Schoki-Test mit Lindt LINDOR ORANGE-MILCH

September 20, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6788

Vom Mittwoch, 21. September 2016

.

Dietmar Moews meint:

.

A lie for a lie

Untruth for untruth:

Who can be read

in the book of the dead;

make it your maxim

and load it with lead“

.

(Sinclair Lewis, masterful satire of early 20th century American life, introduces George F. Babbitt, 1945)

.

Ich probierte eine in Deutschland hergestellte Schweizer LINDT&SPRÜNGLI AG Kilchberg / Schweiz, hergestellt von Lindt&Sprüngli GMBH D-52072 Aachen und vertrieben durch LINDT & SPRÜNGLI (Austria) Ges. m. b. H. Hietzinger Hauptstraße 1A, AT-1130 Wien, ohne Angabe des Cacaogehalts der Vollmilch-Schokolade.

.

img_9558

.

Kurz vorab: Diese – ich lese auf der Packung Vollmilch – Schokolade, nenne sie aber fette Süßtafel mit Orangenaromatisierung. Sie ist mit 1,99 EURO bei REWE in Köln zu teuer, mit einer werthaltigen Aufmachung. Sie knackt und bricht nicht, sondern lässt sich abreißen wie eine Zuckergummi-Schlange. Die frischgeöffnete Packung duftet übertrieben, aber wie man den Duft erwartet. Schmelz im Mund? ist mit dem neuen Gemische einer kakaoarmen Dünnhülle und einem „Orangennutella-Füllung“ eine NEUE Süßigkeitskombination bei LINDT. Hiermit wurde die bekannte Vollmilch-Orange, mit zum verwechseln ähnlichem Inhalt ergänzt.

.

Leider kein BIO, nicht Bean to Bar, nicht Fair Trade – also ein mit künstlichen Aromen, agrachemikalisch und genpatentrechtlich aufgejazztes Industrie-Produkt.

.

Zur Geschichte der Firma SPRÜNGLI liest man: SPRÜNGLI beginnt bereits anfang des 19. Jahrhunderts und kreuzte sich dann später mit dem zweiten Gründer des Unternehmens SPRÜNGLI. Im zwanzigsten Jahrhundert wurden zahlreiche kleine und auch ganz große Schokoladenmarken aufgekauft. Inzwischen ist LINDT&SPRÜNGLI eines der drei größten Schokoladenindustrien auf dem Weltmarkt, besonders auch in den USA.

(vgl. „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ von Georg Bernardini, S. 149)

.

http://www.lindt.com

.

img_9560

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Auf diese kakaoarme Vollmilch-Schokolade trifft das gar nicht zu. Sie ist mit geringem nicht genau angegebenen Kakaogehalt als Schokolade hell. Diese Schokolade-Füllungskomposition hat auch als durchgekaute Süßmasse im Mund einen Sodbrennen-rufenden Fett-Säure-Süßigkeitsgeschmack. Kakao schmeckt man eigentlich nicht, vergleichsweise hoher Fettgehalt, Eiweiß, Soja-Lecithin, Gerstenmalzextrakt, Orangenöl, und weiteren künstlichen, Aroma und Zusatzstoffen herrühren. Der Akzent liegt hier nicht auf Kakao und Schokoladenabbiss, sondern auf die extrem süßfette Vollmilch-Schoko-Orangenaroma-Mischung.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung im us-amerikanisch-dekorativen, flachen Standard-Format aus hochglänzend und gold bedruckter Pappe enthält die Schokoladentafel mit einem klassisch abgesetzten Bruchkanten-Relief oben, darauf je in feiner Schreibschrift eingeritzt das Wort Lindt. Die Unterseite ist glatt, braun matt, wie kakaoarme Vollmilchschokolade. Die Konsistenz ist homogen, nicht zu fein, gar nicht knackig ist diese Lindt höllisch süß dass man in Querriegeln auch keinen hartkantigen sauberen Abbruch hat. Man beißt ab und hat dann kaum Kauarbeit -, das Gemenge ist fast flüssig. Der Versuch, herauszulutschen wird mit hochsüßem Schokoladenlutsch „bestraft“. Wer die Litterboxes in Central-Park mit solchen Süßabfällen füllt, kann später die grauen Squirrels, wie Ratten mit Haarausfall, herumsaußen sehen.

.

Die Aufmachung hat bei dieser Sorte eine 100 g Tafelschokolade dekorativ in der orange-changierenden, wiederverschließbaren Papphülle außen, und Fotoreproduktionen einiger Lindt-Vollmilch-Schoko-Organgearoma-Paste, allerdings Innen ist die Schokolade in einem wunderbar klassischen Silberpapier gut und sogar wiederverschließbar verpackt – haltbar laut Kennzeichnung mindestens bis: „04 / 2017“

 

.Hinten steht noch was fürs Leseauge in leserfreundlich großem Schriftgrad, aber auch in leserunfreundlich kleiner Schrift:

.

img_9559

.

Vollmilch-Schokolade mit zartschmelzender Orangen-Füllung (45%) von LINDT & SPRÜNGLI Maitre CHOCOLATIER SUISSE DEPUIS 1845. Genießen Sie diese knackige Lindt Chocolade Creation.

.

Der Kaufpreis liegt mit 1 Euro 99 für 100 Gramm zu hoch. Äußere Aufmachung und Verpackung sind erwartungsgemäß. Die innere Papier-Aufmachung ist angenehm und schön.

.

LINDT teilt auf dieser Lindt-ORANGE-MILCH „Vollmilch-Schokolade mit zartschmelzender Orangen-Füllung“ folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papphülle in Deutsch, mit dem größten Anteil beginnend, mit:

.

Zutaten: Zucker, pflanzliches Fett (Kokosnuss, Palmkern), Kakaobutter, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Milchzucker, Magermilchpulver, Emulgator (Sojalecithin), Butterreinfett, Gerstenmalzextrakt, Orangenöl (0,1%), Aroma.

.

.ACHTUNG: Diese LINDT ist nicht BIO! Diese LINDT ist nicht Fair Trade.

OHNE die Kennzeichnung BIO haben wir es folglich mit genmanipulierten und agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Milcheiweiß, zu tun.

OHNE die Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es nicht mit einem sozialverträglichen Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. Leider NEIN.

.

Eine Nährwertinformation und Tabelle bietet LINDT auch auf der Packungsrückseite PRO 100g:

Energie 2576 kj / 620 kcal

Fett 47 g

davon gesättigte Fettsäuren 35 g

Kohlenhydrate 43 g

davon Zucker 42 g

Eiweiß 5,1 g

Salz 0,12 g

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Lindt ORANGE-MILCH im September 2016 NICHT. Sie ist zu süß, zu fett, nicht Spitze und mit den Kunststoff-Einschränkungen als unbekannter Gencocktail“ – denn diese aktuelle LINDT ist als Vollmilch-Schokolade ein Etikettenschwindel:

.

img_9557

.

Besonders unangenehm bei LINDT sind ohnehin die geradezu massenhaften Geschmacksvarianten von gefüllten Lindt&Sprüngli-Sorten – die den Tester als Schokoladenliebhaber derart ärgern, dass er darüber nicht schreibt – (REWE erklärte: Bei uns kommt der Sortimenter direkt von Lindt! – Den scheinen die Kunden nicht zu interessieren).

.

Georg Bernardini macht eine Verbeugung für die Größe des Marktführers Lindt in seinem Schokoladen-Buch von 2015. Diese Lindt ORANGE testet Bernardini im Einzeltest nicht, aber gab dem Chocolatiers im Jahr 2014 generell zwei von sechs Kakaobohnen und folgendem Fazit:

.

Die Produkte sind im Vergleich zu anderen industriellen Produkten … die Kreativität der Produktentwickler … auch wenn vieles von den kleinen Produktentwicklern abgeschaut ist …“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_1686

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein