CF Barcelona gewinnt Champions League 2015 in Berlin mit 3:1 gegen Juve

Juni 6, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5642

vom Samstag, 6. Juni 2015

.

IMG_4006

.

Das Endspiel war das Spitzenspiel des Wettbewerbs der europäischen Landesmeister.

.

Die momentan besten Mannschaften im Bereich der UEFA (Europäische Fußball Union), der alte und neue spanische Meister und Landespokalsieger CF Barcelona gewann heute Abend im Berliner Olympiastadion von 1936 gegen den italienischen Meister Juventus Turin mit 3:1 Toren in der einfachen Spielzeit.

.

sportflagge_spanien_tennis

.

Dieses Endspiel in Berlin wurde bei südlichen Temperaturen und bestem Wetter, mit mittelmäßigen Schiedsrichterleistungen, die nicht spielentscheidend wurden, und ungeachtet eines belämmerten ZDF-Kommentators Béla Réty, der bekanntermaßen eine erhebliche Sprachkompetenz und eine inferiore Fußballkompetenz hat.

.

sportflagge_italien_halfpipeskateboard

.

Das Spiel wurde in der normalen Spielzeit von 90 Minuten plus Verzögerungen abgeschlossen. Es war geprägt von ausgezeichneten taktischen Einstellungen der Mannschaften und von den bekannten virtuosen Spielervorführungen höchstbegabter Leute wie ter Stegen, Buffon, Pirlo, Pogba, Iniesta, Neymar, Messi, Suarez, Moreno – die jeder in Einzelmomenten blendend strahlenden Hochglanz erzeugten.

.

Barcelonas Taktik des Ballbesitzspieles und dem engmaschigen Kombinationsspiel hin zum Abschluss, brachte bereits in den ersten Minuten die 1: 0 Führung – eines freches filigranes Doppelkurzpasss-Endspiels im engsten Gewühl, das schließlich Rakitic abschließend einschob.

.

Herausheben möchte ich extra auch den genialen Pirlo, der fast 40 Jahre alt ist und noch zum Weltspitzensport befähigt, in beinahe all seinen Eins zu Eins Situationen mit Messi, diesen „unstoppbaren“ Fex, stoppte, weil er ebenfalls die kleinen Schritte, die Antizipation und Geschicklichkeit hat – Pirlo, Weltmeister mit Italien, zweifach Champions League mit Mailand – sehenswert. Desto bescheuerter die Kommentare des ZDF-Béla Réty zu Pirlo.

.

Die hervorragend großen athletischen Spieler von Juventus brachten mit meist hervorragender Antizipation und äußerst wacher Zweikampfkraft das Barcaspiel zum Stocken. Juves Weltmeister-Torwart Buffon hatte unglaubliche Rettungsszenen. Iniesta, Messi und andere konnten immer wieder durch Beschleunigung am Ball lichterlohe Stimmung vor dem Turiner Tor entfachen.

.

Juve hatte dagegen erhebliche Konterangriffe mit enorm genauer Ballsicherheit und Höchstgeschwindigkeit auf den Flügeln.

.

Besondere Preissteigerung am Spielermarkt müssen eindeutig die Turiner Pogba, auf der linken Seite als Verteidiger und Stoßstürmer, sowie Moreno, der Mittelstürmer auch an der linken Linie, für ihre Vereine und Spielerhändler verzeichnen.

.

Kurz – beide Mannschaften waren das gesamten Endspiel über brandgefährlich. Und die Torwarte glänzten herausragend. Ein großes Vergnügen, mit anzusehen.

.

Mitte zweite Halbzeit schoss Juve das 1: 1 Ausgleichtor, indem nach herausragendem Hackensteilpass, Marchisio, Lichtensteiner und ein äußerst harter unhaltbarer Schuss von Tevez aus der zweiten Reihe von ter Stegen nur noch in aller höchster Notabwehr in den abschließenden Nachschuss von Morata nicht entscheidend abgewehrt werden konnte.

.

Mit dem 1:1 Ausgleichstor war der Spielverlauf zum Champions League-Sieg vollkommen geöffnet. Aber zum Schluss:

.

Auch Buffon musste einen zu harten unhaltbaren Schuss nach vorne abklatschen, den der lauernde Suarez aus kurzer Distanz halbhoch zur 2:1 Führung für Barcelona reinknallte.

.

In den Nachspielminuten drückte Juve, wie es sich gehört, auch Buffon rückte mit auf – es kam zum Konter. Plötzlich liefen viele Barcelonaspieler auf die aufgelöste Juve-Abwehr zu. Messi führte den Ball, kreuzte in bewährter Manier die Laufwege zweier Juveverteidiger, die er dadurch ausschaltete, und passte in den linken Strafraum auf Neymar. Neymar legte sich den Ball gut hin, beobachtete die Bewegung Buffons, den er zum 3:1 mit einem scharfen Flachschuss aus ca. zehn Metern Distanz tunnelte.

.

Barcelona hat mit dem zu seinem letzten Spiel eingewechselten Xavi und mit Iniesta bereits vierfache Champions-League-Gewinner. Weltmeister, Landesmeister, Pokalsieger – alles vielfach und dazu ein garantiert tiefgehendes Wissen zu den Doping-Methoden und -Praktiken der letzten 20 Jahre im Bereich spanischer Mannschaftssportler.

.

Mit diesem Ergebnis, 3: 1 nach 97 Minuten Spieldauer, waren alle Fehlentscheidungen des Schiedsrichter-Teams und seltsamen Nichtplatzverweise durch seltsame gelbe Karten und nichtgegebene gelbrote Karten aus dem Blick geraten.

.

Juventus Turin hätte ebenfalls die Siegtore schießen können und wäre ein würdiger Sieger geworden. Der amerikanische Trikotsponsor JEEP hat einen gutem Werbeträger unter Vertrag. Juve beschäftigt Spieler aus aller Herren Länder, aus Afrika, Lateinamerika und aus Spanien u.a.

.

Mit 3:1 gewann CF Barcelona und ist momentan zweifellos der beste Profikader und die beste Fußballmannschaft der Welt. In der Aufstellung des katalonischen Vereins spielten zahlreiche Ausländer und Nichtkatalanen, sogar der deutsche Torwart Marc ter Stegen, der damit im Alter von 23 Jahren den größten Vereinspokal gewonnen hat.

.

IMG_0039

Für alle Fälle – dünnes Müller von Audi-ADIDAS

.

Mit dem Lable „Qatar“ auf dem Trikot bewegt sich CF Barcelona im Schweinebereich der Sportkäufer und konnte sich vom gekauften Michel Platini die Meriten unverschämt bescheinigen lassen – ganz propper dabei Bundespräsident Gauck und der schiefe DFB-Präsident und FIFA-Funktionär Wolfgang Niersbach: „QATAR“ – nimmt auch Handball oder Volleyball, Basketball, Formel EINS, Bayern München oder LEOPARD ZWEI.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein