taz Hannibals Einheit Uniter als harmloser Verein

Dezember 23, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8783

am Montag, am Heiligabend den 24. Dezember 2018

.

.

Als junger Mensch, dessen ganze Wachheit und Aufmerksamkeit auf die eigenen Gruppen ausgerichtet ist, wird täglich geredet, was es Neues gibt.

.

Das sind auch schon mal die große Politik – am besten mit Skandalen – wo auch der noch dumme Mensch es leicht hat, GUT und BÖSE zu unterscheiden und – welche der beiden Tendenzen die eigenen PEERS präferieren. Junge Menschen schließen sich überwiegend den „Häuptlingen“ und der offensichtlichen Meinungs-Majorität an.

.

Als Erwachsener, wer im Erwerbsleben ist, der kommt nicht mehr in den Genuß des Gossenfunks, wie es Schüler und Studenten genießen. Auch Stammtischkommunikation ist heute kaum noch zu haben.

.

Ältere Leute gewöhnen sich im Erwerbs- und Berufsleben den ZAUN der ZÄHNE an – sagen selbst nichts, fragen nichts, und bekommen entsprechend auch nichts zu hören. Weder ein Chef, noch ein Kollege oder ein Kunde, auch nicht Lehrjungs und Auszubildende, nicht Praktikantinnen, reden mehr, als in den Nachrichten als Überschriften kommt.

.

KURZ: man ist für das Gute, für die eindeutige Mehrheit, sagt nie, was man denkt, sondern sagt, wenn überhaupt, stets, was dann keine Nachfragen oder Widerstand erzeugt – das heißt, zu den meisten Themen wird geschwiegen:

.

GELBEWESTEN, POLIZEIEINSATZ, LÜGENPRESSE, SANKTIONEN, GEHEIMDIENSTE, WAHLKAMPF-LÜGEN, was der Sommer nun schön oder war er zu heiß und zu trocken?

.

Worauf Verlass ist, ist Opportunismus. Was ganz sicher ist, wenn es Gelegenheit gibt: Großeltern kriechen Enkelkindern in die Ärsche, ja, ändern sogar das gewohnte Verhalten.

.

taz – die Genossenschafts-Tages-Vollzeitung im eigenen Verlag in Berlin – erscheint mit regionalen Ausgaben bundesweit. Das ist eine großartige Leistung, die unsere Mitbürger, als Nutznießer der Freiheit und Demokratie in Deutschland, nicht wirklich erkennen – folglich nicht angemessen anerkennen. Die Zahlen stimmen nicht bei der taz – das ist sehr schwer.

.

Wer aufmerksam am massenmedialen Hin und Herr teilnimmt, hat längst von HANNIBAL gehört und gelesen. Jetzt also in der taz am Wochenende, 22. 23. Dezember 2018 (dann werden bald auch Radiosender folgen – dann auch andere Blätter der Kulturindustrie).

.

.

taz, titelt am 22./23. Dezember 2018:

.

„Hannibals Einheit

.

Uniter gibt sich als harmloser Verein. In Wahrheit versucht André S. alias Hannibal, darin eine bewaffnete Kampfeinheit aufzubauen (S. 4-5)

.

taz, Seite 4, von Christina Schmidtm Sebastian Erb, Alexander Nabert und Martin Kaul:

.

„Hannibals Verein – Viele Polizisten und Soldaten, die sich in rechtsextremen Chatgruppen austauschten, sind auch im Verein Uniter organisiert. Nach außen gibt er sich karitativ. Aber taz-Recherchen zeigen: Eine Gruppe um André S. alias Hannibal versucht, in dem Verein eine Kampfeinheit nach militärischem Vorbild aufzubauen, die „Defence“.

.

„… Neulinge werden mit Kapuzen über dem Kopf in Freimaurer-Tempel geführt, erzählen ehemalige Mitglieder.“

.

„… S. hat Großes vor, sucht nach Investoren. „Unsere Investments starten bei 10 Millionen und reichen bis in den Milliardenbereich“, schreibt er auf Linkedin und erzählt beispielsweise von einer Investition in eine PET-Recycling-Fabrik in den Emiraten in Höhe von 14,4 Millionen Euro. Davon hört man dann nichts mehr, wie von vielen seiner Ideen./ 2017 wird der ganze verein schließlich Mitglied in der Lazarus-Union, einer Organisation in Österreich, die mit Ritterorden verbandelt ist, neue Mitglieder in Umhänge hüllt und mit Schwertern segnet. Uniter wird immer diffuser, immer mysteriöser, Mitlieder können in sogenannte Grade aufsteigen, dafür müssen sie fechten lernen oder reiten; sie halten einaner über Geheinbüne Vorträge. Es gibt ehemalige Mitglieder, die uns beschreiben, wie Neulinge … ein Begriff: SEKTE…

.

Es ist am 17. Juni dieses Jahres, als etwa 20.000 Menschen das Fußball-WM-Spiel Deutschland-Meiko auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg schauen. In orangefarbenen Sanitäterjacken stehen an diesem Tag einige Männer am Rande und beobachteten das Szenario./ Auf ihren Oberarmen: das Emblem von Uniter … diese Männer gehören zur sogenanten Medical Response Unit von Uniter, kurz: MRU. Es ist ihr erster Auftrag….

.

„… Wozu braucht ein privater Verein ein eigenes Verteidigungskommando?“

.

„… Der Verein teilt auf Anfrage mit, dass es sich bei dem Training um einen Selbstverteidigungsauftrag gehandelt habe. Dort seien Waffenattrappen eingesetzt worden… Die Frage, ob es eine Defence-Gruppe innerhalb von Uniter gibt und was sie ausmacht, ist eine zentrale Frage, wenn es um die Rolle und bedeutung dieses Netzwerkes geht. Wozu braucht ein privater Verein, der organisiert ist wie eine Sekte, und dessen Mitglieder Zugang zu Waffen, kasernen und sicherheitsrelevanten Bereichen haben ein eigenes Verteidigungskommando … als wir einen leitenden Mitarbeiter des Trainingscenters in Mosbach, Jürgen Schart, wissen wollen, ob außer MRU noch weitere Gruppen von Uniter im Juni bei ihm trainiert hatten, fragt er bei der Firma Opcon nach … In einer Chat-Nachricht schreibt Schart an einen, der mit den Vorgängen betraut ist: „Das ist, wenn man es realdefinitorisch betrachtet, der Beweis / Nachweis dafür, dass André S. eine paralmilitärische Ausbildung durchgeführt hat.“

.

„Zu welchem Zeck“, fragt Jürgen Schart, „müssen Zivilisten eigene Kommandosoldaten ausbilden?“ / Schart wendete sich schließlich ans Innenministerium in Baden-Württemberg und meldet den Vorgang. Auf Anfrage der taz heißt es von dort: der verein Uniter sei bereits im Zusammenhnag mit Fraco A. überprüft worden … man könne doch nicht jeden Käse bewerten… Ab kommenden Jahr sollen dort auf dem gelände landespolizisten für terroreinsätze trainieren. / Wir finden einen ehemaligen KSK-Soldaten, der angibt, André S. mitausgebildet zu haben. Er erzählt: André S. habe ihn einst für uniter werben wollen – für einen „Pakt der Wölfe“. Dieser Pakt sollte den inneren Führungszirkel von Uniter darstellen …

.

Wer heute bei Uniter die Eignungsprüfung für die Kommandoausbildung besthet, erhält ein Abzeichen. Darauf zu sehen: ein Wolf, der seine Zähne fletscht.“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich halte den taz-Artikel – groß aufgemacht – für kalten Kaffee. Was da als Tiefenrecherche aufgedreht wird, kann gar nicht außerhalb der Geheimdienste laufen.

.

Die taz soll mal nachfragen, wieviele V-Leute da UNITER konstituieren und wer die konzertiert?

.

Das hier eine irgendwie oppositionelle Untergrund-Organisation irgendetwas Relevantes vorbereitet, lässt sich aus diesen TAZ-Schwammigkeiten nicht nachvollziehen.

.

Es klingt eher, wie eine ordnungspolitische Drohkulisse, die nach mehr Polizei und mehr Überwachungs-Datenbetrug ruft.

.

Das ist keine Werbung für die Genossenschafts-taz. Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe über UNITER längst an anderen Stellen im Internetz und bei YOUTUBE gelesen.

.

Was soll das?

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


E U-Bauern und Polizeieinsatz in Brüssel

September 9, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5854

vom Mittwoch, 9. September 2015

.

IMG_5242

.

In Brüssel liefen vergangene Tagen 1000e demonstrierende Bauern aus Europa mit Landmaschinen, Traktoren und Transparenten auf. Die Bauern fordern Geld von Brüssel – das bedeutet:

.

Die Bauern fordern von der E U -Landwirtschaftspolitik den Ausgleich, also die Subvention, der verlorenen Balance zwischen den am Markt erzielten Preisen für Agraprodukte und den eigenen Kosten der Produzenten (sie werden irrtümlich immer noch BAUERN genannt, sind aber Industrieproduzenten mit Milchfabriken, Überkapazitäten und Überproduktionsmengen):

.

Die Erzeugerkosten und Ertragsziele der industriellen E U-Milchproduzenten, hauptsächlich Milchpreise, die diese Milchproduzenten von Molkereien pro Liter bekommen, reichen nicht mehr aus, die Jahreskalkulation eines solchen Betriebes zu decken.

.

Badische Zeitung titelt (mit Fotoabbildung) am Dienstag, 8. September 2015:

.

Polizeieinsatz gegen Bauern in Brüssel. Eselsgeduld mussten am Montag die Brüsseler Polizei aufbringen. Sie standen rund 6.000 Bauern gegenüber, die gegen den Verfall der Milchpreis demonstrierten. Radikale Bauern bewarfen die Polizei mit Stroh …“

.

IMG_0817[1]

.

Dietmar Moews meint: EINS Eine hochsubventierte und dirigierte Industrielandwirtschaft, die ihren Absatz über den Weltmarkt suchen will, muss entweder so hoch subventionieren, dass die Ware marktgängig wird – also über den Niedrig-Abgabepreis die Konkurrenz unterbieten kann.

.

ZWEI Oder die Produzenten müssen ihre Produktionsmenge auf die erwartbare Absetzbarkeit einer produzierten Milchmenge am freien Markt zuschneiden, also reduzieren. Das bedeutet Selbstbeschränkung der Produktionskapazität oder Pleite.

.

DREI Von speziellem Marketing-Design durch „Höchstwertige Milch“ oder sonstige Aufwertungssperenzien ist die Verbesserung der schlechten Absetzbarkeit von Überproduktionen nicht zu erreichen:

.

Man hat einen Bedarf von Konsumenten an Milch aus der E U. Mehr davon ist nur durch Absatzsteigerung auf dem Weltmarkt möglich, nicht durch Subvention und nicht durch Demonstration auf marktwidrige Industriesubvention.

.

VIER Es wurden inzwischen in allen neuen Absatzmärkten für EU-Produktion,in Russland, in China, selbst in Afrika,wo Milchtrinken gar nicht besonders gängig war und ist, eigene Milchproduzenten aufgebaut: Und es gibt weltweit einen Wettbewerb über die Kampfpreies.

.

Die Forderung der E U-Milchproduzenten wird von der EU-Direktion fehlgesteuert und von den „E U-Landwirten“ auf absurde Weise missverstanden.

.

Wenn VW massenhaft Autos herstellt, dabei durch die überhöhte Stückzahl auf eine schöne Ertragsrechnung kommt, wenn diese Massenware abgesetzt werden könnte – dann aber diese VWs nicht konkurrenzfähig sind und auf Halde stehen statt verkauft werden zu können, kann nicht Subvention von der E U verlangt werden, sondern VW muss sich auf die Nachfrage einstellen.

.

Das ist das Problem der dirigierten „Bauern“ und der „dirigierten Milch“. Es ist so alt, wie Klosbrühe, dass der „Butterberg“ überproduziert wurde und in Kühllagern aufgetürmt werden musste:

.

Was sollen die Demonstrationen? Soll ein unterirdischer Milchsee auf Industriesubvention angelegt werden?

.

Die E U muss sich entscheiden, wie viel E U-eigene Ernährungs-Produktionskapazität will man der Unabhängigkeit von Importwaren durch Subvention erhalten? Wieviel Subvention kann zur Absatzsteigerung der Überproduktion von der E U finanziert werden?.

Das ergibt einen klaren Rechnungsansatz – folglich eine klare Vorhersage der dirigierten Milchprouzenten:

.

Der E U-Kommissar ist gefordert. Die E U hat ihre Arbeit nicht vernünftig gemacht. Die Bauern klagen zu recht. Ihre Forderungen sind allerdings Unfug.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4858

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Paris AKTUELL: Abrahamitische Eskalation mit High End Technik und Twitter-Blödheit

Januar 9, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5242

am Freitag, 9. Januar 2015

.

IMG_4120

.

Tote und Geiselnahmen in Paris eskalieren. Keinerlei Sicherheit durch NSA und Voll-Vorratsdatenspeicherung – sondern ein 18-Jähriger kam irrtümlich in die Fahndung von Charlie Hebdo.

,

Thema hier soll DREI-teilig sein:

.

EINS: Die abrahamitische Texte-Konzeption – von Juden, Christen, Moslemen – auf die Tora bezogen, zeigen in der Gegenwart verschiedene Ausprägungen.

.

Momentan eskaliert ein Machtkampf zwischen extremistischen Orthodoxien und mehr säkulär-gemäßigten Alltagsszenerien:

.

Während die orthodoxen Juden im Zeichen von Armageddon und uneins mit liberalen Juden, militärische Endkampf-Vorstellungen praktizieren.

.

Agieren Christen mit rigorose Gewalt unter der staatsmilitärischen Weltbeherrschung der USA gegenüber dem Rest der Welt.

.

Dagegen zwischen orthodoxen Moslemen, unter dem Signet von Qaida und ISIS und der säkulären Welt, haben sich asymmetrische Bürgerkriegsentwicklungen ausgeweitet. Eine Spielart erleben momentan die zentralstaatlichen Franzosen in Paris oder die Menschen in Mali, in Nigeria, im Irak, in Syrien.

.

ZWEI: Die jüdisch-christliche Welt hat eine mehr liberale, säkuläre naturwissenschaftlich-zweckrationale Kulturorganisation zur Spitze der Techniken und der Waffentechniken geführt.

.

Dabei bilden Kriegstechniken, von der Robotik und Telematik zur Fernfuchtelei, die Voraussetzung für die heute angängigen Echtzeit-Kommunikationspraktiken und virtuellen Cyber-War-Optionen.

.

Die Profitorientierung der marktmäßigen Verbreitung von Rüstungsgütern ermöglicht auch den nichtstaatlichen Gewaltinteressenten solche Waffen und Munition zum asymmetrischen Bürgerkrieg zu nutzen.

.

IMG_4154

Dauereinblendung „arte JE SUIS CHARLIE“

.

Die am 9. Januar 2015 in Echzeit weltweit berichtenden Massenmedien (Thema: Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris), sind oft ungenau und unverlässlich. Dennoch führen sie die Vorstellungswelt der weiten massenmedialen Kommunikation, Vorstellungen, Irreführungen und Stimmungen.

.

Täter und Opferzahlen steigen. Die aktuell eskalierende Szenerie in und um Paris erscheint nicht wie eine terroristische Improvisation. Die Gewaltakte tragen das Gepräge einer komplexen militärischen Netz-Strategie seitens der vorgeblich muslimischen Angriffe.

.

DREI: Die irreführender Weise als „soziale Medien“ und „soziale Netzwerke“ bezeichneten Echtzeit-Medien, wie Mobil-Telefon, Twitter, SMS, E-Mail, Live-Stream, zeitigen in dem typischen „Flash-Effect“ durchaus eine unmittelbare ephemere irrlaufende kollektive Intelligenz.

.

IMG_4119

.

Dietmar Moews meint: Ein zeitaufwendiger Selbstaufklärungs-Prozess zwischen den Orthodoxien und der großen Zahl der eher langmütigen Angehörigen der verschiedenen abrahamitischen Szenerien kann mit dem rasenden Fortschritt der technischen Gewaltmittel nicht schritthalten.

.

Statt zu sozio-kultureller Integration sind dadurch die gewaltsame Durchsetzung der eigenen orthodoxen Werte in greifbare Nähe gerückt. Diese Gewalt zeigt nun die täglichen Fortschritte.

.

Die Akut-Vorstellungs-Orientierung mittels der sogenannten „Sozialen Medien“ arbeitet in Echtzeit und ist enorm irrtumanfällig und kritikunfähig, Kontrollierbar und führbar bzw. gezielt moderierbar sind solche sozialen Massenbewegungen nicht. Insgesamt ist der Flash stets die Bedingung für Mob.

.

Dieser Flash-Mob erzeugt eine maßlos geringe kollektive Intelligenz, bei der nicht mal Restinstikt erhalten bleibt, die sinnliche soziale Nähe auf Gelingen zu stellen.

.

Als wertbildende Fernkommunikation entsteht mittels der „sozialen Medien“ Zersetzung und Fernfuchtelei. Hart gesagt sind diese „Twitter, Facebook und Co.“ sozial entkoppelnde Wirkungen – sind also „asoziale Medien“.

.

Eine Crowd-Intelligenz, eine Cloud-Intelligenz – wie auch immer man diese Dispersion bzw. Agglomeration von Vorstellungs-Emissionen nennen möchte, sind Flash-artige Orientierungsprozesse einer Cloud von Teilnehmern.

.

Alles, was in sogenannten Liquid-Echtzeitprozessen zusammenfließt, wie Crowd-Akut-Agglomerationen, ist stets auf sehr zeitaufwendige „trial and error“-Lernprozesse angewiesen, um sich in einen nutzbringenden Orientierungswert entwickeln zu können.

.

Dagegen sind erste Flash-Intelligenz-Positionen immer völlig unqualifiziert und deshalb von den Teilnehmern mit äußerster Skepsis umzusetzen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Für die Knechtschaft der Freiheit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Anthropologie-Student Joachim Gauck

November 5, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5060

am Mittwoch, 5. November 2014

.

ZUGINSFELD 33 mit Hundegast am 1. Juli 2014, Mainzer Straße

ZUGINSFELD 33 mit Hundegast am 1. Juli 2014, Mainzer Straße

.

Wenn mein Hund das Kilo frischester Trüffel-Pralinen von Eigl unbeobachtet ratzekahl verschlingt und anschließend einen chirurgischen Notschnitt benötigt:

.

Schade um den Hund, schade um die Pralinen, schade um die Arztkosten – dann verprügele ich ihn natürlich nicht wegen Doofheit oder Instinktschwäche, sondern …

.

So ist es, wenn man konkretes oder allgemeines Misslingen von Angelegenheiten sehen muss, die wegen Doofheit, Achtlosigkeit, Rücksichtlosigkeit, Urteilsschwäche und so weiter, laufend entstehen, und man kann als kluger Mensch nur zu Gott beten, dass der laufende Mord und Totschlag einen selbst noch mal verschonen mag.

.

Snoopy + Dietmar 1980  in Kirchhorst

Snoopy + Dietmar 1980 in Kirchhorst

.

Ja, klar, man bekommt laufend von der Blödheit ab. Aber es ist wie mit dem Hund. Urteilskraft und Trieb, Triebverzicht und Augenmaß, ja Selbstlosigkeit und Disziplin? Sowas gehört in die guten Vorsätze und ins Gebet.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Die eigenen Mitmenschen sollte man nach Kräften fördern und unterstützen, nicht zu Zweckrationalität und Gemeinsinn gemahnen. Es ist nur kontraproduktives Gehabe und Wichtigtuerei, bewirkt gar nichts oder noch Abwehraffekte, wenn man tadelt. Selbst ungefragte Kritik verstimmt eher, als gewünschte Resonanz heraufzurufen.

.

Kurz, die Menschheit ist allgemein eher zu Essen, Trinken, Schlafen und in bequemliches Paarungsverhalten hin eingeschwungen. Verfolgt dabei direkt oder mittelbar die Erleichterung der Selbsterleichterung, bis hin zur Selbstverdampfung in kleine aufsteigende neonblaue Kringel und will hin und wieder Geschenke.

.

DIETMAR MOEWS "IRAK als Sportflagge: Misfits", Seidenapplikation, 2004 in Dresden

DIETMAR MOEWS
„IRAK als Sportflagge: Misfits“, Seidenapplikation, 2004 in Dresden

.

Deshalb schenke ich Ihnen, lieber Leser und liebe Leserin, folgende Moral von der Geschicht‘, selbst gefunden im Kölner Stadt-Anzeiger vom 5. November 2014, Seite 4, als ein Argument eines politischen Kommentars von Peter Pauls:

.

IMG_1848

.

Das Gerede vom gelungenen Einsatz. Nach dem Hooligan-Desaster setzen Polizei und Politik Vertrauen aufs Spiel. Es hätte nur eines Satzes nach dem aus dem Ruder gelaufenen Aufmarsch von Rechtsradikalen am Kölner Hauptbahnhof bedurft. Etwa:

.

„Als Polizei haben uns Zahl und Gewaltpotenzial der Demonstranten überrascht.“ …

.

Stattdessen wird die Öffentlichkeit nicht nur Zeuge, wie Polizeiführung und NRW-Innenministerium sich selbst auf die Schulter klopfen und von einem gelungenen Einsatz daherreden. …“

.

IMG_3475

.

Dietmar Moews meint: Wie bereits kritisiert, hat es der derzeitige Bundespräsident nicht so sehr mit Menschenkenntnis und nicht mit professionellem Wissen. Dafür prahlt er gerne mit seiner Freiheit, ungesiebte Dummheiten aussenden zu dürfen.

.

So war es zur der Politikferne der Jugend und einer angeblichen Parteiverdrossenheit gegenüber deutschen Parteien. Der empirische Soziologe nennt das ganz final „Basisdistanz“ (gewissermaßen Menschenferne).

.

Bundespräsident Joachim Gauck (SPD) antwortete auf die Frage des Ulrich Deppendorf (ARD Berlin-Direkt am 2. November 2014), nach der Politikverdrossenheit:

.

Gauck meinte: Ja, das ist ein Problem und ist die Aufgabe für die Politik und die Parteien, mehr für die Parteipolitik zu werben. Die Parteien müssen Hemmschwellen abbauen und mehr „Schnupperkurse“ und Publikumsveranstaltungen machen, sich öffnen und zur Mitarbeit ermuntern …die Jugend ansprechen usw. usf.“

.

Gauck weiß anscheinend nicht, was hier der Kommentator des Kölner Stadt-Anzeigers Peter Pauls zeigt und anklagt:

.

Die Verdrossenheit kommt von der Lügerei, Schönfärberei und von leeren Selbstsignaturen der Politikvertreter.

.

Herr Peter Pauls ist aktuell der Chefredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers – dafür möchte ich den von mir gerne mal gescholtenen Alfred Neven-Dumont herausgehoben loben.

.

Wenn nun – frei nach Gauck – die Politiker ihr zersetzendes Gelaber noch intensiver in das massenmediale Geräusch der Werbung einflechten, wird dadurch aber die Fälsche des Sprachspiels nicht geheilt, sondern der Verdruss gesteigert.

.

So, ohne treffende Menschenkenntnis, ist die Einschätzung der Kriegspolitiker über die Unbeliebtheit des Bundeswehr-Berufssoldat-Angebot: Verteidigungsministerin von der Leyen ruft nach Werbemaßnahmen, nach verbesserten Angeboten, höherer Bezahlung. Ja, wenn man ganz hoch greift, kann man auch Erwerbskiller kaufen.

.

Jetzt wundern sie sich, dass sich nur noch Diejenigen freiwillig melden, die früher zur Fremdenlegion gegangen waren.

.

IMG_3854

.

Doch woran es hier im Menschenbild von Gauck und Von der Leyen gebricht, ist das materialistische Menschenbild. Sie glauben, man muss nur beschönigende Reklame machen und Begeisterung entstünde.

.

Nein, so ist es nicht. Der Polizeisprecher oder der SPD-Innenminister Jäger von NRW treiben es noch so schlimm, dass ihnen niemand mehr zuhört: Wer die Liebe predigt, erzeugt nicht Liebe, sondern Prediger. Wer Bereitschaft zum Militär- und Verteidigungswaffendienst will, sollte mal nachschauen, welche sozialen Voraussetzungen die ursprüngliche „Wehrpflicht“ hatte:

.

Das Land und das Volk, die Familie, Heimat und die Freunde, die befreundeten Nachbarvölker brauchen Schutz und Verteidigungskraft: Dafür kann man sich „ehrenhaft“ freiwillig melden und verpflichten. Erhöhtes Killergeld für sinnlose Kriegseinsätze irgendwo, bringt dem jungen Soldaten gar nichts von dem, wovon jeder Mensch träumt: Anerkennung und Respekt. Dem Gauck werden noch die Polizisten weglaufen.

.

IMG_2848

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


HoGeSa: MASKE für Verschärfung der „Sicherheitsgesetze“

Oktober 28, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5032

am Dienstag, 28. Oktober 2014

.

IMG_3360

.

Den Berichten zufolge haben am Wochenende in Köln Schlägereien in der Öffentlichkeit stattgefunden, deren Ausgang eine genehmigte Demonstration

war oder waren es zufällig zwei?

.

Die momentane Berichtserstattung über die Kölner Straßenschlacht geht so:

.

Hooligans“, „Salafisten“, „Rechtsextremismus“, „50 verletzte Polizisten“.

.

Was wirklich stattfand und in Bild und Ton publiziert worden ist – und es muss eben ausdrücklich betont werden: Auch unsere „besten“ Profijournalisten in Köln, z. B. bei Deutschlandfunk und Deutsche Welle, WDR und KölnerStadt-Anzeiger – war und ist, öffentliche Verwirrung stiften.

.

IMG_3825

.

Die Stichworte HoGeSa, als Hash Tag im Internetz (Kennkürzel) werden uns nahegebracht: Hooligans gegen Salafisten – Rechtsextremismus, verletzte Polizisten, Diskussion:

.

Es mag ja einen Polizei-Pressesprecher beruhigen, wenn auf „hooligans“ und „Fußballfangruppen“ in anderen Ländern vergleichsweise hingewiesen werden kann: Die hamma ooch – wie schön.

.

Und schon erfolgen die pflichtgemäßen Polizeibehauptungen: 50 verletzte Polizisten, erfolgreicher Polizeieinsatz (die Stadt wurde geschützt; die beiden Demos konnten voneinander getrennt werden), Verschärfung der „Sicherheitsgesetze“.

.

IMG_3839

.

Nun noch zum Hintergrund:

.

Nachdem während der Fußball-WM – dem massentauglichen Anschlussmittel – die ISIS, von Null auf Hundert kreiert worden ist; man sagte dann, ja, die gibt es schon lange, die Qaida, die militanten Sunniten usw., heißt es plötzlich, die ISIS verjagt mit wenigen Miliz-Jihadisten die gesamte irakische Armee von über 200.000 Mann und nimmt deren moderne amerikanische Waffen in Betrieb zur Durchsetzung des „Kalifats“.

.

IMG_3777

.

Seitdem läuft die Propagandamühle für „Angst vor ISIS“, „Gemeinschaft der Willigen, Alles mitzumachen, was die USA erfinden“, Abtötung der letzten zivilen politischen Debatten, als entweder „rechtsextremistisch“, „antiamerikanisch“, „antisemitisch“, „linksradikal“ oder „Putinversteher“ – Folge DIE HITLERSCHLAUHEIT: die bekannten drei Affen: Weiß nix, will nix wissen, sehe nix, hören auch nix und sage nur: Sage nix, weiß nix.

.

IMG_3660

.

Wir haben mit dem Kampfbegriff „Sicherheitspolitik“ die beiden maskierten Absurditäten: Die Maske des „NSU“-genannten Verfassungsschutz-Komplexes, in dem Geheimdienstler und IMs als Akteure von Mord, Totschlag und Vertuschung den deutschen Rechtsstaat fertig gemacht haben und weiterhin so tun als sei das akzeptabel (Untersuchungsbericht Thüringen) – während sie SSS und sonstige „rechtsextreme Jugendorganisationen“ aufziehen und eine HoGeSa-Demo in Köln überhaupt kein Problem ist, sondern eine Lösung.

.

IMG_3775

.

Die Diskussion über Verschärfung der „Sicherheitsgesetze“ hat immer die Gestapo-Tendenz, wie bei den Notstandsgesetzen, zunächst der großen, meinungscheuen, hitlerschlauen Öffentlichkeit einen gut sichtbaren Notstand vorzuführen, um dann mit der Segnung der neuen „Sicherheitsverschärfung“ zu kommen.

.

Was da als „Sicherheit“ diskutiert wird, hat aber mit Sicherheit für die Menschen in Deutschland weniger zu tun, nicht mal die Sicherheit vor Staatswillkür und Polizeiübergriffen. Wissen die Polizeibeamten immer, auf wessen Ticket sie gerade mitspielen müssen?

.

Was an verführten besoffenen Irren „rechtsradikal“ sein soll, müsste jetzt mal erläutert werden – vielleicht würde der eine oder andere Beteiligte sagen: „Oh, nächstes Wochenende treffen wir uns mit den Borussia-Hunnen und den Cottbus-Mongolen in Leipzig bei den roten Bullen. Anschließend jagen wir Vollbärtige durch den Klara-Zetkin-Park in die weiße Elster“.

.

Dietmar Moews meint: Hooligans? – das sind ritualisierte öffentliche Halbstarke.

Salafisten? – das sind Halbstarke, die jahrelang ungeduldig den ersten Bartwuchs erwartet hatten und jetzt statt Bibelkunde, Christologie und Religionswissenschaft, zu ersten bedenkenlosen Jihad-Auftritten kommen.

Rechtsextreme? Sind nach der Definition politisch aktive Menschen, die autoritative Ordnung, Ausgrenzung und Intoleranz mit eigener gesetzwidriger Gewalt und mit Staatsgewalt anstreben – in sofern sind die Randaleure von Köln definitorisch nicht mit „rechts“oder „links“ zu fassen. Während der Begriff „Extrem“ alle Ausprägungen kennzeichnet, so wie gesetzwidrige Gewalt gegen Andere ausgeübt wird.

50 verletzte Polizisten? – in jeder Wortnachricht hat der Deutschlandfunk (DLF) diese 50 verletzten Polizisten erwähnt, während sogar die Polizeisprecher davon schon nichts mehr sagten: Wir haben keine gesehen! Kein einziges Bild von 50 verletzten Polizisten wurde publiziert. In der Regel müssen sich die Einsatzkräfte während und nach dem Einsatz beim Arzt melden und ein ärztlicher Befund wird dokumentiert: Wo sind solche Dokumente?

Sicherheitsgesetze? Die Vorschläge beziehen sich auf Beschränkungen rechtsstaatlicher Normen sowie Verschärfungen der staatlichen Gewaltregeln.

.

In der gesamten aktuellen HoGeSa-Kampagne, die die deutsche Innenpolitik hier vorführt, ist noch kein einziges Mal das Thema „Führung“und Führung“ angesprochen worden.

.

Warum nicht Bildung? – Weil unser USA-Bruder die USA-Methoden empfiehlt (Privatisierung der Sicherheit). – Es ist eine Kampagne – wir können es kommen sehen: Die Sicherheit kommt (im Gefühl).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3826

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rh