LÜGENPRESSE mit Peter Kapern im DLF und Merkel in der Hand der Geheimdienste

Oktober 14, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5954

Vom Mittwoch, 14. Oktober 2015

.

IMG_7307

DRANBLEIBEN? – wo nur?

.

Lieber Benutzer der Lichtgeschwindigkeit, meine Arbeit zielt auf INNOVATION, nicht auf REDUNDANZ.

.

Unsere alltägliche Informationsaufnahme ist aber vielmehr eine Redundanzperistaltik – wir bewegen in unserem Nervensystem das bereits Bekannte so durchwirkend, dass wir das Neue am Neuen nicht oder nur schwer aggregieren, weil wir es gar nicht erkennen.

.

Ein Blog-Text, der etwas NEUES bringt, wirkt folglich nicht INNOVATIV, sondern schwer verdaulich. Leute, die heutiges Textdesign erwerbsmäßig zu treiben versuchen, denen aber der Geist fehlt, halten folglich innovative Texte für schlecht geschrieben, während ihr eigenes Qualitätsurteil darauf beschränkt ist, redundante Texte als gut geschrieben zu erkennen und zu beurteilen.

.

IMG_4936

.

DR. DIETMAR MOEWS GEHT ES NICHT DARUM, DUMMHEIT ZU GEISSELN.

.

Täglich nutzt er die Selbstkontrolle, Benutzer des Blogs rückzufragen, WAS, NEUES, sie denn erfahren hätten? – und überwiegend wurde lediglich Das thematisch aufgenommen und geantwortet, was ohnehin in der allgemeinen Alltags-Lage enthalten ist – nicht oder wenig jedoch, was hier von MOEWS WICHTIGES dazu gefügt wird. Erstaunlich, wie dann manchmal – öfters schon – Monate oder Jahre alte Texte plötzlich „entdeckt“ werden und anscheinend über Fremd-Verlinkungen, unabhängig von der Tagesaktualität, rezipiert werden.

.

OKEE DOKEE.

.

Mein aktuelles Sujet ist ein Thema, das von den deutschsprachigen Massenmedien, insbesondere der DIENSTKLASSE der Staats-Journalisten bei ARD, ZDF usw. Deutschlandfunk, Deutsche Welle usw. ist:

.

LÜGENPRESSE.

.

Heute brachte DLF „Informationen am Morgen“, mit dem Redakteur-Moderator PETER KAPERN (der heute wirklich „Leistung brachte“ / Interview mit dem Militaristen, Bundeswehrprofessor und Landes-Innenminister Joachim Hermann aus Bayern) also ein INTERVIEW mit dem Kasseler Sozialwesen-Professor HEINZ BUDE, der als „Soziologe“ vorgestellt wurde (was Bude erzählte, bestand aus Mutmaßungen und privaten Meinungen, keineswegs aus sozialwissenschaftlich empirischen Erkenntnissen).

.

Und Peter Kapern versäumte im Interview den Bude einfach mal zu fragen:

.

Bildschirmfoto vom 2015-05-13 14:47:06

.

IMG_4722

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

.

Woher wissen Sie, was Sie hier behaupten? / LÜGENPRESSE?).

.

EINS Also ist hier noch einmal das Stichwort LÜGENPRESSE angespielt, am Beispiel des heute im DLF gesendeten Interviews von Peter Kapern mit Heinz Bude.

.

Der DLF bietet dazu online einen Text und auch die Nachhörmöglichkeit im Radio-Stream an – wunderbar! – das leistet nur der Staatsfunk!! Danke sehr.

.

Da heißt es heute bei DLF.de:

.

„Extremismus.

.

Hass ist gesellschaftsfähig geworden“

.

Nicht nur montagabends in Dresden ist zu beobachten:

.

Es gebe sehr viel Verbitterung in der Mitte der Gesellschaft, sagte der Soziologe Heinz Bude im Deutschlandfunk. Bei diesen Menschen handele es sich nicht um Wut-, sondern um Hassbürger. Sie hätten gemeinsam mit einer anderen Gruppe so viel Potenzial wie die FPÖ oder der Front National.

Heinz Bude im Gespräch mit Peter Kapern

.

ZWEI Lügenpresse wird nunmehr mit dem Stichwort HEIMATSCHUTZ Geheimdienste-Subversion gekreuzt.

.

Dietmar Moews behauptet seit Langem:

.

LÜGENPRESSE besteht auch darin, dass die Staatspublizisten – und die Boulevard-Werbe-Fuzzis und die elektronischen Kaufmedien und -zeitungen weithin – kritische Fragen und Aufklärung ausblenden und völlig verschweigen oder gar nicht wissen.

.

Hier geht es darum, dass wir in diesen Tagen erleben müssen, wie mehrere schlimme Geschehnisse die ganze Welt bedrohen und nicht aufgeklärt werden können:

.

MH 17 / Ukraine:

.

Wir wissen nicht, was wer am 14. Juli 2014 MH 17 abschoss. Wir werden es auch nicht erfahren, weil die Geheimdienste, die es möglicher Weise gemacht haben, ihre Erkenntnisse verschleiern bzw. nicht herausgeben – auch nicht ihren eigenen Regierungen.

.

Bombenattentat in ANKARA:

.

Wir wissen nicht, was wer am vergangenen Wochenende in Ankara am Hauptbahnhof inmitten der Kurden-Demonstration gebombt hat, weil der Geheimdienst, der es möglicher Weise gemacht hat oder hat machen lassen, seine Erkenntnisse verschleiert bzw. nicht herausgibt – auch nicht der eigenen Regierung Erdogan.

.

FLÜCHTLINGsKRISE durch ANSCHLÄGE und GEWALTTATEN angeblich von Flüchtlingen in Deutschland sowie des „HEIMATSCHUTZES“, den die Geheimdienste verführen?

.

Die Bundesregierung und Bundeskanzlerin Merkel sind jetzt aktuell völlig in Händen der Geheimdienste (das ist äusserst dramatisch, Herr LÜGENPRESSE)

.

– auch der deutschen, weil die Geheimdienste, die es möglicher Weise gemacht haben, ihre Erkenntnisse verschleiern bzw. nicht herausgeben – auch nicht ihren eigenen Regierungen.

.

Und die Geheimdienste können solche Angst- und Frustrations-Gewalttaten gegen die deutschen friedliebenden ängstlichen Bürger beliebig steigern.

.

Während MERKEL nur zurücktreten kann. Der Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt kann seine eigenen Dienste nicht kontrollieren, kann seine eigenen NEONAZIS nicht dran hindern, zu morden, zu zündeln und bis in den letzten Winkel Deutschlands in Flüchtlingslagern für Schlägereien zu sorgen: SUBVERSION, SABOTAGE.

.

IMG_4652

.

Dietmar Moews meint: Sehr geehrter Herr Kapern, wie, so? Fehlt in Ihrem Gespräch mit dem angeblich kompetenten Professor Bude das Thema „Merkelsturz durch Heimatschutz-Sabotage?“, statt hier nun eine absurde LÜGENPRESSE-Theorie vom Stapel lassen zu lassen?

.

Heinz Bude erklärte nämlich ganz sachte:

.

Nein, nicht nur PEGIDA und Neonazis brüllen LÜGENPRESSE – nicht nur Antisemiten sind Antikapitalisten und USA-Hasser, nicht nur individuelle Hasser und kollektive Wutbürger (da macht Bude den Unterschied, auch ohne das zu belegen) –

.

nein – auch intelligentere studierte Leute mischen im öffentlichen LÜGENPRESSE-Geräusch mit:

.

Bude erklärt dann – und Peter Kapern bedankt sich dann ganz erlöst dafür – LÜGENPRESSE, das behaupten auch beruflich gescheiterte oder frustrierte Diplomingenieure oder hochqualifizierte Bürger, die gar nicht schlecht gestellt sind, aber im Sinne von „Sündenbock“ der Regierung, dem Staat, der schlechten Politik usw. ihre persönliche Misere zuschieben. Bude hat das schön ausgeschmückt. Doch da fehlte „Engel bringt Gewünschtes“.

.

Denn das hörte der DLF-Dienstklassen-Publizist Peter Kapern ja gerne:

.

Nicht dass Kapern das Thema und Schimpfwort LÜGENPRESSE unterdrückt wie auch – wenn es die Demonstranten täglich auf der Straße brüllen?

.

Dass es nicht die Bude-Scheiterer-Bürger sind, die da brüllen, oder doch? – spielt keine Rolle, wenn es doch nur um Legitimation für die LÜGENPRESSE selbst geht, die sich eben der Kritik nicht stellt.

.

DIE KRITIK lautet:

.

Wenn, wie akut in diesen Tagen: MH 17 nicht aufgeklärt wird, weil Geheimdienste mauern,

.

wenn, wie akut der Bombenanschlag in ANKARA, jetzt mit der Entlassung von Staatsdienern des türkischen Heimatschutzes durch Erdogan beantwortet wird, aber nicht durch Aufklärung, weil Geheimdienste mauern,

.

wenn, wie im Falle der Macht darüber, dass Merkel rausgeschmissen wird, indem ganz simpel, die Anschläge durch die von Geheimdiensten durchgeführten Gewalttaten in Deutschland zunehmen – wie wollen dann die Deutschen eine gesellschaftliche Gastfreundschaft gegenüber von Millionen Notflüchtlingen entgegenzubringen bereit und aktiv sein? – Ich frage  das ungeachtet der andersdenkenden Millionen Deutsche, die das nicht wollen und nicht machen, die nicht in der Not helfen wollen und denen das geltende Asylrecht folkloristisch egal ist?

.

Wie so wird nicht herausgestellt, dass das WIR SCHAFFEN DAS eine gesellschaftliche Option ist, nicht eine OFFIZIALSTAATLICHE. Aber alle Flüchtlingsfeinde befürchten die Überforderung IHRES Staates, den sie selbst beanspruchen wollen. Sie werden von der LÜGENPRESSE irregeführt und geängstigt.

.

Wie berichtet also der DLF über die Rücktrittsstimmung gegen Merkel?

.

Und was hören wir über den „Heimatschutz“, der bereits NSU und NSA und jetzt die Flüchtlingsheime „bewirtschaftet“?

.

Und was sagt Heinz Bude dazu? Was weiß Heinz Bude überhaupt? Und was ist jetzt mit den frustrierten LÜGENPRESSE-Intelligenzlern und Karriere-geknickten Individuen einer Sündenbock-Kultur?

.

Herr Kapern, beim Deutschlandfunk, ich sehe Ihre Staatsräson und Vorsicht ein, heikle Themen nicht rauszubringen.

.

Aber ist Ihnen der akute Notstand nicht klar, den Sie in „Heimatschutz“ Stefan Aust / Laabs Dirk und in „Gestapo“ von Constantin Goschler hart dokumentiert finden können?

.

Warum finden Sie das nicht?

.

Warum verstehen Sie die Kritik an dieser (staatlichen) LÜGENPRESSE nicht und holen sich dann den Legitimationsspender Heinz Bude hinzu. Der natürlich als „Professor“ ebenfalls ein Dienstklassenmann mit Loyalitätsbedarf ist – und er spendet wie ein Samenspender und er sprudelt vor Begeisterung darüber, dass ihm keinerlei kritische Gegenfrage gestellt wird.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


ERSCHÜTTERND: Tom Segev spricht mit Peter Kaplan im DLF

Dezember 1, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5140

am Montag, 1. Dezember 2014

.

Noch schockiert von einem heute morgen in der täglichen Sendung „Information am Morgen“ vom Deutschlandfunk verbreiteten Interview, das der DLF-Redakteur Peter Kapern mit dem Israelischen Wissenschaftler Tom Segev geführt hat.

.

Wer mit klinischem Blick und psychologischer Urteilskraft beurteilen kann, in welcher psycho-somatischen Verfassung ein Mensch situativ ist, muss zunächst feststellen:

.

Der Israeli Dr. Tom Segev (geb. 1945), Historiker, Autor der israelischen Tageszeitung Haaretz und Sachbuchautor zu Israel, hatte in seinem heutigen Rundfunkauftritt das starke Gepräge der Angst.

.

Der freie Westen verbreitet Angst, in dem die intelligente Elite in Verzweiflung getrieben wird – anders lässt sich der überaus angekratzte, sich räuspernde, gehetzt wirkende Tom Segev nicht aufnehmen.

.

Ich bitte die Blognutzer der Dr. Dietmar Moews-Lichtgeschwindigkeit selbst zu versuchen per Internetz dieses Interview nachzuhören und sich selbst dem Erlebnis auszusetzen, das mit dem Nachsatz schließt:

.

Der Deutschlandfunk vertritt nicht die geäußerten Meinungen. Na – ja, wir sehen und hören zukünftig, wie die Redakteure aus diesem Interview Informationen beziehen und diese in ihre kritische Meinungsführung einbeziehen werden.

.

Hier eine Abschrift des TOM SEGEV, befragt für die Hörer des Staatssenders Deutschlandfunk von dem Redakteur PETER KAPERN:

.

Israels Regierung will den Charakter des israelischen Nationalstaats als jüdisch per Gesetz festigen. Es sei im Moment eine „sehr unglückliche Zeit für die israelische Demokratie“, sagte der Historiker Tom Segev im DLF. Eine ganze Generation von Bürgern und Politikern im Land habe die Demokratie vernachlässigt.

.

Israel sei in der Vergangenheit immer jüdischer und immer antidemokratischer geworden. Demokratie müsse aber gepflegt werden. Genau das habe man in Israel in den letzten zehn Jahren versäumt. Das liege auch daran, dass die meisten Israelis und Palästinenser nicht mehr an die Politik und den Frieden glauben würden.

.

So vertrete der israelische Außenminister Avigdor Lieberman im Grunde „eine rassistische Ideologie“. Er ist dafür, die Grenzen neu zu ziehen und damit die Araber auszuschließen. Das ist eine „sehr gefährliche Entwicklung“, führte der israelische Historiker Tom Segev aus. Schließlich sei jeder fünfte Israeli ein Araber.

.

Tom Segev gilt als Vertreter der so genannten „Neuen Historiker“ in Israel. Diese lose Gruppe vertritt eine kritische Haltung zum Zionismus und zur Geschichte des Landes. 

.

Das Interview in voller Länge:

Peter Kapern: Israel, der Staat der Juden, das ist eine Formulierung, die seit Jahrzehnten, seit der Gründung des Staates im Jahr 1948 benutzt wird. Sie ist richtig und sie ist falsch zugleich, denn Israel ist eben nicht nur der Staat der Juden. Jeder vierte Mensch, der dort lebt, ist eben nicht jüdischen Glaubens. Die meisten von ihnen sind muslimische oder christliche Araber.

.

Hinzu kommen Beduinen, Drusen und andere Minderheiten. Was also hat es nun zu bedeuten, wenn die Knesset in dieser Woche Beratungen aufnimmt über ein Gesetz, das Israel formal zum jüdischen Nationalstaat erklären will? Geht es darum, die Nichtjuden in Israel zu entrechten? Oder ist das Ganze bloß ein politisches Manöver, mit dem Ministerpräsident Benjamin Netanjahu versucht, Neuwahlen zu erreichen?
Um 6:50 Uhr ist bei uns nun der israelische Historiker Tom Segev am Telefon. Guten Morgen!

.

Tom Segev: Guten Morgen Ihnen auch.

.

Kapern: Herr Segev, wie bewerten Sie das Vorhaben der Regierung Netanjahu, Israel auch formal zum jüdischen Nationalstaat zu erklären?

.

Segev: Zunächst ist das jetzt für ein paar Tage vertagt und soll neu formuliert werden. Israel hat sich ja schon seit vielen Jahren als ein jüdischer und demokratischer Staat definiert. Die historische Entwicklung ist, dass dieser Staat immer jüdischer geworden ist und immer weniger demokratisch.

Dieses Gesetz ist ein Teil von einer ziemlich langen Reihe von antidemokratischen, antiarabischen Gesetzen, die jetzt zur Debatte stehen, zum Teil auch schon Gesetz geworden sind.
Das ist eine sehr unglückliche Zeit, glaube ich, für die israelische Demokratie. Vieles davon ist symbolisch und deklarativ. Israel versteht sich ja schon immer als ein jüdischer Staat und ist auch gegründet worden als ein jüdischer Staat. Aber es war immer sozusagen ein demokratisches Wunder, dass mit all den Kriegen und all den Problemen, die wir hatten, irgendwie die Demokratie immer noch funktioniert hat, und ich glaube, dass die Hauptgefahr im Moment für die Zukunft Israels nicht vom Iran oder von den Palästinensern stammt, sondern von uns selber, von innen her. Die israelische Demokratie ist in einer wirklichen Gefahr.

„Demokratie ist etwas, was ständig gepflegt werden muss“

.

Kapern: Warum ist es Netanjahu möglich, ein solches Gesetz in die Knesset zu bringen und möglicherweise, wenn auch in etwas abgewandelter Form, verabschieden zu lassen vom Parlament? Wie ist die Situation genau in diesem Moment, in dem Netanjahu diese Handlungsfreiheit in diesem Sinne hat?

.

Segev: Erstens ist mal wieder die Atmosphäre von Bedrohung, die Bedrohungsangst in Israel. Der Krieg im Sommer ist nicht besonders gelungen gewesen. Der palästinensische Terrorismus schlägt ab und zu mal wieder.

.
Es gibt auch israelischen Terrorismus gegen Araber, gestern wieder gegen eine Volksschule in Jerusalem, die Hebräisch und Arabisch lehrt. Und ich glaube, dass es eine ganze Generation von Israelis gibt und auch von israelischen Politikern, die die Demokratie nicht wirklich aufgenommen haben, und das liegt vielleicht auch daran, dass die meisten Israelis und übrigens auch die meisten Palästinenser heute nicht mehr an Frieden glauben.

.

Jeder Mensch ist verpflichtet, der Idee verpflichtet, und die Menschen, sie hoffen und träumen und beten nach Frieden, aber die meisten Israelis und die meisten Palästinenser glauben nicht mehr, dass der Frieden möglich ist. Das kommt zusammen mit einer allgemeinen Tendenz, die es auch in anderen Ländern gibt, dass Menschen nicht mehr an die Politik glauben, und beides ist sehr schädlich für die Demokratie.

.

In Israel hat man gute Gründe, an die Politik nicht mehr zu glauben. Wir haben einen Staatspräsidenten, der seine Sekretärin vergewaltigt hat und im Gefängnis sitzt, einen Premierminister, der verurteilt ist, Herr Olmert, und jede Menge andere Minister, die im Gefängnis sitzen. Also die Korruption hat, glaube ich, auch mit sich gebracht, dass sehr, sehr viele Menschen an die Politik nicht mehr glauben.

.

Demokratie ist etwas, was ständig gepflegt werden muss, und ich glaube, dass wir dieses seit vielleicht zehn oder 15 Jahren vernachlässigt haben, und jetzt sehen wir das Resultat, dass aus dieser Generation eine Reihe von Politikern aufgekommen sind, die eben die alte Verpflichtung an die klassische Demokratie nicht mehr haben.

.

Segev: Die politische Zukunft Israels ist in Gefahr

.

Kapern: Nun gibt es ja, Herr Segev, mahnende Stimmen in Europa und in den USA, dass Israel seine Stellung, seinen Status als einzige Demokratie im Nahen Osten nicht gefährden solle durch die Verabschiedung dieses Gesetzes. Haben Sie den Eindruck, dass solche Stimmen in der israelischen Politik oder wenigstens in der israelischen Gesellschaft noch gehört werden?

.

Segev: Sie werden gehört und sie werden auch durch gerade diese undemokratischen Politiker ausgenutzt.

.
Wissen Sie, wir haben einen Außenminister, der eigentlich eine rassistische Ideologie treibt. Herr Lieberman ist dafür, dass die Grenzen neu gezogen sind, sodass der größere Teil von israelischen Arabern unter palästinensischer Herrschaft lebt.

.
Ich glaube, das sollte man noch mal sagen für Ihre Zuhörer. Wir sprechen über die israelischen Bürger, die Araber sind. 20 Prozent, jeder fünfte Israeli ist ein Araber. Wir reden jetzt nicht von der Bevölkerung in den besetzten Gebieten, sondern wirklich von israelischen, und da gibt es einen Außenminister schon seit mehreren Jahren, ein sehr wichtiger Politiker, ein maßgebender Politiker in Israel, der dafür ist, dass diese arabische Minderheit ausgeschlossen wird aus Israel. Das gibt es, glaube ich, nur hier. Ich kann mir im Moment kein anderes Land überlegen, in dem es einen so maßgebenden Politiker gibt, der eine so maßgebende Rolle spielt und eine solche Ideologie vertritt.

.
Das ist nicht etwas, was gerade heute Morgen zum ersten Mal passiert, sondern das ist eine sehr negative und sehr gefährliche Entwicklung. Aber gerade Stimmen vom Ausland werden oft ausgenutzt in dem Wettstreit, der in der israelischen Politik im Moment ist: Wer ist der größere Patriot. Wir haben auch bald Wahlen wahrscheinlich, Neuwahlen, und in Wahlen spielt der Patriotismus immer eine große Rolle. Das häuft sich alles an und wie gesagt gefährdet sehr die israelische demokratische Zukunft.

.

Kapern: Der israelische Historiker Tom Segev heute Morgen im Deutschlandfunk. Herr Segev, ich bedanke mich vielmals für Ihre Einschätzungen und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

.

Segev: Danke, Ihnen auch.

.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

.

sportflagge_deutschland_fechten

Dietmar Moews meint: Ich höre die Deutschlandfunk „Information am Morgen“ sowie „Information am Mittag“ im Prinzip täglich.

.

NDZ050226

.

Ich kenne daher die DLF-Staatsräson und die breitseitige Israelpropaganda bzw. die teils völlige Abwesenheit von Kritik und Fragestellungen:

.

wo fahren die von Deutschland an Israel gelieferten finanzierten Dolphin-U-Boote herum? –

.

tragen sie israelische Atomwaffen?

.

Hat der Staat keine festen Grenzen?

.

Hat der Staat denn keine Verfassung?

.

Hält sich der Staat an die Bedingungen seiner eigenen Unabhängigkeitserklärung?

.

Sind alle Staatsbürger gläubige Gottesstaatler?

.

Ist Jude eine von der Regierung verstärkte „Rasse-Definition?

.

.

Heute wurde Dr. Josef Schuster als neugewählter Sprecher des Rates der „Juden in Deutschland“ im Interview vorgestellt. Schuster sprach vom Judentum, nicht von Juden in Deutschland, gar nicht von deutschen Juden. Schuster stellte das schlechte Ansehen Israels in den Mittelpunkt seiner „Auffassung vom Antisemitismus der Deutschen“.

,

Schade – der Herr Dr. Schuster ist ein vernünftiger Mann. Aber in dieser demagogischen Selbstverpflichtung wird er kaum in die Diskussion mit Menschen in Deutschland kommen, nicht mal mit den restlichen deutschen Juden. Während Kanzlerin Merkel, die Wurst, Pressepreise der USA erhält – natürlich: Reine Staatsräson. Merkt das Keiner?

.

IMG_3841

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein