Langfang steckt den Chinesen Liu Tienan Lebenslang ins Gefängnis

Dezember 11, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5178

am Donnerstag, 11. Dezember 2014

.

IMG_3719

.

Hier kommt ein erfreuliches Beispiel für Rechtsprechung und Moral – aus der Volksrepublik China:

.

sportflagge_china_basketball

.

Der ehedem mächtige Vorstand der chinesischen Entwicklungs- und Reformkommission, Liu Tienan, hat Bestechungsgelder in Höhe von ca. 35 Millionen Yuan angenommen (etwa 4,5 Millionen Euro) – meldet heute die FAZ, „hartes Urteil wegen Korruption“, Seite 2, aus Peking.

.

Der Fall Liu Tienan ist einer der wenigen Korruptionsfälle auf hoher politischer Ebene, der nicht von den Korruptionsermittlern der Partei, sondern durch Recherchen eines Journalisten aufgedeckt wurde. Das einflussreiche Wirtschaftsmagazin „Cajing“ hatte die Recherche veröffentlicht und war damit zunächst in die Kritik geraten.

.

Die meisten chinesischen Medien wagen sich nicht an Korruptionsrecherchen, wenn ranghohe Kader involviert sind.

.

Die Strafe für Liu Tienan fällt milder aus als die im Fall des ehemaligen Eisenbahnministers Liu Zhijun, der für Bestechungsgelder von etwa acht Millionen Yuan zur Todesstrafe mit Bewährungsaufschub verurteilt worden war. Für Liu Tienan berücksichtigte das Gericht das Geständnis und die Reue des Angeklagten.

.

Die Entwicklungs- und Reformkommission ist eines der wichtigsten Regierungsgremien für die chinesische Wirtschaft (bürokratischer Staatskapitalismus). Sie legt die Wirtschaftsplanung vor und hat über Großprojekte zu entscheiden. Ihre Leiter haben Ministerrang.

.

Leider berichtet die FAZ nichts Näheres zu dieser konkreten Wirtschaftskriminalität, wer, wozu, wie, welche Unternehmen an Liu Tienan gezahlt hatte.

.

Das Gericht in Langfang bei Peking verhandelte wegen Bestechlichkeit und Amtsmissbrauch. Liu Tienan hatte vier Unternehmen und mehrere Einzelpersonen Vorteile verschafft.

.

IMG_3360

.

Dietmar Moews meint: Ungeachtet, dass ich keine Möglichkeit habe diese FAZ-Meldung auf Verlässlichkeit zu prüfen, kommen wichtige kulturtechniken ins Gespräch:

.

Es entsteht der Schein: China bewegt sich in Richtung Marktwirtschaft und Rechtsstaat sowie unter Entfaltung selbstinitiativer freier Medienarbeit.

.

Ich fordere seit vielen Jahren für die „peanuts-orientierte“ festetablierte Wirtschaftskriminalität in der deutschen Marktwirtschaft ordentliche Strafprozesse und volle Haftung für Schaden und Verluste.

.

Leitende Manager, Entscheider, Prokuristen, Vorsitzende, Beiräte u. ä. müssen sich Ermittlungen stellen, und dabei hinsichtlich Professionalität, Treue und Verantwortung moralische Vorbilder sein: Sie müssen sich der Vorbildrolle stellen.

.

Wer schweren Schaden verursacht und sich der rechtsstaatlichen Gerichtsbarkeit entzieht – Beispiele Ackermann und Hoeness – muss mit Platzverweis und öffentlicher Ächtung belegt werden.

.

Josef Ackermann hat der Deutschen Bank Milliardenschäden und Riesigen Ansehensverlust erzeugt, dabei weder Geständnis, Einsicht oder Reue gezeigt. Ebenso Uli Hoeness, hat noch bis zum Urteilsspruch gelogen (was allerdings in eigener Sache erlaubt ist), hat keineswegs gestanden, zeigt keine Reue und keine Einsicht – und erhält eine vollkommen unmoralische Bevorzugung gegenüber den von Bayerischen Gerichten in entsprechenden Strafprozessen gesprochenen Urteilen.

.

Todesstrafe auf Bewährung ist eine überzeugende Sanktion, für den Schwerkriminellen, der nicht einsichtig ist. Keiner, weder Ackermann noch Hoeness haben Sonderrechte oder dürfen sich als Rechtsverächter derart aufspielen.

.

sportflagge_china_volleyball

und BESTELLEN,

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3883

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

.

484_9_94_kopie_korb_mit_fruechten

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Advertisements

ASSAD-WAHL in Syrien

Juni 3, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4481

am 3. Juni 2014

.

Bild

.

In Syrien wird von brutalen Militaristen Krieg veranstaltet. Alle wichtigen militaristischen Kriegsstaaten der Welt zündeln direkt und indirekt in Syrien.

Große Kreativität in der Zersetzungs- und Kriegspropaganda hat das selbst im Dauerkrieg lebende Israel (Gershom Gorenberg „Israel schafft sich ab“). Wie praktisch, wenn rings um Palästina panarabische Volksgruppen durch gezielte Bewaffnung, riesige Bestechungsgelder und zu Al Qaida-artigen Muslimisten / Islamisten / Kriegsorthodoxien aufgebaut werden. Task Forces und Mossad stets im Dienst.

.

.

Syrien war die Lebensheimat von vielfältigen Volksgruppen, diverser Religionsausprägungen, vorherrschend die spezielle moslemische politische Machtgruppierung der Familie Assad.

.

.

Dieser Assad ist keineswegs Führer des Islams. Assad ist nicht einhelliger Führer der sozialen Entitäten in Syrien. Assad war ein Personalarrangement, das jahrelang geeignet war, die Balance aller möglichen Interesseneinflüsse auszutanzen. Bis die Zündelei begann.

.

.

Heute herrscht riesiges Flüchtlingselend und Not in Syrien und für alle Syrer sowie den hilfsbereiten Staaten um Syrien herum. Assad kann die staatliche („zivile“) Ordnung nicht mit seinen Mitteln der Staats-und Ordnungsgewalt durchsetzen. Er versucht es – und da ist der KRIEG. Die Frechheit beginnt schon damit, den Krieg in Syrien Bürgerkrieg zu nennen: Der Bürgerkrieg der INTEGRATIONISTEN eigener Art – Scheiße.

.

.

Was sollen Israel, Russland, USA, Persien, Saudi-Arabien, Türken mit Patriot-Systemen – alle mit deutschem Giftgas bewaffnet (außer die Todesstrafler in USA, die ihre Kundschaft nicht totkriegen).

.

.

Ich frage: Wo sind die Kurden. Hat man die nicht ordentlich bewaffnet?

.

.

Mit Nietzsches Jenseits von Gut und Böse – also nüchtern, vorurteilsfrei beurteilt – und mit Isaiah Berlins Diesseits von Gut und Böse – also vorbehaltlos auf die Seite der Menschen gestellt, gibt es doch für Syrien nur eins:

.

.

Diese Wahlen, die heute begonnen haben, und wo drei Kandidaten zur Wahl stehen, von allen wahlberechtigten Syrern, die in halbwegs befriedeten Landesteilen und örtlichen Offizialgelegenheiten Wahllokale finden können, sind der Schritt hin zu einer friedlichen Entwicklung.

.

.

Alle Propagandisten und Kriegbetreiber, die sofort in das Medienhorn stoßen, diese Wahl und Assad niederzumähen, sind dämliche Lappen. Welche Lösung, den absurden Krieg in Syrien zu stoppen haben die denn?

.

.

Die Feinde von Assad haben nunmehr über Jahre die syrische Bevölkerung geschunden. Es gibt inzwischen junge syrische Menschen, die nur in Zeltlagern und Fluchtnot gelebt haben. Sollen gefälligst alle, die diese Wahlen ablehnen, sofort Alles tun, den Krieg in Syrien abzubrechen und ein auskömmliches Leben ohne Unterdrückung der sozialen Vielheiten und Minderheiten einzuleiten. Sie tun es nicht. Sie wollen auch keinen Übergangsmodus mit Assad.

.

.

Zunächst sollten mal die Hersteller, Händler und Lieferanten des Giftgases von Syrien vors Landgericht München und nach Verurteilung in vier Tagen der bayerischen Staatskrise in die JVA-Landsberg verlagert werden, wo sie dann ERSCHEINEN müssen.

.

.

Dietmar Moews meint: Wo ich in der Welt hingekommen bin, gibt es Dumme – mich schrecken die dummen Deutschen in Deutschland besonders.

.

.

Orthodoxe jeweiliger Religion sind stets die Dummen.

.

.

Unsere abrahamitische jüdisch-christlich-moslemische Eingötterei ist die zahlenmäßig am weitesten in der Welt verbreitete – und die unfriedlichste und kriegerischste. Zu recht verbreitet der katholische Christen-Papst Franz Integrationsparolen, während seine Schafe die Welt zerstören – echt schade, dieser organisierte Irrglaube.

.

.

Das heißt: Die überwiegende Zahl moslemischer Lebenseinheiten ist aus normal friedlichen Menschen nur mit bösen Tricks und Not in Kriege zu führen. Der sogenannte militante Islamismus sind immer junge Dumme, die an einer missverstandenen Ungerechtigkeit in Zorn versetzt werden, und dann in persönlicher Gewaltbereitschaft ein moralisches Ventil zu finden meinen. Verantwortlich sind die Führer und die Finanziers der Waffenhändler.

.

.


Uli Hoeneß – Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen 25

Mai 14, 2014

 

Lichtgeschwindigkeit 4410

am 14. Mai 2014

.

Die hier aufgeführten Kolumnen zum Thema von Moral in unserer Zeit, bezogen auf die Prominenten-Berichterstattung des steuerkriminellen Fußballmanagers Uli Hoeneß aus Bad Wiessee und die Staatskrise des Freistaates Bayern unter der Prüfung als Rechtsstaat, kommt jetzt langsam zum Ende.

.

IMG_1838

.

Der Schwerkriminelle Hoeneß hat seine Straftaten nicht gestanden, sondern über den Urteilsspruch hinaus bekundet, was er von vom Gesetz und seinen Rechtsbrüchen hält.

.

Hoeneß hat der Öffentlichkeit über das Fernsehen mitgeteilt, dass er infolge aufgeflogen zu sein und als prominenter Krimineller von vielen Menschen in der Öffentlichkeit abgelehnt wird, nunmehr „Hass“ hat.

.

Hoeneß hat neuerlich seine Sonderrolle mit der Forderung der Sonderbehandlung an seinen Amigo-Staatskrisenstaat Bayern gerichtet. Hoeneß möchte nicht in die Justizvollzugsanstalt Landsberg am Lech, weil es dort transparent zugeht (nicht Hoeneß allein, sondern alle Einsitzenden von Stadelheim befinden sich in einer staatlichen und öffentlichen Anstalt). Seine Rechtsvertretung hat bei der Staatsanwaltschaft für das Landgericht München II Einspruch gegen seine Unterbringung in der JVA Landsberg eingelegt: wegen Verletzung seiner Privatsphäre. Hoeneß möchte ein Privatgefängnis, aber keine Sonderbehandlung, in dem seine Privatsphäre eben lieber nicht in einem oberbayerischen Gefängnis und bei unter Umständen Gefängnis-Wärtern oder anderen Häftlingen, die mit Geld geködert werden könnten, öffentlich bekannt werden könnte.

.

.

Kürzlich erzählte Hoeneß vor einer Bayern-München-Presseveranstaltung, dass es völlig abzulehnen ist, wenn Geschäfte wegen Gewinngier gemacht würden, wie im Falle von laufenden Buchpublikationen zum Fall Hoeneß.

.

Dietmar Moews meint: Ohne Sonderbehandlung dringt hier eine eher peinliche Farbe durch, die den etwa bislang als eher intelligenter erschienenen Fußballer, Metzgerssohn und Unternehmer, Uli Hoeneß (geb.1952), ziemlich gedankenlos – kurz: dumm wirken lässt:

Merkt der Schwerkriminelle nicht, wie er in seiner Sonderrolle eines besonders Prominenten eine Vorbildfunktion hat, die er nicht wählen oder abwählen kann, sondern die ihn als Staatsbürger verpflichtet, anständig zu sein? Wenn er nicht an sich halten kann, muss er keine solchen Presseauftritte veranstalten.

Über Geschmack streite ich hier nicht, wenn die Geschmacklosigkeit jedes Eigenmaß verloren hat.

.

.

Nach objektiver Lage der Bewährungsbedingungen hätte ein Schwerkrimineller wie Hoeneß mit diesem Benehmen bereits die günstigere Beurteilung zur Haftminimierung vergeben, wenn es sich nicht um den Sonderfall Hoeneß in der bayerischen Staatskrise handeln würde.

.

Ich sage es voraus: Nicht nur Berlusconi wird nach seiner symbolischen Sozialarbeit nicht mehr wie der alte zurückkommen – Uli Hoeneß dürfte während seiner Haftzeit noch mehr einfallen, als dass er 3 Millionen verspielt habe. Er wurde als Schwerkrimineller strafrechtlich verurteilt und gehört nun zu den erheblich vorbestraften deutschen Staatsbürgern. Wenn Hoeneß erstmal seine Zivilkleidung abgegeben und den Staatsrock angezogen hat, kann er seinen Hass – von einem normalen, sauberem polizeilichen Führungszeugnis unverbrämt – gegen sich selbst wenden.

.

Ein beachtlicher Nebeneffekt des Falles Hoeneß sind nunmehr von den Finanzministern der Länder vergleichsweise geschwind durchgeführte Änderungen der Regeln der Selbstanzeige. Wer dem Staat nicht gegeben hat, was diesem zusteht, muss künftig deutlich mehr Geld nachzahlen, auch wenn er sich selbst angezeigt hat. Und auch die Anzeige selbst soll schwieriger gestaltet werden.

.

Ganz abgeschafft werden soll die Selbstanzeige nicht, denn momentan hat der Staat dadurch erhebliche Einnahmen.

.

Nach den neuen Regeln muss man auch in minder schweren Fällen die Steuerangelegenheiten der vergangenen zehn Jahre tadellos offenlegen. Das birgt das Risiko, dass etwaige Fehler die Straffreiheit verdürbe. Und der scheinbar großzügige Weg in die Steuerehrlichkeit führte in die Falle.

.

Hoeneß hatte jedenfalls keine tadellose Selbstanzeige erstattet und ist bis heute seiner Pflicht, ordnungsgemäße Nacherklärungen vorzulegen, ebenfalls nicht nachgekommen. Hoeneß genießt als Schwerkrimineller eine Sonderbehandlung. Darin liegt die Staatskrise der Amigos.


Uli Hoeneß – Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen 24

Mai 13, 2014

.

Lichtgeschwindigkeit 4404

am 13.Mai 2014

.

Laut heutiger Nachrichtenlage wurde der Straftäter Hoeneß Opfer einer Straftat und hat daraufhin den Rechtsstaat und die Polizei beanspruchen können. Es gab eine Schutzgelderpressung. Hoeneß sollte 200.000 Euro zahlen, damit ihm während seiner Strafgefangenschaft (dreieinhalb Jahre ohne Bewährung) nichts zuleide getan werden soll. Die Polizei hat am Samstag abend in Forstried/München den Erpressungsgeldabholer festgenommen.

.

IMG_1830

.

Die hier aufgeführten Kolumnen zum Thema von Moral am Beispiel Uli Hoeneß in unserer Zeit, bezogen auf die Prominenten-Berichterstattung des steuerkriminellen Fußballmanagers Uli Hoeneß aus Bad Wiessee und die Staatskrise des Freistaates Bayern unter der Prüfung als Rechtsstaat, kommt jetzt langsam zum Ende.

.

Hoeneß hat pauschal eingeräumt, bis zu 60 Millionen EURO unversteuerter Gewinne auf dem schweizer Vontobel-Bankkonto versteckt gehandelt zu haben.

.

Hoeneß hat aber seine Strafhandlungen und zum Verständnis diese Vorgänge dem Gericht nicht überprüfbar dargelegt. Er hat Wert auf Verschleierung so gelegt, dass nunmehr weitere Straftaten zu ermitteln sind. Wenn nicht die bayerische Staatskrise Hoeneß davor schützt.

.

Nun wurde der prominente Millionär Opfer eines Erpressungsversuchs.

.

Schlussfolgerungen über die Entwicklungsrichtung der angängigen individuellen und kollektiven Moralvorstellungen, über qualitative Anhaltspunkte, sind aus Sicht des empirischen Soziologen so zu fassen:

.

Fragen der Moral und der Kampfmoral, Alles, was man zum guten Benehmen und zur Farbe im Alltäglichen hinzunehmen bereit ist, Sitte und Stil in den Spielräumen gesetzlicher Normen lassen sich vom Fall Hoeneß nicht ableiten.

.

Der Fall Hoeneß in den öffentlichen und privaten Reaktionen und ausgesprochenen Bewertungen wie auch das öffentliche Verhalten des Schwerkriminellen Uli Hoeneß selbst, zeigen einen individuellen Fall. Und die Regelhaftigkeit liegt darin, dass Uli Hoeneß sich in einer sozialen Szenerie aufhält, die ihn trägt, und auf die er geradezu weltabgewendet bezogen ist.

.

Es sieht so aus, dass die nicht gerade hochintelligente Fußballerschaft und Prominentengruppe des Uli Hoeneß sich eigentlich als überfordert versteht. Folglich nehmen diese Sozialkontrolleure nicht steuernd auf Hoeneß Einfluss, sondern schweigen sich aus. Während man intern mit „dumm gelaufen“, „Künstlerpech“, oder „Spielsucht“ sich behilft und dadurch einen Schulterschluss demonstriert, der den Uli Hoeneß zum Durchhalten ermuntert. Hoeneß muss sich nicht ändern, Hoeneß muss nichts bereuen, Hoeneß darf unsinnige Ausreden und Gegenangriffe öffentlich vortragen. Seine Gruppe geht stets nichtssagend mit.

.

Möglich, dass der eine oder andere jüngere Hoeneß-Fußballer mal von Zweifeln beschlichen werden wird, dass es vielleicht nicht wünschenswert und stark ist, einer Verpitbullung in der Gesellschaft öffentlich Ausdruck zu geben, wie es Uli Hoeneß tut – denn der scheint sich ja verrannt zu haben, verzockt, nennt er das.

.

Der Fall Hoeneß zeigt eine deutsche Variante der staatsfernen Lebensweise und der informellen gestattenden Gesellschaft (Permissivität). Klarer und schlichter kann man entsprechend Staatsferne in Italien beobachten – wenn die Republik Italien pleite ist, schaut der Italiener vergnügt, schnüffelt in der Luft und sagt bestenfalls: Mein Arsch furzt.

.

IMG_1301


Uli Hoeneß – Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen 20

April 2, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4266

am 2. April 2014

.

Die Knast-Regeln für Hoeneß“, titelt BILD.de online. Noch täglich wird der Prominente Schwerverbrecher auf den Titelseiten der Kaufmedien aufgeboten: Uli Hoeneß für die Fibel zur Volksaufklärung enthält stets wie eine Beiladung, auch Wirkungen der allgemeinen Ermüdung, des Überdrusses, aber auch der moralischen Abstumpfung, Auszehrung der Grundhoffnung auf Gerechtigkeit und auf Recht und Ordnung seitens des deutschen Staates und so weiter, ohne es zu überfrachten

.

Bild

.

Wenn es also so aussieht, als würden die Massenmedien den Fall Hoeneß jetzt nur noch auslutschen, ohne die Fragen nach Moral, Recht, Sitte, Ethik, Anstand zu thematisieren, dann ist dennoch interessant, wie hier auch unausgesprochen der Machtanspruch des Staates und seiner Bürokratien durchgesetzt wird.

.

Der deutsche Gerichtsbarkeitsstaat im Föderalismus – hier der Freistaat Bayern und sein Landgericht München II – setzen durch, dass der Steuerhinterzieher Alles zahlt, was er schuldet, Zinsen und Strafgeld – ein schöner Batzen. Von der Gefängnisstrafe kann sich der Staat nichts kaufen.

.

Dass der gesamte Kapitalverbrecher-Hoeneß-Komplex insgesamt und in diversen wichtigen Einzelheit ungeklärt ist, auch nicht weiter staatsanwaltlich ermittelt oder richterlich erörtert wird – dass in dem Vier-Tage-Turbo-Verfahren also die Fragen der Gerechtigkeit ziemlich brüsk und offen ignoriert wurden, ist der Beitrag zur obrigkeitlich-bayerischen Ordnungs- und Autoritätspolitik: Der Steuerkriminelle wird jetzt weggeschlossen und Frieden bricht aus.

.

Wie heil die Kräuter sind, so komisch sind manchmal die Verlautbarungen. Aber das Verhalten ist dann ganz anders.

.

Der deutsche Staat vernachlässigt im Fall-Hoeneß die Gerechtigkeit und die Abrichtung der Öffentlichkeit durch oberflächliche Ermittlungen. Gleichzeitig wird in Berlin auf höchster staatlicher Ebene ein Steuerkrimineller gefeiert:

Der Chinese Ai weiwei wird in einer „Staatskunstaktion“ im Berliner Gropiusbau gefeiert, der in China als Steuerhinterzieher verurteilt wurde, während also ein anderer dicker Mann vom Tegernsee in München zu dreieinhalb Jahren JVA Landsberg verurteilt wurde.

.

Gleichzeitig empfängt Bundespräsident Gauck den Staatschef Xi aus China und die Bundeskanzlerin empfing ebenfalls Herrn Xi Jinping – allesamt waren ja zu DDR-Zeiten in straflagerartiger kommunistischer Obhut. Und das Gerechtigkeitsgefühl der deutschen Wähler war gestärkt. Denn wer wollte da noch Menschenrechte von Gerechtigkeit trennen. Das ist so sicher, wie die Bildung des Uli Hoeneß ungeeignet ist, dass sich Uli Hoeneß, als wichtiger Sprecher seiner sozialen Gruppe „Fußball-und Unterhaltungsfreizeit“, in solche politischen Fragen einmischen würde oder kompetent einmischen könnte.

.

Verpitbullung ist auch die Bildungslosigkeit von Peers, die nichts zu sagen haben. Im Fall Hoeneß ist deshalb dennoch nicht auf nachteilige Wirkungen bei Uli Hoeneß selbst zu fürchten. Er wird zukünftig einfach etwas besser aufpassen (lassen),

.

Falls der Steuerkriminelle Uli Hoeneß im Gefängnis seine Zeit dazu nutzt, Malerei zu studieren, möglichst zur Staatskunst in Deutschland ästhetisch abweichende großformatige Bilder zu malen und zu zeichnen, wäre es ein klammheimliches Vergnügen für die Gerechtigkeitschulden, die noch staatlicherseits zu begleichen sind, solche Antistaatskunst öffentlich auszustellen.

.

Mit Hilfe weltbedeutender Großsponsoren, wie VW, Audi, Allianz, Adidas oder Deutsche Telekom ließen sich sicherlich die internationalen Wirtschaftsbeziehungen mit chinesischen Konzernen und speziell solchen zu Staatschef Xi Jinping nutzen, große Uli Hoeneß-Kunstausstellungen in China, mit großem staatschinesischem Tamtam, herauszubringen. Inzwischen gibt es weltweit beachtete Kunstmessen in China, in Peking, in Schanghai – dass mit Auftritten der Fußballmannschaft FC Bayern zu Ausstellungseröffnungen größte Publikumsaufmerksamkeit erreicht werden kann. Dabei spielt dann der ästhetische Zuschnitt aufs Publikum, verständliche gegenständliche Bildmalereien zu zeigen, einen dankenswerten Schritt in Richtung Moral und Gerechtigkeit, nämlich wenn die Kunst für die Menschen zugänglich und schön ist.

.

Man kann nur wünschen: Uli Hoeneß – auf zu neuen Ufern, streng dich an. Malerei ist wie Fußball: Fleiß, viel Gefühl, üben üben, Selbstkritik, Demut, aber auch Individualität und Marktmacht.

.

Bild


Uli Hoeneß – Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen 10

März 19, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4225

am 19. März 2014

.

Dies ist die zehnte FOLGE zur Hoeness-Moral von inzwischen 25 fortschreitenden Texten LICHTGESCHWINDIGKEIT.

Es ist ein kleiner soziologischer Volksschul-Kurs vom Soziologen – ich lade herzlich ein:

 

Der Fall der Strafverfolgung des prominenten Steuerkriminellen Uli Hoeneß findet in der gesellschaftlichen Resonanz bemerkenswerte Einlassungen zur vorgetragenen Kampfmoral und Unmoral des Straftäters wie auch in den Stimmen der öffentlichen Szenerien.

.

Image

.

Der Steuerkriminelle Hoeness hat weder vollumfänglich die Klärung seiner Straftaten gesucht, noch hat er sich von der Salamitaktik seiner Verteidigung distanziert.

Der Steuerkriminelle zeigte im Gerichtssaal, dass er weiterhin bedauert, dass man ihm das „Handwerk“ gelegt hat. Er würdigte demonstrativ seinem Selbstanzeige-Fachmann keinen Blick. Dabei ist anzunehmen, dass dieser Mann über weiteres belastendes Wissen verfügt.

Hoeness wird gemäß seiner Verurteilung nach Lage der Dinge ordnungsgemäße Steuerbescheide vom Finanzamt erhalten und diese einschließlich aller Zusatzkosten ausgleichen müssen.

.

Das Lügengebäude

Das Lügengebäude, das Hoeness der Öffentlichkeit und seinen FC Bayern-Mitgliedern vormacht, lässt sich kaum schönreden. Noch kürzlich erklärte der vorbestrafte Steuerkriminelle als Titel-Story eines Hochglanz-Wochenblattes:

.

Mein größter Aktien-Flop war der Kauf der Aktien von BV Borussia Dortmund“.

Damit setzt Hoeness seinen Steuerhinterziehungen im Großen eine Verpitbullung im Kleinen hinzu. Er nutzt den Wunsch der Bayern München-Fußballer nach Stallgeruch und Zusammenhalt, indem er vorgibt, sich hauptsächlich mit BVB-Aktien verzockt zu haben.

.

Eine moralische Selbstbesinnung der Hoeness-Unterstützer und der öffentlich vorgetragenen Indifferenz ist bislang nicht erkennbar. Die Sprecher des FC Bayern verstärken diesen Irrlauf, als seien sowohl der Verein wie die AG FC Bayern München bzw. einzelne Exponenten, wie der ebenfalls vorbestrafte Karl-Heinz Rummenigge, selbst in das betrügerische Riesenrad verstrickt.

.

Das geringe Wissen des allgemeinen Publikums und der Öffentlichkeit, wie auch das bessere Wissen in Kreisen der potentiellen Steuerbetrüger, die hier moralisch im Abseits bleiben, charakterisieren die resonanzlose Passage des Falles Hoeness als unmoralische Sensation der Gesellschaft.

.

Die Kommentatoren meinen, diese Amoralität und Indolenz seien bezeichnend für die weitreichende Steuerunehrlichkeit jedes Einzelnen Steuerbürgers: Man verhält sich still, weil man nur selbst Glück hatte und zufällig nicht selbst erwischt worden ist.

.

Dietmar Moews meint:

Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen sind aktuell deutlich. Die soziale Kontrolle der verschiedenen den Steuerkriminellen umgebenden Kollektive und Szenerien distanzieren sich kaum bzw.bekennen sich lediglich zur Erklärungsnorm „Steuerehrlichkeit“. Gleichzeitig belegt die „Verhaltensnorm“ in der Öffentlichkeit, mehr von der „Farbe im Alltäglichen“ zu halten als vom Rechtsstaat.

.

In privaten und informellen Meinungsbildern kommen eher Schweigen zum missliebigen Thema als moralische Reklamation zum Ausdruck. Die Individuen der Gesellschaft halten nichts von der eigenen sozialen Kontrollfunktion. Bevorzugt wird abgelenkt auf leichtgängigere Parteinahmen der Fußballfans, entweder für oder gegen den FC Bayern München.

.

Aus sozialwissenschaftlicher Perspektive sind die Fragen zur Steuerehrlichkeit, zum gesamten Steuerstaat als Gemeinschaftswert, die soziale Verpflichtung zur Kontrolle und zur Teilnahme an der Meinungsbildung, aktualisiert.

Es hat den Anschein als suchten die Menschen stets eher Erleichterung und Pflichtlosigkeit, als durch verbindliche Sozio-Kultur der fortlaufenden Reproduktion der Gesellschaft dienen zu wollen.

Erhöhung des staatlichen Drucks gegen Verpitbullung würde nicht der Intergration nützen, sondern vermutlich die Basisdistanz erhöhen.

.

Moralisieren ist begrenzt und führt nicht zu größerer moralischer Werttreue gegenüber Wahr und Falsch, Gut und Böse, bzw. nicht zur Stärkung der Kampfmoral, wenn die Bürger ihr Selbstverständnis Diesseits von Gut und Böse – also auf der eigenen Seite – ansiedeln. Es grüßt Max Stirner: „Der Einzige und sein Eigentum“.

.

Image

 

Fortsetzung folgt


Uli Hoeneß – Kampfmoral und Unmoral eines Steuerkriminellen 5

März 14, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4210

am 14. März 2014

.

Einen Tag nach Verkündung des Urteils vom 13. März 2014: Drei Jahre und sechs Monate Gefängnis ohne Bewährung, hat der verurteilte Prominente Uli Hoeneß öffentlich mitgeteilt, den Richterspruch anzuerkennen und keinerlei Einspruch einzulegen. Außerdem ist Uli Hoeneß von seinen Ämtern im Fußball, als Präsident des e. V.s FC Bayern München sowie als Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, zurückgetreten.

.

Image

.

Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU), die vor einiger Zeit eine persönliche Mißbilligung der selbstangezeigten Strafhandlungen von Uli Honeneß öffentlich bekannt gegeben hatte, ließ heute durch Regierungssprecher Seibert für die auf das Urteil gezogene Konsequenzen ihren Respekt mitteilen.

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bekundete heute persönlich vor dem Bayerischen Fernsehen sein Mitgefühl für den Bestraften und sagte: „…Uli Hoeneß hat Format“.

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) sprach heute seinen Respekt für die vom verurteilten Uli Hoeneß gezogenen Konsequenzen aus.

.

Dr. Dietmar Moews hatte vorab drei Schritte im Fall Hoeneß verlangt:

1) Vollumfängliche Klärung des Gesamtkomplexes (noch liegt die schriftliche Urteilsbegründung nicht vor. Jedoch sind erhebliche Widersprüche und Fragen offen geblieben);

2) Verurteilung in allen Prozess-Befunden im Sinne des Strafantrages der Staatsanwaltschaft;

3) Kein Freiheitsentzug für Uli Hoeneß, stattdessen zusätzlich eine in Geldstrafe umgewandelte Strafe. Gefängnis könnte nur schaden. Uli Hoeneß sollte unverzüglich „neu anfangen“ können, sich als vorbildlicher Bürger zu bewähren. 

Zum Neuanfang gehört die klare Nachvollziehbarkeit der Finanzquellen, die die in Kürze zu zahlenden Strafzahlungen und Kostendarstellungen erfordern.

.

Kampfmoral und Unmoral (Verpitbullung) des Beklagten Uli Hoeneß haben sein Verhalten während der Ermittlungen und  vor Gericht und die eindeutig nicht vollumfängliche Klärung aller näheren Umstände eindeutig zum Ausdruck gebracht: Hoeneß sagte heute: „Das entspricht meinem Verständnis von Anstand“

.

Hoeneß bleibt gegen Kaution – bis das Urteil rechtskräftig geworden ist – zunächst weiterhin auf freiem Fuß, bis er in Landsberg am Lech einsitzen muss.

.

Die noch nicht ordentlich vorliegenden und mit Bescheiden abgeschlossenen Steuererklärungen durch das für Hoeneß zuständige Finanzamt sind detailliert vom Finanzamt zu berechnen. Erst dann werden die steuerstrafrechtlichen Handlungen und der verursachte Schaden konkret herauskommen.

.

Ferner liegen vermutlich weitere strafrechtliche Betrugstaten vor, die in diesem Verfahren nicht verhandelt und beurteilt worden sind.

Es kann sowohl die Staatsanwaltschaft Einspruch bzw. Revision gegen das Urteil vom 13. März 2014 beim BGH einlegen, z. B. wegen umstrittenen Normen einer Selbstanzeige sowie der hier vorliegenden konkreten gescheiterten Selbstanzeige.

Es können durch die kommenden Bescheide des Finanzamtes Rosenheim erhebliche neue Dimensionen der Steuerstraftaten bekannt werden, sodass es eine erneute Verhandlung wegen der Steuerstrafsachen gegen Uli Hoeneß geben kann.

.

Image

.

Es können allerdings erneute Klagegründe wegen Betruges, uneidlichen Falschaussagen, weitere Nummernkonten mit strafrelevanter Benutzung, Bank-Depots u. ä. betreffs z. B. Insidergeschäften, Geldwäsche, Korruption, Bandenkriminalität, der „Herstatt-Komplex“ sowie hinsichtlich der verschiedenen Verjährungsnormen, bekannt werden.

.
Image

.

Fortsetzung folgt