MARINA SPICKERMANN – Altersmalerei in Saint Julien-aux-Boix

August 24, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6720

Vom Mittwoch, 24. August 2016

.

IMG_9208

MARINA SPICKERMANN in Laporte, August 2016

.

Folgendes Kurzinterview mit der Malerin Marina Spickermann und diese Kurzvorstellung in LICHTGESCHWINDIGKEIT, im August 2016, ergaben sich aus Dietmar Moews‘ Ausstellungsbesuch in der Dordogne von Südfrankreich:

.

LEONARDO DA VINCI

.

PABLO PICASSO

.

CLAUDE MONET

.

GIOVANNI BELLINI

.

EDOUARD MANET

.

PAUL KLEE

.

Die NAMEN-Reihe ist lang und lässt sich fortsetzen. Marina Spickermann – die Polyglotte, sie spricht viele Sprachen, neben Deutsch, Französisch, English, Niederländisch und viele kulturelle Spracheigenschaften aus aller Welt – kommt ins Rollen, wenn man nachfragt, welche großen Malerei-Werke sie kennt und selbst sich im Laufe ihrer Malerei als „Berufs-Augenmensch“ bis heute vorgenommen zu malen hat.

.

Dabei ist eine eigene KUNST entstanden. Denn Spickermann – dieser schönen, sensiblen, hochintelligenten Einzelgängerin – geht es nicht um Kopie oder Replik oder Nachahmung, sondern um anschauliche Nachempfindung eigener Hand als Altersmalerin. Sie bedient sich dazu in ihrer opulenten, das ganze Landhaus füllende Bibliothek mit Weltliteratur und Kunstfolianten, Katalogen und Monografien, und den allgegenwärtigen Kunst-Abbildungen – z. B. in der abonnierten Wochenzeitung DIE ZEIT aus Hamburg – als Malvorlagen.

.

ALTERSMALERIN – ich schaffe diesen Begriff hier, der einfach ist und bislang dem Feuilleton fehlte, gemessen an den nach Millionen zählenden künstlerisch Tätigen in der Altersmalerei.

.

IMG_9226

Ein wertvoller SPICKERMANN-GAUGUIN, Handformat in Acrylmalerei in Laporte

.

Eine solche Alterskunst ist immer Ausdruck besonderer Lebenserfahrung, Weisheit und nachlassender Sinnesschärfe und Arbeitskraft. Schließlich verändern sich die Sinne und die Empfindungen im fortschreitenden Lebensbogen. Was daran eigen und beachtlich sein kann, lässt sich prominenter wohl bei Claude Monet Alters-Nympheeas oder Henri Matisse Scherenschnitten überzeugend in den Alterswerken finden. Und man wird diese Beispiele nicht als qualitative Leistungsschwäche eines alten Künstlers beurteilen können. So wenig, wie körperliche Behinderung zwar meist individuelle Sensibilität verfeinert, doch nicht ad hoc als künstlerische Stärke und Schaffenskraft wirken muss.

.

IMG_9401

CLAUDE MONET als Bezugsvorlage für ein Katzenbild von SPICKERMANN

.

IMG_9399

.

IMG_9399

CLAUDE MONET, der Lichtmaler der Varianten erhielt von SPICKERMANN Katzengesichter a la SUSAN HERBERT, mit über einem Meter Größe in Acryl auf Leinwand (leider verschwand die Dig-Aufnahme von Geisterhand)

.

Doch ich weise auf die qualitative Nuance zwischen „alter Künstler“ und „Alterskünstler“ hin. Letzteres bezeichnet positive Qualität, während erste Verluste andeutet.

.

IMG_9239

SPICKERMANN-VAN GOGH vor Landhaus Laporte, August 2016

.

IMG_9240

SPICKERMANN-VAN GOGH – „Kirche von Auvers“, Acryl auf Leinwand,

.

Jeder Einzelfall – auch in der Alterskunst – zählt.

.

IMG_9210

Zigaretten- und Kaffepause beim Interview MARINA SPICKERMANN von DIETMAR MOEWS, August 2016 in Laporte

.

Die frühere Berufs-Fotoreporterin und WELT-BILDER-PROFESSIONELLE, wie die Foto-Journalistin MARINA SPICKERMANN, ausgebildet am Münchner „Werner-Friedmann-Institut“, heute „Deutsche Journalistenschule“, als Reporter-Bildjournalistin für DPA und AP, in zahlreichen Kriegsgebieten, von LIBYEN oder dem Münchner Olympia-Massaker 1972, bis in die österreichischen Hohen Tauern zum HELP-Filmset mit den BEATLES, kennt sie alle FLUGHÄFEN der Welt – und hat FOTO-PUBLIKATIONEN in allen und unzähligen Massenmedien, hauptsächlich Zeitungen, und war Auftragslieferantin für alle sonstigen BILDER-Verkäufer und Verwerter, mit und ohne eigene Urheber- und Folgerechte und der VG-BILD-KUNST.

.

MARINA SPICKERMANN hat noch gelernt, dass an jedes Foto zumindest die Annotationen von Ort und Datum gehören, wie man eine Notiz und einen Bericht verfasst, eine Reportage strukturiert sein muss, mehr als das obligatorische:

.

TITEL: Was, Wo, Wer, Wann, Warum nicht? Zusammenfassung und Ausblick.

.

Der normale Mensch weiß überhaupt nicht, wie hoch qualifiziert gute Foto-Reporter und Journalisten meist sind, die uns täglich, fortlaufend versorgen. Dabei werden heute häufig ungelernte Handy-Knipser losgeschickt, weil sie billiger sind.

.

Der „irre“ Reiseberuf war für die junge katholische deutsche Ehefrau und Mutter Marina, Familienmensch, Freundin, Kollegen, Teamplayer, Selbstvermarkterin, oft wie ein Arbeits-Rausch. Vom Dauer-Reisetrip als Foto-Reporterin gesättigt, im Jahr 1989, erwarb sie den Landsitz Laporte in der Dordogne und begann mit der zweiten Berufung als Bildnerin, als Altersmalerin, die sich mit den großen, nicht immer namhaften, aber von ihr geschätzten Kollegen, durchweg Meistermalern, einließ. Die im Jahr 2014 gestorbene Malerin Susan Herbert sei besonders zu nennen, die auch Katzen liebte. Marina Spickermanns Haupthaus ist voller gelesener Bücher, die alle Wände füllen – sowie mit zwei Haus- und Wald- und Wiesenkatern, Rosso (schlanker) und Nero (dick), mit eigenen Katzentüren sowie einem wunderbaren elterlichen Stoffteufel aus der Kindheit bei Niederländern.

.

IMG_9229

Das Kinderspielzeug-Teufelchen aus dem dreijährigen niederländischen Kindheits-Zwischenspiel

.

Feininger, Gauguin, Van Gogh, August Macke, Georges Seurat, Edvard Munch, Franz Marc, Zanella, russische Ikonen, Karl Spitzweg, Susanna Herbert, Fernando Botero, Jan Vermeer van Delft – viele selbst gemalte Prototypen hat MARINA SPICKERMANN verschenkt oder verkauft und teilweise wirklich aus den Augen verloren und vergessen. Die große PICASSO-GUERNICA-Replik der MARINA SPICKERMANN befindet sich in einer Münchner Sammlung.

.

Unser Interview war spontan und unvorbereitet bereits aus dem Stegreif so pickepacke voll mit Einzelheiten, dass hier viel weitreichender und tiefgründiger zu berichten wäre. Insbesondere was die Auswahl- und Treffkunst eines EXTREM-FOTOGRAFEN angeht, wenn daraus eine Altersmalerin der Schönheit und der Vorlieben wird, so gibt es ein reiches Repertoire an Qualitätskriterien, von denen MARINA SPICKERMANN sagt:

.

Wieso? Das mache ich einfach so.“

.

IMG_9232

SPICKERMANN-VERMEER – Foto vom Foto

.

IMG_9234

SPICKERMANN-BELLINI – Foto vom Foto

.

IMG_9233

SPICKERMANN-HERBERT – Foto vom Foto (wegen der extremen Spiegelung sind die Aufnahmen verzogen)

.

IMG_9371

SPICKERMANN-HERBERT – Foto nach Foto

.

IMG_9372

SPICKERMANN-HERBERT signiert „Marina“ – Foto nach Foto

.

IMG_9375

SPICKERMANN-HERBERT signiert „Marina“ – Foto nach Foto

.

IMG_9374

SPICKERMANN-MANET signiert „Marina“ – Foto Dig.- nach Hochglanz-Papierabzug

.

IMG_9237

SPICKERMANN-HERBERT – Foto vom Foto

.

IMG_9243

MARINA SPICKERMANN mit einem „PICASSO“ in Laporte, August 2016

.

Maltechnische Schwierigkeiten oder Hemmungen hat sie dabei überhaupt nicht. Warum auch. Denn tatsächlich entsteht eben aus Leichtfertigkeit eine künstlerische Bildwelt, so gut es eben geht. Darin liegt auch Spickermanns unabsichtlicher eigener Abstraktionsgrad. Anders wäre, wenn sie nachahmen, vortäuschen oder camouflieren wollte. Nein, echt und liebevoll, das sind hier die Wahrheiten. SPICKERMANN wäre ja blöde, täte sie sich Zwänge an oder würde sie sich der Lüge, Manipulation oder Trickserei hingegeben, was für eine Foto-Publizistin, die alle Sorten Pferde im Bild- und Repro-Geschäft hat kotzen sehen, langweilig wäre.

.

Die im Jahr 1940 in München Sendling geborene und aufgewachsene Bilderfrau und Künstlerin, hatte schon als Schülerin im Publizismusmilleu ihre Erlebnisse und dadurch ihre Förderer gefunden und fand nach ihrem Abitur sehr bald zur kostspieligen „stipendierten“ Hochschulausbildung bei „Werner-Friedmann“, (dem naziverfolgten Gründer der Süddeutschen Zeitung in München). Schon während dieser wichtigen erstklassigen Schule, wo eben auch Schreiben zu lernen war, nicht nur Bildbeschriftung, sondern Alles, was im Journalismus gewusst und gekonnt werden muss, bot das „Werner-Friedmann-Institut“ in München an. Bald ging Marina Spickermann zur DPA (Deutsche Presse Agentur), anschließend ging sie im weltweiten internationalen Foto-Journalismus unter die Spitzen-Bildreporter zur New Yorker A P (Associated Press). Ab Mitte der 1950er Jahre, bis mitte der 1990er Jahre produzierte sie.

.

Noch 1992 reiste sie nach Barcelona zu den Olympischen Spielen.

.

Heute hat sie keine eigene Fotokamera mehr und sagt, die Photoshop-Bildbearbeitungs-Bedienung auf ihrem Apple-Notebook habe sie inzwischen vergessen (einen eigenen kabellosen Hight Speed-Internetz-Anschluss hat der Landsitz von Laport auf 12.000 Quadratmetern Wald, Wiesen und Katzen als Echtzeit-Verbindung zur Tageswelt dennoch. Die Altersmalerin ist immer dabei – während sie malt, läuft nebenher zur Freude der beiden Kater das lautstarke vielkanalige Fernsehprogramm.

.

OLYMPIA-SPORT – hier hatten wir unsere Anknüpfung im Interview zum aktuellen fragwürdigen RIO 2016-Olympia-Geschäft, wozu man nur noch den Kopf des schlechten Geschmacks schütteln kann.

.

MARINA SPICKERMANN ist heute eine freie Alterskünstlerin, die auch heute mehr oder weniger täglich ihre Stunden am Maltisch oder an der Staffelei fortsetzt, was sie zuletzt im Auge und in Händen hatte. Ihre Lieblingskater schnurren drumherum und bestimmen durch Fressgier die Pausen. Zufuß-Bewegung tut gut – Leiternklettern überlässt man Jüngeren.

,

In Laporte, dem Landsitz in Saint Julien-aux-Boix, einem bezaubernden Ort nahe der Dordogne bei Argentat in Südfrankreich, lebt MARINA SPICKERMANN, Jahrgang 1940, als Altersmalerin.

.

IMG_9244

SPICKERMANN-PICASSO

.

IMG_9245

SPICKERMANN-FEININGER (2016 in Laporte gemalt)

.

IMG_9248

SPICKERMANN-MAGRITTE

.

IMG_9247

MARINA SPICKERMANN, Altersmalerin mit Armformat, im August 2016 in Laporte fotografiert von DIETMAR MOEWS mit CANON Power Shot SX 240 HS

.

Ihr malerisches Werk umfasst inzwischen ungezählte – also nach Hunderten gezählt – Hand- und Armformate der überwiegend Acryl-Malerei eines eigenen bildnerischen Impetus. Manchmal zeichnet sie auch mit Pinsel oder Stift oder malt mit Buntstiften und erreicht damit pastellartige Bildflächen.

.

Hier in LICHTGESCHWINDIGKEIT stellt Dr. Dietmar Moews, anlässlich eines Besuches und einer Ausstellung bei Marina Spickermann in Laporte, erstmalig eine MARINA SPICKERMANN Auswahl der intensiven Malerei nach Meisterkünstlern im Internetz vor, die, wie hier, meist von Farbreproduktionen abgemalt, seit beinahe 30 Jahren entstehen.

.

Es sind meist gegenständliche Themen und Bilder nach kunsthistorischen Vorbildern, die MARINA SPICKERMANN malt.

.

Kurz, sie malt, was sie liebt.

.

Das waren bislang hauptsächlich Katzendarstellungen in Räumen oder in die Landschaft gestellt oder in Meisterwerke hineingearbeitet. Ferner liebt sie Blumen- und Blüten-Arrangements. Daneben werden die kleinen darstellerischen Verschiebungen, hin zur Karikatur oder Witz, wie die Schweine-Zeichnung nach Picasso oder .. wir werden sehen, wie es weitergeht und – hier herausgestellt – Spickermanns Zusammen- und Auseinandersetzung mit großen Vorbildern der europäischen Malereigeschichte.

.

IMG_9208

.

Marina Spickermann ist nicht Archivarin ihres eigenen Lebenswerkes. Die Schubladen sind voll. Es stapelt sich hintereinander – aus den Augen aus dem Sinn – wer da ein Bisschen in Bilderstapeln hin- und herklappt, wundert sich, was es alles gibt, wie vielfältig hier geschaut, geliebt und gemalt wurde und noch wird. Dabei sind viele Zuckerstücke nicht mehr im Haus. In mehreren regionalen Einzelausstellungen wurde diese Altersmalerin vorgestellt. Hier anzuknüpfen wäre sicher interessant.

.

Bildschirmfoto vom 2016-08-24 14-02-02

PICASSOs Kriegsbild GUERNICA, Vorbild der politisch engagierten Altersmalerin

.

und BESTELLEN

 

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_1800

Dietmar Moews (Hrsg.) und Franz Otto Kopp. Autoren der NEUE SINNLICHKEIT Blätter für Kunst und Kultut

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Dietmar Moews: Kulturindustrie aus Neue Sinnlichkeit 25

September 1, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4840

am Montag, 1. September 2014

.

377_9_85_zuginsfeld13

.

Kulturindustrie. Das Wort Kulturindustrie hat mehrere Aspekte, die über das verständlich zusammengesetzte Hauptwort aus „Kultur“ und „Industrie“ hinausgehen.

.

Wer das Wort Kulturindustrie sinnvoll verwenden und verstehen will, braucht Kenntnisse und Urteilskraft zu den verschiedenen Bedeutungsfeldern der Kultur und der Industrie, also der Kulturgeschichte und der Industriegeschichte.

.

Ferner benötigt man Kenntnisse des Trends der prozessuralen Entwicklung der sozialen, materiellen, technischen Veränderungen, z. B. gehören zum Verständnis von „Industrie“ Wirkungskreise der Produktion, der Konsumtion, der Distribution und der Information.

.

Ein Beispiel zu den Aspekten der verschiedenen Ausprägungen der menschlichen Produktion: Vormals gab es Handarbeit und Manufaktur mit Werkzeugen, später dann Industrie mit Kraft- und Werkzeugmaschinen, heute nennen wir „Industrie 4.0“, eine synergetische Kulturindustrie von Produktion / Distribution / Konsumtion / Kommunikation gleichzeitig, die computergesteuerte Produktionsautomaten eigenständig steuern kann – und zwar auf kurze Zeiträume profitorientiert.

.

Zum Begriff „Kultur“ spare ich mir hier die Erklärung, denn es reicht der Hinweis, dass eine Begriffserklärung des zusammengesetzten Hauptwortes „Kultur“ und „Industrie“ bereits selbst Kultur ist. Und das Ergebnis des Kulturschaffens ist das so gesehen „gefestigte“, aber auch „flüchtige“, „Kulturgeschehen“.

.

Wenn in der Kultur „Kunst“ entsteht, bleiben allerdings die „Kunstwerke“ als formgewordene Wertschätzung übrig, die aber mit ihrem Entstehen einen festen Zustand erhalten, während die Kultur und der Kulturbegriff sich weiterbewegen.

.

Insbesondere wandelt sich das Urteils- und Wertschätzungsverhalten der Menschen in ihrer Kultur weiter, indem sie durch „Erinnern“ und Vergessen“ bzw. durch „nicht Lernen“ ehedem geschaffene Kunst nicht mehr erkennen oder nicht mehr wertschätzen.

.

Z. B. wurden in Deutschland Kunst und Kultur derart verstaatlicht, dass es für alle Gewerke akademische, staatliche Professionals gibt, die aber infolge des ebenfalls staatlich festgesetzten Curriculums wesentliche Bestandteile der Kulturgeschichte nicht akademisch kennen lernen, wie z. B. die Malerei. Folglich fehlt in der staatlichen Kunstverwurstung der postmodernen Zeit das Personal, das diese Kunst der Malerei pflegen und der Gesellschaft angemessen bereitstellen würde.

.

Die Anwendung des Begriffes „Kulturindustrie“ ist dann im Weiteren „Kultur“. Das Kulturgeschehen prägt außerdem durch jede Kulturhandlung eine neue Begriffsausprägung. Kurz: „Kultur“ ist eine „höhere, sozial geprägte Handlungs- und Lebensweise“, die allerdings unterschiedliche Höhen haben kann. Mancherlei Kulturhandeln hinterlässt Werke, wie die Malerei, oder die Schriftstellerei. Aber wer Worte in den Sand schreibt oder wer eine Ballettaufführung tanzt setzt andere physikalische und metaphysikalische Wirkungen ins ephemere Werk als Michelangelo mit dem Bau des Petersdoms.

.

Kultur bedeutet nicht ständige Höherentwicklung der menschlichen Lebensweise, sondern es wirkt stets die soziale Bedarfslage der Menschen auf den Kulturprozess, ob höher, einfacher, atavistisch, folkloristisch, mehr sinnlich oder metaphysisch ausgerichtet.

.

Wer Kultur verstehen will, hat auf die Seinsbindung und die sinnlichen Tatsachen zu blicken, statt mit Verurteilungen wie „Hochkultur“, Massenkultur“, „Unterhaltungskultur“, „Freizeitkultur“ „Wertverfall“ oder „Elitekultur“ herumzufuchteln.

.

So weit bis hierher zur Erklärung, wie man den Begriff „Kultur“ in den Griff kriegt. In jedem Fall haben wir es, mit der Kultur und der Tatsache einer wie auch immer geprägten Kulturindustrie, mit sozialen Aktionen und Interaktionen und deren Folgen zu tun, zudem mit deren „sprachkulturellen“ Manifestationen, die ebenfalls potentiell ständigem Wandel unterliegen.

.

Im Jahr 1994 begann ich mit meinem eigenen „Lexikon des Kunstwesens“, das ich in den Blättern Neue Sinnlichkeit, in loser Folge, schreibe und publiziere. Zum Schlagwort „Kulturindustrie“ habe ich mich bereits ganz am Anfang herbeigelassen, wie folgt:

.

377_9_85_zuginsfeld13

.

Kulturindustrie –  „Kultur“ ist eine „höhere, sozial geprägte Handlungs- und Lebensweise“, sie bezeichnet primär einen über ökonomische Aspekte einflussgewinnenden Wirkekreis innerhalb der „Organisation in der Produktion und Distribution von Kunst (OiPDK), wie allgemein für Industrialisierung, Massenproduktion, kapitalintensive Technologien, Kommerzialisierung und Massenkonsum typisch ist.

.

Der Wirkkreis der Kulturindustrie ist sowohl für den totalen Kunstprozess wie für die OiPDK, die „organisierte Kunstförderung (OKF)“ und nicht für jeden einzelnen arbeitszeitintensiv handwerkelnden Künstler als Schlüsselproblematik anzusehen.

.

Kollektivierung, Standardisierung, Mechanisierung und Unterdrückung persönlicher Freiheiten sind Folgen der Kulturindustrie für die Kunstproduktion. Die verändernde Dynamik hinsichtlich der visuellen Kultur und deren Organisation ist hinsichtlich Marktlage, Kunstkonsum und Preisentwicklung bedeutend.

.

Die verschiedenen Organisationsebenen und Organisationsformen der OiPDK und der OKF sind auch infolge dieser ökonomischen Aspekte der Kulturindustrie gewachsen, zu denen Problemkreise Staat/Markt/Intermediäre/Privatsphäre oder For-Profilt/Non-Profit sowie deren arbeitsteiligen Mischformen gehören.

.

Der Begriff Kulturindustrie ist laut Silbermann (1975) erstmalig im 19. Jahrhundert von Ruskin/Morris verwendet worden. Horkheimer/Adorno (1969) sowie Adorno (1973) sehen in der Kulturindustrie genannten Problematik die gesellschaftlich und kulturpolitisch totale, kapitalistische Systemübermacht. Silbermann (1974) sieht mögliche auf die Kulturindustrie zu beziehende Systemtransformationen als historische Prozesse, die von den soziologisch wirksamen Bedürfnissen der Menschen ausgehen und somit Kulturindustrie als gerufene Methode zur Bedürfnisbefriedigung an.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Die bedauerliche Tatsache, dass ich mir kein Gemälde des von mir hochgeschätzten Breugel kaufen kann, trifft man mit diversen anderen Beispielen im Prinzip überall, bis hin zum kostengünstigen Poster an der Wand mit dem Portrait von Doris Day, die sonst frei bliebe.

.

Die Horkheimer/Adorno-Untergangsszenerie aus dem Fragment „Dialektik der Aufklärung“, mit der Kriegsparole „Kulturindustrie“ ist doppelt Mist. Einerseits ist das Buch selbst Kulturindustrie – (ich hätte es sicher nicht handschriftlich kopiert – es wurde kulturindustriell vervielfältigt). Und es ist auch in sofern Unfug, weil die defätistische Ansage von Horkheimer/Adorno im Zusammenhang mit der Kulturindustrie das Ende der Welt bedeute, blieb bis heute unvollendet, ebenso wie die Befreiungs-Revolution nach der marxistischen Methode der historischen Dialektik nicht kommt. Marx und Engels glaubten an die Selbstvernichtung des Kapitalismus in ihren Tagen, um 1860. Bis heute sehen wir die fröhlichen kostspieligen Improvisationspotenziale des „Molochs“. Und so ist es mit der Kulturindustrie des völlig überforderten Adorno und seiner Aufklärungsdialektik: Es ist Wichtigtuerei: Die Welt geht nicht vom Kapitalismus unter, sondern wenn, dann durch Wichtigtuer. Deshalb ist Adorno auch noch heute ein Stoff für Wichtigtuer.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

377_9_85_zuginsfeld13

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Landtagswahlen SACHSEN 2014

August 31, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4838

am Sonntag, 31. August 2014

.

L1010327

.

Die ersten Informationen zum Wahlergebnis aus Dresden haben die Erwartungen exakt bestätigt:

.

.

Ministerpräsident Tillich (CDU) wird erneut eine Regierung bilden können.

.

Die FDP als Regierungskoalitionspartner wird abgewählt.

.

SPD und LINKE bleiben in der sozialistischen Geschichte verfangen, die kaum ein Sachse ernsthaft in betracht zieht: Genau so sterben die LINKEN so langsam weg und die Sozialdemokraten (SPD Ü 10) wählen CDU.

.

Die neue neo-liberale anti-EURO-Partei AfD erhielt auf Anhieb ca. 10 Prozent – das kann man nur Durchbruch nennen. Damit kommt die AfD sogar rechnerisch für eine Regierungskoalition in betracht. Doch ist der AfD-Erfolg als Kritik an der CDU zu gewichten.

.

In einem ähnlichen Stimmenanteil werden sich die Grünen einfinden müssen. Die Grünen kommen immer noch als „Alternative“ erste neue Partei nach dem Beitritt der DDR-Bevölkerung zur Bundesrepublik heraus. Und die Spitzenkandidatin Antje Hermenau ist eine freche bauernschlaue Dekoration der Mediokratie, die kein Tillichwähler ertragen könnte.

.

IMG_2885

.

Piraten sind in Sachsen da, wo sie hingehören – in ihrem eigenen Internetz-Forum, im Piraten-Liquid Feedback und in ihrer eigenen Flaschenpost. Solange es den Piraten nicht einfällt, dem CCC gefallen zu wollen, werden sie auch zukünftig nicht mal bei der „Freiheit statt Angst“ genannt werden.

.

Snoopy + Dietmar 1980  in Kirchhorst

Snoopy + Dietmar 1980 in Kirchhorst

.

Dietmar Moews meint: Solange die Dresdner erfolgreich wirtschaften, werden sie sich nicht um diejenigen kümmern, denen es schlecht geht. Ob Krieg oder Merkel-Sprechblasen – den Sachsen bewegt lediglich, wie er besser stehen könne als Bayern, ohne nach Bayern auswandern zu müssen; denn in Dresden ist es dem Dresdner am Schönsten.

.

Es wäre wirklich zu viel verlangt, zu erwarten, dass nun gerade die Leute mit DDR-Geschichte die deutsche Demokratie verzieren sollten.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

42

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Neues Spitzenpersonal auf EU-Sondergipfel bestimmt

August 30, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4835

am Samstag, 30. August 2014

.

IMG_2272

.

Federica Mogherini aus Italien und Donald Tusk aus Polen haben die EU-Staaten-Chefs nun bestimmt.

.

Doch liegt die Personalfrage hauptsächlich in der Zuweisung von Bedeutung und Handlungskompetenz durch die Staatschefs. Entscheidend ist, ob und was dieses EU-Personal tun darf und tun soll. Erst in zweiter Linie zählt, ob sie hübsch oder polyglott sind, Führungserfahrung oder wissenschaftliche Intelligenz und Urteilskraft haben.

.

Bislang arbeiteten diese EU-Rollenträger als Repräsentanten auf Geheiß, der maßgeblichen Staatsführer im EU-Rat.

.

Wie undemokratisch das EU-Konstrukt bis heute aufgezogen ist, lässt sich daran ablesen, dass sämtliche EU-Rollenträger nicht von den europäischen Bürgern gewählt werden können. Es gibt nicht einmal einen allen gemeinsamen Wahltermin. Und es gibt bislang kein einziges Mal Parlamentswahlen (z.B. in Deutschland), bei denen Europapolitik entworfen und angeboten würde. Es gibt auch nicht das konkrete Personal, das diese Europapolitik innereuropäisch und außereuropäisch verwirklichen sollte bzw. die 28 EU-Staatsführungen suchen und wählen solches Spitzenpersonal nicht.

.

Das ist heftig: Eine Staatengemeinschaft, EU genannt, sucht sich nicht das beste Personal und stellt das auch nicht den Wählern zur freien Wahl.

.

Beobachtet man die Bundeskanzlerin Dr. Merkel, ist eindeutig, dass sie die EU stets als Sündenbock für ungelöste Probleme hinstellt, aber der EU keinerlei politische Handlungsmacht überlässt (Die anderen EU-Staaten machen ebenso).

.

Letztlich sorgt die deutsche Bundesregierung auch nicht dafür, dass die EU überhaupt als kompletter Staatenverbund, Union oder Dachverband angelegt wird: Es fehlt eine Satzung, eine Militärkonzeption und es fehlt ein zentrales Controlling für sämtliche Politikfelder.

.

Die 41 Jahre alte Italienerin und der 57 Jahre alte Pole, die beim EU-Sondergipfel am Samstag in Brüssel zu Europas neuer Außenbeauftragten und zum Präsidenten des Europäischen Rates gekürt worden sind, bilden in all ihren Gegensätzen genau den nötigen Proporz ab, der eine Einigung unter den 28 Mitgliedsstaaten erst möglich werden lässt. Diese Einigung auf diese beiden Leute bedeutet, dass sich die EU nicht einig ist.

.

Sie ist Sozialdemokratin, er Liberal-Konservativer.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Dietmar Moews meint: Drogenfreie Verwaltungsleiter ohne Flugangst wären als EU-Spitzenvertreter nicht schlecht.

.

Vielsprachigkeit ist nicht unabdingbar. Denn welcher Berufspolitiker kann alle europäischen Sprachen verhandlungssicher sprechen, lesen und schreiben?

Wichtiger ist die großherzige und nüchterne Persönlichkeit, die in aller Welt auch ohne Worte respektiert würde: Wachheit und Führungs- und Fühlungskompetenz für die einfache Auslegung der Goldenen Regel, wie sie in aller Welt verstanden und geschätzt wird. Wer machtpolitische Interessenpolitik im Schilde der EU führen will, sollte mal die Präambeln der geltenden Verfassungen und der UN-Menschenrechts-Charta studieren.

.

Stattdessen schmiedet Großbritannien mit einigen anderen EU-Staaten an einer 11000 Mann starken Ukraine-Einsatztruppe, die nicht auf Brüssel abgestellt ist.

.

Was die EU momentan und als Anhängsel des „Westens“ treibt, wird sich rächen. Man kann sein eigenes Dauern nicht auf Unfairness und auf Unrecht stellen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

18

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein