ANGELA MERKEL aussergewöhnlich

November 8, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8657

am Freitag, 9. November 2018.

.

.

Die langjährige deutsche Bundeskanzlerin, CDU-Angela Merkel, hat nach 13 Jahren höchster Ämter in der repräsentativen Demokratie auf die geistig-soziale Zerrüttung der inzwischen mehr als 80 Millionen deutscher Staatsbürger und den anwachsenden Sündenbock-Reflexen auf Merkel, „Merkel sei schuldhaft Ursache der weitreichenden Unzufriedenheit, mit der Ankündigung ihres Abgangs aus der aktiven Politik“, reagiert.

.

Merkel ist Bundeskanzlerin und Führerin einer „Großen Koalition“ von CDU/CSU mit der SPD sowie gleichzeitig Parteivorsitzende der Bundes-CDU. Der CDU-Parteivorsitz wird beim Bundesparteitag der CDU, anfang Dezember 2018, durch Wahl neu vergeben. Und Angela Merkel hat nunmehr angekündigt, selbst nicht mehr für den CDU-Vorsitz zu kandidieren. Dahinter schwebt Merkels allgemeine Ansage, dass das Kanzleramt ohne den Parteivorsitz für sie eigentlich nicht sinnvoll ist. Kurz – es ist mit Merkels Demission ihrer Kanzlerschaft zu rechnen, die sie allerdings für die volle Legislaturperiode bis 2021 angenommen hatte und auch ausüben gewillt ist.

.

Der akute Stimmungsanstieg gegen Merkel ist die Folge von nunmehr drei Jahre währender Regierungssabotage durch die CSU und der LÜGENPRESSE, gegen Merkel und die Einwanderungspolitik, besonders durch die eigene Fraktionsgemeinschaft.

.

So wurde für die MERKEL-III-Regierung ein die neue Regierungsbildung nach dem Wahlausgang 2017 kompliziertes Wahlergebnis, das zwar mehrere Koalitionsvarianten rechnerisch ermöglichte. Jedoch wurden langwierige Verhandlungen der DEUTSCHEN BLOCKPARTEIEN, also ohne die LINKE und ohne die AFD, völlig ausgelängt und taktisch abgewertet, sodass die schließlich schnell geschlossene „Große Koalition von CDU/CSU mit der SPD“ von anbeginn an als Unglück kommuniziert wurde.

.

Dazu verstärkte die kleine bayerische CSU und deren Spitzenpersonal, Seehofer, Dobrind, Hermann, Scheuer, Schmidt, Söder, Stoiber, die Hasskampagne gegen Merkel, was zumindest eine von den deutschen Wählern inzwischen verlangte ruhigere Regierungsarbeit (immer tagaus tagein von der LÜGENPRESSE geführt) unmöglich machte.

.

SEEHOFER und SÖDER machten auf AfD – rechts von der AfD ist die CSU! und – das scheiterte zuletzt bei der bayerischen Landtagswahl am 14. Oktober 2018, wie auch für die CDU bei der hessischen Landtagswahl am 26. Oktober 2018.

.

Bundestagwahl, Bayernwahl, Hessenwahl – Wahlergebnisse des Unmutes und der Ideenlosigkeit, der abgestumpften Inspiration für die deutschen Politik-Belanglosigkeiten und nun also:

.

MERKEL ist schuld – MERKEL muss weg.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich habe Merkel nie gewählt, sondern die Grünen, die Piraten, die Freien Wähler, die Grünen.

.

Kurz – aus meiner Sicht ist Merkel eine Statthalterin der US-Besatzungsmacht und kennt sich aus meiner Sicht zu wenig mit den historischen Entwicklungssträngen der westlichen Demokratie aus, des Liberalismus, des Etatismus, des Föderalismus, und generell von den soziologisch-anthropologischen Fühlungen, die für eine weitsichtige Gesellschaftsgestaltung und Führung notwendig bzw. unerlässlich sind.

.

Aus meiner Sicht ergibt sich Merkels stets dann, wenn der usurpistische Zugriff von AMERICA FIRST in Deutschland Fakten schafft, sofort und ohne noch zu argumentieren dem amerikanischen Mist – dessen Sprache Merkel stets unverzüglich übernimmt: DER WESTEN – ist so ein totalistisches Prinzip, das die geltende deutsche Verfassung und auch die UN-Charta bricht bzw. einfach ignoriert, wenn man z. B. imperialistische US-Kriegsaktivitäten einfach umnennt in deutsche Rüstungsgeschäfte.

.

.

Ich könnte hier ein ganzes Buch der Argumente und Abwägungen hinschreiben. Doch nur so viel:

.

Man könnte Merkel bitten, den Parteivorsitz bis zum Ende der laufenden Regierungsperiode fortzusetzen! Was die Sozialemokraten mit ernstgemeinter Diskussion völlig falsch einschätzen, ist die Blickrichtung auf sich und das eigene Programm.

.

Die SPD erkennt einfach nicht die völlig zerfaserste gesellschaftliche Entkopplung.

.

Ich glaube, dass der heutige Unzufriedenheits-Zustand der Deutschen, der die Basisdistanz zum etablierten Parteienunwesen und der LÜGENPRESSE so ausufert, dass jetzt MERKEL reif wurde, hat MERKEL vollkommen vorhersehbar – nämlich völlig stiltreu in ihrer Art von Politik auf Sicht – jetzt ihre Schaffenskraft angeboten, abzuschalten.

.

Doch man muss nur die Krämpfe anhören, die die Kritiker der Basisdistanz im Verlangen nach neuen Parteikonzepten zu sehen glauben, dazu dann neue Köpfe, die diese neuen Köpfe („in der Mitte“) einer Volkspartei stellen sollen.

.

Ich meine, Merkels Politikstil beweist in all den Punkten und Einwänden der Kritik gegen Merkel, dass sich die „neuen Kräfte“ vollkommen irren. Gerade dieser Politikstil „auf Sicht“ war die hellsichtige Reaktion auf die radikal entkoppelnden Entwicklungen im sozio-politischen Gemütszustand der Deutschen, der Europäer wie auch der Nationalismen wie auch des TRUMPISMUS.

.

Dieses sind keine schlau ausgedachten Taktiken oder gar Strategien. Es sind lediglich die sehr unscharfen Reflexe auf die Basisdistanz und die Diversifizierung der Menschheit innerhalb der demokratisch-marktwirtschaftlichen Kommunikation.

.

So gesehen halte ich MERKEL für hellsichtig, diese vulgären auflösenden Politik-Konsumverhalten der Wahlbürger, mit ihrem „Schweigen- und Fähnchen im Wind auf Sicht-Stil“ zu INTEGRIEREN, sehr eigenständig entfaltet und ausgehalten zu haben (doch sie will die Deutschen nicht zu ihrem Glück führen).

.

MERKELS Geduld und Schmerzbefreitheit ist außergewöhnlich. Die Ergebnisse der komfortablen Unterwerfung und Verblödung der LÜGENPRESSE-Deutschen sind ihre messbaren ERFOLGE: Wohlstand, Rolltreppefahren für Idioten, Mallorca-Flüge für Idiotenkosten, kaum Krieg in Deutschland usw.

.

Ich wünsche mir eine intelligentere Führung der deutschen Politik durch FÜHLUNG und FÜHRUNG durch FÜHLUNG und benenne es auch mit dem Lektüre-Hinweis auf Ralf Dahrendorf, den vergessenen deutschen LIBERALEN. Leider hat Merkel davon keinen Schimmer.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

Söder „will in Bayern keine Berliner Verhältnisse“ – CSU-Abschreckungspolitik erfolgreich

Oktober 5, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8553

am Freitag, 5. Oktober 2018

.

.

„Ich will in Bayern keine Berliner Verhältnisse“

.

erklärte der aktuelle bayerische CSU-Ministerpräsident Markus Söder in seinen letzten Amtstagen in der Münchner Staatskanzlei.

.

Söder wird die bayerische CSU-Geschichte durch Regierungsverlust bedeutend pointieren.

.

Söders Ansage: „Ich will keine Berliner Verhältnisse“, wird die CSU aus der Regierungskoalition in Berlin tragen.

.

Um „Berliner Verhältnisse in Bayern“ zu verhindern, wird CSU-Söder in Bayern ebenfalls in die Opposition gehen müssen.

.

Jeder vernünftige Mensch in Deutschland hat nun seit 2015 eindrücklich erlebt, dass die CSU eine Abschreckungspolitik betrieb.

.

Mit Willkommenspolitik will die CSU ausdrücklich in Form der Hauptakteure SEEHOFER, CSU-Parteivorsitzender und Bundesinnenminister, und SÖDER, Bayerischer CSU-Ministerpräsident, nichts zu tun haben und liegt damit auf der rechten AfD-Linie.

.

Wer Politik der AfD vertritt, muss sich um die AfD-Wähler streiten.

.

.

Dietmar Moews meint: Die Defizite der CSU-Führungsbegehrlichen, wie Seehofer, Söder, Dobrindt oder Scheuer, von Stoiber, Beckstein oder anderen CSU-Schlachtrössern zu schweigen, sind völlig klar und sie werden von vielen früheren CSU-Wählern durchschaut:

.

Diese heutigen CSU-ler glauben, der CSU-Stammwähler und die CSU-Frauen seien für Abschreckungspolitik. Die CSUler glauben, mit sogenannten rechten oder rassistischen oder fremdenfeindlichen oder EU-feindlichen, regionalistisch-nationalistischen starken Worten, wie man von den sogenannten neuen Rechten täglich auf den deutschen, vornehmlich mitteldeutschen, Straßen hört, sei aus den Herzen der Bayern gesprochen.

.

Das ist unzutreffend, falsch und dumm:

.

F J STRAUSS war kein NAZI und kein Dummkopf. Zu glauben, die CSU müsse Wähler-Abschreckungspolitik lärmend gegen die AfD ins Feld führen, ist eine völlig kindische Irrvorstellung.

.

Tatsächlich verfolgen die heutigen CSUler, besonders SEEHOFER und SÖDER, diese Anti-MERKEL-Abschreckungspolitik, gegen Asylanten, gegen Ausländer, gegen Einwanderer, gegen Flüchtlinge, gegen Willkommenskultur, gegen Hilfsbereitschaft – aber für Konzentrationslager an der bayerischen Grenze und in Nordafrika.

.

Ja, ist den schon Weihnachten?

.

Sind wir schon in Afrika?

.

Diese CSU wird unter 30 Prozent landen. Und dann über das professionelle Thema der Machtpolitik nachdenken müssen:

.

Sind Erregungskommunikation und BULLSHIT-Propaganda die wähleropportunen Werte, die gelungen instrumentalisiert zur absoluten Mehrheit führen?

.

Oder bestehen Führung und Fühlung nicht im propagieren von Hitler-Macht-Organisation, sondern in demokratischer Basisbindung und aufgeklärter politischer Bildung der Wähler.

.

Damit die Wähler verstehen und einverstehen lernen, wie kompliziert und oft unauflösbar Konflikte sind – wo dann tatsächlich mit „Aussitzen“ – also die Zeit vergehen lassen, bis sich neue Szenerien und Aufmerksamkeiten ergeben haben, die „Best Practice“ der Machtpolitik zu sehen ist.

.

.

Man muss die jungen Staatsbürger an Immanuel Kants Maximen heranführen:

.

Politik ist nicht WÜNSCHEN!

.

Sondern Politik beginnt mit der Kritik der eigenen Urteilskraft für die Problemstellungen und Aufgaben – mit den Fragen, hierarchisch:

.

Was kann ich WISSEN!

.

Was soll ich TUN!

.

Was darf ich HOFFEN!

.

Solange also die Söder-CSU mit der AfD um die rechte Wette läuft, ist sie auf dem völlig abschreckenden Dampfer und wird weiter verlieren – genau, wie die AfD über den 15% braunen Dumpfbacken-Satz nicht hinwegkommt – Bayern ist nicht Sachsen-Anhalt.

.

Man muss so langsam verstehen, dass die rechte Orthodoxie der CDU (das ist nämlich die heutige AfD) keineswegs in Deutschland eine Wählermehrheit vertritt – deshalb waren ja die Kohls und Merkels in die Mitte gegangen:

.

Politik einer modernen, demokratischen Erregungs- und Erleichterungs-Propaganda wurde dann das MOB-Programm, in dem die deutschen Blockparteien alle absacken.

.

Die GRÜNEN haben da einen Intelligenz-Vorsprung. Den Grünen fällt dieses Absacken schwer – weil die GRÜNEN THEMEN ganz einfach die Themen von Heute und Morgen sind. Das haben Seehofer und Söder, Scheuer und Dobrindt völlig verpennt – diese Volkstribunen.

.

.

BILD.de berichtete O-Töne von Söder:

.

Eine gute Woche vor der Landtagswahl in Bayern steht die CSU Umfragen zufolge so mies da wie noch nie. Ministerpräsident Markus Söder hat dafür bereits einen Schuldigen ausgemacht: Er zeigt mit dem Finger nach Berlin.

.

Angesichts der schlechten Umfragewerte der CSU vor der bayerischen Landtagswahl geht Ministerpräsident Markus Söder auf Distanz zur großen Koalition auf Bundesebene.

.

„Das sind alles Zahlen, die unglaublich geprägt werden durch Berliner Politik. Diese Woche war Diesel ein Thema, davor war es Maaßen“, sagte der CSU-Politiker der „Bild-Zeitung“. Er warnte davor, bei der Bayern-Wahl am 14. Oktober die aus seiner Sicht Falschen zu bestrafen: „Bei der Landtagswahl geht es aber nicht um einen Denkzettel für Berlin!“

.

Da kann sich jetzt Söder auch nicht mehr bei Seehofer beschweren – dieser Raumfahrer Söder.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein



Silberzüngige Sondierung: Weiter so mit Blockparteien

Januar 12, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6758

Vom Freitag, 12. Januar 2018

.

.

Die ganze vergangene Nacht hindurch, bis heute morgen, 12. Januar 2018, kurz vor zehn Uhr, haben die Blockparteien-Chefs von CDU, CSU und SPD sondiert, ob sie zur Aushandlung einer „Großen“ Koalition, zur Bildung einer künftigen deutschen Bundesregierung, unter Leitung der Vertreterin der größten Partei im Bundestag, der bisherigen Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel, zusammenkommen wollen.

.

Vorgetragen wurden dazu silberzüngige Verabredungen, die bei genauer semantischer Analyse so breitbeinig sind, dass davon sowohl alle Programme der beteiligten Parteien Platz finden, dass man auch ganz simpel zusammenfassen kann:

.

In diesem Sondierungsergebnis findet das geltende deutsche Grundgesetz gemütlich Platz, aber auch die den Bundestagswahlen gescheiterte politische Leistung der Blockparteien-Koalition, auch die Auflösung der Volksparteien, aber auch alle NEUPOSITIONIERUNGEN der CSU mit Blick auf die kommenden Bayerischen Landtagswahlen, Herbst 2018, die da lauten:

.

„Kein Platz rechts von der CSU – wie zu Zeiten F J Strauss'“

.

SPD-Chef Martin Schulz verhäkelte sich in seinen Kettelsätzen des Nichtssagens –

.

CDU-Chefin Angela Merkel zeigte Zuversicht, dass, mit Geben und Nehmen, Alles möglich sein wird –

.

CSU? – sagte genau genommen nicht, dass sie sich von ihrem Rechtsdrall distanzieren wolle.

.

.

Dietmar Moews meint: Es kann aus diesen miteinander im Überlebenskampf herumkrampfenden Blockparteien keine Regierungspolitik werden – auch wenn man schnell auf Brüssel, die EU und Macron umfokussieren möchte – weil die CSU der bisherigen Großen Koalition, insbesondere auch der Bundeskanzlerin Merkel, den Kampf angesagt hatten und das, mit Blick auf die Bayernwahl 2018, auch noch weiter und verschärft tun wird. Hierfür steht das CSU-Spitzenpersonal mit seinen Ambitionen, SEEHOFER, SÖDER, DOBRINDT, Glyphosat-SCHMIDT usw. die geballte bayerische Staatskrise.

.

Dass der SPD-Parteitag der Glyphosat-CSU nun durch diese Sondierungs-Abschlusserklärungen Vertrauen in irgendeine Vertragstreue der CSU glaubhaft machen könnte, ist ja kindisch. Jeder Gutachter würde auf die eiskalten Vertragsbrüche der bisherigen Blockparteien-Koalition verwiesen bleiben.

.

Sie werden nun also Koalitions-Verhandlungstheater aufziehen, denn keiner möchte den Schwarzen Peter nehmen, die GROKO verhindert zu haben – und endlich wird der letzte Überlebenswille der SPD die derzeitige mediokre SCHULZ-MELANGE wegbefördern und auf eine Minderheitsregierung warten.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

.

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

 


Dr. Markus Söder als CSU-Spitzenkandidat Erbe der Bayern-Krise

Dezember 16, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7801

Vom Samstag, 16. Dezember 2017

.

.

Der Deutschlandfunk sendete heute, am Samstag, 16. Dezember 2017, in den 13:30 Uhr-Nachrichten vom angängigen CSU-Parteitag in Nürnberg die soeben erfolgte Wahl des bisherigen Bayerischen CSU-Finanz-, Landesentwicklungs- und Heimatministers, des Nürnberger Franken, Markus Söder (50), studierter Jurist, zum Spitzenkandidat für die kommende bayerische Landtagswahl 2018. Söder soll bereits im Frühjahr 2018 den bisherigen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer ablösen.

.

DLF.de am 16. Dezember 2017 bereitgestellt:

.

EILMELDUNG: Markus Söder ist Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Bayern

.

CSU-ParteitagDie Doppelspitze steht

Der CSU-Parteitag hat den bayerischen Finanzminister Söder fast einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Herbst gewählt.

In der offenen Abstimmung votierten in Nürnberg nur wenige Delegierte gegen Söder, der das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten schon im ersten Quartal des kommenden Jahres von Parteichef Seehofer übernehmen soll. In seiner Rede schwor Söder die Partei auf einen harten Landtagswahlkampf ein. Man sei 2017 „ganz schön durchgeschüttelt“ worden, so Söder wörtlich. 2018 werde mit der unklaren Lage in Berlin nicht viel leichter. Aber wer glaube, dass die CSU aufgebe oder Angst habe, werde sich täuschen. Söder machte deutlich, dass er eine absolute Mehrheit der CSU in Bayern und eine Fortsetzung der Alleinregierung anstrebt.

Zuvor hatte der Parteitag Seehofer als CSU-Chef bestätigt. Er erhielt 83,7 Prozent der Stimmen, sein bisher schlechtestes Ergebnis. Als stellvertretende Parteichefs wurden unter anderem die Bundestagsabgeordnete Bär, die bayerische Gesundheitsministerin Huml und der Europa-Politiker Weber gewählt.“

.

.

Dietrmar Moews meint: Parteiräson der CSU-2017 zeigt Geschlossenheit bei der seit Wochen vorab von der CSU-Vielstimmigkeit und den publizistischen Auguren heraufbeschworenen Personalentscheidung des Machtwechsels in der Münchner Staatskanzlei und im Maximilianäum vom Ingolstädter Oberbayern HORST SEEHOFER (68) zu dem Nürnberger Franken MARKUS SÖDER (50).

.

Der Niedergang der CSU, ausgedrückt durch etwa ZEHN PROZENT Stimmverlusten von der bisherigen Landtags-CSU bei den Bundestagswahlen am 24. September 2017, steht in Wirklichkeit von sehr vielseitigen Einbindungsverlusten, der CSU, als bisheriger QUASI-STAATSPARTEI der BAYERN, hin zu einem regionalen NEPOTISMUS-CLUB.

.

Unter der BAYERNKRISE, die von stolzen Aufschwüngen unter FJ Strauß, bis zu 67 Prozent absoluter Mehrheit unter Edmund Stoiber geprägt war, sind inzwischen der legendäre bayerisch-folkloristische Mutterwitz, die hemdsärmlige Bauernschläue und der politische Instinkt vollkommen entfremdet.

.

Die CSU-Führung unter dem Franken BECKSTEIN wie unter dem Oberbayern SEEHOFER fühlt das fortgeschrittene BAYERN heute gar nicht mehr, sondern völlig anders. Wenn mehr Schwerkriminelle, wie der Fußballer und Groß-Steuerbetrüger Uli Hoeneß der freistaatlichen Rechtsstaatlichkeit entzogen werden, Milliarden bei dubiosen Banken-ALPINE-Geschäften vergeigt werden und der rechtschaffende Mensch Gustl Mollath sieben Jahre mittels bayerischer „EDELFORENSIK“ in quasi IDIOTEN-Einzelhaft mit Psycho-Pharmaka-Androhungen verschwinden konnten, dann ist die Zersetzung der jeweils regionalen CSU-Wählerbindung, nach Rechts, nach Links, nach Vorne, geradezu zwangsläufig.

.

Wer vor etwa acht Jahren die Aufbruchstimmung bei der Münchner PIRATENPARTEI miterlebt hat, konnte erkennen, wie sehr ein Jungmann Markus Söder oder eine Barbara Stamm oder eine Beate Merck oder eine Frau Haderthauer völlig im zeitgeistigen Abseits der SUV-Fahrer drifteten.

.

Und so ist auch die Analyse, die MARKUS SÖDER in den vergangenen Wochen täglich durch persönliche Auftritte massenmedial verbreitete, nur sicherer Anhalt dafür, dass der heutige Parteitagsbeschluss zur Spitzenkandidatur Söders ein auswegloses Verhängnis für die Zukunft der CSU nur sein kann.

.

Wer die Hilfsbereitschaft und die bodenständige Tatkraft der Bayern kennt, wie sie auf dem Münchner Hauptbahnhof die illegalen Eindringlinge als potentielle Asylanten umsorgt haben, wird sich über PIRATEN, AfD und andere Stimmungsverschiebungen keine schwarz-weiß Interpretationen leisten können:

.

BAYERN hat kein Überfremdungsproblem.

.

SÖDERS Dauerhetze gegen MERKELS 2015-Spontan-Dekret spaltet die heutige UNION, dringt aber weder an den Untergrund der AfD oder des Einflussschwundes der katholischen Kirche, erreicht weder die BMW-Diesel-Betrügereien noch die Durchstechereien der Landtagsbeschäftigung der Familienmitglieder.

.

Der machtprotzige Söder mit gekreideter Wolfsstimme und verzierter Lederhosn wird nicht über das HITLER-Diktum, dass die PROPAGANDA für GEWALT und GELD die Gefolgschaft der Volksmehrheit garantiert, Söder, der CSU zur kommenden Landtagswahl die gewünschte Zustimmung bringen können.

.

Es gibt eine Anziehungskraft von Macht plus Erfolg bei den Massen. Und außerdem gibt es die eifrige Jagd nach den Posten und die Balgerei um Vorteile. Ob Söder das besser hinkriegen kann als Seehofer?

.

Söder hat längst damit begonnen die Koalitionsvarianten für BERLIN zu sabotieren, Merkel zu demontieren, und auch dadurch Zersetzung der deutschen Politiköffentlichkeit und die Spielräume der AfD-Folklore zu fördern.

.

Mit seinem Obergrenze-Ausweisungs-Programm kann sich der Vergnügungspark Bayern nicht den Fragen der „STAATSKONSTRUKTION“ von LOKAL, STAAT, BUND und EUROPA, also von vier Politikebenen, befreien. Da ist das Defizit.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.