PALÄSTINA Ausstellungsverbot in Köln und MASSAKER ISRAEL AGITATION in der Luther-Kirche

Oktober 13, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8581

am Sonntag, 14. Oktober 2018

.

Konrad Adenauer hat gehandelt und argumentiert. Dafür sei ihm gedankt

.

Landraub von Israel an Palästina – wahre und falsche Zeugen in einer Gedenkveranstaltung in der Luther-Kirche in der Kölner Südstadt, mit skandalösen Machenschaften.

.

EINS Am Freitag, 12. Oktober 2018 lese ich im Kölner Stadt-Anzeiger unter „Köln“, Seite 29:

.

„Pfarrer bedauert Ausstellungsabsage in der Lutherkirche

.

Obwohl die umstrittene Ausstellung

.

„Frieden ist möglich – auch in Palästina“

.

nach einer Intervention von Rolf Domning, Superintendent des Kirchenkreises Köln-Mitte, in der Lutherkirche nicht gezeigt werden darf, will Pfarrer Hans Mörtter den Termin der Eröffnung am heutigen Freitag um 19.30 Uhr nicht einfach platzen lassen. In der Kirche werde eine öffentliche Diskussion über das Thema stattfinden, und die eingerollten Folien der Ausstellungstafeln würden in eine „Performance“ einbezogen.

Eingeladen sei Architekt Peter Busmann, der von seinen Eindrücken im Westjordanland erzählen werde. Kritiker – darunter die Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und Grünen-Politiker Volker Beck – werfen der Ausstellung, die der Städtepartnerschaftsverein Köln-Betlehem in Kooperation mit dem Café Palestine Colonia zeigen wollte, eine einseitige Darstellung des Nahost-Konflikts vor, die geeignet sei, antisemitische Tendenzen zu verstärken. Zur Haltung des Presbyteriums der Gemeinde sagte Mörtter am Donnerstag: „Wir stehen wie eine Eins zusammen und bedauern die Absage.“

.

ZWEI Ich nahm als Mitglied dieser Kirchengemeinde an der Veranstaltung in der Luther-Kirche, am Freitag, 12. Oktober 2018, ab 19.30 Uhr als Zuhörer persönlich teil und wurde Zeuge:

Zunächst wurden das Ausstellungsprojekt und die aktuelle Änderungsauflage sachlich mitgeteilt. Dazu wurde angekündigt, dass die aufgerollten Bilder nur von hinten zu betrachten sein werden – allerdings am kommenden Tag – so wurde angekündigt -, Samstag, zwischen 12 und 14 Uhr sollen alle Bilder auf dem Chlodwigplatz, am anderen Ende der Merowinger Straße, von den Veranstaltern aufgestellt werden (so sei es auch als Demonstration angemeldet und genehmigt worden).

Anschließend berichteten mehrere, überwiegend aktive Damen und Herren, Senioren und Gemeindemitglieder, tief beeindruckend über ihre aktuellen Erfahrungen in Palästina, in Betlehem, in Jaffa, auch in Jemen und in Jerusalem, sowie Lebensgeschichten. Was da ein Kölner Arzt (ursprünglich Palästinenser), in Irak, in Tunesien, in USA und aktuell in Jemen erlebten und berichteten, ist schockierend. Mit großem Respekt wurde ich Zeuge, dass die schlimmsten Erlebnisse und Leiden hier völlig ruhig und unaggressiv und deshalb äusserst glaubhaft von Kölnern vorgetragen wurden. Da redete kaum jemand mit Zettel ins Mikrofon.

Schließlich meldete sich eine junge Frau mit Kölner Affinität ans Mikrofon, stellte sich als Jüdin und Soldatin der israelischen Armee vor und schrie sogleich in Richtung von Fotografen: „Keine Fotos! dies ist nicht öffentlich. Ich trage die israelische Uniform“ (Sie trug einen Armeepullover mit Staatswappen auf der Brust zur zivilen Jeans). Ihr unfreundlicher Ton über das Mikrofon klagte wörtlich „die Lügner an, die hier gerade behauptet hätten, dass Israel Palästinenser töte, dass israelische Soldaten Kinder getötet hätten usw. dass unwahr sei, zu behaupten, dass Israel mit einer acht Meter hohen Mauer abgesperrt sei“ – (dabei war die Rede von Betlehem). Diese angebliche Soldatin beschimpfte die Anwesenden, die sie noch überbrüllte, als Einreden kamen – sie war nicht zum Gespräch bereit und verließ dann protestwütend die Kirche. In dem Moment kamen zwei Kombattanten aus dem Hintergrund auf das Mikrofon zugegangen und brüllten in Richtung des dort stehenden Hausherrn und brüllten „Du MÖRDER“; sie trugen schwarze Klamotten und mafiatypische schwarze Sonnenbrillen. Völlig eindeutig hatten diese drei (Soldaten) angedeutet, wer da die körperliche Dominanz habe, falls es zu Ordungsmaßregeln gekommen wäre. Während der Pfarrer diesen Gästen entgegnete, er läge großen Wert darauf, miteinander zu sprechen und zu diskutieren, wozu er freundlich einludt.

.

Kurz: Drei angeblich israelische Soldaten agitierten am 12. Oktober 2018 um ca. 21 Uhr eine Gesprächsveranstaltung mit etwa 150 überwiegend älteren Besuchern in der Kölner Lutherkirche zum Thema „Frieden ist möglich – auch in Palästina“ und pöbelten die Anwesenden an.

.

DREI Am Samstag, 13. Oktober 2018, nach 13 Uhr, suchte ich den Chlodwig-Platz auf, bei bestem Sonnenwetter, ohne Wind, waren da diese 17 ausgerollten Bilder der Ausstellung aus der Lutherkirche „Frieden ist möglich – auch in Palästina“ in einer etwa 20 Meter langen Flucht an den Ständern ausgestellt und es waren zahlreiche Bürger da, die schauten, lasen, miteinander redeten. Auch einige der Veranstalter und der Gemeinde des Vorabends in der Lutherkirche waren auf den Chlodwigplatz gekommen. Die Ausstellung zeigt überwiegend eine Chronik, vom Anbeginn des Palästina seit Osmanen und Rothschildmandatszeit bis heute, in Texten und assemblierten Fotos.

Es standen zwei Polizeistreifenwagen auf dem Chlodwigplatz. Und es standen der Palästina-Ausstellung in Opposition einige Israel-Aktivisten (einer angeblich ebenfalls angemeldeten Demonstration), die ein großes weißes Transparent ausspannten, wo drauf stand: „NIE WIEDER“ – und darum ging es ja eigentlich auch den Palästinensern und deren Kölner Palästina-Freunden: Was Judenvernichtung der Vergangenheit war, soll nie wieder geschehen! – Genau das fordern die Araber in Palästina AUCH FÜR SICH – keine Vertreibung, keine Vernichtung, keine Schinderei. Palästinenser sind übrigens Semiten – anders als Millionen der aus Russland eingeworbenen heutigen  israelischen Staatsbürger.

Ich sprach zwei der Polizeibeamten an und bat um Information, was da anginge: Und sie antworteten freundlich – es handele sich um eine ordentlich angemeldete Ausstellungsgruppe (das waren die Kölner Palästinafreunde) und es sei gleichzeitig eine Demonstration angemeldet, die Israelpolitik und Antisemitismus thematisieren wollten, die den Palästina-Ausstellern feindlich gegenüber stünden.

So die Auskunft der Polizisten zu mir.

Ich fragte sie, ob denn die Anmeldung auch gleichzeitig gemacht worden sei, was ja kaum anzunehmen wäre – weshalb man denn eine solche Spannung ordentlich zugelassen hätte?

Einer der Beamten meinte etwas unwillig: Ja, vermutlich seien die Israel-Anmelder eine Reaktion auf die Palästina-Ausstellung. Mehr wollten die Polizisten nicht sagen. Während ich mich bedankte und noch kommentierte, dass ich solche Spannungen für keine dankbare Aufgabe für die Polizeibeamten auf der Straße halte. Tja.

.

VIER Anschließend kaufte ich für über zehn Euro meine Tagesration Tageszeitungen. Zu Hause las ich Kölner Stadt-Anzeiger, Köln, Seite 31, am 13. Oktober 2018 (red):

.

„Erneut Protest gegen Ausstellung – Deutsch-Israelische Gesellschaft klagt über Einseitigkeit der Schau

.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) protestiert gegen die Präsentation der Ausstellung „Frieden ist möglich – auch in Palästina“, die ursprünglich in der Lutherkirche gezeigt werden sollte, dann aber nach einer Intervention von Rolf Domning, Superintendent des Kirchenkreis Köln-Mitte abgesagt wurde. Jetzt hat der Städtepartnerschaftsverein Köln-Betlehem als Mitveranstalter der abgesagten Ausstellung angekündigt, an diesem Samstag 17 der umstrittenen Bildtafeln auf dem Chlodwigplatz zu zeigen …“

.

.

Dietmar Moews meint: Nun auch hier wieder LÜGENPRESSE. Der Kölner Stadt-Anzeiger wusste, dass die Ausstellung mittags ab 12 Uhr gezeigt werden sollte. Und der Kölner Stadt-Anzeiger wusste scheinbar, dass dafür eine Demonstration ordentlich angemeldet worden war – aber auch eine Gegendemonstration.

.

Es stand aber im Blatt „am 14. Oktober“ anstatt der Uhrzeit 12 bis 14 Uhr „an diesem Samstag 17 der umstrittenen Bildtafeln…“. Von der Gegendemonstration wurde nichts angekündigt.

.

Ich werde diesen Superintendent zur Rede stellen und unter Umständen meinen Austritt aus der evangelisch-lutherischen Kirche erklären.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


DEMONSTRATION sverbot nun wieder aufgehoben – zum Hambacher Forst

Oktober 5, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8554+

am Freitag, 5. Oktober 2018

.

.

AKUT – SOFORT – UNVERZÜGLICH:

.

Heute abend, Freitag, 5. Oktober 2018 wurde vom Verwaltungsgericht Aachen verkündet und von der NRW-Ordnungsbehörde das heute morgen noch verkündete Demo-Verbot, in der ARD-TAGESSCHAU aufgehoben:

.

AKUT – SOFORT – UNVERZÜGLICH:

.

B U N D hat angemeldet und lädt ein,

Samstag, 6. Oktober 2018, 12 Uhr

.

Einladung zur Demonstration gegen die RODUNG und die RWE-Braunkohle-Geschäfte am Hambacher Forst bei Kerpen/Köln.

.

Startpunkt für alle ist dann der Bahnhof Buir, am Samstag um 12:00.

.

Dort wird die Großkundgebung „Wald retten! Kohle stoppen!“ beginnen, der wir uns anschließen werden: https://www.stop-kohle.de/

Zur Aktion am 6.10. haben sich mehrere Ende Gelände-Ortsgruppen und befreundete Gruppen zusammen getan. Durch die eingeschränkte Planungszeit sind wir auf eure Selbstorganisation angewiesen.

.

Nachdem das Oberverwaltungsgericht Münster einen vorläufigen sofortigen Rodungsstopp im Hambacher Forst in Nordrhein-Westfalen verfügt hat, mussten heute bereits die WaldvernichtungsArbeiten abgebrochen werden und auf die kommenden zwei Jahre keinesfalls fortgesetzt werden dürfen.

.

Wie die Benutzer der LICHTGESCHWINDIGKEIT wissen, wird nicht jeder Gassenhauer und nicht jede ERREGUNGSKAMPAGNE der LÜGENPRESSE von Dr. Dietmar Moews hier im BLOG repetiert und kommentiert.

.

.

Dietmar Moews meint: AKTUELL – das DEMO-VERBOT wurde heute von der Polizei aufgehoben, nachdem der Rodungsstopp bereits begonnen hat.

.

Es kommt also zu einer friedlichen Demonstration – zu einem Treffen von zahlreichen Bürgern, die hier ihr soziales Gewicht in die Waagschale der öffentlichen Meinung geworfen hatten, nicht eimal, sondern jahrelang.

.

Die Polizei rechnet mit etwa 20.000 friedlichen Demonstranten.

.

Noch hängen da etliche Baumhäuser in den Buchenwipfeln des Hambacher Forst.

.

27. Juni – 01. Juli 2018Limity jsme my, Tschechien

.

die vorletzten Texte auf http://www.ende-gelaende.de lauten noch so:

.

Was im Hambacher Forst in der letzter Zeit geschah, ist erschütternd und kaum zu ertragen. Trotz des schrecklichen Unglücks im Wald wird der Irrsinn fortgesetzt. Neben der Trauer fühlen wir auch Wut: Wir mussten in den letzten zwei Wochen mitansehen, wie die Polizei – im Auftrag der Landesregierung, Hand in Hand mit RWE – räumt, Baumhäuser zerstört, Bäume fällt und die Sicherheit der Aktivist*innen gefährdet. RWE setzt alles daran, den letzten Rest des Hambacher Forstes für die Braunkohle zu roden. Das ist ein Skandal!

.

Das lassen wir nicht zu! Dieser Rodung stellen sich viele mit vereinter Kraft entgegen, denn die Zerstörung des Waldes und der Besetzungen ist einfach nicht hinzunehmen. Der Widerstand wächst: Tausende strömen in diesen Tagen ins Rheinland. Wir sind kraftvoll, vielfältig und entschlossen, für den Erhalt des Hambacher Forstes zu kämpfen. Jetzt mehr denn je!

.

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Deswegen rufen wir als Ende Gelände Bündnis dazu auf, bereits am Samstag, den 6.10.2018 am Hambacher Forst zusammenzukommen.

.

Gemeinsam werden wir uns der Großdemo „Wald retten! Kohle stoppen!“ anschließen. Startpunkt ist um 12 Uhr am Bahnhof Buir. Lasst uns unsere Stimmen erheben und deutlich machen: Hambi bleibt! Klimagerechtigkeit lokal und weltweit!

.

Unser Symbol gegen die Zerstörung werden Hängematten. Denn: Wälder zählen zu den beliebtesten Orten der Erholung. Und: RWE darf die Ruhe und die Bewohner*innen im Hambi nicht weiter stören. Gemeinsam lassen wir uns nieder und ziehen eine Rote Linie. Wir rufen alle dazu auf, (rote) Hängematten und roten Stoff mitzubringen. Die Wälder denen, die dran hängen!“

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Weißes Haus sucht Verbündete gegen China

April 14, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8092

am Sonntag, 15. März 2018

.

.

Der US-Präsident No. 45 hat der Welt den Wirtschaftskrieg erklärt.

.

Erstaunlich, was man Alles machen kann, wenn man Atombomben einsatzbereit hat und nun?

.

Da soll jetzt CHINA handelspolitisch von den USA willfährig gemacht werden. Zollbeschränkungen – verteuerungen, Sanktionen, Kontingentierungen usw. bis sich jemand getraut der No. 45 zu verraten, dass die USA in Wirtschafts- und Wohlstandsfragen gar nicht überlegen sind, sondern vielfältig schwach.

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt heute, Samstag, 14. April 2018:

.

FAZ. WASHINGTON, 13. April. Der amerikanische Präsident Donald Trump sucht Bündnispartner für den Handelskonflikt mit China. Er lässt deshalb den Eintritt der Vereinigten Staaten in das Transpazifische Freihandelsbündnis (TTP) prüfen, nachdem er vor 14 Monaten in einer seiner ersten Amtshandlungen im Weißen Haus Amerikas Mitwirkung an dem Pakt aufgekündigt hatte. Die elf Pazifikanrainer, die sich im März auch ohne die Vereinigten Staaten auf das Transpazifische Freihandelsbündnis geeinigt hatten, stehen einer Rückkehr Amerikas positiv gegenüber. Eine Neuverhandlung des Vertrags, die Trump fordert, stößt aber auf Bedenken bis Ablehnung. Trump hatte über Twitter klargestellt, dass er einem Eintritt der Vereinigten Staaten nur zustimmen werde, wenn ihm bessere Bedingungen geboten würden als seinem Vorgänger Obama. Der Sinneswandel wird von wichtigen Beratern Trumps unterstützt und folgt offenbar den Bestrebungen Chinas, in Vorbereitung auf einen möglichen Handelskonflikt andere Wirtschaftsmächte auf seine Seite zu ziehen. Zuletzt hatte es versöhnliche Worte zwischen Chinas Präsident Xi Jinping und Trump gegeben, die die Börsen weltweit beruhigt hatten.

.

.

Dietmar Moews meint: Aus soziologischer Sicht ist die allgemeine Forderung an die Politik zu stellen, dass Alles, was man organisieren kann, auch der Organisation bedarf.

.

Wirtschaft und Handel u. ä. Bereiche müssen politisch geregelt und koordiniert werden. In freieren demokratischeren Staatswesen muss ständig auf mittelfristige Veränderungen hin, Bildung, Vorbereitung, Werthaltungen geprägt werden. Es gibt überall nationale und regionale Vorlieben und Stärken sowie Schwächen.

.

Politische Koordination muss auf fortlaufene Kommunikation gestellt werden. Frieden zwischen Staaten und Staatenbünden ist erwiesener Maßen die menschlichere Prägung, als isolatorische Gewalt.

.

Was No. 45 momentan in Bewegung setzt, werden die USA bezahlen – kein Zweifel. Apodiktisch rundum Drohungen auszuteilen kann Momenteffekte erregen, aber keine Weltpolitik koordinieren.

.

TRUMPS Wunsch, nachdem man ihm eröffnet hat, dass CHINA kurz davor ist, die USA kaufen zu können – während TRUMP selbst auf Mietvertägen von RUSSEN im TRUMP-TOWER angewiesen ist, wenn die alle auf einmal kündigen, ist TRUMP pleite, kurz, TRUMP ist von den Rissen erpressbar.

.

Jetzt will er also XI JINPING erpressen.

.

Ich bin der Meinung, dass die Idee TRUMPS, das multilaterale TTP, als westliches Handels-Bündnis, abzuschließen (nachdem er noch nicht lange her, sich selbst gekündigt hatte), für die Europäische Union äußerst unattraktiv ist. Auch, wenn multinationale Wirtschafts-Lobbyisten TTIP täglich herbeizureden versuchen (s. Monsanto/Bayer).

.

Es ist lachhaft, dass TRUMP zum TTP bzw. TTIP zurückkehrt und dazu auch noch Bedingungen stellen möchte:

.

Er will nur zustimmen, wenn ihm bessere Bedingungen geboten würden.

.

.

EUROPA kann weder Genfood, noch Chlorhühner oder Gyphosat gebrauchen. Das Schiedsgerichts-Unwesen des US-Rechtssystem darf auf keinen Fall gegen unsere unabhängige JUSTIZ eingetauscht werden. Auch private Gefängnisse will ich in Deutschland nicht haben,

.

Mir scheint, es würde sich lohnen, ganz ruhig die TRUMP-Wähler abzukochen. Sollen sie doch ihre TRUMP-Misswirtschaft auskosten. Die Gegenkräfte sind ja in den USA da und schlafen nicht.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.



Martin Zagatta DLF-Redaktionsdiskussion zur LÜGENPRESSE bei „Informationen am Morgen“ am 17. Februar 2018

Februar 18, 2018
Lichtgeschwindigkeit 7956

Vom Sonntag, 18. Februar 2018

.

.

DLF-AKTUELLES-Redakteur MARTIN ZAGATTA log platt und brach das Interview ab – SKANDAL.

INFRORMATIONEN AM MORGEN, die Deutschlandfunk-Informationssendung an allen Wochentagen, von 5 Uhr bis 9 Uhr, von einem Redakteur für „AKTUELLES“ arrangiert und mit diversen anderen Autoren angereicherten Wortbeiträgen, wurde heute, Samstag, 17. Februar 2018, von dem langjährigen DLF-Redakteur MARTIN ZAGATTA aufgeführt.

.

Kurz vor den Acht-Uhr-Nachrichten führte MARTIN ZAGATTA ein INTERVIEW zum aktuellen Lügenpresse-Massenmedien-HIT DENIZ YÜCEL mit dem deutschsprachigen türkischen Herrn Suleyman Celik, Mitbegründer der UETD, einer AKP (Erdogan-) nahen Organisation (Union Europäisch-Türkischer Demokraten (türkisch: Avrupalı Türk Demokratlar Birliği, Abkürzung UETD) ist ein Zusammenschluss zur Förderung des politischen, sozialen und kulturellen Engagements: Dauer des Interviews über 12 Minuten.

.

Der türkische Gesprächspartner vertrat sehr scharf und klar die augenblickliche Politik des Staatspräsidents ERDOGAN, einschließlich des autokratischen Kommunikationsstils und der repressiven Innenpolitik, politische Opponenten im Sinne des Wortes auszuschalten. Damit unterscheidet sich das Leben in der heutigen TÜRKEI durch Gegensätze zum westeuropäischen Konzepts von Demokratie, Rechtsstaat und Meinungsfreiheit, wie es MARTIN ZAGATTA für den DLF vertritt.

.

Herr SULEYMAN CELIK prononcierte zweifelsfrei, dass es in der TÜRKEI einen Militärputsch gegeben hat. Und dass die TÜRKEI von ihren Freunden Solidarität und von NATO-Partnern Vertragstreue erwarten … Und …

.

MARTIN ZAGATTA unterbrach mit der Einrede, dass schließlich Deutschland und die deutsche Bundesregierung unverzüglich volle Solidarität mit der Türkei und mit Erdogan bezeugt hatte … und Herr SULEYMAN CELIK wies das brüsk zurück, denn nach den ersten PUTSCH-Anschlägen waren Jagdflugzeug-Luftwaffen-Piloten, die den PUTSCH unterstützt hatten, vor ERDOGAN nach Deutschland geflohen und hatten politisches ASYL beantragt und ERHALTEN.

.

Und der Herr Suleyman Celik hat recht und der Herr Martin Zagatta hat gelogen. Und es ist unglaubhaft, dass Zagatta von den Piloten und dem Asyl inzwischen nichts mehr gewusst haben könnte – ausgeschlossen. Und Deutschland und die deutsche Öffentlichkeit spekulierten offen über die ENTMACHTUNG ERDOGANS durch jenen PUTSCH.

.

Und darauf brach MARTIN ZAGATTA das Interview brüsk ab, mit der Kurzansage: „Wir gehen auf die Acht-Uhr-Nachrichten zu“ – während der DLF für den türkischen INTERVIEW-Partner die Mikrofonregler bereits rausgezogen hat. Dann trat eine lange Pause ein, kein Ton, keine Musik, viele Sekunden „Generalpause“, denn die Acht-Uhr-Nachrichten kamen erst um Acht UHR – bis das DLF-Erkennungszeichen und die Sekunden-Töne kamen.

.

.

Dietmar Moews meint: Ob hier der Aktuelles-Leiter Christoph Heinemann dieses BEISPIEL für LÜGENPRESSE beim DLF mit den DLF-Redaktions-Mitgliedern noch mal diskutieren wird?

.

Kann es nicht eine offene Kritik mit Distanz zur Bundesregierung geben, wenn da einerseits der TÜRKEI jetzt in den ARSCH gekrochen wird, andererseits unabhängige Journalisten zum Einsatz kommen sollten, die klare Kritik an ERDOGAN im Interview auf den Punkt zu bringen vermögen, ohne dazu lügen zu müssen oder das Mikrofon abdrehen. Das war wirklich das LETZTE.

.

ERDOGAN schickt momentan seine türkischen Soldaten in die URAN-verseuchten Regionen von KURDISTAN. Sie werden LEUKÄMIE und behinderte Kinder bekommen. Der radioaktive ISOTOB 238 der abgereicherten URAN Giftstoffe aus der NATO-Munition wird dem militanten ERDOGAN seine OSMANEN-DUMMHEIT noch in die Geschichtsbücher eintragen – gar keine Zweifel.

.

.

Fine e Compatto

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ der sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Bangladesch-Terror als ISLAMISMUS: Religion, Traum, Krieg

Juli 2, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6635

Vom SAMSTAG, 2. Juli 2016

.

IMG_8722

.

Heute, Samstag, 2. Juli 2016, melden die Weltnachrichten:

.

Bangladesch: Terrorüberfall auf ein Restaurant in der Hauptstadt Dhaka mit 20 getöteten Geiseln“.

.

Die Massenpublizistik – z. B. auch Tobias Armbrüster in DLF „Informationen am Mittag, am 2. Juli 2016“ – exponieren das Unglück in „Islamismus, Ramadan, Religionskrieg, ISIS, Weltherrschaft, Massaker, Live im Deutschlandfunk“.

.

Bei einem Überfall durch IS-Terroristen auf ein Restaurant in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, sind 20 Geiseln getötet worden, die meisten davon Italiener oder Japaner. Das teilte ein Armeesprecher mit. Sechs Extremisten wurden erschossen. Spezialeinheiten hatten das Lokal gestürmt und die Geiselnahme beendet. 13 Geiseln wurden den Angaben zufolge gerettet.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Ich möchte das Unglück für die jetzt in Dhaka getöteten 20 Gäste aus Italien und Japan und die Nichtgetöteten in aller Welt, von einer gehypten Tötungsnachricht angetriggerten, Radiohörer und Konsumenten von politischen Nachrichten in der weltweiten Kulturindustrie, anders ansprechen.

.

Ich möchte das Geschehen in Dhaka mit einem abweichenden ideologischen Vorurteil betrachten, völlig anders als es der Dienstklassenredakteur vom DLF, Tobias Armbrüster, heute aufzog:

.

EINS: Herr Tobias Armbrüster kommt früh morgends in sein Büro, grüßt den Pförtner, begrüßt die Kollegen, hat die ersten neuesten Nachrichten auf den vorrangigen Stellenwert in der aktuellen „Lage“ durchsortiert und hat dann Überfall durch IS-Terroristen auf ein Restaurant in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch, sind 20 Geiseln getötet worden“ am obersten Rang – quasi zum Aufmacher und Top-Nachricht bestimmt – WARUM?

.

Weil es alle haben: Tagesschau, BBC, dpa, SPIEGEL, BILD.de und der ganze Rattenschwanz der Agenturen und Ticker, von TASS zu AlJaziera, vom WDR zum ZDF zur Deutschen Welle und dem Kölner Express …

.

ZWEI: Was könnten jetzt, ab ZWÖLF-UHR im DLF, ein Korrespondent aus Dhaka und ein Islamismusforscher aus Hamburg zum neuesten Aufguss von „Clash of Civilization“ auf Islamismus, Orthodoxie, ISIS, und die Terrormutmaßungen der Nachrichtenöffentlichkeit mitteilen, das den DLF-Hörer betrifft und gleichzeitig Beunruhigung mildert?

.

DREI: Kaum kommt die Unglücksnachricht, wird das ETIKETT draufgeklebt:

.

Religiöser Religions-Bürgerkrieg mit weltweitem Machtanspruch und Gefährlichkeit“.

.

Diese Religions-Orthodoxie-Erklärung wird möglicherweise von den Gewalttätern reklamiert – im Selbstbild.

.

Diese Religions-Orthodoxie-Erklärung wird dann von den westlichen Agenturen als Erklärungsmuster als Fremdbild ebenfalls publiziert. Da heißt es dann:

.

Islamismus, Orthodoxie/Fundamentalismus, Religionskrieg, …“

.

Es könnte auch ganz anders lauten. Aber da die Extremisten nicht als Extremisten von der Weltöffentlichkeit verstanden werden, sondern als Islamisten bezeichnet und bekämpft werden, nehmen die Extremisten diese Ausrede gerne an, sie seien religiös und rechtgläubig, ja, sogar bereit, für ihre Religion zu sterben.

.

VIER: Es fehlen zwei nüchterne Einsichten und Leitmotive bei diesem Fremdbild-Irrlauf. Denn es handelt sich nicht Rechtgläubigkeit oder Glaubensgewissheiten der Gewalttäter. Weder ISIS, noch die Kreuzritter, weder Tilly, noch Wallenstein, weder der Karl der Sachsenschlächter, noch Savonarola töteten oder starben infolge von Glaubenskonflikten:

.

Sie starben und töteten aus Blödheit, infolge falscher Erklärungen der extremistischen Eskalationen als Religionskonflikte etikettiert, als Kulturkämpfe, als angebliche Unvereinbarkeit verschiedener Ideologien hingestellt“.

.

Wenn Israel das palästinensische Land raubt, ist das nicht Religion, sondern blanker brutaler Materialismus.

.

Man unterlässt ständig (so auch DLF-Redakteur Armbrüster, heute) – aus Blödheit und Vereinfachung – nachzuschauen, welche wirkliche Verhaltensnorm die Extremisten treibt.

.

Man nutzt die „asoziale Anschlussfähigkeit von Konflikterklärungen durch Religion und meidet so die  Kompliziertheit von Aufschluss der wirklichen Antriebe und meist ziellosen Motive des Extremismus. – Statt der versimpelten irreführenden Erklärungsnorm „Islamismus“ haben wir es mit Verpitbullung und banalem Materialismus des Stärkeren zu tun.,

.

So kommt man

.

a) nie auf die Idee, dass wir bei den Religionskriegereien es nie mit Religionskonflikten zu tun haben und

.

b) dass wir durch die falsch verstandene „Kriegsideologie“ mit unserer Anti-Islamismus-Terror-Bekämpfung niemals den Extremismus integrieren können werden, sondern die verirrten Jungwürstchen mit Bärten in den Tod treiben, statt mit etwas Schlappofix und süßen Traumtheorien für ideologische Entspannung zu sorgen.

.

FÜNF: Ich biete deshalb die nüchterne Erklärung an:

.

Wir haben es mit jungen Männern (TYP Babyboy) zu tun, die mit den Händen über dem Deckbett schlafen müssen und in den äffisch-symbolischen, kulturspezifischen Rangkampf hineinaltern. Das beginnt ab zwölf Jahren. Sie sind noch doof wie Stroh, geil wie Puma-Pisse und fressen wie die Scheunendröscher. Während die Jungmannalkohol-Gewöhnung, wie stets schon, sehr sehr hart ist, mit der Stirn gegen das kalte vollgekotzte Waschbecken, sucht Babyboy die Anerkennung der Mutter und findet nur die eigene Pendejo-Jünglingsgruppe, die säuft, so viel Geld übrig ist.

.

So kommt es zum KORAN, den man nicht lesen muss, den zitiert man mit Kalendersprüchen, hat aber eine unwidersprochene, weil unwidersprechbare Hintergrund-Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch. Der Bart wächst dann von selbst. Rang- und Gruppenkämpfe, Militanz und Übertreibungen in Gewalttätigkeit, Unerschrockenheit oder Grausamkeit gehören zur fantasielosen, banalen Werkzeugkiste der großen Zahl der Mittelbegabten, die hierdurch Alleinstellung suchen.

.

Irgendwann merken die, dass die erreichbaren Weibchen der großen Zahl für den Alleinstellungsmann gar keine Verwendung, keinen Gebrauch haben – denn die große Zahl sucht die angepassten „Normalos“ (deshalb sind die bäuchigen Ehemänner später meist gegenüber den Ehefrauen ziemlich anstrengungsfrei und undiszipliniert gegenüber den  Ehefrauen).

.

SECHS: Dem unglücklichen „DLF-Lügenreporter“ Tobias Armbrüster entgegengegangen, möchte ich seiner TOP-Botschaft von heute:

.

Bangladesch-Terror als ISLAMISMUS: Religion, Traum, Krieg“

.

anmerken:

.

Wenn wir das Träumen und den Traum an sich, weniger als Schlafereignis im Sinne von Schlafstörung interpretieren, wenn wir auch die semantischen Traum-Inhalte, wie Freud sagte, „manifester Traumgehalt“, nicht als unterirdische Botschaft, Erkenntnis oder Vorahnung in unsere analoge Wachwelt überinterpretieren. Schon erst recht nicht in die Dichtkunst sogenannte „latenter Traumgehalte“ vom Lebensdienlichen wegdeuten.

.

Sondern, wenn wir das Träumen als körperlich-unwillkürliche Hilfsfunktion annehmen, die gegen somatische oder äußerliche Schlafstörungen und Aufwachen oder unruhiges Nichteinschlafen-Können geeignet ist, den nötigen Schlaf trotz vorhandener Schlafstörungen zu schlafen, dann sehen wir, dass es gar nicht um Traum und Traumdeutung geht, sondern um lebensnotwendiges SCHLAFEN.

.

So knüpfe ich an und erkläre:

.

Religionen, Religiösität und alle darauf bezogenen, davon abgeleiteten Ursache-Wirkungs-Interpretationen – bis hin zur konkreten sozio-kulturellen Ausprägung und im Laufe der Jahre vollzogenen Wandlungen religionsbezogener Verhaltens- und Vorstellungsformen – dienen dem lebensermöglichenden, friedlichen Lebenswandel, der an sich auf Überlebenskampf und Naturgebundenheit gestellten Menschen hinausläuft, seinen Lauf, statt Krieg und  extremistische Gewalt.

.

Wir sehen das mit Religionskonflikt hilfserklärte Aggressions- und Angstspiel.

.

Es gibt tatsächlich neben den religionsinternen, religionsimmanenten wie auch außerreligiösen Kampf- und Kriegsoptionen sozialer Erscheinungen, wie Kriege unter Christen (die römisch-katholischen Kreuzfahrer fuhren gegen oströmische Christen; die ISIS bomben in Istanbul sunnitische Türken; Schiiten und Sunniten bekriegen sich im Zeichen der ibrahimitischen Religion).

.

Ob um Sex, Tod, Macht, Symbolkulte von Lust- und Anerkennungsnot – nie stehen Religionswerte und -ziele im Verhalten, immer aber in Rede der Erklärungsnormen:

.

Religion wird als Ausrede-Überbau und Sündenbock benutzt. Der Krieg aber geht um die nichtgefundene Friedenskultur.

.

Das reicht bis hin zur als Gewaltausprägung von Angriff oder Verteidigung, Nahrungskampf, immer wieder Rang- und Machtkämpfe sowie Herrschafts-Metaphysik und Politik hin, nie um Erlösung oder Glaubenswerte.

.

SCHLUSS: Religionskonflikte sind zunächst nur KONFLIKTE. Konfliktbereitschaft kann als zuhandene Verhaltensausprägung archaisch und ohne kulturelles Setting abgeholt bzw. angesprochen werden.

.

Auch bei der trieborientierten Gewaltbereitschafts-Anknüpfung bzw. -abholung folgen dann ideologische Hilfsabrichtungen, von der Organisation der Gewalt, bis zur logistischen Durchführung einer Geiselnahme in Dhaka (vor der abgeirrten Vorstellungs-Lüge religiöser Erklärungen, Motive oder gar individueller Erlösungsverheißungen, die allesamt nur das Ende durch den persönlichen Tod, aber keinerlei Erlösung bringen). Es geht dabei nicht um religiöse Werte, sondern um eine Hilfserklärung der Aggression.

.

Auch der äffische ungebildete Mob wird zum Bildungs-Behufe extremistischer, als Religions-Wahrheitskampf verkleideter Extremismus Ausbildungsschulung und Theorie, Ideologie und Regelkunde, einer sozialen Abrichtung unterworfen. Keinesfalls löst er Probleme. Weder werden seine eigenen unverstandenen Irritationen, noch werden Ziele und Werte eines rechten Glaubens verwirklicht oder eingelöst.

.

ACHT: So – wie Traumdeutung mit Träumen als simples Schlafrettungsmittel unser Leben rettet – ist Religiösität und sind die Religionen der Kitt, der zusammenhält. Auch was zu verkleistern geht, auch wenn es getrennt zur Welt kommt und immer abgegrenzt und voller tragischer Lebenswirklichkeiten uns fremdbestimmt.– .

.

So sehe ich den Extremismus als die unfriedliche menschliche Tragik, Individuen mit Sozialem zu Trieb, Triebverwirklichung, Triebhemmung und Triebverzicht aufeinander hinzukultivieren und alltäglich zu integrieren.

.

IMG_8707

.

Wir können unsere Naturgegebenheiten nicht ändern. Aber wir können in den Spielräumen unserer Natur Kultur sozial entfalten, sowohl die individuelle wie auch die soziale Lebenskultur, ohne tragische Dispositionen oder eindeutige materielle Konflikte gewaltsam und extremistisch anzugehen.

.

SCHLUSS: Religion ist nicht ursächlich für Extremismus. Religionen bieten die friedlichen Möglichkeiten der sozio-kulturellen Integration wie der Erlösung der vorgestellten Ausweglosigkeiten.

.

Der Extremismus und die Gewalt sind versimpelte archaische Grundhaltungen, die jeder Mensch kapiert, ohne Ideologie und Metaphysik.

.

Eine friedliche Ausprägung der Sozio-Kultur im Feld der Religiösität muss durch Abrichtung (Bildung, Debatte, Ideologie, Friedensordnung) täglich erarbeitet werden – ein Extremismus zur militanten Vernichtungsgewalt ist ohne Bildungsbemühung auszulösen. Extreminsmus kann sogar dadurch beschwingt werden, indem Religion als Legitimationskordon und „philosophischer Überbau“ – zumindest oberflächlich – zitiert werden kann.

.

Alle Religionskrieger träumen, ohne die Andersträumenden überhaupt wahrzunehmen.

.

DLF-Tobias Armbrüster fährt alltäglich weiter auf der Hetzsemantik der kulturindustriellen „falschen Prophetie-Organisation“ der völlig verschwörungsfreien Themensetzungen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8859

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln


IDOMENI-Schande: MERKEL schafft es nicht, weil sie NICHT HILFT

Mai 22, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6531

Vom Sonntag, 22. Mai 2016

.

IMG_8405

.

Es ist entsetzlich, was die RECHTEN der CDU / CSU und SPD-Blockregierung von Deutschland in IDOMENI momentan verbrechen – einfach durch UNTERLASSUNG.

,

BILD.de, heute, 22. Mai 2016, berichtet – und diese brutalen GEWALTAKTIONEN in IDOMENI / GRIECHENLAND, durch die SCHENGEN-SCHERGEN, gehen so seit Wochen und eskalieren noch. So zeigte es auch ein Fernsehbericht des griechischen TV-Programms

.

ALPHA-TV, Samstag, 21. Mai 2016:

.

Idomeni (Griechenland) – Andauernde Regenfälle in Nordgriechenland haben das provisorische Flüchtlingslager in Idomeni am Wochenende in eine Matschlandschaft verwandelt.

.
Ein Bericht des griechischen Fernsehsenders Alpha zeigte am Samstagabend Zelte unter Wasser und Bewohner des Lagers, die mit Spaten Matsch schaufeln. „Ihr müsst uns helfen“, sagte einer der Bewohner den Journalisten, „das ist kein Zustand hier, schaut euch das an, es ist wirklich sehr schlimm“.

.
Nach Angaben des griechischen Stabs für die Flüchtlingskrise harren in Idomeni weiterhin knapp 9000 Menschen aus – sie hoffen auf die Öffnung der Grenze zum Nachbarland Mazedonien, um so nach Mittel- und Nordeuropa weiterzureisen. Die Zahl der Flüchtlinge und Migranten im Lager nimmt nur sehr langsam ab. Immer wieder ruft die griechische Regierung die Menschen dazu auf, freiwillig in offizielle staatliche Auffanglager umzusiedeln, bisher weitgehend erfolglos.

.
Die Bewohner des Camps fürchten, bei der erhofften Grenzöffnung nicht dabei zu sein – obwohl Mazedonien längst wiederholt erklärt hat, die Grenze werde sich nicht öffnen. Von einer gewaltsamen Räumung des Lagers jedoch will die griechische Regierung absehen. Es hielten sich dort viele Familien, Frauen und Kinder auf, der Einsatz von Gewalt sei keine Option, heißt es.“

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

Dietmar Moews meint: In wirklicher und zweifelsfreier menschlicher Solidarität hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel in historischer Verantwortung und in Nächstenliebe und Erbarmen ausgerufen:

.

WIR SCHAFFEN DAS“ –

.

und Merkel veranlasste die notwendige Hilfe – unverzüglich, ohne viel weitere Worte.

.

Nur so ging das und so musste sie es tun. Weder andere Hauptverantwortliche hätte den Flüchtlingen in BUDAPEST ebenso das Herz und die Grenzen öffnen müssen, wenn das die ungarischen Minderwertigkeitskomplexe diese SOLIDARITÄT durch Staatschef Orban verhinderte, wie wir Deutsche und durch unsere gewählte Repräsentantin MERKEL – NIEMAND so klar, wie WIR.

.

ALLES Gerede und Kausieren, das dann von den überzähligen Wählermajoritäten der diversen massenmedialen MINDERWERTIGKEITSKOMPLEXEN beschwerten EU-Nationalisten nachgeschoben wurde, die Entsolidarisierung gegen die NOT der FLÜCHTLINGE, die unterlassene Hilfeleistung, die quasi Abschaffung des in der EU angeblich geltenden ASYLRECHTS, einschließlich der nationalen Verfassungsbrüche in DEUTSCHLAND und die militärisch-polizeiliche Gewaltanordnung und -anwendung gegen Flüchtlinge auf der BALKANROUTE“ und an der SCHENGEN-Aussengrenze, z. B. auch in IDOMENI oder an der mazedonischen „ABRIEGEL-ZAUN-Grenze, ist der verlangten RECHTLICHKEIT und MENSCHLICHKEIT ein absurder SCHLAG ins GESICHT.

.

IMG_8125

In der Bibel steht das Gleichnis vom Weinberg. Warum die Queen nicht hilft, weiß ich auch nicht. Aber unsere deutsche Geschichtsverpflichtung sieht anders aus. Unsere Queen heißt zur Zeit MERKEL.

.

UND WO SIND DIE STAATSANWÄLTE?

.

Unter der staatlichen Bevormundung stehen und hängen alle Staatsanwälte in DEUTSCHLAND. Desto lachhafter die Proteste gegen die europäischen und vorderorientalischen AUTOKRATEN, die nicht helfen wollen und auf Flüchtlinge schießen. (Was Erdogan so Flüchtlingshilfe für Syrer und ISIS in ANATOLIEN so nennt – 3 Millionen unter ständiger Käfighaltung.

.

UND WO SIND DIE DEUTSCHEN STAATSANWÄLTE?

.

Unter dem MUFF der TALARE, vergangener TAUSEND JAHRE der BARBAREI.

.

Deutschland hatte von der HITLEREI des DRITTEN REICHS soviel Unmenschlichkeit verbrochen, und so Millionen ASYL-NOT für Flüchtlinge erzwungen, dass es dafür auch von daher eine völlig alleingestellte moralische Pflicht zur Rettunng asylsuchender Fremder und zu dem komfortabelsten ASYLRECHT als Selbstverpflichtung für die DEUTSCHEN von heute gibt.

.

Und was passierte auf RUCK des MOBS?

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-11 16:22:27

.

Der verpitbullte deutsche MOB erzwang, in dem Moment, wo das rechtsstatliche ASYLRECHT hätte greifen müssen, die Rechtsbeugung und die staatlich veranlasste Quasi-Abschaffung eines deutschen ASYLS für die darum ersuchenden bittenden ankommenden Flüchtlinge.

.

IMG_7931

Der schwerkriminelle ULI HOENESS ist zu stumpf, um seine BILD.de-Wortmächtigkeit zu nutzen – von Beckenbauer und Schorsch Aigner/ Olli Dittrich ganz zu schweigen

.

ICH MEINE:

.

Was heute im Schlamm unter Polizeigewalt im Lager IDOMENI versinkt, sind wertvolle einmalige Menschenkinder vor UNS DEUTSCHE und für alle Gottgläubigen vor Gott.

.

Bundeskanzlerin Merkel muss unter dem DIKTUM „WIR SCHAFFEN DAS“ – auch praktisch – ohne viel weitere Erklärungen jetzt eingreifen, denn „WIR KÖNNEN DAS“ – die etwa 10.000 unverzüglich unter deutsches KURATEL nehmen:

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-31 04:25:02

MERKEL tut nicht was sie könnte, sondern krampft in Ankara herum

.

EINS: Alle IDOMENI-GEFANGENEN müssen – gestützt auf das deutsche ASYL-Gebot – unverzüglich gemäß dem ursprünglichen deutschen ASYL-GESETZ und ASYLRECHT ordentlich geprüft, amtlich erfasst und gerettet werden.

.

ZWEI: Alle IDOMENI-INHAFTIERTEN 10.000, bei denen die regulären Bedingungen Ihrer ASYLSUCHE und NOT, sowie ihr Anspruch, in Deutschland Asyl zu erhalten drängt, müssen unverzüglich, ohne weiteres PALAVER, nach Deutschland Flüge abgewickelt werden – 10.000 Leute dauert mit einer Luftbrücke, 500 je Groß-JUMBO mit 200 Flügen höchstens eine Woche – eine banale Katastrophen-Schutz-Übung für die vom BMI-gesteuerten THW und DEUTSCHES ROTES KREUZ.

.

DREI: Alle Flüchtlinge, die keine ASYLANSPRUCHSBERECHTIGTEN sind, müssen nach Deutschland als GÄSTE mit definiertem Rechtsstaatus gerettet werden.

.

WIR SCHAFFEN DAS!

.

Wir deutschen Bürger schaffen das – bescheiden ausgedrückt, MIT LINKS. ZEHNTAUSEND LEUTE sind etwa so viele, wie beim ersten Relegationsspiel KICKERS WÜRZBURG gegen MSV DUISBURG – ging ZWEI zu NULL für die MENSCHLICHKEIT aus.

.

WIR SCHAFFEN DAS KEINESFALLS, wenn MERKEL WEITER versagt, und hier redet und da nicht handelt.

.

10.000 retten, ist materiell und organisatorisch ein FLIEGENSCHISS – das ELEND, das BILD.de heute, SONNTAG, 22. MAI 2016, dankenswerter WEISE berichtet, könnte, als blanke Seelen-HYGIENE der DEUTSCHEN. unser linkisches hitlerschlaues MAJORITÄTS-GEHABE der FOLKLORE-NATIONALISTEN in die Schranken weisen.

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

KEINER würde nur eine IMPORTNUDEL von BARILLA weniger in den Hausmüll wegwerfen oder Tomatenmark in Mundwinkeln zum Anschein, man habe warmes Essen gehabt, auf der Straße vorzeigen:

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

WIR HABEN DAS ZU SCHAFFEN.

.

Ich könnte BRÜLLEN vor PEIN und selischer Berührtheit über so viel deutsche VERPITBULLUNG und rechthaberische HARTHERZIGKEIT, einfach mit dem FOLKLORE-nationalistischen MOB EUROPAS ins Meer der menschlichen KLOAKE gespült zu werden.

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

WEHRT EUCH!!! – deutsche MINORITÄT. WIR SIND DRAN – jetzt müssen WIR HELFEN. WENN Das Merkelsche PASTOREN-ELTERNHAUS ausgeschissen hat, müssen WIR DARAN erinnern. Warum war der VATER Kassner von Kleinangela damals von Hamburg nach RUSSLAND-ZONE emigriert?

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

WER ERINNERT SICH nicht mehr?

.

ALSO: BLITZARTIG alle 10.000 erfassen und als entweder ASYLANTEN oder GÄSTE nach Deutschland ausfliegen.

.

KEINE PSEUDO-NAZI in TAUCHA oder DUISBURG merkt das überhaupt – und schon wäre geholfen und eine entspanntere Lage, die sich auf wichtige Fragen der SYRIEN- und ISIS-FRAGEN konzentrieren könnte, wäre durch eine simple beherzte deutsche RETTUNGSTAT – vor der zukünftigen deutschen und weltweiten GESCHICHTE und in den Herzen der unglaublich „gefolterten“ Hoffnungslosen und Verzweifelten von IDOMENI – angenommen und pflichtgemäß abgeräumt.

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

Was hier eines belanglosen unauffälligen Rucks MERKELS bedürfte, wäre dort ERLÖSUNG – zumindest materielle Lebensrettung. Und alle taugenichtsigen deutschen Psychologen und Psychologen in Deutschland, besonders auch die permanente von ISRAEL verletzte jüdische Geistestradition der PSYCHOLGIE, würde mal zur PFLICHT gerufen, sich der TRAUMATISIERUNGEN der IDOMENI-INTERNIERTEN, GEQUÄLTEN praktisch und wissenschaftlich annehmen, zu heilen und zu helfen.

.

IMG_7864

.

WAS KÖNNT IHR? – verdammtes PACK? – Könnt ihr nichteinmal REKLAMIEREN?

.

IMG_4669

.

Warum Barack OBAMA einigermaßen auskömmlich schlafen kann, weiß man nicht? Warum die USA nicht die Flüchtlinge ausfliegen? – aus Bräsigkeit und Stumpfheit. Sie könnten es, ohne irgendwelche Nachteile – nur Vorteile – UND SCHLUSS mit IDOMENI samt GUANTANAMO.

.

Was heißt denn eigentlich DOMENI? I DOMENI? – wenn nicht Behausung?

.

GIVE BLOOD and keep LOVE with your BROTHERS, sang PETE TOWNSHEND.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_7175

DIETMAR MOEWS malt ZUGINSFELD zur Ächtung des Krieges, nach OTTO NEBEL

.

IMG_7179

.

 

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Xxxxx


Ann-Kathrin Büüsker DLF LÜGENPRESSE im Interview mit dem Politologen Asiem El Difraoui am 21. Mai 2016

Mai 21, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6534

Vom Sonntag, 22. Mai 2016

.

IMG_8093

..

Heute morgen, Samstag, 21. Mai 2016, antwortete der Deutschlandfunk Köln mit einem Interview der Redakteurin ANN-KATHRIN BÜÜSKER mit dem als Politologen annoncierten ASIEM EL DIFRAO:

.

auf einen von mir, gestern, Samstag, am 21. Mai 2016 in der LICHTGESCHWINDIGKEIT 6531erhobenen Vorwurf der LÜGENPRESSE, gegenüber den deutsprachigen Massenmedien, Titel:

.

Fussball-EM FRANCE 2016 im AUSNAHMEZUSTAND und NOTSTANDSGESETZ“

.

IMG_7660

.

Ausnahmezustand verlängert …“

.

Ich stelle vor und kritisierte gestern die LÜGENPRESSE, die anhand des AUSNAHMEZUSTANDS versäumt, öffentlich aufzuklären und in der Wähleröffentlichkeit Alarm zu schlagen.

.

Eine allgemeine Terrorbedrohung und die staatliche Fürsorge für Sicherheit und Vorbeugung, die vom rechtsstaatlichen staatlichen Gewaltmonopol bezogen werden, verpflichte die staatliche Ordnungsmacht proaktiv Vorkehrungen zu organisieren, wenn Großveranstaltungen durchgeführt werden sollen, wie die kommende UEFA-Fußball-Europameisterschaft in Frankreich.

.

Hierzu hat die französische Obrigkeit zwei Blickrichtungen zu beurteilen – einerseits die besondere Situation der FUSSBALL-Großveranstaltung, andererseits die im Hintergrund und im Vordergrund virulenten erheblichen Terroristen-Aktivitäten, die erklärtermaßen Angst, Schrecken und Attentate auf die zivile Lebenswelt beabsichtigen, bereits durchgesetzt haben und auch ständig damit drohen.

.

Dennoch werden Ausnahmegesetze, wie auch Notstandsgesetze und Rechtsstaataussetzungen immer dadurch besonders bedenklich, weil solche staatliche Selbstermächtigung nur in die falschen Hände, z. B. die heraufdämmernden neuen rechtsfolkloristischen Parteien, wie Front National, AfD, Ukip oder PIS fallen müssten, um dann zu ahnen, was mit unseren freiheitlichen sozialdemokratischen Rechtsstaaten – inzwischen von den RECHTEN bereits unverbrämt angekündigt worden ist – passieren kann.

.

Bildschirmfoto vom 2015-11-06 12:12:01

.

Bis auf ein paar gekürzte kleine Agenturnotizen, z. B. in der Süddeutschen Zeitung, vom 20. Mai 2016, wurde lediglich ein Satz der Bedenken gegen die erneute Verlängerung durch die französische Nationalversammlung des seit dem ersten großen Anschlag in Paris erlassenen polizeirechtlichen AUSNAHMEZUSTANDS gedruckt – aber auch nicht vertieft exponiert.

.

Diese verknappten, unterbelichteten, mahnenden Bedenken und WARNUNGEN lauten:

.

…Da überträgt die gewaltmonopole Obrigkeit, im Sinne der verfassungswidrigen Auslagerung von hoheitlichen Kompetenzen auf nichtstaatliches Personal (Funktionäre und Security und Ordner der Fussballverbände oder gar von Dienstleistungsfirmen). Von Datenschutz ganz zu schweigen, betrachtet man die obligatorischen Angaben, die verlangt werden, will man eine Eintrittskarte buchen. …“

.

Und hier kurz aus der Süddeutschen Zeitung ein Zitat:

.

…Ausnahmezustand verlängert …

.

Er gibt den Behörden und Sicherheitskräften Sonderrechte zum Schutz von Veranstaltungen vor Terrorismus. … Die Behörden können so ohne Richterbeschluss Hausarrest verhängen und die Bewegungsfreiheit einschränken, Hausdurchsuchungen ohne richterliche Anordnung sollen, anders als bisher, nicht mehr möglich sein. DPA“

.

Und jetzt, heute, Samstag, 21. Mai 2016, ANN-KATHRIN BÜÜSKER mit EL DIFRAOUI im „INFORMATIONEN AM MORGEN“, DLF um kurz nach Sieben:

.

Terrorismus: „Nur mit Repression lässt sich Dschihadismus nicht bekämpfen“

.

KURZEXPOSITION von ANN-KATHRIN BÜÜSKER:

.

Deradikalisierungsangebote seien als Maßnahme wichtig, um das dschihadistische Gedankengut zu bekämpfen, sagte der Politologe Asiem El Difraoui im Deutschlandfunk. Der Terror sei schon lange in Europa präsent – und man werde ihn wahrscheinlich noch jahrzehntelang in unterschiedlicher Form bekämpfen müssen.“

.

…Gerade mit Blick auf die Fußballeuropameisterschaft, die ja am 10. Juni losgeht in Frankreich. Dort wurde deshalb in dieser Woche der Ausnahmezustand verlängert. Und zu all dem kommt jetzt auch noch der Absturz einer Passagiermaschine auf dem Weg von Paris nach Ägypten, auch möglicherweise ein Terroranschlag. …“

.

El Difraoui: … Es wird immer wieder beteuert, dass es verstärkte Zusammenarbeit gibt, dass Gremien geschaffen werden für einen verstärkten Austausch. Das muss man sehen, ob diese Beteuerungen auch wirklich zu ganz konkreten Maßnahmen führen, ob sie helfen, Anschläge zu vereiteln. Die Anschläge von Paris und Brüssel waren ja auch nur möglich, eben, weil selbst die Franzosen mit ihrem Nachbarland Belgien und umgekehrt keinen vernünftigen Austausch hatten. Man darf sich erinnern, dass zum Beispiel einer der Attentäter von Paris dreimal in Frankreich kontrolliert wurde und in Belgien auf der Fahndungsliste stand, aber die Franzosen davon gar nichts wussten. Das sind natürlich Entwicklungen, die muss man im Detail verfolgen. Interessant ist aber auch unser Kurzzeitgedächtnis: Wir gucken jetzt auf die Anschläge von Belgien, von Brüssel und die zwei Anschläge des letzten Jahres in Paris zurück, aber …vergessen auch zum Beispiel ganz schnell, dass der Dschihadismus schon quasi vor einem Jahrzehnt ganz schlimm in Europa zugeschlagen hat. Ich denke da an die Attentate von London, der Metro von London, die natürlich ganz grausam waren. Oder die Attentate zum Beispiel auf die Bahnhöfe von Madrid. …“

.

… Polarisierung treibt die Rekrutierungszahlen nach Oben, Frankreich hat für ganz lange Zeit nur auf sicherheitstechnische Maßnahmen, nur auf Repression und auf Aufklärung gesetzt, gleichzeitig aber zum Beispiel lässt sich der Dschihadismus als gefährliche Ideologie so nicht alleine bekämpfen. Es müssen Präventionsmaßnahmen ergriffen werden, da gibt es gesamtgesellschaftliche Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, damit junge Leute wie zum Beispiel die Attentäter von Paris und Brüssel sich nicht von dieser gefährlichen, verlogenen Ideologie verführen lassen. Da haben die Franzosen erst vor ein, zwei Jahren mit angefangen. Und jetzt sieht man, dass allgemein in Europa noch ganz, ganz viel zu tun ist. Ähnliches, es gibt auch noch einen anderen Begriff, der immer wieder auftaucht und immer wichtiger wird: Deradikalisierung. Was macht man mit jungen Europäern, die entweder in Syrien und Irak in den Krieg gezogen sind, in den Pseudo-Dschihad, und dann nach Europa zurückgekehrt sind? Oder was macht man mit jungen Europäern, die hiergeblieben sind, aber dschihadistisches Gedankengut verbreiten oder zumindest mit diesem Gedankengut sympathisieren?

.

Büüsker: Und was wären da aus Ihrer Sicht richtige Maßnahmen?

.

El Difraoui: Deutschland ist eines der Länder, wo schon zahlreiche Maßnahmen existieren. Es gibt mehrere deutsche Vereine, die das sehr gut machen. Ich denke zum Beispiel an HAYAT in Berlin, ein Verein, der junge Dschihadisten oder junge radikalisierte Deutsche oder auch Ausländer betreut, ihnen zeigt, dass der Dschihadismus nicht das Recht hat, im Namen vom Islam zu sprechen, aber natürlich auch psychologische Betreuung anbietet. Man darf nicht vergessen, dass sich oftmals junge Menschen dem Extremismus zuwenden, weil sie persönliche Narben haben, persönliche Traumata haben, sich von dieser Gesellschaft ausgeschlossen fühlen. Das ist ein ganz weiter Weg. Und es bedarf quasi individueller Betreuung junger Menschen, die bedroht sind, zu Dschihadisten zu werden. Gerade jetzt hier in Frankreich treibt die sogenannte Deradikalisierung eher ganz merkwürdige Blüten. Da sollen sogenannte Bootcamps, also Camps für Dschihadisten, eingerichtet werden, wo dann 20 junge Extremisten oder 15 bis 20 junge Extremisten zusammen eine Uniform tragen sollen, die dabei sein sollen, wenn die Tricolore, die französische Fahne gehisst wird. Solche Sachen sind natürlich dann auch sehr merkwürdige und gefährliche Blüten, die auf einmal im Kampf gegen den Dschihadismus auftauchen.

.

Generell kann man sich auch Sorgen machen, zum Beispiel über natürlich unsere freiheitlichen Rechte und die Beschneidung der so wichtigen freiheitlichen Grundrechte in Europa. Interessant ist, dass zum Beispiel die „New York Times“ vor einem halben Jahr auf der Titelseite in einem gemeinsamen Leitartikel verschiedener Redakteure davor gewarnt hat, dass Frankreich genau dieselben Fehler machen würde und vielleicht noch schlimmer als George W. Bush in den Vereinigten Staaten nach dem 11. September in seinem selbsterklärten Krieg gegen den Terror, das heißt Polarisierung der Gesellschaft vorantreibt, eine gewisse Stigmatisierung von Muslimen, und unsere Grundrechte beschneidet….“

Büüsker: Jetzt haben Sie gesagt Polarisierung der Gesellschaft. Und dass andererseits die Deradikalisierung der potenziellen Islamisten wichtig ist. Vor diesem Hintergrund würde ich gerne auf die aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklung kurz schauen. Wenn wir jetzt auf Deutschland gucken, das Erstarken der AfD, in Österreich werden die Rechten immer stärker … Wie sehr hilft diese Polarisierung der Gesellschaft dann letztlich den Terroristen?

.

El Difraoui: Sie hilft ihnen eindeutig. Ich meine, das Ziel dieser Anschläge in Europa durch diesen pseudoislamischen Staat ist es, unsere Gesellschaften zu spalten. Je weiter die Gesellschaften gespalten werden, je größer die Islamfeindlichkeit wird, desto mehr hoffen die Dschihadisten, in Europa rekrutieren zu können. Und das heißt auch, wir brauchen wirklich einen gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir dürfen halt nicht in diese Polarisierungsfalle fallen, sonst freuen sich unsere dschihadistischen Gegner und werden vermutlich die Rekrutierungszahlen nach oben treiben können. …“

.

IMG_8405

Dr. Dietmar Moews am Clodwigplatz Köln-Südstadt am Samstag, 22.Mai 2016

.

Dietmar Moews meint: Ich möchte dem Deutschlandfunk und der aufmerksamen Redakteurin ANN-KATHRIN BÜÜSKER für die SENDUNG ihres Interviews mit dem Politologen EL DIFRAOUI, am 21. Mai 2016 danken:

.

Denn der DLF hat nicht, wie so oft, heikle Fragen und politische Komplexe umgangen – wie kürzlich die unfähige und uneinsichtige SABINE DEMMER zu den JODTABLETTEN für etwaige ATOM-Katastrophen, die vom belgischen AKW THIANGE ausgehen können – . Sondern da, wo es aufleuchtet, hat ANN-KATHRIN BÜÜSKER noch pflichtgemäß nachgefragt und nicht weggeschnitten.

.

Hier wurde mein allgemeiner Vorwurf gegen die LÜGENPRESSE, die von mir konkret aufgeworfenen und geforderten obrigkeitskritischen Überlegungen zumindest halbwegs in dieses geführte INTERVIEW aufgenommen und auch als Textangebot zum Nachlesen und als Audio-Dokument in der DLF-Mediathek auf www.DLF.de weltweit bereitgestellt.

.

Das ist nur ein Anfang, solange die gesamte Medienlage darüber hinweghuscht. Dazu sind noch zahlreiche Fachwissenschaftler anzusprechen. Ich selbst könnte als empirischer Mediensoziologe Erhellendes beitragen. Beispielsweise könnte auch der in Hannover lebende Soziologe OSKAR NEGT aus dem Stand über diese Problematik – zwischen Freisler, Heydrich und Notstandsgesetze – wertvolle Kenntnisse und Fraglichkeiten herausstellen und beitragen, einen sozio-politischen DISKURS auszulösen:

.

IMG_3878

..

Es geht mir um die aktive Verteidigung unserer auf sinnführende Kommunikation angewiesene rechtsstaatliche Demokratie.

.

Es ist die permanente Aufgabe der staatlichen Massen-Medien, gegen die kalmierende lobbyierte Propaganda und die verpitbullte LÜGENPRESSE, die solche Aufklärung vermeidet, Transparenz und Information in aller gebotenen sozialen Breite bereitzustellen,

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4930

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moew


Lichtgeschwindigkeit 179

Februar 1, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 179

NRW-PIRATEN 2010 ALS KOALITIONSZÜNGLEIN

Dietmar Moews‘ täglicher Kommentar der Medienlage

von dem Künstlergelehrten der Piratenpartei Deutschland,

aus Sicht der Piratenbewegung, am Sonntag, 31. Januar 2010,

Alphons-Silbermann-Zentrum, Berlin-Pankow Niederschönhausen

in Lichtgeschwindigkeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung und

Süddeutsche Zeitung von Samstag, 30. Januar 2010 BMF.de,

Bundeskanzlerin.de, BMI.de, BBC.com, ard, zdf, DLF, dradio.de,

Spiegel.de, bild.de, heise.de, faz.net, piratenpartei.de,

Piratenthema hier:

NRW-PIRATEN 2010 ALS KOALITIONSZÜNGLEIN.

Mit Franz Schuberts 9. Sinfonie der Berliner Philharmoniker

unter Wilhelm Furtwängler. Die Aussichten auf die Landtagswahl

am 9. Mai 2010 in Nordrhein-Westfalen steht unter dem Einfluss

der Parteien, Interessen-Verbände und Lobbies. Zur Anregung

der Fantasie sind einmal solche enorm einflussreichen Entitäten

beschrieben. Ihr Einfluss auf die Politik geschieht indirekt,

über die veröffentlichte und die öffentliche Meinung. Ferner durch

Gesetzesentwürfe, Texte und Argumente, auf olitische Prozess

in den Parlamenten und in den Parteien, schließlich durch

Lobbyisten, also Agenten, die persönlich einwirken auf Medien,

Parlamentarier u. a. Z. B. der Deutsche Fußballbund DFB,

als großer Mitglieder-Verband in Deutschland, hat beeinflusst

öffentliche Prozesse und die Information der eigenen Mitglieder.

Der ADAC, als größter deutscher Verband, erscheint als

Vertretung der Autofahrer, ist in Wirklichkeit Schutzmacht

der Automobil-Industrie, z. B. betreffs der Abgasnormen

der deutschen Autos, Geschwindigkeitsbegrenzungen,

die Telematik von Maud und Massendatensystemen,

auch gegenüber der Europäischen Union. Die katholische

Kirche, als Internationale, wirkt in alle Bereiche der

repräsentativen Demokratie durch Sitze und Stimmen mit.

Ebenso die Evangelische Kirche Deutschlands. Sie

kassieren nicht nur Kirchensteuern, sondern auch direkte

jährliche Staatsgelder, besetzen Posten der Staatssender,

in der Schulpolitik, Sozial- und Wohlfahrtsverbände,

beeinflussen von den Fernsehgebühren zur Soldatenseelsorge

alle möglichen Entscheidungen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB entwickelte sich

aus der Arbeiterbewegung zur Industriearbeiter-Organisation.

Ziel des DGB ist die Selbstbereicherung und das eigene

Organisationswachstum, s. Neue Heimat, Konsumskandale,

indes werden Handwerksarbeiter und Arbeitslose „natürlich“

nicht vertreten. Mit wachsender Industriearbeitslosigkeit

haben sich DGB-Mitglieder der LINKSpartei zugewendet.

Als letztes Beispiel, hier, der Deutsche Kulturrat, ist ein

Dachverband, der die Bundesebene und die Landesebenen

„kulturpolitisch“ zu vertreten behauptet. Erkennt man lebende

Künstler als kreativen Kern der Kunstproduktion der Gesellschaft,

dass sämtliche Kunstkonsumenten-Verbände ebenfalls im

Deutschen Kulturrat in acht Sektionen Mitglieder sind,

ist der Deutschen Kulturrat ein Etikettenschwindel. Der

Deutsche Kunstrat, als Zwischendach im DK, ist in jeder

Konstellation in überragender Minderheit gegenüber den

Verwertern und Konsumenten.

Nur 4 von 210 Mitgliedsverbänden sind Künstlerverbände.

Alle anderen im Deutschen Kulturrat sind sowohl

industrielle bzw. Kunstverwertungs- und

Kunstkonsumetenverbände, z. B. Antiquitätenhändler,

Kunstmessenverbände, Museumsverbände, Gema,

VG-Bild-Kunst u. v. a. Olaf Zimmermann, Geschäftsführer

des DK, tritt laufend in den Medien als Künstlervertreter

auf. Doch vertritt er Salonpersonnage, Funktionäre, die

Indusrie, die Verwerter, und ist verantwortlich dafür, dass

über den praktizierten Kunstbegriff, Modus „Freiheit der Kunst“,

alle möglichen Nichtkünstler zu Abzockern der Künstler-

und Kunstförderung werden. Zimmermann besorgt dem

„herrschenden Staat“die Legitimation, als seien die Künstler

verbandlich und berufsorganisatorisch vertreten. So verdeckt

man, dass die Künstler vollkommen klientelisiert und

mundtot gemacht sind.

Mit der schwarz-gelben Koalition in Belin, ist nach 100 Tagen

Regierungszeit der Unverlässlichkeit, z. B. bürgerrechtlich bei

SWIFT im Datenschutz der europäischen Bankkunden, der

Staatsverschuldung mit Steuersenkungen zur Pleite der

kommunalen Kassen, kostspieliger Kriegspolitik, die

Stimmung in NRW geändert. Keine Koaltion kann mit

einem sicheren Wahlergebnis rechnen. Für die Piraten,

als unbelastete Partei, mit dem Spitzenklandidat Nico Kern

und der neuen Landesvorsitzenden Birgit Rydlewski, sind

die demokratisch-liberalen Prinzipien, Offenheit und

Transparenz, eine echte Alternative für den Wähler, um

den Sprung ins Parlament und zum Zünglein an der Waage

zu werden. Produktion, Autor: Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin,

Musikwerbung: Franz Schubert 9. Sinfonie, Die Unvollendete,


Lichtgeschwindigkeit 179

Februar 1, 2010