JUDEN bei Abraham Melzer in DLF ANDRUCK mit SEBASTIAN ENGELBRECHT

Januar 9, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6751

Vom Mittwoch, 10. Januar 2018

.

.

DLF – ANDRUCK: DAS MAGAZIN FÜR POLITISCHE LITERATUR

.

Sebastian Engelbrecht bespricht für den Deutschlandfunk das neuerschienene Sachbuch von Abraham Melzer:

.

„Die Antisemitenmacher“

.

Im DLF gesendet am 8. Januar 2018 um 19:40 Uhr

.

Kernthese von Melzer:

.

Der Nahost-Konflikt ist kolonialistisch, rassistisch, und die einseitige Betrachtung des Nahost-Koflikts durch Israel und durch die deutsche Regierung sowie weitere, sei der heutige Anlass für den heutigen Antisemitismus der Menschen in Deutschland.

.

Abraham Melzer wuchs in Israel 1945 auf. Als Dreizehnjähriger wanderte er mit seiner Familie nach Deutschland aus – also 1958.

.

Man wirft Melzer Anti-Zionismus vor, wenn er angeblich sagt:

.

Der Broder macht den Leipzigern den Adolf

.

Doch Melzer bestreitet das: Ich habe das nirgends gesagt oder geschrieben.

.

Sondern Melzer kritisiert, dass das Deutsche Judentum beseitigt ist und ein Israelmonismus stattdessen herbeiorganisiert wird,

.

Melzer sagt:

.

„Ich kritisieren nicht den Staat Israel, sondern ich kritisiere die Politik des Staates Israel.“

.

Und Frau Knobloch beklagt hingegen wiederholt:

.

„Aggressiver Antisemitismus sei in Deutschland an der Tagesordnung“,

.

Das konstatierte die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, die deutsche Verbandsjüdin Charlotte Knobloch, erneut. Sie fordert einen Antisemitismus-Beauftragten bei der Bundesregierung einzusetzen.

.

Melzer argumentiert:

.

„Der alte Judenhass lebt nicht mehr. Der alte Antisemitismus ist tot. Er ist heute ein Randphänomen. Er ist heute kein Kulturrassismus mehr. 28 Prozent der Deutschen glauben, die Juden haben in der Welt zu viel Einfluss. Melzer ist das egal.“

.

Melzer lehnt den Zionismus ab:

.

„Denn der Zionismus nähre sich am Antisemitismus, Die Israelische Regierung nutze jede Möglichkeit, Menschen zur Einwanderung nach Israel zu überreden.“

.

Melzer kritisiert:

.

„Die Israelische Rechtsregierung, die deutsche Regierung sowie israelische Organisationen päppeln den Antisemitismus als Kampfparole.“

.

Melzer stellt fest:

.

„Israel habe erfolgreich das Judentum von Israel aus besetzt. Dabei gehe das deutsche Judentum völlig verloren: Der Israelmonismus sei aber völkerrechtswidrig gewaltsam gegen die Zweistaaten-Regelung für Palästina.“

.

Das Buch von Abraham Melzer ist im Westend-Verlag 2018 erschienen und kostet 18 Euro.

.

.

Dietmar Moews meint: Wem an Israel gelegen ist, wer aus deutscher Sicht den deutschen Juden und den verfolgten Juden beistehen möchte, kann doch nur hoffen, dass die Akteure Israels und ihrer Schwärme in aller Welt Werbung für die eigene Beliebtheit machen. Es ist an den JUDEN, den Respekt gegenüber jüdischen Menschen und ihren Bemühungen in der Welt zu ernähren, den sie sich wünschen, ja geradezu einklagen, anstatt täglich neue Munition für Hass und Abwertung über sich selbst auszugießen.

.

Was die Vernichtung des deutschen Judentums durch die Hitlerei nicht vollständig geschafft hatte, droht durch die ISRAEL-Politik der Falken, die von den neuangesiedelten Verbandsjuden des Zentralrats in Deutschland unterstützt werden, vollendet zu werden.

.

Der Zentralrat behauptet sich als die deutsche Geldempfangsstelle, stellt sich als „das Judentum“ hin, bekämpft liberale Judengemeinschaften deutscher Juden in Deutschland und kümmert sich wenig um die Jüdischkeit der den Holokaust überlebenden deutschen Juden. Ich weise hierbei ausdrücklich auf den unbestreitbar kompetenten und legitimierten Kölner Juden Alphons Silbermann (1909-2000) und sein soziologisch-publizistisches Werk hin, der als Anti-Semitismus-Soziologe zum Auschwitz-Fanal einer der gewichtigen Autoren ist, die wir haben:

.

.

Silbermann hat die Vollendung der Vernichtung des deutschen Judentums, wie es den Nazi nicht ganz gelungen war, durch das heutige Deutschland und mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland von Frau Knobloch, beklagt:

.

.

Und die Wahrheit ist – hier wird von ISRAEL Kritik nicht aufgegriffen, sondern propagandistisch platt gewälzt. Man macht sich unbeliebt, droht ständig in allen Farben, und die Zersetzung zwischen der deutschen politischen Salonpersonnage und den deutschen Bürgern wird angestachelt. (Gerade ist der CDU-Redner Philipp Jenninger gestorben, der Opfer dieses unredlichen Brutalismus geworden war)

.

Melzers Buch ist ein berechtigtes Lebenszeichen der Kritik.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.