GIBSON Gitarren in US-INSOLVENZ

Mai 4, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8145

Vom Samstag, 5. Mai 2018

.

DIETMAR MOEWS 1983 Gibson
Erdbeerrock-Studio Völksen

.

Im Kölner Stadt-Anzeiger lautet es heute, Seite 09 WIRTSCHAFT von Frank-Thomas Wenzel:

.

„Ende einer Legende

INSOLVENZ US-Gitarrenhersteller Gibson ist pleite – Expansionsstrategie mit Kopfhörern und Lautsprechern ging schief“

.

Das interessiert und berührt jeden Beatmusiker, der die Bands kennt, die Gitarrenmusik gemacht haben – GIBSON sind hochwertige Elektrogitarren, die für das jazzartige Solospiel besonders geeignet sind, wenn es die weltberühmte Erfolgsgitarre „Les Paul“ ist oder die „Flying V“ für Schnellspielen oder die „SG“ von Ray Davies oder Pete Townshend oder die „ES330“, die alle spielten, besonders BB King und Chuck Berry.

.

Das witzige an der heutigen PLEITE-NACHRICHT von GIBSON, dass ein industrieller Qualitäts-Musikinstrumenthersteller mit einem so großen Namen zwar nicht beliebig Wachstumszahlen verzeichnen kann, aber immer gefragt sein wird.

.

EINS Jährlich 200.000 Gitarren abzusetzen bedeutet prinzipiell, dass entweder immer mehr Gitarrenbenutzer hinzukommen oder Zweit- und Drittgitarren gekauft würden – beides Quatsch.

Wenn also die Gitarrenexplosion der 1960er Jahre auf ein Normalmaß gesunken ist, werden alle bis dahin gebauten Instrumente doch täglich weiterbenutzt. Solche Gitarren halten 100 Jahre und länger.

.

Hier ist also ein kapitalistischer Lapsus geschehen, indem Nichtmusiker und Nichtinstrumentenbauer eine millionenschwere Fehlinvestition gemacht haben und gescheitert sind. Das hat mit den Gitarren von Gibson eigentlich wenig zu tun:

.

„Noch auf der Konsum-Elektromesse CES im Januar in Las Vegas war das große Zelt von Gibson ein echtes Stimmungsnest. Ständig spielten Bands auf der Bühne, und eine Sammlung wertvoller historischer Instrumente war aufgebaut worden. Zum Beispiel mehrere Modelle der „Flying V“, der E-Gitarre in V-Form, auf der Slash, der exzentrische Gitarrist von Guns N’Roses, spielte. Auch George Harrison war ein Nutzer der Produkte der Firma Gibson. … Das US-Unternehmen mit dem weltberühmten Namen ist pleite – wegen eines grandios gscheiterten Expansions- und Diversufizierungsversuchs.

.

Die Ursprünge der firma Gibson reichen bis in das Jahr 1894 zurück. … der wirkliche Schub fürs Geschäft kam 1936 mit der ES-150, der ersten Gitarre, deren Klang mittels eines elektromagnetischen Tonabnehmers über Lautsprecher verstärkt wurde … Swingbands, Livemusik bei Tanzabenden .. mit der Erfindung des Rock ’n Roll in den 1950er Jahren begann die große Zeit von Gibson. 1952 kam das berühmteste Modell überhaupt auf den Markt – die „Gibson Les Paul“ benannt nach ihrem Erfinder, dem US-Gitarristen Les Paul. …

.

Chuck Berry – der sich 2017 seine rote Lieblings-Gibson in den Sark legen ließ -, über B. B. King, Keith Richards und Jimmy Page bis hin zu Angus Young und Slash … HippHopp, Disco …rückläufiger Absatz … Peter Green und Neil Young auf Les Paul.

.

Das Management von Gibson… versuchte, sich aus der Strukturkrise mit einer Diversifizierungskampagne zu retten. .. 2014 kauften die Amerikaner dem niederländischen Elektrokonzern Philips die Sparte für Kopfhörer, Lautsprecher und DJ-Ausrüstung für 135 Millionen Dollar ab ..

.

Die mit Krediten finanzierte Übernahme sei in einen Teufelskreis geraten … es habe letztlich an Liquidität gefehlt, um Bauteile einzukaufen und den Vertrieb anzukurbeln – schließlich expandierte das Geschäft mit Lautsprechern und Lautsprechern weltweit, aber die Konkurrenz ist riesig. Gibson war zu klein, um mit Sony, Bose und Co. mitzuhalten.

.

Nun hat das Unternehmen seine Zahlungsunfähigkeit erklärt … Der Schuldenberg ist 500 Millionen Dollar hoch. Das Gibson-Management will sich durch ein Insolvenzverfahren sanieren, dafür wurden bereits neue Kredite über 135 Millionen Dollar eingesammelt. … die Konsumentenelekronik wird abgewickelt … Das Unternehmen soll sich künftig wieder auf das Hauptgeschäft ausrichten …“ (k st-a mit dpa)

.

DIETMAR MOEWS 1970 VOX Cugar
Tonhalle Minden / Westf.

.

Dietmar Moews meint: Ich selbst bevorzuge Fender Strat und Telecaster, weil sie schlanker gebaut sind als die Gibson-Griffbretter.

.

Es kann keinem Gibson-Freund gefallen, wenn die Qualität geopfert wird, weil Investoren ungesundes Wachstum erzwingen. Wer mal mehrere Stunden mit einer Les Paul auf der Bühne gestanden hat, weiß, warum schon Les Paul selbst das Ding einen Pott genannt hat. Das Vollholzbrett ist unvergleichlich schwergewichtig, liegt deshalb gut, zerquetscht aber die Schulter.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Advertisements

Schoki-Test mit Milka Alpenmilch Schokolade 30% Kakao

Mai 4, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8144

Vom Samstag, 5. Mai 2018

 .

Dietmar Moews meint:  

.

Ick sitz an‘ Tisch und esse Klops
uff eenmal klopts.
Ick kieke, staune, wundre mir,
Uff eenmal jeht se uff, die Tür!
Nanu, denk ick, ick denk nanu,
Jetz is se uff, erst war se zu.
Ick jehe raus und kieke
Und wer steht draußen? – Icke.“

.

(Berliner Mundart; Überlieferung angeblich des Jahres 1925; darauf ein „Klopslied“ von Kurt Weill)

.

Ich probierte eine deutsche Vollmilch-Schokolade von Milka 30% Kakao; das Produkt ist nicht Bean to Bar, und wird für MONDELEZ DEERFIELD Illinois USA, von der europäischen MONDELEZ ZÜRICH für MONDELEZ Deutschland in 28078 Bremen, angeblich in Deutschland hergestellt. Kurz, man weiß nicht wo und woher das süße Zeug kommt.

.

Kurz vorab: Diese angeblich Vollmilch-Schokolade tritt als klassisches Format der bekannten 100 Gramm Tafeln in freundlichem Billiglook auf und ist mit Verkaufspreis bei ALDI-SÜD von 75 Cent billig (ein Pfund Zucker kostet ca. 6 Euro. In dieser Schokolade kauft man Zucker quasi zum doppelten Preis).

Das Gebinde mit 100 Gramm Einwaage hat eigentlich die klassisch längliche Form, die Einteilung der Tafel ist von den üblichen Bruchrillen aufseitig strukturiert. Die Unterseite ist glatt. Die äußere Aufmachung ist mittel. Besonders die plastikartige lilapause-blaue Außenhülle, ohne weitere Innenhülle, ist bereits zum Anfassen unangenehm.

.

Diese Milchschokolade besteht aus einer sehr süßen Braunmasse mit mindestens 30% Kakao, der die braune Farbe macht. Das Anbaugebiet und die Sortenmischung als BLEND wird nicht genannt und ist nicht zu schmecken. Die Rezeptur der Kuvertüre besteht aus 59% ZUCKER – Industriezucker, Kakaobutter, Magermilchpulver, Kakaomasse, Süßmolkepulver aus Milch, Butterreinfett, Emulgator (Sojalecithine), Haselnüsse, Aroma, Kakao (30% mindestens) – viel Salz, wird aber nicht aufgezählt?

.

.

Also – MILKA bringt mit dieser 100 Gramm Mondelez International 30 % Kakao ein sehr erfolgreiches, geschmacklich übersüßtes, Billigprodukt heraus, bei dem Kakao nicht zu schmecken ist. Während die talgige, sämige Masse ganz eigentlich ärgerlich macht, wenn man Lust auf Schokolade hat. Man öffnet das schlappe Umschlagpapier eines nicht wiederverschließbaren Etwas‘. Herauskommt dann kein feines Silberpapier, sondern ein Plastikfolie-Duft, mit Erdnuß, etwas Vanille und Altfett-Geruchs-Tendenz, nicht nach Kakao. In der Inhaltsangabe heißt das nicht Erdnuß, Vanille oder Altfett, sondern lapidar „AROMA“. Abbrechen knackt nicht überzeugend, doch sauber. Der Abbruch verteilt sich schleimend im Mund und stärkt die Erfahrung, dass billige Schokolade-Rezepte, mit Emulgator kaum Genuss hervorrufen. Auch ist hier mit den Geschmacksanteilen von Zucker, Aroma, Butterfett, Milchpulver, auch ein wenig Kakaobutter und Kakaopulver nicht gelungen, dass Schokolade entstünde. Ich werde diese nicht feine Vollmilch-SCHOKOLADE nicht aufessen, sondern wegschmeißen. Ob hier der Versuch, die billigste MILKA zu unterbieten, anerkannt werden soll? Eaal, welches MILKA-Produkt man probiert – es ist immer die Hölle süß. Die Übersüße ist aber offenbar von vielen Kunden sehr gefragt.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese internationale Vollmilch-SCHOKOLADE genannte Süßtafel von MONDELEZ ist ein kultureller Kollaps. Ich werde sie auch als Billigst-Industrieschokolade nicht empfehlen. Qualitätsgarantie „bis 09. 03.2019“.

.

http://www.milka.de

.

http://www.hohetauern.at

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte Milka Alpenmilch 30% Kakao dieser Tafelschokolade den lilapauseblauen MILKA-FARBEN, weiße Schreib-Schrift sowie auf der Rückseite zu kleiner, weißer und schwarzer, teils lesbarer Schriftgrad in vielen verschiedenen Sprachen Sprachen, Deutsch, Österreich, Schweiz, Französisch, Tschechisch, Slowakisch, Ungarisch, sowie Rezept- und Nährwertangaben, im Offset bedruckt.

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können lautet:

.

Brennwert 2213kj / 530 kcal

Fett 19 Gramm

davon gesättigte Fettsäurnen 18 Gramm

Kohlenhydrate 59 Gramm

davon Zucker 58 Gramm

Eiweiß 6,3 Gramm

Salz 0,37 Gramm

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese Vollmilch mit angeblich 30 % Kakaogehalt von MILKA, für 95 Cent für 100 Gramm nicht empfehlen. Sie ist nicht fein, talgig und höllen-teuflisch süß.

.

BEWERTUNG: NULL KAKAOBOHNEN von SECHS. Das ist auch für BLEND-Schokolade durchgefallen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Chinas Staatschef XI JINPING belügt die Chinesen mit Karl Marx

Mai 4, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8143

Vom Samstag, 5. Mai 2018

.

.

Heute, am 4. Mai 2018 wurde vom Chinesischen Staatschef eine GENERAL-ELOGE an alle Chinesen und die ganze Welt auf Karl Marx ausgebracht. Am 5. Mai 1818, also vor zweihundert Jahren, war Marx Geburtstag in Trier.

.

XI JINPING fasste kurz und klar in Worte, was auch jeder nichtstudierte auffassen kann, er sagte:

.

„KARL MARX ist der größte Denker und Philosoph aller Zeiten der Weltgeschichte“.

.

XI JINPING führte weiter aus:

.

„Karl Marx hat die Gesetze der Weltgeschichte genau analysiert und beschrieben. Die Kommunistische Partei Chinas folgt den Lehren von Karl Marx. Die Chinesen beweisen dadurch, dass Marx die Wahrheit der Geschichte erkannt hat und China hat damit den heutigen Erfolg in der Politik Chinas“.

.

.

Dietmar Moews meint: China hat sehr viele hochintelligente Menschen. Das chinesische Volk ist im Jahr 2018 auf einem effizienten Produktionssystem organisiert. Mit steigender Wirtschaftseffizienz steigen auch die menschlichen Bedürfnisse, die oft vom Zielsystem eines geschlossenen Kollektivgeistes abweichen. Das beginnt mit Selberdenken.

.

Nimmt man als studierter Marxist die platte ELOGE XI JINPINGS als Propaganda und Folklore, kann man darüber hinweggehen,

.

Möchte ein nichtmarxistisch belesener Mensch sich aber selbst ein Bild machen, was XI JINPING da beschwört, dann ist des das totalitäre:

.

„DIE PARTEI HAT IMMER RECHT“. Ein jegliches NARRATIV der Staatsführung muss als Theorie und Kritik des Führungswesens Chinas von den Chinesen akzeptiert und befolgt werden – am besten, wenn man daran glaubt, schlecht, wenn man zweifelt.

.

Denn: Die Quintessenz von MARX‘ „Das Kapital“ ist die Hypothese, dass das menschenfeindliche Kapital sich selbst zugrunde richtet und REVOLUTION einer (antikapitalistischen) sozialistischen Gesellschaft beginnt (morgen – wenn nicht, dann übermorgen).

.

Und die auch von XI JINPING so herausgestellte größte Denkleistung von KARL MARX, auch im „Kapital“, ist die „Entschlüsselung der Geschichte“ – Marx‘ Geschichtswissenschaft als „materialistische Dialektik“. Marx beschreibt bzw. behauptet, dass die materialistischen Kräfte den Seinsprozess und das geschichtliche Werden bestimme. Marx legt diese Materialismus-Theorie anhand rückblickender Geschichtsbeispiele dar.

.

Und hier kommt der zweifache OVERKILL von XI JINPING und KARL MARX:

.

EINS

War Mao TSE TUNG auch ein Beweis für die siegreiche Geschichtsmechanik dieses MARXISMUS‘?

War der KOREA-Krieg eine dialektisch materialistische Synthese?

War der Vietnamkrieg eine Bestätigung der Einsichten von Karl Marx?

War die Wahl des US-Präsident 42 George Bush und der IRAKKRIEG eine Marxerfüllung?

Ist das weltweite Internetz eine Konsequenz aus materialistischer Dialektik? warum in USA und nicht in China zuerst?

Ist Donald TRUMP das Ergebnis der Weitsicht von Karl Marx?

Baut XI JINPING jetzt auf künstlichen Inseln im „gelben Meer“ Raketenrampen, um weltoffenes neutrales Meer zu kontrollieren – weil er Karl Marx verstanden hat?

.

ZWEI

Man muss einfach das Prinzip jeder wissenschaftlichen Gültigkeit einer jeden Aussage oder These auf die Prüfung stellen, nämlich: Wenn die rückblickende Geschichte analysiert und auf verlässliche dialektisch-materialistische Synthese erkannt werden könnte (wie es MARX und XI behaupten), müsste folglich nach eben diesem Prinzip der retrospektiven auch Prospektiven angesagt werden können.

.

Wenn Marx glaubhaft machen wollte, er könne die Geschichtsprozesse rückblickend erklären, indem er seine dialektisch-materialistische Geschichtsphysik anwendet, dann müsste er auch die Zukunft vorhersagen können.

.

Wie kam es also zu den BEATLES von Liverpool und zu den ROLLING STONES aus London? und es konnte nur britisch so kommen – nicht in PEKING. Was kommt also morgen in TAIWAN?

.

Wenn man Karl MARX einen TOTALITARISMUS in seine Dialektik einsetzen will, kann man natürlich behaupten und dann auch wahr machen, jede Vorhersage wahr zu machen, wenn man über die physische Macht verfügt, Erfolge zu erzwingen.

.

Das wäre dann aber eine rennhuhngestählte Muskelleistung und keine größte Denkerleistung der Weltgeschichte. Ansonsten hat Marx seine eigene Geschichtsphysik kein einziges Mal erfolgreich ausgekostet. Jede politische Erwartung und Ansage, die wir dem uḿfangreichen Briefwechsel zwischen MARX in London und ENGELS in MANCHESTER entnehmen, war gescheitert.

.

Was dahinter steckt, dass die deutsche LÜGENPRESSE momentan der Öffentlichkeit den vollen MARX überstülpt, wo man einschaltet oder aufschlägt, werden wir wohl nach dem dialektischen Materialismus analysieren – da heißt es:

.

„Der nette Herr Marx“ (Kölner Stadt-Anzeiger am 4. Mai 2018) – und ich kann nur einladen, die Marx-Biografie von Fritz Joachim Raddatz zu lesen oder eben die Briefwechsel in den blauen Bänden MEW. MARX war ein Arschloch und betrog noch seine Familie, seinen Freund und Versorger Friedrich Engels und lieferte eben mal BAKUNIN an die Polizei in London – PROST, dem Feind und Ausbeuter alls Künstler und Kreativen (Mehrwerttheorie im Kapital).

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit Choceur Alpenmilch Vollmilchschokolade 30% Kakao von ALDI-SÜD

Mai 3, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8137

Vom Freitag, 4. Mai 2018

.

Dietmar Moews meint:  

.

Meine Laute hab‘ ich gehängt an die Wand.

Hab‘ sie umschlungen mit einem gründen Band,

ich kann nicht mehr singen, mein Herz ist zu voll.

Weiß nicht, wie ich’s in Reime zwingen soll.

Meiner Sehnsucht allerheißesten Schmerz

Durft‘ ich aushauchen in Liederschmerz,

Und wie ich klagte so süß und fein,

Glaubt‘ ich doch, mein Leben wär‘ nicht klein.

Ei, wie groß ist wohl meines Glückes Last,

Daß kein Klang auf Erden es in sich faßt?

.

Nun, liebe Laute, ruh an dem Nagel hier!

Und weht ein Lüftchen über die Saiten dir,

Und streift eine Biene mit ihren Flügeln dich,

Da wird mir so bangen, und es durchschauert mich,

Warum ließ ich das Band auch hängen so lang?

Oft liegt’s um die Saiten mit seufzendem Klnag.

Ist es der Nachklang meiner Liebespein?

Soll es das Vorspiel neuer Lieder sein?“

.

(Wilhelm Müller 1784-1827; „Pause“ aus „Die schöne Müllerin“ von 1823))

.

Ich probierte eine deutsche Vollmilch-Schokolade für ALDI-Süd „Choceur Alpenvollmilchschokolade 30% Kakao; das Produkt ist nicht Bean to Bar, und wird von der Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG in 66720 Saarlouis hergestellt.

.

Kurz vorab: Diese angeblich Vollmilch-Schokolade tritt als klassisches Format der bekannten 100 Gramm Tafeln in freundlichem Billiglook auf und ist mit Verkaufspreis bei ALDI-Süd von 49 Cent billig (ein Pfund Zucker kostet ca. 6 Euro. In dieser Schokolade kauft man Zucker quasi zum doppelten Preis).

.

Das Gebinde mit 100 Gramm Einwaage hat eigentlich die klassisch längliche Form, die Einteilung der Tafel ist von den üblichen Bruchrillen aufseitig strukturiert. Die Unterseite ist glatt. Die äußere Aufmachung ist mittel. Besonders die plastikartige lilapause-blaue Außenhülle, ohne weitere Innenhülle, ist bereits zum Anfassen unangenehm.

.

.

Diese Milchschokolade besteht aus einer sehr süßen Braunmasse mit mindestens 30% Kakao, der die braune Farbe macht. Das Anbaugebiet und die Sortenmischung als BLEND wird nicht genannt und ist nicht zu schmecken. Die Rezeptur besteht überwiegend aus Industriezucker, Kakaobutter, Magermilchpulver (14%), Kakaomasse, Süßmolkepulver, Butterreinfett (4,5%), Haselnußmark, Emulgator (Sojalecithine), Vanilleextrakt, Kakao (30% mindestens) – viel Salz, wird aber nicht aufgezählt?

.

Also – ALDI-Süd bringt mit dieser 100 Gramm Süßtafel mit 30 % Kakao ein überhaupt nicht gelungenes Billigprodukt heraus, bei dem Kakao nichts zu schmecken ist. Während die talgige, sämige Masse ganz eigentlich ärgerlich macht, wenn man Lust auf Schokolade hat. Man öffnet das schlappe Umschlagpapier eines nicht wiederverschließbaren Etwas‘. Herauskommt dann kein feines Silberpapier, sondern ein Plastikfolie-Duft, mit Erdnuß und Altfett-Tendenz, nicht nach Kakao. Abbrechen knackt nicht überzeugend, doch sauber. Der Abbruch verteilt sich nicht angenehm im Mund, schleimt und stärkt die Erfahrung, dass billige Schokolade-Rezepte, mit Emulgator kaum Genuss hervorrufen. Auch ist hier mit den Geschmacksanteilen von Zucker, Vanille, Butterfett, Milchpulver, auch ein wenig Kakaobutter und Kakaopulver nicht gelungen, dass Schokolade entstünde. Ich werde diese nicht feine Vollmilch-SCHOKOLADE nicht aufessen, sondern wegschmeißen. Ob hier der Versuch, die billigste MILKA zu unterbieten, anerkannt werden soll?

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese deutsche Vollmilch-SCHOKOLADE von Ludwig für ALDI-Süd ist ein kultureller Kollaps. Ich werde sie auch als Billigst-Industrieschokolade nicht empfehlen. Qualitätsgarantie „bis 01.2019“.

.

http://www.utzertified.org

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte Choceur Alpenmilch 30% Kakao dieser Tafelschokolade von ALDI-Süd in den MILKA-FARBEN, weiße Schreib-Schrift sowie auf der Rückseite weißer lesbarer Schriftgrad in deutscher Sprache sowie Rezept- und Nährwertangaben, im Offset bedruckt.

.

Die Nährwerttabelle auf der Hinterseite – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um Zusammensetzungsverhältnisse bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können lautet:

.

Brennwert 2249kj / 539 kcal

Fett 32 Gramm

davon gesättigte Fettsäurnen 19 Gramm

Kohlenhydrate 55 Gramm

davon Zucker 54 Gramm

Eiweiß 6,9 Gramm

Salz 0,43 Gramm

.

EMPFEHLUNG: Der Tester will diese Vollmilch 30 % angeblich Kakaogehalt von ALDI aus Saarlouis nicht empfehlen. Sie ist abgrundfies, talgig höllisch übersüß.

.

BEWERTUNG: NULL KAKAOBOHNEN von SECHS. Das ist auch für BLEND-Schokolade durchgefallen – unter MILKA.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden:

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Kakaobauer, eine Transportfirma, Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer an den hochwertigen Produkten..

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels, wie BIO oder FAIR-TRADE, für industrielle große standardisierte Stückzahlen – also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen, die aus Fließbändern kommen und an sich minderwertig und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount arbeiten, gemacht sind. Man kann es beinahe umdrehen und annehmen, wo solche Lables geführt werden, handelt es sich Industriequalität und nicht um „Bean to Bar“.

.

ACHTUNG: Diese CHOECEUR trägt also nicht das EU-Industriesiegel BIO! Diese CHOCEUR von ALDI-SÜD ist nicht Fair Trade.

OHNE die Kennzeichnung BIO haben wir es folglich unter Umständen mit genmanipulierten und agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Milcheiweiß, zu tun.

OHNE die Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es nicht mit einem sozialverträglichen Massen-Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. Leider? NEIN.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


TRUMP verlängert bisherigen Einfuhrzoll für Metall bis Juni

Mai 1, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8132

Vom Mittwoch, 2. Mai 2018

.

.

Heute, am 1. Mai 2018, hat der US-Präsident No. 45 erneut eine eigene „offiziale“ Ankündigung geändert. Die heute gegenüber der Europäischen Union aufgekündigten Zollsätze und die androhung von Strafzöllen für Stahl- und Aluminium-Einfuhr in die USA ließ heute die Presse des Weißen Hauses verlauten, die bestehenden Regeln um einen weiteren Monat im bisherigen Modus belassen.

.

No. 45 kommentierte hierzu, dass dieser Monat Mai genutzt werden solle, dass die Europäische Union hinsichtlich der amerikanischen Forderungen solche ökonomische Zugeständnisse freiwillig anbieten soll, die erwarten lassen, dass Ungewichtigkeiten und Handelsbilanz-Defizite selbsteuernd in Richtung Gleichgewicht reguliert werden sollte.

.

Dabei haben die EU-Staaten solche Handelsregularien aus den Händen der Nationalregierungen genommen und insgesamt der EU-Kommission kompetenzrechtlich in die Hände gelegt.

.

Doch die Ungleichgewichte bestehen z. B. extrem zwischen deutschen Exportüberschüssen gegenüber deutschen Einfuhren amerikanischer Güter. Während es durchaus EU-Staaten gibt, die schon heute keine günstige Handelsbilanz mit den USA haben. Kurz, während die Kompetenz bei der EU liegt, liegt der Ausgleichsbedarf zwischen den USA und EU-National-Volkswirtschaften. Deutschland muss also einseitig das Thema „Handelsbilanz-Ausgleich“ mit den USA diskutieren.

.

Hauptursache für die US-Defizite sind nicht die vielbeschworenen PKW-Einfuhrzölle, sondern insgesamt – auf die gesamte Palette der Einfuhr- und Ausfuhrgüter weichen gerade mal 0,2 Prozent zugunsten Deutschlands ab.

.

Wer z. B. deutsche Pick Ups in die USA exportieren wollte wird da an immens hohen Zollblockaden der USA zugunsten der amerikanischen Kleinlastwagen.

.

Ähnlich sieht es mit den „DEAL-Forderungen“ TRUMPS gegenüber Deutschland betreffs Rüstungsausgaben.

.

.

Dietmar Moews meint: Wir können gespannt sein, was die deutsche Regierung sich ausdenkt, auf die EU-Kompetenz einzuschwingen und dennoch die TRUMP-Forderungen einseitig einzubauen.

.

ZUM BEISPIEL die durch langjähriges deutsches Regierungsversagen ignorierte Staatspflicht der eigenen „Landesverteidigung“. Wer soll denn deutsche Atomkraftwerke gegen feindliche DROHNEN verteidigen?

.

ZUM BEISPIEL Deutschland sollte sich bemühen, die von der EU-Kommission erklärte Linie, keiner Erpressung nachzugeben, wenn TRUMP das Wort „Handelskrieg“ ins Spiel bringt, nationalstaatlich zu unterlaufen.

.

ZUM BEISPIEL Es sollten also Zollfragen koordiniert und justiert werden; auch Verteidigungspolitik sollte konkret mit Argumenten entfaltet werden – also: wer macht was? was treiben die USA mit der NATO in der Welt über den Auftrag einer nordatlantischen Verteidigungs-Gemeinschaft hinaus?

Es soll aber weder CHLOR-HÄHNCHEN, noch Schiedsgerichte oder TTIP, weder Gentechnologie und FRACKING in der EU hingenommen werden.

.

ZUM BEISPIEL Die Forderung, dass Deutschland kein russisches Gas, sondern US-Exportgas importieren solle, ist über den FRACKING-MODUS völlig unakzeptabel. Russland ist bis heute ein zuverlässiger Gas-Lieferand –

und erfüllt eine Bedingung, nämlich auf die Exporterlöse angewiesen zu sein.

Während der US-Präsident No. 45 Zoll-Willkür durchsetzen möchte, die vermutlich sogar seiner eigenen Wirtschaft schlecht bekommen würde.

.

.

FAZIT: Insgesamt bedauere ich die völlig verklemmte Entwicklungsmöglichkeit zur besseren zukünftigen Integration der 28 EU-Nationalstaaten.

.

Wenn man derart frontal als eine Gemeinschaft angegriffen wird, wie die EU durch die Handelskriegsandrohung der USA, wäre ja eine innere Solidarisierung und gestärkter Zusammenhalt eine günstige Verhaltensänderung der Europäer. Doch das Gegenteil wird deutlich.

.

Die unvereinbarbaren Staatsstrukturen von Frankreich, als etatistischer ZENTRALISMUS, und DEUTSCHLAND als etatistisch-marktwirtschaftlicher FÖDERALISMUS, verhindert eine klare Politikgemeinschaft von MACRON und MERKEL.

.

Aber auch die westlichen EU-Gründer sehen die Zukunft anders als die viele Jahrzehnte bevormundeten ehemaligen Mitteleuropäer des Warschauer Pakts, die jetzt „endlich mal“ selbstbestimmter, anstatt Brüssel-zentralistisch bevormundet zu sein.

.

Dabei sinnt TRUMP wie auch NETANJAHU durchaus auf EU-zersetzung bzw. EU-Schwächung.

.

Für Deutschland kann das m. E. nur heißen, noch mehr auf nationalpolitische Stärke zu zielen, und sei es, um den defizitären EU-Partner mehr helfen zu können.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Stoffwechsel in Korea zwischen KIM und MOON

Mai 1, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8131

Vom Dienstag, 1. Mai 2018

.

Xi Jinping, Chinas Staatschef 2018

.

Die LICHTGESCHWINDIGKEIT genannten Tagesmeinungen sind keine eigenen Nachrichten, sondern stets eigene Überlegungen. Dietmar Moews legt seine Empfindungen über neue Tatsachen und stellt dazu seine Erwägungen in Kurzfassung dar.

.

Donald Trump, Präsident der USA 2018

.

X Sehr oft bringen die allgemeinen Informations-Formate der Agenturen. Zeitungen, Radio- und Fernsehprogramme sowie das weltweite Internetz keine vom Sekundärnutzer verifizierbare Quellen dar.

.

X Täglich kommen noch nicht dagewesene Nachrichten, aber woher weiß man, ob sie Wahrheit sind?

.

X Nachrichten-Institutionen haben ein gutes oder schlechtes Ansehen.

.

X Bestimmte Publizisten sind dafür bekannt, sich geschickt auszudrücken, wenn sie die Wahrheit verschweigen oder vertuschen.

.

X Marktwirtschaftliche Firmen-Werbung ist so gut wie nie umfassend genug, sondern stellt stets die eigenen Profit- und Marktziele ins günstige Licht.

.

X Wissenschaftliche Gutachten sind meist nicht wissenschaftlich, sondern täuschen Wissenschaftlichkeit vor. Sie müssen deshalb meist sehr umständlich auf die Auftraggeber oder die Geldgeber hinterfragt werden.

.

X So genannte Professoren und Gutachter sagen meist weniger belastbar Wahres, als indirekt die Kommunkationsziele ihrer Geldgeber mit Halbwahrheiten oder sogar Bullshit zu speisen.

.

X Es gibt so gut wie keine gegenseitige Kontrolle der Nachrichten-Publizisten untereinander, selbst nicht, wenn schreiende Lügen verbreitet worden sind (weil es die Quote schwächt, wenn man Zusammenhängen nachgeht, anstatt den nächsten HYPE rauszuhauen).

.

X Selbst, wenn mir ein Kollege, ein Bekannter, ein Hausnachbar oder ein Freund Neuigkeiten mitteilt, muss ich vorsichtig die sozio-geistige Szenerie desjenigen kurz wiegen, bevor eine gutgemeinte Botschaft geglaubt werden kann. Ungeprüfte Nachrichten verursachen größtes Unheil. Die Sinnfälligkeit des Ausrufes, „Ihr Hut brennt“, ist dann zwar nett, aber meist überflüssig.

.

X Die berühmten Tupperware- und Avon-, und Amway-Nachbarschafts-Direktvermarkter sind derart hart auf Umsatz-Provisionen gestellt, dass sich besser fernhält.

.

X Ungefragte, kostenlose Ratschläge sind immer Wichtigtuereien, Man merkt es, wenn man selbst fragt und keine belastbare Auskunft bekommen kann.

.

X Dass Nachrichten-Publizistik ständig wirkliche Geschehnisse mit Verlautbarungen, Ankündigungen oder Mahnungen vermischen, soll solchem Gerede das Gewicht von Tatsachen und Ereignissen geben – und ist doch nur die Schwächung der Glaubhaftigkeit, kurz, Angeberei und Geräusch.

.

US-Präsident TRUMP twittert täglich, dies und das. Trump beeinflusst damit die Kommunikation der weltweiten Kulturindustrie. Solange seine Proklamationen ohne Taten daherkommen, muss man darin gefährlichen Alarmismus sehen.

.

Wenn Israels Regierungschef NETANJAHU Ansagen macht, stecken meist wirkliche Machenschaften, die ganz anders spielen, dahinter: IRAN bräche das ATOMABKOMMEN, wie Netanjahu in den letzten Tagen zitiert wurde, heißt: ISRAEL hält ATOMWAFFEN einsatzbereit. NETANJAHUS Ansage: ISRAEL wolle keinen Krieg, bildet die propagandistische Bedeutung, dass ISRAEL seit Wochen unerklärten KRIEG gegen SYRIEN und PALÄSTINA treibt.

.

Wenn MACRON in Washington vorgeführt wird, können daraus kaum sachliche politische Schlüsse auf die virulenten amerikanisch-europäischen Themen gezogen werden – allenfalls über die gemeinsamen Militärmachenschaften der USA, Großbritanniens und Frankreichs im östlichen Mittelmeer. dass man dazu nicht auf Kreta und Zypern um Erlaubnis gefragt hat, ist anzunehmen.

.

Die koreanischen Führer MOON, von Südkorea/Seoul und KIM JONG-UN von Nordkorea/Pjöngjang, haben sich persönlich vor der Weltpublizistik friedlich an der KOREA teilenden MILITÄRGRENZE getroffen:

.

.

Viel wurde dazu geredet, wer, was da nun politische Veränderungen kommen mögen. Grundsätzlich sind die Fernseh- und Pressebilder nur Medienereignisse – heute lassen sich digitale Bilder simulieren, kurz, fälschen.

.

.

NACHRICHT über KOREA:

.

Heute, am 1. Mai 2018 erklärten die wiederholten Tages-Nachrichten im Deutschlandfunk, „dass die riesigen Propaganda-Lautsprecher-Anlagen, die Süd- und Nordkorea seit vielen Jahren gegeneinander lärmen lassen, auf beiden Seiten konkret begonnen wurde abgebaut zu werden.

.

Das ist jetzt eine echte Nachricht. Nicht, ob jemand Atomwaffen abbaut oder abzieht oder erklärt, die Atomwaffen zukünftig zu ächten, nein, dass die Lautsprecher bereits seit einiger Zeit schweigen.

.

.

Dietmar Moews meint: Dass diese Lautsprecher tatsächlich abgebaut werden, das ist keine Vortäuschung „trojanischer Propagandapferde“, sondern eine friedenspolitische Maßnahme – eine wirkliche STOFFVERÄNDERUNG in KOREA.

.

.

Zusätzlich ist die Annahme wirklichkeitsnah, dass hierzu politische Abstimmung der gesamten Teilnehmer-Szenerie vorher- und begleitend durchgespielt wird, worüber in Einzelheiten nicht die Öffentlichkeit informiert wird. Es ist also keineswegs transparent, was KOREA da macht – aber es geschieht etwas, dass mit USA und NATO, mit RUSSLAND und CHINA seitens Südkorea und Nordkorea abgefasst wurde und wird.

.

.

Hier ist jetzt eine andere Wirklichkeit angespielt, als die hohle Ankündigung KIMS, er wolle auf Raketentests verzichten. Nachdem er seine Raketen auf dem aktuellen technischen Stand getestet hat, sind für Nordkorea keine Raketentests auch kein Verzicht.

.

.

Keine Raketentests heißt nicht „Keine Atomwaffen“, oder es bedeutet nicht „Abrüstung“.

.

Wir haben ab heute die Neuigkeit, dass zwischen Süd- und Nordkorea die überdimensionierten Lautsprecheranlagen schweigen und abgebaut werden.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit Chocolat Bonnat JAVA Indonésie Chocolat au lait 65% de cacao

April 30, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8130

Vom Dienstag, 1. Mai 2018

 

Dietmar Moews meint:

Bächlein, laß dein Rauschen sein!

Räder, stellt eu’r Brausen ein!

All ihr muntren Waldvögelein, groß und klein,

Endet eure Melodein!

Durch den Hain aus und ein

Schalle heut ein Reim allein:

Die geliebte Müllerin ist mein!

Frühling, sind das alle deine Blümelein?

Sonne, hast du keinen helleren Schein?

Ach, so muß ich ganz allein

Mit dem seligen Worte mein

Unverstanden in der weiten Schöpfung sein!

Bächlein, laß dein Rauschen sein!

Räder, stellt eu’r Brausen ein!

All ihr muntren Waldvögelein, groß und klein,

Endet eure Melodein!

Durch den Hain aus und ein

Schalle heut ein Reim allein:

Die geliebte Müllerin ist mein!“

.

(Wilhelm Müller 1794-1827; „Mein“, aus Die schöne Müllerin“, 1823)

.

Ich probierte eine französische Chocolat BONNAT „Indonésie“ Chocolat au lait, 65% Cacao, Bean to Bar hergestellt von dem Hersteller Bonnat Chocolatier, 8, cours Sénozan – BP 48 – 38502 VOIRON (Isère) cedex FRANCE.

.

Kurz vorab: Diese Milchschokolade ist enorm fein, fett und nicht zu süß. Sie ist mit 5,60 EURO für 100 Gramm in Köln ziemlich kostspielig. Sie knackt bei Zimmertemperatur sehr gut hart, ganz fein und bricht sauber. Der klare Abbiss, ist vollkommen, fett und sehr schokoladig – ohne weitere Aromen.

.

…Das Unternehmen wurde im Jahr 1884 von Félix Bonnat in Voiron gegründet. Bekannt geworden ist Bonnat durch sein Konfekt, besonders den „Pavés de Voiron“ (Pflastersteine aus Voiron), die schon im Jahr 1919 lange Reisen bis in die französischen Kolonien in Afrika, Indochina und Asien unternahm. … den Einsatz von Lecithin in Schokoladenprodukten lehnt er ab und scheut bei diesem Thema auch keine Konfrontation… Bonnat hat sich auf reine Ursprungsschokoladen spezialisiert …“. Zit. nach Georg Bernardini „Der Schokoladentester“ Seite 197.

.

Bonnat gibt angeblich Sorten, Herkunftländer und Anbauregionen an – hier Cacao INDONESIEN. – Dazu muss man wohl nicht nach Voiron reisen und kann in Köln nachfragen.

.

.

Diese Sorte von Bonnat Chocolatier ist eine „Bean to Bar“ gefertigte Hochqualität. Der französische Hersteller wird bei Georg Bernardini in seinem Schokoladen-Almanach „Schokolade – Das Standardwerk“ vorgestellt, und erhielt von Bernardini sechs von sechs möglichen Kakaobohnen – das ist superlativ und setzt BONNAT bei ihm an die Spitze von allen getesteten Schokoladenherstellern. Hier indes bei Dr. Dietmar Moews in LICHTGESCHWINDIGKEIT stehen Bonnat Schokoladen eigentlich neben WILLIE’S und einer bestimmten Zotter und einer bestimmten Feodora ganz vorne –, und erhält hier ein kleines MINUS: Keine Bio-Siegel und nicht FAIRTRADE. Das ist beste kostspielige Schokolade mit unakzeptabler Ausbeutung der Kakaoanbauern. Die Bonnat 65% Cacao gefällt dem Tester volkommen.

.

http://www.bonnat-chocolatier.com

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese Milchschokolade ist genau so und dem Tester nicht zu dunkel. Der Inhalt der 100 g Packung wirkt hervorragend frisch, ist aber wie eine Vollkonserve datiert, wirkt als Komposition sehr gelungen passend. Man schmeckt die VOLLMILCH. Der Bonnat-Vertreter erklärte bei der Verkostung, die im Jahr 2016 bei Hernando Cortez in Köln von Bonnat durchgeführt worden ist, BONNAT beziehe das Vollmilchpulver exklusiv aus Bayern, wo es nur diese Qualität gäbe. Demnach wäre ein Kuhgeschmack kein Ausrutscher im Vergleichstest, sondern die von Bonnat beabsichtigte Geschmacklichkeit als Vollmilchschokolade. Glücklicher weise ist die JAVA „kuhfrei“.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung enthält die Schokoladentafel mit einem Bruchkanten-Relief oben, darauf ein geprägtes größeres Mittelteil mit dem Schriftzug BONNAT. Die Unterseite ist glatt. Die Konsistenz und der Schmelz sind ideal, dass man sie hervorragend brechen kann. Man beißt ab und lutscht. So ein Abbiss löst sich leicht auf und die Schokoladenmasse verkleistert nicht, wie es viele Gemische auf dem Kunstmarkt an sich haben. Auch weil die INDONESIEN sehr begeisternd fein ist. Insgesamt dominiert die weiter nichtaromatisierte Geschmacklichkeit – man braucht keine Zusatzaromen, keine Vanille, keinen Emulgator, kein Lecithin – Cacao, Cacaobutter, Zucker und – eben – Milchpulver in Köln. BONNAT liefert zweifelsfrei Welt-Spitzenkunst. Hier mal nicht als an den Fingern fettende Fettbombe.

.

Die Aufmachung hat bei dieser Sorte einer Tafelschokolade CHOCOLAT BONNAT die verlässlich einfache, optimale und praktische Verpackung eines frischen Lebensmittels – kein Vakuum, keine Konservierungsstoffe – haltbar laut Kennzeichnung mindestens bis: August 2019.

.

Ein schöner beigefarbener Papierumschlag mit schwarzen und hellgrünen und goldenen Kunstschriften und weiteren farblichen Akzenten, der bekannten gestochenen Stadtansicht mit der Kathedrale von VOIRON sowie feine Verzierungen, rückseitig, mit dem Sinnspruch:

„Ce qui fait du bien au palais ne fait pas de mal á l’áme“, dazu deutsch, englisch, französisch betextet:

.

Ausgepackt findet sich die Tafel in außen silbrig-metallisiertes beschichtetes innen schlichtweißes Papier, sinnvoll und damit auch noch mal gut erneut zu verschließen. Dem Tester gefiele reines Silberpapier besser. Der Bonnatvertreter erklärte, Bonnat bezöge dieses beschichtete Papier extra aus Italien, wo es exklusiv produziert würde.

.

Die Werbetexte in vielen Schrifttypen und Schriftgrößen auf dem Außenkarton sind lesbar, die Bestandtteile und Nährwerte-Tabelle in Schwarz auf Weiß:

.

Diese frischgeöffnete Bonnat Schokolade riecht dezent, wie es besser nicht geht.“

.

Der Kaufpreis liegt mit 5 Euro 60 für 100 Gramm doppelt zu hoch und ist nicht preisgünstig. Köln – die schöne Stadt – wo man sowas bei Hernando Cortez kaufen kann. Aufmachung und Verpackung sind passend. Die innere Chrompapier-Aufmachung ist nicht so schön wie feine Silberfolie wäre. Das macht ordentlich Abfall als Verpackung.

.

CHOCOLAT BONNAT beurre de cacao teilt folgende Zutaten auf der Rückseite der äußeren Papierhülle in Französisch, Deutsch und Englisch der Schokolade aus INDONESIEN, jeweils mit dem größten Anteil beginnend:

.

Cacao, Beurre de cacao, sucre, poudre de lait, (65% Kakao)

.

Analyses nutritionnelles pour 100g / Nährwertanalyse pro 100g:

 

Energie 2596 kj / 626 kcal;

Fett 49 g;

davon gesättigte Fettsäuren 31,5 g;

Kohlehydrate 40,5 g;

davon Zucker 30,6 g;

Eiweiß 8 g;

Salz 0,13 g.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade von Hernando Cortez schon wegen der besonderen Feinheit probeweise:

.

Sie ist außergewöhnlich begeisternd gut!

.

BEWERTUNG: FÜNF von SECHS Punkten als Bean to Bar.

.

Ich mache Abstriche von der Höchstbewertung gegenüber Bernardini bei Bonnat – fünf von sechs Punkten, weil hier LUXUS ohne Not durch Ausbeutung der Kakaobauern und weder BIO-Gentechnikfrei noch mit FAIR-TRADE rausgebracht wird. Das ist bei dem hohen Verkaufspreis der Abstrich.

.

Hiermit lernt der Mensch, was qualitativ überhaupt möglich ist. KEINE Zusatzaromen, nichts KÜNSTLICHES, unstimmig hoher Zucker-Anteil, viel Eiweiß und die Spur Salz. Georg Bernhardini hat es in seiner allgemeinen Empfehlung speziell hierzu nicht getroffen!

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Kakaobauer, eine Transportfirma, Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer an den hochwertigen Produkten..

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels, wie BIO oder FAIR-TRADE, für industrielle große standardisierte Stückzahlen – also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen, die aus Fließbändern kommen und an sich minderwertig und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount arbeiten, gemacht sind. Man kann es beinahe umdrehen und annehmen, wo solche Lables geführt werden, handelt es sich Industriequalität und nicht um „Bean to Bar“.

.

Kleine Qualitäts-Chocolatiers haben oft kein Fair-Trade-Lable, weil zunächst ein Kunstwerk, eine Kreation als Liebhaber, Amateur, Dilettant experimentierend dem weltberühmten Künstlerkonzept der „SELBSTAUSBEUTUNG“ herausgebracht wird – man reist selbst persönlich zur Plantage, conchiert selbst, testet Ideen, die dann nicht marktfein werden – wer will schon Senf mit Kivi und Rübensaft kandiert?

.

Wer also bemängelt, dass BONNAT in Frankreich kein pestizidfreies Leitungswasser hat, weil es auch in ganz Europa kein „BIO-Brot“ gibt (wegen belasteten Wassers), der muss einfach wissen, dass Gries-Spaghetti mit Tomatensoße VEGAN sind – na und?

.

ACHTUNG: Diese Hernando Cortez trägt also nicht das EU-Industriesiegel BIO! Diese BONNAT ist nicht Fair Trade.

OHNE die Kennzeichnung BIO haben wir es folglich unter Umständen mit genmanipulierten und agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Milcheiweiß, zu tun.

OHNE die Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es nicht mit einem sozialverträglichen Massen-Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. Leider? NEIN.

.

Georg Bernardini, der Schokoladentester und Chocolatier in Bonn, erwähnt diese Hernando Cortez in seinem Schokoladentester-Buch im Einzeltest nicht. Er gibt den von ihm getesteten BONNAT-Schokoladen 6 von 6 Kakaobohnen.

.

BERNARDINIS Fazit: „Die Qualität der Bonnat-Produkte hat mich überzeugt…“

.

BERNARDINI Empfehlung: “Die Ursprungsschokoladen sind für Liebhaber reiner dunkler Schokolade empfehlenswert. …“

.