK in EUROPA, speziell aus JAVA sowie dem weiteren Indonesien zeigt momentan erlesene Originale aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert.

Die Galerie ist täglich geöffnet (außer Sa. So. Mo.) und auf Verabredung.

.

Die javanische Batik wurde und wird in verschiedenen Werktechniken handwerklich gefertigt. Allerdings sind die warmen Erdfarbtöne heute zum Teil verschwunden und vergessen. Sodass gerade die alten Batiken die besonders sensibele farbliche Auslegung haben. Während Zeichnungen, Kartons und Muster noch heute benutzt werden bzw. in Weiterentwicklungen der heutigen Batikkünstler Ausdruck finden.

.

.IMG_3586

Kopftuch mit chinesischer Widmung

.

IMG_3578

Wickeltücher Ursprung JAVA ca. 1920

.

IMG_3583

.

IMG_3584

Javanisches „Konfirmations“-Höschen

.

IMG_3579

.

IMG_3580

.

IMG_3581

.

IMG_3582

.

IMG_3590

Javanisches Wickeltuch mit Svastica-Musterung

.

IMG_3589

Vergrößerter Ausschnitt

.

IMG_3593

.

Die in der Ausstellung gezeigten Stoffe sind durchweg „Schmuck- und Kleidungsstücke“ des praktischen Gebrauchs, hauptsächlich herausragenden sozialen Anlässen und Festlichkeiten gewidmet.

.

IMG_3591

Rudolf G. Smend begrüßt die Direktorin des Krefelder Batik- und Textilmuseums

.

Dietmar Moews meint: Die Schönheit der javanischen Batik, die sich auch einem eiskalten Betrachter bietet, liegt in dem offensichtlichen hohen Wert, einer Kostbarkeit, die von der Sensibilität und dem unvermittelt erkennbaren feinen, hohen Zeitaufwand herrührt, den solches Kunsthandwerk erfordert.

.

So gesehen sind diese leicht verstaubaren Tücher und Stoffe wertbeständige Wertanlagen in einer flüchtigen und auch ästhetisch inflationären Zeit – wertbeständiger als Gold, nämlich nicht vermehrbar.

.

Es können Accessoires, Wickeltücher, Kopftücher, Ritualhosen oder Tischdecken, Paravane oder Wandbespannungen und Vieles mehr sein, die eine wertorientierte Sammlung als Spitzenobjekte und Mittelpunkte steigern. So ist die Galerie Smend schon traditionell auch Vermittler und Gutachter für hochwertige Museumsobjekte und als Sammlungsberatung hochkarätig.

.

Galerie Rudolf G. Smend bietet auch im Internetz-Versandvertrieb hochwertige Textilkunst-Werkstoffe, vom Kolinski-Rotmarder-Pinsel bis zum antiken Goldfaden, Batikfarben, Seiden vom Ballen u. v. a. m.

.

Man kann sich vermutlich auch Maßanfertigungen mit individuellen Mustern, Zeichnungen und Farben machen lassen oder selber machen (mit Goldbestickungen?)

.

dm_peter_janssen2

.

Ich glaube – auch als erfahrener Maler, und für schönes wertvolles Handwerk immer empfänglich – dass auch mit heutigen Textil-Farben wundervolle javanische BATIK gemacht werden kann. Und es widerstrebt meinem Vorstellungsvermögen, dass unsere heutige Stromlinienwelt nicht nach Filigran und den handgemachten Musterungen einer sinnlichen Gegenkraft verlangt.

.

Wir sehen BATIK von der kleinen Insel JAVA meist mit organischen Gegenständen, Pflanzen- und Tierzeichnungen, regelmäßig angeordnet und doch jedes extra gezeichnet und in dieser lebendigen Unregelmäßigkeit sind die Ursprünge von Ornament überhaupt zu erkennen und bewiesen, wo es herrührt.

.

Wir sehen es in allen alten bildenden Künsten und können es auch akademisch studieren, wie das Ornament, von Ägypten, von Japan, von Persien, von Indien besonders in der Ausstrahlung auf Indonesien und erst ziemlich spät auch in Europa, von der floralen und symbolischen Gegenständlichkeit einer handgemachten Idealzeichnung zum Ornament entwickelt wird. Bis es im Rapport eines seriellen nach wie vor handwerklichen Zierwerkes Muster und Versatzstück wird.

.

Es ist anrührend zu sehen, wie diese Batik-Kunst im Gebrauch der indonesischen Menschen vor etwa 100 Jahren (auf Fotos in der Galerie Smend) eine Stimmigkeit und eine ganzheitliche Rückbindung ausstrahlt, die im Spannungsfeld von Sinnlichkeit oder Kopfgeburten diesseits von Gut und Böse der Menschen erscheint und Lebensbejahung ausdrückt.

.

Empfehlung mit Hinweis auf das Rudolf G. Smend BATIK-Museums-Sammlung in der Nachbarschaft.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

48_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Dietmar Moews – GALERIE SMEND Köln: Ausstellung mit Stoffbildern (Mai 2014)

Mai 19, 2014

AUSSTELLUNG VERLÄNGERT BIS ENDE JUNI

Lichtgeschwindigkeit 4429

am 19. Mai 2014

.

Galerie Smend

Mainzer Straße 31 . 50678 Köln
tel ++49 / 221 / 312 047
smend@smend.de

Öffnungszeiten: Di – Fr 10-13 und 15-18 Uhr, Samstag und Montag geschlossen

.

/IMG_1756

.

Nach der Vorstellung der Ölmalerei und den in Ölfarbe bemalten Textilbildern

.

Künstlergruppe 7 OPQ trifft sich am 5. Mai 2014 bei SMEND Gallery Cologne, hier Dietmar Moews und Franz Otto Kopp mit der Neuen Sinnlichkeit

Künstlergruppe 7 OPQ trifft sich am 5. Mai 2014 bei SMEND Gallery Cologne, hier Dietmar Moews und Franz Otto Kopp mit der Neuen Sinnlichkeit

.

von Dietmar Moews, anlässlich der KÖLN SÜD OFFEN 2014, werden zur Zeit weitere neue Textilbilder gezeigt und zum Kauf angeboten.

.

IMG_1801

.

Die Ausstellung bringt lebensgroß gemalte Faltenwürfe als verhüllte Figuren. Hinzugekommen sind mehrere kleinere Armformate, den Esprit im Umgang mit einem gewählten Vorwurf aufführend. Wie Dietmar Moews zeigt, was er meint mit: Alles weglassen, was weglassbar ist. Einfache klare Sache. Das Bild muss wie ein frisches Brötchen wirken.

.

Kunstgespräch am 6. Mai

Kunstgespräch am 6. Mai

.

Sie finden folgende Werke in der Ausstellung

.

Bild

Der Philosoph DMW 401.2.88 73cm / 100 cm Öl auf Polytextil in München gemalt

.

Bild

Erholungsbild mit Rotwein DMW 469.1.92 140 cm / 140 cm Öl auf Polytextil in München gemalt

.

Bild

Erholungsbild mit Rotwein DMW 471.3.92 140 cm / 140 cm Öl auf Polytextil in München gemalt

.

Bild

Zebrafigur

.

Bild

Tigerfigur DMW 583.23.0 135 cm / 135 cm Öl auf Polytextil in Dresden gemalt Verkaufspreis Euro 4.000.-

.

Bild

Staunende Katze DMW 605.6.3 140 cm /140 cm Öl auf Polytextil In Dresden gemalt

.

Bild

Hit and Run DMW 517.9.97 140 cm / 140 cm Öl auf Polytextil 1997 in Leipzig gemalt Verkaufspreis Euro 5.000.-

.

.Bild

Drei Stiere fressen in der Arena DMW 432.10.89 73 cm / 100 cm Öl auf Polytextil in München gemalt Verkaufspreis 3.700.-

.

DIETMAR MOEWS DMW 329.29.81 "Wasserschloß bei Gewitter vor Gebirge", Öl auf Kunstfaser, 73 cm / 100 cm

DIETMAR MOEWS DMW 329.29.81
„Wasserschloß bei Gewitter vor Gebirge“, Öl auf Kunstfaser, 73 cm / 100 cm

.

DIEMAR MOEWS DMW 433.11.89 73 cm / 100 cm, Öl auf Leinwand, 1989

DIETMAR MOEWS DMW 433.11.89 73 cm / 100 cm, Öl auf Leinwand, 1989

.

DIETMAR MOEWS DMW 322.22.81 "Do it legal do it with a lawyer", 73 cm / 100 cm, Öl auf Kunstfaser

DIETMAR MOEWS DMW 322.22.81 „Do it legal do it with a lawyer“, 73 cm / 100 cm, Öl auf Kunstfaser

.

DIETMAR MOEWS DMW 401.2.88 "Philosoph mit Hündchen", 73 cm / 100 cm, Öl auf Kunstfaser

DIETMAR MOEWS DMW 401.2.88 „Philosoph mit Hündchen“, 73 cm / 100 cm, Öl auf Kunstfaser

.

Bild

Der Mexicano DMW 567.7.0 140 cm /140 cm Öl auf Polytextil im Jahr 2000 in Dresden gemalt Verkaufspreis Euro 12.000.-

.

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

.

https://www.youtube.com/watch?v=xotmrWmtsLw&feature=youtu.be

.

Informationen auch unter dietmarmoews.com und Dietmar Moews‘ Blog bei wordPress sowie E-Mail dietmarmoews@gmx.de