Tom Petty 1950 – 2017 Kurznachruf

Oktober 2, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7631

am Montag, 2. Oktober 2017

.

 

.

Thomas Earl Petty wurde am 20. Oktober 1950 in Gainsville, Florida, USA, geboren, und ist jetzt 66-jährig, am 2. Oktober 2017 in Malibu, Los Angeles, California, USA gestorben.

.

Momentan sind zwei voneinander abweichende Berichte über seinenTod verbreitet. Einerseits sei Tom Petty überraschend tot aufgefunden worden, mit der mutmaßlichen Todesursache Herzinfarkt. Bei wikipedia.us heißt es: at UCLA Medical Center, Santa Monica, after suffering cardiac arrest the day before.“

.

Tom Petty hinterlässt Ehefrau und zwei Kinder.

.

Nachtrag vom 22. Januar 2018 aus dpa/neues deutschland.

.

„…Der US-Musiker nahm Anfang Oktober vermutlich versehentlich eine zu große Menge an verschiedenen Medikamenten ein, wie der Chefpathologe des Bezirks Los Angeles, Jonathan Lucas, am Freitag mitteilte. Seine multiples Organversagen sei auf den Giftgehalt der verschiedenen Medikamente zurückzuführen. In einer Mitteilung der Familie hieß es, dass Petty an mehreren schweren Erkrankungen gelitten habe, darunter Emphysemen, Knieproblemen und einer gebrochenen Hüfte.. An seinem Todestag habe er den Schmerz an der Hüfte wohl kaum ausgehalten. Der Grund, dass er zuviel Medikamente eingenommen habe.“

.

Tom Petty war ein amerikanischer Musiker, Sänger, Songschreiber, Multiinstrumentalist und Studiomusik-Produzent. Am bekanntesten war Tom Petty als Sänger und Frontmann der Tom Petty and the Heartbreakes. er spielte bevorzugt die typische Rickenbacker, wie er durch die Beatles, im Jahr 1964, von seiner Beatlesmania geimpft worden war.

.

„The minute I saw the Beatles on the Ed Sullivan Show — and it’s true of thousands of guys — there was the way out. There was the way to do it. You get your friends and you’re a self-contained unit. And you make the music. And it looked like so much fun. It was something I identified with. I had never been hugely into sports. … I had been a big fan of Elvis. But I really saw in the Beatles that here’s something I could do. I knew I could do it. It wasn’t long before there were groups springing up in garages all over the place.“

.

Aber er war ebenso als Mitglied und Mitgründer der 1980er Supergruppe The Traveling Wilburys, mit Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne, Roy Orbison und weiteren, wie auch Mitglied seiner früheren Band Mudcrunch.

.

Petty nahm zahlreiche Hit-Singles mit den Heartbreakers und als Soloartist auf – viele davon gehören auch heute zur Grundausstattung entsprechender Radiomusikprogramme. Man nennt es Rock and Roll, Beatmusik.

.

Tom Petty verkaufte in seiner Karriere mehr als 80 Millionen Tonträger weltweit. Er war einer der weltweit meistverkauften Industrie-Musiker aller Zeiten. Im Jahr 2002 wurde Tom Petty in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

.

Dietmar Moews meint: Tom Petty zählt zu meinen Favoriten überhaupt – Florida – kaum zu glauben. Die Agentur schreibt:

 

„Tom Petty ist tot. Der Rockstar starb im Alter von nur 66 Jahren.

Wie verschiedene us-amerikanische Medien, darunter „TMZ“, berichten, wurde der Sänger bewusstlos in seinem Haus in Malibu aufgefunden.

Er soll an einem Herzinfarkt gestorben sein.

Einem größeren Publikum bekannt wurde Petty in den 1970er Jahren, als Frontmann der Band Tom Petty & the Heartbreakers.

Tom Petty wurde 66 Jahre alt. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Töchter“.

 

.

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


AfD EVIDENZ: Männerscheiße von FÜHRUNG und FÜHLUNG (als Funktion von Führung)

Oktober 1, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7628

am Montag, 2. Oktober 2017

.

Frau Weidel und AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland

.

DLF INTERVIEW am Wochenende, am 1. Oktober 2017, von Redakteur STEPHAN DETJEN mit dem sächsischen Ministerpräsident STANISLAV TILLICH, CDU, zu den Fragen und der Problematik des Aufkommens der AfD, als Partei gegen die BLOCKPARTEIEN und gegen die LÜGENPRESSE.

.

Nebenbei: Das Blockparteien-Menü bezeichnet sich selbst nicht mit dem „DDR-Begriff“ „BLOCKPARTEIEN“.

.

Es wird in LICHTGESCHWINDIGKEIT empfohlen, diesen DLF-Beitrag in der DLF-Mediathel „nachzuhören“ – nicht weil es eine gute Radioleistung oder Redakteursleistung wäre, sondern, wie gedankenarm und konventionell der von der AfD bedrängte Dresdner Ministerpräsident versucht, zu erkennen, was er, was die CDU, was die deutsche Politiköffentlichkeit, was das rechtsstaatlich-föderalistische Demokratiesystem des heutigen Deutschlands tun könnte und tun sollte.

.

Ich kürze meinen Bericht auf den Kern des Interviews:

.

DLD-DETJEN fordert vom sächsischen Ministerpräsident jetzt als Konsequenz des irren Abschneidens der Parteien in Sachsen, am vergangenen Wochenende bei den Bundestagswahlen, klare Erklärungen, zur Analyse der Krise und Ansagen zu den konkreten, Besserung versprechenden Maßnahmen der CDU, damit die nunmehr stärkste PARTEI in SACHSEN, die AfD (Alternative für Deutschland) in das deutsche parlamentarische Machtsystem eingebunden werden könne.

.

DETJEN fragt, wie die CDU Wähler „zurückgewinnen“ zu können glaubt?

.

Ministerpräsident Stanislav Tillich, CDU, zählt alle bekannten Argumente, Bedenken und Politikfehler auf, die in Deutschland landauf, landab sinnlos rotieren, teils auch zukünftig nicht anders zu erwarten sind, wenn das BLOCKPARTEIEN-SYSTEM, aus CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP auch zukünftig Regierungskoalitionen bilden werden.

.

TILLICH erklärt, seinem Verständnis nach handelt es sich beim Zulauf für die AfD und die Zustimmungs-Verluste der CDU (auch der anderen Blockparteien), neben sehr verschiedenen Unzufriedenheiten sowohl gegen Links, gegen Mitte oder gegen Rechts, vorrangig auf eine tiefangebundene Emotionalität gegen das aktuelle Deutschland und seine „unangreifbare“ Politik-Macht:

.

EMOTIONALITÄT – so nennt TILLICH die Ausgangseinstellung, die immer, wenn man ihr nicht nachgibt, noch anwächst und nicht einfach in eine moderatere Selbstbeteiligung am demokratischen Alltagskampf umgeführt werden kann, auch wenn sie fühlt.

.

.

Dietmar Moews meint: Mich erregt die allgemeine Doofheit schon längst nicht mehr. Doch wenn jemand als Stellvertreter Verantwortung übernimmt, sich zu Wahl stellt (ELEKTION), sollte er auch auf elitäre – also ausgewählte Leistungsbereitschaft, Vorbildhaftigkeit und Transaprenz – bedacht sein oder zurücktreten, wenn es ihm zu viel wird (anstatt den materiellen Preis/ABZOCKE oder moralischen Preis/UNERHRLICHKEIT zu verderben).

.

Als Soziologe der empirischen – also auf äußere Tatsachverhalte und die erlebbare Wirklichkeit bezogen – Ausprägung sieht die ANALYSE zu den AfD-Zustimmungen wie folgt aus:

.

EINS Einstellungen von Individuen und von Individuen in sozialen Gruppen (Kollektive, Mengen, Massen) kommen von Bildung und Urteilskraft sowie von sozio-kulturellen Settings, Lebenstil, Sitten und Gebrauch, Üblichkeiten und abweichenden Verhaltensweise her. Kurz – sie sind sehr stark auf die soziale Gewohnheit bezogen und werden daher ausgelöst, angeregt, dynamisiert, gehemmt, gelähmt, sogar vernichtet und laufen stets auf Anpassungsumstände hinaus.

.

ZWEI Ambitionen, Einstellungen und Adäquanz der Handlungen und Unterlassungen folgen überwiegend der in der Gesellschaft und ihren Institutionen praktizierten, gewohnten Macht, von Vorbildern – letztlich alle Strukturen werden in ihren empirisch-sozialen Funktionen als FÜHRUNG sowie als FÜHLUNG bzw. FÜHRUNGSLOSIGKEIT und FÜHLUNGS-Defizit erlebt.

.

DREI was nun unter den Funktionen von EINS und von ZWEI unumgänglich durch die Gesellschaft und ihre Mitglieder gelebt wird, ist die ständig „AUFFÄLLIGE MÄNNLICHKEIT“ männlicher Männer. Ob AfD oder ISIS, ob Katalanen-EXIT oder SA der Hitlerei – es ist MÄNNERSACHE von Jungmännern, deren LIBIDO und Hormongeladenheit stets dazu dient, AGGRESSION auszuformen. AfD ist deshalb niemals ein Genderprogramm, kein EMMA-Thema, auch keine Metaphysik der Geschlechter-Unterschiede oder der Geschlechter-Gleichheit oder der Geschechter-Gleichstellung, sondern immer der AGGRESSION, da wo es kracht.

.

VIER Erst nach der TESTOSTERON-KATASTROPHE kommen dann nachgeordnete Aspekte der heutigen modernen Rechtsstaats-Politik, die kaufvertragsgesteuert auf Quoten und Profite hin selbsteuernd läuft, nämlcih das sind:

.

4.1 Die „sozialdemokratistischen“ Ausgleichskonzepte, der geregelten Organisation der Verteilung der Güter, der Stärkung der Schwachen, der Zähmung der Starken und der Unterwerfung unter naturwissenschaftlich-positivistische Zwänge, wie Militärmacht, Finanzmacht, technische Überlegenheit, militaristische Kampfbereitschaft. es ist dies – weit gefasst – das deutsche Politiksystem der Blockparteienprogramme, das den Staat zur telematischen Bürokratie kalmiert, sodass auch Frauen darin Funktionärsposten übernehmen können.

.

4.2 Es sind libertäre Grundpositionen, die auf das Recht des Stärkeren, keine gesetzliche Regulierung, auf Sozialdarwinismus und den vor-leviatanistischen Dauerkrieg Jeder gegen Jeden den Staat abstellen möchten.

.

4.3 Es sind unter anderem die heutigen AfD-Wähler, die wenig politische Bildung, aber dafür egozentrischen Beweggründen folgen. Sie stellen Forderungen an das Politiksystem und den Staat, ohne sich um die konkrete eigene Partizipation und die organisatorische Reproduktion kümmern zu wollen. Sie sind zu bequem sich mit den gesellschaftlichen Wirkungskreisen bekannt zu machen, sofern sie nicht individuell damit zu tun haben. Es ist die Dummheit in der gesellschaftlichen Masse, die aus den eigenen Lebenserlebnissen keine Lebenserfahrung und Urteilskraft entfalten können. Folge ist, dass stets das gesamte politische Geschehen einen SÜNDENBOCK abgeben muss, wenn einem Grundtypen 4.3 die angängige Politik der eigenen Gesellschaft und der hier aktiven Parteien nicht gefallen.

.

https://www.youtube.com/results?search_query=dietmarmoews+Dresden+Mercedes+Sosa+Zamba+por+vos

.

ZUSAMMENGEFASST:

.

Das Problem der MÄNNER muss von er staatlichen FÜHRUNG konkret angefasst werden. Allgemeine Wehrpflicht und eine geschliffene Grundausbildung sind dafür geeignete Traditionen, die man nicht ohne Verluste abschaffen kann (dazu reicht kein 12 Monate-Dienst). Dazu gehören auch Leistungsziele, die für zukünftige Berufsvorstellungen Wege öffnen.

.

Das Problem 4.1 der „BLOCKPARTEIEN“ muss als vorbildliche rechtsstaatliche Institution verbessert werden, sodass Staatsbetrug, Lügenpresse, Staatswillkür, Nepotismus, gemeinschaftsfreundlicher umzustellen sind.

.

Das Problem 4.2, der LIBERTÄREN, erübrigt sich, weil die TYCOON-BILLIONARES immer in der Minderheit sind. Und z. B. ein wahnsinniger TRUMP kann doch keine libertäre POLITIK durchsetzen, weil ihm unverzüglich seine ungebildeten Wählermehrheiten verloren gehen, sobald Erfolge und Verbesserungen nicht wie versprochen erzeugt werden können.

.

FAZIT

.

Die BLOCKPARTEIEN – auch nicht Stanislav Tillich, CDU – können weder die 4.2-Typen noch die bildungsschwachen AfD-Emotionalen bedienen, sondern sie müssen sich konkrete staatliche Reformen zur Führung und Fühlung (als Funktion von Fühlung) kreiren.

.

Der Staat muss also aufwertende SYMBOLE produzieren, LOB, PREIS, EHRE, MUT- und TAPFERKEITSBELOHNUNG und Dergleichen, wie auch ÄCHTUNG von VERSAGERN und soziale STRAFE von EXZENTRIKERN.

.

FÜHLUNG als Funktion von FÜHRUNG bedeutet, dass die Staatsführung nicht zu SYMBOLEN des Rauschs, Verführung und Volksbetäubung greifen darf, sondern immer dabei die FÜHRUNG als Bezugsqualität jeglicher FÜHLUNGs-Maßnahmen im Auge behält.

.

P. S. Es sind folglich diverse FÜHLUNGS-SYMBOL-Spiele der Hitlerei, Fackelschein, Marsch-Stiefelschritt, Kampflieder, Pervitin für Kampfflieger usw. nicht geeignet. Doch emotions- und stimmungsvolle Massen-Veranstaltungen, Feiern und Hochfeste sollten neu akzentuiert werden. Staatsfeiertag als „Brückentag“ ist Abwertung und verfallendes Selbstwertgefühl einer jeden Gemeinschaft.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Schoki-Test mit Criollo (kreolisch)

September 30, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7627

am Sonntag, 1. Oktober 2017

.

.

Kakao wird als Zubereitung des Kerns der Kakaofrucht (-schote/bohne) vom Kakaobaum gewonnen. Dabei sind Klima, Breitengrade und landwirtschaftliche Umstände Voraussetzung für Kakaoplantagen. Die besten Anbaugebiete sind im Tropengürtel von Südamerika und Afrika.

.

Im Schokoladenbuch von Georg Bernardini wird umfangreiches Wissen über Kakao und Schokoladenherstellung aufgeboten. Danach findet Bernardini vorrangig drei Hauptsorten wichtig, das sind Criollo, Trinitario und Forastero sowie eine vierte, die Nacional. Dabei ist die rarste Sorte, und damit begehrteste und kostspieligste Sorte CRIOLLO mit der Untersorte Porcelana, die geschmackliche Spitze. Sie wächst z. B. in Venezuela.

.

Bei Wikipedia finden sich weitere Informationen zu den Kakaosorten und spziell zu CRIOLLO:

.

„Criollo (spanisch ‚Einheimischer, Kreole) ist eine Varietät des Kakaobaumes (Theobroma cacao). Man geht davon aus, dass alle Kakaosorten von den beiden Grundtypen Criollo und Forastero abstammen.

.

Der Criollo gilt als die Edelste unter den Kakaosorten, da die Kakaobohnen wenig Bitterstoffe (Polyphenole) und einen geringen Säuregehalt haben. Da diese Kakaopflanze nicht in Monokulturen, sondern zum Sonnenschutz nur in Mischbepflanzung wächst, entwickeln sie angenehme Nebenaromen, die je nach Sorte z. B. an Nüsse, Karamell, Waldbeeren oder Tabak erinnern. Allerdings sind diese Kakaobäume weniger ertragreich als die Hauptsorten des Forastero (auch Amazonica genannt) und oftmals anfällig gegenüber Pilzen und Schädlingen, weshalb Criollo-Kakaos auf dem Weltmarkt kaum eine Bedeutung haben. Der Anteil aller Edelkakaos inklusive Criollo an der Weltproduktion beträgt rund 5 %.

.

Die ersten Kakaobäume, die kultiviert wurden, waren Criollos und wurden zuerst von den Olmeken, dann von Maya und Azteken in Mittelamerika angebaut. Der Criollo-Kakao erhielt seinen Namen, als fast der gesamte in Europa importierte Kakao aus Venezuela stammte. So nannte man die in Venezuela einheimischen Sorten „Criollo“, alle später eingeführten Sorten bezeichnete man als Forastero (spanisch Fremdling). Allerdings waren die venezolanischen Kakaobäume zu der Zeit keine reinerbigen Criollos mehr, sondern es handelte sich schon um Mischlinge mit Einflüssen von Forasteros aus dem Amazonas-Gebiet. Da man heute die Pflanzen nicht mehr allein aufgrund der Fruchtform und anderer morphologischer Eigenschaften charakterisiert, sondern aufgrund von Analysen des Erbgutes, unterscheidet man zwischen den ursprünglichen, reinerbigen Criollos und den heutigen Criollos, d. h. Sorten, die traditionell als Criollo gelten und vorwiegend in Venezuela beheimatet sind.

.

Ursprüngliche, reinerbige Criollos sind sehr selten und konnten in Venezuela, der angrenzenden Andenregion und in Mittelamerika gefunden werden. Die Pflanzen weisen eine sehr geringe genetische Diversität auf, so dass man heute davon ausgeht, das alle Kakaosorten aus Kreuzungen der beiden Grundtypen Criollo und Forastero entstanden sind.

.

.

Porcelana gilt als besonderer Criollo. Diese Sorte wurde 1961 südlich des Maracaibo-Sees (Sur del Lago de Maracaibo) im venezolanischen Bundesstaat Zulia entdeckt. Er besitzt glatte, grüne bis rote Früchte des Typs Angoleta. Kakaos dieser Sorte werden in Venezuela in Plantagen angebaut und zu edler Schokolade verarbeitet.

.

Guasare stammt aus der kolumbianischen Provinz Guajira an der Grenze zu Venezuela. Er besitzt grüne Früchte mit rauer Oberfläche in Angoleta-Form.

.

Pentagona wurde früher aufgrund seiner Fruchtform als eigene Art angesehen und als Theobroma pentagonum Bernoulli 1869 oder „Alligator-Kakao“ bezeichnet. Es handelt sich jedoch um einen reinerbigen Criollo aus dem Bundesstaat Táchira in Venezuela.

Criollo Andino (Anden-Criollo) bezeichnet einen Criollo mit langen, zylindrischen Früchten aus den venezolanischen Anden-Bundesstaaten Mérida und Táchira.

Lacandón ist der Name eines Regenwaldes im Bundesstaat Chiapas in Mexico. Dort hat man einen „wilden“ Criollo entdeckt, der vermutlich ein Relikt des Kakaoanbaus der Maya ist.

.

Heutige Criollos (Criollo-Hybride)

Heutige Criollos sind durch Einkreuzung mit Kakaosorten des Typs Forastero oder Trinitario entstanden. Genetisch ähneln sie den Trinitarios, die aus einer Kreuzung zwischen Criollo und Forastero entstanden sind. Aufgrund ihrer besonderen geschmacklichen Eigenschaften zählt man sie zu den Criollos.

Ocumare 61 (OC-61) ist ein wichtiger Criollo-Hybride aus der Region Ocumare de la Costa (Bundesstaat Aragua, Venezuela). Er besitzt raue, grüne bis gelbe Früchte in Cundeamor-Form. Fermentierte Kakaobohnen dieser Sorte entwickeln Aromen von Mandeln und Kirschen und finden bei der Herstellung edler Schokoladen Verwendung.

Chuao ist eine Kreuzung als Criollo und Trinitario. Man findet ihn an der Küste des Bundesstaates Aragua in Venezuela. Er besitzt rote, leicht gefurchte Früchte in Angoleta-Form.

Die Belastung von Kakao mit Cadmium ist relativ hoch. Criollo weist dabei die höchsten Gehalte auf

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Gabriele Henkel 1931 – 2017 Kurznachruf

September 30, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7626

am Sonntag, 1. Oktober 2017

.

.

Gabriele Henkel, geb. Hünermann, Großbürgerin und Kunstsammlerin, geboren am 9. Dezember 1931 in Düsseldorf, ist jetzt 85-jährig, am 28. September 2017 in Düsseldorf gestorben.

.

Sie war die Tochter von Theodor Hünermann, Chefarzt des Marien Hospitals in Düsseldorf, und Witwe von Konrad Henkel, dem langjährigen Patriarchen des Henkel-Konzerns.

.

In den Jahren von 1970 bis 2000 sammelte sie für das Unternehmen Henkel Staats-Kunst aus der ganzen Welt und baute damit die Staats-Kunstsammlung des Konzerns auf.

.

Gabriele Henkels Schwester, Hete Hünermann, die in der Düsseldorfer Galerie Hans Maier (vormals Denise Renée Hans Maier) mitwirkte, übernahm im Jahr 1986 die Düsseldorfer Galerie Hella Nebelung.

.

1983 erhielt Gabriele Henkel einen Lehrauftrag für Kunstgeschichte an der Gesamthochschule Wuppertal, der heutigen Bergischen Universität Wuppertal. Dort wurde sie im Jahr 1990 Honoraprofessorin für Kommunikationsdesign. 2001 gründete sie die Kythera-Kulturstiftung, die seit 2002 jährlich den Kythera-Preis verleiht.

.

Im Jahre 2009 ist sie wegen ihres Einsatzes für die Staats-Kunst und Staats-Kunstvermittlung mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt worden. Die Firma Henkel stellt neben Pattex-Klebstoffe auch Waschmittel her.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.



Niedersachsen wählt vorgezogen LANDTAG mit DIESEL-GATE

September 30, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7624

am Sonntag, 1. Oktober 2017

.

 

.

Kurz nach der Bundestagswahl sind die Niedersachsen erneut zu den Wahlurnen gerufen:

.

Zur Landtagswahl am 15. Oktober 2017. Die bisherige rot-grüne Koalition hat mit einem Parteiwechsel die Einstimmenmehrheit für SPD-Ministerpräsident Stephan Weil verloren.

.

Für die Parteien steht in Niedersachsen viel auf dem Spiel. Über sechs Millionen Menschen sind zur Wahl aufgerufen. Die Union will auch die vierte Landtagswahl in diesem Jahr für sich entscheiden. Sollte das gelingen, könnte dies die starken Verluste vom Sonntag erträglicher gestalten – und Merkel stärken.

.

.

Größte politische Erschütterung überhaupt ist aber DIESEL-GATE – die weltweit durchgeschlagene AUTOBAUER-Betrugs-Affäre, für die der Niedersächsische Ministerpräsident als Aktiengesellschafter entweder jahrelang keinerlei Durchblick hatte oder die Bürger belogen und seine Kontrollaufsicht vernachlässigt hat – beides Grund, SPD-Chef Stephan Weil abzuwählen und in die Wüste zu schicken.

.

Sollte die SPD dagegen erneut den Regierungschef stellen, wäre das nach der verheerenden Pleite im Bund für die Sozialdemokraten wie eine Wiederbelebungsmaßnahme.

.

Das Problem: Auch in Hannover drohen unklare Verhältnisse. Sowohl Linke als auch AfD stehen vor dem Einzug ins Parlament. SPD und CDU müssen dagegen mit Verlusten rechnen. Bei der Bundestagswahl stimmten in Niedersachsen 34,9 Prozent für die Union, 27,4 für die Sozialdemokraten. Inzwischen sei – jedenfalls in der Auftragsdemoskopie, wo „Engel immer das Gewünschte bringen“ – die SPD etwa auf der gleichen viel zu geringen Prozenterwartung an Wählerzustimmung angelangt, wie die CDU.

.

.

Dietmar Moews meint: Natürlich ist ein unbekannter jüngerer CDU-Spitzenkandidat, Bernd Althusmann, kein Gipfelstürmer, wenn die Früchte sauer sind und die CDU nun selbst über Jahrzehnte die VW-Aufsicht innehatte.

.

Über die schlechten Hoffnungen für die beiden größeren Parteien SPD und CDU braucht man nicht groß zu spekulieren – die kommen so langsam in den Bereich, dass sie gar keine „Große Koalition“ mehr auf 51 Prozent zur Addition bringen können. Wir werden kaum die Spitzen-Sozialdemokraten Sigmar Gabriel und Gerhard Schröder für Stephan Weil auflaufen sehen. Aber wer denn? Martin Schulz mit Thomas Oppermann und Andrea Nahles?

.

Was sich dann für Optionen ergeben, hängt von den kleinen Parteien und der Nichtwählerei ab:

.

Die Grünen haben ein Generations-Veraltungsproblem und weder Nachwuchs noch das ökologisch-aufklärerische Alleinstellungsmerkmal. Wer jetzt nicht die bisherige rot-grüne Koalition wiederhaben will, wird auch nicht die Grünen wählen.

.

Die FDP hat das große Glück des Philipp Rösler – man hat sie inzwischen so weit vergessen, dass sie mit der Frechheit neu rauskommen, ohne irgendeine Idee eine angebliche Nachfrage nach der FDP befriedigen zu wollen. Gut – die Nische der steuerbegehrlichen Mittelständler, Zahnärzte, Steuerberater und Rechtsanwälte sowie Erben – werden doch nicht die Fünfprozenthürde überspringen, wenn nicht ein schöner bunter Wahlkampf in die Schuhe hilft.

.

LINKE haben jetzt für den Bundestag in Niedersachsen mit 6,9 Prozent glatt den Sprung ins Parlament am Leineufer geschafft, während sie bei der letzten Bundestagswahl noch mit nur 3,1 Prozent im Off gelandet waren. daher denkt man jetzt sogar daran, eventuell einem schwächelnden SPD-Weil zur Regierungsmehrheit verhelfen zu können. Woher diese Wähler kommen sollen, wenn nicht aus Nichtwählern und SPD ist dabei nicht ausgemalt, denn ehemalige Grüne eignen sich eher, wie alle anderen zum Protest bei der AfD, jedoch nicht als SPD-Partner für den Bettel.

.

Die AfD? – Die AfD tut zwar jetzt in Niedersachsen so, als schwimme sie auf einer Erfolgswelle der politischen ALTERNATIVE für Deutschland. Doch dem ist ja nicht so:

.

Die AfD wurde in Sachsen nicht mit 27 Prozent zur stärksten Fraktion im Land (bei der Bundestagswahl), weil da so viele Nazis leben. Auch nicht, weil die Landesarmut durch Einwanderer in die Hungersnot zwingt, auch nicht, weil Überfremdung zwischen Sorben, Oberschlesiern und Sachsen an die Nieren des Erzgebirglers ginge, nein. Die AfD-Wähler haben eine eindeutige, bis heute verleugnete Aversion gegen die erste Bundesrepublik, die 1990 mit Bundeskanzler Helmut Kohl eine neue deutsche demokratische Republik versprach, die sich die DDR-Leute idealischer vorgestellt hatten.

.

AfD-Wähler sind vielfältig Unzufriedene mit geringer politischer Bildung, die glauben, die repräsentativen Parteien könnten Wählerwünsche auf Druck erfüllen. Dabei spielt die sozio-ökonomische Schere eine erhebliche Rolle, den leeren Versprechungen der AfD zuzustimmen. Wer heute als Lohn für sein anstrengendes Erwerbsleben eine „work-poor-Renten-Vorschau“ erhält, kann das nur „ungerecht und falsch“ finden. Dass die heutigen Parlamente im „reichen Deutschland“ keine einfachen sozialdemokratischen Regulierungstricks kennen, ist den AfD-Wählern unbegreiflich.

.

Wir erleben, dass „Pressure-Politics“ nur ein Druck- und Machtkonzept ist, es ist keine Problemlösungstaktik. Hier sind die ehemaligen DDR-Menschen mangels Bildung noch über Generationen irregeführt – da kommen dann sogar die ungelesenen Marx und Lenin noch zum Zuge.

.

Diese Sachsen-AfD ist vom Westen enttäuscht, weil sie keine Ahnung von Politik hatten. Und anstatt jetzt so langsam einsichtiger zu werden, bauen sie ihren Hass auf, der gegen jedes lernen, gegen jede Belehrung und gegen jede erzwungene Einsicht sich wendet:

.

Vieles in der DDR war nämlich gut – sogar besser als im Westen und als heute (so sagen sie).

.

Karl Marx ist nämlich schon ein ideal-humanistisches Leitbild (so sagen sie, ohne je mehr als ein Vorwort in den Dietz-Bänden MEW studiert zu haben).

.

Der Westen habe nämlich keine BILDUNG. Bildung sei in er DDR besser gewesen (und sie wussten nichts vom bürokratischen Monopolkapitalismus der DDR nach Rudolf Bahro) – die politische Bildung reichte schon nicht zu mehr als zu Betroffenheitslyrik über Honecker, geschweige denn zum Verständnis des westlichen Rechtsstaats mit seiner internationalen KASINO-FINANZ.

.

All diese Voraussetzungen sind aber in Niedersachsen nicht aufzufinden. Hier kann die AfD also nur von verdrossenen CDU-Emigranten und von Rest-NPDlern gewählt werden. Die hannoversche AfD wird um die fünf Prozent hangeln müssen und nicht dem Dresdner Größenwahn anheimfallen müssen.

.

Ballhof-Galerie Hannover von Dietmar Moews beim Altstadtfest

.

Niedersachsen wird also entweder eine Große Koalition oder eine Jamaika-Koalition bekommen – mit Blick auf Berlin vermutlich Jamaika. Warum nicht?

.

Das bißchen Provinzgregieren kann jeder Rechtsanwalt (s. Christian Wulff).

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


G20 ohne CYBER HACK DISKUSSION Samstag 8. Juli 2017 Hamburg

Juli 8, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7439

Vom Sonntag, 9. Juli 2017

.

Frankfurter Rundschau am 5. Juli 2017, Thorsten Knus bringt Werner Rätz von „Attac“ zu G20 in Hamburg 2017

.

Merkel in der rot-asphaltfarbenen Kombi – sehr konventionell inmitten der Anzugträger. Am Samstag nun Merkel in totchicker leuchtend grüner Wildseide – das turnt.

.

Der GRÜNE KÖNIG DER HERZEN, Dr. Hans Christian Ströbele, MdB, aus Kreuzberg, war bei fast allen Großdemonstrationen seit 1967 dabei, jetzt auch in Hamburg – mit Fahrrad-Rollator – und er bezeugt die rabiate Polizei gegen Vermummte (Vermummung: Ordnungswidrigkeit).

.

Völlig absurd sind wichtigtuerische Fernsehreporter, die meinen, ihnen sei gegeben, nach den zwei Tagen von G20 2017 in Hamburg, ein Gezerre anzurichten, zur Frage: War Hamburg der richtige Ausstragungsort?

.

G20 von der Hamburger Binnenalster

.

Die LÜGENPRESSE will jede Sekunde die Quote binden. Was machen sie also: Sie diskutieren über die ständig wiederholten Gewaltbilder, die Polizeiübermacht und Schwarze Blöcke inszenierten – während dazu kommentiert wird:

.

Das ist jetzt die weltweite Wirkung dieses G20 – überall sind die Schlagzeilen und die Nachrichten-Videos diese KRAWALLE, diese GEWALT. Aber es ist eben einfach nur LÜGENPRESSE, über einige hundert Verrückte so zu berichten und zu diskutieren, als sei hier eine Stadt beim Untergang erwischt worden. Und wiederholt: was im Schanzenviertel geschah, anstatt neue G20-Informationen herauszubringen wiederholt der Staatssender „phoenix tv vor Ort“ zum zwanzigsten Mal den dümmlich augenflackernden Innensenator mit seiner absurden Atem-Sprechtechnik.

.

LÜGENPRESSE macht aus G20 2017 Hamburg einen bebilderten und betexteten BÜRGERKRIEG – während 100.000e bei schönem Wetter friedlich demonstrierten: ALL TOGETHER.

.

ARD Das ERSTE TV, 8. Juli 2017, 20 Uhr 20:

.

Der inferiore Moderator Andreas Cichowicz | Das Erste wiederholte begeistert das Polizeithema – aber keinerlei Aspekte der G20-Spitzengespräche. Das sollte also BRENNPUNKT „Krawalle und Kompromisse“.

.

Süddeutsche Zeitung G20 Außenalster

.

Der inferiore Cichowizc geilte sich an angeblichen Gewaltexzessen hoch, die aber das Fernsehen gar nicht zeigen konnte. Minuten vorher waren Bilder aus Mossul in der Tagesschau gezeigt worden!

In diesem ARD-BRENNPUNKT handelte sich um wenige Hundert vermummte Straßenkämpfer, von denen keinerlei LINKE oder andere ARGUMENTATION gegen das G20-Programm vorgetragen wurden. Was soll also diese Unfähigkeit der LÜGENPRESSE, statt darzulegen welche Ideen und Argumente die G20 bewegt haben, hier ostinat von EXZESS und GEWALT zu propagandieren (60 Festgenommene, bei 7.000 G20-Delegations-Teilnehmer).

.

Die deutsche Braunkohle haut weiterhin ganze Dörfer in den Orkus und der Dreck der Deutschen von heute ist eine alberne Heuchelei, die gar nicht die eigene Klimaschutz-Reklame einhält – da ist TRUMP aber erheitert (da ist TRUMP keineswegs isoliert).

.

US-Präsident Trump in Warschau

.

Das ganze G20 hat das härteste Weltuntergangs-Thema verschwiegen:

.

IT-REVOLUTION.

.

Niemand hat die IT-Revolution angesprochen – und dass jüngste Cyberattacken auf die Regierungen (auch der USA) von Software und Hacker-Tricks stammen, die NSA-Spezialisten selbst ausgehackt hatten.

.

Spätestens, wenn die erste Lenkwaffe in der Luft auf die USA-Abschussrampe zurück gehackt wird, müsste mal G20 ansetzen, laut nachzudenken, was CYBER-WAR und IT-Revolution bedeutet, wenn jeder Privatmensch mit Intelligenz am Keyboard seines Heimcomputers den GOLEM machen kann.

.

Es sieht so aus, als sei KLIMASCHUTZ den USA zu kostspielig. G20 hat heute aber weltweite Klimaschutz-Entscheidungen verstärkt. Und es läuft eine marktwirtschaftliche KLIMAWENDE, denen sich die USA nicht entziehen können werden.

.

Trump beschwört „saubere Kohle“. Aber die Preiskonkurrenz mit nachhaltigen sauberen Energiengewinnungs-Techniken ist für die Kohle längst verloren.

.

Doch die etablierten Energie-Monopolisten setzen auch noch immer ATOM-Dreckstrom durch, der unbezahlbar kostspielig ist. Dennoch verkauft dieser ATOM-Discount weiterhin unter Vollkostenrechnung. Markt, Wettbewerb und seriöse Leistungskalkulation werden vom angeblich „freien Markt“ nicht geachtet und funktionieren gar nicht.

.

Süddeutsche Zeitung zu den 7 Milliarden EURO Staatsbetrugs-Auszahlung an die Atom-Dreckler

.

Ob G20 große Handels-Regelungen oder diversifizierte Einzelverträge geben wird, wird sich zeigen. Denn jede Handelsnation hat durchaus berechtigte eigene Sonderinteressen, die sich lohnen in Regelungen für Im- und Export speziell ausgelegt zu würden. Jedenfalls wurde ausdrücklich seitens der EU-Vertreter Juncker und Tusk angekündigt, dass es gegebenenfalls auf Stahl-Handel-Protektionismus durch die USA gegen die EU (Einfuhrstrafzölle), von der EU entsprechende Strafzölle im Gegenzug verfügt werden.

.

Anders ist es mit Produktnormen, die durchaus für weltweite Qualitätsregelungen geeignet sein können.

.

Eine weitere Regelungsebene betreffen die Verabredungen der Gerichtsbarkeit und der Streitkultur. Ob unabhängige staatliche Gerichte, bis hin zu internationalen höchsten Gerichten oder privatwirtschaftlichen Schiedsgerichten in „kurzen Prozessen“, die Entscheidungsgewalt haben sollen, ist mehr als eine Geschmacksfrage. Die US-Schiedsgerichte sind großkapitalistische Pragmatismen, denen Recht und Fairness nichts gelten müssen.

.

.

Der G20-Teilnehmer Indiens, Narendra Modi, hat es geschafft, die heterogene Besteuerungslage der zahlreichen indischen Ländern durch eine Steuerreform dahin zu bringen, inzwischen als der renditestärkste Finanzinvestment-Markt der Welt mit 10,86 Prozent im inzwischen 20-Jahres-Durchschnitt, der zuletzt ein Plus von 50 Prozent ergab. Da lässt sich ein Beethoven-Konzert ganz unaufgeregt aushalten – Congratulations Modi (scheiß Rassismus und Segegation in Indien)!

.

EU-Teilnehmer haben Italien Soforthilfe für Flüchtlinge zugesagt – auch dafür war G20 in Hamburg geeignet.

.

Für ein G20, kommendes Jahr in Buenos Aires, wurde jetzt von Bundeskanzlerin Merkel in Hamburg ein Projekt zur Förderung von Frauen in Entwicklungsländern angekündigt, das auch Argentinierinnen helfen kann. Ivanka TRUMP, des US-Präsidenten-Tochter, hat für die Frauen-Förderung ihre Unterstützung angekündigt. Vater TRUMP kündigte seine Unterstützung ebenfalls an. Und KANADAS TRUDEAU hat Millionen-Mittel für die Frauen angekündigt, ebenfalls TRUMP wird Millionen geben.

.

Und dann 2019 Japan und dann G20 2020 in Saudi Arabien – so scheint es weitergehen zu sollen.

.

Angeblich hat PUTIN vor der versammelten Runde ausdrücklich erklärt, dass Russland auf die USA-Wahlen keinerlei Einfluss ausgeübt habe. (Es ist auch nicht eindeutig, dass Trump nun ein Gewinn für Russland sei). Die HILLARYSTEN an der Ostküste der USA werden jetzt bald mal wegen Langeweile geächtet werden müssen.

.

Die Hamburger Polizei erklärt am Samstag, 8. Juli 2017, „dass eine neue Qualität der Gewalt erreicht wurde – laut Innensenator A. Grote habe es 1.500 Gewalttäter im „Schulterblatt“/Sternschanze mit „grenzenloser Gewaltbereitschaft gegeben, die teils auf Dächern und in Häusern verborgen waren:

.

.

In der Nacht 7./8. Juli im Schanzenviertel mit wüsten Rauschmilitanten, Lädenplünderungen, Feuer um die „Rote Flora“, Supermärkte und Läden zerstört, Barrikaden, Hausbesetzung – Räumung in der Nacht. Gegen Mitternacht stoppte die Polizei mit großem Aufgebot die Ausschreitungen. Angeblich kam es zu 14 Festnahmen.

.

Am Samstag haben sich mehr als 100.000 Bürger zu einer großen gewaltfreien Demonstration zur Kritik des G20 versammelt. Hinterher erklärte die Polizei, es seien nur 20.000 gewesen. Aber sie haben jetzt bereits 285 verletzte Polizisten und viele festgenommene Straftäter (die wissen, auf welche Seite man einen Polizeimannschaftswagen kippen muss, damit das Benzin aus dem Tankstutzen fließen kann – dann brennt es besser). Am Samstag verbreitete die POLIZEI eine HETZMELDUNG per TWITTER:

.

.

EINS Diese SCHWARZE-BLOCK-ENTE wurde von phoenix Live-Reportern widerlegt: man habe nirgends eine Schwarzen Block gesehen.

.

ZWEI Darauf wurde doch tatsächlich die Ton-Übertragung der phoenix-Reporterin derart gestört, dass dann diese Reportage abgebrochen wurde.

.

DREI Darauf twittert die POLIZEI, der Schwarze Block sei woanders im Demonstrationszug der 100.000 – nur wo? dieser unsichtbare Block wird zunächst schon mal mit Wasserwerfern und Tränengas beschossen (stundenlang berichtet Staatsfernsehen LÜGENPRESSE phoenix Video-Wiederholungen der NACHTBILDER vom Schanzenviertel. Ein Polizeigewerkschaftler wird nicht müde, Interviewfragen wiederholt auf die Gewalt in der vergangenen Nacht zu wiederholen – was zur ECHTZEIT auf G20 die staatsführenden Akteure machen, wird nicht berichtet.

.

In Dr. Merkels abschließender Presseerklärung-Fragestunde stellte schon der erste Frager wieder die Frage nach den Gewalttaten und der Polizei.

.

Frage nach Afrika-Partnerschaft und Finanzspielraum Deutschlands. Merkel erklärt auch Weltbank-Fonds für Unternehmerinnen-Gründer-Kredite.

.

Frage Reuters zum Klimathema: Bleibt die USA weg oder wird Trump in die Klimabeschlüsse zurückkehren? – Merkel äussert aktuell keine Aussicht auf Trump – Macron gab auf seiner Pressekonferenz seiner Hoffnung Ausdruck, dass Trump noch näher kommen werde.

.

Frage wiederholt zum Polizeieinsatz. Habe man gelernt? – Merkel glaubt, die Sicherheitskräfte leisten optimale Leistung.

.

Frage zum Klima: Was hat sich geändert? Merkel: Ohne Zweifel werden die USA zu jedem einzeln Wert des Klimapapiers gesondert Stellung beziehen, während die G19 einhellig bleiben wollen. (Und Merkel selbst den deutschen Braunkohledreck mal wieder verschweigt).

.

Frage eines kurdischen Journalisten über Terroristen zu ISIS im Nahen Osten: Haben kurdische Peschmerga Zugang zu G20? Denn Kurden seien ja erheblich am ISIS-Bekämpfung beteiligt? –  Merkel weist auf Kurden des Irak.

.

Frage Gewalt: War es ein Fehler den G20 in Hamburg gemacht zu haben? Oder war es ein Wahlkampf-Gag? – Merkel sagt, G20 in Hamburg war naheliegend. Und es sei für Deutschland, als Mitspieler von G20, Merkels Anliegen: Bundesregierung, Stadt Hamburg und die Staatssicherheit haben Hamburg gewählt!

.

Frage zu Merkel-Trump und Taormina-Kritisch:

.

Würden Sie sagen, dass Trump Multilateralismus gelernt hat? – Merkel antwortet sachbezogen, dass Europäer jetzt selbst machen müssen und nicht Trump vorschieben. Das Stahl-Thema ist brisant. Und man wird Trumps Protektionismus abwarten.

.

Frage NBC: Gibt es einen Handelskrieg mit den USA? – Merkel hofft auf Aushandlungen zum Stahlthema, die sie für machbar hält.

.

Frage in Großstädten hat es schon oft gegeben: Hat Deutschland in Hamburg die Sicherheit verschätzt? – Merkel lobt den Einsatz und weist auf Spezialitäten hin, die anzunehmen sind, denn es kommen Gewalttäter auch woanders herbei.

.

Frage zu ERDOGAN: Was hat sich mit Erdogan ergeben? – Merkel: es gab ein Zweiergespräch. Und Erdogan hat mitgedacht und auch mitgesprochen, und es kamen bekannte Differenzen zum Vortrag. Nachträglich hat Erdogan den Klimazielen Adee gesagt.

.

Frage Italiener: Normandie-Format neue Runde mit Putin zu Ukraine? – Merkel, Macron und Putin haben gesprochen und übereinstimmend verabredet, dass Ost-Ukraine Waffenstillstand haben soll – doch die Puppen tanzen anders.

.

Frage zu Trump: Was hat denn Trump beigetragen? Delegationen sitzen selbstbestimmt am Tisch, auch Ivanka Trump. Trump und sein Tscherpa hat an der Schlusserklärung mitgewirkt. Dabei war das Handel-Gespräch hart, der Klima-Dissens eindeutig.

.

Frage von Schanghai-China: Wie sehen sie die Zukunft von G20? – wird es gegen den Sozialismus gehen? – Wie ist die China-Deutschland-Beziehung?

.

Merkel erinnert an G20 2016 in China, worauf es ein sehr gutes Koordinieren gab, auch Afrika-Thema wird von China unterstützt – also gute und intensive, auch bilaterale Projektionen in Sicht, eine Agentur in China und Drittland-Projekte in Sicht – also sehr gute und intensive Zusammenarbeit.

.

Letzte FRAGE: Freihandel schwierig, bei USA, Russland, – Merkel hat nichts mitbekommen, ob darüber Fortschritte erreicht wurden.

.

Frage zu Trump Putin auf Russisch: Merkel sieht das als gute Aussicht für das Weitere, ob Syrien, Nordkorea, Ukraine – es kann zum Wohle aller werden.

.

MERKEL bringt wirklich Leistung. Es gibt weitere Pressekonferenzen von anderen Staatsführern, Macron, Putin und alle anderen.

.

Putin lobt in seiner Abschluss-Pressekonferenz und dankt Merkel für ihre äußerst starke Leistung der Führung und Leitung des G20 Gipfels.

.

Leider sind LÜGENPRESSE-Redakteure bei phoenix TV und bei ARD DAS ERSTE derart verhetzt, dass ihnen nichts einfällt als die überflüssigen Gewalt-Protestler in der Sternschanze. Dabei hat garantiert jeder der G20 Staatsführer einen Staatsführer-Pressesprecher, der was zu sagen hätte – kommt aber keiner zu Wort, stattdessen die manipulierten Gewaltbilder:

.

Deutschlandfunk Köln berichtet auch unabhängig von den Sammelagenturen, am 8. Juli DLF.de

.

Der SCHWARZE BLOCK wurde einfach gar nicht gezeigt – allenfalls ein paar herumlaufende Schwarzgekleidete, die nassgespritzt werden.

.

MERKELS Schluss-Pressekonferenz, ab 15 Uhr 48, akzentuiert das Motto:

.

Eine vernetzte Welt gestalten“.

.

Merkel erklärt stellvertretend: Man bedanke sich gegenseitig für die Teilnahme und das soll man auch danken und noch Fragestunde von Presse (s. o.).

.

.

Dietmar Moews meint: Meiner basisdemokratischen Ideologie schuldend, sehe ich die Priorität für G20, aus meiner Sicht als Künstlergelehrter und Bürger Deutschlands, durch die Aktionen und Prioritäten der deutschen Gastgeberin, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die selbst ganz konkret und vorrangig auf die Auswirkungen auf ihre persönlichen Bundestags-Wahlkampfziele gesetzt ist, hervorragend vertreten.

.

Stelle ich mir hier nur Obama mit Marine Le Pen, den blonden Holländer und den UKIP-Briten vor – und dann SPD-Schulz mit roter Nase, als Moderator? – neineinein, lieber nicht.

.

So gesehen ist sogar TRUMP die Remedy der EU-Lähmung. Und Merkel hält sowas gut aus.

.

Merkel hat vorgesorgt. Sie hat Zielsetzungen ausgegeben, die weitreichend Konsens unter den G20 waren und sein werden. Da steht zunächst der Anti-Terrorkrieg im Zeichen ISIS zur Verfügung. Da sind die G20-Führungen über das Prinzip der Finanz-Oligokratie einig. Das hilft beispielsweise Afrika wenig.

.

Merkel hat aber, wo Uneinigkeit herrscht – in der Klimapolitik, im Freihandel, in der Kriegstreiberei – jeweils starke Partner gesucht, wie Chinas Xi Jinping, der neuerdings gegen Kohleverbrennung und für Freihandel plädiert (allerdings selbst erhebliche Bringschulden vor sich herschiebt).

.

Merkel hat auch die EU über G20 angesprochen, indem auf das Flüchtlingsthema und das Afrikathema eine gewisse Klammer hingestellt wurde, die auch die weitere EU ansprechen könnte.

.

Wie weit Trump mit seinen Ambitionen Europa zugunsten der US-Nationalisten spalten kann, mutet doch etwas abenteuerlich an. Denn auch die US-Militärhegemonie bröckelt doch eher, als dadurch noch Angst und Schrecken erblühen. Auch Trumps Fühlungnahme mit Putin deutet doch eher eine Domestikation beider an, als eine Eskalation des Weltkriegs.

.

Es sieht hier am Samstag, 8. Juli 2017, auch so aus, als habe der Türke Erdogan mehr Probleme mit dem Marsch der 100.000e von Ankara auf Istanbul zu tun, als mit seinen NATO-Spielchen und Holocaust-Ambitionen gegen Armenier und gegen Kurden, gegen Nichtsunniten und gegen die EU.

.

New York Times am 7. Juli 2017: Die türkische Opposition marschiert

.

Sogar ein Waffenstillstand wird für die Ost-Ukraine von Macron, Putin und Merkel gefordert. Dabei wird von der okkupierten Krim noch kein Millimeter zurückgegeben.

.

Allein, dass Merkel nicht das ANTI-TRUMP-GETÖSE der SPD im Wahlkampf bedient, bringt sie in eine günstige eigene weltpolitische Position. Auch wenn Merkel hier sich mit diversen nicht so demokratischen Mitspielern einlassen muss, vermeidet Merkel, allein hinzustehen, wo der Westen und die westlichen Werte vor TRUMP jahrzehntelang von den USA propagiert worden sind. Der heuchlerisch „faire“ Westen ist jetzt durch Trump abgelöst, gegen „China first/America first“. Merkel balanciert mit Macron und Trudeau, mit den EU-Partnern und den Armen und Schwachen.

.

Nicht zuletzt ein Trumpf ist Merkels „FRAUEN-Thema“ – indem Frauenrechte zur Diskussion gestellt werden. Auch wenn das ein Modequatsch ist, bringt damit jede Frau die Hälfte der Menschheit sekundärsexuell in ein sozialpsychologisches Spannungsfeld gegen das andere Geschlecht. Allein, dass es unentgeltliches Gerede ist, kann es eben auch wenig schaden. Denn wir beobachten seit vielen Genderjahren, dass Frauen quotenrelevante Verschiebungen immer mit Männerprofilierung bezahlen – und das ist anstrengend. Nicht jedes rassige Weib hat dazu Lust, als Amazone zu streiten, anstatt die Kinderwagen auf Gehwegen querzustellen.

.

Die Hebelwirkung des unentgeltlichen Gender-Getues haben auch längst andere erkannt – Trump findet nun ausdrücklich Frau Merkel sehr inspirierend, Herr Putin findet inzwischen Frau Trump sehr anregend, und Trump lobt seine Tochter über den grünen Klee. Na dann!

.

Es sieht so aus, als habe Merkel das Wahlkampfziel erfolgreich abgefangen.

.

GLOBALISIERUNG multilateral zu gestalten, ist letztlich eine GOLDENE REGEL, die jeder kapieren kann. Der zu erwartende Enttäuschungs-Nachklapp auf diese G20 Hamburg 2017 wird durch die LÜGENPRESSE weggespült werden – und Trump wird Besinnungszeichen geben (das sieht jetzt nicht nach Krieg gegen Nordkorea aus, Dank G20 und Merkel):

.

MERKEL hat es gut gemacht, in G20 Hamburg 2017 eine vernetzte Welt multilateral zu gestalten. Das hatte schon Engel-Qualität: Und Merkel hat von E-Skills im Bildungskanon gesprochen (da blinkte die IT-Revolution schwach).

.

Smaragd-Grüne Wildseide und Merkel-Klimax am 8. Guli 2017 bei G20 Hamburg

.

Der G20-Erfolg steht – ein Nachklapp wird im massenmedialen Lügenpresse-Geräusch untergepflügt werden, etwa mit Boris:

,

BORIS BECKER hat seine Kreditkarten von einem Autotransporter abholen lassen und macht jetzt einen britischen 1-Jahr-Schuldenschnitt mit BILD.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


DENKHILFE: Massakerwerbung durch Pseudo-Wissenschaft

September 12, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4885

am Freitag, 12. September 2014

.

L1010327

.

Es muss als Konstitutiv unserer kollektiven Vorstellungsorientierung anerkannt werden, dass alles, was sich am Markt absetzen lässt, alles wofür jemand bezahlt, in die öffentliche Kommunikation hineingelangt.

.

L1010323

.

Im deutschen Etatismus werden insbesondere Kommunikationsinhalte in den weichen Bereichen durchgesetzt, die der Staat organisiert: Staatliche Medien, staatliche Bezeugung, staatliche Wissenschaft und Propaganda: staatlich, intermediär und subventioniert marktwirtschaftlich organisiert.

.

L1010312

.

So haben wir neuerdings eine Massaker-Wissenschaftlerin – Monika Schwarz-Frieselin Berlin, die im Arbeitsfeld der empirischen Sozialforschung den Propagandablock „Antisemitismus“ propagandistisch und erwerbsmäßig betreibt, bearbeitet und verkauft.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:58:10

.

Immer, wenn die Rede vom Massakerstaat ist und Missmut beim Publikum aufkommt, wird die Drohkeule „Antisemitismus“ hervorgekramt. Und wehe, Günter Grass diskutiert mit Primor in Lübeck und das Publikum klatscht Beifall, dann wird hoch über allen Köpfen die Keule geschwungen, bis keiner mehr weiß, was ein Massaker, was ein Genozid, was Terror, was Kindertod bedeutet. Sieben Wochen Salzwasser Saufen – kinderleicht.

.

Bild.de bringt heute am 12. September 2014, es schrieb seine Meinung im Rahmen der Pressefreiheit öffentlich bereitgestellt: DIETER SCHLÜTER

.

Der Trick wird so ausgerichtet:

.

In Deutschland wird oft und gerne behauptet, „Kritik an Israel sei verboten und wird durch eine Medienübermacht gegen die Kritiker durchgesetzt und als Antisemitismus angezeigt.“ Folge sind oft Anzeigen bei der Polizei bzw. bei der Staatsanwaltschaft wegen „Volksverhetzung“.

.

Dagegen behauptet Frau Schwarz-Friesel, „Kritik an Israel darf wie Kritik an anderen Staaten geäußert werden.“

.

Eine Behauptung in der Bild.de-Beschreibung fällt dann aber ins Essen, wenn sie zitiert wird:

.

Professor Schwarz-Friesel:Hinzu kommt, dass in der Öffentlichkeit der aktuelle Antisemitismus oft geleugnet und/oder bagatellisiert wird. Das ermuntert natürlich viele, judenfeindliche Parolen zu äußern. … Allgemein ist in unserer Gesellschaft die Tabuisierungsschwelle für judenfeindliche Äußerungen gesunken. Sie werden nicht immer sanktioniert, besonders dann, wenn sie als „Umwegkommunikation“, also als scheinbare Kritik an Israel artikuliert werden.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Schmierfinkerei und Propaganda ist das Metier der Frau Schwarz-Friesel hinsichtlich ihres Slogans Antisemitismus-Forschung in diesem Fall:

.

Ich kritisiere, dass die hier zitierte Publikation Material falsch zitiert, das im Wesentlichen der hier vorgeblichen Hypothese und einer semantischen Prüfung nicht standhält, sondern eine verdreherische unwissenschaftliche Qualität aufweist.

.

Dietmar Moews wird in der Publikation „Antisemitismus Sprache im 21. Jahrhundert“ in der letzten Fußnote verunglimpft –  das von Schwarz-Friesel angegebene Youtube-Video wird von ihr keineswegs zitiert oder ein semantischer Bezug herausgestellt der die Behauptung „Antisemitismus im 21. Jahrhundert bedeutet oder so gemeint sein könnte. Das Video steht bereitgestellt im Netz – jeder kann selbst feststellen, welche Art von Hetzpropaganda von Schwarz-Friesel betrieben wird.

.

Sie sagt laut BILD.de, „ Allgemein ist in unserer Gesellschaft die Tabuisierungsschwelle für judenfeindliche Äußerungen gesunken. Sie werden nicht immer sanktioniert …“

.

Worum geht’s? Schwarz-Friesel sagt: Kritik an Israel ist tabuisiert – sie nennt das (judenfeindliche Äußerungen) in letzter Zeit ist die „Tabuisierungsschwelle gesunken.“

.

Was sagt sie?- Schwarz-Friesel sagt hiermit, bislang gab es ein Tabuisierungschwelle – die sei in letzter Zeit gesunken. (Auch diese Behauptung wird keineswegs in dem Buch belegt oder empirisch erfasst, dargestellt und interpretiert – nein- das wir blank und unfundiert behauptet.)

.

Schwarz-Friesel sagt: „Sie werden nicht immer sanktioniert, besonders dann, wenn sie als „Umwegkommunikation“, also als scheinbare Kritik an Israel, artikuliert werden.“

.

Nach diesem Diktum gibt es nur tabuisierten Antisemitismus und als scheinbare Kritik Antisemitismus in Umwegkommunikation.

.

Zur eindeutigen Ablehnung und Kritik am Unmenschentum und an den Massakermenschen fällt der Autorin kein Beispiel ein, das von ihr nicht als Umwegkommunikation zu bezeichnen wäre.

.

Dabei wird ihre eigene Ideologie im staatlich finanzierten Bereich der Wissenschaft zu Zwecken der Propaganda für die Massakermenschen. Das zu erkennen, erfordert nur Urteilskraft – es erfordert  keineswegs eine Diskussion über den in aller Welt durch den Massakerstaat verbrauchten Begriff Antisemitismus.

.

Die Massakermenschen bilden einzig durch die konkreten Verhaltens-Merkmale Massaker eine Massakergruppe. Sie bilden keinerlei soziale Entität im Zeichen von Semitismus, Antisemistismus, Sprachzugehörigkeit, Rasse, Blut und Boden, Religion, Judentum, Jüdischkeit, Judaismus (seit wann sind nach Israel eingewanderte Russen Semiten).

.

Auch ist die Ablehnung von Massakern keine Kritik an Massakern. Ablehnung ist hier Gegnerschaft gegen eine emergierte Aktionsgruppe der Massaker.

.

Dr. Dietmar Moews wurden von dieser Afterwissenschaftlerin Monika Schwarz-Friesel Antisemitismus und Volksverhetzung angehängt, nachdem auf YOUTUBE aus Texten des deutschen, kölner Juden und Nazi-Verfolgten, des eminenten weltbekannten Soziologen Alphons Silbermann, der den empirischen deutschen Antisemitismus – sowie den latenten Antisemitismus, Ausländerhass, Fremdenfeindlichkeit, Stereotyp, Vorurteil und die soziologischen Beobachtbarkeiten beforscht und interpretiert hat – vorgelesen habe.

.

Dietmar Moews und Alphons Silbermann in Köln

.

Es kann sich jeder bei Youtube anschauen und anhören. Dazu die propagandistischen als Wissenschaft getarnten Propaganda-Stichworte der Frau Schwarz-Friesel gegen Dietmar Moews.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein