Lichtgeschwindigkeit 375

Mai 31, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 375

KINDERPORNO im RECHTSSTAAT 6 mit Jörg Tauss

und täglicher Kommentar zur Medienlage von dem

Künstlergelehrten Dr. Dietmar Moews, aus Sicht der

Piratenbewegung – live und ungeschnitten – muss auch

immer die Werte der Primaten berücksichtigen: Offenheit,

Transparenz, Freiheit, Piraterie und Rechtsstaatlichkeit,

aus Globus mit Vorgarten Berlin Pankow, am Donnerstag,

27. Mai 2010, mit dradio.de, DLF, Bundeskanzlerin.de., Focus.de

Piratenthema hier: KINDERPORNO im RECHTSSTAAT 6 mit

Jörg Tauss: Prozess um Kinderpornos, letzter Verhandlungstag

im Karlsruher Landgericht.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 56-jährigen Angeklagten vor,

zwischen Mai 2007 und Januar 2009 kinderpornografisches

und jugendpornografisches Material beschafft, besessen und

weitergegeben zu haben.

Focus.de schreibt heute, 15.15 Uhr: Im Prozess gegen den

früheren SPD-Politiker Jörg Tauss wegen des mutmaßlichen

Besitzes von Kinderpornografie hat die Staatsanwaltschaft

eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten

gefordert. Ferner solle Tauss 6000 Euro unter anderem an

eine Hilfsorganisation für missbrauchte Jungen zahlen,

verlangte die Anklage am Donnerstag in ihrem Plädoyer vor

dem Landgericht Karlsruhe. Die Staatsanwaltschaft sieht es

als erwiesen an, dass Tauss das bei ihm gefundene

kinderpornografische Material zu privaten Zwecken genutzt

habe und nicht für eine berufsbedingte Recherche.

Laut Anklage verschaffte sich der frühere Bundestagsabgeordnete

zwischen Mai 2007 und Januar 2009 in 102 Fällen überwiegend

kinderpornografische Bilder und Videos. Tauss hatte dies mit

seiner Arbeit als Abgeordneter gerechtfertigt und angegeben,

er habe Erkenntnisse über die Verbreitung von

Kinderpornografie für seine politische Arbeit gewinnen wollen.

Die Staatsanwaltschaft wertete dies als Schutzbehauptung.

„Es war nicht so, dass Tauss als Robin Hood der Freiheitsrechte

durch die Gegend ritt“, sagte Staatsanwältin Stephanie Egerer-

Uhrig. Die Bewährungsstrafe begründete sie damit, dass Tauss

durch das öffentliche Verfahren „bereits erheblich betroffen“

sei und sowohl sein Bundestagsmandat als auch seine

Reputation verloren habe.

Die Verteidigung hat am Nachmittag auf Freispruch plädiert.

Tauss habe als Bundestagsabgeordneter und speziell als

medienpolitischer Sprecher der damaligen SPD-Fraktion,

das Recht dazu, sich einschlägig zu informieren, ganz

eigentlich die Pflicht. Ob Judikative, Exekutive oder eben

die Legislative, müssen die Rollenträger professionelle

einschlägige kenntnisse und Wissen haben. Das Urteil

soll am Freitag verkündet werden.

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;

Musik: 4 BEADS 8 days MP3 auf dietmarmoews.com

Werbeanzeigen

Lichtgeschwindigkeit 367

Mai 29, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 367

KINDERPORNO im RECHTSSTAAT 5 mit Jörg Tauss und

täglicher Kommentar zur Medienlage von dem Künstlergelehrten

Dr. Dietmar Moews, Primatenpartei Deutschland, aus Sicht der

Piratenbewegung – live und ungeschnitten – muss auch immer

die Werte der Primaten berücksichtigen: Offenheit, Transparenz,

Freiheit, Piraterie und Rechtsstaatlichkeit, aus Globus mit Vorgarten

Berlin Pankow, am Samstag, 22. Mai 2010, mit BILD

Berlin/Brandenburg, Neues Deutschland, tageszeitung und

Frankfurter Allgemeine Zeitung, DIE WELT, Süddeutsche Zeitung,

Frankfurter Rundschau: Internet & Computer. Dazu die Internetz-

Online-Lage von Piratenpartei Deutschland.de, RP.de, heise.de,

BILD.de sowie Phoenix, ARD-Fernsehen, ZDF, WDR-Fernsehen,

DLF, WDR 5, Bundeskanzlerin.de.

Piratenthema hier: KINDERPORNO im RECHTSSTAAT 4 mit

Jörg Tauss: Prozess um Kinderpornos: Medienwissenschaftler

entlastet Tauss und Dr. Dietmar Moews erklärt sich zum

selbsternannten politischen Geschäftsführer der Primatenpartei

und liberale IT-Opposition innerhalb der Piratenbewegung.

DIE WELT titelt: So sehen Sieger aus: Bayern/Inter; titelt Koalition

stolpert durch die Euro-Rettung;

DIE WELT Seite 2. Kinderporno-Prozess: Zeuge sagt zugunsten

von Tauss aus (ddp) Karlsruhe (RPO). Ein Medienwissenschaftler

hat den ehemaligen SPD-Politiker Jörg Tauss vor Gericht entlastet.

Der Direktor der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikations-

forschung in Stuttgart, Dieter Klumpp, sagte am Freitag als

Zeuge vor dem Landgericht Karlsruhe, er kenne Tauss seit

15 Jahren und sei von den Vorwürfen, die er aus den Medien

erfahren haben, überrascht gewesen.

Bei einem Abend mit Tauss in dessen Berliner Stammlokal

Ende August 2008 sei man auf das Thema Kinderpornografie

zu sprechen gekommen. Tauss habe dabei zu ihm gesagt:

„Seien Sie froh, dass Sie sich dieses Zeug nicht angucken

müssen, da geht es nicht um Lolitas, sondern um scheußlichere

Dinge“. Er, Tauss, tue dies als Abgeordneter.

Klumpp sagte, Tauss sei für den Bereich des Internets und der

neuen Medien der „mit Abstand der kundigste“ Politiker, den

er kenne. Tauss sei einer der ersten Abgeordneten gewesen,

die sich einen Internetanschluss im Bundestag legen ließen.

Wenn Tauss sich Kinderporno-Material aus anderen als aus

dienstlichen Gründen hätte besorgen wollen, hätte Tauss

gewusst, wie man sich anonym etwas aus dem Internet

herunterlädt.

Kinderpornos in Abgeordnetenwohnung gefunden

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 56-jährigen Angeklagten

vor, zwischen Mai 2007 und Januar 2009 kinderpornografisches

und jugendpornografisches Material beschafft, besessen und

weitergegeben zu haben.

Am Samstag, 22. Mai 2010, führen BILD Berlin/Brandenburg,

Neues Deutschland, tageszeitung, Süddeutsche Zeitung,

Frankfurter Rundschau und Frankfurter Allgemeine Zeitung

den aktuellen Prozessverlauf wegen Kinderpornografie und

die entlastende Schlüsselaussage des Medienwissenschaftlers

Klumpp vom Freitag, für den Piraten Jörg Tauss, nicht.

In keiner der Ausgaben wird die Piratenpartei genannt oder

thematisiert. Die Kommunikationsarbeit der Piratenpartei

ist wieder da angekommen, wo sie war: im Off.

Piratenthema hier: Tageszeitung bringt ZDF-Umfrage:

FDP bei 3% vor der Selbstauflösung.

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;

Musik: 4 BEADS 8 days MP3 auf dietmarmoews.com