Mark Zuckerberg macht FACEBOOK kaputt

November 21, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8693

am Donnerstag, 22. November 2018

.

.

Diverse Lügen und Verarschungen über die Wahrheit hinter FACEBOOK, die der zur Rede gestellte Mark Zuckerberg mit äußerster Frechheit (er habe nicht gewusst) auf höchster Reizebene – quasi staatlich – mehrfach verkündet hatte, schlagen nun langsam ein.

.

Keine Sorge! das ist keine Formkrise der FACEBOOK-Hausse – das ist der Anfang vom Ende. Auch wenn Zuckerberg mit Millarden Reichtum dabei rauskommen kann, wird der Wertschätzungsverlust von FACEBOOK nicht mehr umgelenkt werden können.

.

FACEBOOK verlassen haben alle, die Computer kennen, alle die Internetz kennen, seit vielen Jahren alle IT-Professionals – alle, die zwischen soziologisch lebensnotwendigen Leistungsfunktionen und willkürlichem Freizeit-Konsums der riesigen FACEBOOK-Kindergemeinde.

.

Doch folgt das Kindervolk immer: IMMER (mit zeitlichem Verzug) den PEERS. Das sind PEERS, die gewichtigen Vorbilder-Rollenträger, die besser wissen, was und wo VORNE ist. Denn die perversen FACEBOOK-Daten-Willkürlichkeiten sind nicht vorne, sondern nutzen lediglich die strafrechtlichen Lücken im libertären US-amerikanischen Wirtschaftsrecht.

.

Die Folge ist heute schon:

.

Vertrauensverlust, Image-Schaden, Börsen-Desaster.

.

Die Facebook-Aktie stürzte an der Wall Street seit dem 25. Juli 2018 um 37 Prozent ab – das einstige 550-Milliarden-Euro-Unternehmen ist mittlerweile 218 Milliarden Euro weniger wert! (Quelle: NYTIMES und dpa)

 

Zuletzt sorgte ein Bericht der „New York Times“ für Wirbel, wonach Facebook ein PR-Firma damit beauftragte, negative Berichte über andere Technologiefirmen zu lancieren, um vom kriselnden Unternehmen abzulenken.

.

.

nytimes schrieb:

.

Zuckerberg: „Für mich ist überhaupt nicht klar, dass dieser Bericht stimmt. Wir haben den Reportern auch vorher gesagt, dass, soweit wir es wissen, es unwahr ist – trotzdem haben sie beschlossen, es zu drucken.“

Doch die „New York Times“ bleibt bei ihrer Version. Die monatelange Recherche mit mehr als 50 Quellen aus Politik, Gesellschaft und dem Unternehmen sei akkurat, stellte die Zeitung klar.

Zu seinen Mitarbeitern soll er gesagt haben: „Wir befinden uns im Krieg!“

.

.

DIE WeLT schrieb am 20. November 2018, Seite 9, WIRTSCHAFT, Benedikt Fuest:

.

„Facebook-Chef attackiert Medien – Mark Zuckerberg warnt Mitarbeiter vor Negativ-Berichten. Auch Vizechefin Sheryl Sandberg gerät ins Visier der Kritiker

.

Facebook sei „im Krieg“, die Medien „Angreifer“ – in internen Briefings mit Topmanagern bei Facebook zeigt Chef Mark Zuckerberg laut einem Bericht des „Wall Street Journal“, wie kritisch er die Medienberichte über Datenschutzprobleme, Hass-Postings und russische Propaganda in seinem Netzwerk sieht. Doch anhand dieser „Wir gegen die „-Mentalität wird deutlich, dass Zuckerberg entweder nicht nah genug im Krisenmanagement involviert war – oder aber wenig Gespür dafür beweist, wie er sein Unternehmen aus der Schusslinie nehmen kann.

Vor allem die Rolle von Facebooks Vorstand für das operative Geschäft, COO Sheryl Sandberg, ist mittlerweile ins Fadenkreuz der Kritiker geraten: Ihr untersteht direkt das Kommunikationsteam, das für Facebooks Außendarstellung verantwortlich ist. Zuckerberg und Sandberg sind deswegen laut den Berichten bereits aneinandergeraten – und Sandberg fürchtet um ihren Job… intern ist Sandberg bereits angezählt: Im Frühjahr habe Zuckerberg ihr in einem Streitgespräch mitgeteilt, dass er sie direkt für die Affäre rund um „Cambridge Analytica“ verantwortlich mache. Zudem habe sie nicht entschieden genug auf die Probleme mit Hass-Postings und Propaganda in dem sozialen Netzwerk reagiert …“

.

.

nytimes.com, 21. November 2016, by the editotoal board:

.

„Opinion

.

Facebook Cannot Be Trusted to Regulate Itself’

Only Congressional hearings can answer what the company knew about Russian meddling — and when. …“

.

.

Dietmar Moews meint: NOTWENDIGKEIT ist die gültige Kategorie aus Sicht der Soziologie – FREIWILLIGKEIT ist der Wissenschaft unzugängliche Willkür.

.

Ich habe bereits vor zehn Jahren zu Facebook und anderen Spielforen abschmetternd gesagt, dass mangels NOTWENDIGKEIT daraus vielleicht Krieg oder Geld gemacht wird, jedoch keinesfalls eine starke neue Kommunikations-Applikation, die eine soziale Notwendigkeit befriedigen könnte. Dafür sind diese an sich unsozialen Bereitstellungstechniken eben keine sozialen Medien – genauso wenig wie ein Faustkeil oder ein Bleistift.

.

Mein Einwand gegen FACEBOOK ist stets von vornherein die Übervorteilung der it-politisch unterbelichteten Massenteilnehmer. Die große Zahl wusste nicht, wie und welche systematischen BIG DATA da akkumuliert und dann zum Missbrauch operationalisiert werden. Datenmissbrauch – das ist das Geschäft von FACEBOOK und von MARK ZUCKERBERG.

.

Ich bin gespannt, wie lange die ungebildeten FACEBOOK-Kinder das nun so langsam merken, wo der Hase läuft: CANCELN.

.

Die „Cambridge Analytica“-Geschäfte von FACEBOOK sind nur zusätzliche LUMPEREIEN, Wähler und Wahlergebnisse zu manipulieren. Die Wahl TRUMPs hat einen Geschmack, ebenso wie die BREXIT-Abstimmung in Großbritannien: GIBRALTA 95% der Gibralta-Briten für REMAIN.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


USA WASHINGTON stoppt die Todesstrafe

Oktober 14, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8584

am Montag, 15. Oktober 2018

.

.

In den USA fällt das Strafrecht in die Kompetenz der einzelnen Bundesstaaten. Das trifft auch auf die TODESSTRAFE zu, die als Höchststrafe für bestimmte Schwerkriminalitäts-Fälle geurteilt werden kann. Dabei werden Todesurteile oft nicht zeitnah vollstreckt und Todeskandidaten sitzen teilweise lebenslänglich in den unappetitlichen privatwirtschaftlichen Haftanstalten. Selbstredend müssen die Staaten die US-Verfassung berücksichtigen.

.

.

Jetzt hat der US-Bundesstaat Washington die Todesstrafe abgeschafft:

.

.

Frankfurter Rundschau, Politik, Seite 9, von afp:

.

„Todesstrafe im Staat Washington verboten. US-Gericht: Vollstreckung ist verfassungswidrig

.

Der US-Bundesstaat Washington schafft die Todesstrafe ab, Die Strafe werde „willkürlich“ und aufgrund rassistischer Vorurteile verhängt, urteilte das Oberste Gericht in dem nordwestlichen Bundesstaat am Donnerstag. Es ordnete die Umwandlung aller Todesurteile in lebenslange Haftstrafen an.

Die Todesstrafe verstoße nicht generell gegen die Verfassung, erklärten die Richter. Sie werde aber uneinheitlich angewendet, hänge oft vom Ort des Verbrechens, dem Wohnort des Täters oder seiner Herkunft ab und verstoße daher gegen die Verfassung. So wie die Todesstrafe im Bundesstaat Washington gehandhabt werde, könne sie „keinem strafrechtlichen Ziel dienen“. Nach Angaben des Informationszentrums zur Todesstrafe (DPIC) betrifft die Gerichtsentscheidung acht Verurteilte.

Die Entscheidung erfolgte vor dem Hintergrund des Prozesses gegen Allen Eugene Gregory, der wegen Vergewaltigung und Ermordung einer Frau im Jahr 1996 zum Tode verurteilt worden war. In seinem Berufungsverfahren verwies Gregory auf eine Studie, wonach die Todesstrafe im Bundesstaat Washington von jedem Gericht anders gehandhabt werde. Zudem sei bei gleicher Faktenlage die Wahrscheinlichkeit, dass ein Afroamerikaner zum Tode verurteilt werde, viereinhalb Mal höher als bei einem weißen Angeklagten.

Washington ist der 20. US-Bundesstaat, der die Todesstrafe abgeschafft hat. Allerdings hatte das Oberste Gericht in Washington die Todesstrafe bereits in den Jahren 1972, 1979 und 1981 als verfassungswidrig eingestuft. Im Anschluss wurden jeweils neue Gesetze erlassen. Seit 1976 wuEugene Gregory, der wegen Vergewaltigung und Ermordungrden in Washington fünf Todesurteile vollstreckt. Washingtons Gouverneur Ja Inslee begrüßte das Urteil.

Der demokratische Politiker hatte 2014 ein Morarium für die Vollstreckung von Todesurteilen verhängt. Die Anwendung der Todesstrafe geht in den USA zurück … In diesem Jahr wurden in den USA 18 Menschen exekutiert, zehn von ihnen im Bundesstaat Texas.“

.

.

Dietmar Moews meint: Es ist eine mehrheitliche Ausrichtung der Gesetze durch die allgemeinen Wahlen, wenn auf schwerste Verbrechen die Todesstrafe ausgesetzt wird.

.

EINS Desungeachtet ist TODESSTRAFE an sich nicht Menschensache und nicht Gesellschaftssache und nicht Staatssache, denn damit sind stets Reflektionen auf den verurteilten Schwerkriminellen, als Mitglied der Gesellschaft, verbunden, die damit nicht verwirklicht werden, indem der Getötete davon nichts ausleben kann.

.

ZWEI Nun ist der Aufenthalt in einem Gefängnis eine „Dauerfolter“. Es ist kaum möglich als Gefangener seine körperliche Integrität und Gesundheit zu wahren. Weder Verpflegung und Lebensmittel, noch Hygiene und medizinische Versorgung, noch sozialpsychologische Reproduktion sind in einem Gefängnis möglich. Schließlich muss man als Gefangener größtenteils seiner Tages- und Nachtzeit ungeschützt vor tätlichen Übergriffen durch die gewaltsame Insassen-Herrschaften zubringen.

.

DREI Ich rede nicht von Fehlurteilen – die oftmals bei zweifelhaften Urteilen (in USA oft zivile Geschworene mit Mehrheitsabstimmungen) – gesprochen werden. Wer versehentlich ins Getriebe der US-Strafjustiz gerät, lernt erst dann, was man unter Freiheit und Liberalität verstehen muss.

.

Ich will gar nicht von den deutschen Justiz-Vollzugs-Anstalten reden, wo Deliquenten ohne durchdringende Finanzstärke keine respektierten Anwälte bezahlen können. Der deutsche Rechtsstaat hält das Gebot der „Gleichheit vor dem Gesetz“ nicht ein.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Auswärtige Kulturpolitik der GROSSEN KOALITION MERKEL 4

April 24, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8120

Vom Mittwoch, 25. April 2018

.

.

„Werte und Köpfe. Die AfD soll den Ausschuss für Auswärtige Kulturpolitik leiten“

.

Süddeutsche Zeitung, Seite 9, Feuilleton am 24. April 2018 wird hier kritisiert:

.

Auswärtige Kulturpolitik, das sind nicht mehr nur die Goethe-Institute. Da will und soll für das deutsche oder das westliche Demokratiemodell geworben werden und den Propagandisten aus China, der Türkei und Russland „im globalen Wettbewerb um Köpfe, Werte und Ideen“ etwas entgegengehalten werden.

.

KURZ, dem AA geht es inzwischen nicht um die Eigenwirkung der pausenlosen Verfassungsbrüche und Propagandalügen der MERKEL-4-Regierung, sondern um PROPAGANDA – sie nennen es allerdings GEGENPROPAGANDA.

.

Bislang wurden diese Posten von der SPD-SALONPERSONNAGE durchregiert und besetzt und alles Personal das hier für und von Deutschland im Ausland zum Zuge kam waren SPDISTEN, von Günter Grass bis Walter Jens, Olaf Zimmermann und Olaf Schwencke, auch jetzt hat man bereits die Enkel eingetütet, wie Juli Zeh und jedenfalls sind die Nachfolger von VS-DGB-Schriftsstellerverband bis Deutscher Künstlerbund oder BBK inzwischen auch mit waschechten SALONPERSONNAGISTEN besetzt, wie es die CDU mit Monika Grütter seit Jahren zeigt.

.

SZ: „Umso merkwürdiger ist es, dass der Vorsitz des Bundestags-Unterausschusses für auswärtige Kulturpolitik nun an die AfD gehen wird. Im Koalitionsvertrag werteten die Regierungsparteien die auswärtige Kulturpolitik auf, doch bei der Verteilung der Gremienposten ließen sie der AfD den Vortritt. Die frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), seit Langem Mitglied des Ausschusses, ärgert sich über das Desinteresse der Kollegen: „Es ist kein gutes Bild, wenn ein Ausschuss, der für Austausch steht, für Integration, Inklusion, Demokratiebildung, freie Meinungsäusserung, von jemand geleitet wird, der für Abschottung ist.

Inhaltlich kann der Vorsitzende ohne Mehrheit zwar wenig ausrichten. Doch als „Sprachrohr“ (Schmidt) Deutschlands im Ausland komme ihm eine prominente Rolle zu. „So jemand vertritt nicht das Bild des weltoffenen Deutschlands, hinter dem 85 Prozent der Menschen stehen.“ Kritik kam auch vom Chef des Deutschen Kulturrats, Olaf Zimmermann, den Vorsitz eines so sensiblen Ausschusses dem Abgeordneten einer Fraktion zu überantworten, die die Erinnerungskultur in Deutschland, speziell die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus, infrage stellt, wird … im Ausland auf Unverständnis stoßen.“

.

.

Dietmar Moews meint: EINS Die freche Behauptung, dass die von den Blockparteien durchgesetzte Kriegspolitik im Beiwagen der USA 85% der Deutschen hinter sich habe, weil das die 85%-Kultur sei, ist DUMM von Frau Ulla Schmidt.

.

ZWEI Das Olaf Zimmermann immer noch mit Chauffeur auf Kunstförderungs-Budgets rumgaukelt ist ein Jahrzehnte währender Skandal, tatsächlich schon aus Günter Grass und sonstigen SS-Leuten-Zeiten. Olaf Zimmermann hat zu verantworten, dass die Künstler in Deutschland künstler- und kunstpolitisch völlig entmündigt sind und in und durch den Deutschen Kulturrat in jedem Belang vollkommen in den politischen Händen der DEUTSCHEN KULTURINDUSTRIE leben müssen. Zimmermann ist ein Bolschewist der Blockparteien, der genau wie ULLA SCHMIDT oder MONIKA GRÜTTER ungeeignet ist, aus Deutschland außenpolitisch ein gutes Beispiel „westlicher Demokratie“ aufzuziehen.

.

DREI Es ist SALONPERSONNAGE in der KULTURINDUSTRIE, SCHRANZEN, die jedes Gremium besetzen, von der DOCUMENTA bis zum gescheiterten Konzept des Berliner CAMOUFLAGE-SCHLOSSES aus BETON und HUMBOLDT-Quatsch.

.

Sie tönen von KULTUR, von DEMOKRATIE und von FREIHEIT und bilden ihr Leben lang ABRIEGEL durch die sie eigene POSTEN erkämpfen und kontrollieren.

.

Ich möchte es sehen, dass und wie jetzt im Ausschuss für Auswärtige Kultur ein AfD-Platzhalter, dessen FRAKTION ja Ausschuss-Posten durch Bundestags-Quote verkörpern müssen, nun von der SPD-SALONPERSONNAGE in NAZI-SKANDALE eingewickelt wird. Auch das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung wartet darauf. Es muss nur der HASS-PRODUZENT NETANJAHU nach Deutschland eingeladen werden und einen KULTURPREIS bekommen (gegen 85% aller Deutschen) – und dann tritt der AfD-Vorstand heran und wiederholt, was eine Woche vorher ein SPDIST zu ERDOGAN sagte: ISRAEL solle sich mal so langsam rechtsstaatliche Manieren annehmen und mit der PALÄSTINENSER-VERNICHTUNG und dem RAUBKRIEG endlich aufhören (ERDOGAN SOLLE mal mit der KURDENVERNICHTUNG aufhören) – denn was entsteht ist doch klar:

.

Auf HITLER folgt NETANJAHU, auf NETANJAHU werden ARABER antworten – das geht gar nicht anders, da kann MOSSAD rumpropagieren, so viel sie wollen. Das RECHT des STÄRKEREN geht immer auf Verantwortung des Stärkeren: Der GENOZID in GAZA muss aufhören.

.

Und dann bricht der AFD-Sturm los: SEEHOFERS BAYERNKRISE wird zum Wahlkampf-Hammer, der die bayerische CSU in die Prärie schicken wird:

.

CSU im Oktober 2018: 38% – und – größte Oppositionspartei in Bayern.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.