Lichtgeschwindigkeit 465

Juli 16, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 465

PIRATEN-Metaphysik & NIETZSCHES alte und neue Sinnlichkeit 3/3

aus Sicht der IT-Soziologie zur Medienlage von dem Künstlergelehrten

Dr. Dietmar Moews – live und ungeschnitten – muss auch immer die

Werte der Primaten berücksichtigen: Offenheit, Transparenz, Freiheit,

Piraterie und Rechtsstaatlichkeit, im Globus mit Vorgarten in Berlin,

am Montag, 12. Juli 2010, mit NEUE SINNLICHKEIT 24 Blätter für

die Fälschung des Tatsächlichen durch Moral in vollster Pracht,

von September 1993, Seite 38f

Piratenthema hier: Kürzlich wollte ich, als einstimmig abgeordneter

Vertreter der Neuen Sinnlichkeit, einem bedeutenden Sozial- und

Medienforscher, einer wirklichen Eminenz, eine Kommödie zeigen,

über die er staunte, ähnlich der Pracht der Schaben./ Wir gingen

in ein großes Stadion, betraten den Innenraum zum Mittelkreis hin.

Auf den prallvollen Rängen der ungeduldigen Masse ging, als wir

erschienen, eine Veränderung und Bewegung vor sich. Es war mein

Auftritt als eines der ganz seltenen prachtvollen, professionellen

Meister-Theaterzuschauer angekündigt. Und die zehntausende hier

nun begeisterten Versammelten, waren alles Theaterintendanten,

Regisseure und Dramaturgen, die in rasendem Taumel eine „la ola“

Welle bildeten, wie unsere (fremdsprachenun)mächtigen

TV-Sportreporter zu sagen pflegen./ Auch für den Soziologen, um

den sich sonst wenig dreht, hatten wir ein Erlebnis des Staunens.

Konnte er doch nicht sicher sein, wie gut mch das Publikum kannte

und erkannte oder sogar ihn mit mir verwechselte. So schwebend,

hatten wir lange keine Theaterdarbietung erlebt. Wenngleich klar

war, dass es sich um Theaterleute in ihrer ersten Natur handeln

musste, die hier als Publikum hergekommen waren und nicht,

um ein Publikum zu spielen: Das prachtvoll verfälschte Publikum

des Theaterzuschauer-Stars und dessen Stargastes.

Nietzsche träumte den Blick des geschundenen Pferdes auf der

winterlichen Straße stehend, wie es den Fuhrmann anblickt,

der sich an ihm das Wasser abschlägt; es war Dank im Blick,

das Wasser warm, das Pferd, dem später die Pisse am Fell gefror,

einfach und leer, wie — na? Du weißt — sagt der Blick Gottfried

Benns.

Der Blick auf die Lage im Übergang von rückständigen und

vorwärtstreibenden Kräften am beginn des 21. Jahrhunderts in

der ersten Welt, steht die Informationsgesellschaft, die IT-Revolution

und die diese begleitende neue Politisierung der Bürger. Hierzu hat

Dietmar Moews im BERLINER MANIFEST die Grundsätze abgefasst,

die diese neue Menschlichkeit strukturieren und die der

Bildungsaufgabe zur IT-Kompetenz und das Thema der alten und

neuen Sinnlichkeit integrieren. Dazu gehört auch die Anerkenntnis

der PIRATENBEWEGUNG in Europa, deren Wurmfortsatz

PIRATENPARTEI DEUTSCHLAND, und die dazu vorhandene latente

und manifeste Metaphysik der Piraten. Angängige Lesung zum

Thema Nietzsche ,in drei Teilen, kann zur Exposition einer

Piratenmetaphysik dienen: „Solch liebende Freunde hatte der Herr

Nietzsche, der selbst das „Wägen“ gegenüber dem „Zählen“ bevorzugte

und, – „ein lebendiges Beispiel der Fälschung des Tatsächlichen durch

Moral“, denn: Nietzsches Anliegen war — wenn man nicht sein

gesamtes Werk zum neurotischen Symptom wegmachen will — seine

Kritik am Horndeutschen, die „Wagnerei“ und die verlogene Dekadenz

des dünkelhaften Kunstbetriebes und, was Wagner betraf, dessen

eigennützige, zynische Instrumentalisierung eines Zeitgeschmackes,

den Nietzsche wie die waffenstarrende Politik Hohenzollerns empfand

und ablehnte.

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;


Lichtgeschwindigkeit 128

Dezember 28, 2009

Lichtgeschwindigkeit 128, DAS BERLINER MANIFEST Teil 3,

VOLLTEXT hier: vom 11. Dezember 2009.

Grundsatzprogramm oder Parteiprogramm?

Kernsätze zur Piratenpartei Deutschland von Dr. Dietmar Moews,

Piratenpartei Deutschland, im Globus mit Vorgarten,

Berlin-Pankow Niederschönhausen,

aufgenommen am 28. Dezember 2009.

BERLINER MANIFEST

Berliner Piraten-Manifest als Denk- und Diskussionspapier

für die IT-Bewegung

Wohlverstanden, dass je präziser ein Parteiprogramm ausgelegt

wird, desto weniger Mitglieder stellen sich dahinter,

um es zu vertreten. Es geht also um Grundwerte.

I.

Keine Freiheit den Feinden der Freiheit

II.

Was geschieht, geht mich an

III.

Berliner Manifest in zehn Eckpunkten – Seite 1 bis 6 heute Punkt 2

2) Piraten lieben Selbstbestimmung, die auf politische

Allzuständigkeit und Selbstverantwortung der lokalen

Basis bezogen ist, auch gegen virtuelle Majoritäten.

Freiheit und Zugang und ein offenes soziales Menschenbild

mit Toleranz und Solidarität gegenüber allen anderen

selbstbestimmten gesellschaftlichen Formationen in

der Welt, bestimmen das Selbstbild der Piraten vor

dem Hintergrund der UN-Menschenrechte.

Schlosspark am Schloss Schönhausen§ in Niederschönhausen

in Berlin-Pankow, Aquarell von 1956 gemalt von Theodor Großmann.

Anmerkungen zum Gebrauch und zur Debatte zum BERLINER MANIFEST:

Das BERLINER MANIFEST ist ein Grundsatzprogramm.

Es stellt die Grundsätze der Piraten dar, die die Piraten,

die Piratenbewegung und die zukünftige IT-Gesellschaft

politisch verbinden.

Ein Grundsatzprogramm ist ein Wertekanon, der unter der

Parteisatzung stehen muss. Während die Parteisatzung

Werte und Ziele der Piratenpartei gegenüber dem

Parteiengesetz und der staatlichen Zulassung festgelegt

hat, die nicht, auch nicht durch Parteibeschlüsse, zu ändern

oder zu entfernen sind, gilt das Manifest den weiteren

politischen Grundsätzen. Das Manifest weist die

Gemeinsamkeiten der Piraten auf, Werte, Normen, Ziele

und gemeinsam bekämpfte oder zu bekämpfende

Gegeninstanzen, anders als ein Parteiprogramm,

insbesondere Wahlprogramm. Ein Wahlprogramm stellt

die Absichten und Ziele den Wählern in Aussicht, was

die Piraten vorhaben, um gewählt zu werden und um die

Politik zu gestalten. Das Manifest stellt die gemeinsamen

Piratenwerte heraus, weswegen sich noch viele andere Bürger

den Piraten anschließen mögen, weil hierin die Zukunftsfragen

gesehen, gestellt und beantwortet werden:

Es ist das neue Jahrhundert im Zeichen der Neuen Sinnlichkeit –

sexuell wie virtuell-sozial.

Politische Fragen sind nach drei Kategorien zu betrachten,

damit man ein gültiges politisches Urteil formulieren kann:

1. Medien

2. Themen

3. Werte

Ferner gelten drei Bewertungsfragen für alle politischen Medien, Themen und Werte:

1. Veränderlichkeiten

2. Abhängigkeiten

3. Traditionen

Lichtgeschwindigkeit.wordpress.com Dietmar Moews‘ Blog

stellt den Volltext

BERLINER MANIFEST online frei zum Zugriff.

Produktion, Performance, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews,

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;


Lichtgeschwindigkeit 128

Dezember 28, 2009