To put in

März 31, 2022

Lichtgeschwindigkeit 10405

am Donnerstag, den 31. März 2022

.

.

Dietmar Moews schreibt und bereitstellt in diesem Blog für seine Identität – als deutscher Bürger, Künstler, Wissenschaftler und weltweiter Publizist.

.

Heute halte ich es mal an der Zeit, meine Kurzfassung zu „put in“ bekanntzugeben. Es ist prägnant und kurz:

Put in war erst im Dunst der Datschenkooperative Osero im Norden von Sankt Petersburg Teil einer Männergesellschaft aus alten Sportkameraden, Geheimdienstleuten, Mafia und kleptokratischen Oligarchen. Dort ist der Geburtsort des Regimes put in. Inzwischen ist put in durch jahrelange Autokratisierung geistig verkümmert.

Wir Deutschen sollten jetzt ganz wachsam mitschwingen, was sich uns aufdrängt und nicht vergessen, dass Deutschland schuldbeladen ist – was gravierend nachgetragen wird. Besonders auch mit Blick auf Ukraine wird die deutsche Schuld immer mitreklamiert, wobei die Sowjetukraine ebenso wie Sowjetrussland und andere Sowjetmenschen die Hitlerbrutalität erlitten haben; es sich also um weitzufassende Hitler-Gläubiger handelt, denen Deutschland jederzeit zum Schwarze Peter Spiel oder als Sündenbock dient. So, dass feineres Staatsgebaren für Deutschland geboten ist.

Zuletzt und immer wieder: Das heutige Deutschland ist den USA – seit den 1991er 4+2-Verträgen zur deutschen Einheit – staatspolitisch, völkerrechtlich unterworfen und ist völkerrechtlich nicht souverän (also auch nicht souverän in der NATO und nicht in der EU – überall dringen die USA durch). Desto infamer sind die vielseitigen Aufforderungen, Deutschland solle eine Führungsrolle übernehmen.

Das geht unter unseren historisch belasteten Machenschaften NICHT.

Die Motive, warum Deutschland nicht auf einen ausdrücklichen Friedensvertrag drängt, der nach der völligen Kapitulation am 9. Mai 1945 der nächste völkerrechtliche Schritt zwischen den Kriegsbeteiligten zu sein hätte, werden einfach verschwiegen (die deutsche Lügenpresse denkt nicht dran; im Schulunterricht erfahren das deutsche Schüler nicht).

So denn: Put in.

Und für meine Alt-DDR-Benutzer der Lichtgeschwindigkeit: Studieren sie mal, was Sie selbst mit dem Begriff Datsche oder Datscha verbinden und wie sehr sich der DDR-gebräuchliche Begriff Datsche von den sowjetrussischen Datschen und ihren Datschen-Bewohnern unterscheidet.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein